Erfahrungen Zumo 346/396?

Diskutiere Erfahrungen Zumo 346/396? im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo Garmin-Nutzer, ich muß jetzt endgültig mein Zumo 210 ausmustern und würde gerne bei Garmin bleiben (meine Kumpels fahren eher TomTom, sind...
G

Glenfiddich

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2016
Beiträge
111
Modell
2009er R1200GS TÜ
Hallo Garmin-Nutzer,

ich muß jetzt endgültig mein Zumo 210 ausmustern und würde gerne bei Garmin bleiben (meine Kumpels fahren eher TomTom, sind aber nicht wirklich glücklich). Die Zumos 346/396 scheinen ganz interessant für meine Zwecke, leider habe ich dazu bisher wenig Erfahrungsberichte aus der Praxis gelesen. Vielleicht kann hier ein Nutzer was dazu sagen? Wäre nett! :rolleyes: Insbesondere interessiert mich:

- Probleme bei Software/Karten Updates
- Stabilität der Bluetooth-Kopplung mit einem Headset
- Schnellligkeit der Routenberechnung bei Planung am Gerät oder auch bei Abweichungen von der geplanten Route unterwegs
- Bildschirmqualiät unter Realbedingungen
- Zufriedenheit mit der "schöne/kurvige Strecke" Funktion
- Muß der Grundträger immer am Ram-Mount verbleiben oder kann man den ohne Probleme mit der Verkabelung einfach abnehmen?

Beste Grüße

Glenfiddich
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
8.613
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
"schöne/kurvige Strecke" Funktion

die ist nur Kurvenreich, aber nicht schön, du wirst durch Wohngebieten durchgeleitet um links-rechts-links zu fahren
statt geradeaus, 3 Kurven mehr.
Das ist bei TomTom anders, da kann man es anpassen.
Ich habe ein 390, mein Kollege ein 340, das hat mal 115€ bei Tchibo gekostet, das reicht aus und wäre mein Wahl
wenn noch verfügbar.

Probleme bei Updates sind bei Garmin normal.
Schnelligkeit ist ausreichend, ausser bei der Übersichtskarte, da dauert es lange bis unendlich.
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
8.613
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Routen Berechnung unterwegs geht gut, solange die Touren nicht lang sind 150km ohne AB,
willst du Zielorte anfahren, musst du erst auf POIs gehen, dann einen halben Meter nach unten
scrollen , fast am Ende gibt es dann Stadt, wer sich das ausgedacht hat.
 
B

Bimpf

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
126
Wenn die Erfahrungen jetzt noch zum 396 und nicht 390 wären, würde es tatsächlich was helfen ;)
 
Nordisch

Nordisch

Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
351
Ort
Geestland
Modell
R1200GS
Moin!

Mich würde beim 396 konkret interessieren, wie die aktuelle Verkehrssituation auf das Navi kommt.

Bin selber (zur Zeit noch) Tomtom Rider 410-Nutzer. Beim TT kann ich zum Smartphone per Bluetooth eine Verbindung herstellen und das TT benutzt das Smartphone als Online-Zugang. Nachdem ich mir die Beschreibungen vom 396 durchgelesen habe, habe ich den Verdacht, dass man das nur noch mittels Garmin-App machen kann. Diese App aber dann sicherlich auf alles Mögliche und Unmögliche auf dem Smartphone Zugriff haben "muss".

Ich meine jetzt mit Absicht nicht die ganzen schicken und sicherlich überaus "wichtigen" zusätzlichen (Sozial)Funktionen der App. Mir ist nur die Aktualisierung von Straßensperren, Staus etc. wichtig.

Danke und viele Grüße
 
B

blackbeemer

Dabei seit
10.10.2009
Beiträge
160
Dann schalte die Trackerfunktion in der App einfach aus.
 
L

Luggi2

Dabei seit
26.04.2018
Beiträge
235
Ort
Stormarn
Modell
R 100 GS Paris Dakar
Das 396er ist das beste Garmin was ich bisher hatte. Einige Absonderlichkeiten wie bei Garmin üblich. Wenn man sich aneinander gewöhnt hat funktioniert es gut.

Die Garmin App greift auf nix weiter zu. Kontakte etc. Schaltet man davon unabhängig zu oder auch nicht. Die BT Übertragung lässt sich gut steuern und filtern.

Die meisten Probleme sind Bedienfehler. Da hilft es zu lesen, was die Bedienungsanleitung und die Foren so hergeben. Das Adventure Routing ist ein Abenteuer. Ich plane aber eh meist über Basecamp.
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
8.613
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Wenn die Erfahrungen jetzt noch zum 396 und nicht 390 wären, würde es tatsächlich was helfen ;)
da waren auch Geschwindigkeit, kurvenreiche Strecke, Handhabung und Updates gefragt,
und da unterscheiden sich diese Geräte nicht
 
Nordisch

Nordisch

Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
351
Ort
Geestland
Modell
R1200GS
Moin!

da waren auch Geschwindigkeit, kurvenreiche Strecke, Handhabung und Updates gefragt,
und da unterscheiden sich diese Geräte nicht
Also, wenn ich Dich richtig verstehe, 390, 395 und 396 durchaus vergleichbar? Dann müsste ich also, wenn ich mir z. B. gebraucht ein 395er kaufen könnte (günstiger), nicht unbedingt ein 396er (teurer? Mehr Funktionen & Leistung?) kaufen?

Danke und viele Grüße
 
P

pitagoras

Dabei seit
14.03.2017
Beiträge
41
- Schnellligkeit der Routenberechnung bei Planung am Gerät oder auch bei Abweichungen von der geplanten Route unterwegs
Prinzipiell schon schnell. Planung am Gerät in meinen Augen primär wegen der Zoomfunktion eher hakelig. Sollte man schon immer etwas Zeit einplanen und nicht erst direkt vor Fahrtantritt. Bei Abweichung von der Route erfolgt mir ehrlich gesagt zu schnell eine Neuberechnung.

- Bildschirmqualiät unter Realbedingungen
Gut, solange die Sonne nicht direkt drauf scheint.

- Zufriedenheit mit der "schöne/kurvige Strecke" Funktion
So nutzlos wie auch die von TomTom.

- Muß der Grundträger immer am Ram-Mount verbleiben oder kann man den ohne Probleme mit der Verkabelung einfach abnehmen?
Ja muss (ohne Modifikation) am Motorrad bleiben, da am Kabel nicht wie bei TomTom, keine lösbare Verbindung vorgesehen ist.

Generell bin ich mit dem 396 aktuell sehr zufrieden (bisher sehr wenig genutzt), auch wenn ich wohl noch des häufigeren mal wegen der teils obskuren Routenführung fluchen werde (Routeneinstellung: schnellste --> Route durch Spielstraße statt der normale Straßenverlauf der in einem 100m Bogen drumherum ging). Beim vorherigen TomTom (bei dem ich auch reichlich geflucht habe) war die Routenplanung am Gerät in meinen Augen etwas komfortabler, in allen anderen Bereichen sagt mir das Garmin mehr zu. Und auch Basecamp scheint mir auf den ersten flüchtigen Blick tauglicher als dieser verkappte "Browser" den TomTom "Software" schimpft.
Update der Software und Karten über WLAN ohne PC durfte ich bereits erfolgreich testen.

Generell muss ich sagen das ich sowohl von TomTom als auch von Garmin etwas enttäuscht bin, da die "Probleme" bei der Routenführung in meinen Augen einfach nicht sein müssten wenn man sich auch nur mal einen Hauch von Gedanke darüber machen würde. Aber es ist wie es ist.
 
G

Glenfiddich

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2016
Beiträge
111
Modell
2009er R1200GS TÜ
Servus,

vielen Dank schon mal für die Rückmeldungen. Ich habe mich inzwischen ein wenig durch das Web gekämpt und andere Posts angezapft. Irgendwie ist das mit Navis, Garmin/TomTom/etc, scheints nie wirklich problemfrei. Ein Wunder, daß sich so ein Produkt bei DER Frustanhäufung am Markt hält. "Same same but different" und man muß sich wohl entscheiden womit man besser klar kommt, oder was einem an Funktionen wichtig ist. Kombi aus beiden Welten wäre wohl ideal, da ich aber von Garmin komme bleib ich dabei. Da weiß ich welcher Frust mich erwartet :rolleyes:

- Schnellligkeit der Routenberechnung bei Planung am Gerät oder auch bei Abweichungen von der geplanten Route unterwegs und Zufriedenheit mit der "schöne/kurvige Strecke" Funktion
-> Ich plane lieber vor Ort mit einer Papierkarte als am PC und gebe (mit dem 210er) eine Route mit Zwischenzielen vor. Wenn ich mit dem 3x6er weniger Ziele vorgeben muß und das "Adventure Routing" mir eine schönere Strecke als "kurz oder schnell" generiert bin ich schon happy

- Muß der Grundträger immer am Ram-Mount verbleiben oder kann man den ohne Probleme mit der Verkabelung einfach abnehmen?
-> Inzwischen habe ich gesehen, daß 2 Anschlüße am 3x6er vorhanden sind. Hinter einer Klappe ist ein min-USB wie am 210er. Die Leitung ist schon mit der Q über den Cartoolstecker verdrahtet und ich hoffe sie für das 3x6er weiter verwenden zu können, da damit der Grundträger nicht am Mopped bleiben muß. Evtl. muß man am Grundträger eine Aussparung für den USB Stecker machen; Drehmel ist vorhanden.

Beste Grüße

57.454190, -3.128898
 
P

pitagoras

Dabei seit
14.03.2017
Beiträge
41
- Muß der Grundträger immer am Ram-Mount verbleiben oder kann man den ohne Probleme mit der Verkabelung einfach abnehmen?
-> Inzwischen habe ich gesehen, daß 2 Anschlüße am 3x6er vorhanden sind. Hinter einer Klappe ist ein min-USB wie am 210er. Die Leitung ist schon mit der Q über den Cartoolstecker verdrahtet und ich hoffe sie für das 3x6er weiter verwenden zu können, da damit der Grundträger nicht am Mopped bleiben muß. Evtl. muß man am Grundträger eine Aussparung für den USB Stecker machen; Drehmel ist vorhanden.
Ja, das Gerät hat noch einen Mini-USB Anschluss. Aber ich sehr eigtl. nur Nachteile den am Krad zu benutzen. Warum willst du die Halterung nicht am Motorrad belassen? Angst vor Diebstahl? Da würde eine normal Mutter oder eine abschließbare Knebelmutter auch ihren Zweck im Rahmen der Möglichkeiten erfüllen. Ich hätte auf alle Fälle keine Lust da jedes mal an jeder Tanke wo ich das Gerät mal eben schnell aus der Halterung klicke da mit dem Kabel rumzufummeln. Mal ganz davon abgesehen das man dann natürlich auch die "Kabelvibrationen" auf die Buchse überträgt ... Und evtl. musst du die Bohrung für das Kabel auch etwas größer machen, wenn du den Gummistopfen der die Buchse ansonsten abdeckt nicht abschneiden willst.

Wenn du nur "Angst" hast das Kabel ändern zu müssen: Mittels "Lötverbinder" ist auch das regulär vorgesehene Kabel für einen Laien in wenigen Minuten ordentlich an den Cartool-Stecker angelötet. In meinen Augen die deutlich zu bevorzugende Variante.
 
G

Glenfiddich

Themenstarter
Dabei seit
12.06.2016
Beiträge
111
Modell
2009er R1200GS TÜ
Servus,

bei mir ist es jetzt doch das 396er geworden. Um mir mal meine eigenen Fragen zu beantworte...:showoff:


- Probleme bei Software/Karten Updates
-> Hat am PC 2 Anläufe für die Erstinstallation gebraucht, lief dann aber stabil und schneller als beim 210er, obwohl mehr Datenmenge zu verarbeiten war. Der nervige Startbidschirm zur Anerkennung der Nutzungsbedingungen verschwindet dann auch.
- Stabilität der Bluetooth-Kopplung mit einem Headset
-> Kopplung funzt einwandfrei und bisher ohne Probs (nur headset zur Routenansage, kein phone)
- Schnellligkeit der Routenberechnung bei Planung am Gerät oder auch bei Abweichungen von der geplanten Route unterwegs
-> Bedienlogik ist typisch Garmin. Rechnet für mich schnell genug. Kann aber nicht mehr als 25 Wegpunkte pro Route verwalten (beim 210er ging das) und spaltet große Routen in mehrere auf.
- Bildschirmqualiät unter Realbedingungen
-> Touchscreen Bedienung o.k., Ziemlich viele Details eingeblendet, die man aber wegklicken kann, Auflösung reicht, Helligkeit reicht nicht. Drehen der Route in Fahrtrichtung könnte etwas schneller gehen, da weiß man manchmal immer nocht nicht wo es gleich lang geht.
- Zufriedenheit mit der "schöne/kurvige Strecke" Funktion
-> Da muß ich noch mehr Erfahrungen sammeln. Meine Hausstrecken würde aber mit "Adventure Touring" anders aussehen.
- Muß der Grundträger immer am Ram-Mount verbleiben oder kann man den ohne Probleme mit der Verkabelung einfach abnehmen?
-> Muß er nicht, wenn man den USB Anschluß nutzt und im Grundträger einen kleinen Ausschnitt macht. Ich habe einfach den USB-Lader vom 210er weiterverwendet, der an der Q schon dran war. Macht 1A und reicht fürs 396er. Stabilität des Steckers war bisher kein Problem.

Frohes touren

Glenfiddich
 
D

diro-hh

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
250
Ort
HH
Modell
R1200GS 30Jahre + XL500R (im Ruhestand)
Das Software- und Kartenupdate geht doch beim 396er mit der Wifi-Nutzung über wlan viel einfacher als früher beim 660er mit der separaten Software auf einem Rechner. Das ist für mich eine echte Verbesserung.

Aktuell überlege ich noch, wie ich die Tourenplanung am Besten mache. Ich hatte früher immer den Motoplaner benutzt, den ja nun leider nicht mehr gibt. Ich werde wohl Kurviger.de ausprobieren. Wie seht Ihr das?
 
L

Luggi2

Dabei seit
26.04.2018
Beiträge
235
Ort
Stormarn
Modell
R 100 GS Paris Dakar
Die wiFi Funktion des 396er ist völlig unsinnig. Ich brauche die Software auch auf meinem MAC, so das die Aktualisierung über WLAN für mich keinen Sinn macht.

Die Radaraktualisierung geht nicht über WLAN, sondern nur über den Anschluss am MaAC. Da brauche ich das natürlich nicht.

Insoweit ist WLAN nur eingeschränkt sinnvoll. Typisch Garmin.
 
D

diro-hh

Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
250
Ort
HH
Modell
R1200GS 30Jahre + XL500R (im Ruhestand)
Das ist bei mir halt nicht der Fall, da ich nicht auf dem Mac plane. Dann ist das schon sehr viel einfacher, wenn man einfach im WLAN einen Check auf Updates macht und die dann auch sehr schnell geladen werden. Ich habe das Gerät zwar erst seit kurzem, aber ich dachte eigentlich, dass die Radarindos über Bluetooth per Handy auf das 396er kommen...

Ich muss mich nur noch damit beschäftigen, wie ich die Planung in Kurviger.de per Bluetooth vom iPad auf das Navi bekomme, das habe ich noch nicht versucht, ist aber auch noch gut 2 Wochen bis zur Tour in die Dolomiten...
 
H

heli188

Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
17
Hallo diro-hh,
wenn du für die iPad Geschichte eine praktikable Lösung hast dann tu die doch bitte mal kund. Da fehlt mir noch die Idee wie man das am besten hinbekommt.

Danke,
Norbert
 
B

Bimpf

Dabei seit
25.01.2011
Beiträge
126
Ich kann wirklich nur dringend davon abraten den Mini-USB Stecker als Stromversorgung zu verwenden. Über kurz oder lang geht dir das Teil kaputt.
Benutzt einfach die Stromversorgung der Rammount-Halterung. Funktioniert einwandfrei und hält auch bei Regen Stand.
Ich hab mittlerweile auch das 396 und bin soweit zufrieden.
 
Thema:

Erfahrungen Zumo 346/396?

Erfahrungen Zumo 346/396? - Ähnliche Themen

  • Zumo 396 zu Zumo 595 - Erfahrungen

    Zumo 396 zu Zumo 595 - Erfahrungen: Hallo zusammen, bisher habe ich den TomTom Rider genutzt. War Ok, ist aber bei der letzten Regenfahrt sozusagen abgesoffen. Aus verschiedenen...
  • Erfahrung mit In-Ear Bluetooth Kopfhörer für ZUMO 340

    Erfahrung mit In-Ear Bluetooth Kopfhörer für ZUMO 340: Hat jemand Erahrung mit In-Ear Bluetooth Kopfhörer zur Ansage von Richtungsangaben beim Garmin Zumo 340. Evtl. mit Radiofunktion und soll auch...
  • Erfahrung: Einbau Garmin Zumo 350LM beim "Freundlichen"

    Erfahrung: Einbau Garmin Zumo 350LM beim "Freundlichen": So, liebe GS Gemeinde: nachdem ich endlich die ersten 1.000 km die letzten 22 Tage durchgestanden habe, kam die 800er GS nun zum :D zur...
  • Garmin ZUMO 210 Erfahrungen im Raum Hildesheim???????????????????????????????????

    Garmin ZUMO 210 Erfahrungen im Raum Hildesheim???????????????????????????????????: Moinsen! Ich habe mir eine Garmin Zumo 210 neu zugelegt, jetzt suche ich einen gleichgesinnten Mopedfahrer aus dem Raum Hildesheim, der sich mit...
  • Erfahrung mit Navibefestigung am Tourenschirm-Bügel F800

    Erfahrung mit Navibefestigung am Tourenschirm-Bügel F800: Hallo zusammen, Navibefestigung; ein Thema wozu es viele Lösungen gibt. Deshalb eine ganz gezielte Frage: Hat jemand Erfahrung mit der...
  • Erfahrung mit Navibefestigung am Tourenschirm-Bügel F800 - Ähnliche Themen

  • Zumo 396 zu Zumo 595 - Erfahrungen

    Zumo 396 zu Zumo 595 - Erfahrungen: Hallo zusammen, bisher habe ich den TomTom Rider genutzt. War Ok, ist aber bei der letzten Regenfahrt sozusagen abgesoffen. Aus verschiedenen...
  • Erfahrung mit In-Ear Bluetooth Kopfhörer für ZUMO 340

    Erfahrung mit In-Ear Bluetooth Kopfhörer für ZUMO 340: Hat jemand Erahrung mit In-Ear Bluetooth Kopfhörer zur Ansage von Richtungsangaben beim Garmin Zumo 340. Evtl. mit Radiofunktion und soll auch...
  • Erfahrung: Einbau Garmin Zumo 350LM beim "Freundlichen"

    Erfahrung: Einbau Garmin Zumo 350LM beim "Freundlichen": So, liebe GS Gemeinde: nachdem ich endlich die ersten 1.000 km die letzten 22 Tage durchgestanden habe, kam die 800er GS nun zum :D zur...
  • Garmin ZUMO 210 Erfahrungen im Raum Hildesheim???????????????????????????????????

    Garmin ZUMO 210 Erfahrungen im Raum Hildesheim???????????????????????????????????: Moinsen! Ich habe mir eine Garmin Zumo 210 neu zugelegt, jetzt suche ich einen gleichgesinnten Mopedfahrer aus dem Raum Hildesheim, der sich mit...
  • Erfahrung mit Navibefestigung am Tourenschirm-Bügel F800

    Erfahrung mit Navibefestigung am Tourenschirm-Bügel F800: Hallo zusammen, Navibefestigung; ein Thema wozu es viele Lösungen gibt. Deshalb eine ganz gezielte Frage: Hat jemand Erfahrung mit der...
  • Oben