R 1200 GS LC Inspektion beim Händler oder beim Schrauber

Diskutiere Inspektion beim Händler oder beim Schrauber im Technik & Bastel-Ecke Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Moin, ich habe eine Frage in die Runde: Ich habe ja im Februar bei einem Händler ohne Werkstatt meine 2015er R1200gs LC gekauft. Mit...
Turner

Turner

Themenstarter
Dabei seit
04.05.2014
Beiträge
93
Moin, ich habe eine Frage in die Runde:

Ich habe ja im Februar bei einem Händler ohne Werkstatt meine 2015er R1200gs LC gekauft. Mit abgeschlossen habe ich eine Garantie über 12 Monate.
Das Motorrad hatte bei Kauf 12.500km runter. Der Vorbesitzer hat die jährlichen Inspektionen im Zeitraum von 12 bis 14 Monaten durchgeführt.
Das Motorrad wurde im Schnitt jährlich ca 3500km bewegt.

Derzeit hat die GS 17500km auf dem Tacho. Es werden noch einige km dazukommen.

Jetzt kommt Ihr ins Spiel:
Zu was würdet Ihr tendieren? Eher zum Händler gehen oder zum Schrauber im die Ecke?
Ich habe hier im Forum gelesen, dass nach 5 Jahren die Kulanz bzw eine Gewährleistung nicht mehr greifen würde.
Stimmt das, oder ist das eine Finte...?!

Ich freue mich auf Eure Antworten.

Gruß Turner
 
Boxer-Uli

Boxer-Uli

Dabei seit
06.01.2018
Beiträge
18
Ort
Süddeutschland Raum Ulm
Modell
R 1200 GS 2018
Ich fahre eine 2018er 1200 GS jetzt ca12000 km gehe zum BMW Händler habe für die 10000er Inspektion vor2 Wochen rund 220 € bezahlt incl .1250 GS Adventure Leihmotorrad war angenehm überrascht. Richtig Geld kostet wohl erst die 30000er Inspektion.
 
SLK

SLK

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
2.925
Ort
Verden
Modell
R 1200 GS LC Adv 2018
Richtig Geld kostet wohl erst die 30000er Inspektion.
´n Abend,

die 20er, 40er Inspektionen etc. sind aufwendiger als die 10er, 30er etc. und somit teurer. Ich habe im letzten Jahr für die 20.000er knapp 500,00 Euro bezahlt, es wurden auch u.a. alle Zündkerzen gewechselt. Gerade gestern habe ich für die 30.000er Wartung inklusive eines Bremsflüssigkeitswechsels vorne und hinten knapp 300,00 Euro bezahlt.

Zur Ausgangsfrage: Frag doch bei Beiden nach dem Preis und entscheide dann.
 
S

silverfox

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
1.424
Ort
Warmbronn
Modell
1150GS
Hallo,

mit einem Motorrad, was 5 Jahre - sprich 1/2 Jahrzehnt alt ist, wirst Du beim
offiziellen Händler nur noch mitleidig "angeguckt".
Schau einfach zu, daß die Rückrufe durchgeführt wurden und die Software
auf dem aktuellen Stand ist.
Den Rest kann ein versierten Schrauber genauso erledigen.

Gruß
Christian
 
W

wumster

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
62
Ort
Köln
Modell
R1150GS Adv
Sehe ich genauso. Zu BMW nur im Notfall.
 
Qurator

Qurator

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
1.946
Ort
37083 Göttingen
Modell
R1200 GS TB Bj 2013
Es gibt für jedes Motorrad offizielle Wartungspläne im internet als download! Z.B. bei Powerboxer.de
Würde mir die Ausdrucken!
Schauen was ich selbst erledigen kann/will, die Arbeiten dokumentieren Materialkauf, und den Rest beim Schrauber machen lassen! Einfach mal googlen:
"Wartungplan bmw gs 1200 lc"
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20919

Gast
Wenn du bei irgendeiner Schrauberbude (nix gegen die Leute ) deine Inspektion machen lässt und NICHT von einer BMW Werkstatt , dann ist es so wie so aus mit Garantie ,und Kulanz so wie so .
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.360
Hi
Als Basis bitte mal hier lesen
Garantie oder Gewährleistung

Kulanz nach 5 Jahren?
Jein. Wenn Du alle 6 Monate auftauchst, möglichst nur 200 km gefahren bist und jeweils einen KD für 500 EUR durchführen lässt ("sollten wir nicht sicherheitshalber auch die Bremsscheiben tauschen, die sind zwar einwandfrei aber doch schon sehr alt"), dann wird Dir schon mal kulant ein Bremslichtbirnchen gratis gewechselt und es gibt (immer) ein Becherchen grausligen Kaffee.
Einen undichten WeDi am Kurbelwellenausgang wirst Du voll bezahlen. Egal ob der schlampig eingebaut wurde oder aus Langeweile abfaulte. Vielleicht ist die Werkstatt sogar kulant und schenkt Dir das Material (20 EUR; Rech.-Ges.-sum. 783 EUR)
Selbst einen Kulanzantrag wird der Händler für Dich stellen. Er weiss zwar, dass das sinnloser Aufwand ist, hat aber einen netten, problemlosen Kunden den er ausnehmen kann.

Der freie Schrauber wird z.B. fragen "sollen wir die Kerzen prüfen oder gleich neue reindrehen? Der Unterschied sind 14 EUR", die Markenwerkstatt schraubt neue für 28 EUR rein und verlangt für die Arbeitszeit das Doppelte.

Schau Dir einfach mal Deine letzte Rechnung an und geh' jedes Detail durch. Ganz am Anfang wirst Du merken, dass im eingefüllten Öl Goldflitter zu sein scheint. Die Prüfung der Lichtfunktionen wird fürstlich bezahlt. Dazu sind auch 2 MA notwendig. Der Geselle blendet auf und der Stift sagt "Fernlicht". Das kannste in der Garage zu Hause auch. "Sichtprüfung der Bremse" heisst in der Übersetzung: Wie sehen die Bremsbeläge (im Verhältnis zu neuen) aus, hat die Bremsscheibe Riefen oder ist sie eingelaufen (bei 3Tkm/j wirst Du es kaum erleben), ist irgendwo eine feuchte Stelle.
Dafür ist es gar nicht so schlecht wenn das Mopped dreckig ist weil man es da besser sieht! Als Putzfreudiger hättest Du es sicher bereits bemerkt.

Als Kombination von minimalem Eigeninteresse mit gaaanz wenig Fachkenntnis und einer freien Werkstatt die beim Gespräch ziemlich schnell erkennt was Du kannst und was sie tun muss, spart jede Menge Kohle.
Und Aufträge wie "machen Sie mal alles und auch TÜV" sind blanko unterschriebene Schecks (heute wohl samt Geheimnummer übergebene Kreditkarten).
Eine gute freie Werkstatt wird mit dem TÜVie des Vertrauens zusammenarbeiten. Der prüft und sagt z.B. "da müssen neue Bremsbeläge rein". Während der Mechanikus losrennt, neue Beläge holt und mit dem Einbau beginnt, nagelt er bereits die Plakette drauf.
Viele Markenwerkstätten "lassen sich nichts nachsagen" und montieren im Vorfeld vorsichtshalber auch neue Scheiben.
Aber: Deine BMW sollte nicht die erste sein die die freie Werkstatt in den Fingern hat! Da fehlt das knowhow
gerd
 
cug

cug

Dabei seit
01.02.2011
Beiträge
1.077
Ort
Sunnyvale, Kalifornien
Modell
2020 R1250GS
Wenn du bei irgendeiner Schrauberbude (nix gegen die Leute ) deine Inspektion machen lässt und NICHT von einer BMW Werkstatt , dann ist es so wie so aus mit Garantie ,und Kulanz so wie so .
Wie gut, dass ich mir DAS nicht antun muss. Garantie zu verlieren, wenn man selbst einen ordnungsgemäßen Service durchführt, ist hier in den USA illegal. BMW müsste dann BEWEISEN, dass ich das Problem hervorgerufen habe, was vermutlich bei allen echten Garantiefällen unmöglich ist.

Und Kulanz habe ich bei meinem Händler, weil ich dort in zehn Jahren acht Motorräder und jede Menge Zubehör gekauft habe. Aber 175USD pro Werkstattstunde kann/will ich mir momentan einfach nicht für zwei 1250er leisten. Zumal ich den Service mindestens ebenso gut selbst machen kann.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.360
Hi
Bitte nicht Gewährleistung, Garantie und Kulanz in einen Topf und dann umrühren!
.
Gewährleistung ist in Europa ein definiertes Recht innerhalb der ersten beiden Jahre nach dem Erwerb.
Es gibt nicht nur ein Gerichtsurteil das sinngemäss aussagt: "Die Gewährleistung bleibt unberührt solange die Wartungsarbeiten von sachkundigen Personen durchgeführt werden". Sachkundig ist jede Meisterwerkstatt (z.B. auch A.T.U.; die machen Werbung, dass sie bei einem Rechtstreit alle Kosten übernehmen!), der Nachbar der als Automechaniker "Nachbarschaftshilfe" leistet und auch jeder Ingenieur der halbwegs in der richtigen Richtung studierte.
.
Garantie ist eine freiwillige Zusage eines Herstellers/Importeurs/Versicherers an die bestimmte Bedingungen gebunden sein können wie z.B. "KD in der Markenwerkstatt".
Auch wenn in der EU ein Hersteller 5 Jahre Garantie gibt, kommt er nicht aus der Gewährleistung raus.
.
Folglich gibt es m.M. zwei Möglichkeiten:
Man geht brav 5 Jahre lang beim KD zur Herstellerwerkstatt, hat dann 5 Jahre Garantie und darüber hinaus in den ersten beiden Jahren die gesetzliche Gewährleistung (was eben besser ist!!). Diese Methode ist nicht unbedingt billig.
Oder man geht in eine "Meisterwerkstatt", hat 2 Jahre Gewährleistung, spart etliche Kohle und richtet sich darauf ein, dass der Hersteller nach 2 Jahren sagt "nö, es steht in meinen Bedingungen, dass Du zu mir kommst!. Das hast Du nicht getan, folglich ist nix mehr mit Garantie" (das weiss ich nicht sicher aber es wäre logisch).
.
"Garantieverlängerungen" sind ohnehin nur ein anderer Ausdruck für "Reparaturversicherung" (mit viiiiiel Kleingedrucktem).
.
Die Bedingungen der USA oder von Nordkorea sind vielleicht ganz interessant aber nicht vergleichbar.
gerd
 
cug

cug

Dabei seit
01.02.2011
Beiträge
1.077
Ort
Sunnyvale, Kalifornien
Modell
2020 R1250GS
Die Gewährleistung bleibt unberührt solange die Wartungsarbeiten von sachkundigen Personen durchgeführt werden
Was wiederum typisch deutscher Schwachsinn ist, denn JEDER Mensch, egal ob er Motorrad-Mechatroniker oder Gynekologe ist, kann Wartung und Inspektion fachgemäß und sachkundig durchführen, solange er die passenden Kenntnisse besitzt oder sich aneignet.
Sehr viel sinnvoller ist es, zu sagen, dass eine Gewährleistungspflicht nur dann nicht besteht, wenn eine Aktion des Besitzers zu dem entsprechenden Schaden geführt hat und dies auf genau den Bereich des Motorrads einzuschränken. Und da liegt und nun mal die Beweispflicht beim Hersteller. Das ist kundenorientiert und realistisch.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.360
Hi
Ob die gesetzliche Vorschrift Schwachsinn ist weiss ich nicht. Vielleicht zählt auch ein gelernter Bäcker als sachkundig wenn er nachweist dass er Sachkunde hat. Es ist auf jeden Fall schwieriger, doch allein der Begriff "Sachkundiger" zeigt, dass es zumindest weder ein Mechaniker der betreffenden Markenwerkstatt noch ein Kfz-ler sein muss.
Ein Gynekologe hätte keine Chance.

Hätte eine Aktion des Besitzers zu einem Schaden geführt, so müsste erst mal geprüft werden ob diese Aktion schadenursächlich ist. Übertrieben gesagt ist es sowohl bei Gewährleistung wie auch Garantie egal, wenn der Besitzer gegen eine Wand fuhr. Dafür und für die Folgeschäden kann der Hersteller nichts.
.
Rostet innerhalb eines Jahres ein Bremssattel von seiner Halterung, dann ist das im ersten Jahr der Gewährleistung klar: es darf nicht sein, der Hersteller repariert (es sei denn er beweist, dass z.B. ein Jahr lang ständig ein Kesternichtest durchgeführt wurde).
Tritt das Problem im zweiten Jahr auf, so haftet er, wenn der Kunde nachweist, dass die Ursache bei Kauf bestanden haben muss (Beweislastumkehr; BMW verzichtet auf diese Umkehr, der Kunde muss also nichts beweisen).
Tritt es erst im dritten Jahr auf so ist die Gewährleistung "vorbei".
Bei zugesagter 3-Jahres-Garantie wird der Garantiegeber prüfen ob die gestellten Bedingungen eingehalten wurden und dann darauf hinweisen, dass im Kleingedruckten steht "ausser wenn der Bremssattel abrostet" ;-).
Falls diese Einschränkung nicht besteht :-) wage ich zu bezweifeln ob die Meinung des Besitzers "Kesternichtests sind ja nicht verboten" Bestand hätte.
gerd
 
Thema:

Inspektion beim Händler oder beim Schrauber

Inspektion beim Händler oder beim Schrauber - Ähnliche Themen

  • Biete R 1250 GS BMW R1250GS Triple Black/07/2021/4 Pakete/Sitzheizung/RDC/ Inspektion neu, 19.999,- € VB

    BMW R1250GS Triple Black/07/2021/4 Pakete/Sitzheizung/RDC/ Inspektion neu, 19.999,- € VB: Wesentliche Eckdaten: Verkaufspreis: 19.799,-€ VB Erstzulassung 07/2021, 8.172 km, 1. Hand, kein Vorführer, unfall- und umfallerfrei, weder...
  • Biete R 1200 GS LC BMW R 1200 GS LC Bj. 07/2016, alle Pakete, Inspektion neu, 13990,- € VB

    BMW R 1200 GS LC Bj. 07/2016, alle Pakete, Inspektion neu, 13990,- € VB: Verkaufe meine BMW R 1200 GS LC / R12W Bj. 07/2016 Kilometerstand: 42400 Farbe: Weiß Preis: 13990 Euro VB Ausstattungslinie/ -paket: •...
  • Erledigt Komplett mit Koffer, Garmin Navi, TÜV und Inspektion neu, Top gepflegt

    Komplett mit Koffer, Garmin Navi, TÜV und Inspektion neu, Top gepflegt: Verkauf wegen Modellwechsel. Leichtes, zuverlässiges Reisemotorrad mit Komplettausstattung. Einfach draufsetzen und ab in den Urlaub. Verbrauch...
  • Jährliche Inspektion

    Jährliche Inspektion: Guten Morgen , bei mir steht im Juni die jährliche Inspektion/Durchsicht an . Hab auf meiner 1250GS erst 4500 km drauf . Darf ich mal in die...
  • doch gut, wenn man alle Inspektionen beim Freundlichen machten lässt

    doch gut, wenn man alle Inspektionen beim Freundlichen machten lässt: Habe gestern meine GS zum :) gestellt, wegen 20er Service. Jetzt im Winter gibts volle Rabatt. Heute kommt ein anruf, hast du das Spiel im...
  • doch gut, wenn man alle Inspektionen beim Freundlichen machten lässt - Ähnliche Themen

  • Biete R 1250 GS BMW R1250GS Triple Black/07/2021/4 Pakete/Sitzheizung/RDC/ Inspektion neu, 19.999,- € VB

    BMW R1250GS Triple Black/07/2021/4 Pakete/Sitzheizung/RDC/ Inspektion neu, 19.999,- € VB: Wesentliche Eckdaten: Verkaufspreis: 19.799,-€ VB Erstzulassung 07/2021, 8.172 km, 1. Hand, kein Vorführer, unfall- und umfallerfrei, weder...
  • Biete R 1200 GS LC BMW R 1200 GS LC Bj. 07/2016, alle Pakete, Inspektion neu, 13990,- € VB

    BMW R 1200 GS LC Bj. 07/2016, alle Pakete, Inspektion neu, 13990,- € VB: Verkaufe meine BMW R 1200 GS LC / R12W Bj. 07/2016 Kilometerstand: 42400 Farbe: Weiß Preis: 13990 Euro VB Ausstattungslinie/ -paket: •...
  • Erledigt Komplett mit Koffer, Garmin Navi, TÜV und Inspektion neu, Top gepflegt

    Komplett mit Koffer, Garmin Navi, TÜV und Inspektion neu, Top gepflegt: Verkauf wegen Modellwechsel. Leichtes, zuverlässiges Reisemotorrad mit Komplettausstattung. Einfach draufsetzen und ab in den Urlaub. Verbrauch...
  • Jährliche Inspektion

    Jährliche Inspektion: Guten Morgen , bei mir steht im Juni die jährliche Inspektion/Durchsicht an . Hab auf meiner 1250GS erst 4500 km drauf . Darf ich mal in die...
  • doch gut, wenn man alle Inspektionen beim Freundlichen machten lässt

    doch gut, wenn man alle Inspektionen beim Freundlichen machten lässt: Habe gestern meine GS zum :) gestellt, wegen 20er Service. Jetzt im Winter gibts volle Rabatt. Heute kommt ein anruf, hast du das Spiel im...
  • Oben