Auf was soll man achten bei Gebrauchtkauf

Diskutiere Auf was soll man achten bei Gebrauchtkauf im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Sorry wenn das ne bloede frage ist aber ein freund von mir will sich eine R1150?? kaufen. "??" Steht fuer GS, R oder RT. In frage kommt fuer in Bj...
PeterNZ

PeterNZ

Themenstarter
Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
224
Ort
Kaitaia Neuseeland
Modell
RS1200GS 2006
Sorry wenn das ne bloede frage ist aber ein freund von mir will sich eine R1150?? kaufen. "??" Steht fuer GS, R oder RT. In frage kommt fuer in Bj 2000 bis 2005. Er hat mich, einen R1200GS fahrer nun nach tips gefragt. Ich konnte ihm die ueblichen dinge sagen wie ABS, Spiel im HAG, Gummimanschetten am Kardan gehaeuse, Vordere stossdaempfer usw. Aber ich frage mich ob da etwas ist auf was er achten sollte was 1150 spezifisch ist und ein 1200er Mensch nicht kennt.

Waere nett wenn ihr kurz antworten koenntet. Ach ja, das ganze spielt sich in Neuseeland ab aber ich denke das sollte keinen unterschied machen.

Cheers

Peter
 
PeterNZ

PeterNZ

Themenstarter
Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
224
Ort
Kaitaia Neuseeland
Modell
RS1200GS 2006
Gib mal in diesem Forum unter Suche , im Titel (Gebrauchte) ein.
Dann hast du sehr viel zu Lesen....
Z.b. Gebrauchte GS 1150 Baujahr 2000 kaufen?
Ja hab ich ja schon gemacht. Da gibt es aber meist ratschlaege wie "Ist die Service historie ok" oder "Macht der verkaeufer nen guten eindruck" usw. Oder halt das uebliche was ja auch bei ner 1200 anfaellt wie z.b. spiel im hinterrad, keine undichtigkeit an getriebe und stossdaempfern, bremsen ok usw. Mir war eher nach speziellen 1150er krankheiten.

Troztdem danke dass du dir die zeit zum antworten genommen hast.

Cheers

Peter
 
Truckie

Truckie

Dabei seit
14.03.2014
Beiträge
2.214
Ort
Neustadt/W.
Modell
R1150GS
Hallo Peter.

Ich hab mal Gebrauchtkauf 1150 eingegeben und sofort eine riesige Datenflut erhalten.
z. B. von Frafi (Frank):

  • Lenkkopflager
  • Lager am Kardan und Endantrieb
  • Bremsscheiben und Klötze?
  • Reifen?
  • Stahlflexleitungen oder noch die alten Gummileitungen?
  • Funktion des ABS prüfen
  • Nachweise für Bremsflüssigkeitswechsel
  • Undichtigkeiten (Getriebe, am Endantrieb)?
  • Benzinfilter schon mal gewechselt?
  • Poly-V-Riehmen schon gewechselt?
  • Ventile und Axialspiel eingestellt?
  • Motor läuft im Stand rund?
  • Gasannahme in Ordnung?
  • Zündkerzen gewechselt?
  • Federbeine dicht?
  • Kompression prüfen

Grüße Volker
 
PeterNZ

PeterNZ

Themenstarter
Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
224
Ort
Kaitaia Neuseeland
Modell
RS1200GS 2006
Hallo Peter.

Ich hab mal Gebrauchtkauf 1150 eingegeben und sofort eine riesige Datenflut erhalten.
z. B. von Frafi (Frank):

  • Lenkkopflager
  • Lager am Kardan und Endantrieb
  • Bremsscheiben und Klötze?
  • Reifen?
  • Stahlflexleitungen oder noch die alten Gummileitungen?
  • Funktion des ABS prüfen
  • Nachweise für Bremsflüssigkeitswechsel
  • Undichtigkeiten (Getriebe, am Endantrieb)?
  • Benzinfilter schon mal gewechselt?
  • Poly-V-Riehmen schon gewechselt?
  • Ventile und Axialspiel eingestellt?
  • Motor läuft im Stand rund?
  • Gasannahme in Ordnung?
  • Zündkerzen gewechselt?
  • Federbeine dicht?
  • Kompression prüfen

Grüße Volker
Danke aber die meisten punte sind ja wohl nicht 1150 spezifisch, oder? Wenn ich ne 1200 kaufe pruefe ich doch auch all diese punkte.

Cheers

Peter
 
Truckie

Truckie

Dabei seit
14.03.2014
Beiträge
2.214
Ort
Neustadt/W.
Modell
R1150GS
Ich prüfe diese Punkte (sofern vorhanden), bei jedem Gebrauchtkauf, egal was auf dem Tank steht.
Mir fällt wenig bis gar nichts ein was jetzt 1150 spezifisch sein soll.

Speichen abklopfen
Hydr Federverstellung hinten prüfen
Kugelgelenk telelever, Dichtmanschette ok?
Wellen der Drosselklappen prüfen
Lagergeräusche aus dem Getriebe mehr als üblich?
Bremsflüssigkeit der Hydr. Kupplungsbetätigung sauber und klar?
Allgemein die Gummi Teile prüfen. Werden sehr viele porös und teuer.
Innere Manschetten der Gabel blühen gerne auf.
Rasseln der Steuerketten beim Start?
In den Motor und Getriebe kannst du nicht reinschauen daher ist der Hinweis wie und wann gewartet wurde, immer wichtig....


Grüße Volker
 
F

Frank259

Dabei seit
03.06.2020
Beiträge
54
Also ich habe mir ebenfalls vor gut 3 Wochen eine gekauft. Erstes Kriterium war für mich, gefällt Sie oder gefällt Sie nicht. erst danach kam dann die Technik dran...

Viel Freude beim suchen, und in der Hoffnung, das du eine unverbastelte wie ich finden wirst.
 
zonenfeile

zonenfeile

Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
128
Ort
Henstedt Ulzburg
Modell
R 1150 GS
Charme der 1150 ist doch das sie noch simpel aufgebaut ist.

Ich würde bei der 1150 mögl. keine mit I ABS = (doZü) kaufen.
Aber das muß jeder selber entscheiden.

Für mich war entscheidend: gepflegter oxydfreier Gesamtzustand
 
Zuletzt bearbeitet:
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.340
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Ich würde nur eine mit Bremskraftverstärker und Doppelzündung kaufen.
Da die Dinger inzwischen bis 20 Jahre alt sein können, auch mal die Kabelisolierung
bzw. Hüllen prüfen, sind manchmal wie Blätterteig.

Zum Gebrauch (also mehr als 5000km/Anno) würde ich keine mehr kaufen.
 
D

Doug Piranha

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
1.186
Modell
R 1150 GS (DZ, I-ABS)
Ich würde nur eine mit Bremskraftverstärker und Doppelzündung kaufen.
(…)
Ich auch. Dieses alte "Klack-klack"-ABS vom Vorgängermodell ist mittlerweile so in die Jahre gekommen und aus der Zeit, daß es viel anfälliger für Störungen ist, als das modernere Teil-Integral-ABS mit Bremskraftverstärker.
Einziger "Nachteil" der moderneren Ausführung ist die Wartung, der alle zwei Jahre fällige Bremsflüssigkeitswechsel ist anspruchsvoller und sollte in einer Werkstatt erledigt werden. (Sparsamen Zeitgenossen ist das zu teuer.)
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.624
Ort
Rheinland
Ich würde nur eine mit Bremskraftverstärker und Doppelzündung kaufen.
Da die Dinger inzwischen bis 20 Jahre alt sein können, auch mal die Kabelisolierung
bzw. Hüllen prüfen, sind manchmal wie Blätterteig.

Zum Gebrauch (also mehr als 5000km/Anno) würde ich keine mehr kaufen.
Hallo
wenndie Kabelhüllen noch original sind, dann werden sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit brüchig sein. Wäre für mich kein k.o Kriterium weil einfach zu beheben.
Mir wäre wichtiger das die Bremsflüsssigkeit regelmäßig gewechselt worden wäre.

gruß
gstommy68
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.506
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Dieses alte "Klack-klack"-ABS vom Vorgängermodell ist mittlerweile so in die Jahre gekommen und aus der Zeit, daß es viel anfälliger für Störungen ist, als das modernere Teil-Integral-ABS mit Bremskraftverstärker.
Hallihallo,
möchte hiermit meinen informellen Einspruch gegen obige Aussage einlegen und das Gegenteil behaupten...:redcarded:

Ins Geld geht´s zudem immer, wenn Reparaturen an Kupplung oder Getriebe anfallen. Alleine der Aus- und Einbau braucht ca. 8-10 h. Für Selbstschrauber allerdings kein Problem und die Materialkosten sind überschaubar.
Z. B. lassen Undichtigkeiten an der Nahtstelle zwischen Getriebe und Motor mit Austreten von schwarzer Schmiere auf baldigen Kupplungsausfall wegen Verölung schließen.

Ansonsten unverwüstlich und die Laufleistung völlig nebensächlich. Aber irgendwas ist immer...

Grüße vom elfer-schwob
 
B

Bewi

Dabei seit
27.08.2009
Beiträge
476
Ort
München
Modell
GS 1150
Ich schliesse mich dem Einspruch vom elfer an :-)
Alle 100tkm kommt halt irgendetwas - aber das ist verzeihbar + häufig selber reparierbar.
Viele Grüße
bewi
 
zonenfeile

zonenfeile

Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
128
Ort
Henstedt Ulzburg
Modell
R 1150 GS
Wie du siehst...
1 Thema
10 Meinungen
 
Zuletzt bearbeitet:
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.905
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Eigentlich gibt es nur 3 Probleme: ABS, ABS, ABS. Wichtig ist der Servicenachweis, dass spätestens (!) alle 3 Jahre die Bremsflüssigkeit nach BMW-Vorgabe gewechselt wurde. Selbst freie Schrauber nehmen für den Wechsel beim iABS zwischenzeitlich € 250,--. Viele GS-Fahrer haben sich den Wechsel daher erspart, als das Motorrad älter wurde. Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Ich persönlich würde nach einer Adventure (serienmäßig mit Stahlflex) aus dem letzten Baujahr 2004 mit komplettem Servicenachweis suchen, obwohl eine solche nun auch schon 16 Jahre alt ist. Allein hierdurch muss man nicht nur Verschleißteile, sondern auch Reparaturen zusätzlich zum Kaufpreis einkalkulieren.

CU
Jonni
 
PeterNZ

PeterNZ

Themenstarter
Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
224
Ort
Kaitaia Neuseeland
Modell
RS1200GS 2006
Also ich habe mir ebenfalls vor gut 3 Wochen eine gekauft. Erstes Kriterium war für mich, gefällt Sie oder gefällt Sie nicht. erst danach kam dann die Technik dran...

Viel Freude beim suchen, und in der Hoffnung, das du eine unverbastelte wie ich finden wirst.
Danke mal aber ich suche keine 1150. Ich bin mit meiner 1200er happy. Es ist ein freund der hier eine sucht. Aber er ist Neuseelaender also spricht er kein Deutsch. Deswegen habe ich an seiner stelle angefragt.

Vielen dank fuer all eure antworten. Es war sehr hilfreich. Ich habe die informationen an meinen freund weiter geleitet.

Cheers
Peter
 
Thema:

Auf was soll man achten bei Gebrauchtkauf

Oben