1200GS/BJ 2007 Umrüsten auf 180/55 ZR17

Diskutiere 1200GS/BJ 2007 Umrüsten auf 180/55 ZR17 im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, kann mir jemand sagen ob und wie das geht. Ich würde gerne meine GS auf die Reifen und Felgen der R1200R umrüsten. Gruß Jofal
J

JoFal

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2009
Beiträge
5
Hallo, kann mir jemand sagen ob und wie das geht.
Ich würde gerne meine GS auf die Reifen und Felgen der
R1200R umrüsten.

Gruß Jofal
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.113
Ort
München
Modell
2 GSen und eine Ringschlampe
Servus

Es ist so einfach wie es sich anhört.

Du kauftst die Felgen der "R" gebraucht oder Neu.Montierst den Reifen deiner Wahl und baust sie ein.
Du kannst alles verwenden was du von den orginalfelgen hast.

-Bremsscheiben
-ABS Ring
-Radschrauben
-Distanzhülse der Steckachse

Alles passt Plug & Play.:D

TÜV nicht vergessen.Beim Richtigen Prüfer hast du keine Typenbindung mehr.;)
 
Rollo-OL

Rollo-OL

Dabei seit
26.01.2010
Beiträge
1.052
Ort
Oldenburg
Modell
R1200GS 09/06 ohne BKV, nix A, MÜ oder TÜ
Laßt mich bitte nicht dumm sterben : Was ist der Vorteil daran ?:confused:
 
HaJü

HaJü

Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
3.261
Ort
Südhessen
Modell
R1200GS-LC, R1200GS, CB750K6, CB400FourSS
Laßt mich bitte nicht dumm sterben : Was ist der Vorteil daran ?:confused:
Frag ich mich auch


Vermutlich nur die Optik, breiter macht nicht schneller, man muß aber für den gleichen Kurvenradius tiefer rein. Also eher nachteilig, oder
 
J

JoFal

Themenstarter
Dabei seit
26.04.2009
Beiträge
5
Hi, genau das sieht einfach super geil aus. Der Nachteil, du mußt in den Kurven mehr arbeiten.

Grüße aus LB
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.113
Ort
München
Modell
2 GSen und eine Ringschlampe
Für die Fahrweise für die die GS gebaut ist,reicht die Orginalbereifung in Größe und Profilart aus.Läuft Sauber gerade aus und hat ein ungeschlagene Lebensdauer.

Die Breite des Hinterrades ist nicht so entscheidend.
Der größte Unterschied ist das Vorderrad.Ich finde die GS mit dem kleinen Rad deutlich agieler beim einlenken.
Die Ganze Fuhre wird einfach handlicher.

Wenn man das ganze auf die Spitze treiben will,hat man mit der Kombination 120/180 mehr Auswahl an Sport u Rennreifen.

Im Umkehrschluß kann ich mit meiner 120/180 Straßenbereifung genau die gleichen Offroad Strecken befahren wie 90% der Serien GS Fahrer hier.
 
Rollo-OL

Rollo-OL

Dabei seit
26.01.2010
Beiträge
1.052
Ort
Oldenburg
Modell
R1200GS 09/06 ohne BKV, nix A, MÜ oder TÜ
Ah, vom Prinzip her wie ein Megamoto Konzept.
Danke !
 
M

Michel611

Dabei seit
17.03.2011
Beiträge
34
Ort
Kehl
Modell
R1200GS
also ich fahr erst seit diesem jahr eine Q.
meine hatte gleich eine HP2 befelgung drauf, also vornen 17 Zoll. meine frau hat eine orginale Q und da hab ich ein bissel den vergleich. ich finde das mit dem kleineren vorderrad die Q handlicher ist, sie fällt leichter in die kurven. ja und klar die auswahl der reifen ist natürlich viel gößer. und ein besseres aussehen ist ja auch nicht schlimm :D
 
Enduroopa

Enduroopa

Dabei seit
17.01.2010
Beiträge
2.441
Ort
78247 Hilzingen
Modell
F 800 GS, S1000R, Tuono V4 1100 Factory,Piaggio 125 Liberty :-)
Habe irgendwo gelesen daß die GS furchtbar schnell aufsetzt mir dem 17" Vorderrad und diejenigen bei denen mit dem 19" Rad schon die Rasten streifen vorne ein längeres Federbein brauchen.
 
M

Michel611

Dabei seit
17.03.2011
Beiträge
34
Ort
Kehl
Modell
R1200GS
also schnell aufsitzen kann ich nur sagen: entweder bin ich ein ganz schlechter fahrer oder die wo das sagen sind angeber ;)
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.113
Ort
München
Modell
2 GSen und eine Ringschlampe
Rein in cm gerechnet ist es richtig daß man mit dem 17 Zoll Vorderrad schneller aufsitz.

Doch Schräglage ist nicht unbedingt Geschwindigkeit.

Wenn ich das leichte Enduroprogramm beim ESA wähle und die richtige Körperhaltung in den Kurven einnehme,kann ich durchaus......
....aber naja ich bin ja kein Angeber.:)
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
3.830
Ort
OG
Modell
S1XR
also beim umbau auf die 17"er sollte man, um den fahrspaß dann auch richtig genießen zu können, unbedingt auch das fahrwerk entsprechend anpassen.

ob öhlins oder wilbers muss jeder für sich entscheiden was ihm letztendlich der spaß wert ist. fakt ist auf jeden fall, mit einem sauber angepassten fahrwerk lässt sich die kuh mit so einer leichtigkeit, und wenn es denn mal sein muss auch mit extremen schräglagen um die ecken zirkeln.;)

für mich ein großer vorteil die auswahl an sportreifen immer und überall erhältlich, und bei sportlich fahrweise bin ich mit diesen reifen auch eine ganze ecke sicherer unterwegs.:)
 
Quhpilot

Quhpilot

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
5.678
Ort
Blieskastel im Saarland
Modell
eine schwarze Quh,
Also die GS ist und bleibt vom Konzept her eine straßenorientierte Reise-
Enduro, die mit TKC-Bereifung auch erstaunlich viel im Gelände kann.

Warum dieses Konzept durch andere Felgen und Reifen pseudo-versportlicheren ? Sie bleibt trotzdem schwer, der Motor hat sportlich zu
wenig Leistung, die Schräglagenfreiheit ist konstruktionsbedingt mehr
eingeschränkt.

Eine R 1200 S ist die bessere Sport-Quh. Der Motor,das Drehmoment, die
offizielle Leistung, Das Fahrwerk, die Schräglagenfreiheit, Anordnung der
Rasten, alles spricht für Sport. Für die leicht übergewichtigen alten Säcke
hier, also für mich und vielleicht noch andere................einen Superbike-
Lenker drauf und dann mit Boxer ganz entspannt sauschnell unterwegs sein.

Wer noch wesentlich mehr Geld hat: Eine HP2-Sport ist die Steigerung
meiner Ausführungen.

Die GS ist toll ! Ich liebe meine GS. Aber sie ist kein Renngerät, egal was
für ein toller Pilot da draufsitzt. Sie hat sehr wohl ihre Grenzen. Die er-
reicht man aber auch mit der Serienberäderung. Denke kaum das die
17Zollbereiften wesentlich stärker performen. Wie gesagt kommt immer
drauf an wer drauf sitzt.
Rein geschmacklich kann ich dazu nix sagen. Wem´s gefällt der darf
natürlich Alles. Ist ja sein Geschmack und Geld. Mir wurscht.

..........Ralley-Streifen machen bekanntlich auch nicht schneller, ein Liqui-Moli-Aufkleber
auch nicht.:D:D:D
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.113
Ort
München
Modell
2 GSen und eine Ringschlampe
@ Qpilot

Der Mix machts.
Letzte Woche am Parpailion gewesen und Morgen wieder als Kurvenjäger auf der Hausstrecke.

Mit 2 Radsätzen für mich (fast) die Eierlegendewollmilchsau.
 
G

GSteffen

Dabei seit
24.05.2007
Beiträge
344
Ort
Rannungen R 12GSS in schwatte Matt :-)
Modell
GS 1200 Modell 07
Hi

also wenn ich so einen Umbau schon mache, dann ziehe ich auch das ganze Programm durch und ersetze zumindest das vordere Federbein gegen ein längeres. Somit steht die Kuh auch wieder richtig da :D. Nice to have wäre dann noch die Schwinge der 1200R oder S. Somit wäre dann auch das hintere Rad wieder in der Spur wo es hingehört. Mit der Schwinge der GS steht das Rad zu weit nach links und der Reifen vorn fährt sich mehr einseitig ab. :p
Nicht zu vergessen ist ein passender 17" Kotflügel für den Umbau. Die ganz harten verbauen sogar die Gabel und Brücken der 1200S.

Gruß
Steffen
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.113
Ort
München
Modell
2 GSen und eine Ringschlampe
Hi

also wenn ich so einen Umbau schon mache, dann ziehe ich auch das ganze Programm durch und ersetze zumindest das vordere Federbein gegen ein längeres. Somit steht die Kuh auch wieder richtig da :D. Nice to have wäre dann noch die Schwinge der 1200R oder S. Somit wäre dann auch das hintere Rad wieder in der Spur wo es hingehört. Mit der Schwinge der GS steht das Rad zu weit nach links und der Reifen vorn fährt sich mehr einseitig ab. :p
Nicht zu vergessen ist ein passender 17" Kotflügel für den Umbau. Die ganz harten verbauen sogar die Gabel und Brücken der 1200S.

Gruß
Steffen
Klingt wie einer von den Profi Umbauern die gerne Umsatz machen mit der "Angst" der Leute.

Auch ohne das ganze Zeug fährt die Fuhre stabil.Wer was anderes erzählt,will Kasse machen.
 
Quhpilot

Quhpilot

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
5.678
Ort
Blieskastel im Saarland
Modell
eine schwarze Quh,
...da kann ich mir auch gleich ne "S" holen. Und wenn vorne das längere
Federbein verbaut wird ists nix mit mal schnell den original-Radsatz drauf-
schrauben. Da muss dann jedesmal für die eierlegende Wollmilchsau noch
eine Stunde Federbein geschraubt werden. Ihr belügt Euch selber.:p:p
 
bastl-wastl

bastl-wastl

Dabei seit
23.07.2009
Beiträge
3.113
Ort
München
Modell
2 GSen und eine Ringschlampe
Längeres FB braucht kein Mensch.
Ich fahr das jetzt 30Tkm so.Kein Problem.

Ich wollte ja EIN Moped das vieles kann.Nirgenswo der Beste,aber überall mit dabei.
 
G

GSteffen

Dabei seit
24.05.2007
Beiträge
344
Ort
Rannungen R 12GSS in schwatte Matt :-)
Modell
GS 1200 Modell 07
Klingt wie einer von den Profi Umbauern die gerne Umsatz machen mit der "Angst" der Leute.

Auch ohne das ganze Zeug fährt die Fuhre stabil.Wer was anderes erzählt,will Kasse machen.

Ich will keinem Angst machen, ich spreche hier nur aus meiner Erfahrung mit dem Original Federbein vorn. Ich war mit dem Fahrwerk von Haus aus nicht zu 100% zufrieden und habe dann nach dem Umbau auf die 17" Räder noch weniger Vertrauen gehabt. Ich habe mir Anfangs auch nur ein Federbein aus dem BMW Regal genommen. Habe aber dann günstig ein kmpl. Wilbers Fahrwerk bekommen. Es kann und soll jeder selbst machen was er will und für gut befindet. Schwinge hinten habe ich nur wegen der Optik gewechselt. Das Fahrverhalten hat sich meiner Meinung nach nicht so sehr viel verändert.

Steffen
 
Thema:

1200GS/BJ 2007 Umrüsten auf 180/55 ZR17

1200GS/BJ 2007 Umrüsten auf 180/55 ZR17 - Ähnliche Themen

  • Maschine geht bei gewisser Neigung auf die rechte Seite aus

    Maschine geht bei gewisser Neigung auf die rechte Seite aus: Hallo zusammen, ich habe mit meiner 1200er ein Problem, und zwar geht sie bei leichter Rechtsneigung aus - und zwar komplett (incl. Zündung &...
  • Getriebeschaden K25 - 1200GS - 2007

    Getriebeschaden K25 - 1200GS - 2007: Moin Ihr Kuhtreiber, kurze Erfahrungsmeldung von mir zum Thema Getriebeschaden bei 48tkm. Hatte bereits leichte feine Geräusche im Getriebe im...
  • Erledigt Alukoffer 1200gs 2007 mit Halter

    Alukoffer 1200gs 2007 mit Halter: Hallo suche für meine 1200gs 2007 zwei Alukoffer Links Rechts mit Trägern am liebsten original bmw, aber gerne auch andere anbieten gruss tobi
  • 1200GS Bj. 2007 mit 75000km weiterfahren oder austauschen?

    1200GS Bj. 2007 mit 75000km weiterfahren oder austauschen?: Bin mit meiner GS hoch zufrieden, denn sie hat mich von all meinen Touren immer sicher nach Hause gebracht. Hatte noch gar kein technisches...
  • Suche Desierto 1200gs 2004 bis 2007

    Desierto 1200gs 2004 bis 2007: Hallo suche eine Desierto für eine 1200gs 2004 bis 2007. Gruss tobi
  • Desierto 1200gs 2004 bis 2007 - Ähnliche Themen

  • Maschine geht bei gewisser Neigung auf die rechte Seite aus

    Maschine geht bei gewisser Neigung auf die rechte Seite aus: Hallo zusammen, ich habe mit meiner 1200er ein Problem, und zwar geht sie bei leichter Rechtsneigung aus - und zwar komplett (incl. Zündung &...
  • Getriebeschaden K25 - 1200GS - 2007

    Getriebeschaden K25 - 1200GS - 2007: Moin Ihr Kuhtreiber, kurze Erfahrungsmeldung von mir zum Thema Getriebeschaden bei 48tkm. Hatte bereits leichte feine Geräusche im Getriebe im...
  • Erledigt Alukoffer 1200gs 2007 mit Halter

    Alukoffer 1200gs 2007 mit Halter: Hallo suche für meine 1200gs 2007 zwei Alukoffer Links Rechts mit Trägern am liebsten original bmw, aber gerne auch andere anbieten gruss tobi
  • 1200GS Bj. 2007 mit 75000km weiterfahren oder austauschen?

    1200GS Bj. 2007 mit 75000km weiterfahren oder austauschen?: Bin mit meiner GS hoch zufrieden, denn sie hat mich von all meinen Touren immer sicher nach Hause gebracht. Hatte noch gar kein technisches...
  • Suche Desierto 1200gs 2004 bis 2007

    Desierto 1200gs 2004 bis 2007: Hallo suche eine Desierto für eine 1200gs 2004 bis 2007. Gruss tobi
  • Oben