Ortlieb Duffle RS 140 Liter Erfahrungen....

Diskutiere Ortlieb Duffle RS 140 Liter Erfahrungen.... im Zubehör Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; .... mit dieser Reisetasche gesucht.... ... für eine Tour in den weiten Süden - per Flieger allerdings - brauche ich etwas Robustes... die...
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
.... mit dieser Reisetasche gesucht....


... für eine Tour in den weiten Süden - per Flieger allerdings - brauche ich etwas Robustes...

die Ortlieb Tasche scheint mit 140 l Volumen genau richtig,
Reisetaschen..

Allerdings finde ich nirgends ein Photo von der Innenaufteilung, evtl. gibt es da auch keine...

Kennt jemand diese Tasche? oder verkauft sogar eine? :cool:


 
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
heute eingetroffen......


knackige Farben....

abgedichteter RV.....



hochwertige Rollen....


austauschbar - geschraubt.....



Kantenschutz aus Alu.....




Netztasche mit RV aussen.....



Tasche mit RV und Spanngurten - innen....



Fixierung für die Ecke..... mit Schlosshalterung....






... der erste Eindruck - hochwertige outdoor taugliche Quallität....
.... lt. Ortlieb kann man mit dem Teil Flüsse durchqueren... ;)
... 140 l Rauminhalt
... Tragegurte sind so abgepolstert, dass man die Tasche wie einen Rucksack tragen kann, so hat man die Hände frei.
:cool:

... Helm passt rein.....
;)
 
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
Test im Dezember..... packen und so... Kurztrip....

Urlaub dann Ende Jannuar 2016 - in den Süüüüüden....
 
tuxbrother

tuxbrother

Dabei seit
23.12.2008
Beiträge
727
Ort
Karlsruhe
Modell
F800GS
Bin ich mal auf einen Praxis-Bericht gespannt.

Wie ist das geplant: Mit dem Flieger zum (Leih-)Moped und dann damit weiter und die Tasche auf dem Moped hinten drauf (o.ä.)?
 
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
... Anforderungen sind weniger dem Motorrad geschuldet, dazu ist das Teil auch zu gross - finde ich....

Ende Jannuar geht unsere Flugreise gen Karibik und dort dann knapp eine Woche quer durchs Land - da wir täglich die Locarion wechseln,
will ich keinen Koffer mitschleppen, den ich nur hinterherziehen kann...

den Duffle kann ich ziehen - tragen - und schultern..
ausserdem scheint er robust zu sein - kann man auch mal auf `ne Ladefläche werfen.....:cool:

die Zurgurt Tasche innen scheint ganz praktisch zu sein, wenn die Innereien etwas fixiert werden sollen - ansonsten Seesack Praxis.... ;)


In 2017 / 2018 soll es dann vier Wochen nach ****** gehen - Mopped wird vor Ort gechartert - Gepäck reist seperat.....

dann reist auch der eigene Helm und das Sommeroutfit mit....:cool:

dann passt das und getestet hab ich es dann auch.... :victory:
.
 
Boxerrockser

Boxerrockser

Dabei seit
24.08.2014
Beiträge
70
Ort
Heilbronn
Modell
R1150GS
Hallo,

ich habe den normalen Duffle (ohne Rollen) mit 85 Litern. Mir war es auch wichtig die Tasche als Rucksack nutzen zu können. Funktioniert auch gut. Aber: vollgepackt wird die Tasche recht schwer, bei 140 Litern wohl noch schwerer. De Tasche trägt sich, durch den fehlenden Hüftgurt, eben doch nicht so bequem wie ein moderner Trekkingrucksack. Bin trotzdem zufrieden mit der Tasche und würde sie mir jederzeit wieder kaufen. Beim nächsten Mal aber mit Rollen ;-)
 
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
... ich hab das Teil mal mit Kissen und Decken gefüllt....

die "Rucksackvariante" ist nur ein Notbehelf - für freie Hände..... längere Wege - sicher nicht....
:cool:

... kleinere Ortlieb`s waren nicht im Profil - die Rollen aber schon - evtl. muss ja `ne Sommerkombi mit rein - Stiefel - Helm....


... 140 Liter sind ja keine 140 Kilo.... mein Samsonite fasst 122 liter der Cosmolite sogar 144 l.....

alles tragbar, wobei ich den kleinen Sam auf 32 Kilo bekommen habe - für drei Wochen Thailand......

da war dann aber auch Zeug von meiner Frau und Tochter mit drin....

passiert beim Duffle garantiert nicht..... ;)
 
G

Gregor2077

Dabei seit
26.08.2017
Beiträge
5
Hallo alle miteinander !

Bitte entschuldigt mich, daß ich mit meinem allerersten Beitrag gleich ein Thema wiederbelebe, welches knapp 2 Jahre alt ist.
Grund dafür, ich bin über die Google-Suche hier her geleitet worden, als ich mich für eine Ortlieb "Duffle" informieren wollte.

Meine beiden Hauptfavoriten wären entweder die Ortlieb "Duffle RS" oder die Ortlieb "Duffle RG".

Die "Duffle RG" besitzt ja diesen Teleskopgriff, den man ausziehen und die Tasche wie ein Trolley ziehen kann.
Diesen Teleskopgriff besitzt die "Duffle RS" ja nicht, sondern nur eine Griffschlaufe.

Laut der Produktbeschreibung von Ortlieb wurde die "Duffle RS" für den "Heavy Duty" Einsatz entwickelt. Demnach könnte man davon ausgehen, daß die "RS" mehr outdoortauglicher ist, die "RG" hingegen sicher eher mehr für Reisen mit Bahn, Auto und Flugzeug.

Deshalb möchte ich mal die Runde befragen, wie denn die Erfahrungen und Meinungen mit der "Duffle RS" so sind ?

Gibt es Gründe, welche Für oder Gegen die "Duffle RG" mit Teleskopgriff sprechen ?

Ich lese hin und wieder in diversen Produktbewertungen der Onlineshops, daß man bei der "Duffle RS" beim Ziehen mit der Ferse an der Tasche hängen bleibt... ist das tatsächlich so, oder ist hier nur die kleinste Größe davon betroffen in Verbindung mit einer großen Person ?

Die Tasche würde nicht auf dem Motorrad transportiert werden, sollte aber für Outdoor tauglich sein. bei den Übernachtungen wäre von Hotel, Pension bis hin zum Campingplatz und einer abgelegeneren Berghütte alles drin.
Neben der normalen Bekleidung und was man sonst so alles dabei hat, soll die Tasche im Sommer für alpine Bergtouren und Mountainbike (Enduro) und im Winter für Ski und Skihochtouren Gepäck aufnehmen können. Das als Info.

Ich hoffe, daß ich hier ein paar Erfahrungen sammeln kann zu den beiden Taschen "Duffle RS" und "Duffle RG" ?!

Vielen herzlichen Dank schon mal im voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
mein RS mit 140 L ist zum dauerhaftem Rumschleppen - für mich zu unpraktisch.

- die Innenaufteilung ist ab Werk - nicht vorhanden, es fliegt alles lose herum - Abhilfe schaffen solche
Gepäckwürfel

gibt es in allen möglichen Varianten....

beim RS 140 muss man auf die Gesamtlänge achten - bei manchen Fluggesellschaften sind 158 cm - dh. Länge + Breite + Höhe - nicht zu überschreiten - bei meinem Kuba Flug habe ich luftig gepackt und Aussen mit zwei Gurten etwas gestaucht... es war ok und es wurde nicht nachgemessen...:cool:

- hinterherziehen an den Schlaufen - war kein Problem, Schlaufen alle eng stellen - Tasche dicht schnüren
- tragen auf dem Rücken - für kürzere Strecken siche kein Problem - sieht lustig aus - man hat aber die Hände frei...
- gesichert hatte ich es mit eine kleinem Vorhängeschloss TSA konform - Von der TSA anerkannte Schlösser sind seit 2003 verbreitet und teilweise direkt im Reisegepäck eingebaut.

Die TSA und andere Sicherheitsbehörden verfügen über Generalschlüssel, um diese Schlösser jederzeit für Gepäckkontrollen öffnen zu können.
Die TSA-Schlösser müssen nicht verwendet werden – doch wer sein Gepäck mit anderen Schlössern schützt, riskiert bei fälligen Kontrollen, dass die Behördenmitarbeiter am Flughafen diese ohne vorherige Ansage gewaltsam aufbrechen.

und das wäre ärgerlich - zumal das Schloss ja nur vor schnellem Zugriff schützen soll - an den Inhalt kommt man ja schnell - mit einem Messer...:)

- die nächste Rundreise ist bereits in den Vorbereitungen und ich werde auch dieses Mal den Duffle mitnehmen - im Innland werden wir mit Motorrädern unterwegs sein - das Gepäck wird nebenher im Begleitfahrzeug transportiert -

Für den Transport auf kleineren Moppeds - geht sicher auch - wenn man den Boden versteift - oder halt auf meiner GSA - wenn ich die Tasche über die Alukoffer schnalle... aber so viel Volumen habe ich noch nie benötigt...:cool:

im Vergleich - Volumen und Gewicht




mir wäre der RG zu klein und dafür zu schwer....

Wenn ich mal von den üblichen 20 Kg Fluggepäck ausgehe...

entscheiden würde ich es aber je nach Einsatzzweck und persönlichen Vorlieben... die Auswahl ist ja gegeben.:D
 
G

Gregor2077

Dabei seit
26.08.2017
Beiträge
5
Hallo Topas,

vielen herzlichen Dank für deine Antwort.

Da es sich bei der "Duffle RS" um eine Tasche handelt, ist es durchaus bekannt, daß der Inhalt einfach so reingepackt wird.
Den Ratschlag mit den Gepäckwürfeln werde ich sicher anwenden.
Auch habe ich vom Bergsteigen solche Packsäcke, da kann ich auch Wäsche usw. unterbringen um etwas System in die Tasche zu bringen.

Was jetzt für mich wichtig ist, daß ich für mich die richtige Tasche und vor allem die richtige Größe finde.
Ich bin eher der Typ, der eigentlich immer viel zu viel packt und ettliche Teile völlig unangetastet wieder mit nach Hause gehen. Sicher ist das kein Fehler, wenn man "mehr" dabei hat, aber oftmals ist das sinnlos und unnötig Gewicht.
Aus diesem Gesichtspunkt denke ich, daß ich mit der 110 Liter "Duffle RS" gut bedient bin.
Die Version mit 85 Litern könnte evtl auch reichen, aber wenn neben der Freizeitbekleidung und normalen Utensilien die Berg, Mountainbike und Skiausrüstung auch untergebracht werden will, dann wird das sicher schon wieder knapp.

Da ich die Taschen nicht in Natura anschauen kann bleibt es entweder beim Pokerspiel, oder ich muß mir beide Größen bestellen und zuhause entscheiden welche für mich in Frage kommt.

Wie würdest Du die Stabilität des Taschenbodens deiner 140 Liter "Duffle RS" beschreiben... biegt sich der stark durch, wenn die Tasche beladen ist, oder ist das abhängig wie vollgestopft die Tasche ist (wenig gefüllt --> mehr durchhängen, prall vollgestopft --> wenig bis gar kein durchhängen) ?
Steht die Tasche auch auf der Stirnseite (hochkant) zuverlässig oder fällt die um ?

Um auch nochmals die "Duffle RG" zu erwähnen:
Hättest Du damals die "RG" gekauft, wenn es diese in 140 Liter gegeben hätte ?

Es ist ja so, daß die "RG" von 34 bis zu 85 Litern geht, die "RS" beginnt bei 85 und endet bei 140 Litern.
 
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
Wie würdest Du die Stabilität des Taschenbodens deiner 140 Liter "Duffle RS" beschreiben... biegt sich der stark durch, wenn die Tasche beladen ist, oder ist das abhängig wie vollgestopft die Tasche ist (wenig gefüllt --> mehr durchhängen, prall vollgestopft --> wenig bis gar kein durchhängen) ?
Steht die Tasche auch auf der Stirnseite (hochkant) zuverlässig oder fällt die um ?

Um auch nochmals die "Duffle RG" zu erwähnen:
Hättest Du damals die "RG" gekauft, wenn es diese in 140 Liter gegeben hätte ?

Es ist ja so, daß die "RG" von 34 bis zu 85 Litern geht, die "RS" beginnt bei 85 und endet bei 140 Litern.
... der Boden ist von innen verstärkt... mit einer Art Gummimatte mit Schlitzen - wofür die auch immer gedacht sind - die ist fest verklebt. ca 1cm dick.



es befindet sich oben - später auf dem Inhalt - eine art Dokumententasche - eingeklipst mit Gurten.
das fixiert etwas den Inhalt - Ortlieb könnte passende Innenaufteilungen zumindest anbieten :cool:

Durchhängen tut da nix - die Tasche steht aber auch nicht auf der Hochkante, dazu ist sie unten mit Metall verstärkt - das ist gerundet.... warum muss die auch stehen?

die RG ist mir zu schwer - also keine Option beim Fliegen:)

Wenn man den Duffle strategisch packt und vor allem - sparsam - dann ist das Teil Top...

Mein nächster vier Wochen Trip geht in Regionen - wo ich keine "Abendgarderobe" brauche...

es reichen Outdoorhosen und Jacke - Funktionsshirts - Helm und Moppedhose mit Protektoren.... BMW Summer zB.

ein paar Kleinteile und gut ist....

Da bleibt dann noch etwas Platz für meine Gewürzleidenschaft - Gold und Seide.... für die Daheimgebliebenen...;)

PS

Thema Liter.... schnapp Dir einfach einen normalen Koffer - rechne a x b x c die Liter aus und dann weisst Du, was reinpasst...

140l ist mehr - als der Durschnittskoffer fasst - die Hartschalen bei uns sind mit 110 - 120 l für drei Wochen ausreichend,
allerdings auch nicht für Moppedklamotten gedacht...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gregor2077

Dabei seit
26.08.2017
Beiträge
5
Vielen Dank nochmals Topas, auch für die Bilder :)

Für mich auch interessant einmal den Taschenboden zu sehen.
Wenn also Deiner Aussage nach die Tasche stabil ist und beim Hinterherziehen nicht durchhängt hört sich das für mich schon mal sehr gut an.
So wie die Tasche beschrieben wird hat die "Duffle RS" doch mehr Vorteile für Flugreisen.
Und wenn man das Gurtmaß der Airlines beachtet sollte das auch kein Problem darstellen.

Jetzt stellt sich halt die Frage noch wegen der Größe.
Meinen, bereits in die Jahre gekommenen, Trolley habe ich bereits wie von Dir vorgeschlagen vermessen und komme hier auf knapp 110 Liter Inhalt.
Ich denke, wenn der Trolley bis jetzt alles geschluckt hat, werden die 110 Liter der "Duffle RS" reichen.
 
*Topas*

*Topas*

🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ
Themenstarter
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
14.859
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
Gregor,

...da hängt nix durch...:cool:


... der Taschenboden ist ausreichend durch die Gummimatte verstärkt,
die dort seilich angebrachten Schlitze dienen dazu, die Ränder etwas flexibler zu machen, somit kann man die Tasche
mit Gurten, etwas schmaler machen, ohne dass der Boden zu viel Wiederstand bietet
 
G

Gregor2077

Dabei seit
26.08.2017
Beiträge
5
Wunderbar, das hat mich jetzt voll überzeugt :super:

Werde mir demnächst einmal die Taschen anschauen und dann zuschlagen.
 
schmijoa

schmijoa

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
120
Ort
München
Modell
R1150GS
Moin,

mein Holde und ich haben die 85l und 110l Duffle RS im Einsatz und wollen nix anderes mehr.
Erfahrung bisher diverse mehrwöchige Reisen nach Australien, Vietnam, Thailand und Europa...
Ich bin um die 110l froh da passt bei mir zu den üblichen Klamotten immer noch ein Extra rein - das war bei meinem alten 80l Wanderrucksack nicht der Fall. Gleiches Gilt für meine Frau mit ihrer 85l Duffle - die ist nur etwas schmächtiger als ich ;).
Bei 140l würde ich noch einiges an Ausrüstung rein bekommen.

Wichtig unserer Erfahrung nach ist es den Gummiboden mit den innen liegenden Gurten zu einem U zu zurren, dann ist die Tasche stabil.
Ohne das, kann die Tasche schon gut durchhängen - besonders wenn die nicht voll ist.

Auf einen Starren Rahmen habe ich bewusst verzichtet, so bleibt die Tasche auch in kleineren Kofferräumen mal quetschbar und ist leichter (Fliegen)

Die Packwürfel haben wir genauso im Einsatz und passen übrigens perfekt in die Alukoffer am Moped.


greetz joa
 
G

Gregor2077

Dabei seit
26.08.2017
Beiträge
5
Hallo schmijoa,

auch Dir vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht mit der "Duffle RS"

Die Erfahrungen mit der "RS" scheinen alle gleich zu sein.
Mehr Flexibilität der Tasche weil sie ohne starres Transportsystem, wie es die "RG" besitzt, daher kommt und somit auch besser in irgendwelche Lücken gedrückt werden kann.

Da bei Dir beide Größen vorhanden sind, wäre es möglich, von den beiden Taschen ein Foto zu machen, damit ich einmal den direkten Größenvergleich habe, wenn die 85er neben der 110er steht ?
Das wäre nett... Danke
 
Thema:

Ortlieb Duffle RS 140 Liter Erfahrungen....

Ortlieb Duffle RS 140 Liter Erfahrungen.... - Ähnliche Themen

  • Touratech/Ortlieb Endurance Klick Seitentaschen - welche Höchstgeschwindigkeit?

    Touratech/Ortlieb Endurance Klick Seitentaschen - welche Höchstgeschwindigkeit?: Laut Beipackzettel 100 km/h oder 60 mls. Wer hat eigene Erfahrungen gemacht, bis zu welcher Geschwindigkeit die Dinger nicht wegfliegen oder ab...
  • Ortlieb Packtaschen ENDURANCE

    Ortlieb Packtaschen ENDURANCE: Packtaschen ENDURANCE Velcro (Paar), gelb, by Touratech Waterproof | Touratech GmbH: Onlineshop für Motorradzubehör Hat jemand Erfahrung mit dem...
  • Erledigt Ortlieb Rack Pack M 31 Liter/ SW Motech 350 Drybag

    Ortlieb Rack Pack M 31 Liter/ SW Motech 350 Drybag: Suche..... Ortlieb Rack Pack M 31 liter oder SW Motech 350 Drybag
  • Biete Sonstiges Ortlieb Zusatztasche / Zubehörhalter Touratech

    Ortlieb Zusatztasche / Zubehörhalter Touratech: Hallo, habe heute mal Ausgemistet. Falls jemand Interesse hat einfach melden. Zusatztaschen von Ortlieb: Die kleine "S" ist seitlich (links)...
  • Suche Ortlieb Fahrradtaschen

    Ortlieb Fahrradtaschen: Hallo Zusammen, suche für meine Frau 2 Ortlieb Fahrradtaschen 40L. Hat noch jemand welche in der Garage liegen und braucht diese nicht mehr. Freue...
  • Ortlieb Fahrradtaschen - Ähnliche Themen

  • Touratech/Ortlieb Endurance Klick Seitentaschen - welche Höchstgeschwindigkeit?

    Touratech/Ortlieb Endurance Klick Seitentaschen - welche Höchstgeschwindigkeit?: Laut Beipackzettel 100 km/h oder 60 mls. Wer hat eigene Erfahrungen gemacht, bis zu welcher Geschwindigkeit die Dinger nicht wegfliegen oder ab...
  • Ortlieb Packtaschen ENDURANCE

    Ortlieb Packtaschen ENDURANCE: Packtaschen ENDURANCE Velcro (Paar), gelb, by Touratech Waterproof | Touratech GmbH: Onlineshop für Motorradzubehör Hat jemand Erfahrung mit dem...
  • Erledigt Ortlieb Rack Pack M 31 Liter/ SW Motech 350 Drybag

    Ortlieb Rack Pack M 31 Liter/ SW Motech 350 Drybag: Suche..... Ortlieb Rack Pack M 31 liter oder SW Motech 350 Drybag
  • Biete Sonstiges Ortlieb Zusatztasche / Zubehörhalter Touratech

    Ortlieb Zusatztasche / Zubehörhalter Touratech: Hallo, habe heute mal Ausgemistet. Falls jemand Interesse hat einfach melden. Zusatztaschen von Ortlieb: Die kleine "S" ist seitlich (links)...
  • Suche Ortlieb Fahrradtaschen

    Ortlieb Fahrradtaschen: Hallo Zusammen, suche für meine Frau 2 Ortlieb Fahrradtaschen 40L. Hat noch jemand welche in der Garage liegen und braucht diese nicht mehr. Freue...
  • Oben