Kaufberatung Gebrauchte!!

Diskutiere Kaufberatung Gebrauchte!! im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Forum..... Da ich mir auch ne Gs 1150 zulegen möchte hätte ich da n paar Fragen::confused: - Wollte eine haben mit ca.35000tkm,Silber -...
tommy4you!!

tommy4you!!

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
191
Ort
Westerheim Alb
Hallo Forum.....

Da ich mir auch ne Gs 1150 zulegen möchte hätte ich da n paar Fragen::confused:

- Wollte eine haben mit ca.35000tkm,Silber
- Wenn möglich mit Zach Endschalldämpfer?
- Und wenn dabei mit Koffern wär nicht schlecht.
- Das Bj ist der Knackpunkt eigentlich würd ich ne 2003 er wollen wegen der Doppelzündung oder tut s da auch ne 2000 er oder 2001 er ?? wer hat da Erfahrung??
Was dürfte so eine noch kosten ?????


MFG Tommy ......:)
 
Kusti

Kusti

Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
614
Ort
CH - St.Gallen - Rheintal
Modell
R 1150 GS Adv.
.
- Das Bj ist der Knackpunkt eigentlich würd ich ne 2003 er wollen wegen der Doppelzündung oder tut s da auch ne 2000 er oder 2001 er ??
Ist ne Glaubensfrage... der wesentliche Unterschied liegt imho darin, beim Service einer DZ 4 statt 2 Zündkerzen auszuwechseln :cool: ... also wurscht eigentlich... beim Fahren merkst Du nix davon...
 
tommy4you!!

tommy4you!!

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
191
Ort
Westerheim Alb
Hatte da mal gelesen wenn ne Doppelzündung hast dann würde die Q ruhiger laufen da die normalen modelle oder die älteren ein Konstantfahrruckeln hätten??
Natürliche auch nicht jede GS :)
und wenn dann könnte man das durch richtiges Syncronisieren der Drosselklappen in Griff bekommen ?
 
palmstrollo

palmstrollo

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
5.487
Ort
Engelskirchen
Modell
F 650, R 1100 GS, R 1150 GS, R 1200 GS, R 1200 GS LC, F 850 GS
Hi Thommy.

Durch die 2 mehr- Kerzen bekommt man eine schlecht synchronisierte Q auch nicht zum ruhigeren Motorlauf. :D
Beim 2003er Modell mit Integral-ABS (ABS 3) ist außerdem der Wechsel der Bremsflüssigkeit nicht mehr mit "Hausmitteln" in Eigenregie zu erledigen. Das lässt sich die Werkstatt auch extra honorieren.
Für mein Empfinden ist die 1150er bis 2002 nicht schlechter.

Kostenpunkt: aktuell (Saison) sind die Preise etwas höher, als zum Ende oder der Saison.
Eine gepflegte 1150er GS mit ca. 40 tkm beginnt bei ca. 4000 €. Wenn es eine aus dem letzten Baujahr sein soll, sind auch durchaus 6500 € fällig.
Aber das ist regional und saisonal unterschiedlich. Dir muss sie den Preis wert sein.
 
B

boxersteve

Dabei seit
03.01.2009
Beiträge
865
Ort
Osthessen
Modell
R 1150 GS Adventure
Hallo:)
Eine 1150er mit 40000km für 4000€??? Das ist aber leider Wunschdenken.
Für eine GS mit um die 30000km mit Koffern und Zach muß man schon zwischen 5500-6500€ hinblättern. Für 4000€ gibt es höchstens eine mit 100000km oder gar noch mehr...
Ich persönlich würde dir zu einer bis Bj.02 raten, da ab 2003 die Modelle mit BKV ausgeliefert wurden. Aber auch da gehen hier im Forum die Meinungen auseinander.

Viele Grüße
Stefan
 
snoop doog

snoop doog

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
164
Ort
Wuppertal
Modell
1150 GS ADV Bj.2005,Ducati Monster Bj.1995,Kreidler Flory 3 Gang
Mahlzeit,
Schon mal über eine 1150 Adv nachgedacht? Grosser Tank und besseres
Fahrwerk.

Gruss H.J
 
Salem

Salem

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
684
Ort
zu Hause im Norden der Republik
Modell
R1200GS Triple Black
Hi :-)
ICH meine, dass Du eine 1150er aus jedem Modelljahr bedenkenlos kaufen kannst. Sie ist eben ganz nah an der 11er dran. Einfach nur "Modellgepflegt". Daher gibt es auch kaum Kinderkrankheiten. Wenn Du im Forum suchst, wirst Du auch kaum Fehler finden, die einem bestimmten Modelljahr zuordnenbar sind. Bei der 11er ist das anders.

Doppelzündung bringt definitiv bessere Abgaswerte, sonst nix. Ich glaube deshalb wurde das auch eingeführt. KFR wird dadurch nicht besser. Das geht aber IMMER durch eine saubere Synchro weg.

Das ABS mit BKV würde ICH durchaus kaufen. Ich fahr mit zwei Fingern an der Bremse. Bei meiner mit ABS II ohne BKV, muss ich damit richtig zupacken, um die Regelgrenze des ABS zu erreichen (wenn ichs mit 2 Fingern überhaupt schaffe!). Beim ABS mit BKV kannst Du das Moped mit 2 Fingern gnadenlos zusammenbremsen. Das würde mir ganz gut gefallen. Allerdings kaufe ich deshalb kein neues Moped!

Was beim BKV noch zu beachten ist, dass der Wechsel der Bremsflüssigkeit aufwendiger ist. Deshalb kostet er auch einiges mehr, als beim ABS II. Das Thema, ob man das selbst machen sollte wurde im Forum schon oft kontrovers diskutiert, da nach Abschluss der Arbeit ein Test vorgeschrieben ist, den nur der :) machen kann.

Ich würde definitiv keine kaufen, die aus irgendwelchen Simmeringen sabbert, egal was der Verkäufer erzählt. Einzige Ausnahme: Der große Simmering am HAG zum Hinterrad, den kannst de problemlos selbst wechseln, auch ohne großer Schrauber zu sein. Bei allen anderen ist der Aufwand doch einiges gößer und kostet beim :) auch einiges an Kohle.

Interessant ist auch der Zustand der Kupplung. Bei 30'Km sollte die OK sein, wenn mit dem Moped vernünftig umgegangen wurde. Der Anlasser ist ruckzuck raus und schon kannst Du die Belagstärke messen. Schau mal auf powerboxer.de, da findest Du eine Anleitung.

Meine Empfehlung lautet, lieber eine mit mehr Km, aber in gutem Zustand, als eine mit wenig Km und mäßigem Zustand zu kaufen. Deshalb würde ich die 30'km nicht in Stein meißeln. Das Gesamtpaket muss stimmen:).
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.934
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Die GS mit BKV hat noch einen weiteren Vorteil. Der :) kann bei diesen Motorrädern aus den im Bordcomputer hinterlegten Daten den km-Stand auslesen. Da die Tachowelle der 11xxer GS leicht abzuschrauben ist, ist dies für den Kauf eines gebr. Motorrads gar nicht mal schlecht.

CU
Jonni
 
L

logotobi

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
95
Ort
in de Palz
Modell
F 650 GS 30 Jahre Modell
bei der 1150er mit Dz soll doch auchder Kraftstoffverbrauch geringer sein...
 
tommy4you!!

tommy4you!!

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
191
Ort
Westerheim Alb
Danke erst mal für die Tipps .....also meint ihr ne 2002 sei genauso gut und auch noch etwas günstiger zu haben ????
Ist das dann die mit BKV an der man noch selbst hand anlegen kann???
Ich mein für 4000,- das wäre mir doch zu Utopisch da etwas gutes zu erwarten ich leg lieber noch n bissel drauf und bin zufrieden! das wäre mir die Bmw schon wert.
:-) Hab vor ner Stunde auch meine Cagiva verkauft dann komm ich dem Kauf meiner Q schon ein Stück näher :-)
 
B

BMW-Hansen

Dabei seit
11.05.2011
Beiträge
43
Hi, Tommy,

ich habe Mitte Mai in der Hauptstadt eine 1150er aus 11/2003 gekauft. Ca. 16 000 auf der Uhr (erscheint auch heute noch glaubhaft), eine Adventure-Scheibe dran, Doppelzündung und das Super-Zweifinger-ABS.

Der Bock war ja wenig gelaufen, also habe ich ersteinmal die Ventile und die Syncro überprüfen lassen. Da gab es kleinen Änderungsbedarf.

Nach 3000 km die erste Bilanz:

Beim Verbrauch ist es so, dass die 1150er nen drittel Liter mehr braucht. Ich bin drei Jahre lang mit dem Vorgänger (1100er) gefahren, in der Saison täglich 110 km. Die 1100er brauchte 5,7 l, die 1150er 6,0 bis 6,1l.

Die Adventure-Scheibe ist gottlob runter, habe eine MRA - Wunderlich dran. Ich höre erstmalig das Mopped und kann sogar noch bei Tempo 120 das Visier leicht lüften. Das ging mit der ADV überhaupt nicht. Stattdessen nur Verwirbelungen und Turbulenzen im Ohr.

Der 6. Gang der 1150er gefällt mir, die kurze Übersetzung bis dahin nervt eher. Außerdem bin ich mir über den Zustand der Kupplung nicht im Klaren, ich fürchte, die ist ein wenig abgenutzt (16 000 km, Hauptstadt).

Der Originalauspuff ist ein geräuschlose Ärgernis. :eek: Was passieren kann, wenn die Original gegen Zach wechselst, liest du auf

http://www.gs-forum.eu/showthread.php?t=59687

Na ja, also ich mag die 1150er mittlerweile. Sie zieht gut durch, klingt mit dem Zach nach Mopped und an die verändert (nicht bessere ) Sitzposition habe ich mich auch gewöhnt.

Bezahlt habe ich übrigens 6300,- Teutonen.

Soviel vielleicht für den Anfang. :D:D:D




 
A

arnd100

Dabei seit
06.03.2011
Beiträge
86
Ort
Saerbeck
Modell
R1150GS DZ
Kaufberatung/ Mehrverbrauch EZ/DZ

Hallo,

Hi :-)



Sicher? Ich meine, dass das nicht so ist. Wohl auch eher eines der "sagenumworbenen" Märchen zum Thema Doppelzündung. Dazu gibt es auch keine empirischen Erhebungen, die das bestätigen.
ich habe DZ, und bin zusammen mit einem Freund der fuhr EZ im Urlaub gefahren.
Auf der Autobahn hat die EZ ca 0,7l Mehrverbrauch gehabt, auf der Landstrasse war der Unterschied noch ein wenig größer.
Ich glaube aber ein Vergleich bei Fahrten auf der Landstrasse ist nicht möglich, wenn der andere immer ein wenig höher dreht usw.
Auf der Autobahn sollte aber gleicher Verbrauch herauskommen.

Freundliche Grüße
Arnd
 
H

herbyei

Dabei seit
23.08.2007
Beiträge
30
hi,

wenn du bei den fahrzeugen drauf schaust, dass du immer eines der letzten aus der baureihe bekommst, dann sind viele krankheiten schon abgestellt und du hast länger freude dran.
das ist bei der 1150gs bj.2003 und bei der 1150gs adventure bj.2005 - nicht die ez ist entscheidend, sondern wann das bike gebaut wurde und das kannst du im netz abfragen. damit hast du eine doppelzündung und schon wieder ein problem weniger.

kontrollieren solltest du nicht nur den gesamtzustand, sondern auch ob scheckheftgeflegt, rechnungen über alles und nachweise wie tüv-bericht über den tatsächlichen km-stand vorhanden sind. ein penibler bmw-ler der seine maschine pflegt, der hat in seiner mappe auch alle unterlagen.

bei den reifen nicht nur aufs profil auch aufs alter (DOT-Nr.) schauen. spiel am hinterrad kontrollieren, wenn vorhanden dann müssen die nadellager gewechselt werden. undichtigkeiten getriebeausgang und hag, einfach mal die manschette runterziehen und kontrollieren. bremsbeläge (verschlissen bei 1mm) und bremsscheiben (riefen vorhanden, blau angelaufen, verschlissen bei 4,5mm)

auch aufs zubehör achten bzw. hinsehen, was verbaut war. viele geben z.b. die koffer oder den tankrucksack nicht mit und verkaufen diese dann in der bucht. wenn du spuren siehst dass koffer oder tankrucksack dran waren, dann sind diese auch meist vorhanden und können rausgehandelt werden.

lass dir also ruhig zeit mit der suche, dann findest du ein gutes und gepflegtes exemplar und zu einem guten preis. auswahl gibt es genug.

gruß herb
 
tommy4you!!

tommy4you!!

Themenstarter
Dabei seit
17.06.2011
Beiträge
191
Ort
Westerheim Alb
Super Tipp Dank dir ......Zeit werd ich mir nehmen will ja ne weile Freude dran haben :-)
 
M

motorradheini

Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
8
Ort
Leverkusen
Modell
R1100R R1150GS
Hallo, ich bin gerade auch auf der Suche nach einer 1150er GS oder GS-Adv. Mein :) hat eine 1150 GS, Baujahr 2003 incl. Koffer und einer Laufleistung von unglaublichen 5800 km für stolze 8995,00 € im Angebot. Allerdings bekommst du beim Händler auch 12 Monate Gebrauchtgarantie. Bei einem anderen :) steht eine 1150 GS ADV auch von 2003 ohne Koffer mit einer Laufleistung von 10200 km für 8495,00 €. Nun bin ich echt in der Krise ob ich soviel Geld für ein "altes" Motorrad ausgeben soll, oder direkt eine 1200 GS ADV bestelle und die günstig finanziere. Aber eigentlich gefällt mir die 1150er besser. Mal sehen wo der liebe Gott mich hintreibt. Aber für 4000€ bekommst du wirklich nur was um die 100000km Laufleistung.
motorradheini
 
B

boxersteve

Dabei seit
03.01.2009
Beiträge
865
Ort
Osthessen
Modell
R 1150 GS Adventure
hi,

wenn du bei den fahrzeugen drauf schaust, dass du immer eines der letzten aus der baureihe bekommst, dann sind viele krankheiten schon abgestellt und du hast länger freude dran.
das ist bei der 1150gs bj.2003 und bei der 1150gs adventure bj.2005 - nicht die ez ist entscheidend, sondern wann das bike gebaut wurde und das kannst du im netz abfragen. damit hast du eine doppelzündung und schon wieder ein problem weniger.

kontrollieren solltest du nicht nur den gesamtzustand, sondern auch ob scheckheftgeflegt, rechnungen über alles und nachweise wie tüv-bericht über den tatsächlichen km-stand vorhanden sind. ein penibler bmw-ler der seine maschine pflegt, der hat in seiner mappe auch alle unterlagen.

bei den reifen nicht nur aufs profil auch aufs alter (DOT-Nr.) schauen. spiel am hinterrad kontrollieren, wenn vorhanden dann müssen die nadellager gewechselt werden. undichtigkeiten getriebeausgang und hag, einfach mal die manschette runterziehen und kontrollieren. bremsbeläge (verschlissen bei 1mm) und bremsscheiben (riefen vorhanden, blau angelaufen, verschlissen bei 4,5mm)

auch aufs zubehör achten bzw. hinsehen, was verbaut war. viele geben z.b. die koffer oder den tankrucksack nicht mit und verkaufen diese dann in der bucht. wenn du spuren siehst dass koffer oder tankrucksack dran waren, dann sind diese auch meist vorhanden und können rausgehandelt werden.

lass dir also ruhig zeit mit der suche, dann findest du ein gutes und gepflegtes exemplar und zu einem guten preis. auswahl gibt es genug.

gruß herb

Von Kinderkrankheiten kannst du bei der 1150GS sowieso schonmal absehen. Die wurden schon bei der 1100er behoben. Beim Kaufen und auch Verkaufen gilt bei mir: leben und leben lassen...
Warum sollte sich der Verkäufer z.B.Koffer und Topcase für lau aus den Rippen leiern lassen, wenn er bei eBay 500€ dafür bekommen kann???
Würdest du das als Verkäufer so machen???
Das Motorrad auf Herz und Nieren zu prüfen ist klar, aber ich persönlich kann gerne auf die Bremsanlage ab 2003 verzichten. Höhere Wartungskosten sind inclusive und da ich noch Kraft genug in den Händen habe stört mich das kräftigere Ziehen am Bremshebel eher weniger.
Im Prinzip kannst du davon ausgehen, daß du mit keinem Modelljahr einen großen Fehler begehst.
Augen auf und du wirst schon das passende Motorrad finden!

Viele Grüße
Stefan
 
O

OliverBO

Dabei seit
18.11.2009
Beiträge
247
Ort
Bochum
Modell
jetzt R1150R
hiho...

sehe es auch so,das der gesamtzustand und regelmäßige wartungen ausschlaggebend sind.
natürlich kann bei einem mopped mit hoher laufleistung immer irgendwas sein,aber wenn es gepflegt ist und kein reperaturstau besonders bei den verschleißteilen besteht kann man oft günstig zum boxer kommen.

hatte eine 11er gs mit 90000 km gekauft und bin dann auf eine 1150r mit 70000 km gewechselt und was soll ich sagen? bis jetzt keine probleme,läuft gut für einen relativ schmalen euro,was will man mehr?

@motoradheini:

das muss wohl jeder selber wissen,aber 8500 euro für für eine 1150er gs finde ich persöhnlich zu teuer,da helfen auch die km nicht,ganz im gegenteil,da muss man eher angst vor standschäden haben...^^


grüße aus bochum,

Oliver
 
M

motorradheini

Dabei seit
24.06.2011
Beiträge
8
Ort
Leverkusen
Modell
R1100R R1150GS
Hallo,
ich habe mich nunmal in die schwarze 1150er GS verliebt und hab sie gekauft. Habe letzte Woche die 9000er Marke geknackt und muß sagen, dass ich von der Sitzposition und vom Handling in Kurven sehr angetan bin. Allerdings habe ich mir bei meiner 2000 km Alpenrundfahrt mit Sozia und Gepäck doch das Getriebe meiner R1100R gewünscht. Der 1. Gang bei der GS ist für volle Beladung in engen Spitzkehren eindeutig zu lang. Beim Verbrauch war ich angenehm überrascht, auch bei voller Beladung und zügiger fahrweise hat sie zwischen 6 und 6,5l gebraucht. :)
Fazit: Würde sie auf jeden Fall wieder kaufen, auch wenn der Unterschied zur R1100R nicht so groß ist, wie ich erwartet habe.

Gruß motorradheini
 
Thema:

Kaufberatung Gebrauchte!!

Kaufberatung Gebrauchte!! - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung

    Kaufberatung: Möchte mir aktuell eine weitere R1200GS zulegen, jedoch eine ältere. Eigentlich nur die mit Inetegral ABS also 2 Generation ohne diesen Problemen...
  • Expertenmeinung R1100GS

    Expertenmeinung R1100GS: Moin zusammen, ich bin neu hier, hoffe es ist trotzdem okay wenn ich euch direkt nach eurer Meinung frage. Ich bin seit Jahren Motorradfahrer...
  • Hilfe / Beratung beim Kauf einer Gebrauchten R1200 GS (K25)

    Hilfe / Beratung beim Kauf einer Gebrauchten R1200 GS (K25): Hallo zusammen, ich bin recht neu hier im Forum und würde mir gerne einen kleinen Traum erfüllen. Damit des kein Alptraum wird benötige ich an...
  • Kaufberatung gebrauchte R1200GS! Mü, Tü oder LC?

    Kaufberatung gebrauchte R1200GS! Mü, Tü oder LC?: Hallo liebe Boxergemeinde, ich bräuchte mal ein paar Meinungen hinsichtlich der GS-Modellreihe, bin leider komplett verunsichert. Vorgeschichte...
  • Was haltet Ihr von dieser hier?

    Was haltet Ihr von dieser hier?: Hallo Q-Fahrer, erst einmal der obligatorische Satz: "Ich bin neu hier" und "möchte mir gerne eine GS kaufen". Seit einigen Wochen beobachte ich...
  • Was haltet Ihr von dieser hier? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung

    Kaufberatung: Möchte mir aktuell eine weitere R1200GS zulegen, jedoch eine ältere. Eigentlich nur die mit Inetegral ABS also 2 Generation ohne diesen Problemen...
  • Expertenmeinung R1100GS

    Expertenmeinung R1100GS: Moin zusammen, ich bin neu hier, hoffe es ist trotzdem okay wenn ich euch direkt nach eurer Meinung frage. Ich bin seit Jahren Motorradfahrer...
  • Hilfe / Beratung beim Kauf einer Gebrauchten R1200 GS (K25)

    Hilfe / Beratung beim Kauf einer Gebrauchten R1200 GS (K25): Hallo zusammen, ich bin recht neu hier im Forum und würde mir gerne einen kleinen Traum erfüllen. Damit des kein Alptraum wird benötige ich an...
  • Kaufberatung gebrauchte R1200GS! Mü, Tü oder LC?

    Kaufberatung gebrauchte R1200GS! Mü, Tü oder LC?: Hallo liebe Boxergemeinde, ich bräuchte mal ein paar Meinungen hinsichtlich der GS-Modellreihe, bin leider komplett verunsichert. Vorgeschichte...
  • Was haltet Ihr von dieser hier?

    Was haltet Ihr von dieser hier?: Hallo Q-Fahrer, erst einmal der obligatorische Satz: "Ich bin neu hier" und "möchte mir gerne eine GS kaufen". Seit einigen Wochen beobachte ich...
  • Oben