1100GS beschleunigt nicht bzw. ruckelt sehr stark

Diskutiere 1100GS beschleunigt nicht bzw. ruckelt sehr stark im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, ich habe gerade ein dringendes Problem, vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit. Meine 1100 GS will seit vorgestern einfach...
K

kei101

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2015
Beiträge
6
Modell
R1100 GS
Hallo zusammen, ich habe gerade ein dringendes Problem, vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.

Meine 1100 GS will seit vorgestern einfach nicht mehr ordentlich beschleunigen. Über die Tage wurde das Problem immer schlimmer. Wenn man Gas gibt beschleunigt sie nur sehr langsam als ob man eine 125ccm fahren würde doch ab und zu während der fahrt beschleunigt sie plötzlich wieder wie früher. Das sorgt für ein besonders ruckliges fahren. Die Auspuffanlage wird beim fahren auch ungewöhnlich heiß.
Ich weiß einfach nicht woran es liegen könnte.
Selbst im Leerlauf merkt man das Unruhige verhalten wenn man den Choke (auf ursprünglich 3000 U/min) einstellt, die Drehzahl wechselt ständig zufällig zwischen 2000 und 3000 U/min hin und her.

Anzumerken wäre noch dass ich in letzter Zeit (aus diversen Gründen) sehr häufig den Zündschlüssel gedreht und sofort wieder zurück gedreht habe, was Die Benzinpumpe nur ganz kurz mit Strom versorgte. Die Pumpe hört sich jedoch immer noch wie früher an und mir sind keine äußerlichen Mängel an ihr aufgefallen.

Viele Grüße
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.183
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
da musst du mal die Karten ganz auf den Tisch legen.... aus verschiedenen Gründen.. ominös was gebastelt, Tank war vl runter, Spritfilter getauscht...Selbst Probleme gesetzt?
Erst mal ne Synchro machen Benzindruck messen Zündkabel prüfen..
 
K

kei101

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2015
Beiträge
6
Modell
R1100 GS
Zu den diversen Gründen: Da mir die Maschine vor kurzem geklaut wurde und wieder aufgetaucht ist hatte ich eine Alarmanlage eingebaut, die los geht wenn man den Schlüssel ohne vorheriger "Sicherheitscode-Eingabe" auf "On" dreht. Beim testen der Alarmanlage habe ich öfters die Maschine nur ganz kurz auf "On" gestellt. Doch als jetzt mit der Zeit diese Probleme auftauchten habe ich die komplette Alarmanlage wieder entfernt um diese schon mal als Ursache auszuschließen.

Den Tank hatte ich mal vor ein paar Wochen angehoben aber nicht ganz abmontiert. Das die Schläuche alle noch sitzen habe ich bereits optisch und mit etwas tasten überprüft. Spritfilter hatte ich nicht getauscht.

Jedenfalls Danke schon mal für deinen Ratschlag, das werde ich direkt morgen überprüfen.
 
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.232
Modell
1100GS, 94
Klingt auf jeden Fall nach "verhungern". Ich würde auf geknickten Spritschlauch oder Pumpe/Filter tippen.
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
4.789
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Da es "seit vorgestern" ist, spricht Vieles für einen "Eingriff" ins vorher funktionierende System, den man systematisch Nachvollziehen sollte.

Ansonsten hätte ich nach dem Wartungszustand gefragt und ggf. auf einen verschmutzten Benzinfilter o. ä. getippt.
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.183
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
ja das mit dem Typischen "Gaszug aus Hülle" war mein erster Gedanke, jedoch schreibst du, von immer schlechter werdend und nun..
Mach doch als einfaches probates Mittel das Spritrohr von einer Düse runter, dicken Fangschlauch drauf und Zündung ein. Kommt dann ein fetter Strahl mit ausreichend Menge? Druck muss umständlicher mit einem T Stück abgegriffen werden: Motor sollte laufen und auch ordentlich Sprit verbrauchen, da ja wenn es durch ein verschmutztes Spritfilter oder müde Pumpe, gerissenen internen Spritschlauch zwischen Filter und Pumpe, zu vernünftigen LL aber vl. nicht unter Vollgas reicht: soll 3 Bar oder mehr.
Auch ganz einfach die beiden Gaszughüllen auf "in der Schraube sitzend" prüfen.
Geknickter äußere Bezinschlauch ist für mich weniger wahrscheinlich, oder ihr habt nicht die harten festen 10 Jahre+ alten Dinger wie ich.
Spritfilter würde ich auf jeden Fall im 2. Schritt erneuern.
Und den alten Sprit raus, wer weiß ob der Dieb irgend was schlechtes geklautes Gelagertes getankt hat?
Hab noch mal gelesen, Frage: seit 2 Tagen plötzlich und nun immer schlimmer ( Gaszug) oder umgekehrt
es war schon vorher etwas und nun plötzlich..(Spritmangel)
 
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
9.145
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
Re. Gaszug aus Hülse gerutscht!
 
1

1100erR

Dabei seit
11.05.2014
Beiträge
159
Gaszug würde ich ausschließen da die Gute ja ab und an loslegen möchte. Spritzufuhr Steuergerät oder irgendein Kontaktproblem an der Elektrik wäre mein Tipp.
Viel Erfolg: Jürgen
 
K

kei101

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2015
Beiträge
6
Modell
R1100 GS
Danke für die vielen Antworten.

Der Gaszug sitzt überall so wie er soll. Habe mal manuell an den Scheiben gedreht welche sonst durch das anziehen des Gases gedreht werden. Beim drehen der linken Scheibe erhöht sich die Drehzahl, so wie es sollte, doch beim drehen der rechten hört man nur ein seltsames foppen.
Da die linke Scheibe automatisch die rechte mit dreht umgekehrt aber nicht, habe ich mal die linke Scheibe angedreht und die rechte dann langsam noch etwas weiter um mögliche Differenzen heraus zu merken. Doch eig. das selbe Ergebnis. Von daher würde ich alles was mit dem Gaszug zu tun hat mittlerweile ausschließen.

Da ich kein Messgerät besitze um den Benzindruck zu messen habe ich wie von teileklaus angedeutet den im Bild rot umkreisten Schlauch entfernt. Beim starten kommt dort ordentlich Benzin raus.
IMG_20150614_101348.jpg

Habe nun auch die Zündkerzen getestet. Beim zünden des Motors gibt nur die linke Zündkerze einen Funken. Die rechte Zündkerze war etwas verrust, habe sie deswegen etwas gesäubert. Doch selbst beim Tausch der beiden Zündkerzen funktionierte nur die linke Seite. Also scheint die rechte Seite einfach keine Zündung zu bekommen.
 
Frosch'n

Frosch'n

Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.639
mal die Einspritzdüsen wechselseitig tauschen ... wenn das Problem mitwandert .... Düse dicht oder def ...

sind die Unterdruckanschlüsse dicht ( Pfropfen unten )

Zündgeschirr kann man auch tauschen ... umstecken an den Spulen ... Kabel und Stecker gehen gerne mal kaput
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
4.789
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Na dann noch mein Klassiker (ich hoffe, der passt auch für die 11er):

Blockstecker hinter der Abdeckung rechts unterm Tank mal auf Leitfähigkeit checken und ggf. säubern bzw. mit Kontaktspray behandeln.
Da hängt auch die Versorgung von Tankuhr und Benzinpumpe dran.
Dieser Stecker hat mir mal Ärger mit ähnlichen Symptomen beschert.

O.k., hatte das mit dem fehlenden Zündfunken rechts überlesen.
 
K

kei101

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2015
Beiträge
6
Modell
R1100 GS
Es ist nun noch merkwürdiger geworden.
Habe die Zündkerzen-Stecker an der Zündspule vertauscht und das Motorrad lief wieder super.
Alles wieder zurück gesteckt und der Fehler war wieder da, wackeln an den Steckern hat nichts gebracht.

Nun bin ich mal etwas mit den vertauschten Steckern gefahren. Die Probleme sind nicht ganz weg sondern nur seltener. So wie es noch vor ein paar Tagen war. Daher vermute ich dass es auch so herum mit der Zeit wieder schlimmer wird.
Da ich diesmal beim fahren mit den "leichten Mängeln" viel mehr darauf geachtet habe, ist mir aufgefallen dass der diesen Beschleunigungsnachlass bei niedrigen Drehzahlen häufiger bekommt.
 
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.232
Modell
1100GS, 94
Kabelbruch im Züdngeschirr - durch das vertauschen liegt das Kabel anders und bekommt wieder Kontakt.

Tausche die Zündkabel mit Steckern und Kerzen. Falls keine Besserung, schau dir die Zündspulen an.

So kann man sich irren, ich hätte fest auf Spritversorgung getippt.
 
K

kei101

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2015
Beiträge
6
Modell
R1100 GS
Ja es war wirklich ein Kabelbruch im Kabel zur rechten Zündkerze.
Wie auch immer das Passiert sein soll, diese Stelle im Bild sollte nicht biegsam sein..
IMG_20150614_191349.jpg

Neue Kabel sind bestellt, hoffentlich war es das einzige Problem.
Melde mich nach dem Einbau nochmal dazu.
 
T

torch

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
242
Ort
München
Modell
S1KR + MM + 11GS
Ja es war wirklich ein Kabelbruch im Kabel zur rechten Zündkerze.
Wie auch immer das Passiert sein soll, diese Stelle im Bild sollte nicht biegsam sein...
Das könnte schon passieren, wenn die Stecker nicht mit dem vorgesehenen Abzieher, sondern mit der (Spitz-)Zange abgezogen werden. Muss ja nicht von dir sein :rolleyes:

gruss

t
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.183
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1200R
Auch wenn der Stecker festgepappt und nicht mit Silikonspray behandelt wird, dann muss man drehen und zerren und innen gehts kaputt:
Freue dich dass du keinen Doppelzünder hast, da wäre es noch Mal teurer, eigentlich doppelt so teier..
Ich denke du hast es gefunden. Hinweis war "manchmal läuft sie wieder unauffällig, dann fehlt ein Zylinder."
 
Thema:

1100GS beschleunigt nicht bzw. ruckelt sehr stark

1100GS beschleunigt nicht bzw. ruckelt sehr stark - Ähnliche Themen

  • Erledigt Biete 1100GS Hepco&Becker Tankschutzbügel

    Biete 1100GS Hepco&Becker Tankschutzbügel: Hallo. Ich biete hier einen GS 1100 Tanlschutzbügel, in ordentlichem Zustand. Alle Anbauteile sind vorhanden. Preis: 120 VHB
  • Erledigt Touring Koffer 1100 GS

    Touring Koffer 1100 GS: Doppelt erstellt deshalb eines gelöscht Grüße Steffen
  • Reifen für 1100GS 50/50

    Reifen für 1100GS 50/50: Welche Reifenmarke gibt es noch die 50/50 Strassenkonform sind? Ich suche etwas mit mehr Profil ( Grobstöller) die auch beim Tüv, Gesetzeshüter in...
  • Suche Blinker R 1100GS / 1150 GS

    Blinker R 1100GS / 1150 GS: Hallo, ich suche einen Satz ( 2 x vo & 2 x hi ) Blinker für die 1150GS / 1100GS etc. inckl Haltearmen; Wer sowas daheim rumliegen hat, und es...
  • K100RT oder R1100GS?

    K100RT oder R1100GS?: Hallo liebe GS-ler, ich bin neu im Forum und hätte da mal ne Frage. Aktuell bin ich erst 16 und fahre noch meine 125er, überlege aber schon...
  • K100RT oder R1100GS? - Ähnliche Themen

  • Erledigt Biete 1100GS Hepco&Becker Tankschutzbügel

    Biete 1100GS Hepco&Becker Tankschutzbügel: Hallo. Ich biete hier einen GS 1100 Tanlschutzbügel, in ordentlichem Zustand. Alle Anbauteile sind vorhanden. Preis: 120 VHB
  • Erledigt Touring Koffer 1100 GS

    Touring Koffer 1100 GS: Doppelt erstellt deshalb eines gelöscht Grüße Steffen
  • Reifen für 1100GS 50/50

    Reifen für 1100GS 50/50: Welche Reifenmarke gibt es noch die 50/50 Strassenkonform sind? Ich suche etwas mit mehr Profil ( Grobstöller) die auch beim Tüv, Gesetzeshüter in...
  • Suche Blinker R 1100GS / 1150 GS

    Blinker R 1100GS / 1150 GS: Hallo, ich suche einen Satz ( 2 x vo & 2 x hi ) Blinker für die 1150GS / 1100GS etc. inckl Haltearmen; Wer sowas daheim rumliegen hat, und es...
  • K100RT oder R1100GS?

    K100RT oder R1100GS?: Hallo liebe GS-ler, ich bin neu im Forum und hätte da mal ne Frage. Aktuell bin ich erst 16 und fahre noch meine 125er, überlege aber schon...
  • Oben