Tuning

Diskutiere Tuning im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Leute, ich habe in meinem Urlaub auf Sardinien von einem anderen GS1200 Fahrer gehört, das man die Q durch wechseln des Steuergerätes auf...
S

Sota

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2005
Beiträge
15
Hallo Leute,

ich habe in meinem Urlaub auf Sardinien von einem anderen GS1200 Fahrer gehört, das man die Q durch wechseln des Steuergerätes auf 136 PS tunen kann. Anscheinend müssen dabei noch ein paar kleine Änderungen wie z.B. der Schlüsselcode usw. programmiert werden.
Hat jemand von Euch damit Erfahrung ??

Außerdem würde mich noch interessieren ob jemand von Euch seiner Q ein breiteres Hinterrad gegönnt hat.
Was passt den max. für eine Breite rein ??
Welche Felge (keine Speichen) kann dafür verwendet werden und was kostet diese ??

Wäre nett wenn mir jemand Tips geben könnte

Liebe Grüße aus Ulm
Andy
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
...ist schon wieder 1. April? Kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht...und was immer wieder für ein "Mist" erzählt wird.

BMW ist so blöd und baut in die R1200S andere Kolben, Nockenwellen, Ventile, Auspuffanlage...und und und ein und dabei bräuchten sie nur einen kleinen Schalter umlegen und hätten noch mehr Leistung.

Gruß
 
M

Mondial

Dabei seit
14.06.2005
Beiträge
97
und was macht man mit so viel Leistung? Und was bringt ein breiteres Hinterrad? Ist da nicht die Handlichkeit weg?


UND WER BRAUCHT SOWAS?
 
C

Chefe

Gast
Bausatz ???

:D Vielleicht sollten wir versuchen, BMW dazu zu überreden, die Motorräder nur mehr in Einzelteilen zu verkaufen, dann kann sich jeder die Karre zusammenschrauben, die er gerne so hätte... :D
:D:D Enduro mit Breitreifen und Eiswarngerät... :D:D
:D:D:D Cruiser mit Stollenreifen und Bergegriff :D:D:D
:D:D:D:D Vollcross mit Trittbrettern und Sissybar :D:D:D

:eek: Ihr spinnt doch :eek:
 
S

Sota

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2005
Beiträge
15
@ qtreiber - das habe ich auch gesagt aber er hat dies 100% behauptet. Sein Freund hätte ne BMW Werkstatt und er hat seine Q dort tunen lassen. Ich kann mir das auch nicht so recht vorstellen aber es klang doch sehr wahrheitsgetreu.

@ mondial - du hast schon irgendwie recht, viel mehr Leistung braucht man eigentlich nicht. Was das Hinterrad betrifft - ich fahr eigentlich nur auf der Straße und der eigentliche Hintergedanke ist rein optisch gesehen.

Gruss
Andy
 
FlyingCircus

FlyingCircus

Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
342
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir eine Firma nennen, die Motorräder als Selbstausbau Varianten verkauft. Dabei wird das Motorrad komplett schlüsselfertig geliefert, Du kannst es zulassen und damit zur ersten Tanke und dann zurück zur Werkstatt fahren. Nicht weiter, sonst gibt es Prügel (worst case) oder Gelächter (best case) von den anderen Members. Somit ist das Motorrad getestet.

Dann kannst Du das Motorrad zerlegen und alle Teile wegwerfen lassen. Mit dem letzten Klong des Abfalleimers wird Dir der Dealer u.a. den 1200 seitigen Part Catalogue vorlegen und eine Einzugsermächtigung. Nur wenige 10.000 Euro später hast Du das Motorrad, was Du nie wolltest, aber der Dealer und die Jungs aus Deiner Straße finden es geil. Du wirst bei Deinem Warten auf den Abschleppdienst viele nette Leute kennenlernen und Freundschaften schließen. Du bist Member einer Family! Vielleicht wirst Du ja sogar Live Member? Ach ja, die Garantie ist natürlich perdu, denn das Motorrad war ja ok, als es geliefert wurde. Und die An- Ab- und Umbauten lassen natürlich jede Garantie in den Orkus wandern.

Aber das macht alles nichts. Zu den Treffen fahren ja sowieso die meisten aus Deiner Community mit dem F-150 und dem Motorrad hinten drauf. Oder wenigstens mit VW Caravelle und Anhänger. Es gibt vor jeder Stadt Park and Ride Parkplätze (die wurden extra so englisch betitelt, damit alle aus Deiner Family sie finden), damit Du entspannt auf dem harten Brötchen in's Treffen fahren kannst. Abgestellt wird dann einfach durch Absteigen, denn ab 245er Hinterrad braucht's keinen Seitenständer mehr.

Unter der Hand, das darf die Öffentlichkeit nie erfahren, kann ich Dir Namen und Adressen geben, wo Du Teil der Family werden kannst. Oder Du gehst einfach zum nächsten Angels Place, wartest und wenn einer rauskommt oder reingeht, sagst Du einfach: "A......ch", wenn Du das überlebst, hast Du Dir die Mitgliedschaft echt verdient.

Wenn Dir das Alles nicht zusagt, kann ich Dir aber auch noch ein paar Tuningteile aus meinem Keller abgeben: danebenliegende Nockenwellen, rasierte Federbeine, Duftkerzen, Wellnessöl 95W70, Bremsscheibenöler (wer später bremst ist länger schnell), progressive Kolbenrückholfedern.
Yamaha Emonts in Köln hat sogar versucht, mir "progressives Gabelöl" anzubieten! Schriftlich! Auf der Inspektionsrechnung! Von Herrn Emonts höchstselbst! Seine Tochter hat's geschrieben! Du siehst, et jibt nix wattet nit jibt.

Hey: dat moped is joht. so wie sie ist. lerne damit umgehen und fahren und Du bist schneller als jedes getunte Teil, auf dem einer sitzt, der es nicht gelernt hat. Eine Hasselblad macht auch keine guten oder schlechten Fotos, die macht der Fotograf! Wenn Du mit Deinem Moped eine aufeinander abgestimmte Einheit geworden bist, bist Du unschlagbar und lebst länger. Wenn es nicht klappen will, ist es wie im Leben: andere Mütter haben auch schöne Töchter...

In diesem Sinne (un nitt bös sein)
Grüße
Gert
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin Andy,
das war Deine erste Aussage:
Sota schrieb:
das man die Q durch wechseln des Steuergerätes auf 136 PS tunen kann.
= absoluter Blödsinn.

dann kommt die zweite:
Sota schrieb:
Sein Freund hätte ne BMW Werkstatt und er hat seine Q dort tunen lassen.
Was denn nun? Wurde "nur" das Steuergerät getauscht/optimiert oder ein volles Tuningprogramm (Nockenwellen, Kolben, Ventile, Zylinderkopf,...,...,..., ) durchgeführt???
Selbst damit gehört die Behauptung (= 136 PS) in die Welt der Fabel.

Vergiß es. ;)

Gruß
 
C

Chefe

Gast
FlyingCircus schrieb:
Wenn Du mit Deinem Moped eine aufeinander abgestimmte Einheit geworden bist, bist Du unschlagbar und lebst länger. Wenn es nicht klappen will, ist es wie im Leben: andere Mütter haben auch schöne Töchter...

In diesem Sinne (un nitt bös sein)
Grüße
Gert
Bester Satz aus langer Rede !!!
 
FlyingCircus

FlyingCircus

Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
342
Chefe, tschuldigung für lange Rede, war große Langeweile wegen großer Wärme und voll mit keiner Lust zu Arbeiten :D:D:D
 
H

Harald

Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
253
Ort
Erlenbach am Main
Modell
R 1200 GS LC
qtreiber schrieb:
Moin Andy,
das war Deine erste Aussage:

= absoluter Blödsinn.

dann kommt die zweite:

Was denn nun? Wurde "nur" das Steuergerät getauscht/optimiert oder ein volles Tuningprogramm (Nockenwellen, Kolben, Ventile, Zylinderkopf,...,...,..., ) durchgeführt???
Selbst damit gehört die Behauptung (= 136 PS) in die Welt der Fabel.

Vergiß es. ;)

Gruß
...Bernd, das is doch genau das, was wir wollen.......die Werkstatt würde ich gerne kennenlernen.....so ne ähnliche habe ich ja bereits kennengelernt....;) :D
 
C

Chefe

Gast
Hey FlyingCruiser,

da haben wir doch schon was gemeinsam - mein pcpu (persönlicher computer) ist auch schon kurz vor dem roten Bereich... :cool:
Da kommt einem so ein Thema gerade recht... :D:D:D (nicht böse sein, sota)
 
S

Sota

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2005
Beiträge
15
ich bin Euch nicht böse, denke mir mal das dieses Thema hier schon dutzend mal durchgekaut wurde :)

Da Ihr sicherlich mehr Erfahrung habt als so ein Greenhorn wie ich, denke ich mal das ich mir die 136 PS nur durch zusätzliche Fusspedale rausholen kann :D

Aber trotzdem danke für Eure Meinungen, jetzt weiss ich wenigstens das ich mir darüber keine Gedanken mehr machen brauch.

Dennoch würde mich die Sache mit den breiteren Reifen interessieren. In wieweit ändert sich denn das Handling der Maschine ?? rein optisch gesehen würde mir ein breiterer Reifen nämlich sehr gut gefallen :cool:

Gruss
Andy

Ein Neuling der erst 6.500 km auf ner BMW hinter sich hat - aber jetzt schon weiss das nichts mehr anderes in Frage kommt !!
 
A

Anonym3

Gast
Wuchtbrumme..

@Sota

...mit dem breiteren Reifen...mmh also du meinst vorne 120/xx ZR17..und hinten 180/xx ZR 17....würde ich dir Abraten..wieso...in engen Kehren unhandlich wie die Sau...bei höheren Geschwindigkeiten da wo sie dir eigentlich klare Vorteile bringen sollten reicht dir die Leistung von Deiner Q nicht mehr ( nicht zu vergessen das hohe Gewicht der Q:p )...und durch die hohe Geschwindigkeit so ab 160 Km/h versaut dir der aufkommende Fahrtwind und hochgestreckter Oberkörper die ganze Fahrlinie:D :D :D ...und die Laufleistung der " Breiten " ist nur noch max.1/3 so lange...und dann erst der Anschaffungspreis:eek:

...trotzdem viel Spaß beim Basteln..und beim Funkenflug...die Kiste wird um einiges näher zum Boden wandern..von 19 Zoll auf 17 Zoll.

..Hertzi...

Nachtrag: um die Felgen und Reifen eintragen zu können mußt du bei den ST Felgen ( BMW R1200ST original Felgen ca. 1500 Euro mit Gummis..Bremsscheiben???)dich an einen BMW Händler wenden.

..oder halt an Hersteller wie z. B. PVM..die liefern ein Teilegutachten gleich mit ..Kostenpunkt..ca. 1650 Euro mit Gummis.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sota

Themenstarter
Dabei seit
25.09.2005
Beiträge
15
Hallo Hertzi,

danke für deine ausführliche Beschreibung. Werd wohl aufgrund dieser Kosten und dem schlechteren Handling die Finger davon lassen.

Gruß
Andy
 
H

Herrenreiter

Dabei seit
17.11.2005
Beiträge
35
@ sota

Ehrlich gesagt erinnert mich dieser Thread mit Deinen Ausgangsfragen so richtig an meine Zeit auf 4-zylindrigen Bikes aus Nippon ;) (j.f.i.: zuletzt 2001er GSX 1300 R Hayabusa; 2003er Kilo-Fazer; 2004er GSX 1300 R Hayabusa)

Da gab es in den entsprechenden Foren zu den Bikes auch immer wieder wilde Diskussionen über (noch) mehr Leistung und Reifen und Auspuffanlagen und und und... Ich gebe zu das ich mich auch immer wieder habe anstecken lassen und natürlich auch an meinen Bikes rumgebastelt habe. Jeweils einen anderen Auspuff drunter, über einen Power Commander für ein Bike mit 175 PS Nennleistung nachgedacht (durchschnittliche Lebensdauer eines 190er BT56 J war eh schon nur 3000km, vorsichtig gefahren 3500km...), hehehehehe

Seit Ende letzten Jahres fahre ich nun meine 12er Q und habe es wirklich genossen, mir keine wilden Gedanken über Tuning o.ä. an meiner BMW gemacht zu haben. Ich habe zwar den Wundermilch-Katalog hier liegen und es gibt bestimmt 1000 Gimmicks, die man haben können wollen sollte, aber über Tuning, Mehrleistung, breitere Schlubben oder so bin ich wirklich hinweg! Der Rest ist Optik, was für die Seele :rolleyes:

Ich genieße es, die Q zu fahren und ehrlich gesagt fehlt mir da nix. Es gibt einige Sachen die man m.E. aus dem Zubehör ändern kann (Batterie, Windschild, etc.), aber unter dem Strich hast Du ein Top-Bike mit völlig ausreichender Leistung für den Zweck, für den es gebaut wurde, als Reise-Enduro nämlich. Dieses Mai habe ich die Q vollbeladen mit meinen zarten 120kg durch die Alpen getrieben und da fehlte nix an Power, gar nix. Vom Handling ganz zu schweigen!!!

Und wenn Dich und Deine Q auf der Landstraße jemand mit 600ccm und 14.500 Umdrehungen auf gerader Strecke überholt, freundlich Grüßen nicht vergessen :D man muss auch mal gönnen können :p

Meine Meinung, nix für ungut!
Gruß
Jürgen
 
Zuletzt bearbeitet:
FlyingCircus

FlyingCircus

Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
342
Lieber Sota,

sei lieb und lass wirklich die Finger davon!!!

Also unhandlich stimmt definitiv nicht (immer). Es kommt darauf an, ob Du Dir einen 230 Niederquerschnittsreifen aus dem Automobilbau draufschwatzen läßt (erspart den Seitenständer und Du fährst wirklich nur noch viereckig umme Kurve) oder einen Ballonreifen, den gibt es z.B. in einer handlichen Größe als 200er. (Damit bin ich wirklich vielen Leuten in den Alpen davongefahren mit 70 PS und 380kg Motorrad. War aber auch gemein, in den Alpen gibt es nichts, was es im Bergischen, Sauerland und meiner Eifel nicht auch gibt. Das übt eben. Überholt haben mich natürlich auch einige - bevor es klatsche gibt, sag ich's lieber dazu.)

Das Problem ist doch ein anderes: Ein Rad sollte möglichst mittig sitzen. Dein Moped ist für die Reifengrößen, die bekannt sind, konstruiert. Wenn Du einen breiteren Reifen einbauen willst, mußt Du entweder den Antrieb verändern, damit das Rad mittig sitzt, oder es aus der Mitte herausnehmen. Sieh Dir mal Custom Bikes und umgebaute Harleys genau an: Du findest immer eine von beiden Lösungen und keine ist richtig gut. Wer es richtig macht, auch das kannst Du ab und zu sehen, erweitert den Antrieb vorne am Motor zur Seite hin, damit das Rad in der Mitte sitzt.
Am Ende darfst Du das Ganze dann noch eintragen lassen.

Wenn Du ernsthaftes Interesse hast, dann geh mal zu Leuten, die Custom Bikes bauen. KEIN HARLEY HÄNDLER! Die bauen nur Bausatzschrott zum Beispiel von Müller aus dem tiefen Süden gegen teuer Geld ein. Da siehst Du dann sogar um bis zu 3° versetzte und schrägstehende Räder, die alle einen ungeheuren Verschleiß haben. Aber 1.000 km im Jahr sind ja auch viel, die meisten Eisdielen sind ja gottseidank die Ecke rum. Da hält das ewig. Bei 81ern wirst Du sowas nie sehen, wenn man schnell sein muß, braucht man das kleine Schwarze mit dem funktionierenden Fahrwerk und keinen Schnickschnack. (Mal so als extremes Beispiel) :eek:

Nochmal: die GS ist so geboren, wie sie ist. Und das ist gut so, die ist wirklich gut abgestimmt, das Fahrwerk sucht seinesgleichen. Verschlimmbessere es nicht, nach einigen Kiloeuros wirst Du es bereuen. Aber dann ist es zu spät... Schluchz

Grüße
Gert
P.S. Chefe, war auch lange Rede - aber Sonne hat heute so gebrannt im Fahrerlager am Ring (Oldtimer Treffen).
Und außerdem liegt mir was daran, dem Jungen Geld zu sparen, was er lieber in den Tank kippen sollte. Man MUSS ja nicht JEDE schlechte Erfahrung SELBST machen - oder?
Verzeihst mir? Und unsere Komposter erholen sich schon wieder, in sechs Monaten ist 1. Weihnachtstag, dann ists kühler. Aber bis dahin is Moped faaaahhn. :D :D :D
 
billy

billy

Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
1.102
Ort
Waltrop
Modell
R1200GS Triple Black Früher: R1100GS, Kawasaki Zephyr 750, Yamaha XS400DOHC, Yamaha RD250LC2
Den meisten Sinn macht das Tuning bei der oberen Hälfte des Motorrads - dem Fahrer. Investier lieber in Trainings und Sprit!
 
FlyingCircus

FlyingCircus

Dabei seit
17.05.2006
Beiträge
342
Das ist aber lästig, Billy.

Außerdem gibts keine verchromten Urkunden nach dem Training... :D :D
 
billy

billy

Dabei seit
19.07.2005
Beiträge
1.102
Ort
Waltrop
Modell
R1200GS Triple Black Früher: R1100GS, Kawasaki Zephyr 750, Yamaha XS400DOHC, Yamaha RD250LC2
FlyingCircus schrieb:
Das ist aber lästig, Billy.

Außerdem gibts keine verchromten Urkunden nach dem Training... :D :D
Tja - wer die Show braucht. Ist aber auch nicht cool mit ner augemotzen Karre vor der Eisdiele auf die Schnauze zu fallen.:D
 
B

biker55

Dabei seit
01.09.2005
Beiträge
50
Ort
B
Modell
Sept. 2015 R12GS LC triple black
vielleicht bin ich ja zu blöd ...., aber nur vielleicht.
ich versteh nicht, warum z.b. vw-händler bei neufahrzeugen ein chip-tuning anbieten, das die garantie nicht beeinträchtigt. offenbar sorgt zumindest die serienstreuung dafür, dass eine optimale abstimmung und eine veränderung der programmierung durchaus was bringen können. warum also nicht bei der gs?
ob man das möchte oder braucht, ist doch eine ganz andere frage, die nur die obere hälfte der gs entscheiden kann u sollte.
gruß
Helmut
 
Thema:

Tuning

Tuning - Ähnliche Themen

  • Biete Sonstiges R1200R Tuning 2008..

    R1200R Tuning 2008..: verkaufe meine R1200R , 2008 , Schwarz. Tuning Big Bore seit 2016 damals alle Teile neu auch die Auslassventile Ölpumpe usw. und Lagerschalen...
  • Rally Raid Tuning Kit, hat schon jemand Teile verbaut?

    Rally Raid Tuning Kit, hat schon jemand Teile verbaut?: Hallo, ich wollte mal horchen, ob hier jemand schon Teile oder vielleicht sogar das ganze Rally Raid Tuning Kit für die G 310 GS verbaut hat...
  • Biete R 1200 GS (+ Adventure) Rexxer ECU-Tuning

    Rexxer ECU-Tuning: Hallo Zusammen, ich brauch meinen Rexxer nicht mehr. Hab ihn bei Kleinanzeigen drin - Foristi bekommen ihn für 200€ zzgl. Versand. Rexxer ecu...
  • Tuning von Fallert

    Tuning von Fallert: So.... habe nun erfahren das meine Q ein Tuning von Fallert bekommen hat. Leider habe ich bei kauf keine Unterlagen dabei bekommen. Einzig der...
  • Erledigt Suzuki DR350 SHC **geiles technic-tuning

    Suzuki DR350 SHC **geiles technic-tuning: Muß mich leider von meiner zuverlässigen Suzuki trennen. Es handelt sich um das seltene und begehrte SHC-Fahrwerk! Sie war für Endurofahren...
  • Suzuki DR350 SHC **geiles technic-tuning - Ähnliche Themen

  • Biete Sonstiges R1200R Tuning 2008..

    R1200R Tuning 2008..: verkaufe meine R1200R , 2008 , Schwarz. Tuning Big Bore seit 2016 damals alle Teile neu auch die Auslassventile Ölpumpe usw. und Lagerschalen...
  • Rally Raid Tuning Kit, hat schon jemand Teile verbaut?

    Rally Raid Tuning Kit, hat schon jemand Teile verbaut?: Hallo, ich wollte mal horchen, ob hier jemand schon Teile oder vielleicht sogar das ganze Rally Raid Tuning Kit für die G 310 GS verbaut hat...
  • Biete R 1200 GS (+ Adventure) Rexxer ECU-Tuning

    Rexxer ECU-Tuning: Hallo Zusammen, ich brauch meinen Rexxer nicht mehr. Hab ihn bei Kleinanzeigen drin - Foristi bekommen ihn für 200€ zzgl. Versand. Rexxer ecu...
  • Tuning von Fallert

    Tuning von Fallert: So.... habe nun erfahren das meine Q ein Tuning von Fallert bekommen hat. Leider habe ich bei kauf keine Unterlagen dabei bekommen. Einzig der...
  • Erledigt Suzuki DR350 SHC **geiles technic-tuning

    Suzuki DR350 SHC **geiles technic-tuning: Muß mich leider von meiner zuverlässigen Suzuki trennen. Es handelt sich um das seltene und begehrte SHC-Fahrwerk! Sie war für Endurofahren...
  • Oben