Beste GS (R1200GS)

Diskutiere Beste GS (R1200GS) im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Bin sehr gespannt auf Eure Erkenntnisse - und bitte nur eigenes Wissen/Erleben hier erwähnen und nicht "denken/meinen/glauben" oder "der Onkel des...
gearbox2001

gearbox2001

Themenstarter
Dabei seit
12.04.2009
Beiträge
412
Ort
LK PA
Modell
R1200GS (2004) und R100GS (94)
Bin sehr gespannt auf Eure Erkenntnisse - und bitte nur eigenes Wissen/Erleben hier erwähnen und nicht "denken/meinen/glauben" oder "der Onkel des Schwagers des Nachbarn meint gehört zu haben".
Danke dafür!

Welches ist die zuverlässigste GS und damit die wirkliche Thronfolgerin der R100GS?
Die ersten Mopeds hatten das Thema BKV (und anderes), dann kam das Thema "verklebte Kohlen im ABS-Modul", und so weiter und so weiter....

Welche GS fährt wirklich 100.000km ohne große Macken? Oder ist diese Zeit vorbei?

Lasst es mich wissen!
 

Anhänge

assindia

assindia

Dabei seit
25.02.2009
Beiträge
8.958
Ort
Ruhrgebeat
Modell
R 1200 GS TB
Ich hatte eine 2007er - leider mit 55.000 km unglücklich in eine Mauer eingeschlagen.

Jetzt habe ich eine 2012er TÜ Triple Black - schön und zuverlässlich - da habe ich noch nicht mal ein Leuchtmittel gewexelt.
Zurzeit 95.000 km - und jetzt fällt der RDC Sensor hinten aus - ein Skandal.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
3.420
Welches ist die zuverlässigste GS und damit die wirkliche Thronfolgerin der R100GS?

- Geloeschtes -

Welche GS fährt wirklich 100.000km ohne große Macken? Oder ist diese Zeit vorbei?
Welche R100GS hat denn unrepariert die 100 Mm-Schallmauer durchbrochen (z. B. wg. Getriebeproblemen, notwendigen Zylinderkopfüberarbeitungen)?
Da ist Dein (Rück-) Blick - im Unterschied zu sonst - wohl etwas verklärt.
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
1.181
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Tja, meine R100GS hatte innerhalb der 100tkm seit Neukauf:

defekte
  • Zündspulen
  • Lima-Rotor / Diodenplatte
  • Getriebeausgangslager
  • Dichtring am Getriebeausgang
  • Kardanwelle (wobei die mit den paar Nm/PS locker umgegangen ist. Dennoch Nadellager bei 80tkm dann fertig. Aber nie angerostet an HAG)
  • Ventilführungen / Kipphebel
  • Federbein
sehe das Motorrad aufgrund des Stands der gelieferten Technik als robust, reparierbar aber auch mal potentiell unzuverlässig an. Deswegen war damals ja auch das Bordwerkzeug so umfangreich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi1965

Andi1965

Dabei seit
30.04.2011
Beiträge
1.072
Ort
Steinheim a.d.M.
Modell
R1150GS
Moin,
m.M.n. kommt es zu einem sehr hohen Anteil auf die Handhabung, Belastung und technische Wartung des Fahrzeugs an.
Da wird es kein "best of" geben, wenn man keine gesicherten Werte hat.
Mein Eisenschwein (R1150GS-Bj 2000) habe ich mit 30 tkm gekauft, nun bei 110 tkm, außer einem Kupplungsausrücklager (irgendwo bei 50-60 tkm) bisher nur Verschleissteile.
Es ist eben noch kein High-Tech Fahrzeug, mein RDC wird an der Tankstelle erledigt, Navi habe ich auf den Schlultern sitzen (hinter den Augen), Fehlerspeicher und Warnkontrolldingens werden akustisch und haptisch vom Fahrer "gemanaged"...... - die Kiste macht einfach unbändig Spass - ich hoffe noch sehr sehr lange, sonst wird repariert.
 
gearbox2001

gearbox2001

Themenstarter
Dabei seit
12.04.2009
Beiträge
412
Ort
LK PA
Modell
R1200GS (2004) und R100GS (94)
Welche R100GS hat denn unrepariert die 100 Mm-Schallmauer durchbrochen (z. B. wg. Getriebeproblemen, notwendigen Zylinderkopfüberarbeitungen)?
Da ist Dein (Rück-) Blick - im Unterschied zu sonst - wohl etwas verklärt.
Servus Karl-Heinz, also meine R100GS (die aktuelle ist aus 1996 (Baujahr 1994) mit 134tkm) hat bisher keinerlei Reparaturen gebraucht, außer penibler Wartung.
Gruß
Klaus
 
MarioD

MarioD

Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
329
Ort
Landkreis Bautzen / Oberlausitz
Modell
R1200 GSA TÜ (BJ 2013); G650GS Sertao
Ich habe meine Lufti ADV, Bj März 2013, mit 6.500km auf der Uhr gekauft. Jetzt habe ich ich 91.000km drauf und Spaß wie am ersten Tag. Klar, Verschleißteile und regelmäßige Wartung kommen auf jeden Fahrer zu.

Ich habe meine ADV für mich so modifiziert das ich sie bis zum Ende meiner Motorradjahre fahren werde, da ich einfach so zufrieden bin und immer wieder meine Erholung und Spaß bei ausgedehnten Touren habe.
 
GS`ler

GS`ler

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
726
Ort
Nettetal-Hinsbeck
Modell
GS 1200 / Bj. 2009 "15 Jahre Vierventilboxer"
Lässt sich so wohl nicht beantworten. Die 4-Ventiler mit dem BKV sind auch gute Moppeds. Bis eben auf den BKV. Die Baureihe der "luftgekühlten" wurde mit der Zeit immer besser. Die TÜ ist vom Motor her sicherlich noch mal einen Ticken besser als (meine) MÜ. Dafür ist Sie im Bereich der Ventilspieleinstellung nicht mehr so einfach wie die MÜ. Ja, geht auch, aber eben doch nicht mehr so wartungsfreundlich. Die Probleme mit dem HAG waren wohl in erster Linie der "Lifetimefüllung" von BMW zu verdanken. Bei regelmäßigem Wechsel des Öles gibt es da auch wenige Probleme. Entscheidend ist aber auch immer, wie ich meine GS fahre/nutze. Materialschonend oder eher nicht. Häufig mit zwei Personen + Gepäck oder eher solo. Es sind schlicht zu viele Faktoren, die hier eine Rolle spielen. Hinzu kann dann noch das Pech kommen, ein Montagsmotorrad erwischt zu haben, oder einen Händler der die Inspektionen nicht ordentlich macht. Nicht jeder kann und will die Inspektionen selber machen. Und auch eine hohe Kilometerleistung ist kein Hinderungsgrund für einen Kauf. Viel entscheidender ist, wer das Mopped gefahren hat und wie vertrauensvoll diese Person ist. Hier reicht mir schon ein schlechtes "Bauchgefühl". Dann kaufe ich nicht.
Meine MÜ hat jetzt 100.000 km auf der Uhr. Läuft nach wie vor sehr gut. Bis auf hin und wieder mal eine Birne habe ich bisher keine Probleme. Ganz am Anfang hat das RDC gesponnen. Wurde neu angelernt und das Problem kam nie wieder. Dann noch Öl am HAG. Simmerring getauscht (15 Minuten beim Händler). Ansonsten null Probleme.
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
10.994
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Ich hatte das alles auf 90000km in 4 Jahren
defekte Zündspulen
Zündkontaktdingens
Lima-Rotor / Diodenplatte
Getriebeausgangslager
Getriebe neue Lager und Dichtringe
Dichtring am Getriebeausgang 3 mal
Kardanwelle
Federbein
Dazu am Anfang, Zylinderkopfdichtung links, rechts, links, rechts, bis ich es selbst gemacht habe auf beiden Seiten.
War aber bei der ersten 4-Ventiler auch so.
Im Urlaub mußten immer die Uhren mit zum Synchronisieren.

R1200GS DOHC, Heizgriff links und rechts auf 122000km.
 
Bastelbude

Bastelbude

Dabei seit
28.07.2020
Beiträge
15
Modell
F650GS, R1200GS TÜ - XT 550
Wow, das ist mal 'ne Liste :frown:
Das hört sich wie Montagsmotorrad oder eine unfähige Werkstatt an. Normal ist das nicht.
Oder hast du deine BMW so hart rangenommen?
Gruß, Karsten
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
10.994
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Ich hatte vorher eine Africa Twin, die brauchte nur Benzin.
Leider jedes Jahr ein paar neue Sturzbügel, die hatte der Lehrling vom Schweißroboter geschweißt, immer umsonst von Five-star .
Leider ging mir das mit dem 6000km Interval und die Werkstatt auf den Sack.
Inspektionstermine in 9 Wochen, da muss man nach der ersten Inspektion schon die dritte festmachen.
 
Thema:

Beste GS (R1200GS)

Beste GS (R1200GS) - Ähnliche Themen

  • BMW Koffer / Wie am besten verkaufen?

    BMW Koffer / Wie am besten verkaufen?: Moin, vielleicht eine etwas dümmliche Frage, aber... Beim Kauf meiner gebrauchten GS war der BMW Koffersatz inkl Topcase mit dabei. Jetzt habe...
  • Das Beste zum Schluss …

    Das Beste zum Schluss …: … noch einmal dem Wahnsinn ins Auge schauen: Empfohlen aus der TV SPIELFILM App: Heute | 20:15-21:45 | 3sat | Urban Priol: TILT 2022 – Der...
  • Bester Kompromiss Straße/Offroad für R1200GS LC

    Bester Kompromiss Straße/Offroad für R1200GS LC: Ich bin zwar meistens auf der Straße unterwegs, genieße aber auch manchmal Feld-und Waldwege (selbstverständlich nur legal). Ich fahre momentan...
  • Welche Kahedo Sitzbank ist die beste für eine R1200GS

    Welche Kahedo Sitzbank ist die beste für eine R1200GS: Hallo, ich habe mich dazu entschlossen eine Kahedo-Sitzbank zu kaufen weil ich mit der originalen Steißbeinprobleme habe. Nun kann ich mich aber...
  • BMW R1200GS Triple Black wo und wie am besten zu Verkaufen?

    BMW R1200GS Triple Black wo und wie am besten zu Verkaufen?: Hi Forum, ich liebäugele mit einer Ducati Diavel (ja, ich weiss, dumme Idee ;) ) und überlege meine eigentlich nagelneue R1200GS Triple Black zu...
  • BMW R1200GS Triple Black wo und wie am besten zu Verkaufen? - Ähnliche Themen

  • BMW Koffer / Wie am besten verkaufen?

    BMW Koffer / Wie am besten verkaufen?: Moin, vielleicht eine etwas dümmliche Frage, aber... Beim Kauf meiner gebrauchten GS war der BMW Koffersatz inkl Topcase mit dabei. Jetzt habe...
  • Das Beste zum Schluss …

    Das Beste zum Schluss …: … noch einmal dem Wahnsinn ins Auge schauen: Empfohlen aus der TV SPIELFILM App: Heute | 20:15-21:45 | 3sat | Urban Priol: TILT 2022 – Der...
  • Bester Kompromiss Straße/Offroad für R1200GS LC

    Bester Kompromiss Straße/Offroad für R1200GS LC: Ich bin zwar meistens auf der Straße unterwegs, genieße aber auch manchmal Feld-und Waldwege (selbstverständlich nur legal). Ich fahre momentan...
  • Welche Kahedo Sitzbank ist die beste für eine R1200GS

    Welche Kahedo Sitzbank ist die beste für eine R1200GS: Hallo, ich habe mich dazu entschlossen eine Kahedo-Sitzbank zu kaufen weil ich mit der originalen Steißbeinprobleme habe. Nun kann ich mich aber...
  • BMW R1200GS Triple Black wo und wie am besten zu Verkaufen?

    BMW R1200GS Triple Black wo und wie am besten zu Verkaufen?: Hi Forum, ich liebäugele mit einer Ducati Diavel (ja, ich weiss, dumme Idee ;) ) und überlege meine eigentlich nagelneue R1200GS Triple Black zu...
  • Oben