Möglichkeiten und Plätze für Fahrsicherheitstraining rund um Riedstadt, Griesheim, GG

Diskutiere Möglichkeiten und Plätze für Fahrsicherheitstraining rund um Riedstadt, Griesheim, GG im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Moin Rainer, Das spricht Dir auch niemand ab - warum auch. Ich stelle ja auch in keinster Weise Sinn und Zweck eines Fahrsicherheitstraining in...
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Moin Rainer,

Jetzt kommt auch mein Senf, weil mir das Thema am herzen liegt. Nur kurz, ich fuehre Fahrsicherheitstraining durch. Bin weissgott kein Rossi, kann aber durchaus beurteilen, wer welche Fehler macht und was man aendern muss.
Das spricht Dir auch niemand ab - warum auch. Ich stelle ja auch in keinster Weise Sinn und Zweck eines Fahrsicherheitstraining in Frage (wenn man's richtig umsetzt und versteht).
Nur - auch wenn DU erkennst welche Fehler gemacht werden muss das der Trainierte ja erst einmal umsetzen können und wollen.
Ich weiß wie schwierig das im Training - egal welchem - fällt.
Wie der von Dir geschulte am Tag drauf in freier Wildbahn fährt siehst Du ja nicht mehr. Hat es ihm geholfen? Kannst Du das bewerten?
Billiges Beispiel: In der Fahrschule lernt man vor dem Abbiegen frühzeitig zu blinken. Das ist ein kleiner Hebel, macht man "klick" und fertig. Und? +50% - Tendenz steigend - machen das nicht mehr sobald sie im eigenen Auto sitzen. Da kann der beste Fahrlehrer der Welt nichts dagegen tun.
Keine Angst - wenn ich bei Dir fahren sollte (kannst ja ne PN schicken wo Du Deine Kurse machst) werde ich hart daran arbeiten die von Dir genannten Punkte zu beachten und verbessern.

Vom Selberrumkurven lernst Du nichts, ausser Dich vielleicht ernsthaft mal hinzulegen, mit dementsprechenden Folgen. Die sind meistens schmerzhafter und teurer als ein Fahrsicherheitstraining.
Hhhmmm..., was verstehst Du unter "Selberrumkurven?
Fahren - per se? Wo ziehst Du die Grenze? Ist es sicherer OHNE die maximale Schräglage erFahren zu haben auf die Straße zu gehen - und dann vorm LKW zu kleben weil man sich nicht getraut hat die Maschine noch tiefer zu nehmen?
Darf ich mit max. 20° Schräglage schon mal vorsichtig üben?

Also doch die - natürlich plakative - Eingangsfrage ob ich die GS vom TÜV, wo ich den "Lappen" bekommen habe, zum Fahrsicherheitstraining schieben soll!?

Aber wenn Du meinst, das selber machen zu koennen, dann man los. Vergiss nicht, eine gute Krankenversicherung abzudecken.
Du schätzt also das Risiko, sich bei einem eigenverantwortlich durchgeführten Fahrtraining bei max. 50km/h auf abgelegener Straße schwer zu verletzen, höher ein als das im real existierenden Straßenverkehr, mit Jaqueline die gerade am Handy rumspielt? Opa Eugen mit 22 Dioptrien? Kevin im tiefergelegten 3er BMW?
Hand auf's Herz - im Ernst?
Wheelie und Stoppie waren scherzhaft gemeint, das gehört nicht in ein Fahrsicherheitstraining um sicherer auf der Straße unterwegs zu sein - auch wenn ich es zum Spaß machen werde, so wie ich mit dem Rennrad oder MTB gerne über Sachen drüber springe - oder Stoppies mache. Wheelie ist mir bei Pedalgetrieben zu anstrengend...

Lange Rede - kurzer Sinn: Wie haben eigentlich die Motorradfahrer das früher gemacht?

Bis dann,

Ralf
Sorry - wieder zu lang geworden.
 
FixRE

FixRE

Dabei seit
05.06.2017
Beiträge
363
Ort
Oftersheim
Modell
Triple Black
Habt ihr alle direkt nach eurer Führerschein -Prüfung ein Training absolviert ? Glaube ich kaum. Ralf macht doch nicht anders als ihr, und ihr habe es doch auch geschafft ordentlich zu fahren (hoffe ich).
Nach bestandener Prüfung will er sehen wie reagiert das Motorrad bei einer Vollbremsung, wie reagiert es beim bremsen auf Schotter, ein paar Kurven fahren und Sicherheit gewinnen. Dann, vermutlich mal im kommenden Jahr, mit einem guten Gefühl für das Motorrad in ein Training investieren und sich langsam an die Grenzen herantasten.
Er hat nirgends geschrieben, dass er jetzt die Rasten zum kratzen bringen will.
Wenn ich dann lese" ich empfehle dir eine gute KV abzuschließen" :ohnmacht:
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
8.302
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
...

Lange Rede - kurzer Sinn: Wie haben eigentlich die Motorradfahrer das früher gemacht?
Kurze Rede, langer Sinn:
Früher war das alles kein Problem, denn früher war ja alles viel besser als jetzt. Da gabs noch hochwirksame Trommelbremsen oder, wenn es schlecht war, eine Einscheibenbremse vorn, "dauerversagendes" ABS gabs nur bei Dosen, wenn überhaupt und die Reifen wurden noch aus Holz geschnitzt. Sicherheit wurde nicht besonders groß geschrieben, Motorrad fahren war was für echte Männer und nicht für Memmen, solche Männer brauchten auch kein Sicherheitstraining, hätte es ja eh nicht gegeben.
Tatsächlich hat "der Darwin" aber wesentlich gnadenloser zugeschlagen, das aber nicht nur bei den Zweiradpiloten.

Wie war es bei mir früher:
Mein früher ist noch nicht ganz so lange her, da ich "erst" 25 Jahre den Einser habe.
Erste Fahrt 300 km Landstraße nach Südbayern zum Kumpel.
Erste Tour dann zwei Tage später, gleich in die Alpen, nach Aufwärmen am Brenner- und Achenpass gleich rauf aufs Würzjoch, danach auf den ganzen Dolomitenpässen herumgeblödelt und weiter zum Gardasee; dort die kleinen Sträßchen in den Bergen um den Lago abgefahren. Zurück wieder durch Süd- und Osttirol. Schlußendlich noch den Großklockner heimwärts mitgenommen.
War sozusagen ein Crashkurs, immer dem Kumpel hinterher.

Nach dieser Woche war ich natürlich noch kein perfekter Motorradfahrer, und bin es auch heute noch nicht, aber ich hab da mehr gelernt, als in 3 Monaten im Flachland und Mittelgebirge herum zu gurken.

Und Ralf, wäre das was für dich?:rolleyes:

Gruß Thomas
 
SA Moose

SA Moose

Dabei seit
22.09.2010
Beiträge
1.052
Ort
Randburg / Gauteng / RSA
Modell
B5
Zusammenfassend, mein letzter Beitrag zu dem Thema:

Ich habe meine erste Maschine gekauft, dann stehen gelassen bis ich das erste Fahrsicherheitstraining mitgemacht habe. Dann vom beginner zum intermediate, dann zum advanced training. Alles fuer die Strasse. Dann beginner, intermediate und advanced fuer's Gelaende (Gegenstueck zu Hechlingen bei euch).

Ich fahre ca. 50.000 km pro Jahr, allein, zu zweit, on und off road. Auf der Strasse fuehl ich micht recht zu hause, bisher in 700.000 km einen Unfall. Ja, ich kann es beurteilen, ob meine Fahrschueler in Zukunft besser sein werden und sicherer fahren. Das sehe ich nach einem drei Tage Trainingswochenende, auf der Strasse, nicht auf dem Rennkurs. Mit Kurven, die sich verjuengen, mit Sand und Kies, mit Diesel oder Oel, mit Gegenverkehr und was sonst noch dazu gehoert.

Bisher (seit ca. 1 Jahr) hat jeder einzelne gesagt, er will wieder kommen. Das gibt mir Hoffnung.

Mein naechster Kurs: 29.09. - 01.10., dann 27.-29.10. Freitag morgens los, Sonntag spaet nachmittag wieder da. Ca. 1500km Strecke, erst langsame Fahruebungen mit Kegel auf gesichertem Parkplatz, dann Kurventraining, mit Theorie, Video, dann auf die Strasse. Am naechsten Tag dann Bremstraining und Rueckfahrt nach Johannesburg. Ab zwei Teilnehmer, das bringt zwar nichts finanziell, aber ich bin immer happy, wenn wieder zwei mehr vernuenftig fahren koennen, oder zumindest wissen, dass sie noch dran arbeiten muessen.

tschuess,

PS: meine Empfehlung fuer die gute KV lass' ich stehen. Habe leider schon zu viele Mopedfahrer runterkommen gesehen. Ist ja immer jemand anders schuld......
 
FixRE

FixRE

Dabei seit
05.06.2017
Beiträge
363
Ort
Oftersheim
Modell
Triple Black
ich habe heute den nicht 2. Rossi, aber den Gottvater des Motorradfahrens kennen gelernt. :anbet:
 
FixRE

FixRE

Dabei seit
05.06.2017
Beiträge
363
Ort
Oftersheim
Modell
Triple Black
1500km in 3 Tagen, dann praktische Übungen, Theorie und Videoanalyse.
Mein Respekt
 
pogibonsi

pogibonsi

Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
1.044
Ort
Niedersachsen
Modell
F700GS 2017
Als ich frisch den Führerschein gemacht hatte, war beim Auto und später beim Motorrad genau so, hab ich mich alles andere als sicher in oder auf dem Gefährt gefühlt! Mir war klar ich hab null Erfahrung und ich brauche Praxis.

Das allerbeste "für mich" war, alleine und abgelegen irgendwo üben zu können. An Plätzen wo mir keiner zuschauen und reinreden konnte, denn es gab nur Grund reinzureden und das machte mich nervös und wieder unsicherer. Alleine konnte ich in aller Ruhe zig mal das selbe üben, bis es zur Zufriedenheit klappte.

Heute halte ich mich für einen durchaus erfahrenen und sicheren Autofahrer. Mit dem Motorrad will ich in der nächsten Saison, nach über 20 Jahren Abstinenz, wieder einsteigen. Letzte Woche hatte ich eine erste Probefahrt und ich bin erst mal Abseits ins Grüne gefahren und hab Stop and Go Übungen gemacht. Wenn ich wieder ein Moped habe werde ich zuerst ganz alleine für mich Üben. Ein Fahrsicherheitstraining oder mehrere sind aber mit Sicherheit geplant. Vielleicht mach ich sogar noch eins, bevor ich das Moped kaufe, das kommt allerdings drauf an wie es terminlich/wettermäßig passt.

Aber das Vorhaben von Ralsch, Plätze zu suchen wo er für sich ungestört Üben kann, kann ich nachvollziehen und das kann nicht so sehr schaden....
 
Qurator

Qurator

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
1.176
Ort
37083 Göttingen
Modell
R1200 GS TB Bj 2013
Zitat Ralsch ".........kleine Supermarktplätze sind in der Regel durch Bordsteine und Gebüschstreifen so zerklüftet dass man dort nur noch mit Modellautos Spaß haben kann." Zitat Ende!

Willst also Kurven- und Schräglagenfahren
auf einer freien Fläche üben ???? He?

Wo siehst du die Breite der zur Verfügung stehenden Fahrbahn, wo erkennst du den Einlenkpunkt, den Scheitelpunkt, und den Ausgang der Kurve ???? Also all das Wichtige was man zum Kurvenfahren und Schräglagen üben braucht?

Harzring !! z.B. das ist eine Kartbahn; ein kleiner Kurs -Kurve an Kurve !! Da kann man was lernen!!

Aber mach man wie du denkst und für richtig empfindest wir haben ja alle keine Ahnung! ;-)


 
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Wo siehst du die Breite der zur Verfügung stehenden Fahrbahn, wo erkennst du den Einlenkpunkt, den Scheitelpunkt, und den Ausgang der Kurve ???? Also all das Wichtige was man zum Kurvenfahren und Schräglagen üben braucht?


;) Zum Kurven fahren üben braucht man Kurven - die habe ich vor der Tür.

Harzring !! z.B. das ist eine Kartbahn; ein kleiner Kurs -Kurve an Kurve !! Da kann man was lernen!!
Jawoll!!!! ;) Da lernt man was!!!! Kurven fahren!!!! Auf dem Harzring!!!!!!!!!!!!!!!!!! :cool:

Aber mach man wie du denkst und für richtig empfindest wir haben ja alle keine Ahnung! ;-)
Das habe ich nie behauptet.
Ich behaupte aber dass der Ein- oder Andere (zwinker, zwinker) versucht mit der Holzhammermethode anderen die eigene Meinung in's Hirn zu kloppen.

Ich wette dass, hätte ich nach engen, kurvigen Plätzen gefragt die Antwort gelautet hätte "Boah, Du Depp - geh' doch erstmal auf nen FREIEN PLATZ" ;)

Lusdisch, und auch recht aufschlussreich - aber leider nicht hilfreich......

Bis dann,

Ralf
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
22.972
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Die Geister, die ich rief ... :bier:

Nicht aufregen, einfach erst mal fahren fahren fahren.
Die ganze Bande hier hat auch nicht direkt nach der Fahrschule ein Training nach dem anderen absolviert.
 
RoGe

RoGe

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
3.407
Ort
OG
Modell
GS Supermoto, jetzt GS-WC 15, GSXR 1000, Pan-European 1300 S1000XR
Hier mal meine Meinung als SHT/KV-Trainer zu diesem Thema, finde auch dass man in der Motorrad-Anfangsphase schon einige Kilometer mal selbst erfahren kann, würde dann aber schon relativ Zeitnah auf ein Sicherheitstraining plädieren. Der Grund, man gewöhnt sich da nämlich schnell Dinge an die man hinterher nur sehr schwer wieder ablegen kann.:rolleyes:

Vielleicht sollte man auch Unterscheiden, in einem Fahrsicherheitstraining lernt man erst einmal sein Motorrad besser kennen, da geht es um Balance, Sitzposition, Bremsen, Handling, Fahrübungen, Bewegung und jede Menge Tipps und Tricks um das Motorrad fahren einfacher/besser zu machen, das man nach so einem Training / Übung nicht gleich der perfekte Motorradfahrer ist sollte eigentlich jedem klar sein.:p

Eine ganz andere Hausnummer ist da zb. ein Kurventraining,:) hier sollte der Teilnehmer das fahren schon mal einigermaßen beherrschen, bzw. schon eine gewisse Fahrpraxis mitbringen. Denn da geht es (zumindest ist das bei uns so) um Fahrbahn lesen, Kurventechnik, Scheitelpunkt, Einlenkpunkt, richtige Sitzposition, Lernen der Ideallinie auf der eigen Fahrbahnhälfte, richtiges Schalten vor der Kurve, Motorbremswirkung nutzen, am Berg anfahren/wenden ect.

Es ist halt wie mit allem im Leben, nur wer immer am Ball bleibt wird auch besser werden:cool:
 
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Moin Larsi,
rate mal was ich tue ;)
Komme gerade zur Tür rein, waren zwar nur ca. 120km heute aber mal ne Sightseeing-Tour durch den Frankfurter Flughafen, per Moped ganz lustig.
Das mit dem "Die ganze Bande hier hat auch nicht direkt nach der Fahrschule ein Training nach dem anderen absolviert." stimmt ja nicht ganz. Der Rainer schrieb ja dass er genau das gemacht hat! :eekek:
Ich persönlich finde das ja im besten Fall "sehr befremdlich" dass man sich erst auf's Krad traut wenn man nach der Fahrschule zuallererst ein Sicherheitstraining absolviert hat.
Aber jedem das Seine, ich denke ich mach hier mal Schluss, meine Trainingsplätze habe ich zwar nicht gefunden aber dafür eine "Mitfahrgelegenheit" und eine Menge Spass und kopfgeschütteles Unverständnis über ulkige Verhaltensmuster.

Bis dann,

Ralf
 
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Hallo RoGe,

Es ist halt wie mit allem im Leben, nur wer immer am Ball bleibt wird auch besser werden:cool:
Da geh ich 100% mit! Nur etwas lange genug zu tun macht einen nicht zwangsweise besser. Man muss es richtig tun und dran arbeiten besser zu werden, bei jeder Fahrt und auf jeden Meter.

Danke für deine unaufgeregte Sicht der Dinge.

Bis dann,

Ralf
 
Zuletzt bearbeitet:
apfelrudi

apfelrudi

Dabei seit
09.01.2010
Beiträge
39.038
Ort
mal hier, mal dort
mein (wahrscheinlich ) letzter Beitrag hier.....

Ich hatte damals (ist schon ein paar Wochen her) das Glück, dass mein Fahrschullehrer, der mir nach einer einzigen Fahrstunde(das war damals noch möglich) die "Prüfungsreife" attestiert hat, selbst ÖM in der 250ccm (war dritter oder zweiter in der Meisterschaft) gefahren ist und nachdem wir uns sehr gut verstanden haben, hat er mich gleich nach der Prüfung einige Wochenenden auf seine Touren mitgeschleppt. Ich habe trotz meiner vorherigen ca 30 tkm Kleinmotorradpraxis (offiziell 50ccm, Höchstleistung max 6,5 PS) in diesen wenigen Wochenenden dermassen viel gelernt, was mir bis heute hilft, das Mopped halbwegs zu beherrschen. Ich kann subjektiv - und nur für mich- behaupten, wenn man es von Anfang an gleich richtig beigebracht bekommt, ist es der leichtere Weg.
Aber nachdem ich nicht bei den Zeugen Jehovas bin, will und werde ich auch niemanden missionieren.
PS: ich mache auch heute noch nicht alles richtig, dafür sind Trainings da, um den angelernten Müll wieder zu eliminieren
 
Zuletzt bearbeitet:
Ralsch

Ralsch

Themenstarter
Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Moin,
Schade, von 2-3 Antworten auf die relativ einfach gestellte Frage nach abgelegenen Plätzen in meiner Umgebung über off Topic "Fahrsicherheitstraining" zu offoff Topic ob man ein Motorrad überhaupt ohne FST bewegen kann über verschiedene offoffoff Topics bis jetzt zum offoffoffoffoffoffoff Topic "Reiseberichte".

Mein Vorschlag a) Wir führen das jetzt als (n+1)off Topic weiter, z.B. ob die von Rainer gewählte Maschine die richtige war für diese Reise, welche Krankenversicherung er dafür abgeschlossen hatte, das Thema "einzig richtiger Reifentyp und Marke für diese art Reisen" oder Ähnliches. Gerne auch vergleich von Krankenversicherern.
Vorschlag b) Wir beenden das hier.
Ich plädiere für b).
Wer noch - soll ich eine Umfrage darüber starten (und gibt es Trainings für die korrekte Erstellung von Umfragen?)? :cool:

So - und ab heute Nachmittag Alle auf die Mopeds damit das Adrenalin seinen Weg findet und sich nicht in digitaler Form auskondensieren muss. :motoradsmiley:

Bis dann,

Ralf
 
Thema:

Möglichkeiten und Plätze für Fahrsicherheitstraining rund um Riedstadt, Griesheim, GG

Möglichkeiten und Plätze für Fahrsicherheitstraining rund um Riedstadt, Griesheim, GG - Ähnliche Themen

  • BMW 1250 GS HP Style Hauptständer fehlt (Nachrüstung möglich?)

    BMW 1250 GS HP Style Hauptständer fehlt (Nachrüstung möglich?): Hallo GS Kollegen, benötige Hilfe! Habe am Freitag eine neue GS 1250 HP Style bestellt und musste nun, zu meinem Entsetzen, feststellen das die...
  • Bilder in Unterhaltung / PN möglich?

    Bilder in Unterhaltung / PN möglich?: Kann man in einer Unterhaltung auch Bilder anhängen, so wie in normalen Beiträgen?
  • Blende Tagfahrlicht von R1250GS Adventure in R1250GS Umbau möglich?

    Blende Tagfahrlicht von R1250GS Adventure in R1250GS Umbau möglich?: Hallo, Ist es möglich die Blende von der R1250GS Adventure in die normale R1250GS einzubauen bzw. zu tauschen? Gruß
  • 1200GSA TÜ - Kombiinstrument tot, mögliche Ursachen

    1200GSA TÜ - Kombiinstrument tot, mögliche Ursachen: Hallo zusammen, gestern abend habe ich meine 2011er 1200GSA TÜ wie gewohnt in die Garage gefahren, auf den Hauptständer gebockt und das...
  • Zumo 390 OSM-Karten umbenennen möglich?

    Zumo 390 OSM-Karten umbenennen möglich?: Hallo aus Norddeutschland! Dank der tollen Anleitungen hier ist es kein Problem EINE zusätzliche OSM-Karte auf die SD-Karte zu schreiben und mit...
  • Zumo 390 OSM-Karten umbenennen möglich? - Ähnliche Themen

  • BMW 1250 GS HP Style Hauptständer fehlt (Nachrüstung möglich?)

    BMW 1250 GS HP Style Hauptständer fehlt (Nachrüstung möglich?): Hallo GS Kollegen, benötige Hilfe! Habe am Freitag eine neue GS 1250 HP Style bestellt und musste nun, zu meinem Entsetzen, feststellen das die...
  • Bilder in Unterhaltung / PN möglich?

    Bilder in Unterhaltung / PN möglich?: Kann man in einer Unterhaltung auch Bilder anhängen, so wie in normalen Beiträgen?
  • Blende Tagfahrlicht von R1250GS Adventure in R1250GS Umbau möglich?

    Blende Tagfahrlicht von R1250GS Adventure in R1250GS Umbau möglich?: Hallo, Ist es möglich die Blende von der R1250GS Adventure in die normale R1250GS einzubauen bzw. zu tauschen? Gruß
  • 1200GSA TÜ - Kombiinstrument tot, mögliche Ursachen

    1200GSA TÜ - Kombiinstrument tot, mögliche Ursachen: Hallo zusammen, gestern abend habe ich meine 2011er 1200GSA TÜ wie gewohnt in die Garage gefahren, auf den Hauptständer gebockt und das...
  • Zumo 390 OSM-Karten umbenennen möglich?

    Zumo 390 OSM-Karten umbenennen möglich?: Hallo aus Norddeutschland! Dank der tollen Anleitungen hier ist es kein Problem EINE zusätzliche OSM-Karte auf die SD-Karte zu schreiben und mit...
  • Oben