06er 12er GS zu empfehlen ?

Diskutiere 06er 12er GS zu empfehlen ? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo GS Freunde ! Nach vielem Schmökern bei mobile hab ich mir gedacht ,das eine GS Baujahr 2006 für mich erschwinglich ist.Wäre das eine gute...
S

stromerandi

Gast
Hallo GS Freunde !

Nach vielem Schmökern bei mobile hab ich mir gedacht ,das eine GS
Baujahr 2006 für mich erschwinglich ist.Wäre das eine gute Wahl ?

Und worauf sollte ich achten ,außer einem lückenlosem Scheckheft ?

Gruß,Andi;)
 
topgun

topgun

Dabei seit
15.04.2008
Beiträge
791
Ort
da wo es schön ist...
Modell
2x BMW R 100 GS , Triumph Thruxton, Triumph America
Eine Frage die hier noch nie gestellt worden ist...:rolleyes:
Wenn Du hier im Forum liest findest Du alles was Du brauchst und wir müssen nicht alle zwei Wochen das gleiche hier reinschreiben...
 
U

unimogler

Dabei seit
08.06.2010
Beiträge
94
Hallo stromerandi,

hab letztes Jahr selbst eine aus dem BJ 06 gebraucht gekauft. 24tsdkm

Bin SUPER zufrieden damit. Macht keine Mucken und läuft wie Aaaaassssst.:D

Probefahren, Serviceheft checken und wenn dann alles für dich passt, KAUFEN;););)

Ciao Armin
 
S

stromerandi

Gast
Danke !

Manchmal ist die Lösung sehr einfach......:o

Bei einer Probefahrt bekommt man den besten Eindruck ,logisch !

Dafür benötige ich aber eine abgepolsterte Sitzbank !

Gruß,Andi;)
 
gipsilo

gipsilo

Dabei seit
29.08.2005
Beiträge
1.050
Ort
Süddeutschland
Modell
R1200GS Bj. 2006
Hallo
Meine ist auch eine aus `06 mit dem oft kritisierten ABS mit Bremskraftverstärker, bin Erstbesitzer und mitlerweile 39T Km damit gefahren. Ausser einem undichten Simmerring am Hinterradantrieb den ich auf Kullanz bekommen habe hatte ich bisher kein Problem damit. Selbst die Batterie die hir im Forum ja so oft bemängelt wird musste ich erst in diesem Jahr wechseln.

gipsilo
 
Marc - Australia

Marc - Australia

Dabei seit
20.01.2009
Beiträge
663
Ort
Brisbane/Australia
Modell
R1200GS '06 is verkauft - R NineT
Ich sage einfach mal: JAP! Go for it... :eek: Ich bin mit meiner 06er happy (48000km, seit 18tkm meine)
 
Q

QM 7

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
581
Ort
OWL
Modell
12-er GS MÜ
Hallo Andi,

hier meine Meinung: kauf dir ne GS, die das Nachfolge-ABS ohne BKV verbaut hat. Diese Maschinen wurden ab/nach den Werksferien im Jahr 2006 gebaut. Also sind das Motorräder, die ab Sommer 2006 hergestellt wurden, aber schon Modelljahr 2007 sein dürften.

Das BKV-ABS ist zu kompliziert, zu gefährlich für den Normalfahrer im Falle des Defektes/Ausfalls und auch teurer in der Wartung. Ich kenne beide ABS-Versionen und die Tücken des BKV-ABS und rate deshalb zum Nachfolge-ABS ohne BKV.

Gruß

Martin
 
O

OliverBO

Dabei seit
18.11.2009
Beiträge
247
Ort
Bochum
Modell
jetzt R1150R
bkv-abs zu gefährlich?

o gott o gott,dann sollten alle die dinger schleunigst verkaufen,bevor was passiert...;)

nee,mal im ernst,nicht schonwieder ein abs-thread,die dinger funzen auch mit bkv,ist einfach eine frage des geldes und der persöhnlichen vorlieben.

Oliver
 
B

Baumbart

Gast
Das BKV-ABS ist zu kompliziert, zu gefährlich für den Normalfahrer im Falle des Defektes/Ausfalls und auch teurer in der Wartung.
Ich habe die knapp 55.000 km mit meiner 05er GS auch nur überlebt, weil ich MotoGP-Trainer bin. Der Rossi hat bei mir gelernt. Unter dem brauchst Du eine BKV-BMW gar nicht anzufassen :cool: :D
 
O

OliverBO

Dabei seit
18.11.2009
Beiträge
247
Ort
Bochum
Modell
jetzt R1150R
gut,das ich beim anbremsen von kurven auch immer stylisch den fuß von der raste nehme und damit meinen lederkombi richtig ausrichte,sonnst hätte es mich auch schon lange hingehauen....teufelswerk das auch...:rolleyes:

Oliver
 
S

Schlonz

Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
10.966
Ort
Main-Taunus-Kreis
Modell
Ducati Hypermotard 1100 EVO SP
der BKV ist Geschmacksache, ich finde ihn kacke und das 2007er ABS ist mir auch um Längen lieber als das alte, welches aber nicht gefährlich ist. Man solte ein wenig auf den Ladezustand der Batterie achten
 
Q

QM 7

Dabei seit
19.03.2010
Beiträge
581
Ort
OWL
Modell
12-er GS MÜ
Hallo Oliver, hallo Hartmut,

ich finde es befremdlich, wie ihr beiden eine (meine) Meinung gegen den BKV kommentiert.

Ich habe überhaupt kein Problem (mehr) mit dieser BKV-Bremse, weil ich keine BMW mit BKV mehr habe:D. Dennnoch sei mir erlaubt, meine Meinung kund zu tun. Ich tue es vor allem deshalb, damit sich der Beitragseröffner eine eigene Meinung bilden kann. Wofür er sich dann entscheidet ist mir vollkommen egal. Zuletzt noch eins: Man könnte meinen, ihr wissst um die Schwächen der BKV-Bremse, sonst könntet ihr ja Meinungen wie meine ohne d.... Kommentare stehen lassen:p.

Und jetzt gehe ich in Deckung...:D

Gruß

Martin
 
B

Baumbart

Gast
Man könnte meinen, ihr wissst um die Schwächen der BKV-Bremse, sonst könntet ihr ja Meinungen wie meine ohne d.... Kommentare stehen lassen:p.
eine völlig verquaste Logik. Für mich hat das System keine wesentlichen Schwächen. Die Bremse war eindeutig wirkungsvoller als das aktuelle System. Ein echter Anker der das Mopped im Notfall die entscheidenden Meter eher zum Stehen bringt (beim Normalfahrer, der Profi braucht nicht mal ABS)
Der Meinungsbildung zuträglich ist auch, wenn Leute die das System lange/viel gefahren sind zumindest indirekt darauf hinweisen, dass Deine Darstellung sehr überspitzt ist um das Wort polemisch zu vermeiden.
 
A

Agronom

Dabei seit
08.06.2009
Beiträge
12
Ort
Neubrandenburg
Modell
R 1200 GSA Bj. 07
Vorteil

Hallo GS Freunde !

Nach vielem Schmökern bei mobile hab ich mir gedacht ,das eine GS
Baujahr 2006 für mich erschwinglich ist.Wäre das eine gute Wahl ?

Und worauf sollte ich achten ,außer einem lückenlosem Scheckheft ?

Gruß,Andi;)


Hallo Andi,


einen Vorteil hat das ABS mit Bremskraftverstärker: Falls Du jemals ein größeres (Wunderlich hat einen 21'' Umbausatz) oder ein kleineres Vorderrad (Umbau auf Supermoto) anstecken willst, brauchst Du Dir um die ABS-Bremsanpassung keine Gedanken machen. ;-)

Frische Grüße
Peter
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.062
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Hab auch eine 06er, mit jetzt etwa 63.000km, alles selbst draufgefahren.

Das "schlimmste" war das undichte Hinterachsgetriebe bei ca. 54tkm, wurde aber fast komplett (100% Arbeit, 90% Material, oder andersrum, weiß nich mehr) von der Garantieverlängerung übernommen, so daß ich nur 140 Euro für ein neues HAG blechen musste.
Und das 2 Wochen vor Ablauf der verlängerten Garantie... hatte schon Angst die rentiert sich nicht... :D

Ansonsten absolut NULL Probleme, nada, niente, nix...!
Keine verzogenen Bremsscheiben, kein seitliches Spiel im Kardan, keine komische Tankuhr (das kam eh erst ab 2007 auf, glaub ich), keine undichten Bremsleitungen (auch 07?)...
Und vorallem: Keine Auffälligkeiten bei der Bremse bzw. beim BKV. Auch nicht beim Sicherheitstraining oder sonst was.

Allerdings geht seit ein paar Monaten das ABS nicht immer gleich beim starten der Maschine mit an. Das kann an mir liegen, man sollte die Finger von der Bremse lassen, wenn der Check durchläuft...
Oder die Batterie macht langsam schlapp... ist nämlich immernoch die Erste(!)... also nicht schlimm... hätte dann immerhin 5 Jahre gehalten, trotz Zusatzscheinwerfern und Navi (direkt an der Bat.)
Das Ladegerät sieht die, wenn überhaupt, nur im Winter...

Ich persönlich kann die 2006er absolut empfehlen... ist wahrscheinlich der ausgereifteste Jahrgang der "1200er mit BKV".
Sollte natürlich Checkheft gepflegt sein und man müsste checken, ob beim Händler alle Rückruf- und Umrüstaktionen durchgeführt wurden.
 
T

TomTom-Biker

Gast
Das ewige Für- oder Gegen-BKV-Gelabere Ihr wißt doch selbst noch nicht mal genau was Sache ist und redet doch auch nur das nach was andere schon vorgebetet haben und die haben ihre Weißheiten auch nur wiederum von ...

Hier ist jemand der sich eine 2006er kaufen möchte weil sie scheinbar in sein Budget paßt. Und keine 2007er aufwärts ohne BKV. Er fragt um Rat. Jetzt kommen -wie so oft- diese ideologisch begründeten Diskussionen. Welche Schlüsse soll er jetzt draus ziehen. Lieber ganz die Finger von der GS lassen? Kann jemand stichhaltig belegen, daß der BKV ein zwingendes KO-Kriterium für seine Kaufentscheidung ist.

Es gibt jede Menge GS-Fahrer, die Modelle vor Modelljahr 2007 fahren und die diese Diskussion hier aus sachlicher Sicht nicht verstehen. Ich bin beispielsweise so einer.

Stichhaltige Argumente die gegen einen Kauf sprechen wären beispielsweise gehäufte Schäden an Motor, Getriebe, Lager, Rost, zu hoher Benzinverbrauch, mangelhafte Verarbeitung, massenhafte Rückrufe usw.. Das wären nachvollziehbare Punkte bei denen ich mir Gedanken über einen Kauf machen würde. Der höhere Wartungsaufwand der Bremse ist m. E. das wirklich einzige Argument was dagegen sprechen könnte. Alle zwei jahre ca. 100 Euro mehr, das kann man allerdings auch verschmerzen. Vielleicht auch noch, daß ein Teil das man nicht hat (BKV) auch nicht kaputt gehen kann. Aber nicht weil der eine das gut und der andere das schlecht findet und dies dann noch mit Pseudo-Belegen begründet.

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Das Regelverhalten des neueren Continental-Teves ABS (ab '07) ist besser. Ob das aber als Grund reicht? Es wurden ja doch im Laufe der Jahre viele Dinge verändert / verbessert.
 
T

TomTom-Biker

Gast
Das Regelverhalten des neueren Continental-Teves ABS (ab '07) ist besser. Ob das aber als Grund reicht? Es wurden ja doch im Laufe der Jahre viele Dinge verändert / verbessert.
Wohl nicht! Für den Otto-Normal-fahrer nicht feststellbar (außer man glaubt fest daran). Hier geht es nach meiner Einschätzung um eine Budget-Frage. Die Alternative wäre das Budget zu überschreiten oder es sein zu lassen.

Gruß Thomas
 
F

Ferdinand ADV

Dabei seit
27.09.2010
Beiträge
497
Ort
66484
Modell
ADV 2012
BKV

Hallo, muss mal kurz zwischenfragen.....

wenn man eine ADV 06 ohne ABS hat, ist dann auch ein BKV verbaut oder erübrigt sich dieser dann ??

Gruss. ferdi.
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
snip ...
Wohl nicht! Für den Otto-Normal-fahrer nicht feststellbar (außer man glaubt fest daran). Hier geht es nach meiner Einschätzung um eine Budget-Frage.
Woher weißt das? Merke: Glaubensfragen sind für Deinen Pastor!

Ist hier noch jemand der glaubt das Regelverhalten sei nicht deutlich verbessert?



Mit dem Modellwechsel von '07 wechselte BMW vom bisherigen FTE ABS auf ein Continental-Teves ABS. Die Regelgüte und Funktionalität sind deutlich verbessert worden, das Gewicht und der Stromverbrauch erheblich gesenkt. Die FTE Steuereinheit wiegt 4,3 kg, das CT wiegt 2,3 kg. Guck mal bei einer GS ab '07 unter den Tank, da ist im Vergleich die große Leere. Wenn Du denkst da wurde einfach nur der BKV wegrationalisiert dann liegst Du falsch.

Zitat aus MOTORRAD 16-2006, Top-Test BMW R 1200 R
>>> Statt des bisherigen Staudruck-Verfahrens, dem Plunger-Prinzip*, arbeitet das neue ABS mit elektrohydraulischen Regelventilen. So wird der Bremsdruck über ein geöffnetes Einlassventil unmittelbar auf die entsprechende Bremse übertragen. Blockiert ein Rad, wird das Einlassventil geschlossen und ein parallel in den Radbremskreis geschaltetes Auslassventil kurzzeitig geöffnet. Dieses entlässt Bremsflüssigkeit in ein Reservoir, der Bremsdruck wird so weit abgebaut, bis sich das Rad wieder dreht. <<<

Im MOTORRAD Vergleich der GS '06 zur '07 wurde die erheblich verbesserte Regelgüte auf Geröll, wechselnder Fahrbahnbeschaffenheit und bei Nässe erwähnt. Trotz vom manchen subjektiv gefühlter stärkerer Bremsleistung der alten Bremse kann das nicht durch Messwerte belegt werden.


Du fragst nach objektiven Kriterien, hier ist eines (es gibt noch andere). Das schmetterst Du aber dann als Glaubensfrage ab. Jede Frage nach einem Modell von '04 - '06 endet so in langen Diskussionen über das alte ABS.

Generell wurde bisher jedes neue ABS im Regelverhalten verbessert. Das ist ein normaler Vorgang, weil dadurch die Bremsqualität und die Sicherheit objektiv verbessert werden. Man sollte also einfach mal stehen lassen, dass das C-T objektiv in allen wichtigen Punkten besser ist und zwar ohne ständig den Zwang zu unterliegen seine eigene Kaufentscheidung rechtfertigen zu müssen. Dadurch bricht niemanden eine Zacke aus der Krone und das FTE System wird dadurch auch nicht schlechter. Das war zu seiner Zeit top. Nach dem C-T wird es wieder ein anderes System geben, bei dem die Regelgüte wieder verbessert werden wird.


* Nach dem Plungerprinzip funktionierende ABS arbeiten mit einem Schwimmkolben (Plunger genannt). Der Plunger sorgt für ein An- bzw. Absteigen von Drücken durch einen Druckvergleich in zwei Kammern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

06er 12er GS zu empfehlen ?

06er 12er GS zu empfehlen ? - Ähnliche Themen

  • Erledigt Akrapovic Auspuff für 06er GS Adventure (K25) händeringend gesucht

    Akrapovic Auspuff für 06er GS Adventure (K25) händeringend gesucht: Hallo liebe GS-Gemeinde, ich suche für meine 2006er GS Adventure (K25) einen Akrapovic Auspuff, kann natürlich auch Gebrauchsspuren haben, kein...
  • Speichenfelgen aus 06er in 2012er TÜ ?

    Speichenfelgen aus 06er in 2012er TÜ ?: Moinsen, ... ein guter Bekannnter möchte von einer 06er GS (ohne RDC) auf eine 12er-TÜ (mit RDC) umsteigen und gerne seine 06-Speichenfelgen mit...
  • Fragen zum Akrapovic Krümmer für 06er GS

    Fragen zum Akrapovic Krümmer für 06er GS: Hello zusammen, ich habe vor kurzem eine 06er GS 1200 erstanden. Ich mache schon einige Jahre dran rum von 1100 auf 1200 umzusteigen. Nun hab ich...
  • Suche Soziusbank für 06er ADV (alt und verranzt ;-) )

    Soziusbank für 06er ADV (alt und verranzt ;-) ): Hat jemand ne Soziusbank für ne 06er ADV rumliegen? Umso versiffter, zerrissener, hässlicher und billiger, desto besser :) Lediglich die...
  • Speichenräder für eine 06er GS

    Speichenräder für eine 06er GS: Hi, Habe mir gestern eine 2006er Q gegönnt aus gepflegtem Erstbesitz. Mir gefällt die GS ganz gut, ich möchte aber nicht nur wegen der Optik...
  • Speichenräder für eine 06er GS - Ähnliche Themen

  • Erledigt Akrapovic Auspuff für 06er GS Adventure (K25) händeringend gesucht

    Akrapovic Auspuff für 06er GS Adventure (K25) händeringend gesucht: Hallo liebe GS-Gemeinde, ich suche für meine 2006er GS Adventure (K25) einen Akrapovic Auspuff, kann natürlich auch Gebrauchsspuren haben, kein...
  • Speichenfelgen aus 06er in 2012er TÜ ?

    Speichenfelgen aus 06er in 2012er TÜ ?: Moinsen, ... ein guter Bekannnter möchte von einer 06er GS (ohne RDC) auf eine 12er-TÜ (mit RDC) umsteigen und gerne seine 06-Speichenfelgen mit...
  • Fragen zum Akrapovic Krümmer für 06er GS

    Fragen zum Akrapovic Krümmer für 06er GS: Hello zusammen, ich habe vor kurzem eine 06er GS 1200 erstanden. Ich mache schon einige Jahre dran rum von 1100 auf 1200 umzusteigen. Nun hab ich...
  • Suche Soziusbank für 06er ADV (alt und verranzt ;-) )

    Soziusbank für 06er ADV (alt und verranzt ;-) ): Hat jemand ne Soziusbank für ne 06er ADV rumliegen? Umso versiffter, zerrissener, hässlicher und billiger, desto besser :) Lediglich die...
  • Speichenräder für eine 06er GS

    Speichenräder für eine 06er GS: Hi, Habe mir gestern eine 2006er Q gegönnt aus gepflegtem Erstbesitz. Mir gefällt die GS ganz gut, ich möchte aber nicht nur wegen der Optik...
  • Oben