Einführung in die Garmin-Welt

Diskutiere Einführung in die Garmin-Welt im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo Leute, nachdem mein TomTom Rider V.4 immer noch unter dem WWRO-Bug leidet und deshalb keine Uhrzeit mehr anzeigt - und es diese...
sampleman

sampleman

Themenstarter
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.440
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Hallo Leute,

nachdem mein TomTom Rider V.4 immer noch unter dem WWRO-Bug leidet und deshalb keine Uhrzeit mehr anzeigt - und es diese SCH.eißfirma offenbar auch nicht auf die Reihe bringt, dieses Problem zeitnah durch ein Software-Update zu beheben, beginne ich mich derzeit gedanklich mit einem Schwenk in die Garmin-Welt zu befassen.

So wie ich das sehe, gibt es aktuell drei Reihen von Zumos, die 300er Reihe, die 500er Reihe und die 600er Reihe.

Was ist der Unterschied zwischen den Reihen? Wie ist das mit dem Life-Kartenupdate, kann man das auch bei gebrauchten Geräten nutzen? Welche Geräte sind aus eurer Sicht empfehlenswert, welche sind als buggy bekannt? Haben die Zumos inzwischen auch so ein kapazitives Display oder noch ein druckempfindliches Display? Ich habe eine alte GS ohne Multicontroller. Wäre ein älteres gebrauchtes BMW-Navi eine Empfehlung, oder ist das rausgeschmissenes Geld?

Mein Profil: ich fahre fast ausschließlich Straße, gern geplante Touren, habe aber bei meinem TTR V.4 auch zwischendurch gern mal das Feature "Kurvige Strecke" genutzt. Ich höre unterwegs keine Musik und muss auch nicht telefonieren. Die Multimedia-Fähigkeiten sind also eher zweitrangig. Für meinen TTR V.4 habe ich 2015 249 Euro gezahlt, nagelneu beim Louis. Viel mehr mag ich eigentlich für ein Mopped-Navi auch nicht ausgeben.

Freue mich auf eure Einschätzungen

Eine Bitte: Es soll hier ausschließlich um die verschiedenen Garmin-Geräte gehen, nicht um Michelin-Straßenkarten, um Smartphones oder um No-Name-Chinakrams mit WinCE. Danke!
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
8.795
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Wenn ich jetzt eines kaufen müsste, würde ich ein 350 oder 35c nehmen.
Ich habe ein 390 mit Kurvenreich Option, die müsste Abbiegungsreich heissen, es geht um 3 unnötige
Ecken durch ein Wohngebiet statt 100 Meter geradeaus.
Das 590 habe ich gekauft, ausgepackt und zurückgesandt war groß und schwer wie ein Klinkerstein.
 
DerHarzer

DerHarzer

Dabei seit
17.07.2017
Beiträge
19
Ort
Bad Lauterberg
Modell
R1150GS Gespann
Ich klinke mich hier mal ein genau so ein Gerät suche ich auch, da ich unendlich viele Touren im Basecamp habe. ich suche nur ein reines Navi.

Gruß
Frank
 
G

Glenfiddich

Dabei seit
12.06.2016
Beiträge
122
Modell
2009er R1200GS TÜ
Hallo Sampleman,
ich habe mich gerade für ein Zumo 396 entschieden. Komme vom Zumo 210 und wollte nicht umlernen, obwohl ich mit Garmin auch so meine Probleme hatte. Vorteil des Zumo ist, daß es recht kompakt ist und einen druckempfindlichen Bildschirm hat. Der könnte nur ruhig gerne etwas heller sein. Ansonsten hat sich in Sachen Benutzerfreundlichkeit vom 210 -> 396 einiges getan. Updates flutschen endlichm, jede Menge Infos bei der Navigation sind vorhanden und ich konnte alle Favoriten vom 210 -> 396 überspielen.
Mir fehlen noch mehr praktische Erfahrungen, aber bisher habe ich den Akuf nicht bereut. Kurvige Strecke muß ich erst nach richtig ausprobieren. Wählt definitv nicht die kurvigen Routen, die ich bei meiner Hausstrecke wählen würde und die Abstufung ist jeweils nur 3fach für Kurven/Berge/Strasse. Da gaukeln die Regler mehr vor, als die Software kann.
Grüße Glenfiddich
 
Golem

Golem

Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
1.669
Ort
Stuttgart
Modell
1200 GSA TB, BJ 2012 + Triumph Rocket 3, BJ 2016
Frank, willst du wirklich Pest durch Cholera ersetzen? (Bitte nicht so wörtlich nehmen, will damit nur sagen: Der Glaube, dass Garmin FUNDAMENTAL besser ist als TT ist vermutlich nicht ganz begründet.)

Zur Frage selbst:
Vergiss dass Zumo 660, das gibt es gebraucht und kann super geplante Routen abfahren, die in Basecamp geplant sind, und wenn man ein baugleiches BMW Nav4 nimmt, hat man ggf auch ein Cradle mit Hardwaretasten, die man zum Zoomen gut brauchen kann. Beide können aber leider keine Kurvenreiche Strecke, nur schnellere Zeit oder kürzere Strecke (was nicht unbedingt ein Nachteil sein MUSS, denn die kurvenreiche Strecke-Option bei den neueren Zumos ist auch nur bedingt brauchbar und allgemein ist TT (da weiss ich aber nicht, welches) für spontan am Gerät selbst geplante Kurvenstrecken brauchbar) Beim 660 ist die Hardware schon arg in die Jahre gekommen.

Die features von Zumo 395 und 595 sind hier verglichen: Vergleich: GARMIN z?mo 595LM oder GARMIN z?mo 395LM | sortierbar.de, und die von 345 mit 395 hier: Vergleich: GARMIN z?mo 395LM oder GARMIN z?mo 345LM | sortierbar.de

Man kann einen Zumo 590 angeblich auch zum 595 flashen, wäre vielleicht eine Überlegung wert, so hat man die 590er hardware, die als Auslaufmodell vielleicht billiger zu haben ist, mit den SW-Zusatzfeatures des 595 kombiniert. Das 590 und 595 haben sowie ich mich erinnere unterschiedliche Displays.
 
L

Luggi2

Dabei seit
26.04.2018
Beiträge
270
Ort
Stormarn
Modell
R 100 GS Paris Dakar
Das 396 er ist für mich aktuell das beste Garmin Motorradnavi. Hat alles was braucht, außer den Reifendruckkontrollmechanismus...und ist preislich gut eingestuft. Muss man nicht direkt bei Garmin kaufen.
 
gs.rider

gs.rider

Dabei seit
13.03.2017
Beiträge
338
Ort
vor der Alb, der Schwäbischen ...
Modell
1200GS Rallye Lufti - K25 DOHC
Hey Sampleman,
ich mir irgendwann (2005 ??) eines der ersten Generation Garmin eMap zugelegt. Seither immer mit Garmin unterwegs. GPSmapxx und zümo, meistens montiert mit den TT Halterungen. Aktuell Zümo 396LM im Einsatz (vorher 395LM).
Vor dem Kauf des 395 hatte ich mich eigentlich auf den damaligen TT schon eingeschossen. Ich habe mich dann aber wg der besseren Planungsoptionen mit Basecamp wieder für Garmin entschieden. Ok, Basecamp ist schon gewöhnungsbedürftigt in Sachen Bedienung, aber ich finde es besser beim individuellen Planen.

Hmm: und ob 3xx oder 5xx: ist das nicht nur ein Thema der Größe des Displays?


Martin
 
E

Equalizer

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
417
Nur wegen der Scheiß Uhr willst du wechseln, aber offensichtlich kein Geld ausgeben, kurz um, bleib beim TomTom, das zukünftige Basecampichkanndasnichtgeschnatter möchte ich nicht hören
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.050
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Wenn Du mit dem TomTom gut zurecht kommst und auch zufrieden bist, dann bleib dabei. Nur wegen der Uhr würde ich mich da nicht verrückt machen.

Pest gegen Cholera tauschen ist da schon ganz treffend, und das sage ich als überzeugter (und im großen und ganzen) auch zufriedener Garmin Nutzer.

Aber die haben halt auch ihre Macken, Du musst Dich bei der Bedienung komplett umstellen usw.
Das Gezacker wär's mir nicht wert.

Allein die "Bedienungsumstellung" vom 660 auf's 595 (bzw. auch schon ab 300er-Reihe) war schon deutlich.

Sehr viele (fragwürdige) Funktionen dazu gekommen, Menüstruktur/Bedienung geändert usw... [emoji849]


Gesendet von meinem LG-H930 mit Tapatalk
 
HausHH

HausHH

Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
273
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS Rallye (2018)
Ausgehend vom Rider V4 ist sicherlich jedes andere Navi ein Rückschritt - ich habe es ja auch und habe nun für mich entschieden, zum BMW Navigator 6 zu wechseln. Ich habe mich die letzten Tage eingehend mit dem Gerät beschäftigt, aber bisher nur im Stand, d.h. ich habe es noch nicht am Motorrad montiert.
Pluspunkte sind für mich (bisher):
+++ Route und Track können gleichzeitig in der Karte angezeigt werden, dadurch erkennt man Abweichungen von der ursprünglichen Planung besser und kann darauf reagieren, bevor die Ansage "bitte wenden Sie" kommt
++ Gleiches, deutlich detaillierteres Kartenmaterial in Basecamp und auf Navi, dadurch gleiches Routing
++ Native Unterstützung des GPX-Format, z.B. Datei aus Kurviger exportieren, per OTG-Kabel übertragen, losfahren (Berechnung dauert bei einer 500km-Tour gefühlte 3 Sekunden)
++ Großer Speicher, erweiterbar um 64GB Micro SD
++ schönes großes Display mit guter Helligkeit
+ Akku (offiziell) austauschbar
+ Weitergabe von Routen und Tracks an andere Navigator 5/6 per Bluetooth möglich (nicht getestet). Das ging mit dem Rider V4 auch, mit dem 400er aber nicht mehr

Wo Licht ist, ist auch Schatten:
--- kurvenreiche Strecke: kann Garmin einfach nicht, da ist TomTom meilenweit vorne. Lässt sich aber teilweise durch Kurviger oder mit der Connected App (wenn man das TFT hat) kompensieren
-- bei einer Berechnung einer am Gerät geplanten, nicht importierten Route deutlich langsamer (könnte eventuell daran liegen, dass gleichzeitig 4 Vorschläge gerechnet werden, aus denen man aussuchen kann)
-- Cockpit immer am unteren Bildrand (bei TomTom ging auch seitlich) und Hochformat nicht am Motorrad möglich (zumindest nicht in der Standard-Halterung)
- Track-Aufzeichnung beginnt bei jedem Zündung an einen neuen Track (hat Minilog mit einer Datei pro Tag besser gemacht, machen die neuen TomToms aber nicht mal mehr automatisch)
- keine Möglichkeit, vom Handy per Bluetooth die GPX-Datei zu übertragen, es muss per OTG erfolgen
- weniger Status-Informationen, z.B. GPS-Status nicht so detailliert

Ich bin mit meinen Erkenntnissen sicherlich noch nicht am Ende, aber nach vereinzelten Tests an einem neueren TomTom Rider 400+ wäre der Rückschritt dort deutlich größer bzw. die Vorteile finden dort gar nicht erst statt. Ich will aber auch nicht ausschließen, dass ich das Potenzial der neueren Rider-Modelle bei den kurzen Begegnungen noch nicht richtig gewürdigt habe. Ich bin mit den Geräten einfach nicht warm geworden, sondern sie wirkten auf mich nach einigen Minuten immer eher abschreckend und frustrierend.
Der Umstieg auf den BMW Navigator erschien mir logischer, weil die Bedienung und die Features vergleichbarer sind. Ich brauche den ganzen Cloud-Quatsch der neuen TomTom-Geräte beispielsweise nicht. Lieber wäre mir aber definitiv gewesen, ich hätte die Ausgabe nicht tätigen müssen und könnte meinen 3 Jahre alten Rider V4 noch einige Jahre weiter nutzen, statt ein der geplanten Obsoleszenz ausgesetztes Gerät zum Recycling-Hof zu bringen.
Hätte ich keine Navi-Vorbereitung bzw. Multicontroller, würde ich mir wahrscheinlich in diesen Tagen den Zumo 396 bei L*uis mit 20% Rabatt holen, der kostet immerhin nur die Hälfte vom BMW Navigator 6.
 
Zuletzt bearbeitet:
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
749
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1100GS, K1100LT
Die Reisedaten sind bei mir rechts plaziert ( 595 ), so wie ICH das will...
 
sampleman

sampleman

Themenstarter
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.440
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Nur wegen der Scheiß Uhr willst du wechseln, aber offensichtlich kein Geld ausgeben, kurz um, bleib beim TomTom, das zukünftige Basecampichkanndasnichtgeschnatter möchte ich nicht hören
Wenn du was von mir nicht hören möchtest, steht es dir frei, mich zu blocken. So viel zu deinem blöden Spruch. Ich hab'dich auch lieb.

Der TomTom-Bug ist bei meinem Navi nicht nur die Uhrzeit. Durch den Ausfall der Uhr zeigt das Gerät nicht mehr an, wann ich ankommen werde. Alle Bordcomputerfunktionen (Wie lange unterwegs, Durchschnittsgeschwindigkeit, wie viel gefahren) sind nicht mehr da, Routenaufzeichnung geht auch nicht mehr. Zudem scheint das Gerät jetzt größere Probleme mit dem GPS-Fix zu haben. Na da bedanke ich mich herzlich. Es ist nicht nur die Uhr, da habe ich auch noch eine im Cockpit.

Und was Basecamp angeht: Ich plane meine Routen mit Tyre, und Tyre kann auch GPX. Da sehe ich jetzt relativ wenig Probleme;-)
 
sampleman

sampleman

Themenstarter
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.440
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Ach übrigens: Vielen Dank für eure interessanten Diskussionsbeiträge. Das finde ich sehr gut.
 
HausHH

HausHH

Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
273
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS Rallye (2018)
Und RDKS kann das 396 nicht, die anderen meines Wissens schon. Kann ja gerade für Fahrer älterer Motorräder, die noch kein, RDC haben, interessant sein. Die Sensoren erscheinen zunächst ganz schön teuer, sind aber deutlich günstiger als die von BMW
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
5.888
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
Frank, wenn du mit deinem TomTom bisher zufrieden warst würde ich bei TomTom bleiben und nicht in die Garminwelt wechseln. Inzwischen hat BMW selbst ja auch schon mal den Anbieter für die ins Display integrierte Navifunktion gewechselt und ist bei TomTom gelandet. Ich denke es wird nicht lange dauern und es wird auch einen BMW Navigator auf TomTom Basis geben.

Hätte ich nicht schon seit N4 mich mit Basecamp arrangiert und hätte ich nicht die praktische BMW Navi Vorbereitung würde ich heute wahrscheinlich auch eher TomTom verwenden. Alleine schon die Option das Navi im Hochformat zu betreiben und somit noch mehr vom Straßenverlauf und möglichen alternativen Wegen zu sehen ist für mich schon ein deutlicher Vorteil gegenüber den Garmin Geräten. Auch ist die Funktion "kurvige Strecke" bei TomTom wirklich gut gelöst, das Garmin versucht dich mit aller Gewalt zu Kurven zu zwingen, wäre schon mehrmals einem Bauern über den Hof gefahren wenn ich mir die Strecke nicht genauer angesehen hätte.

Der einzige wirkliche Grund warum ich (noch) Garmin bevorzuge ist dass ich grundsätzlich mit Karte genordet fahre, auch beim Routing. Ist gewöhnungsbedürftig am Anfang, aber man hat so einen viel besseren Überblick wohin man gerade fährt und wie man notfalls auch mal von der geplanten Route abweichen kann ohne gleich sein Ziel aus den Augen zu verlieren. Dies ging bisher beim TomTom leider nicht (zuletzt 2018 probiert), aber vielleicht gab es da schon ein Softwareupdate dazu.
 
sampleman

sampleman

Themenstarter
Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.440
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Just for the record: Mein TTR V.4 lässt sich nicht hochkant drehen.
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
5.888
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
aber die aktuellen TTR 5x0 schon.
Dachte du willst dein TTR4 ersetzen da es ja vom End-of-week-rollover betroffen ist und bis jetzt nicht gefixt wurde.
 
Thema:

Einführung in die Garmin-Welt

Einführung in die Garmin-Welt - Ähnliche Themen

  • HP2 Enduro in die Schweiz einführen (Zulassungspapiere Strassen Radsatz)

    HP2 Enduro in die Schweiz einführen (Zulassungspapiere Strassen Radsatz): Gruezi mitenand Hat jemand schonmal eine HP2 Enduro mit Strassen Radsatz in die Schweiz eingeführt und hat Erfahrungen damit, oder kennt...
  • Kabel in BMW Stecker einführen aber wie?

    Kabel in BMW Stecker einführen aber wie?: Moin, wie bekomme ich das Kabel (Litze) in den Stecker eingeführt.
  • Papierkram / temporaere Einfuhr bei nicht-EU Laendern

    Papierkram / temporaere Einfuhr bei nicht-EU Laendern: Moin, kurz mal, da ich fuer EU kein Carnet brauch, wie sieht es da bei nicht EU Laendern aus? Ist das relativ problemlos oder muss ich auf etwas...
  • Einfuhr - und Ausfuhrregelung-Moped auf Hänger nach Italien, Slowenien und Kroatien

    Einfuhr - und Ausfuhrregelung-Moped auf Hänger nach Italien, Slowenien und Kroatien: Hat jemand Erfahrung mit der Ein- und Ausfuhr von in D zugelassenen Mopeds auf einem PKW-Hänger zu Urlaubszwecken, d.h. runtertransportieren, vor...
  • Gebrauchtes Bike nach D einfuehren

    Gebrauchtes Bike nach D einfuehren: Ueberlege, ein Bike in den USA zu kaufen, 1 Jahr in USA und Mex. zu fahren und dann gebraucht nach D einzuführen. Hat jemand eine Idee, wie die...
  • Gebrauchtes Bike nach D einfuehren - Ähnliche Themen

  • HP2 Enduro in die Schweiz einführen (Zulassungspapiere Strassen Radsatz)

    HP2 Enduro in die Schweiz einführen (Zulassungspapiere Strassen Radsatz): Gruezi mitenand Hat jemand schonmal eine HP2 Enduro mit Strassen Radsatz in die Schweiz eingeführt und hat Erfahrungen damit, oder kennt...
  • Kabel in BMW Stecker einführen aber wie?

    Kabel in BMW Stecker einführen aber wie?: Moin, wie bekomme ich das Kabel (Litze) in den Stecker eingeführt.
  • Papierkram / temporaere Einfuhr bei nicht-EU Laendern

    Papierkram / temporaere Einfuhr bei nicht-EU Laendern: Moin, kurz mal, da ich fuer EU kein Carnet brauch, wie sieht es da bei nicht EU Laendern aus? Ist das relativ problemlos oder muss ich auf etwas...
  • Einfuhr - und Ausfuhrregelung-Moped auf Hänger nach Italien, Slowenien und Kroatien

    Einfuhr - und Ausfuhrregelung-Moped auf Hänger nach Italien, Slowenien und Kroatien: Hat jemand Erfahrung mit der Ein- und Ausfuhr von in D zugelassenen Mopeds auf einem PKW-Hänger zu Urlaubszwecken, d.h. runtertransportieren, vor...
  • Gebrauchtes Bike nach D einfuehren

    Gebrauchtes Bike nach D einfuehren: Ueberlege, ein Bike in den USA zu kaufen, 1 Jahr in USA und Mex. zu fahren und dann gebraucht nach D einzuführen. Hat jemand eine Idee, wie die...
  • Oben