Batterieerhaltungsgerät

Diskutiere Batterieerhaltungsgerät im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen Welche Batterierhaltungsgeräte sind Empfehlenswert für die R 1200 GS-A ?? Besten Dank schon mal für eure Info,s
K

K-H

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
363
Ort
Zwischen Stuttgart und Heilbronn
Modell
GS 1200 LC Adventure 2014 weiss
Hallo zusammen
Welche Batterierhaltungsgeräte sind Empfehlenswert für die R 1200 GS-A ??
Besten Dank schon mal für eure Info,s
 
V

Verdon

Dabei seit
08.01.2011
Beiträge
365
Ort
Hessen
Modell
1200 LC
Optimate can Bus fähig, super gerät
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Optimate 4 Dual oder CTek XS 0.8 oder XS 5.0 oder dessen Vorlaeufer: XS 4300 sind bewährte Geräte mit vernünftigem Preis.
 
S

simon-markus

Gast
CTEK XS 3.6 oder das ältere XS 3600 sind gerade richtig für Motorrad UND Auto-Batterien.
 
K

K-H

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
363
Ort
Zwischen Stuttgart und Heilbronn
Modell
GS 1200 LC Adventure 2014 weiss
Besten Dank :)
Dann werde ich mir mal alle anschauen und entscheiden was für meine Bedürfnisse ausreicht
Gruß
K-H
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Die sind alle ungefähr gleich.

Das Optimate kann direkt an die werksseitig eingebaute Dose angeschlossen werden. Den Cteks liegt eine Kupplung bei, die man direkt an die Batteriepole schraubt. Dies ergibt eine ebenso funktionale Verbindung zum Ladegerät.
 
Odenwälder2

Odenwälder2

Dabei seit
16.08.2011
Beiträge
171
Ort
Odenwald
Modell
R1200GS LC
gerade bei Tante Louise bestellt:OPTIMATE 4 DUAL, CAN-BUS GEEIGNET
Heute gibt es dort 15%.
 
K

KN-UT

Dabei seit
27.06.2011
Beiträge
258
Ort
am Bodensee
Modell
R1200GS 2011
Ich wollte eigentlich die "Aktion" bei Louis nutzen, und die 15% mitnehmen.
Da fiel mir doch rechtzeitig noch eines ein:
Ich habe noch ein CTEK XS3600 rumliegen, habe gerade mal schnell nen Stecker für die Bordnetzdose der GS drangeklöppelt.

Und siehe da:

Anstöpseln, Zündung kurz an, wieder aus:

Es lädt einwandfrei, und der CAN-Bus bleibt an. Auch Erhaltungsladung funktioniert.
"Abstöpseln", und nach einer Minute geht der CAN Bus (gemeint ist die Versorgung von Steckdose und ZuMo 660) aus.
Also ist es scheinbar nicht unbedingt nötig, auf die ausgewiesene CAN-Bus-Tauglichkeit zu achten. Es laufen auch "alte" CTEK.

Gruß, Ulf
 
chlöisu

chlöisu

Dabei seit
24.10.2010
Beiträge
3.255
Ort
Emmental, Schweiz
Modell
Q 09 Mü, und andere
Hallo zusammen
Welche Batterierhaltungsgeräte sind Empfehlenswert für die R 1200 GS-A ??
Besten Dank schon mal für eure Info,s
Guten Tag namenloser K-H
Welches spielt fast keine Rolle, bekannt und nicht ganz billig sind die CTechs, Obtimate ebenso, die besseren von Polo desgleichen, CanBus-fähig sind die neuesten, wenn man weiss wie, sonst an Zusatzsteckdose oder direkt an die Batterie anschliessen
 
K

K-H

Themenstarter
Dabei seit
13.05.2009
Beiträge
363
Ort
Zwischen Stuttgart und Heilbronn
Modell
GS 1200 LC Adventure 2014 weiss
Guten Tag namenloser K-H
Welches spielt fast keine Rolle, bekannt und nicht ganz billig sind die CTechs, Obtimate ebenso, die besseren von Polo desgleichen, CanBus-fähig sind die neuesten, wenn man weiss wie, sonst an Zusatzsteckdose oder direkt an die Batterie anschliessen

K-H = Karl-Heinz
 
C

crimefight

Dabei seit
16.09.2011
Beiträge
89
Ort
NRW
Modell
R 1200 GS Bj 2007
Hi ins Land

Brauche auch für meine Gs ( BJ 2007) mit Steckdose

ein Ladegerät

Hab bisher meine einfaches Gerät von Polo im Winter benutzt

Benötigt man denn ein Can Bus fähige ladegerät

Und. Bei dem M+S Intelli 2 von Polo steht nichts über Can Bus Fähig.
http://www.polo-motorrad.de/de/intelli-2-charger-test-und-ladegerat.html

Kann ich denn mit jedem Ladegerät an die Bordsteckdose gehen???

Würd mich über eine Empfehlung sehr freuen
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Du "brauchst":
- ein einfaches Ladegerät wenn Du den Ladevorgang selber genau manuell kontrollierst, oder
- ein elektronisches Ladegerät wenn Du dazu keine Lust hast, oder
- wenn Du über die BMW Steckdose laden "must" ein Ladegerät welches mit der BMW Elektrnik quackeln kann. Da gibt es offiziell nur zwei, inoffiziell funzen eine paar mehr.

Einige Hersteller legen ein Kabelstück bei, an dem ein wasserfester Stecker ist. Das Teil kommt an die Batterie und kann dort dauerhaft bleiben. Meiner Meinung nach ist das sogar die bessere Lösung wie die etwas popelige Serienlösung.
 
C

crimefight

Dabei seit
16.09.2011
Beiträge
89
Ort
NRW
Modell
R 1200 GS Bj 2007
D.h.

Über die Bordsteckdose-muss es mit BMW Elektrik passen. Can Bus fähig??? oder wie. Das M+ S wäre ja Can Bus fähig und müsste dann über die originale Steckdose gehen

und mein normales (mit Lade-Entlade-Erhaltung) dann einfach direkt an die Batterie bzw. einen zusätzlche Buxe verlegen

Richtig oder Falsch:
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Hat nix mit Canbus zu tun. Es gibt ein Steuersignal, dass die Elektronik zum Freischalten dieser Dose verstehen muss. Dieses Signal hat BMW in der Vergangenheit schon mehrfach geändert und so ist's keine Garantie, wenn der Lader heute noch an der Dose funzt mag er das später nicht mehr unbedingt.

Kannst Du noch mal Deine Frage etwas weniger hektisch wiederholen?
 
C

crimefight

Dabei seit
16.09.2011
Beiträge
89
Ort
NRW
Modell
R 1200 GS Bj 2007
OK- so weit verstanden

Warum sind denn dann ladegeräte Can Bus fähig??

Wenn das bei BMW problematisch ist, lohnt sich die Anschaffung eines Can Bus fähigen Ladegerätes ( M+S Intelle 2 ) überhaupt nicht.
Sehe ich das so richtig??

Sorry-bin Gelegenheitsfahrer (1500km/Jahr)
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Warum sind denn dann ladegeräte Can Bus fähig??
Weil Marketingleute auch nicht Canbusfähig sind.

Wenn das bei BMW problematisch ist, lohnt sich die Anschaffung eines Can Bus fähigen Ladegerätes ( M+S Intelle 2 ) überhaupt nicht.
Sehe ich das so richtig??
Als problematisch sehe ich das nicht an, nur als den Versuch weiter die eigenen überteuerte Ladegeräte im Markt zu halten. Funzt doch auch, oder?

Ich kann Dir nicht sagen ob das M + S Intelli 2 ein solches Aufweck-Steuersignal liefert aber ein gutes Geraet ist es. Wie viele Geräte von M + S. Ob Du 80 Euro für ein Ladegaraet ausgeben möchtest ist dann Dir überlassen, wenn man auch fuer's Auto braucht, ok. Die hübsche Anzeige ist nur ein Gimmick die braucht man eigentlich nicht. Fürs Moped alleine tut's auch ein "No-Frills" Ctek XS 0.8 für 45 Euro.
 
C

crimefight

Dabei seit
16.09.2011
Beiträge
89
Ort
NRW
Modell
R 1200 GS Bj 2007
Danke für die Tips

Werd mir das günstige mal anschauen

Wäre halt einfach gewesen ohne Sitzbankdemontage das Laegerät anzuschließen.

Habt ihr denn eine zusätzlich 12 Dose noch montiert??
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Einmal montiert bleibt das kurze Kabel permanent dran. Nix mehr Sitzbank abnehmen. Jedenfalls bei den Geräten, wo so ein Kabel beigefügt ist. Bei Ctek und Optimate ist es dabei.

Bei Ctek gibt es als Zubehör noch ein solches Kabel mit eingebauter Ladeanzeige und der praktischen Steckdose.

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Den Oxfort Oximizer 900 gibt es im Moment bei Polo für 35 Tacken, da liegt auch ein Ringanschlusskabel bei. Das Teil hat auch ein geiles Display und dürfte wohl zur Zt. einer der besten preiswerten sein.
 
Thema:

Batterieerhaltungsgerät

Oben