Hobby beachy - Der erste Wohnwagen oder doch WoMo?

Diskutiere Hobby beachy - Der erste Wohnwagen oder doch WoMo? im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Hat ein Kumpel von mir, passt in meinen Augen Clever Move & Move Kids
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
802
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre
Moin,

da kommt ja schon einiges zusammen. Ich denke aber die besten Tips können alle unter dem Stichwort "(vorerst) mieten" zusammengefasst werden.
Auch wenn ihr partout ein WoMo kaufen wollt, würde ich vorher ein paar möglichst verschiedenartige WoMos zum ausprobieren mieten. Es gibt doch etliche Unterschiedel zu beachten wie z. Bsp.
  • Betten längs oder quer
  • Tisch mit 4 Sitzplätzen oder Drehsitze; Bequem wenn man mal einen regentag lesend im WoMo verbringen will/muss und nicht "bloß" zum Essen?
  • Anordnung der Küche / Größe des Kühlschrankes
  • Größe und Anordnung der Stauräume - klingt banal aber fast jeder Hersteller verfolgt hier eine eigene Philosophie
  • Heckgarage ja/nein; wenn ja, hoch genug für Fahrräder?

... und das sind nur ein paar Kriterien zur Raumausnutzung. Technik, Motorisierung u.ä. ist da noch gar nicht bedacht.

Im Prospekt sehen alle toll aus und jeder Verkäufer erzählt euch, das sein Konzept "das Beste" ist.
Was aber für Euch das Beste ist, kann niemand beurteilen. Das müsst ihr herausfinden - on the Road, nicht auf Messen und Ausstellungsräumen.

Gruß Wolf
* der früher lange Jahre einen WoWa hatte, inzwischen mietet - je nach Bedarf mal WoWa oder mal WoMo.
Gelegentlich denke ich noch über einen Kasten nach, aber dann mega spartanisch mit Feldbett, Klapptisch und Stühlen. Mountainbike und Sportenduro hinten rein - das war´s.
Für alles andere geht´s ins Hotel mit Pool und Wellness :o
 
GS_Ralf

GS_Ralf

Dabei seit
06.11.2016
Beiträge
334
Ort
Rhein-Lahn-Kreis
Modell
2 X Country, F700 GS + NC 700S DCT
Es ist sehr schwer zu beurteilen was man braucht und was nicht. Wo fängt man an, was ist nicht notwenig und was ist überflüssig.
Ich Frage jetzt mal direkt:

Thorsten warst du schon mal mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil für ein paar Wochen unterwegs?

Hier wird über Allrad, Klimaanlage, "sehr gut ausgestattenten Kasten" und freistehen an tollen Plätzen diskutiert aber vorher muss man doch mal die Basics angetestet haben.

Klar, selbst wenn der Markt irgendwann zusammenbricht ist die Investition immer noch besser als in Wirecard Aktien und Zinsen gibt es auch keine mehr. Aber bei einem Neukauf legst du dich doch für lange Zeit fest. Was ist wenn dir später die Zuladung wichtiger als die Klima ist, oder die geräumige Sitzgruppe für dich doch mehr Sinn als die Fahrradgarage hat?

Was spricht dagegen für die ersten 2 Touren mal was zu mieten? Es geht doch nicht nur ums Geld sonder auch darum dass du die für dich passende Lösung findest. Da kann eigentlich kein Forum sinnvoll bei helfen.
 
rso

rso

Dabei seit
25.04.2021
Beiträge
50
Ort
Zeven
Modell
F650GS
"….. dass du die für dich passende Lösung findest. ..
der eine macht’s über mieten, der andere testet direkt in der 100k€ Liga.

Halt eine Frage der pers. Perspektive.

Wobei es m.E. da kein richtig und falsch gibt, denn nichts ist beständiger als die Veränderung, sprich, was heute toll ist kann schon morgen nicht mehr zu den Wünschen und Zielen passen. Da hilft dann auch mieten nicht.

Glücklicherweise haben wir die Freiheit, das alles selbst herauszufinden.
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Themenstarter
Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
4.579
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21
Thorsten warst du schon mal mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil für ein paar Wochen unterwegs?
Nein waren wir noch nicht. Das ist auch nicht das Ziel, sondern es sind spontane Fahrten oder mal eine Woche.

Es ist doch wie mit der GS. Ich habe meine erste GS auch nicht probegefahren und noch nie einen Neuwagen. Ich weiß´was ich/wir wollen und bisher hat es immer gut gepasst.

Mieten ist nicht unsere Ding, weil ein Mietfahrzeug nie so ausgestattet ist wie wir es uns wünschen. Ich habe mittlerweile viel zu dem Thema gelesen und bestimmt alle YouTube Videos zum Adria und Fiat gesehen.

Wir versuchen uns vorzubereiten und alles zu hinterfragen und da die Strafzinsen auch das gesparte Geld reduzieren, kann man auch investieren und wenn es absolut nicht gefällt, wieder verkaufen. Derzeit ist ein möglicher Verlust sehr sehr gering.
 
Zuletzt bearbeitet:
FrankS

FrankS

Dabei seit
29.09.2007
Beiträge
1.530
Ich weiß´was ich/wir wollen
bist du dir da sicher? Letzen Mittwoch war es noch der beachy 'und nichts anderes' und 3 Tage später bist du dabei, ein WoMo zu konfigurieren und philosophierst über die Vorteile eines Allrad- Antriebs (anstatt dir Gedanken über die Art der Betten und die Größe des Frischwassertanks zu machen)?

...und da die Strafzinsen auch das gesparte Geld reduzieren, kann man auch investieren und wenn es absolut nicht gefällt, wieder verkaufen. Derzeit ist ein möglicher Verlust sehr sehr gering.
Aber bevor das Geld auf der Bank eine zu große Belastung wird, würde ich auch ein WoMo oder WoWa (oder besser noch: beides) anschaffen.
 
Rallyeblue

Rallyeblue

Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
119
Ort
München
Modell
S1000XR 2021 Sport
Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen, probiere es erst mal aus.

Wir haben uns zuerst einen alten T4 gekauft. Da hab ich nen Küchenblock, Kompressorkühlschrank und Solar reingepackt. War toll und hat Spaß gemacht. Uns hat die Nasszelle und die Toilette gefehlt, neben der Stehhöhe!

Aktuell haben wir einen Robeta Helios 6m, heavy Fahrwerk. 163 PS Maschine (Citroen Jumper). Dieselheizung, 360W Solar, Gaskocher mit 3KG Flasche, LTE WLAN Router mit externen Antennen und sonstiges Spielzeug, Gomdschmitt Route Comfort Evo und Luftfederun an der Hinterachse. Robeta – avtodomi – Proizvodnja in prodaja avtodomov


Für uns war aber der Wechsel von Chemietoilette auf Trockentrenntoilette die bisher beste Umrüstung. Keine Entsorgungsprobleme mehr und Wasservorrat hält ewig. Feststoffe werden einmal
Vor bzw. nach dem Urlaub gewechselt. 3Wochen sind da gut drin. AirHead Toilette - die kompakteste Komposttoilette der Welt
Würde ich immer wieder einbauen, auch wenn es nichz ganz so schön ausschaut wie die aktuellen Chemietoiletten.
6CBF4F33-B15F-4974-8BD9-B8C1D9C96FFC.jpeg

Einzig die größere 180PS Maschine und die 9-Gangautomatik wären aus unserer Sicht noch das I-Tüpfelchenzur Zeit, gab es aber in 2019 noch nicht……..

Wir stehen meistens nicht auf dem Campingplatz und hatten damit bisher noch nie Probleme. Den Allrad hatte ich mir auch einmal eingebildet und seit dem aber nie vermisst. Die General Grabber AT sehen nett aus aber sind eigentlich beim fahren eher laut. Ins Gelände gehst du mit dem KaWa eh nicht, im Zweifel.
Anyhow probier einfach aus was dir gefällt und finde es raus was DU brauchst. Jeder hat da anderen Anforderungen, insb. auch beim Campen.

VG Oliver
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Themenstarter
Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
4.579
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21
anstatt dir Gedanken über die Art der Betten und die Größe des Frischwassertanks zu machen)?
Haben wir gemacht und die Betten sind mit Lattenrost und die Matratze absolut ok. Was soll ich mir bei einem 100 Liter Tank noch gedanken machen?

würde ich auch ein WoMo oder WoWa (oder besser noch: beides) anschaffen
Habe wir keinen Platz für.

Für uns war aber der Wechsel von Chemietoilette auf Trockentrenntoilette die bisher beste Umrüstung.
Habe ich mir auch alles durchgelesen aber das kann man auch später noch umrüsten. Mit SOG wäre für uns derzeit die Chemietoilette ok.

Uns hat die Nasszelle und die Toilette gefehlt, neben der Stehhöhe!
Das finden wir im Adria Bus wirklich sehr gut gelöst.

360W Solar, LTE WLAN Router mit externen Antennen
In dem Angebot ist derzeit ein 100 Watt Modul und das scheint mir etwas zu wenig Leistung zu sein. Wie sind deine Erfahrungen damit? Als LTE/WLAN System wird es wohl ein System von Ten Haaft werden.
 
Rallyeblue

Rallyeblue

Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
119
Ort
München
Modell
S1000XR 2021 Sport
Die Toilette kannst du nachrüsten, keine Frage.
Bzgl. Solar hängt es davon ab was du alles an Verbraucher hast. Mit dem LiFePo Akku und kurzen Standzeiten um die 2-3 Tage sollten aber wohl auch 100w reichen. Letztlich hatte ich von Frühjahr bis Herbst nie Stromprobleme, es sei denn ich Stand länger als 3 Tage aufm Campingplatz auf nem sehr schattigen Platz. Das ist aber genau einmal bisher vorgekommen und es hätte Strom gegeben. Wir sind dann aber eh gefahren.
Wir nutzen den Bus auch als mobiles Büro. 1x Laptop, 1x Mac Book Pro und Ipad Pro, Router, Kompressorkühlschrank. Wenn die Batterien platt sind kommt ne LiFePo rein mit 100ah anstatt der jetzigen 96ah AGM. Das reicht dann auch im Winter problemlos für die Diesel Truma 6d E.
Als Router nutze ich nen Netgear Nighthawk mit zwei, Dabendorf denke ich, Antennen. Selber eingebaut. Reicht in der Regel
problemlos für 2x Homeoffice parallel mit Video Calls.
 
FrankS

FrankS

Dabei seit
29.09.2007
Beiträge
1.530
Was soll ich mir bei einem 100 Liter Tank noch gedanken machen?..
Genau das ist doch der springende Punkt. Vor weniger als einer Woche schreibst du, dass du Camping/Caravaning- Anfänger bist und fragst an 'was man noch zu dem Thema wissen sollte'.
Und ein paar Tage später hast du dich vom Wohnwagen ("der oder keiner") zum WoMo umentschieden und weißt jetzt genau, dass 100Liter Wasser ausreichend sind, welche Toilette die beste ist und wie die Nasszelle optimal gestaltet werden muss.

Das geht schon leicht in Richtung Dunning–Kruger - und ich meine das ganz und gar nicht bösartig. Aber wenn du hier eine offene Frage stellst dann solltest du dir doch auch mal die Antworten zu Herzen nehmen und akzeptieren, dass andere vielleicht mehr Ahnung als du haben und ihr Wissen nicht aus ein paar YouTube- Videos gezogen haben.
Und was kannst du verlieren (klar Geld, aber sicherlich weniger, als ein Jahr auf das hinterher falsche WoMo zu warten), wenn du dir mal ein paar Modelle übers verlängerte Wochenende mietest? Dann merkst du nämlich, dass es bei den Betten nicht nur um Lattenrost und Matratze geht sondern auch um längs oder quer, oben oder unten, fest oder klapp-bar usw.

Gruss

frank
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
1.795
Ort
DU-Großenbaum, NRW, Europa
Modell
- R 1250 GS Black 2020 - & - R 1100 S Black 2004 -
Nein waren wir noch nicht. Das ist auch nicht das Ziel, sondern es sind spontane Fahrten oder mal eine Woche.

Es ist doch wie mit der GS. Ich habe meine erste GS auch nicht probegefahren und noch nie einen Neuwagen. Ich weiß´was ich/wir wollen und bisher hat es immer gut gepasst.

Mieten ist nicht unsere Ding, weil ein Mietfahrzeug nie so ausgestattet ist wie wir es uns wünschen. Ich habe mittlerweile viel zu dem Thema gelesen und bestimmt alle YouTube Videos zum Adria und Fiat gesehen.

Wir versuchen uns vorzubereiten und alles zu hinterfragen und da die Strafzinsen auch das gesparte Geld reduzieren, kann man auch investieren und wenn es absolut nicht gefällt, wieder verkaufen. Derzeit ist ein möglicher Verlust sehr sehr gering.
Meines Erachtens falscher Ansatz. So wirst Du nicht finden, was Du brauchst. Aber gut für die Wirtschaft.
 
SardGS

SardGS

Dabei seit
14.07.2021
Beiträge
628
Ort
Zürich - Orosei - Playa Jaco
Modell
2020 R 1250 GS Full Optional
Lasst gut sein und Hobbyfahrer seine eigenen Erfahrungen machen.
Ich wie 95% der anderen WoMo und WoWa Besitzer haben sie gemacht und daraus gelernt. Wenn er nicht auf dieTips von denen die es besser wissen eingehen will dann soll er es so machen wie er es für richtig hält, es ist ja seine Kohle, nicht unsere.
Ich habe den ersten Wohnwagen gebraucht gekauft weil er ein Schnäppchen war und ihn 2 Monate später für 1000.- weniger eingetauscht gegen den grösseren der das leidige Zuladungsproblem gelöst hat.
Ich kaufe nie neue Fahrzeuge:
Autos weil die nach einem Jahr Vorführ/Geschäftswagen und weniger als 10tkm etwa 20% weniger kosten. Der Amarok war 9 Monate eingelöst, hatte 7 tkm auf dem Ticker und kostet 20K weniger. Eine Suche auf die Schnelle für einen Vito oder V300 hat ein ähnliches Bild gezeigt.
Ich bin auch User im Wohnwagenforum und was da so alles von Pfusch und Problemen bei Neufahrzeugen geschrieben wird ist Haarsträubend. Es scheint so zu sein das wegen der grossen Nachfrage ALLE grossen Hersteller übelst Pfuschen und Qualitätssicherung vor der Auslieferung inexistent ist und oft auch monatelange Lieferverzögerungen vorkommen.
Ein Gebrauchter kann ich wenigstens vor dem Kauf ansehen, selber kontrollieren und auf die Waage stellen, das Neufahrzeug steht auf dem Hof und wenn was ist versau ich mir den ersten Sommer mit Nachbesserungsanträgen und mühsamen Diskussionen mit Händler und Hersteller.

Die Meinung das ein Neufahrzeug wegen dem aktuellen Campingboom seinen Wert behält ist falsch. Der Wertverlust bei einem Schnäppchen kann kleiner als die Miete für den selben Zeitraum sein. Es ist aber noch immer günstiger ein Campingfahrzeug für einige Wochen und dann evt für einige Wochenenden zu mieten als eines zu kaufen, insbesondere Wohnmobile/Bullis.

Ich kann Hobbyfahrer nur empfehlen sich in WoMo Foren einzuschreiben und da mal gründlich zu recherchieren!

Chris
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Themenstarter
Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
4.579
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21
Mit dem LiFePo Akku und kurzen Standzeiten um die 2-3 Tage sollten aber wohl auch 100w reichen.
Danke das hätte ich jetzt nicht vermutet aber gut zu wissen.

dass 100Liter Wasser ausreichend sind, welche Toilette die beste ist und wie die Nasszelle optimal gestaltet werden muss
Ich denke das kann man schon beurteilen wenn man mit Anwendern gesprochen hat oder sich damit beschäftigt. Hätte es hier z.B. deutliche Zeichen gegeben, dass man mit 100 Liter nicht auskommt, wäre das ein Grund zur Nachfrage gewesen aber das ist nicht passiert.

dass es bei den Betten nicht nur um Lattenrost und Matratze geht sondern auch um längs oder quer, oben oder unten, fest oder klapp-bar usw.
Da stimme ich dir zu und deswegen ist der Adria für uns interessant, weil die Betten z.B. im Vergleich zum beachy anders sind und uns mehr ansprechen.

Es ist auch nicht so, dass wir völlig in dem Bereich im Dunkeln tappen, denn mein Vater ist Camper mit einem großen Tappert aber er kann zu Kastenwagen nichts sagen. Bei Dinge wie Wasser, Abwasser, Klo, Bett usw. kann er uns seine Erfahrungen mitteilen aber bei vielen anderen Fragen, gerade zum Thema Technik in Kastenwagen dann nicht mehr.

Ich verstehe auch den Ratschlag ersteinmal etwas zu mieten und das ist auch ein wichtiger Hinweis. Wir würden uns aber auch freuen, wenn es akzeptiert wird das wir das nicht machen wollen. Wenn wir auf die Nase fallen können wir mit der Schadenfreude leben und werden uns dann eventuell auch selbst ärgern.

Wir haben schon einige wichtige Infos für uns hier mitgenommen. Den beachy Wohnwagen werden wir uns im August dennoch ansehen und dann abwägen.
 
Philiam

Philiam

Dabei seit
23.03.2021
Beiträge
296
Ort
Rheinland
Modell
R 1250 GS Exclusive
Gelegentlich denke ich noch über einen Kasten nach, aber dann mega spartanisch mit Feldbett, Klapptisch und Stühlen. Mountainbike und Sportenduro hinten rein - das war´s.
Das ist eh das Beste! Und alle was Kocher, Kühlschrank, Toilette angeht gibts Modular einzeln zu kaufen... Wichtig ist ein gutes Basis-Fahrzeug zu haben. Bei uns wird es, wenn die Kinder raus sind und es dann noch Verbrenner gibt :-) ein Mercedes Sprinter 4x4
 
BommiADV

BommiADV

Dabei seit
11.12.2020
Beiträge
224
Hobbyfahrer wird so oder so seine eigenen Erfahrungen machen müssen, egal was er sich kauft.
Ich persönlich würde keine > 100.000€ für einen hip folierten Kastenwagen ausgeben aber ich denke da auch er Preisorientiert.
Allrad wirst du mit so einem Teil nirgendwo brauchen, weil wenn du mit so einem Fahrzeug irgendwo hin fährst wo man ernsthaft Allrad benötigt ist danach die Folierung und das Geschirr kaputt.
Wenn du spontan am Wochenende mit so einem Fahrzeug irgendwo hin möchtest mußt du zwingend von Wasser und Strom unabhängig sein. 2 Personen (vor allem wenn man das spartanisch Camperleben nicht gewohnt ist) benötigen mit Kochen, Abwasch, Körperpflege ca. 40L Wasser, eher mehr, am Tag. Für ein ungestörtes Wochenende braucht man also 120l Frischwassertank, eine Toilette und eine Dusche und einen vernünftigen Kühlschrank. Automatikgetriebe, Allrad, Klima für den Wohnraum und ein beleuchtetes Regal für Weingläser sind Luxus der den Aufenthalt nicht wirklich verbessern. Wenn man genügend € über hat kann man die natürlich in sowas investieren. Ich persönlich fahre dann aber lieber für das Geld da hin wo es schön ist.
Ich wünsche euch viel Spaß beim konfigurieren eures Traummobils und hoffe ihr habt ein gutes Händchen. Am Ende ist es euer Traum und nicht unserer, den ihr mit eurem Geld finanziert.
Wir haben im Juni eine Nacht neben einem 500.000€ Camper gestanden und abends zusammen ein paar Flaschen geleert, da ist mir in den Sinn gekommen, das so ein 180l Kühlschrank mit Flaschenkühler und Eiswürfelmaschine auch nicht schlecht wäre :wink:
Jeder so wie er will und kann.
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Themenstarter
Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
4.579
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21
mit Kochen, Abwasch, Körperpflege ca. 40L Wasser, eher mehr, am Tag. Für ein ungestörtes Wochenende braucht man also 120l Frischwassertank
Das glauben wir auch und einen zusätzlichen 20 Liter Wasserkanister kann man auch noch mitnehmen. Der Kühlschrank hat ein Eisfach für Eiswürfel :zwinkern:

Trinkwasser nimmt man auch noch zusätzlich mit und könnte damit Kochen usw.
 
Brick

Brick

Dabei seit
12.02.2016
Beiträge
736
Ort
Kraichgau
Modell
ADV LC TB
OT
Ich meine mal gelesen zu haben das User@Zyklotrop die Dinger verkauft.


Brick
 
Thema:

Hobby beachy - Der erste Wohnwagen oder doch WoMo?

Hobby beachy - Der erste Wohnwagen oder doch WoMo? - Ähnliche Themen

  • Euer Hobby?

    Euer Hobby?: Hallo zusammen Habe mich entschieden auch eine Frage hier zu stellen. Ich wollte gerne mal wissen was ihr so alles in eurer Freizeit macht.
  • Dringend ein anderes Hobby suchen

    Dringend ein anderes Hobby suchen: Diesem Kamerad würde ich dringend empfehlen das er sich ein anderes Hobby sucht:banghead:
  • Allgemeine Frage betreff: unser Hobby

    Allgemeine Frage betreff: unser Hobby: Hallo guten Tag, ich habe eine allgemeine Frage, was unser Hobby betrifft, mir steht eine Sprunggelenk Vollversteifung links bevor, hat hier...
  • Erledigt Wegen Hobby-Aufgabe R1200GS zu verkaufen!

    Wegen Hobby-Aufgabe R1200GS zu verkaufen!: Verkaufe hier, wegen Hobbyaufgabe, eine sehr gepflegte R1200GS in schwarz! Das Motorrad ist Scheckheft gepflegt ( durchgehend beim...
  • Strecken umgebung - Hobby Fahrer

    Strecken umgebung - Hobby Fahrer: Servus Wollte mich einmal Vorstellen :D Bin der Hatschi so nennen mich alle ( Denis ) werde im März 38 und wohne in Herne Meine Hobbys sind halt...
  • Strecken umgebung - Hobby Fahrer - Ähnliche Themen

  • Euer Hobby?

    Euer Hobby?: Hallo zusammen Habe mich entschieden auch eine Frage hier zu stellen. Ich wollte gerne mal wissen was ihr so alles in eurer Freizeit macht.
  • Dringend ein anderes Hobby suchen

    Dringend ein anderes Hobby suchen: Diesem Kamerad würde ich dringend empfehlen das er sich ein anderes Hobby sucht:banghead:
  • Allgemeine Frage betreff: unser Hobby

    Allgemeine Frage betreff: unser Hobby: Hallo guten Tag, ich habe eine allgemeine Frage, was unser Hobby betrifft, mir steht eine Sprunggelenk Vollversteifung links bevor, hat hier...
  • Erledigt Wegen Hobby-Aufgabe R1200GS zu verkaufen!

    Wegen Hobby-Aufgabe R1200GS zu verkaufen!: Verkaufe hier, wegen Hobbyaufgabe, eine sehr gepflegte R1200GS in schwarz! Das Motorrad ist Scheckheft gepflegt ( durchgehend beim...
  • Strecken umgebung - Hobby Fahrer

    Strecken umgebung - Hobby Fahrer: Servus Wollte mich einmal Vorstellen :D Bin der Hatschi so nennen mich alle ( Denis ) werde im März 38 und wohne in Herne Meine Hobbys sind halt...
  • Oben