BaseCamp Erklärungen Video-Reihe

Diskutiere BaseCamp Erklärungen Video-Reihe im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hm, also ich setze etwas mehr Punkte, auch die ich mir nicht merken kann. Wenn ich dann "neu einsteigen muss", lasse ich mir erstmal die Karte...
phuLphiL

phuLphiL

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
201
Ort
Troisdorf
Modell
F850GS
Hm, also ich setze etwas mehr Punkte, auch die ich mir nicht merken kann. Wenn ich dann "neu einsteigen muss", lasse ich mir erstmal die Karte anzeigen, und dann sehe ich ja mein Fahrzeugsymbol irgendwo auf / in der Nähe der Route. Dann zähle ich auf der Karte ab Start ab und sage "starten ab (anzahl)". Wenn ich mich doch vertan haben sollte, kann ich ja noch einen Überspringen - oder von vorne beginnen ;)
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
Dass du dich vertan hast erkennst du woran?

Hast du einen Alarmpunkt zu nah am Start gewählt, erkennst du den Fehler daran, dass er dich zurückfährt, ok. Hast du den Einstieg zu weit Richtung Ziel gewählt ist die Konsequenz nur, dass der Navi selbst vom aktuellen Ort zum Ziel rechnet. Da könnte auf den ersten Blick fast genau die geplante Route rauskommen. Den Unterschied kann man leicht übersehen. Machst du "Fehler-oder-nicht" an der Dauer der Neuberechnung fest?
 
phuLphiL

phuLphiL

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
201
Ort
Troisdorf
Modell
F850GS
Ich gehe erneut auf die Übersichtskarte. Wenn ich dann von meinem Standort in z.B. Richtung Westen fahren soll, obwohl meine gesamte Route dann Richtung Osten geht, ist wohl was falsch und ich habe einen Wegpunkt zu wenig "rausgenommen". Also irgendwie muss auf der Route, wenn ich einen zuwenig ausgewählt habe, ja am nächsten Waypoint ein Turn-Around passieren.

Klingt komplizierter als es ist:


WP - ICH - WP - WP - WP

Dann ist wohl was falsch an der Route, da ich an dem ersten Waypoint wieder in die andere Richtung fahren würde, die Route also ein "Deadend" weg von mir hat. Eigentlich muss die Route ja zwingend so aussehen, wenn ich richtig gewählt habe:

ICH - WP - WP....

Ob ich einen zu viel Ausgelassen habe (also Näher Richtung Ziel navigiere, wie du richtig sagst) , sehe ich so natürlich nicht. Wenn einem das sehr wichtig ist, dass das nicht passiert, lieber auf Nummer sicher gehen und ein paar mehr nachträglich überspringen (hab ich auch schon mal gemacht)

Also zum Start navigiert (Stand aber an Punkt 7 oder 8) und so lange "Übersprungen" bis es auf der Übersichtskarte keine Wende mehr gab.
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
Ob ich einen zu viel Ausgelassen habe (also Näher Richtung Ziel navigiere, wie du richtig sagst) , sehe ich so natürlich nicht. Wenn einem das sehr wichtig ist, dass das nicht passiert, lieber auf Nummer sicher gehen und ein paar mehr nachträglich überspringen (hab ich auch schon mal gemacht)
Das ist deshalb wichtig, weil er Navi nur dann ohne Neuberechnung der Route folgt, wenn du den auf der Route als nächstes kommenden Alarmpunkt als Einstieg wählst. Wählst du einen späteren, rechnet der Navi die ganze Route neu. Das war's dann mit der in BC vorgeplanten Route.
 
Golem

Golem

Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
1.891
Ort
Stuttgart
Modell
1200 GSA TB, BJ 2012 + Triumph Rocket 3, BJ 2016
Kurze Anmerkung an dieser Stelle:

Das Zumo 660 und 550 und andere Modelle funktionieren unterschiedlich zu den BMW Nav5 und Nav6 und Zumo 590 bzw 390.

Die älteren Modelle können mit der Unterscheidung zwischen Shaping Point und Wegpunkt nichts anfangen und bei ausgeschalteter Neuberechnung berechnen die auch nicht neu. Auch nicht, wenn man bei ausgeschalteter Neuberechnung abseits der Route eben diese startet.

Die genannten „moderneren“ Modelle reagieren anders und lösen trotz abgeschalteter Neuberechnung in manchen Situationen eine Neuberechnung der Route aus. Zum Beispiel, wenn man abseits der Route steht, die Route neu startet und man als anzufahrendes Ziel den grade falschen Wegpunkt wählt. Das ist speziell für Umsteiger von früheren Zumos eine echte Umstellung.

Daher muss man beim Route planen in Basecamp auch immer im Hinterkopf haben, für welches Navi man plant.

Und so kann man sich dann aber auch die jeweiligen Stärken der neuen Geräte mit dem Routing zunutze machen.
 
Golem

Golem

Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
1.891
Ort
Stuttgart
Modell
1200 GSA TB, BJ 2012 + Triumph Rocket 3, BJ 2016
Das mit der Neuberechnung der Route bei Einstieg abseits der Route auf den „modernen“ Zumos und BMW Nav6 Nav5 hatten wir schon einige Male diskutiert,beispielsweise hier:

Navigator V Einstieg in fertige Routen
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
Zum Beispiel, wenn man abseits der Route steht, die Route neu startet und man als anzufahrendes Ziel den grade falschen Wegpunkt wählt.
Dieser Fall ist ja eigentlich sehr logisch gelöst: Man bittet den Navi, eine bestimmte Route zu führen und sagt ihm, an welchem Punkt der Route er anfangen soll. Dass er von der aktuellen Position (abseits der Route) dann selbst dort hin routen muss, ist ja klar. Das war bei den "alten Zumos" (550/660) im Prinzip genauso, nur dass man ausschließlich wählen konnte, ob man zum Startpunkt geroutet werden möchte. Sagte man da 'Nein', hat der Zumo 550/660 nichts gemacht, bis man selbstständig auf die Route gefahren ist. Dann hat er ohne weitere Useraktion mit der Routenführung ab eben dieser Stelle angefangen.

Undurchsichtiger wird das Verhalten der neuen Zumos, wenn man auf der Route steht und sie startet. Da ist es nicht mehr so wie früher, dass die Routenführung ab der aktuellen Position einfach anfängt (sehr komfortabel) sondern der Navi will wissen, wo er anfangen soll. Aus meiner Sicht könnte er das viel besser selbst entscheiden: ab "hier" natürlich - wo denn sonst? Aber nein, der User soll's sagen. Ich meine, da haben die Garmänner was verschlimmbessert. Aber wenn man's weiß, kann man sich damit arrangieren (siehe oben).
 
Bonnbiker

Bonnbiker

Dabei seit
11.02.2020
Beiträge
159
Modell
BMW R 1250 R
Hilft da nicht die Funktion, Wegpunkte automatisch überspringen?
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.535
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
so langsam wird es für mich hier etwas unübersichtlich. Eigentlich überflüssig. Es ging um das 6er! Ursprünglich um Basecamp, ich weiß.

Ehrlich gesagt ist mir das zu kompliziert .... und wann benötige ich - mit meiner Vorgehensweise - diese Funktion? 1 oder 2x auf 10.000 Km? Weiß ich nicht. Dennoch nicht uninteressant.

Wenn, ist nur die von mir genannte Situation zu lösen:
Die Route A habe ich nicht zu Ende gefahren (Wetter, Zeit, Lust) und möchte am nächsten Tag auf die Route B irgendwo auffahren (nicht am Start!). Nur in dann löse ich dies wie von mir oben beschrieben.
In allen anderen Situationen, z. B. Umleitung auf der von mir befahrenen Route, wird immer nach Sicht auf die Originalroute zurück gefahren. Da ich kaum Alarmwegpunkte nutze - und wenn diese genau kenne - müssen im 6er auch keine Wegpunkte übersprungen werden. Aber selbst dann wäre es einfacher, weil dies auf dem Display zu sehen ist (Entfernungsanzeige, Abbiegehinweise fehlen). Dann wird notfalls geskippt. Problematischer empfinde ich dies nur wenn die Originalroute abgebrochen und wieder neu aktiviert wird.

@Alpenbummler; vermutlich meinst du das auch so: (?) Das 6er berechnet eine Route bis zum nächsten Alarmwegpunkt neu. Die danach folgende Route bleibt Original.
Bis zum Ziel nur wenn vorher kein Alarmwegpunkt in der Route vorhanden ist. Damit ist die Originalroute komplett bis zum Ziel hinfällig und nur mit Glück wird nach der Neuberechnung der identische Weg gefahren (es gibt nur eine Straße zum Ziel).
 
GSLudwig

GSLudwig

Dabei seit
11.01.2016
Beiträge
2.380
Ort
Südsteiermark
Modell
R1250GS, und andere.
So macht es halt jeder ein wenig anders, aber ans Ziel kommen alle. :rollleyyes:
Wenn ich nur so rumfahre, brauche ich kein Navi das mir "schöne Wege" zeigt denn da fahr ich nach Lust und Laune nur so in der Gegend rum.
Wenn ich aber in Urlaub fahre, dann setz ich mich an den PC und plane die Route mit BC so wie ich sie fahren möchte.
Erst mache ich Liste eine Liste was ich anschauen und wo ich übernachten will.
Dann geht es ans planen.
Start der Route setze ich immer, vom Startpunkt aus, 1 Km in Richtung Fahrziel.
Die einzelnen Tagesetappen zu den Quartieren werden, unter Berücksichtigung der einzelnen An und Aussichtspunkten, exakt berechnet,
Die Höhepunkte der einzelnen Tage werden als Wegpunkt mit Alarm gekennzeichnet, damit ist sichergestellt das ich auch bei verlassen der Route, immer diese Punkte zur Auswahl habe.
Die restlichen Punkte der Route sind nur Punkte ohne Alarm.
Aufs Navi überspiele ich dann die einzelnen Tagesetappen auf die Speicherkarte und lade dann, nach Bedarf, die einzelnen Tage in den Gerätespeicher.
Unterwegs werden dann am Ende des Tages die Route im Gerätespeicher gelöscht und der nächste Tag geladen.
Die Tagestracks werden zusammengefasst und abgespeichert.
Im Navi habe ich die Neuberechnung ausgeschaltet und keine Vermeidungen aktiviert.
So ging es schon durch halb Europa und bis jetzt gab es noch nie eine Situation wo ich nicht wusste wo ich bin und wie es weitergeht.
Ps.: So als Hintergrundsicherheit habe ich einen Track der gesamten Reise den Gerätespeicher geladen und lasse ihn in der Karte anzeigen.
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
so langsam wird es für mich hier etwas unübersichtlich. Eigentlich überflüssig. Es ging um das 6er! Ursprünglich um Basecamp, ich weiß.
Wir können jederzeit aufhören.

@Alpenbummler; vermutlich meinst du das auch so: (?) Das 6er berechnet eine Route bis zum nächsten Alarmwegpunkt neu. Die danach folgende Route bleibt Original.
Bis zum Ziel nur wenn vorher kein Alarmwegpunkt in der Route vorhanden ist. Damit ist die Originalroute komplett bis zum Ziel hinfällig und nur mit Glück wird nach der Neuberechnung der identische Weg gefahren (es gibt nur eine Straße zum Ziel).
Nach meiner Erfahrung ist es so, dass die Route vom Navi beim Start der Route nicht neu berechnet wird, wenn man sich auf der Route befindet. Auch nicht das Stück bis zum nächsten Zwischenziel.
Der Navi rechnet nur selbst bis zum angegebenen Zwischenziel wenn man abseits der Route ist und zur Route fahren will.
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
Ah, ok. Ob der Navi 6 eine Route mit vielen Alarmpunkten komplett bis zum Ziel neu rechnet oder nur bis zu einem der übernächsten Alarmpunkte, den man als Einstieg gewählt hat, weiß ich gar nicht ganz sicher (meine Behauptung weiter oben, das sei so, muss ich also ein Stück zurückrudern). Wenn du das sicher weißt, danke ich für die Info.
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
Hilft da nicht die Funktion, Wegpunkte automatisch überspringen?
Diese Funktion habe ich wegen einer Frage in einem Nachbarforum erst dieser Tage untersucht. Weder in der Einstellung "Keine automatische Neuberechnung" noch mit "Automatische Neuberechnung" (bei Verlassen der Route) werden Wegpunkte mit Alarm automatisch übersprungen.

Probefahrt ohne automatische Neuberechnung: Beim Verlassen der geplanten Route kommen keine Ansagen mehr. Der Navi 6 zeigt dann an "Weiter Richtung ...straße". Diese Anzeige wechselt, er verfolgt also genau, wo man ist. Es kommen aber keine akustischen Ansagen mehr und auch keine Abbiegehinweise. Es kann sogar vorkommen, dass er Entfernungen zu dem Zwischenziel anzeigt, in dessen Richtung man aber schon gar nicht mehr fährt. Dieses Verhalten ändert sich auch nicht, wenn man auf ein nachfolgendes nicht aktives Segment der Route auffährt. Man erkennt das daran, dass das magenta nicht so grell ist wie das des aktiven Segments. Erst nach Überfahren des Alarmpunktes geht es mit einer lebendigen Routenführung weiter. Dabei habe ich mich bestimmt 5 km vom nicht überfahrenen Alarmpunkt entfernt ohne dass etwas passiert ist. Ich nehme an, da wäre auch weiterhin nichts passiert.

Probefahrt mit automatischer Neuberechnung: Beim Verlassen der geplanten Route sucht der Navi 6 ziemlich sofort einen anderen Weg zum nächsten Alarmpunkt. Wenn man seinen Anweisungen nicht folgt und sich immer weiter vom nicht überfahrenen Alarmpunkt entfernt, ändert das nichts daran, dass der Navi 6 alles gibt, einen dorthin zurückzubringen. Auch hier war ich dann ca. 10 km vom nicht überfahrenen Alarmpunkt entfernt und der Navi hat immer noch versucht, mich umzudrehen. Von "automatischem Überspringen des Wegpunktes" konnte keine Rede sein.

Was der Haken "Wegpunkt automatisch überspringen" überhaupt bewirkt, kann ich nicht sagen und würde mich über Aufklärung freuen.
 
Burmi

Burmi

Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
323
Ort
Kerken
Modell
R 1250 GS ADV
Wegpunkt automatisch überspringen
Geklaut aus dem Passknacker Forum Thema BMW Navigator 5/6 :rollleyyes: :

Vor dem Zwischenziel A verlässt du mit eingeschaltetem Neuberechnungsmodus die geplante und so berechnete Route. Das Navi berechnet automatisch den Umweg zum Punkt A. Kommt dabei aber das Zwischenziel B luftlinienmässig näher zur neu berechneten Route die zu Punkt A führt, greift die aktivierte Funktion Wegpunkt überspringen automatisch ein, und veranlasst, dass der Wegpunkt A übersprungen wird, obwohl er immer noch in der geplanten und aktiven Route vorhanden ist. Kommst du auf der neu berechneten Route zum Zwischenziel B dem Zwischenziel C luftlinien mässig näher, dann greift auch in diesem Fall die automatische Funktion Wegpunktüberspringen, was dafür sorgt, dass dich die Neuberechnung zum Wegpunkt C der geplanten Route führt, obwohl Zwischenziel A und B nach wie vor in der geplanten und aktiven Route vorhanden sind. Die Wegpunkte A und B werden einfach übersprungen und nicht wie du meinst aus der berechneten/geplanten/aktiven Route gelöscht.
 
Zuletzt bearbeitet:
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.535
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Bitte schreibt immer dazu von welchem Navi die Rede ist!

Was ist ein Zwischenziel?
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
754
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
Geklaut aus dem Passknacker Forum Thema BMW Navigator 5/6 :rollleyyes: :

Vor dem Zwischenziel A verlässt du mit eingeschaltetem Neuberechnungsmodus die geplante und so berechnete Route. Das Navi berechnet automatisch den Umweg zum Punkt A. Kommt dabei aber das Zwischenziel B luftlinienmässig näher zur neu berechneten Route die zu Punkt A führt, greift die aktivierte Funktion Wegpunkt überspringen automatisch ein, und veranlasst, dass der Wegpunkt A übersprungen wird, obwohl er immer noch in der geplanten und aktiven Route vorhanden ist. Kommst du auf der neu berechneten Route zum Zwischenziel B dem Zwischenziel C luftlinien mässig näher, dann greift auch in diesem Fall die automatische Funktion Wegpunktüberspringen, was dafür sorgt, dass dich die Neuberechnung zum Wegpunkt C der geplanten Route führt, obwohl Zwischenziel A und B nach wie vor in der geplanten und aktiven Route vorhanden sind. Die Wegpunkte A und B werden einfach übersprungen und nicht wie du meinst aus der berechneten/geplanten/aktiven Route gelöscht.
Danke für diesen Hinweis. Das ist mir noch nie aufgefallen, aber ich fahre ja auch fast nie mit aktivierter automatischer Neuberechnung. Ich werde mir eine entsprechende Testroute machen. Hoffentlich kann man solche Tests bald wieder mit dem Moped machen.
 
Thema:

BaseCamp Erklärungen Video-Reihe

BaseCamp Erklärungen Video-Reihe - Ähnliche Themen

  • Tastenkombinationen Basecamp Windows

    Tastenkombinationen Basecamp Windows: Hallo, ich nutze Basecammp bisher nur auf dem Mac. Dort kann man in den Einstellungen zu Basecamp konfigurieren, mit welcher Taste (z.B. Shift...
  • Typ-File ändern für OSM Freizeitkarte Navigator V/Basecamp

    Typ-File ändern für OSM Freizeitkarte Navigator V/Basecamp: Hallo zusammen, habe heute ein bisschen mit der Freizeitkarte herumgespielt. Mit dem Programm JaVaWa GMTK habe ich das Typ-File "contrast"...
  • Basecamp MAC zeigt keine Distanzen mehr an

    Basecamp MAC zeigt keine Distanzen mehr an: Hallo in die Runde! Ich werde hier fast wahnsinnig. Habe heut bei meinem MAC auf Basecamp 4.8.11 upgedated. Seither habe ich das Problem, dass...
  • Kurviger.de / Calimoto und BaseCamp

    Kurviger.de / Calimoto und BaseCamp: Frohe Weihnachten! Vor einigen Wochen habe ich ein Video hochgeladen, in dem ich euch drei Wege gezeigt habe, wie ihr Calimoto-Routen auf unseren...
  • Routenplaung am PC - Basecamp versus den Rest

    Routenplaung am PC - Basecamp versus den Rest: EDIT MOD: Thema abgetrennt und ein Neues erstellt, weil diese Diskussion im Ursprungstread nicht passt. Gute Tag Du bist ein Optimist! Keine...
  • Routenplaung am PC - Basecamp versus den Rest - Ähnliche Themen

  • Tastenkombinationen Basecamp Windows

    Tastenkombinationen Basecamp Windows: Hallo, ich nutze Basecammp bisher nur auf dem Mac. Dort kann man in den Einstellungen zu Basecamp konfigurieren, mit welcher Taste (z.B. Shift...
  • Typ-File ändern für OSM Freizeitkarte Navigator V/Basecamp

    Typ-File ändern für OSM Freizeitkarte Navigator V/Basecamp: Hallo zusammen, habe heute ein bisschen mit der Freizeitkarte herumgespielt. Mit dem Programm JaVaWa GMTK habe ich das Typ-File "contrast"...
  • Basecamp MAC zeigt keine Distanzen mehr an

    Basecamp MAC zeigt keine Distanzen mehr an: Hallo in die Runde! Ich werde hier fast wahnsinnig. Habe heut bei meinem MAC auf Basecamp 4.8.11 upgedated. Seither habe ich das Problem, dass...
  • Kurviger.de / Calimoto und BaseCamp

    Kurviger.de / Calimoto und BaseCamp: Frohe Weihnachten! Vor einigen Wochen habe ich ein Video hochgeladen, in dem ich euch drei Wege gezeigt habe, wie ihr Calimoto-Routen auf unseren...
  • Routenplaung am PC - Basecamp versus den Rest

    Routenplaung am PC - Basecamp versus den Rest: EDIT MOD: Thema abgetrennt und ein Neues erstellt, weil diese Diskussion im Ursprungstread nicht passt. Gute Tag Du bist ein Optimist! Keine...
  • Oben