Startknopf Starter aus versehen betätigen: kleiner Mod um das zu verhindern

Diskutiere Startknopf Starter aus versehen betätigen: kleiner Mod um das zu verhindern im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Forum! Mir ist es schon öfter passiert, dass ich im Eifer des Gefechts den Startknopf betätige obwohl die Adventure schon läuft. (beim...
holger338

holger338

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2019
Beiträge
33
Modell
R1150GS Adventure
Hallo Forum!

Mir ist es schon öfter passiert, dass ich im Eifer des Gefechts den Startknopf betätige obwohl die Adventure schon läuft.
(beim unsanften rangieren im Gelände, bei Navi Bedienung (..im Stand.. :rollleyyes:), wenn die Lenkerstulpen von Wunderlich drauf sind...)

Hier ein kleiner Mod der das verhindert:
Kosten ca. 2 Euro.
Materialbedarf: Sekundenkleber, Schlauchhalterung aus dem PKW/Kfz-Teilemarkt oder bei Muttis Golf raus gebaut ;-)

IMG_20201127_153624[1].jpg

1. Überschüssige Teile entfernen

2. Auf den Notausschalter klippen (dieser ist geringfügig größer als der Startknopf. Ggf. im Bereich des Startknopfes den Clip etwas ausschleifen/Durchmesser vergrößern)

3. Tröpfchen Sekundenkleber zwischen Notaus und Clip
Achtung: Clip nicht auf der Armaturabdeckung festkleben, sonst funktioniert der Notaus nicht mehr!

Hier das Ergebnis:
IMG_20201127_153434[1].jpg


Notaus lässt sich wie gewohnt bedienen. Der Schutz dreht sich mit.
Startknopf sitzt in einer ca. 1,5 mm Vertiefung, kann nicht mehr unabsichtlich betätigt werden.
Wasser kann nach vorne abfließen.


Viel Spaß,
Greetz
 
2VRaini

2VRaini

Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
725
Ort
Wurmlingen
Modell
R1150GS
...cool, das macht Sinn, das Anlasser Ritzel wird es danken...oder der Zahnkranz der Kupplung...

Das Geräusch ist echt hässlich...
 
OlafHH

OlafHH

Dabei seit
30.05.2018
Beiträge
2.186
Ort
Hamburg
Modell
F 800 GS u. R1150GS
Danke für den Tipp. Super Idee.
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.594
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Enduro +XS850+YP125
jup das is ne gute Idee - hab da auch schon drauf gelangt als ich eilig am Stauende die Warnblinker anmachen wollte. Hoffe das Ding sammelt nicht das Regenwasser an ?
 
Zuletzt bearbeitet:
holger338

holger338

Themenstarter
Dabei seit
24.09.2019
Beiträge
33
Modell
R1150GS Adventure
jup das is ne gute Idee - hab da auch schon drauf gelangt als ich eilig am Stauende die Warnblinker anmachen wollte. Hoffe das Ding sammelt nicht das Regenwasser an ?
Das Wasser kann nach vorne ablaufen.

Grüße
 
M

Martin01

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
36
Ort
Wuppertal
Modell
R 1150 GS / R21
Gute Idee , Danke Holger ,
habe zwar noch nicht draufgelangt , aber einmal ist ja immer das Erstemal.
Damit Wasser auch nach hinten ablaufen kann , einfach mit dem Dremel
einen Schlitz einfräsen .
Gruß,Martin
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.100
jup das is ne gute Idee - hab da auch schon drauf gelangt als ich eilig am Stauende die Warnblinker anmachen wollte. Hoffe das Ding sammelt nicht das Regenwasser an ?
Viel schneller geht es, mit den Daumen links und rechts gleichzeitig den Blinker zu drücken und drauf zu bleiben.
Das geht auch während des bremsens.
Wieder ein Vorteil den es bei dem anderen scheiß Blinkerschalter nicht gibt!
Zum Thema, finde die Idee auch Klasse.
Hab zwar noch nie ein Problem damit gehabt, aber ist einfach und funktioniert.
Danke, das du die Idee hier teilst.
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
5.274
Ort
12557 Berlin
Modell
R1100GS 1997
Vor geraumer Zeit hatte ich eine elektrische Anlasswiederholsperre mittels Relais vorgeschlagen... Da wurde ich hier fast beschimpft wer so einen Blödsinn braucht.

Das wäre die etwas aufwändigere aber feinere und unsichtbare Lösung für jede GS: Sobald der Motor läuft ist kein Strom mehr da für den Anlasser.

MfG Gärtner
 
Woidl

Woidl

Dabei seit
21.08.2010
Beiträge
1.043
Ort
Salzburg
Modell
R1150GS, 2002, ABS2
Mit Relais.......ja, sowas würde mir auch gefallen!!!!!
Ich hatte schon einmal meinen Starter gekillt.
 
H

horst.w

Dabei seit
30.08.2008
Beiträge
228
Modell
R1150GS / 2000
... genau darüber haben mein GS-Nachbar und ich diskutiert, das müsste doch recht einfach zu realisieren sein.

@ Gärtner
Hast Du konkret schon etwas geplant?

Die "Hardware-Lösung" habe ich mir vorhin mal angeschaut, auch das ist easy realisierbar. 3D-Druck machts möglich.

H.
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
5.274
Ort
12557 Berlin
Modell
R1100GS 1997
... genau darüber haben mein GS-Nachbar und ich diskutiert, das müsste doch recht einfach zu realisieren sein.

@ Gärtner
Hast Du konkret schon etwas geplant?

Die "Hardware-Lösung" habe ich mir vorhin mal angeschaut, auch das ist easy realisierbar. 3D-Druck machts möglich.

H.
Die Schaltung ist recht einfach, man nutzt das blaue Kabel der Lichtmaschine, das zur Ladekontrolllampe geht.

Das heißt das auf diesem Kabel + ist, sobald die Lichtmaschine arbeitet. Und das tut sie gewohnheitsgemäß dann wenn der Motor läuft. Auf dem Kabel ist aber - (minus), wenn die Lichtmaschine nicht arbeitet, da es dann über die Wicklungen der Lichtmaschine auf Masse geht.

Dieses blaue Kabel legt man an die Spule eines Ruhestrom-Relais, die andere Seite der Spule an 15 (Zündungsplus). Das Kabel zum Magnetschalter des Anlassers (51) wird unterbrochen und über die Schaltkontakte des Relais geführt.

Motor aus: blau ist Masse, Zündung ist an. Die Spule bekommt auf einem Anschluss Masse, auf dem anderen Plus, die Spule zieht an. Der Strom zum Magnetschalter (51)/wird durchgeschaltet. Wird der Startknopf gedrückt, dreht der Anlasser.

Sobald der Motor dreht liefert die Lichtmaschine Spannung, die Ladekontrolllampe geht aus. Im selben Moment bekommt die Spule des Relais auf beiden Seiten + und kann nicht anziehen. Aus dem gleichen Grund erlischt die Ladekontrolllampe.

Wenn die Spule nicht anzieht ist der Stromfluss zum Magnetschalter unterbrochen. Man kann den Startknopf drücken wie man möchte, der Anlasser arbeitet nicht mehr.

Man kann das Ganze auch über ein Arbeitstromrelais steuern, dann nicht über 15 sondern über 31. Nachteil: Das Relais bleibt während der Motor läuft ständig angezogen...

Das zum Prinzip der Schaltung, jetzt geht es darum wie man am Einfachsten an die nötigen Kabel kommt. Und ich denke darüber nach das Ganze ohne Relais hinzugekommen, wie schon beim ABS.

MfG Gärtner
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
872
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Dann gibts demnächst auch nen Edelstahlring mit Carbon-GS-Logo von Wunderlich... oder ne gefräste klappbare Abdeckung von TT :)

Zur Anlassersperrfrage: wenn ich den Schaltplan richtig lese, müsste man das ohne Relais hinbekommen, indem man die D+-Leitung über eine Diode und ggf. einen Widerstand an die schwarz-braune Leitung zwischen Anlasserrelais und Kupplungsschalter klemmt.

Wenn der Motor steht, ist das quasi eine Masseleitung und würde den Kupplungsschalter kurzschließen, dafür die Diode. Wenn der Motor läuft, liefert die Leitung +12V und zieht den Massepunkt von der Anlasserrelaisspule hoch, so dass die Spule keinen Stromfluss mehr hat. Damit ist das "Neuanlassen" unterbunden.

Oder?

Die andere Seite des Anlasserrelais bekommt +12V über den Start-Knopf, das hängt sonst nix dran.

Theoretisch würde bei laufendem Motor und gedrücktem Startknopf der Killschalter überbrückt, so dass der Motor weiterliefe - aber nur, solange der Starterknopf gedrückt bleibt. Das halte ich für eine relativ seltene Konstellation...
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
5.274
Ort
12557 Berlin
Modell
R1100GS 1997
Dann gibts demnächst auch nen Edelstahlring mit Carbon-GS-Logo von Wunderlich... oder ne gefräste klappbare Abdeckung von TT :)

Zur Anlassersperrfrage: wenn ich den Schaltplan richtig lese, müsste man das ohne Relais hinbekommen, indem man die D+-Leitung über eine Diode und ggf. einen Widerstand an die schwarz-braune Leitung zwischen Anlasserrelais und Kupplungsschalter klemmt.

Wenn der Motor steht, ist das quasi eine Masseleitung und würde den Kupplungsschalter kurzschließen, dafür die Diode. Wenn der Motor läuft, liefert die Leitung +12V und zieht den Massepunkt von der Anlasserrelaisspule hoch, so dass die Spule keinen Stromfluss mehr hat. Damit ist das "Neuanlassen" unterbunden.

Oder?

Die andere Seite des Anlasserrelais bekommt +12V über den Start-Knopf, das hängt sonst nix dran.

Theoretisch würde bei laufendem Motor und gedrücktem Startknopf der Killschalter überbrückt, so dass der Motor weiterliefe - aber nur, solange der Starterknopf gedrückt bleibt. Das halte ich für eine relativ seltene Konstellation...
Das wäre die Richtung, in die ich auch wollte, um das Relais einzusparen.

MfG Gärtner
 
H

horst.w

Dabei seit
30.08.2008
Beiträge
228
Modell
R1150GS / 2000
Gute Ideen! Und ja, eine relais-lose Lösung würde ich auch bevorzugen. Muss aber nicht ungedingt sein, andere Relais stehen im Betrieb ja auch permanent unter Spannung und sind angezogen. Aushalten tun die das schon und der Strom ist zu vernachlässigen. Funktionssicher muss alles sein, wäre ja schon blöd, wenn man sich den Starterknopf unfreiwillig abschaltet.


Aber da gehe ich frühestens dran, wenn der Tank sowieso runter muss.

H.
 
H

horst.w

Dabei seit
30.08.2008
Beiträge
228
Modell
R1150GS / 2000
Meine Version des Verhüterlis, bis eine elektronische Lösung spruchreif ist.

Anlasserverhueter.jpg
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.594
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Enduro +XS850+YP125
Serienfertigung?
 
Frangenboxer

Frangenboxer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
1.065
Ort
zu Hause
Modell
R1100 GS, R1150RT, ex-XX, ex-Transalp PD06
Also ich finde die Erstausführungsidee klasse: KIS und kostet nix.
Schade nur, dass ich das in den letzten 30 Jahren noch nicht gebraucht habe.....
 
Boxer-Walle

Boxer-Walle

Dabei seit
21.10.2009
Beiträge
1.249
Ort
Zollernalbkreis
...endlich mol was gscheits em forum zom läsa!
danggä!
gruaß vom wall•e
 
Thema:

Startknopf Starter aus versehen betätigen: kleiner Mod um das zu verhindern

Startknopf Starter aus versehen betätigen: kleiner Mod um das zu verhindern - Ähnliche Themen

  • R12000 GSA , STARTKNOPF PROBLEM

    R12000 GSA , STARTKNOPF PROBLEM: Hallo aus Brunei , habe ein kleines Problem mit meinem Startknopf an meiner R1200GSA , BJ 2018 . Nachdem ich mein Bike an der Ampel abgewürgt...
  • Druck auf den Startknopf, nichts geht mehr! Welche Ursachen kommen in Frage?

    Druck auf den Startknopf, nichts geht mehr! Welche Ursachen kommen in Frage?: Hallo zusammen, heute musste meine GSA (Bj 2002, 72 TKm, Einzelzündung) leider "huckepack" auf dem ADAC-Transporter die letzten Kilometer nach...
  • Startknopf spinnt

    Startknopf spinnt: Jetzt auch der Startknopf defekt. Kann nur mit aller größter Kraftaufwendung den Startknopf drücken. Irgendwas ist in der Schalteinheit...
  • Startknopf

    Startknopf: Hallo Zusammen habe bei meiner 1150er einen neuen Anlasser eingebaut aber auf Knopfdruck tut sich manchmal trotzdem nichts, wo bekomme ich einen...
  • GS startet selbständig ...

    GS startet selbständig ...: Hallo Zielgruppe! Ich war 4 Tage mit meiner 2 Monate alten R1200GS MÜ unterwegs (Großglockner, Nockalm, Lesachtal, Pyrn, Salzkammergut, ...)...
  • GS startet selbständig ... - Ähnliche Themen

  • R12000 GSA , STARTKNOPF PROBLEM

    R12000 GSA , STARTKNOPF PROBLEM: Hallo aus Brunei , habe ein kleines Problem mit meinem Startknopf an meiner R1200GSA , BJ 2018 . Nachdem ich mein Bike an der Ampel abgewürgt...
  • Druck auf den Startknopf, nichts geht mehr! Welche Ursachen kommen in Frage?

    Druck auf den Startknopf, nichts geht mehr! Welche Ursachen kommen in Frage?: Hallo zusammen, heute musste meine GSA (Bj 2002, 72 TKm, Einzelzündung) leider "huckepack" auf dem ADAC-Transporter die letzten Kilometer nach...
  • Startknopf spinnt

    Startknopf spinnt: Jetzt auch der Startknopf defekt. Kann nur mit aller größter Kraftaufwendung den Startknopf drücken. Irgendwas ist in der Schalteinheit...
  • Startknopf

    Startknopf: Hallo Zusammen habe bei meiner 1150er einen neuen Anlasser eingebaut aber auf Knopfdruck tut sich manchmal trotzdem nichts, wo bekomme ich einen...
  • GS startet selbständig ...

    GS startet selbständig ...: Hallo Zielgruppe! Ich war 4 Tage mit meiner 2 Monate alten R1200GS MÜ unterwegs (Großglockner, Nockalm, Lesachtal, Pyrn, Salzkammergut, ...)...
  • Oben