Lenkerflattern - Lenkungsdämpfer?

Diskutiere Lenkerflattern - Lenkungsdämpfer? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Moagähn! Ich hab eine Frage an die werte Runde: nachdem die Schonzeit meines Tuttlbären jetzt vorbei ist hatte ich am WE die Gelegenheit mich auf...
Tuttlbär

Tuttlbär

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2005
Beiträge
14
Moagähn!

Ich hab eine Frage an die werte Runde: nachdem die Schonzeit meines Tuttlbären jetzt vorbei ist hatte ich am WE die Gelegenheit mich auf der Autobahn so an die 150km/h heranzustasten.
Bis 120 liegt das Vorderrad ruhig, Luft-Verwirbelungen anderer Fahrzeuge wirken sich fast nicht aus.
Ab 130 wird es ungemütlich - Verwirbelungen werden stärker, das Vorderrad wird nervös und der Lenker beginnt leicht zu flattern, der Effekt hört auch bei 150 und freier Autobahn nicht auf.
Meine Konfig: 1.87 groß, enge Kombi, untere Sitzposition, Scheibe im oberen Drittel.

Meine Fragen dazu: wer kennt den Effekt, und wie kann ich das Flattern abstellen?
Scheibe in unterste Position?
Anderer Luftdruck am Vorderrad?
Mehr Federvorpannung am hinteren Dämpfer?
Lenkungsdämpfer?
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
7.767
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin,
seitdem ich Straßenreifen (BT020) drauf habe, läuft die Q auch bei Geschwindigkeiten über 200KM/H total stabil.
Fast jedes unverkleidete Mopped, auf dem der Fahrer aufrecht sitzt, vorne relativ leicht ist, fängt bei höheren Geschwindigkeiten leicht an zu Pendeln. Enduroreifen und "unbeabsichtigte/unbemerkte Impulse am Lenker" fördern dies noch.

Gruß
 
L

Lester Burnham

Dabei seit
28.01.2005
Beiträge
107
Hallo Thomas,
m.E. stimmt da ´was nicht.
Meine Q liegt selbst mit Koffern bei Tacho 200 km/h noch ruhig. Ich habe derzeit Anakee montiert.
Auch in den Tests, die ich kenne, wird der ruhige Geradeauslauf bei Autobahngeschwindigkeiten eigentlich immer gelobt.
Kann es sein, dass Du doch "unbeabsichtigte/unbemerkte Impulse", wie qtreiber schreibt, an den Lenker überträgst?
Ansonsten würde ich die Werkstatt aufsuchen.
Lenkkopflager, Unwucht usw. könnten dann in Frage kommen.
Gruß
Matthias
 
Tuttlbär

Tuttlbär

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2005
Beiträge
14
Hmmm, das mit den unbemerkten Impulsen hab ich mir auch gedacht - verkrampftes Sitzen, zu fester Lenkergriff. Nö, alles ausprobiert.
Mir war klar dass es einen Unterschied zwischen einer RT und GS gibt und der Windschutz auf der GS ein anderer ist - aber trotzdem kein schlechter. Und um Gottes Willen, über meinen Tuttlbären lass ich nix kommen....

Sagt mal, kann es sein dass die Federvorspannung vorne verkehrt rum eingestellt ist? Für mich sieht das nach Stufe 3 aus - sollte das für Straßenbetrieb nicht 7-10 sein?
 
Mikele

Mikele

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
1.223
Ort
Marktoberdorf
Modell
R1200GS
Hallo,
Tuttlbär schrieb:
Sagt mal, kann es sein dass die Federvorspannung vorne verkehrt rum eingestellt ist? Für mich sieht das nach Stufe 3 aus - sollte das für Starßenbetrieb nicht 7-10 sein?
kannst du vielleicht mal ein Bild reinstellen?

Gruß
Mikele
 
Peter

Peter

Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Jungs,
Das hatten wir schon mal im 1200er Forum.
die Bedienungsanleitung stimmt nicht.
Peter
 
Tuttlbär

Tuttlbär

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2005
Beiträge
14
@Mikele: im Moment leider keine Kamera bei der Hand.
@Peter: dann ist die Werkseinstellung mit Stufe 3 eigentlich falsch weil zu weich.
Ich hab jetzt zum Werkzeug gegriffen und bis Stufe 7 angezogen - wenn´s Wetter passt gehts ans Testen.
Bis dahin!
 
Mikele

Mikele

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
1.223
Ort
Marktoberdorf
Modell
R1200GS
Hi,
Tuttlbär schrieb:
Ich hab jetzt zum Werkzeug gegriffen und bis Stufe 7 angezogen - wenn´s Wetter passt gehts ans Testen.
Bis dahin!
...und dann ans berichten!

Gruß
Mikele
 
S

Steffen

Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2
Hi,
Hallo @ll erstmal. Bin neu hier zu gange.
Hier gibts wohl noch einen geplagten.
Ansosnten mit der GS recht zufrieden, aber diese Sache nervt mich gewaltig, siehe auch mein BoFo Beitrag. Hab mittlerweile nach 12Tkm auch schon vieles ausprobiert, geholfen hat nichts. Einzig hinter die Scheibe ducken hilft. Dämpfung/Vorspannung vorn/ hinten zu optimieren sowie mit der Scheibe zu experientieren und den Luftdruck zu ändern hat nur marginale Veränderungen gebracht. Es ist schon klar, dass die Lenkimpulse vom durchgeschüttelten Fahrer übertragen werden und dadurch die Unruhe im Fahrwerk induziert wird, es fragt sich nur, wie anfällig das Fahrwerk darauf reagiert. Die Lager am Vorderbau hatte ich auch schon in Verdacht, kann da aber nirgends Spiel feststellen. Interessanterweise hat sich von Tourance auf TKC80 Bereifung nichts daran geändert. Achja und den Vorführer des Händlers hab ich auch probiert, der war genauso besch... auf der Bahn. Dies widerspricht eher der schonmal geäusserten Theorie, dass es "Wackel- und nicht-Wackel-" GSsen gibt. Ich hab eher die Vermutung, dass ungünstiges Zusammenspiel der Verkleidung, mir/meiner Jacke/meinem Helm etc. zu extremen Verwirbelungen führt und das ganze daher rührt. Ich werd sobald Testberichte und genügend Erfahrungen da sind, mal ne andere Scheibe probieren. Und komm mir bitte niemand mit wie jedes Mopped wackelt im Wind und halt den Lenker nicht so verkrampft. Dazu hab ich zuviel Erfahrung und zu oft an alten Yamahas, deren bekannte Schwäche die Gabel und der Lenkkopf waren, herumgebastelt. Für hilfreiche Tipps bin ich aber jederzeit zu haben.
Grüsse,
S.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
7.767
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin Steffen,
versuch mal eine 12er mit Straßenreifen zu erwischen und zu fahren; oder nen engen Lederkombi anziehen. ;)
Gruß
 
S

Steffen

Dabei seit
26.04.2005
Beiträge
2
Hi Bernd,

hab ich beides leider nicht zur Verfügung. Dass meine GS ab ~120 vorn unruhig wird, wurde auch schon von einem 1150GS Fahrer bemerkt. Allerdings hat der nahezu dieselbe Statur (mein Bruder...). Würde auch gerne mal noch ne dritte GS1200 probieren. Ein Reifenwechsel steht momentan wieder an, aber schottertauglich soll die Kiste schon bleiben.
Übrigens bin ich vom TKC80 recht begeistert. Schmiert zwar etwas beim aus der Kurve fetzen, das ganze ist aber sehr gutmütig und kontrollierbar und funktioniert bis der Ständer schleift. Gelebt hat der hintere jetzt ~5500km, nun ist er aber ziemlich fertig. Mir ist auch klar, dass der TKC nach 2000km flott auf der Bahn unten ist, aber wenn man seine Fahrweise etwas anpasst und hauptsächlich aus den Kurven raus beschleunigt und nicht auf der Geraden den Hahn aufzieht, dann geht das schon.

Grüsse,
Steffen
 
K

Kuldoban

Dabei seit
31.01.2005
Beiträge
18
Jetzt muss ich mich auch mal wieder beteiligen.
Las mal mit der linken Hand bei ca. 140kmh los.Wenns dann besser wird liegt es an Deiner Statur.
Ich habe das auch (198cm) bei beiden Tourance Reifensätzen.
Wenn das mit der Hand hilft, dreh die Scheibe mal ganz hoch und den Sitz runter.
Dann am besten die Feder hinten für die Autobahn ganz hart - bis zum Anschlag - vorne bin ich im "weichen Drittel" - bei mir wird es dann fast gut.
Bin vorher CBR 1000 gefahren, da war ich bei der GS erst auch ein wenig erschrocken aber:
1. macht die Wackelei nichts bis zur Vmax
2. hilft mir o.a. Einstellung viel

Gruss

K
 
Tuttlbär

Tuttlbär

Themenstarter
Dabei seit
07.04.2005
Beiträge
14
Was soll ich sagen - besser das ist.
Vorne Stufe 7 - wenn 1 die weichste Einstellung ist (Mikele: siehe Bild, leider nur Handycamqualität), hinten 2/3 Vorspannung, Schild und Sitz unverändert.
Liegt deutlich ruhiger, gestestet auf Autobahn bis 160km/h, viel LKW Verkehr und starkem Wind.

Mit der Scheibenstellung werd ich noch weiter experimentieren da ich die Befürchtung habe dass mein Sozi von der Luftwalze hinter meinem Rücken weggezogen wird. Wenn nicht eine neue Scheibe notwendig sein wird - was soll ich sagen: nach 1400km erste Risse an der vorderen Scheibenaufnahme - trotz Ersatz der Ori-BMW Plastikteile durch Aluteile. Aber das ist eine andere Geschichte und wurde hier im Forum schon ausführlich diskutiert.
 

Anhänge

Bernd

Bernd

Dabei seit
23.02.2005
Beiträge
63
Ort
Donauwörth
Modell
1200GS
Bedienungsanleitung stimmt nicht ?

Hallo Peter,

Du hast geschrieben.....

Peter schrieb:
Hi Jungs,
Das hatten wir schon mal im 1200er Forum.
die Bedienungsanleitung stimmt nicht.
Peter


Kannst Du mir vielleicht sagen wo ? Ich finde den Beitrag leider nicht. Hätte mich aber interessiert, welche Einstellungen richtig sind und was in der Bedienungsanleitung steht.
 
E

event

Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
80
Ort
Ingolstadt
Modell
R 1200 GS
Ich fahre meine GS auch noch nicht lange und hatte vorher ein Motorrad ohne Hand Protektoren. Generell hab ich keine Probleme mit Lenker flattern.
Wenn man allerdings hinter Autos herfährt die luft stärker verwirbeln wie zb. Kombis und die Luft mal stärker von links oder rechts kommt hab ich das Gefühl dass sich das durch die Protektoren auf den Lenker überträgt.
Denn solang Wind konstant von vorne kommt sind ja Kräfte auf beide Lenkerenden gleich groß, flattert der Wind ist natürlich die Kraft rechts oder links mal größer.

Wollte mal eine Fahrt ohne Protektoren probieren, fahre zwar nicht super eng auf aber wirklich halber Tacho auch nicht. Aber eigentlich stört es auch nicht wirklich, man muss ja nicht längere Zeit hinter Autos herfahren.

und bei kaltem Wetter oder Regen bzw. auch beim Sturz sind sie ja schon praktisch.

Habe übrigens an einer neueren GS BJ 08 gesehen dass die neueren Protektoren Luftschlitze drin haben vielleicht auch aus diesem Grund.
 
scubafat

scubafat

Dabei seit
24.07.2006
Beiträge
5.191
Ort
Albertshofen Kitzingen
Modell
R100R Motorrad mit Seele!
Mit meiner ADV kann ich mit Vollgas und jeder x beliebigen Stellung der Scheibe samt Alukoffern über die Autobahn fahren und habe nicht das geringste Flattern. Klar, wie schon beschrieben, hinter LKW und PKWs sieht das schon anders aus.
 
ben0768

ben0768

Dabei seit
30.04.2009
Beiträge
165
Ort
Niederrhein
Modell
R1200GS, Cali III
Yes - meine Meinung ist auch, dass der Übertrag der Windkräfte auf die Klamotten in den Lenker geht, weil eben hinter Kombi´s Van´s etc es schlimmer wird. Ausserdem finde ich es am Schlimmsten bei 120 und dann ab 140 - 160 am angenehmsten - daher haben wir dies auch zu unserer Reisegeschwindigkeit gefühlt auserkoren.
Bei 200 finde ich es recht stabil, da dann auch relativ wenig LKW´s vor einem her fahren:D
 
Thema:

Lenkerflattern - Lenkungsdämpfer?

Lenkerflattern - Lenkungsdämpfer? - Ähnliche Themen

  • Lenkerflattern bei der 2018er LC

    Lenkerflattern bei der 2018er LC: Servus... ich hatte gestern auf der Tour ein kleines großes Problem mit dem Fahrverhalten meiner 2018er GS. Ich fahre in eine langezogene...
  • Pirelli Scorpion Trail 2 - Lenkerflattern ab 150 km/h

    Pirelli Scorpion Trail 2 - Lenkerflattern ab 150 km/h: Hallo, ich fahre seit April 2017 eine BMW R1200 GS / LC exclusive, jetzt habe ich nach dem runterfahren der Erstbereifung - Michelin anakee - den...
  • Lenkerflattern ab ca. 180 Km/h

    Lenkerflattern ab ca. 180 Km/h: Bin mit der Q jetzt das erste Mal schnell gefahren und ich stellte ab ca. 180 Km/h leichtes Lenkerflattern (Pendelbewegung rechts / links im...
  • Conti Road Attack auf GS 1150 und Lenkerflattern

    Conti Road Attack auf GS 1150 und Lenkerflattern: Hallo in die Runde, fahre seit kurzem den Conti Road Attack auf meiner 2003 er GS 1150 Mit dem Metzeler Tourance war Lenkerflattern kein Thema...
  • Lenkerflattern

    Lenkerflattern: Hallo, hab das Problem dass mein neuer Metzeler Tourance Next leide zwischen 100 und 85 km/h beim Gaswegnahme den Lenker zu Pendeln bringt. Auch...
  • Lenkerflattern - Ähnliche Themen

  • Lenkerflattern bei der 2018er LC

    Lenkerflattern bei der 2018er LC: Servus... ich hatte gestern auf der Tour ein kleines großes Problem mit dem Fahrverhalten meiner 2018er GS. Ich fahre in eine langezogene...
  • Pirelli Scorpion Trail 2 - Lenkerflattern ab 150 km/h

    Pirelli Scorpion Trail 2 - Lenkerflattern ab 150 km/h: Hallo, ich fahre seit April 2017 eine BMW R1200 GS / LC exclusive, jetzt habe ich nach dem runterfahren der Erstbereifung - Michelin anakee - den...
  • Lenkerflattern ab ca. 180 Km/h

    Lenkerflattern ab ca. 180 Km/h: Bin mit der Q jetzt das erste Mal schnell gefahren und ich stellte ab ca. 180 Km/h leichtes Lenkerflattern (Pendelbewegung rechts / links im...
  • Conti Road Attack auf GS 1150 und Lenkerflattern

    Conti Road Attack auf GS 1150 und Lenkerflattern: Hallo in die Runde, fahre seit kurzem den Conti Road Attack auf meiner 2003 er GS 1150 Mit dem Metzeler Tourance war Lenkerflattern kein Thema...
  • Lenkerflattern

    Lenkerflattern: Hallo, hab das Problem dass mein neuer Metzeler Tourance Next leide zwischen 100 und 85 km/h beim Gaswegnahme den Lenker zu Pendeln bringt. Auch...
  • Oben