EURO 5 - Was läuft bei BMW aus

Diskutiere EURO 5 - Was läuft bei BMW aus im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo zusammen Nächstes Jahr sollen wir ja EURO5 haben. Bei einigen Hersteller habe ich schon mitbekommen, dass einige Modelle wegfallen. Bei...
mario-indian

mario-indian

Themenstarter
Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
13
Hallo zusammen

Nächstes Jahr sollen wir ja EURO5 haben. Bei einigen Hersteller habe ich schon mitbekommen, dass einige Modelle wegfallen. Bei Harley z.B. alle Sportster-Modelle. Wie sieht es bei BMW aus? Sind da alle Motoren vorbereitet oder werden vielleicht einige Modelle noch dieses Jahr abverkauft?

Gruß
 
RobbyAC

RobbyAC

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
294
Ort
Aachen
Modell
R1150 GS ADV, R1200 C, Horex Regina 350 BJ 52, jetzt hinzu gekommen R1250GS Blackstorm
Schon komisch. Der LC Motor wurde doch entwickelt, weil mit den anderen die strengen Abgasvorschriften nicht erreichbar sein sollten.
Dann wurde die NineT aus dem Hut gezaubert und mit zahlreichen Varianten weiter produziert.:rollleyyes:
Jetzt, einige Jahre weiter, scheint das alles kein Problem mehr zu sein.
Ein Hoch auf deutsche Ingenieure.
 
Q_Treiber_Josef

Q_Treiber_Josef

Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
19.369
Ort
CH 3098 Köniz
Modell
GS LC 2016
Schon komisch. Der LC Motor wurde doch entwickelt, weil mit den anderen die strengen Abgasvorschriften nicht erreichbar sein sollten.
Dann wurde die NineT aus dem Hut gezaubert und mit zahlreichen Varianten weiter produziert.:rollleyyes:
Jetzt, einige Jahre weiter, scheint das alles kein Problem mehr zu sein.
Ein Hoch auf deutsche Ingenieure.
Robby, das ist ganz einfach, die Nachfrage war / ist so hoch, da lohnte sich der Aufwand schon um den Motor
auf Euro 5 zu heben, so lange die Q Milch gibt bringt der BMW Bauer* sie sicher noch nicht zum Metzger.
Vielleicht war da das Marketing von BMW mal wieder nicht ganz am Puls der Kunden, wie seiner Zeit beim Cruiser, macht aber gar niGS.

* goiles Wortspiel übrigens.

Josef
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.695
Ort
Rheinland
Hallo
also auf der Homepage von Bmw ist der Jahrgang 21 ja zu betrachten, da hat sich von dem Modellen her nix großartig getan, alles chic.
Das einzige was bei Bmw längere Zeit ausgelaufen ist, waren die Bremssättel an der GS 😎

gruß
gstommy68
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
54
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Der LC Motor hatte nicht nur die Idee, leichter Verbesserungen bei Abgaswerten sondern auch bei der Leistung zu ermöglichen.

Wer kombiniert schon gerne die Nachteile der Wasserkühlung (komplexer, mehr Teile) mit den Nachteilen des Boxermotors (Baubreite)? Wenn Wasserkühlung, warum dann nicht gleich noch weitere Verbesserungen wie kompakte Bauform anstreben?

Verbessert mich, wenn ich mich falsch liege:
Der luftgekühlte Boxer wurde gebaut um die Hitze mit der großen Oberfläche der Kühlrippen (auch bei Autos) weg zu bekommen, daneben natürlich angenehm vom Schwerpunkt, Kraftentfaltung von unten raus, längsliegende KW. Verlässlich simpel, wie VW Käfer, die alten 911er Porsche.
Der Antrieb der Ingenieure bei BMW 2V war m.E. nach nicht "tiefer Schwerpunkt, Design, Boxer-Punch".

Nachteilig beim Motorrad-Boxer: Luftwiderstand natürlich nicht so super. Gleichen wir mit Leistung aus.

Aber es wurden in Motorrädern längsliegende KW mit luftgekühlten Twins kombiniert.
Das hat weniger Luftwiderstand, aber es brachte thermische Problemfälle bei vergleichbarer Literleistung.

Jetzt bin ich subjektiv, der LC half auch die Erlöse anzuheben. Was neues zeigen. Denn für etwas, das man schon hat, wird kaum Geld ausgegeben werden können.
Da wären die Innovationen zu wenig für die höheren Kaufpreise.
Ausserdem gilt "innovate or die".
Siehe "Nokia Handy" und andere, die für neue Entwicklungen kein Geld mehr ausgeben wollten (sind ja Marktführer) und die Cash-Cows wurden gemolken.
Am Ende hat der Kunde dann sich für was anderes entschieden und dem C-Level von Nokia, Blackberry und anderen, die vom Elfenbeinturm absteigen mussten, den Irrtum aufgezeigt.

Ohne Entwicklung (die Geld kostet, bevor einer das entwickelte Objekt anschubfinanziert hat) keine Innovation.
Ohne Entwicklung, wir hätten noch Pferde/Kutschen in der Fortbewegung, keine Elektrizität sondern Gas-Lampen und Kerzen / Wal-Öl für Beleuchtung und keine Wale mehr. Das Erdöl hat den Walen die Ausrottung nicht erspart aber damals mal gestoppt.

Ein einteiliges Motor/Getriebegehäuse leichter herzustellen? Birgt halt bei Problemen schneller ein "das kann man nicht reparieren, wollen sie einen Verkäufer sprechen?"
 
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
245
Modell
R 1250 GSA
Der LC Motor hatte nicht nur die Idee, leichter Verbesserungen bei Abgaswerten sondern auch bei der Leistung zu ermöglichen.

Wer kombiniert schon gerne die Nachteile der Wasserkühlung (komplexer, mehr Teile) mit den Nachteilen des Boxermotors (Baubreite)? Wenn Wasserkühlung, warum dann nicht gleich noch weitere Verbesserungen wie kompakte Bauform anstreben?

Verbessert mich, wenn ich mich falsch liege:
Der luftgekühlte Boxer wurde gebaut um die Hitze mit der großen Oberfläche der Kühlrippen (auch bei Autos) weg zu bekommen, daneben natürlich angenehm vom Schwerpunkt, Kraftentfaltung von unten raus, längsliegende KW. Verlässlich simpel, wie VW Käfer, die alten 911er Porsche.
Der Antrieb der Ingenieure bei BMW 2V war m.E. nach nicht "tiefer Schwerpunkt, Design, Boxer-Punch".

Nachteilig beim Motorrad-Boxer: Luftwiderstand natürlich nicht so super. Gleichen wir mit Leistung aus.

Aber es wurden in Motorrädern längsliegende KW mit luftgekühlten Twins kombiniert.
Das hat weniger Luftwiderstand, aber es brachte thermische Problemfälle bei vergleichbarer Literleistung.

Jetzt bin ich subjektiv, der LC half auch die Erlöse anzuheben. Was neues zeigen. Denn für etwas, das man schon hat, wird kaum Geld ausgegeben werden können.
Da wären die Innovationen zu wenig für die höheren Kaufpreise.
Ausserdem gilt "innovate or die".
Siehe "Nokia Handy" und andere, die für neue Entwicklungen kein Geld mehr ausgeben wollten (sind ja Marktführer) und die Cash-Cows wurden gemolken.
Am Ende hat der Kunde dann sich für was anderes entschieden und dem C-Level von Nokia, Blackberry und anderen, die vom Elfenbeinturm absteigen mussten, den Irrtum aufgezeigt.

Ohne Entwicklung (die Geld kostet, bevor einer das entwickelte Objekt anschubfinanziert hat) keine Innovation.
Ohne Entwicklung, wir hätten noch Pferde/Kutschen in der Fortbewegung, keine Elektrizität sondern Gas-Lampen und Kerzen / Wal-Öl für Beleuchtung und keine Wale mehr. Das Erdöl hat den Walen die Ausrottung nicht erspart aber damals mal gestoppt.

Ein einteiliges Motor/Getriebegehäuse leichter herzustellen? Birgt halt bei Problemen schneller ein "das kann man nicht reparieren, wollen sie einen Verkäufer sprechen?"
Hmmh.. aber eine BMW ohne Boxer...?:rolleyes:
Weiß auch nicht....
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
54
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Wenn BMW keine Boxer hätte? Das geht nicht bzw. es würde was fehlen. Nicht vorstellbar.

absolut OT:
Wird für die e-Fraktion auch ein Problem. Wird / Ist auch ein anderes Thema, ob und wie ein e-Motorrad Emotionen wecken kann. Irre Beschleunigung / leise / "Emissionsfreiheit" ist nicht alles. Dann gibt es Lösungen, die aber doch keiner kauft, solange er was anderes machen kann.

Solange auch E-Fahrzeuge auf Reifen rollen die aus Erdöl hergestellt werden, ist Mobilität ohne Verbrennungsmotoren nur eine teilweise erledigte "Ohne fossile Brennstoffe"-Strecke. Denn die alten Reifen werden für die Herstellung von Zement (noch ein Co2 Thema) abgefackelt. Wo das Erdöl / Derivate verbrennt wird, ist nicht ausreichend transparent.
Keine alten Reifen und der Zement wird teurer, wenn nicht gar unbezahlbar?

Noch so ein Quatsch sind (noch) "Wasserstoff-Fahrzeuge", deren Wasserstoff aus Kostengründen aus Erdgas gezogen wird.

Der Witz des Jahrzehnts, das als "ökologisch" zu propagieren und die Gas-Tankstellen abzurüsten.

Nix "Wasserstoff in der Wüste durch Elektrolyse herstellen" sondern einfach Veräppelung. Gas-Pipelines werden warum gebraucht? Um aus Gas anderes herzustellen?
 
Q...rious

Q...rious

Dabei seit
20.05.2010
Beiträge
4.281
Ort
Silva Nigra (Calwer Ecke)
Modell
R 1250 GS ADV excl.
"EU genehmigt längeren Verkauf von älteren Motorrad-Modellen
11:49 Uhr

Eigentlich sollte der Verkauf von Motorrädern, die nicht der Abgasnorm Euro-5 entsprechen, ab Jahresbeginn 2021 in der EU tabu sein. Doch diese Frist ist aufgrund der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise vorerst aufgehoben. Das EU-Parlament stimmte einer entsprechenden Vorlage der EU-Kommission zu.

Der Grund: Lieferketten seien durch die Krise unterbrochen worden, Teile für die für Fahrzeuge der L-Kategorie hätten gefehlt. Zudem sei die Nachfrage nach diesen Modellen während der Pandemie stark eingebrochen, sodass Hersteller auf vielen fertig produzierten Motorrädern sitzen bleiben könnten. Und "Motorräder direkt aus der Fabrikhalle auf die Mülldeponie zu bringen, weil sie nicht mit den ab 2021 geltenden Schadstoffemissionswerten übereinstimmen, schadet nicht nur den Unternehmen, sondern letztlich auch der Umwelt", fasste der CDU-Abgeordnete Andreas Schwab die Entscheidung des EU-Parlaments zusammen."
Quelle 11:49 Uhr
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
6.046
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
Na endlich wissen wir wer von diesem Virus profitiert ....
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.192
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Solange auch E-Fahrzeuge auf Reifen rollen die aus Erdöl hergestellt werden, ist Mobilität ohne Verbrennungsmotoren nur eine teilweise erledigte "Ohne fossile Brennstoffe"-Strecke. Denn die alten Reifen werden für die Herstellung von Zement (noch ein Co2 Thema) abgefackelt.
Du weißt aber schon dass E-Autos nicht nur Erdöl für die Reifen benötigen, oder?
Unser aktueller Strommix:
1603196033171.png


Soll heißen - 54% des Stroms für die "emissionsfreien" E-Fahrzeuge kommen aus Fossilen Brennstoffen und Kernenergie. Im Endeffekt kein großer Unterschied zu den H2-Fahrzeugen. Sollte der Bedarf an H2 steigen wird das auch zuerst wie bei den E-Autos über alle anderen Primärenergiequellen abgedeckt werden und nicht direkt auf "ich erzeuge H2 zum Nulltarif in der Wüste".

Und, oft wiederholt aber kaum beachtet - die sauberste, billigste und ungefährlichste Energie ist die die man gar nicht erzeugt / verbraucht. Also Schusters Rappen, Fahrrad und Ähnliches, im Winter dick anziehen.
Aktuell reden aber nur alle über Emissionen, dran ändern will keiner (also wir alle) wirklich etwas daran.
Hat aber jetzt so mit Euro 5 auch nix direkt zu tun.

Bis dann,

Ralf
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
54
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Du weißt aber schon dass E-Autos nicht nur Erdöl für die Reifen benötigen, oder?
Unser aktueller Strommix:
Anhang anzeigen 371451

Soll heißen - 54% des Stroms für die "emissionsfreien" E-Fahrzeuge kommen aus Fossilen Brennstoffen und Kernenergie. Im Endeffekt kein großer Unterschied zu den H2-Fahrzeugen. Sollte der Bedarf an H2 steigen wird das auch zuerst wie bei den E-Autos über alle anderen Primärenergiequellen abgedeckt werden und nicht direkt auf "ich erzeuge H2 zum Nulltarif in der Wüste".

Und, oft wiederholt aber kaum beachtet - die sauberste, billigste und ungefährlichste Energie ist die die man gar nicht erzeugt / verbraucht. Also Schusters Rappen, Fahrrad und Ähnliches, im Winter dick anziehen.
Aktuell reden aber nur alle über Emissionen, dran ändern will keiner (also wir alle) wirklich etwas daran.
Hat aber jetzt so mit Euro 5 auch nix direkt zu tun.

Bis dann,

Ralf


Der Zusammenhang, warum Euro5 und welche Ziele sollen erreicht werden, der lässt anderes einfach verschwinden.

Ich persönlich hab seit Ende März jede dritte Fahrt ins Büro mit dem Pedelec gemacht. Toll, hätte ich schon vor 3 Jahren beginnen sollen.

Anstelle 150 Litern Benzin, 100kwh mit dem Pedelec für die 60 Fahrten ins Büro verwendet. Eine klasse Veränderung in meiner Mobilität für 2020 und diese Art der Mobilität wird auch weiter für mich zunehmen. Die Zeit für die Fahrt ist sogar kürzer als mit Auto oder ÖPNV.
Mit dem Rad heute mit warmen Schuhen, Handschuhen, Schal, Helm, etc. auch gut zu fahren. Denn es fahren bei den Temps weniger Leute Rad, also mehr Platz auf den Wegen. Diese Woche sieht nach komplett "Fahrrad" au.

Heute einige Meter hinter einem Golf V, Diesel, nicht lecker.

Die Reduktion der Nutzung meiner alten, Benzin-Autos (geregelte Kats) und leider Kat-freien-Motorräder um auch hier die bereits verbrauchten Ressourcen weiter zu nutzen. Die Autos und Motorräder als und immer seltener im Einsatz.
Nicht jeder kann aber einfach "weniger fahren" oder so auf Rad/Pedelec oder hybride oder voll-E-Autos wechseln.

Ja, weit weg von dem Thema dieses Threads. Wir gehen wieder zurück zum Thema "Euro5"
 
Thema:

EURO 5 - Was läuft bei BMW aus

EURO 5 - Was läuft bei BMW aus - Ähnliche Themen

  • EURO 4 Frist verlängert

    EURO 4 Frist verlängert: EU genehmigt längeren Verkauf von älteren Motorrad-Modellen 11:49 Uhr Eigentlich sollte der Verkauf von Motorrädern, die nicht der Abgasnorm...
  • Biete R 1200 GS Adventure LC LeoVince Nero EURO 4 Auspuff

    LeoVince Nero EURO 4 Auspuff: Verkaufe gut 1 Jahr alten LeoVince Nero für die R1200GS / R1200GSA EURO 4, Bj 2017/2018 Top Zustand, Top Sound, Verkauf nur wegen Wechsel auf...
  • Erledigt ⁹Akrapovic HP Titan Auspuff Euro 3

    ⁹Akrapovic HP Titan Auspuff Euro 3: Hallo verkaufe einen Akrapovic Titan Auspuff Euro 3 /Bj 2015 Hab den Topf gebraucht hier im Forum gekauft Laufleistung 33000km. Ich selbst bin...
  • Erledigt Verkaufe schwarzen Akrapovic ESD Euro 4 für GS 1200 LC

    Verkaufe schwarzen Akrapovic ESD Euro 4 für GS 1200 LC: Hallo an Alle.... verkaufe meinen schwarzen Akrapovic für ne GS 1200 LC /ADV Der Akra ist an meiner GS 1200 LC ADV (BJ 2014) ca 40 000 km von...
  • Erledigt Akrapovic HP, Euro 4

    Akrapovic HP, Euro 4: Hallo Leute, biete hier einen gut erhaltenen Akrapovic HP Auspuff für die R1200GS LC, ADV, ab Bauj. 2017 zum Verkauf an. Der Auspuff hat ca...
  • Akrapovic HP, Euro 4 - Ähnliche Themen

  • EURO 4 Frist verlängert

    EURO 4 Frist verlängert: EU genehmigt längeren Verkauf von älteren Motorrad-Modellen 11:49 Uhr Eigentlich sollte der Verkauf von Motorrädern, die nicht der Abgasnorm...
  • Biete R 1200 GS Adventure LC LeoVince Nero EURO 4 Auspuff

    LeoVince Nero EURO 4 Auspuff: Verkaufe gut 1 Jahr alten LeoVince Nero für die R1200GS / R1200GSA EURO 4, Bj 2017/2018 Top Zustand, Top Sound, Verkauf nur wegen Wechsel auf...
  • Erledigt ⁹Akrapovic HP Titan Auspuff Euro 3

    ⁹Akrapovic HP Titan Auspuff Euro 3: Hallo verkaufe einen Akrapovic Titan Auspuff Euro 3 /Bj 2015 Hab den Topf gebraucht hier im Forum gekauft Laufleistung 33000km. Ich selbst bin...
  • Erledigt Verkaufe schwarzen Akrapovic ESD Euro 4 für GS 1200 LC

    Verkaufe schwarzen Akrapovic ESD Euro 4 für GS 1200 LC: Hallo an Alle.... verkaufe meinen schwarzen Akrapovic für ne GS 1200 LC /ADV Der Akra ist an meiner GS 1200 LC ADV (BJ 2014) ca 40 000 km von...
  • Erledigt Akrapovic HP, Euro 4

    Akrapovic HP, Euro 4: Hallo Leute, biete hier einen gut erhaltenen Akrapovic HP Auspuff für die R1200GS LC, ADV, ab Bauj. 2017 zum Verkauf an. Der Auspuff hat ca...
  • Oben