Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk

Diskutiere Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Servus….mich beschäftigt da ne KLEINIGKEIT….. Habe meine 1200 GS Rallye 2018ner mit Sportfederung eingetauscht gegen eine 1250 GS HP mit...
T

Tpauli1977

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
895
Ort
Dehemm
Modell
BMW 1250 GS HP / KTM 1290 Super Adventure R / KTM 690 Enduro R
Servus….mich beschäftigt da ne KLEINIGKEIT…..
Habe meine 1200 GS Rallye 2018ner mit Sportfederung eingetauscht gegen eine 1250 GS HP mit Sportfederung
- 1200 GS Rallye mit dem ESA 2. Generation in Road ziemlich straff, und Dynamic hart
-1250 GS HP in Road eher weich, zu 2. fast wie ne Schiffschaukel….Dynamic wiederum ok
  • wurde da die Federrate evtl geändert?
  • funktioniert auch alles mit der Niveauregulierung auf Auto
  • jemand den TT Austauschfedern Satz montiert und kann was dazu berichten?
  • Fahrergewicht 100kg, plus ab und zu Sozia mit 60 kg
 
smilingalbert

smilingalbert

Dabei seit
16.09.2012
Beiträge
1.156
Ort
Bayern
Modell
R 1250 GS Rallye
Fahre 1250 Rallye aus 05/22 ebenfalls mit Sportfederung & Sozia & Gepäck (regelmäßig): Wir sind ein wenig leichter; dennoch kann man das bei forcierter Gangart im „Schiffschaukel“-Modus vergessen. Dyn. passt.
 
MHY

MHY

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
461
Ort
Nördlicher Harzrand
Modell
Seit 28.11.20 keine GSA mehr, sondern 1250 R. Seit 11/21 1250 RT. Seit 2022 auch wieder eine GS.
Das ist genau so. Die Federung ist bei „Road“ weicher - jedenfalls bei Reitern in der 100-kg-Klasse. Finde ich aber auf langen Strecken ganz gut so. Alternative: Ducati Supersport S mit Öhnlins-Dämpfern und die auf hart stellen. :jubel:
 
T

Tpauli1977

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
895
Ort
Dehemm
Modell
BMW 1250 GS HP / KTM 1290 Super Adventure R / KTM 690 Enduro R
Ja Dynamic passt, heute probiert auf Maximum die Federung gestellt mit Sozia, war deutlich besser als auf Auto….
Mal im Forum durchsuchen,ob jemand die Progressiven Austausch Federn von Touratech verbaut hat….. hatte den Umbau damals an 800 GS Adventure und war zufriedener als Orginal
 
svabo70

svabo70

Dabei seit
12.10.2012
Beiträge
3.147
Ort
BGL
Modell
GS 1250 HP 2020
Hat das nicht der Andi#87 gemacht? Frag ihn doch mal an…
 
N

Nibelunge

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
466
Servus….mich beschäftigt da ne KLEINIGKEIT…..
Habe meine 1200 GS Rallye 2018ner mit Sportfederung eingetauscht gegen eine 1250 GS HP mit Sportfederung
- 1200 GS Rallye mit dem ESA 2. Generation in Road ziemlich straff, und Dynamic hart
-1250 GS HP in Road eher weich, zu 2. fast wie ne Schiffschaukel….Dynamic wiederum ok
  • wurde da die Federrate evtl geändert?
  • funktioniert auch alles mit der Niveauregulierung auf Auto
  • jemand den TT Austauschfedern Satz montiert und kann was dazu berichten?
  • Fahrergewicht 100kg, plus ab und zu Sozia mit 60 kg
Hallo,

soviel ich weiss, ist "Sportfederung" eigentlich nur das setup der GSA. D.h, 2cm mehr Federweg vorne und hinten, die Lenkerstrebe der Adventure mit spitzerem Winkel.

Und ja, etwas hat sich von 2018er 1200 genau in die Richtung verändert die Du beschreibst. Road ist jetzt zu weich, Dynamik gut, ziemliich universal einsetzbar was vorher nicht der fall war. Genauso ist auch auf der GSA. Aber nur hinten, vorne würde ich es als ziemlich ähnlich beschreiben.

Allerdings weiss ich nicht ob eine andere Feder verbaut ist, oder schlicht die Vorspannung in den jeweiligen Modi geändert wurde. Ich tippe auf andere Vorspannung.

Mir ist es so als ob ich jetzt nur einen einzigen Federungsmodus habe, also Dynamic. Mit dem fahre ich so ziemlich alles. Ist zwar nicht schlimm, finde es aber etwas traurig wenn man mit der Konkurrenz vergleicht.

Gruss
Alex
 
T

Tpauli1977

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
895
Ort
Dehemm
Modell
BMW 1250 GS HP / KTM 1290 Super Adventure R / KTM 690 Enduro R
Hallo,

soviel ich weiss, ist "Sportfederung" eigentlich nur das setup der GSA. D.h, 2cm mehr Federweg vorne und hinten, die Lenkerstrebe der Adventure mit spitzerem Winkel.

Und ja, etwas hat sich von 2018er 1200 genau in die Richtung verändert die Du beschreibst. Road ist jetzt zu weich, Dynamik gut, ziemliich universal einsetzbar was vorher nicht der fall war. Genauso ist auch auf der GSA. Aber nur hinten, vorne würde ich es als ziemlich ähnlich beschreiben.

Allerdings weiss ich nicht ob eine andere Feder verbaut ist, oder schlicht die Vorspannung in den jeweiligen Modi geändert wurde. Ich tippe auf andere Vorspannung.

Mir ist es so als ob ich jetzt nur einen einzigen Federungsmodus habe, also Dynamic. Mit dem fahre ich so ziemlich alles. Ist zwar nicht schlimm, finde es aber etwas traurig wenn man mit der Konkurrenz vergleicht.

Gruss
Alex
Japp, stimme dir zu 100% zu, vorne passt super, aber hinten….naja….
Sportfederung ist das 2 cm höhere Federelemente, bzw die der Adventure…
Die 1200 GS Rallye hatte immer damit ne leichte Federvorspannung,wenn ich draufgesessen habe, also eher Vorderrad orientiert unterwegs….. bei der 1250 HP keine leichte Federvorspannung, nur wenn mit Sozia
Wiederum mit Sozia und Max Federvorspannung lässt die HP sich besser fahren als auf Auto…
 
T

Tpauli1977

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
895
Ort
Dehemm
Modell
BMW 1250 GS HP / KTM 1290 Super Adventure R / KTM 690 Enduro R
Habe ja noch ne 2022er KTM 1290 Super Adventure R mit dem WP Explorer Fahrwerk, da spürst du jeden Klick den du verstellst…
 
C

cruche

Dabei seit
14.04.2017
Beiträge
149
Ort
Nordhessen
Modell
R1200GS, R1250GS TB
Fahrwerk straffer einstellen R1250GS

Hallo zusammen,
meine Neue (1250er) hat jetzt 1000Km auf dem Tacho. Ich habe den Eindruck, dass sie deutlich weicher gefedert ist als meine alte 1200er (LC aus 2016). Mir kommt es vor, als federte sie bei Bodenwellen nach. Mit welcher Einstellung kriege ich das Fahrwerk straffer ohne dass ich im Stand Probleme habe, mit den Füßen auf den Boden zu kommen? Federvorspannung erhöhen (wie einstellen?) bedeutet doch, dass sie insgesamt höher wird - oder habe ich da einen Denkfehler?
Wäre für hilfreiche Tipps sehr empfänglich.
Gruß
Berthold

MOD Edit: Thread hier her verschoben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

haeustom

Dabei seit
24.07.2012
Beiträge
67
Ort
97440 Werneck
Modell
R1250GS TB
Du hast doch nur zwei Optionen, Road oder Dynamik. Road ist weich und schwingt gerne nach und Dynamik geht so einigermaßen. Aber von richtig gut ist es auch noch ein Stück weit entfernt. Die Höhe kannst mit Min. Auto oder Max beeinflussen,

Gruß Thomas
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
7.584
Ort
Schland
Modell
R1250GS
Dritte Option:
Die inzwischen zahllosen Threads über Wilbers und Öhlins durchlesen.
Da steht alles drin, was das Forum weiß.
Und das Thema sollte nicht schon wieder aufgerollt werden.
;)
 
N

Nibelunge

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
466
Hallo,

tja, so viele aufschlussreiche threads über WESA oder Tractive (Touratech) gibt es nun auch nicht.

Das Fahrverhalten mit solchen Fahrwerken wird als (viel) besser eingestuft, aber etwas mehr Information finde ich nicht.

Einfach nur straffer ist ja auch nicht unbeding erstrebenswert; ich bin mir im Unklaren was so ein Umbau wirklich bewirkt.

Ausserdem werden diese normalerweise an der Verschleissgrenze des Serienfahrwerks angebaut, da ist meines Achtens der Vergleich wie alt gegen neu Reifen.

Gruss
Alex
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
2.091
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Die 1250 federt viel weicher als meine luftgekühlte ESA GS auf soft, das ist komfortabel, aber im road-Modus unterdämpft, finde ich. Im Dynamikmodus ist es mir zu hart. Ich werde wohl im Winter das Wesa-Federbein einbauen, aber nur hinten.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
17.115
Ort
Wien
Modell
1250er
Ausserdem werden diese normalerweise an der Verschleissgrenze des Serienfahrwerks angebaut, da ist meines Achtens der Vergleich wie alt gegen neu Reifen.
Nein. Meines Fahrwerke wurden immer zu Beginn eingebaut. Die haben zudem den Vorteil, dass sie gewartet werden. Es gibt zig Threads hier mit vielen brauchbaren Aussagen. Wenn du Berufsskeptiker bist und zudem das Geld nicht ausgeben möchtest, dann mach es einfach nicht.
 
G

GS_Fahrer62

Dabei seit
01.02.2022
Beiträge
158
Na dann mal kurz und prägnant.
Wesa eingebaut bei 11500 km. Federungsprofil nach meinen individuellen Vorgaben (Gewicht, Zuladung, Fahrweise)
Ergebnis:
Road dämpft auch Frostaufbrüche gut weg, Zugstufe ist minimal straffer als original was sich in geringen Pumpbewegungen äußert. Sehr komfortabel auf schlechten Strecken.
Dynamik ist gut abgestimmt bei forcierter Gangart, klares Feedback über das Straßenbild, kein Pumpen.

Ich kam mit dem Serienfahrwerk relativ gut zurecht. Wusste aber von meinen anderen Mopeds her wie gut ein Fahrwerk funktionieren kann, deswegen für die GS das Upgrade.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
2.091
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Aber die Zugstufe ist doch manuell einstellbar in einem breiten Bereich, oder?

Sonst kann man sich das sparen, wenn nur minimale Änderungen möglich wären.
 
Hybridferdi

Hybridferdi

Dabei seit
22.10.2008
Beiträge
231
Ort
Kerpen - Sindorf
Modell
R1250GS Adventure 2021
also was ich jetzt bei meiner 21 GSA schon öfter festgestellt habe, wenn man im road modus (dyn hab ich nicht getestet) nen Bordstein runterhüpft, also kurzer Gasstoß, das man mit den Reifen parallel runter hüpft, knallt das fahrwerk vorne brutal auf block raus. dat knallt richtig und es gibt einen ruck nach unten.
kenne das so von meiner alten 2007 gs nicht. das ging immer seidenweich raus beim hüpfer. :rollleyyes:

schon mal jemand anders die Erfahrung gemacht oder ist mein Zugstufe defekt.
 
Thema:

Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk

Vergleich 1250 GS / 1200 GS Fahrwerk - Ähnliche Themen

  • "Ältere" GoPro im Vergleich zur GoPro11

    "Ältere" GoPro im Vergleich zur GoPro11: Guten Abend zusammen, ich bin seit einiger Zeit am überlegen, mir eine GoPro zuzulegen. Aktuell nutze ich eine 50€ Amazon Kamera, die zwar ihren...
  • Vergleich V-strom 650 und f750gs

    Vergleich V-strom 650 und f750gs: Hat jemand Erfarugnen mit beiden Maschinen?
  • Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R

    Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R: Moin, ich durfte gestern bei dem sch... Wetter meine RS zur Inspektion fahren. Dabei konnte ich 20 km den LeoVince genießen, der Sound ist unter...
  • Vergleich - S 1000 XR (K69) - R 1250 GSA - S 1000 XR (K49)

    Vergleich - S 1000 XR (K69) - R 1250 GSA - S 1000 XR (K49): Einfahrinspektion der neuen S 1000 XR ist gemacht und Sie darf jetzt über 9000 U/min drehen. Jetzt darf Sie im Vergleich besonders zur R 1250 GS...
  • Knallharter Vergleich GSA 1250 gegen...... Honda Monkey

    Knallharter Vergleich GSA 1250 gegen...... Honda Monkey: hier muß sie zeigen, was sie kann, die 1250er GSA https://youtu.be/4C1Qu33Mabg
  • Knallharter Vergleich GSA 1250 gegen...... Honda Monkey - Ähnliche Themen

  • "Ältere" GoPro im Vergleich zur GoPro11

    "Ältere" GoPro im Vergleich zur GoPro11: Guten Abend zusammen, ich bin seit einiger Zeit am überlegen, mir eine GoPro zuzulegen. Aktuell nutze ich eine 50€ Amazon Kamera, die zwar ihren...
  • Vergleich V-strom 650 und f750gs

    Vergleich V-strom 650 und f750gs: Hat jemand Erfarugnen mit beiden Maschinen?
  • Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R

    Vergleich Sound Original, LeoVince LV-12, Akrapovic an einer R1250RS/R: Moin, ich durfte gestern bei dem sch... Wetter meine RS zur Inspektion fahren. Dabei konnte ich 20 km den LeoVince genießen, der Sound ist unter...
  • Vergleich - S 1000 XR (K69) - R 1250 GSA - S 1000 XR (K49)

    Vergleich - S 1000 XR (K69) - R 1250 GSA - S 1000 XR (K49): Einfahrinspektion der neuen S 1000 XR ist gemacht und Sie darf jetzt über 9000 U/min drehen. Jetzt darf Sie im Vergleich besonders zur R 1250 GS...
  • Knallharter Vergleich GSA 1250 gegen...... Honda Monkey

    Knallharter Vergleich GSA 1250 gegen...... Honda Monkey: hier muß sie zeigen, was sie kann, die 1250er GSA https://youtu.be/4C1Qu33Mabg
  • Oben