Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten

Diskutiere Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Hallo liebe Freunde des guten und schlechten Geschmacks. Wie einige vielleicht mitbekommen habe verbringe ich seit ein paar Monaten einen guten...
Capricorn

Capricorn

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
6.346
Ort
CH
Modell
R 1200 GS K 50, WR 450 F, Bonneville Newchurch, Brammo Empulse R
Hallo liebe Freunde des guten und schlechten Geschmacks.

Wie einige vielleicht mitbekommen habe verbringe ich seit ein paar Monaten einen guten Teil meiner Freizeit im Keller. Nicht im Darkroom und auch nicht um dort viel zu lachen, sondern um eine Lokomotive zu bauen. Wobei Darkroom eben doch irgendwie treffend ist.
Nicht zuletzt deswegen erachte ich das allwissende und für jede Hausfrauenfrage bestens gerüstete GS-Forum als der richtige Platz mich zwecks einer Brauchbaren Werkstattbeleuchtung zu erkundigen.

Unsere Werkstatt besteht aus zwei Räumen à ca. 5x6 Meter Grundfläche. Raum 1 ist der Raum in dem sich Fräsmaschine, Drehbank, und Standbohrmaschine befinden. Ausgestattet mit 2 Neonröhren und einer Glühbirne.
In Raum 2 befindet sich die Hauptwerkbank, wo geschweisst, geflext, geschraubt uvm. wird. Hier haben wir 6 Neonröhren an der Decke.

Abgesehen davon, dass alle Lampen die wir in der Werkstatt haben Stromfresser sind, die Dinger auch noch schlecht darin das Licht dorthin zu bringen wo man es tatsächlich benötigt.

Doch bevor ich jetzt einfach viel Geld in die Hand nehme und alle Leuchten durch Industrie LED Deckenlampen ersetze wollte ich gerne mal nachfragen ob es dazu auch intelligentere Konzepte gibt, die mir bisher nicht begegnet sind. Wie beleuchtet Ihr eure Werkstatt und wie bewährt sich euer Beleuchtungssystem?

Gerne höre ich von euch.
Gruss aus der Werkstatt.
 
Framic

Framic

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
321
Ort
NordWest
Modell
Triple Black LC, Scarver
Optimales Licht ist möglichst schattenfrei und dieses auch bei niedrigen (Keller-)Decken.

 
Zuletzt bearbeitet:
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
1.048
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Raumgröße: 6x6 Meter. Ich habe bei den Angeboten der bekannten Discounter zugeschlagen und LED-Strahler ("Fluter") zwischen 10 und 20 Watt sehr günstig bekommen. Über der Werkbank leuchten zwei jeweils von den Seiten, so dass Schattenbildung überwiegend vermieden wird. Zwei weitere habe ich über dem Stellplatz vom Motorrad, so dass auch Schrauben "vor Ort" grundsätzlich hell genug ist.

Für Feinarbeiten nutze ich meist eine Stirnlampe, die immer dahin leuchtet, wo ich hinschaue.

Ansonsten habe ich zwei lange Leuchtstoffröhren als "Raumbeleuchtung".
 
Q_Treiber_Josef

Q_Treiber_Josef

Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
23.989
Ort
CH 3098 Köniz
Modell
GS LC 2016
Hallo liebe Freunde des guten und schlechten Geschmacks.

Wie einige vielleicht mitbekommen habe verbringe ich seit ein paar Monaten einen guten Teil meiner Freizeit im Keller. Nicht im Darkroom und auch nicht um dort viel zu lachen, sondern um eine Lokomotive zu bauen. Wobei Darkroom eben doch irgendwie treffend ist.
Nicht zuletzt deswegen erachte ich das allwissende und für jede Hausfrauenfrage bestens gerüstete GS-Forum als der richtige Platz mich zwecks einer Brauchbaren Werkstattbeleuchtung zu erkundigen.

Unsere Werkstatt besteht aus zwei Räumen à ca. 5x6 Meter Grundfläche. Raum 1 ist der Raum in dem sich Fräsmaschine, Drehbank, und Standbohrmaschine befinden. Ausgestattet mit 2 Neonröhren und einer Glühbirne.
In Raum 2 befindet sich die Hauptwerkbank, wo geschweisst, geflext, geschraubt uvm. wird. Hier haben wir 6 Neonröhren an der Decke.

Abgesehen davon, dass alle Lampen die wir in der Werkstatt haben Stromfresser sind, die Dinger auch noch schlecht darin das Licht dorthin zu bringen wo man es tatsächlich benötigt.

Doch bevor ich jetzt einfach viel Geld in die Hand nehme und alle Leuchten durch Industrie LED Deckenlampen ersetze wollte ich gerne mal nachfragen ob es dazu auch intelligentere Konzepte gibt, die mir bisher nicht begegnet sind. Wie beleuchtet Ihr eure Werkstatt und wie bewährt sich euer Beleuchtungssystem?

Gerne höre ich von euch.
Gruss aus der Werkstatt.
Ciao Capri

Ich habe in meinem "Holzkellerchen" zwei ganz gewöhnliche doppelte 120 cm lange Neonröhren an der Decke,
ich werde die nächstens noch mal etwas verstärken mit einem dritten Paket.

PS: wie geht es dem Dampfross Projekt ?

Josef
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
113
Ort
Bei Waiblingen
Modell
R1250GS
In Keller und Garage habe ich Leuchtstoffröhren, d.h. in der Garage jetzt LED. Nach dem Motto "Viel hilft viel". Dadurch habe ich jetzt, was das Licht betrifft, quasi zwei OP's.

In der Garage habe ich an jeder Wand eine Reihe mit ich glaube 4 Stück und nochmal 5 an der Decke.

Ich würde nicht weiter über Konzepte nachdenken sondern schauen was man an LED-"Leuchtstoff"röhren hinsichtlich Anzahl hindübeln kann und dann nochmal 5-6 mehr kaufen.
 
Klausmong

Klausmong

Модератор
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.961
Ort
Wien
Raumgröße: 6x6 Meter. Ich habe bei den Angeboten der bekannten Discounter zugeschlagen und LED-Strahler ("Fluter") zwischen 10 und 20 Watt sehr günstig bekommen. Über der Werkbank leuchten zwei jeweils von den Seiten, so dass Schattenbildung überwiegend vermieden wird. Zwei weitere habe ich über dem Stellplatz vom Motorrad, so dass auch Schrauben "vor Ort" grundsätzlich hell genug ist.

Für Feinarbeiten nutze ich meist eine Stirnlampe, die immer dahin leuchtet, wo ich hinschaue.

Ansonsten habe ich zwei lange Leuchtstoffröhren als "Raumbeleuchtung".
Bei mir Ähnlich.

In meiner Garage mit Motorrad Hebebühne ist eine Leuchtstoffröhre einfach nur Grundlicht.

Dann habe ich 3 LED Fluter mit 10-15W an den Wänden verteilt, die bringen ein gutes Licht in allen Ecken.

Und wenn ich wo noch ganz speziell Licht benötige, dann habe ich einen kleinen aber starken 10W LED Fluter auf einem Mikrostativ, das ich überall hinbiegen kann, wo es wichtig ist.
 
B

Bollo

Dabei seit
06.08.2012
Beiträge
1.171
Ort
Sauerland
Modell
R1250GSA
Ich hab gute Erfahrungen mit 60W-LED-Flächenleuchten. Nur nicht zu viele nehmen, dann wirds zu hell.
 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
810
Modell
Viele, nur keine GS
Werkstatt.jpg
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.039
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
warmweiß vs kaltweiß?
 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
810
Modell
Viele, nur keine GS
Die sind alle Neutral.
 
GSMilan

GSMilan

Dabei seit
02.10.2013
Beiträge
523
Lichttemp.: 3200 K
Ansonsten alte Leuchtstoffröhren raus und LED rein, kein 50 Hz Stroboeffekt mehr.

LG

Bernd
 
B

bezetausoer

Dabei seit
03.09.2007
Beiträge
731
Ort
Kreis RE
Lichttemp.: 3200 K
Ansonsten alte Leuchtstoffröhren raus und LED rein, kein 50 Hz Stroboeffekt mehr.

LG

Bernd
Hallo!
Kann man in den alten Leuchten einfach die Röhren durch "LED-Rohre" ersetzen ohne an der Elektrik was zu ändern (Vorschaltgerät/ Starter)?
 
S

silverfox

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
1.367
Ort
Warmbronn
Modell
1150GS
Hallo,

die LED Flächenleuchten kann ich auch empfehlen.
Durch die beleuchtete Fläche wirft das Licht fast keine Schatten - angenehm zu arbeiten.
Niedrige Aufbauhöhe - passt auch gut in nicht so hohe Bastelkeller und gibt es auch in 2.700K warmweiss.
 
willi.k

willi.k

Dabei seit
26.12.2005
Beiträge
2.128
Ort
Bergisch Gladbach
Modell
HP2E
Zu den Leuchten ist wohl schon alles gesagt, natürlich kommen heute nur noch LED-Leuchten in Betracht ,auch klar.

Damit hat man dann die Möglichkeit, eine definierte Lichtfarbe/Farbtemperatur auszuwählen. Das sollte man unbedingt auch bewusst tun.

Ich kann vor "warmweiß" zum Arbeiten nur abraten/warnen. Nimm unbedingt etwas "kälteres"!

Zur Argumentation zwei Zitate, (sind besser als "imho" oder "m.E.")

Beim Kauf einer LED-Lampe ist die Farbtemperatur, auch Lichtfarbe genannt, besonders wichtig. Es gibt verschiedene Farbtemperaturen – je nach Anwendung und Zweck. Für Schlafzimmer sind Lampen mit angenehmem warmem Licht geeignet, kaltweißes Licht findet in Büros Anwendung und eine tageslichtweiße Lichtfarbe unter anderem in der Industrie und im Gesundheitswesen.
Farbtemperaturen werden in Kelvin (1.000 - 8.000 K) gemessen. je höher die Kelvinzahl, desto bläulicher und kälter das Licht. Farbtemperaturstufen: warmweiß (bis 3.300 K), kaltweiß (3.300 - 5.300 K) und tageslichtweiß (ab 5.300 K)
Ich habe an meiner Garagenwerkbank, zusätzlich zur alten Neonröhren-Grundhelligkeit, rechts und links je einen 30 W 4.000K Fluter von Ledvance (vorm. Osram). Für's Auge sehr angenehm und gut kontrastierend. War eine preiswerte Verbesserung.

Grüße in die Schweiz
Willi
 
Zuletzt bearbeitet:
ice-bear

ice-bear

Dabei seit
16.11.2010
Beiträge
711
Ort
Berlin
Modell
Zur Zeit R1200GS TÜ
LED panele 6000k mein Tipp
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
4.081
Ort
OG
Modell
S1XR
Warmweißes Licht (2700-3000 Kelvin) ist für den Wohnbereich gedacht und bietet dort für die Augen eine angenehme Lichtfarbe, an Arbeitsplätze oder in Werkstätten sollte man drauf achten das „Neutralweis“ (bis 5000 Kelvin) oder darüber mit „tageslichtweis“ (über 5000 Kelvin) die Räumlichkeiten ausgestattet werden.

Achja, und bei der Helligkeit ist nicht die Watt-Angabe, sondern der Lumen-Wert entscheidend, also je höher dieser Wert desto heller/besser die Leuchte.

Wie zuvor von einigen schon erwähnt würde ich auch auf die LED-Leuchten (5-6000Kelvin) wechseln.
 
D

Duesentrieb

Dabei seit
25.03.2015
Beiträge
956
Modell
Duc MTS 950S, HD FXBRS
Hallo!
Kann man in den alten Leuchten einfach die Röhren durch "LED-Rohre" ersetzen ohne an der Elektrik was zu ändern (Vorschaltgerät/ Starter)?
Ja. Zu den LED Röhren gibt es ein "Teil", das genauso wie der Starter aussieht und an dessen Stelle eingeschraubt wird. Ansonsten muss nichts geändert werden.
 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
810
Modell
Viele, nur keine GS
Leider gibt es auch starterlose Fassungen. Da muß man umstricken.
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
4.081
Ort
OG
Modell
S1XR
Wie „Duesentrieb“ schon treffend geschrieben hat können auch alte Röhren durch neue stromsparende LED-Röhren ersetzt werden. Bei den Leuchten die ein elektronisches Vorschaltgerät, also ohne Starter funktionieren kann man einfach 1 zu 1 die Röhren tauschen.

Die Leuchten die ein konventionelles Vorschaltgerät also mit einem Starter, muss dieser entfernt und durch einen „Dummy-Starter“ (meist incl. der LED-Röhre) ersetzt werden, LED-Röhre rein und fertig.
 
Thema:

Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten

Werkstattbeleuchtung: Erfahrungen, Tipps und Tricks und weitere Anekdoten - Ähnliche Themen

  • Jemand Erfahrung mit Buell..?

    Jemand Erfahrung mit Buell..?: Hab ne Buell angeboten bekommen...BJ 2002 Erstzulassung 2004 Schein ganz in Ordnung zu sein...rumpelt richtig gut..würde sich gut in den aktuellen...
  • R 1150 GS Erfahrungen mit Lenkererhöhungen der Fa. Voight auch bei anderen BMW Modellen

    Erfahrungen mit Lenkererhöhungen der Fa. Voight auch bei anderen BMW Modellen: Hallo, ich interessiere mich derzeit für Lenkererhöhungen und bin dabei über die Fa. Voigt gestolpert. Preisgünstig, gefertigt in D, sehen gut aus...
  • IXS Tour Pacora-St - Erfahrungen?

    IXS Tour Pacora-St - Erfahrungen?: Nabend, ich überlege, mir die IXS Pacora ST Textiljacke zu kaufen. Ich bin 191cm groß und ca. 100kg schwer. Ich benötige auf jeden Fall eine...
  • Erfahrung mit Original BMW Hecktasche (4,5l) für Gepäckbrücke HP2?

    Erfahrung mit Original BMW Hecktasche (4,5l) für Gepäckbrücke HP2?: Ich überlege, mir diese Gepäcktasche für die Gepäckbrücke meiner HP2E zu besorgen. Lt. Beschreibung soll sie "universal montierbar durch...
  • Erfahrung Probefahrt AT zu GS

    Erfahrung Probefahrt AT zu GS: Liebe GS Gemeinde, Ich möchte meine Erfahrungen mit einer AT Probefahrt mit euch teilen für den Fall dass der ein oder andere Wechselgedanken hat...
  • Erfahrung Probefahrt AT zu GS - Ähnliche Themen

  • Jemand Erfahrung mit Buell..?

    Jemand Erfahrung mit Buell..?: Hab ne Buell angeboten bekommen...BJ 2002 Erstzulassung 2004 Schein ganz in Ordnung zu sein...rumpelt richtig gut..würde sich gut in den aktuellen...
  • R 1150 GS Erfahrungen mit Lenkererhöhungen der Fa. Voight auch bei anderen BMW Modellen

    Erfahrungen mit Lenkererhöhungen der Fa. Voight auch bei anderen BMW Modellen: Hallo, ich interessiere mich derzeit für Lenkererhöhungen und bin dabei über die Fa. Voigt gestolpert. Preisgünstig, gefertigt in D, sehen gut aus...
  • IXS Tour Pacora-St - Erfahrungen?

    IXS Tour Pacora-St - Erfahrungen?: Nabend, ich überlege, mir die IXS Pacora ST Textiljacke zu kaufen. Ich bin 191cm groß und ca. 100kg schwer. Ich benötige auf jeden Fall eine...
  • Erfahrung mit Original BMW Hecktasche (4,5l) für Gepäckbrücke HP2?

    Erfahrung mit Original BMW Hecktasche (4,5l) für Gepäckbrücke HP2?: Ich überlege, mir diese Gepäcktasche für die Gepäckbrücke meiner HP2E zu besorgen. Lt. Beschreibung soll sie "universal montierbar durch...
  • Erfahrung Probefahrt AT zu GS

    Erfahrung Probefahrt AT zu GS: Liebe GS Gemeinde, Ich möchte meine Erfahrungen mit einer AT Probefahrt mit euch teilen für den Fall dass der ein oder andere Wechselgedanken hat...
  • Oben