12-er vs. 1150-er: Ist die "gelesene" und erfahrene Qualität tatsächlich so viel schlechter?

Diskutiere 12-er vs. 1150-er: Ist die "gelesene" und erfahrene Qualität tatsächlich so viel schlechter? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Zusammen Fahre seit 15 Jahren 1150-er, nun ist mir für günstigst Geld eine 1200-er zugelaufen. Sie hat Mängel: Das ABS ist defekt und das...
X

xmds

Themenstarter
Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
312
Ort
Herrliberg, CH
Modell
R1150GSA ; G650X
Hallo Zusammen

Fahre seit 15 Jahren 1150-er, nun ist mir für günstigst Geld eine 1200-er zugelaufen.

Sie hat Mängel: Das ABS ist defekt und das Getriebe wird wohl das bekannte Problem mit dem Rückdämpfer bekommen.

Habe mich nun in die 1200-er Materie eingelesen und bekomme je länger je mehr das Gefühl, dass die 12-er bezüglich Qualität doch
sehr viel mehr Probleme hat als die 1150er!

Das ABS trifft glaube ich jeden, der die Maschine länger als 5 Jahre nach dem Neuerwerb hat.
Der Rückdämpfer scheint auch ein Standardproblem zu sein.
Bei meiner wurde das HAG auch schon (auf eigene Kosten) gewechselt, scheint kein seltenes Problem zu sein.
Dann liest man auch immer wieder von brüchigen Manschetten und ausgeschlagenen Kugelgelenken!
Wellendichtringe scheinen auch gehäuft zu siffen, hat auch einen mehr durch die Ausgleichswelle.

Bei der 1150-er gibt es das alles (praktisch) nicht. Ja, auch ich musste den BKV revidieren lassen aber sonst läuft das Ding mit gut 100'000 einfach ohne
Mängel.

Sicher, die 12-er gefällt mir weil es das ganz klar modernere Konzept ist, nur schon die elektronischen Leerlaufsteller, oder das
wesentlich feinfühligere ABS, die Traktionskontrolle und der CAN Bus sind Argumente dafür.

Trotzdem möchte ich in die Runde frage, ob mein negativer Eindruck trügt oder ob -gerade Umsteiger von der 1150- diesen Eindruck bestätigen können.

Bin extrem hin- und hergerissen ob ich sie als defekt verkaufen soll, oder eben das ABS und das Getriebe reparieren soll.
Ich könnte beides selber demontieren und wieder einbauen, habe das Werkzeug (GS911) als auch die Garage und vorallem das technische Wissen.

Trotzdem frage ich mich, ob das der Aufwand wert ist.

Danke für Antworten und gute Woche,

Stefan
 
manlie

manlie

Dabei seit
13.02.2011
Beiträge
36
Ort
Hünfelden
Modell
BMW r1200gs / Moto Guzzi Le Mans
Hallo Stefan
Das ist wie im Richtigen Leben

Erfahrungen selbst sammeln , alles was du im Netz liest muss nicht immer zutreffend sein .

Ich habe eine 1100gs 140000km und eine 1100s 44000km gefahren ,bis die 1200 gs mit 12000km im Jahr 2009 kam.

Der Motor und das Fahren sind mit der Alten Konstruktion der 4 Ventiler nicht zu vergleichen
Habe jetzt 192000 km auf der Uhr und sonst keine Grossen sachen defekt gehabt .

HAG Lager aussen war mal defekt bei 13000 km >wurde vom Händler noch gemacht .
Ich ein Gebr. HAG gekauft auf Reserve 2010 ,der liegt noch immer im Keller
Karfreitag bin ich das erste mal liegengeblieben ,wegen dem Steuergerät der Benzinpumpe
Da ich ein Brückenkabel immer mitführe konnte ich noch nach Hause fahren .

Meine Arbeiten am Motorrad mache ich immer selbst da ich vom Fach bin .
Habe noch paar Kollegen mit Boxer die ich auch mache ,wo es auch wenig Probleme gibt

Bin auch schon die LC Modelle gefahren ,aber der Herr BMW nimmt es ja mal richtig> €<

Keine Ahnung wer 25000€ für eine 1250 GS zum Hobby verplant .

Ich nicht >Gibt ja auch noch andere Marken die auch sehr Gut sind

Fahre meine weiter , mal sehen was sie noch alles an KM macht

Gruss Manfred
 
Ralf_GSX1400

Ralf_GSX1400

Dabei seit
07.08.2011
Beiträge
1.029
Ort
in der Pfalz
Modell
R1250 GSA 40 Years Edition
Du schreibst doch hier in einem Forum mit GS Fahrern, es gibt also scheinbar genügend GS Fahrer die bereit sind 25 Tsd Öken für das Hobby abzudrücken
 
abdiepost

abdiepost

Dabei seit
14.03.2012
Beiträge
2.692
Ort
SG
Modell
R 1100 GS, R 1200 GS TB K25
... es soll auch Forummitglieder geben, die was gebrauchtes gekauft haben...
Aber weder Dein noch mein Posting helfen dem te weiter. Sorry.
 
manlie

manlie

Dabei seit
13.02.2011
Beiträge
36
Ort
Hünfelden
Modell
BMW r1200gs / Moto Guzzi Le Mans
Wie ich sehe bist du einer davon mit deinem Sondermodell :zwinkern:
 
H

Hinode-cho

Dabei seit
31.05.2013
Beiträge
127
Hallo Stefan,

schreib doch mal was für ein BJ die 1200er ist. Das mit dem ABS betrifft ja nur gewisse Baujahre (2007 bis etwa 2009) vorher war der BKV drin und daher quasi identisch mit der 1150er. Die TÜ ab 2010 hat dasProblem auch nicht. HAG betrifft auch wieder nicht alle, daher wäre schon wichtig zu wissen was für eine 1200er Du hast um das zu beurteilen.

Gruß
Tom
 
Raen

Raen

Dabei seit
29.08.2018
Beiträge
57
Ort
Strohgäu - 708XX
Modell
BMW R1200GS - MÜ
Hi Stefan,

die aufgezählten möglichen Mängel müssen ja nicht alle an deinem Moped auftauchen. Bin vor zwei Jahren von einer 1150 (07/2002) zur 1200 (09/2008) gewechselt. Die 1150 war ein super Moped möchte trotzdem nicht wieder zurück. ABS-Probleme gab es auch bei der 1150er und bei der k25 haben die meisten Probleme mit dem HAG oder dem Foliengeber. Deine festgestellten Mängel sind aus meiner Sicht überschaubar und wenn du damit fährst ist der vorherige Aufwand schnell wieder vergessen.

viele Grüße Ralf
 
GSfrie

GSfrie

Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
1.022
Ort
Mittleres Taubertal
Modell
R 100 GS Bj.'88, R 1200 GS Bj. '08
Hallo Stefan,

schreib doch mal was für ein BJ die 1200er ist. Das mit dem ABS betrifft ja nur gewisse Baujahre (2007 bis etwa 2009) vorher war der BKV drin und daher quasi identisch mit der 1150er. Die TÜ ab 2010 hat dasProblem auch nicht. HAG betrifft auch wieder nicht alle, daher wäre schon wichtig zu wissen was für eine 1200er Du hast um das zu beurteilen.

Gruß
Tom
Eine Frage: berifft das ABS - Problem nicht auch die K 25 von 2004 - 2007? Traten die Probleme nicht auch durch den BKV auf? Zumindest hatte meine '05-er sich ein neues ABS-Modul erwünscht....:mad:
 
yello

yello

Dabei seit
21.02.2010
Beiträge
1.314
Ort
Teising
Modell
1200er Rallye K25 + R100R Scrambler "Geili Miley"
nun... ich fahre seit 2012 eine 12er. 70tsd km im Moment. Keine deiner genannten Mängel hatte ich bisher. Man darf nicht übersehen, dass in einem Forum sämtl. Probleme geschildert werden. Über das Mehrfache an "KEINEN Problemen oder Schäden" wird nicht geschrieben. Was soll man auch schon schreiben? Jeden Monat..."....diesen Monat wieder keine Schäden am Moped" ?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hinode-cho

Dabei seit
31.05.2013
Beiträge
127
Eine Frage: berifft das ABS - Problem nicht auch die K 25 von 2004 - 2007? Traten die Probleme nicht auch durch den BKV auf? Zumindest hatte meine '05-er sich ein neues ABS-Modul erwünscht....:mad:
ja, aber das kommt so oft vor wie in der 1150er mit BKV. Das ABS Problem an der 1200er ist bei Modellen ohne BKV.
 
gs-michel

gs-michel

Dabei seit
25.02.2007
Beiträge
621
Ort
Sauerland
Modell
R1200GSA/ R100GS und K75 Scrambler
Ich bin mit meiner ersten 12'er Adv (Bj. 07) in 12 Jahren 80tsd. km gefahren. Probleme hatte ich nur mit dem ABS.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.715
Ort
NRW
Modell
BMW R 1250 GS HP
Bei der 1150-er gibt es das alles (praktisch) nicht. Ja, auch ich musste den BKV revidieren lassen aber sonst läuft das Ding mit gut 100'000 einfach ohne
Mängel.
Hi Stefan,

vergiss bitte nicht, dass das Deine individuelle Erfahrung/Meinung ist, das ist nicht immer so. Ich habe deine Aussage zum Anlass genommen, noch mal in die Historie meiner 1150 GSA zu schauen. Die hab ich letztes Jahr nach 15 gemeinsamen Jahren und 103.000 gemeinsamen Kilometern verkauft. Die Maschine war 08.2003, also mit BKV, letzter Baustand der 1150er GSA, mit 2.500 km 2-jährig im Neuzustand von einem Kurzbeiner gekauft.

Bis ca. 60.000 km lief alles glatt, super Mopped, da hatte ich sie genau 5 Jahre. Dann ging es los...
62.300 km Steuerkettenspanner links und rechts
63.000 km Kerzenstecker inkl. Zündspule rechts
65.000 km Zündkontakt im Lenkschloss hatte Wackelkontakt bei Rechtskurven, Reparatur
70.000 km Getriebeschaden, Lager der Zwischenwelle war total zermatscht, Grund: Einbaufehler ab Werk (Tausch gegen gebrauchtes Endurogetriebe mit kurzem 1. Gang, das beste was dem Motorrad passieren konnte!)
92.000 km Schnellverbinder unter dem Tank undicht, Telelever und andere Aluteile für immer pissgelb und versifft
102.000 km Anlasser erneuert
104.000 km Schalthebel in Lagerung eingelaufen, Demontage, Gängigmachen etc. war der erste Versuch, vermutlich zeitnah Austausch des Fußrastenträgers, in dem der Schalthebel aufgehangen ist, nötig
-> Verkauf

Der Vollständigkeit halber:
Der BKV war völlig unproblematisch. Mir hat mein Schrauber von Anfang an gesagt, dass die Druckmodule wegen "Unterbeschäftigung" kaputt gehen. Ich habe bei jeder Fahrt im ABS Regelbereich gebremst und es gab über die gesamte Dauer NIE Probleme.
 
After-Dark

After-Dark

Dabei seit
23.04.2020
Beiträge
47
Ort
Dortmund
Modell
R 1200 GS
Der Vollständigkeit halber:
Der BKV war völlig unproblematisch. Mir hat mein Schrauber von Anfang an gesagt, dass die Druckmodule wegen "Unterbeschäftigung" kaputt gehen. Ich habe bei jeder Fahrt im ABS Regelbereich gebremst und es gab über die gesamte Dauer NIE Probleme.

Hallo Andreas,

bringst Du Deine BMW bei jeder Fahrt vorn und hinten in den ABS Regelbereich.
Bei der Vorderrad-Bremse finde ich dieses Abbremsen auf Dauer etwas unangenehm durch das Gefühl, fast über den Lenker zu fliegen.

Sorry für die vielleicht blöde Frage
Dirk
 
G

Gast 41871

Gast
Hallo Andreas,

bringst Du Deine BMW bei jeder Fahrt vorn und hinten in den ABS Regelbereich.
Bei der Vorderrad-Bremse finde ich dieses Abbremsen auf Dauer etwas unangenehm durch das Gefühl, fast über den Lenker zu fliegen.

Sorry für die vielleicht blöde Frage
Dirk
Ich bin zwar nicht Andreas, ein mal im Monat genügt. Bei jeder Ausfahrt findet sich ein Sandweg, auf dem man das ABS vorn und hinten zum Arbeiten bringen kann. Auf trockenem Asphalt muss das nicht sein, vielleicht noch im Berufsverkehr... :cool:
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.715
Ort
NRW
Modell
BMW R 1250 GS HP
bringst Du Deine BMW bei jeder Fahrt vorn und hinten in den ABS Regelbereich.
Nein, das habe ich meist hinten gemacht. Wenn es sich bei schneller Fahrt, schlechtem Wetter oder schmutziger Straße ergab, dann auch vorne. Dem Modulator ist es nach meinem Verständnis egal, wo er arbeitet. ;)
 
Werner-R80

Werner-R80

Dabei seit
17.10.2015
Beiträge
1.776
Ort
im Pfaffenwinkel
Modell
R1200GS/2011
Hi Stefan,

vergiss bitte nicht, dass das Deine individuelle Erfahrung/Meinung ist, das ist nicht immer so. Ich habe deine Aussage zum Anlass genommen, noch mal in die Historie meiner 1150 GSA zu schauen. Die hab ich letztes Jahr nach 15 gemeinsamen Jahren und 103.000 gemeinsamen Kilometern verkauft. Die Maschine war 08.2003, also mit BKV, letzter Baustand der 1150er GSA, mit 2.500 km 2-jährig im Neuzustand von einem Kurzbeiner gekauft.

Bis ca. 60.000 km lief alles glatt, super Mopped, da hatte ich sie genau 5 Jahre. Dann ging es los...
62.300 km Steuerkettenspanner links und rechts
63.000 km Kerzenstecker inkl. Zündspule rechts
65.000 km Zündkontakt im Lenkschloss hatte Wackelkontakt bei Rechtskurven, Reparatur
70.000 km Getriebeschaden, Lager der Zwischenwelle war total zermatscht, Grund: Einbaufehler ab Werk (Tausch gegen gebrauchtes Endurogetriebe mit kurzem 1. Gang, das beste was dem Motorrad passieren konnte!)
92.000 km Schnellverbinder unter dem Tank undicht, Telelever und andere Aluteile für immer pissgelb und versifft
102.000 km Anlasser erneuert
104.000 km Schalthebel in Lagerung eingelaufen, Demontage, Gängigmachen etc. war der erste Versuch, vermutlich zeitnah Austausch des Fußrastenträgers, in dem der Schalthebel aufgehangen ist, nötig
-> Verkauf

Der Vollständigkeit halber:
Der BKV war völlig unproblematisch. Mir hat mein Schrauber von Anfang an gesagt, dass die Druckmodule wegen "Unterbeschäftigung" kaputt gehen. Ich habe bei jeder Fahrt im ABS Regelbereich gebremst und es gab über die gesamte Dauer NIE Probleme.
Es war zwar keine 1150GS aber eine 1150Rockster mit dem gleichen Motor und Bauteilen. Ich hatte bis 104tsd Kilometer (nach 4 Jahren) kein Problem. Nur das Auto das im Weg stand war das letzte und einzigste Problem das ich bei dem Moto hatte. Die Modelle mit dem BKV müssen halt gefahren werden. Die meisten Probleme tauchen wegen Standschäden auf. Wenn ich "nur" knappe 7tsd Kilometer im Jahr fahre wird das Fahrzeug halt zu wenig für diese Technik bewegt. Dann kommt es auch drauf an wie ich die Bremsen zum Arbeiten bringe. Bei meiner Fahrweise konnte das ABS öfters am Tag regeln und das im normalen Strassenbetrieb. Viele haben Angst mal richtig reinzulangen.
 
SA Moose

SA Moose

Dabei seit
22.09.2010
Beiträge
1.088
Ort
Randburg / Gauteng / RSA
Modell
B5
Die Frage kann eigentlich keener beantworten. Es gibt keine schluessigen Statistiken, um dies zu bewerten.

Frage 10 Fahrer, bekomme 10 unterschiedliche Antworten. Es kommt auch auf unheimlich viele verschiedene Faktoren an. Wie schwer bist Du, was fuer ein Fahrer bist Du (agressiv, zurueckhaltend, etc.), wie sehr kuemmerst Du Dich um die Wartung der Maschine.

Ich bin kein agressiver Fahrer, sitze wohl zwischen MotoGP und Bluemchenpfluecker. Mache inzwischen meine eigene Wartung, soweit moeglich.

Meine 12er GSA habe ich bis 2018 gefahren, 208tsd km, regelmaessig geserviced. Normale Verschleisserscheinungen (zB bei 130tsd Stossdaempfer ueberholt, bei 187tsd neuer Kardan). Derzeit benutze ich eine 1150GSA, '03 Model, jetzt bei 118tsd km.

Die 1150er macht immer noch enorm Spass, die 1200er war etwas schneller, niftiger und gefaellt meiner Frau besser beim Touren. Deswegen kommt wohl mal wieder eine 1200er dazu, aber die 1150er ist einfach rocksolide. Eine LC kommt nicht in betracht, da ich eine ausleihe, wenn ich auf Tour mit Kunden bin und ist wirtschaftlich momentan kein Thema.
 
X

xmds

Themenstarter
Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
312
Ort
Herrliberg, CH
Modell
R1150GSA ; G650X
Danke euch Leute für die vielen Antworten!
Sorry, war die letzten Tage nicht im Forum unterwegs!

Meine 12-er GS ist von 11/2007. Ich habe schon den Eindruck, dass es mehr "ernste" Probleme bei der 12-er gibt. Ich mein, ein Anlasser, eine Zündspule, Schnellverbinder (bei der 1150-er) sind Dinge, die man selber und schnell reparieren/ ersetzen kann. Da ist ein ABS oder Getriebe oder auch der Faltenbalg (obwohl nicht teuer) bei der 12-er schon deutlich anspruchsvoller und teuerer.

Wie dem auch sei: Das Getriebe und das ABS werde ich reparieren lassen. Dann fahre ich die Maschine und entscheide nach einer Saison. Die 1150-er ist ein dicker Brocken der mit dem (meinem) Alter auch nicht leichter wird. Ausserdem habe ich zwei 1150-er ADV (beide mit dem kurzen ersten Gang), da kann eine der beiden dann gehen für die 12-er. Die Folgfrage wäre dann, ob die mit dem BKV oder dem ABS2 behalten würde. Aber das ist hier nicht das Thema....


BKV hat meine 12-er nicht mehr und die gehen nicht wegen der Nichtbenutzung kaputt, sondern weil die Piezo Sensoren "davonlaufen", sprich keine plausiblen Werte mehr liefern.
Das ABS 2 (das am Start so schön klack-klong) macht hat es hingegen gerne, wenn es regelmässig benutzt wird (wegen den Kupplungen unten im ABS Block die sonst gerne zum "kleben" neigen)


Werde am Pfingstwochenende wohl das Getrieb ausbauen.
-> Gibt es etwas, was ich unbedingt beachten muss? Nach dem Motto: "Pass auf, das Dir das nicht...."

Ich bin schraubtechnisch begabt, habe eine Garage, die Reprom liegt bereit und gutes Werkzeug steht auch zur Verfügung. Trotzdem gibt es immer wieder Punkte, auf die jeder "hereinfällt", auch wenn Erfahrung und Wissen vorhanden ist.

Da wäre ich um Tips und Tricks dankbar.

Danke einmal mehr und Grüsse,

Stefan
 
Bonsai

Bonsai

Dabei seit
21.12.2009
Beiträge
4.625
Ort
Kaiserstuhl
Modell
R 1250 GS Adv
Hallo Stefan,

ICH hatte mit der 11x0 GS wenige Probleme, ... aber mit den drei 1200 GSA noch weniger!
Typische Verschleißerscheinungen wie beispielsweise eingelaufene Drosselklappenwellen und Spiel in der HAG-Lagerung in der Schwinge ab 80.000 Km waren den 12er fremd.

Guggst Du auch hier:

400 000 Km mit ADV vom 27.03.07 bis zum 01.0812

500.000Km-Bericht R 1100 GS '97

LG vom GS-Flüsterer
 
Thema:

12-er vs. 1150-er: Ist die "gelesene" und erfahrene Qualität tatsächlich so viel schlechter?

12-er vs. 1150-er: Ist die "gelesene" und erfahrene Qualität tatsächlich so viel schlechter? - Ähnliche Themen

  • LED Prüflampe zum Ausblinken r 1150 gs ABS 2

    LED Prüflampe zum Ausblinken r 1150 gs ABS 2: Hallo Forum, kann jemand eine LED Prüflampe empfehlen, die zum Ausblinken der ABS 2 Fehlercodes an einer r 1150 gs geeignet ist? Herzlichen...
  • Biete R 1100 GS + R 850 GS Org. BMW Touring Koffer für 11er und 1150 GS

    Org. BMW Touring Koffer für 11er und 1150 GS: Hallo, Habe noch einen Satz Touring Koffer zu verkaufen. Guter Zustand mit Gebrauchsspuren,siehe Bilder Auf Wunsch sind auch die passenden Träger...
  • Erledigt Hecktasche 1150 GS Wunderlich

    Hecktasche 1150 GS Wunderlich: Hallo, ich habe vor Jahren meine 1150GS verkauft. Die Hecktasche wartete seitdem im Keller auf einen neuen Einsatz. Die Tasche wird an dem...
  • Biete R 1150 GS (+ Adventure) Verkaufe meine R 1150 GS Adventure mit Alukoffern

    Verkaufe meine R 1150 GS Adventure mit Alukoffern: Hallo Zusammen, zum Verkauf steht meine gepflegte BMW R1150 GS Adventure mit Koffern. Die Maschine wird verkauft wegen Wechsel auf eine 1200er GS...
  • drosselklappen 1150 gs

    drosselklappen 1150 gs: ich suche ausgeschlagene drosselklappen für die 1150er gs um neue wellen mit lagerbuchsen einzubauen!
  • drosselklappen 1150 gs - Ähnliche Themen

  • LED Prüflampe zum Ausblinken r 1150 gs ABS 2

    LED Prüflampe zum Ausblinken r 1150 gs ABS 2: Hallo Forum, kann jemand eine LED Prüflampe empfehlen, die zum Ausblinken der ABS 2 Fehlercodes an einer r 1150 gs geeignet ist? Herzlichen...
  • Biete R 1100 GS + R 850 GS Org. BMW Touring Koffer für 11er und 1150 GS

    Org. BMW Touring Koffer für 11er und 1150 GS: Hallo, Habe noch einen Satz Touring Koffer zu verkaufen. Guter Zustand mit Gebrauchsspuren,siehe Bilder Auf Wunsch sind auch die passenden Träger...
  • Erledigt Hecktasche 1150 GS Wunderlich

    Hecktasche 1150 GS Wunderlich: Hallo, ich habe vor Jahren meine 1150GS verkauft. Die Hecktasche wartete seitdem im Keller auf einen neuen Einsatz. Die Tasche wird an dem...
  • Biete R 1150 GS (+ Adventure) Verkaufe meine R 1150 GS Adventure mit Alukoffern

    Verkaufe meine R 1150 GS Adventure mit Alukoffern: Hallo Zusammen, zum Verkauf steht meine gepflegte BMW R1150 GS Adventure mit Koffern. Die Maschine wird verkauft wegen Wechsel auf eine 1200er GS...
  • drosselklappen 1150 gs

    drosselklappen 1150 gs: ich suche ausgeschlagene drosselklappen für die 1150er gs um neue wellen mit lagerbuchsen einzubauen!
  • Oben