Fellauflage auf der Sitzbank

Diskutiere Fellauflage auf der Sitzbank im Zubehör Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Wir haben ja das Thema bereits in einem anderen Thread begonnen, aber hier soll es nun separat weiter gehen! Ich habe Probleme mit meinem Hintern...
pogibonsi

pogibonsi

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
1.034
Ort
Niedersachsen
Modell
F700GS 2017
Wir haben ja das Thema bereits in einem anderen Thread begonnen, aber hier soll es nun separat weiter gehen!

Ich habe Probleme mit meinem Hintern schon nach relativ kurzer Fahrtzeit, so in etwa ab einer Stunde. Mir tuen die Sitzknochen weh und ich beginne auf der Sitzbank rum zu rutschen, mit dem Ergebnis, dass es immer schlimmer wird. Ab zwei Stunden beginnt es dann wirklich unangenehm zu werden und länger als 4 Stunden sind eigentlich kaum machbar!

Nach meiner letzen und auch ersten größeren Tour hab ich dann beschlossen, eine andere Sitzbank zu suchen. Meine aktuelle ist die tiefere, original BMW Sitzbank (F700GS), mit der ich gut mit den Füßen auf den Boden kommen.

In einem Thread in einem Nachbarforum hab ich dann vor kurzem gelesen, dass der Kniewinkel einen erheblichen Einfluss auf die gesamte Sitzposition hat und sich so auch auf den Hintern auswirkt! Das ließ mich aufhorchen und nach einiger Recherche hab ich mir dann tiefere Fußrasten montiert, das Ganze kann man hier nachlesen.

Mit dem Ergebnis bin ich absolut begeistert!

Inzwischen habe ich auch zusätzlich eine tiefere Sitzbank von Wunderlich Probe gefahren, aber mit der kam ich überhaupt nicht zurecht, die ging sofort wieder zurück, da hab ich schon nach 50 Kilometern gemerkt, dass das nichts wird!

Da ich mit den tiefen Fußrasten und meiner BMW Bank aber jetzt 5 Stunden gut geschafft habe, bin ich am Überlegen, ob ich nicht bei meiner Sitzbank bleibe?!

Mein neuer Ansatz ist jetzt, ich probiere eine Fellauflage aus! Gestern ist dann also mein Lammfell angekommen, montiert und in der Garage Probe gesessen. Ich bin nun gespannt ohne Ende auf die erste Ausfahrt, ob das was bringt oder eben nicht, hoffentlich spielt am Wochenende das Wetter mit!

Fotos und dann erste Erfahrungen gibt es später, ich werde berichten...
 
FlowRider

FlowRider

Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
1.084
Ort
Taunus (Hessen)
Modell
R1250GS HP
Interessant, ich hab in Norwegen einige mit sowas gesehen. Ich persönlich mag den festen Kontakt zur Sitzbank, bei einem Fell wäre mir das zu rutschig.

Ich hab im Studio verstärkt Rückentraining gemacht, das hat bei mir gut geholfen.
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
9.713
ich fahre gerade auf der honda mit schaffell. sehr viel angenehmer, wie ich finde. bei hitze klebt man nicht. längste tagesetappe bisher 850km - auf einer schmalen enduro sitz bank 🙂
 
Topas

Topas

X-Moderator
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
9.411
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
... die Befestigungsmöglichkeit wäre für mich Interessant - Industrieklett auf dem Sitz würde das Rutschen verhindern - wäre aber dauerhaft....
Lammfell lässt sich ja zuschneiden... evtl. Ösen einsetzen und dann mit Haken unter dem Sitzrand festhaken?
 
FlowRider

FlowRider

Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
1.084
Ort
Taunus (Hessen)
Modell
R1250GS HP
... die Befestigungsmöglichkeit wäre für mich Interessant - Industrieklett auf dem Sitz würde das Rutschen verhindern - wäre aber dauerhaft....
Lammfell lässt sich ja zuschneiden... evtl. Ösen einsetzen und dann mit Haken unter dem Sitzrand festhaken?
Umschlagen und festtackern. Anders wird der Bezug ja auch nicht befestigt. Das Plastik vom Sitzkern kann das ab und es sitzt dann straff. Ggfs. am Auflagepunkt unten die Stelle frei rasieren. Ich präzisiere: Das Fell, keine Körperteile.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.355
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Mein neuer Ansatz ist jetzt, ich probiere eine Fellauflage aus! Gestern ist dann also mein Lammfell angekommen, montiert und in der Garage Probe gesessen. Ich bin nun gespannt ohne Ende auf die erste Ausfahrt, ob das was bringt oder eben nicht, hoffentlich spielt am Wochenende das Wetter mit!

Fotos und dann erste Erfahrungen gibt es später, ich werde berichten...
das ist der erste Tip den ich immer gebe, wenn der Hintern schmerzt. ich bin auf der MZ bis nach Albanien und von dort heim gefahren und deren Sitzbank ist eigentlich ein ziemlicher Folterstuhl. mit dem Fell (einfach mal mit Spanngurt gemacht) war das sehr erträglich. Ja es tat auch weh, nach langen Etappen aber deutlich später und deutlich weniger.

wenn das nicht hilft, kannst du es mal mit so einer Dekubitus Unterlage versuchen, kostet fast nix, gibts als Meterware und der Hinter ist zusätzlich hinterlüftet.
 
Topas

Topas

X-Moderator
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
9.411
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
Dann ist es dauerhaft - habe zwar eine zweite Sitzbank, würde da das Fell aber gerne abnehmbar befestigen, alleine schon, falls es mal durchnässt ist.

Netz ist im Winter zu kalt.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.355
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
übrigens wird Lammfell, so es natürlich gegerbt ist, zwar feucht im Regen, aber es durchnässt nicht. meist kann man den Regen abklopfen. liegt am natürlichen Wollfett.
 
R

Rene13

Dabei seit
07.06.2011
Beiträge
231
Ort
Düsseldorf
Modell
R 1100 GS - Bj 1998
Ich kann nur zum Lammfell raten.

Seit ich Touren fahre, fahre ich nur noch mit Lammfell. Da mache ich auch kein Aufhebens um die Befestigiung.
Einfach rechts und links unterhalb des Sitzes am Rahmen Möglichkeiten suchen und nen Spanngurt benutzen.

Die, die zusätzlich Geld ausgeben wollen, fahren zum Sattler und lassen sich an den Flanken Klettbänder anbringen
und die Gegenstücke an der UNterseite der Sitzbank. Dann ist das Fell auch an die Bank angepasst.

Ich lasse das Fell so, wie es ist und hab dann zusätzlich abends ne schöne (warme) Auflage für mein Stühlchen (warm am Hintern und
Rücken).

Thema Nässe:
Wichtig ist, dass ein unbehandeltes Fell gekauft wird, was über natürliches Fett im Fell verfügt. Man kann allerdings auch
gereinigte Felle wieder "auffetten" was allerdings ne Sauerei ist. Oder man lässt das gereinigte Fell so, wie es ist und packt es
bei Regen in nen Koffer oder Ortliebrolle. Angekommen dient es bei mir als Auflage für den Stuhl und geht nachts mit ins Zelt -
oder man schlägt es einfach um und die "Fellseite" bleibt trocken.

Mit nem Schafffell auf einer Standardsitzbank sind für mich bisher maximal rd. 1300 km (bis auf Tankstops non stop) machbar gewesen.

Für mich das Optimum aller Möglichkeiten, den Sitzkomfort zu verbessern. Und die, die über die Optik moppern, haben für mich
keine Ahnung und fahren besser damit, für teures Geld beim Händler eine Sitzbank zu kaufen und sich Ausgabe von 300,- nachher
schönzureden.
 
Lewellyn

Lewellyn

Dabei seit
11.09.2017
Beiträge
1.385
Ort
Herne
Modell
R1100GS
Airhawk2. Erhöht den Kniewinkel, verhindert Vibrationen und sorgt für entspanntes Sitzen auch am 11. Tag.

Ich hab mir beim Lederschneider ein Gegenstück aus Kunstleder machen lassen, was mit breiten Gummis um die Sitzbank rum läuft und mittels Klett das Airhawk mit einem Griff ab oder drauf macht. Sehr praktisch bei Regen.

Seit 2008 fahre ich nur noch mit Airhawk. Das indifferente Gefühl zum Motorrad ist reine Gewöhnungssache. Zusätzlicher Vorteil:
Da das ja miteinander verbundene Luftkammern sind, die gedämpft die Luft austauschen, ist die Wirbelsäule nie starr. Die Rückenmuskeln sind immer mit dem Ausgleich der sich ständig leicht verändernden Sitzposition beschäftigt und Rückenschmerzen sind mir daher völlig unbekannt.

Man muss nur mit der erhöhten Sitzposition klar kommen.
 
pogibonsi

pogibonsi

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
1.034
Ort
Niedersachsen
Modell
F700GS 2017
Tja die erhöhte Sitzposition - da hab ich mein Problem! Meine Sitzbank ist ja eine tiefe, und da blieb es die Aufgabe, möglichst nicht höher zu kommen!

Ich habe es ja bereits erwähnt, mein Lammfell ist ein fertig gekauftes speziell für Motorräder, und zwar dieses hier. Es wird mit zwei Klettbändern unter der Sitzbank fixiert, die sind aber viel zu kurz. Mit doppelseitigem Klettband ist das aber kein Problem, mit zwei zurechtgeschnittenen Streifen kann man die individuell verlängern.

Dieses Fellkissen ist das Kleinste im Programm und für mich genau richtig: Es reicht rechts und links nicht über den Rand der Sitzbank über, somit werden meine Beine nicht weiter gespreizt und ich verliere keine zusätzliche Höhe!

IMG_1526.jpg

Die tiefe Wunderlichbank die ich ausprobiert habe war breiter gebaut als meine BMW Bank und damit saß ich höher auf meiner 700er als mit dem Lammfell auf der BMW Bank und genau das ist schon mal ein riesen Vorteil für mich bzw. macht es überhaupt erst möglich mit dem Kissen zu fahren!

Wunderlich Aktivkomfort.jpg

Von der Länge her passt es gut unter meinen Hintern und ich sitze mit beiden Sitzknochen mittig auf dem Kissen.

Das Fell ist umnäht und auf der Unterseite mit einer Tasche versehen. Somit ist die Lederunterseite des Fells nicht direkt den Elementen ausgesetzt sondern gegen Nässe geschützt. Ausserdem kann man die Tasche mit zusätzlichen Polstern füllen. Ich habe noch dünne 1,5 mm Evazotte zu Hause und habe mir ein Stück zurecht geschnitten und als zusätzliche Polsterung in die Tasche gesteckt. Trotzdem komme ich nach wie vor mit beiden Füßen auf den Boden!

IMG_1527.jpg

IMG_1529.jpg

Gefahren bin ich jetzt noch nicht mit dem Fell, aber drauf sitzen tu ich ziemlich bequem. Ich hoffe, dass meine erste Ausfahrt eine gutes Ergebnis bringt. Gefallen tut mir das Ganze, die Wunderlich Sitzbank sah zwar deutlich besser aus, ist aber mit 430,- EUR keine Lösung für mich, weil ich schlechter drauf sitze als auf der BMW Bank!

IMG_1522.jpg

Ich hoffe das Wetter spielt mit und ich kann am Wochenende mal eine erste Ausfahrt machen. Ich werde weiter berichten...
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
9.713
auf der honda hab ich das fell zurecht geschnitten und mit einem gurt vorn um die sitzbank befestigt.
hinten hat sie den sozia halte riemen. da einfach durchgeschoben.

in RO hab ich nun schon mindestens 10 biker mit schaffell gesehen. ist ja auch billig hier🙂
 
Simpel

Simpel

Dabei seit
15.02.2011
Beiträge
206
Ort
Vogelsberg
Modell
R 1150 GS Advent
So ein Schaffell löst sich mit der Zeit auf und hängt irgendwann nur noch Fetzen da. Die Befestigung ist auch ein Problem da es stramm sitzen sollte, man es aber mangels Stabilität nicht spannen kann.
 
Andreas800gs

Andreas800gs

Dabei seit
01.05.2014
Beiträge
4.738
Ort
85xxx
Modell
F 800GS & KTM 690R (2014) & M4Ride
Also ich hab meine beiden Felle (Lamm aus dem Babyzubehör) jetzt schon 7-8 Jahre auf verschiedenen Moppeds in Betrieb - da löst sich nix auf...

Festgedengelt anfangs mit Klett, find aber die Lösung mit 2 kurzen Rokstraps mittlerweile praktischer (wg Wechsel)
Nachts hast dann im Zelt gleich noch ne warme Unterlage für's Hirnbehältnis ;)

Gruß
Andreas
 
BMW12GS

BMW12GS

Dabei seit
11.03.2019
Beiträge
48
Ort
Bremen
Modell
R1200GS Adventure
Bei meiner zweiten Maschine, einer Africa Twin RD07, da habe ich das auch mal gemacht.
Also Optisch kein Burner, aber mega angenehm beim Fahren!

Nur wenn Regen drohte musste ich es immer Abnehmen.

Damals bin ich auch den ganzen Winter über gefahren, vorwiegend zur Arbeit.
Mittlerweile gibt es ja Sitzheizung ab Werk und was nicht alles.

Manchmal glaube ich das hat alles nix mehr mit Motorradfahren zu tun!
Aber
a) geht die Technik weiter....
b) sind wir Bequem oder verwöhnt geworden.

Eigentlich ist mein Wahlspruch.. "Weniger ist mehr" (Geht aber auch nicht wirklich)


Enno
 
pogibonsi

pogibonsi

Themenstarter
Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
1.034
Ort
Niedersachsen
Modell
F700GS 2017
Also bis jetzt hat noch keiner wirklich negative Erfahrungen mit einem Fell auf der Sitzbank gemacht! Die, die es ausprobiert haben, sagen alle, dass man auf einem Fell spürbar angenehmer sitzt!
 
BMW12GS

BMW12GS

Dabei seit
11.03.2019
Beiträge
48
Ort
Bremen
Modell
R1200GS Adventure
Also bis jetzt hat noch keiner wirklich negative Erfahrungen mit einem Fell auf der Sitzbank gemacht! Die, die es ausprobiert haben, sagen alle, dass man auf einem Fell spürbar angenehmer sitzt!
Dem ist auch so! Es ist angenehm warm am Popöchen, Sitzen tut man gut drauf, alles in allem POSITIV !!!
Bei mir auf der Arbeit auf dem Mopedparkplatz steht auch eine GS, der Besitzer hat auch ein Fell auf der Sitzbank.

Ich persönlich mag es nicht mehr Leiden. Aber das spielt ja auch keine Rolle, meine gelbe GS mögen einige auch nicht leiden.
MPS = Mir Persönlich Scheißegal:mstickle:
 
Topas

Topas

X-Moderator
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
9.411
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
so, mal etwas mit dem Skalpell gespielt :cool:









... für den Soziasitz ist auch noch ein Stück übrig geblieben :)

...jetzt muss ich mal schauen, wie ich es befestige.

- es soll schnell abnehmbar sein
- ohne Spuren am Sitz
- rutschfest

- entweder grosse Gummis
- Rok Straps

mal schauen....
 
Thema:

Fellauflage auf der Sitzbank

Oben