Hinterrad löst sich von Motorrad..

Diskutiere Hinterrad löst sich von Motorrad.. im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; ...vielleicht sah sich auch jemand genötigt beim Reifenwechsel die Speichen "g'scheit" nachzuziehen? Ich hoffe die haben alle Speichen gefunden...
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
3.212
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Lockere Speichen hätte man beim Reifenwechsel bemerken können, der Vorderreifen sieht blitzneu aus
...vielleicht sah sich auch jemand genötigt beim Reifenwechsel die Speichen "g'scheit" nachzuziehen?
Ich hoffe die haben alle Speichen gefunden und aufgesammelt, die auf der BAB verteilt waren, sonst hat noch einer oder zwei Probleme...
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
6.113
Ort
Wien
Eine gebrochenen oder Lose Speiche kein Problem, nur ab eine bestimmten Anzahl versagen die Anderen eben schlagartig, weil die Kräfte zu groß sind.
Ob man noch zeit hätte darauf zu reagieren? Sollte ja alles errechenbar sein, zumindest in der Theorie.
Also ich weiß von Leuten, die mit 10 kaputten Speichen auch noch eine Zeit gefahren sind.
So schnell dürfte das dann auch nicht komplett brechen.
Bei 200km/h könnte das anders aussehen, der Fahrer würde aber dann auch anders aussehen.
 
Classic Sport CS

Classic Sport CS

Dabei seit
23.09.2012
Beiträge
2.540
Ort
13503
Modell
R1250 GS
Ich weis es nicht, nur es ist ja wie bei einer Drahtseilbrücke, irgendwann versagt diese dann, bei einem schweren Fahrer oder Gepäck könnte es schon bei acht Speichen sein.
Aber ist ja alles Spekulatius.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.832
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Das Hinterrad müsste für eine Belastung von mindestens 300KG konstruiert sein (plus Reserve). Da wird kein Kunststoffteil der Welt alle Speichen kollabieren lassen. Zumal das keine Fahrradspeichen sind, sondern massive 4?mm Speichen, also richtig was massives.
Meine Mutmaßung wäre, das hier bei flotter Fahrt irgendwas stabiles (Achschenkel?) ins Hinterrad geflogen ist. Anders wäre das für mich nicht zu erklären.
 
ChrisR

ChrisR

Dabei seit
14.08.2013
Beiträge
505
Ort
Bornheim (Rheinland)
Modell
K50
Über die Ursache in diesem speziellen Fall kann man letztlich nur spekulieren.

Allerdings weiss ich von einem Arbeitskollegen (der nicht "dummschwätzt" und selber Motorrad fährt), dass einer seiner Freunde aufgrund defekter Speichen am Hinterrad einen Unfall hatte, bei dem er ums Leben gekommen ist.

Dabei handelte es sich um K51. Baujahr kenne ich nicht.

Die Ursache ist auch hier offensichtlich bislang ungeklärt.
Die gutachterliche/polizeiliche/staatsanwaltschaftliche Untersuchung läuft noch.
 
Q_Treiber_Josef

Q_Treiber_Josef

Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
24.642
Ort
CH 3098 Köniz
Modell
GS LC 2016
Über die Ursache in diesem speziellen Fall kann man letztlich nur spekulieren.

Allerdings weiss ich von einem Arbeitskollegen (der nicht "dummschwätzt" und selber Motorrad fährt), dass einer seiner Freunde aufgrund defekter Speichen am Hinterrad einen Unfall hatte, bei dem er ums Leben gekommen ist.

Dabei handelte es sich um K51. Baujahr kenne ich nicht.

Die Ursache ist auch hier offensichtlich bislang ungeklärt.
Die gutachterliche/polizeiliche/staatsanwaltschaftliche Untersuchung läuft noch.
Tödlich ausgehende Unfälle (ohne Eigenverschulden ?) sind der Super GaU.

Wenn du zu diesem Unfall was genaueres, wahres zu Gehör bekommen solltest, dann lass es uns bitte wissen.

Josef
 
ChrisR

ChrisR

Dabei seit
14.08.2013
Beiträge
505
Ort
Bornheim (Rheinland)
Modell
K50
Tödlich ausgehende Unfälle (ohne Eigenverschulden ?) sind der Super GaU.

Wenn du zu diesem Unfall was genaueres, wahres zu Gehör bekommen solltest, dann lass es uns bitte wissen.

Josef
Wenn ich "belastbare" Informationen bekommen kann, mache ich das gerne.
Klar, kein Thema.
 
G

gsnorbert

Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
180
Ort
westliches Rheinland
Modell
HP2 Megamoto, 1200 GS Triple Black (2011), Mash Fifty
Hallo,
so ein Ereignis ist katastrophal. Hoffentlich gibt es irgendwann eine Erklärung über die Ursache und was da passiert ist.
Hoffentlich wird der Fahrer schnell wieder gesund.
Grüße
Norbert
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
5.160
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Hier geht es aber nicht um eine K50/51. Hier geht es um eine vermutlich viele Jahre alte luftgekühlte 1200er GS. Wir wissen doch gar nicht, was im Laufe der Jahre mit diesem Motorrad schon alles geschehen ist.

CU
Jonni
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.945
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Korrekt - aber!
Fahrzeuge sollten so ausgelegt sein dass sie sich nicht schlagartig auflösen.
Insbesondere bei Speichen wäre der klassische Schadensfall ein langsames Versagen der Speichen (wenn man nicht drauf achtet/wartet) und durch zunehmend schwammiges Fahrgefühl, Seiten- und/oder Höhenschläge oder ähnliches angekündigt. Ein Speichenrad wird erst "weich" bevor es ganz den Geist aufgibt. Das ist unabhängig von der Vorgeschichte, oder die Räder sind komplett falsch ausgelegt.
Aus meiner Sicht liegt hier eine oder mehrere Fehlerursachen vor die zu dem schlagartigen Totalversagen geführt haben die nichts mit einer Vornutzung zu tun hat/haben. Mögliche Gründe wurden ja oben schon genannt.
Eine weitere Möglichkeit wäre eine hohe Querkraft bei entsprechender Geschwindigkeit - z.B. in dem der Fahrer seitlich - und ziemlich heftig - gegen die auf dem Bild zu erkennende Betonwand gefahren wäre. Die Schrammen am Koffer etc. gehen dann im weiteren Unfallgeschehen unter.
Aber - alles graue Theorie.

Bis dann,

Ralf
 
E

Exvierzylinder

Dabei seit
04.04.2019
Beiträge
58
Ich glaube nicht an die ein oder mehreren lockeren Speichen die blitzartig das Rad total kollabieren lassen. Das muss vorher Eiern, Rühren oder Schlingern.

Vor 3 Wochen hat meinen Kumpel auf der Landstraße irgendetwas am Fuß getroffen. Trotz Stiefel war der Fuß im vorderen Bereich grün und blau. Was es war??? Er konnte er nicht mehr finden.

Ich vor einem halben Jahr mit dem Auto in einer Baustelle. Ich linke Spur, rechts neben mir eine LKW. Ich habe nur noch etwas auf meiner linken Fahrbahn kommen sehen, dann hat auch auch schon links geknallt. Ergebnis, Beule linke Fahrertür unten und im Schweller. Keine Ahnung was es war.

So ein Scenario kann ich mir hier ehr vorstellen. Wenn sich ein Metallteil im Rad verfängt haut es in Millisekunden die Speichen weg.
 
achimL

achimL

Dabei seit
14.08.2011
Beiträge
2.119
Ort
Kassel
Modell
R80GS, R1200GS TÜ, R80G/S
Hier geht es um eine vermutlich viele Jahre alte luftgekühlte 1200er GS. Wir wissen doch gar nicht, was im Laufe der Jahre mit diesem Motorrad schon alles geschehen ist.
Stimmt (wie wir auch sonst viel zu wenig zu diesem Fall wissen!). Aber mal grundsätzlich zur Qualität/Haltbarkeit der Kreuzspeichenräder: Ich habe damit insgesamt ca. 640.000 km zurückgelegt:

R80GS (`92): 160.000 km, aber richtig "rangenommen". Enduroreisen mit (viel) Gepäckin Libyen, Marokko, Sardinien, x-fach Westalpen, EnduRomania-Teilnahme, ...

R1100GS (`96): 180.000 km, auch viel Offroad-/Pisteneinsatz (Westalpen, Island, GS-Challenge,...) sowie 65.000 km mit Schwenker-Beiwagen.

R1200GS (`07): 300.000 km, dabei auch mehrmals Westalpen, Ostseeumrundung mit Pistenanteilen im Baltikum, ...

Ich hatte dabei nicht nur keine einzige gebrochene Speiche, sondern nicht einmal eine einzge gelockerte, die ich hätte nachziehen müssen! M.a.W.: Diese Räder können ganz ordentlich was ab, und ich kann mir den hier beschriebenen Fall nicht erklären. Und da auch ich (auf anderen Motorrädern) schon die Erfahrung gemacht habe, dass man lockere Speichen eigentlich bemerkt, tendiere ich auch zu einer "Fremdeinwirkung".

Aber natürlich auch reine Spekulation. Alles Gute für den Verunfallten!
 
kh-office

kh-office

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
4.244
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Die Radial- und Torsialkräfte auf die Speichen sind mal nicht zu unterschätzen.
Edelstahl und etwas Materialfehler bei Legierung oder späterer evtl. Wärmebehandlung können schon reichen.
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.656
Ort
Nähe Kaiserslautern
So wie die Reste der Speichen, teils an der Nabe, teils an der Felge in ein bestimmte tangentiale Richtung zeigen, glaube ich eher, dass die abgeschert wurden. Die einen blieben an der Nabe hängen, andere an der Felge. Ich frage mich allerdings auch, wie sich das Rad weiterdrehen konnte, wenn da eine Strebe oder ähnliches dazwischen geraten war.
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
6.113
Ort
Wien
Das Hinterrad müsste für eine Belastung von mindestens 300KG konstruiert sein (plus Reserve). Da wird kein Kunststoffteil der Welt alle Speichen kollabieren lassen.
Die müssen sogar viel mehr aushalten. Ich hab mal
Mit einem Fahrwerksprofi gesprochen, der meinte das bei Schlaglöcher und Gepäck auch Kräfte bis 2 Tonnen auftreten die so ein Rad abkönnen muss
 
lederkombi

lederkombi

Dabei seit
22.09.2016
Beiträge
4.775
Ort
Basel-Schweiz
Modell
Aktuell: R1250GSA HP und andere
Die müssen sogar viel mehr aushalten. Ich hab mal
Mit einem Fahrwerksprofi gesprochen, der meinte das bei Schlaglöcher und Gepäck auch Kräfte bis 2 Tonnen auftreten die so ein Rad abkönnen muss
Gerade die Elastizität von Speichen machen deren Vorteil aus. Dagegen ist ein Gussrad ein starrer Bock.
 
Thema:

Hinterrad löst sich von Motorrad..

Hinterrad löst sich von Motorrad.. - Ähnliche Themen

  • Hinterrad blockiert in voller Fahrt... Umfaller... was wird durch Garantie ersetzt?

    Hinterrad blockiert in voller Fahrt... Umfaller... was wird durch Garantie ersetzt?: Servus zusammen, meine andere (bessere?) Hälfte hat sich eine gebrauchte (03/2017) R 1200 GS Rallye mit etwas über 27.000 km gekauft (Dienstag...
  • Leichtes Spiel am Hinterrad

    Leichtes Spiel am Hinterrad: Hallo Gemeinde, meine R1250GS hat nach 2J 14tkm auf der Uhr. Als ich letzte Woche beim TÜV war stellte dieser ein leichtes Spiel (quer) am...
  • Erledigt: Radstopfen/Nabenabdeckung Hinterrad montieren

    Erledigt: Radstopfen/Nabenabdeckung Hinterrad montieren: Hallo zusammen, ich habe mir einen zweiten Satz Felgen gekauft- leider fehlte beim Hinterrad die Nabenabdeckung. Ein liebes Forumsmitglied...
  • Axiales Spiel am Hinterrad

    Axiales Spiel am Hinterrad: Hallo zusammen, gestern nach einer kleinen Runde, beim Abstellen und Aufbocken hörte ich ein "klacken" von Hinterrad ausgehend. Hab dann mal am...
  • Suche Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm 1150GS Hinterrad

    Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm 1150GS Hinterrad: Hallo zusammen, für meine 1150GS suche ich das Teil: Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm fürs Hinterrad. Vielleicht hat...
  • Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm 1150GS Hinterrad - Ähnliche Themen

  • Hinterrad blockiert in voller Fahrt... Umfaller... was wird durch Garantie ersetzt?

    Hinterrad blockiert in voller Fahrt... Umfaller... was wird durch Garantie ersetzt?: Servus zusammen, meine andere (bessere?) Hälfte hat sich eine gebrauchte (03/2017) R 1200 GS Rallye mit etwas über 27.000 km gekauft (Dienstag...
  • Leichtes Spiel am Hinterrad

    Leichtes Spiel am Hinterrad: Hallo Gemeinde, meine R1250GS hat nach 2J 14tkm auf der Uhr. Als ich letzte Woche beim TÜV war stellte dieser ein leichtes Spiel (quer) am...
  • Erledigt: Radstopfen/Nabenabdeckung Hinterrad montieren

    Erledigt: Radstopfen/Nabenabdeckung Hinterrad montieren: Hallo zusammen, ich habe mir einen zweiten Satz Felgen gekauft- leider fehlte beim Hinterrad die Nabenabdeckung. Ein liebes Forumsmitglied...
  • Axiales Spiel am Hinterrad

    Axiales Spiel am Hinterrad: Hallo zusammen, gestern nach einer kleinen Runde, beim Abstellen und Aufbocken hörte ich ein "klacken" von Hinterrad ausgehend. Hab dann mal am...
  • Suche Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm 1150GS Hinterrad

    Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm 1150GS Hinterrad: Hallo zusammen, für meine 1150GS suche ich das Teil: Radnaben Stopfen Nabenabdeckung Verschlusskappe Emblem 27mm fürs Hinterrad. Vielleicht hat...
  • Oben