Frage an Profis für Mopedverkauf

Diskutiere Frage an Profis für Mopedverkauf im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo Zusammen, ich möchte die Can Am von meinem Bruder verkaufen. Die Frage an die Profis, da ich seit 30 Jahren kein Moped verkauft habe, wie...
Jogibaer2705

Jogibaer2705

Themenstarter
Dabei seit
20.04.2022
Beiträge
112
Ort
In der Nähe von Stuttgart
Modell
R1250GS Bj2022
Hallo Zusammen, ich möchte die Can Am von meinem Bruder verkaufen.
Die Frage an die Profis, da ich seit 30 Jahren kein Moped verkauft habe, wie mache ich das mit der Probefahrt? Wenn der vermeintliche Käufer damit abhaut bin ich´s los. Klar kann ich den Brief und Schein behalten, aber als Schlachtfest brauchen die Diebe keinen Schein und Brief.
 
A

Angsthase

Dabei seit
17.06.2012
Beiträge
287
Modell
R 1200 GS TB
Normalerweise macht man sich eine Kopie vom Fuehrerschein den man sich sowieso vor der Probefahrt zeigen laesst.
 
KAlaus

KAlaus

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
476
Ort
Nähe Karlsruhe
Modell
R1200GS Adventure
HÖR AUF DEINEN BAUCH!

Wenn der Gauner mit geklautem oder gut gefälschtem Ausweis und Führerschein unterwegs ist, dann hast Du nur wertloses Papier in der Hand.
Auch der Schlüssel vom ggf. geklauten Auto hilft Dir nicht viel weiter.
Und eine eventuelle Begleitperson kann ein(e) Komplizin sein, die schneller 400m laufen kann als Du ;-)

Also: Hör auf Deinen Bauch. Wenn Zweifel, dann lassen.
 
JUG

JUG

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
1.936
Ort
Neanderland
Modell
Mille GT, R1250GS ADV (K51)
Normalerweise macht man sich eine Kopie vom Fuehrerschein den man sich sowieso vor der Probefahrt zeigen laesst.
... vielleicht dann noch eine Kopie vom Perso (mit nem Schmartfon kann man auch fff - fix Fotos fertigen) und eine Haftungsübernahmerklärung für Schäden während der Probefaht unterzeichnen lassen.
 
Gregor1250

Gregor1250

Dabei seit
24.04.2019
Beiträge
152
Ort
Hennef
Modell
R 1250 GS
In der Regel helfen alle Dinge, die oben angeführt sind, um es eventuellen Betrügern etwas schwieriger zu machen. Bauchgefühl ist ganz wichtig. In der Regel kommt der Käufer ja auch mit einem Fahrzeug, das ja dann während der Probefahrt vor deiner Haustür steht und dessen Schlüssel dir der ehrliche Kaufinteressent gerne als Absicherung gibt. Und wenn es denn dann ein geklautes Fahrzeug war (kann natürlich sein), mit dem er angereist ist, dann muss er schon mit Handschuhen das Fahrzeug bewegt haben. Also Vorsicht, wenn Handschuhe im Wagen liegen 😀😀😀!

Aber um den Thread evtl. etwas zu erweitern: Leistet die Teilkasko eigentlich, wenn das Moped (Auto) in dem Falle eines Diebstahls abhanden kommt. Oder macht das dann die Hausratversicherung? Oder niemand, da du ja die Schlüssel aus der Hand gegeben hast? Und noch eins drauf: wenn das Fahrzeug nur mit dir als Fahrer versichert ist, leistet der Versicherer denn dann, bei Diebstahl oder Unfall.

Ich hoffe, ich habe es jetzt nicht zu weit ausufern lassen. Kann durchaus sein, dass dieser Sachverhalt schon irgendwann hier im Forum bearbeitet wurde, mir aber nicht bekannt ist. Dann bitte als erledigt betrachten.

viele Grüße
Gregor
 
Q4me

Q4me

Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
4.681
Ort
Rhein Sieg Kreis
Hallo Zusammen, ich möchte die Can Am von meinem Bruder verkaufen.
Die Frage an die Profis, da ich seit 30 Jahren kein Moped verkauft habe, wie mache ich das mit der Probefahrt? Wenn der vermeintliche Käufer damit abhaut bin ich´s los. Klar kann ich den Brief und Schein behalten, aber als Schlachtfest brauchen die Diebe keinen Schein und Brief.
Kaufsumme als Kaution hinterlegen lassen.
Bei "Verlust" oder Beschädigung hast Du den Betrag bereits bekommen! ;-)

Ernsthafte Interessenten haben damit kein Problem!
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.971
...
Aber um den Thread evtl. etwas zu erweitern: Leistet die Teilkasko eigentlich, wenn das Moped (Auto) in dem Falle eines Diebstahls abhanden kommt. Oder macht das dann die Hausratversicherung? Oder niemand, da du ja die Schlüssel aus der Hand gegeben hast? ...
Das ist der Punkt.
Nicht von der Probefahrt zurückkommen ist kein Diebstahl, sondern Unterschlagung und damit normalerweise nicht versichert.
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.883
Ort
Königreich Württemberg
Modell
KTM 690 Enduro R
Du hast keine Chance das Ding zu verkaufen.
Die wird sowieso gestohlen. Nur Verbrecher unterwegs.
Am besten du meldest sie sofort als geklaut!
Noch bevor du sie inserierst!
Es ist eine Can Am. Wer klaut denn bitte sowas?

BTT: Ich würde in deinem Fall Schein und Perso fotografieren und den Perso als Pfand einbehalten. Ggfls. lässt er sein Anreisefahrzeug ja auch noch stehen.

Man hat ja auch abseits vom Onlinebetrug, wenn wirklich einer zur Besichtigung kommt, ein gewisses Bauchgefühl.
 
SLK

SLK

Dabei seit
03.02.2014
Beiträge
2.840
Ort
Verden
Modell
R 1200 GS LC Adv 2018
Und noch eins drauf: wenn das Fahrzeug nur mit dir als Fahrer versichert ist, leistet der Versicherer denn dann bei Unfall?

Moin,

die üblichen Alleinfahrerklauseln der Versicherer beinhalten auch das Risiko bei Probe- oder Werkstattfahrten, also kein Problem.

Noch eine Ergänzung: Wenn der Käufer einen deutschen Wohnsitz hat, kannst Du das zugelassene KFZ mitgeben. Allerdings solltest Du Folgendes beachten: Eine genaue Prüfung des Personalausweises inklusive der Adresse ist zwingend erforderlich und am besten ein Foto der Vorder- und Rückseite machen. Außerdem gehört der folgende Satz in den Kaufvertrag: Der Käufer kündigt die bestehende Versicherung sofort und versichert das KFZ anderweitig. Anschließend wird der Kaufvertrag unverzüglich an den Versicherer und die Zulassungsstelle weitergeleitet. Es kann nur der Käufer, aber nicht der Verkäufer sofort kündigen.

Bei ausländischem Wohnsitz: Das KFZ nur abgemeldet übergeben, der Arm deutscher Gesetze reicht nur von Aachen bis Frankfurt/Oder. :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hein1

Hein1

Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
103
Ort
Am Deister
Modell
R 1250 GS
Moin,
ich sehe beim Verkauf eines Mopped, oder Auto, nicht nur die Gefahr des Diebstahl des Fahrzeuges, sondern auch das vermehrte lästige Auftreten der Probefahrt Touristen.
Da ich öfter mal meine restaurierten Oldtimer verkaufe, habe ich mit dieser Spezies vermehrt zu kämpfen. Ich halte das seit längerer Zeit so, das sich der vermeindliche Käufer das Fahrzeug ansehen kann, alles testen kann und ich ihm die Eigenschafte, die das Fahrzeug hat, zusichere. PreisverhandMöchte er eine Probefahrt machen, gehe ich davon aus, das er das Fahrzeug kaufen möchte. Also Kaufvertrag mit zugesicherten Eigenschaften machen, Geld hinterlegen und auf geht es zur Probefahrt. Sollte irgend eine zugesicherte Eigenschaft nicht zutreffend sein, gibt es Geld zurück und Kaufvertrag wird zerrissen. Dieses Vorgehen kommunizier ich schon beim Kontak im Vorfeld so und seit dem habe ich vor diesen Zeitdieben ruhe.
Gruß
Henning
 
S

Slim_Jim

Dabei seit
08.11.2021
Beiträge
231
Modell
R 1250 GS
Der hier schon gegebene Tipp mit der Hinterlegung des vollständigen (!) und am besten noch unverhandelten Kaufpreises als "Kaution" ist neben dem Beachten des persönlichen Bauchgefühls zum entsprechenden Gegenüber der Wichtigste.
Dies sollte man am besten auch in der Verkaufsanzeige freundlich aber klar kommunizieren.
Neben der persönlichen Sicherheit beim Auftauchen dann echter Interessenten schreckt das die ebenfalls schon erwähnten Zeitdiebe, Nervensägen und Probefahrttouristen ziemlich ab.

Bei einem privaten Autoverkauf bin ich bei einer Probefahrt grundsätzlich auch immer selbst noch mit an Bord, dann benehmen sich die Probefahrer auch. Geht bei einem Motorrad o.Ä. natürlich eher schlecht. :wink:
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.883
Ort
Königreich Württemberg
Modell
KTM 690 Enduro R
Ich kann mich erinnern, dass hier im Forum von einigen in Bezug auf den Kfz-Verkauf das bargeldlose bezahlen per paypal o.ä. empfohlen wurde. Das steht einer bargeldlichen Hinterlegung des Kaufpreises entgegen.
 
DirtySanchez

DirtySanchez

Dabei seit
27.06.2020
Beiträge
3.883
Ort
Königreich Württemberg
Modell
KTM 690 Enduro R
Moin,
ich sehe beim Verkauf eines Mopped, oder Auto, nicht nur die Gefahr des Diebstahl des Fahrzeuges, sondern auch das vermehrte lästige Auftreten der Probefahrt Touristen.
Da ich öfter mal meine restaurierten Oldtimer verkaufe, habe ich mit dieser Spezies vermehrt zu kämpfen. Ich halte das seit längerer Zeit so, das sich der vermeindliche Käufer das Fahrzeug ansehen kann, alles testen kann und ich ihm die Eigenschafte, die das Fahrzeug hat, zusichere. PreisverhandMöchte er eine Probefahrt machen, gehe ich davon aus, das er das Fahrzeug kaufen möchte. Also Kaufvertrag mit zugesicherten Eigenschaften machen, Geld hinterlegen und auf geht es zur Probefahrt. Sollte irgend eine zugesicherte Eigenschaft nicht zutreffend sein, gibt es Geld zurück und Kaufvertrag wird zerrissen. Dieses Vorgehen kommunizier ich schon beim Kontak im Vorfeld so und seit dem habe ich vor diesen Zeitdieben ruhe.
Gruß
Henning
Und was, wenn er dann sagt "habe ich mir anders vorgestellt, werde ich nicht warm mit..."?
 
Reimund

Reimund

Dabei seit
04.12.2016
Beiträge
938
Ort
an den Alpen
Genau aus den genannten Gründen verkaufe ich meine Fahzeuge immer an einen bekannten Händler. So auch vor 2 Wochen meinen 320er. Gibt zwar etwas weniger Geld, aber man hat Ruhe.
 
Thema:

Frage an Profis für Mopedverkauf

Frage an Profis für Mopedverkauf - Ähnliche Themen

  • Oktober 2022 - neue Theorie Fragen

    Oktober 2022 - neue Theorie Fragen: Neue Fragen bei theoretischer Führerscheinprüfung Ab dem neuen Monat werden die Fragen für die theoretische Führerscheinprüfung geändert - alte...
  • Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf

    Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf: Hallo liebe GS Gemeinde, ich bin vor 6 Monaten von meiner GS1200 (2016) auf eine RT1250 umgestiegen. Grund war vor allem das ich das Teil trotz...
  • Frage an die (Auspuff) Profis

    Frage an die (Auspuff) Profis: Hallo, ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten Endschalldämpfer (original BMW) für meine GS 1200 (Ez 2005) gekauft. Dieser ist von einen BMW...
  • frage an die profis

    frage an die profis: hi. jetzt wage ich dochmal wieder einen ausflug in eure erlauchte ecke.:o nachdem wir doch immer öfter offroad unterwegs sind:p...
  • Marktpreis - Frage an die Profis!!

    Marktpreis - Frage an die Profis!!: Hallo zusammen, nachdem das Jahr nun mit so schönem Moppedwetter (??) anfängt (strömender Regen im Bergischen Land) habe ich mich zu einer BMW...
  • Marktpreis - Frage an die Profis!! - Ähnliche Themen

  • Oktober 2022 - neue Theorie Fragen

    Oktober 2022 - neue Theorie Fragen: Neue Fragen bei theoretischer Führerscheinprüfung Ab dem neuen Monat werden die Fragen für die theoretische Führerscheinprüfung geändert - alte...
  • Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf

    Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf: Hallo liebe GS Gemeinde, ich bin vor 6 Monaten von meiner GS1200 (2016) auf eine RT1250 umgestiegen. Grund war vor allem das ich das Teil trotz...
  • Frage an die (Auspuff) Profis

    Frage an die (Auspuff) Profis: Hallo, ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten Endschalldämpfer (original BMW) für meine GS 1200 (Ez 2005) gekauft. Dieser ist von einen BMW...
  • frage an die profis

    frage an die profis: hi. jetzt wage ich dochmal wieder einen ausflug in eure erlauchte ecke.:o nachdem wir doch immer öfter offroad unterwegs sind:p...
  • Marktpreis - Frage an die Profis!!

    Marktpreis - Frage an die Profis!!: Hallo zusammen, nachdem das Jahr nun mit so schönem Moppedwetter (??) anfängt (strömender Regen im Bergischen Land) habe ich mich zu einer BMW...
  • Oben