Kreuzgelenk geht nicht von Gelenkwelle ab

Diskutiere Kreuzgelenk geht nicht von Gelenkwelle ab im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Das weiß ich auch nicht. Aber was mich "stört", ist die Art des Einspannens im Schraubstock. Verwende doch bitte Schutzbacken aus Alu oder...
Truckie

Truckie

Dabei seit
14.03.2014
Beiträge
2.273
Ort
Neustadt/W.
Modell
R1150GS
Aber was stört an der Farbe?
Das weiß ich auch nicht.
Aber was mich "stört", ist die Art des Einspannens im Schraubstock.
Verwende doch bitte Schutzbacken aus Alu oder Kunststoff oder lege Hartholz unter.
Kardan/Gelenkwellen sind trotz der groben Machart sehr empfindliche Bauteile....

Grüße Volker
 
SaJa

SaJa

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
59
Ort
Leipzig
Modell
R 1150 GS
Das weiß ich auch nicht.
Aber was mich "stört", ist die Art des Einspannens im Schraubstock.
Verwende doch bitte Schutzbacken aus Alu oder Kunststoff oder lege Hartholz unter.
Kardan/Gelenkwellen sind trotz der groben Machart sehr empfindliche Bauteile....

Grüße Volker
Wird umgesetzt. Danke für den Hinweis
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.407
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Kürbis+XS850+YP125
Was mich stört ist dieses Rost Rot. Das zeigt eine ganze Menge an Metallabrieb im Schiebestück an und bestätigt evtl. meinen Verdacht das diese Welle selbst nach dem zerlegen nicht mehr verwendbar ist.
 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
179
Modell
Viele, nur keine GS
Ich würde die Welle eh nicht mehr einsetzen. Es hatte einen grund, daß die festgegangen ist, und sie wird es wieder tun, weil es jetzt auch Freßstellen gibt.
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
848
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
unabhängig von neu oder alt, raus muss das Ding und das sieht heftig aus. Würde mal sagen, die Manschette war auch nicht dicht, meine Welle hatte keinen Rostansatz. Und dann befürchte ich durch die fehlende Arretierung ist diese Verzahnung durch die Schwungkräfte so zusammengewachsen, dass nur noch eine Flex helfen wird.

bei ebay werden ja Wellen und Gelenk angeboten, da würde ich schon mal suchen...
 
Klausmong

Klausmong

Модератор
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
4.559
Ort
Wien
Muß sich die auf der Verzahnung nicht bewegen können? Längenausgleich durch Einfedern?

Da frage ich mich, wie die Welle das sonst realisiert hat, da müßte ja dann bei einer der beiden Endaufnahmen dieses Spiel egalisiert worden sein.
Was heißen würde, es war auf einer Seite aus der Sicherung raus.
 
Truckie

Truckie

Dabei seit
14.03.2014
Beiträge
2.273
Ort
Neustadt/W.
Modell
R1150GS
Da frage ich mich, wie die Welle das sonst realisiert hat, da müßte ja dann bei einer der beiden Endaufnahmen dieses Spiel egalisiert worden sein.
Was heißen würde, es war auf einer Seite aus der Sicherung raus.
Ich kann jetzt natürlich nicht mit einem Maß dienen, aber der Längenausgleich (Schiebestück) macht mit Sicherheit nur wenige mm und keinen cm. Trotzdem muss dieser mm irgendwo hin und genau wie Klaus es vermutet, ist es. Eine der beiden Verzahnungen mit Sicherungsring vorne und hinten an den beiden Gelenken wird zum Schiebestück, aber nicht so weit, dass der Sicherungsring nicht wieder in seine Nut ploppt. Gut ist das mit Sicherheit nicht.

Carsten, wenn er im eingebauten Zustand schon kräftig an der Welle gezerrt hat, hätte der kleine Sicherungsring trotzdem nachgegeben...

Grüße Volker
 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
179
Modell
Viele, nur keine GS
Also der Kardan vom Getriebe war bei mir echt Ochserei.
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
848
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
aber meines Wissens nach ist zwischen Gelenk und Welle keine Sicherung. Das ist der Teil, der abgebildet ist. Der Sicherungsring setzt doch die jeweiligen Kardangelenke zum Gehäuse fest. Wir haben ja die ganze Welle mit Kardangelenk zum Getriebe hin mit einem kräftigen Gummihamerschlag eingetrieben und über den Sicherunmgsring geschubst. Dito das gleiche mit dem Kardangelenk aber ohne Welle ins HAG geschlagen. Dann fing die Fummelei an, wie wir das Gelenk auf die Welle schieben... und das ist ja das Schiebestück, wo eben beim ein und ausfedern der Ausgleich (betimmt im Millimeterbereich) stattfindet
 
SaJa

SaJa

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
59
Ort
Leipzig
Modell
R 1150 GS
Ich habe heute früh bei Ebay mir Ersatz geordert. Ich werde es nächste Woche nochmal mit Beistand probieren, ansonsten nehme ich die Flex. Das mit dem Längenausgleich frage ich mich auch.
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.407
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Kürbis+XS850+YP125
Schau dir die Wellen am Hag und am Getriebe nochmal genau an... ob die Verzahnung gelitten hat.
 
SaJa

SaJa

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
59
Ort
Leipzig
Modell
R 1150 GS
Schau dir die Wellen am Hag und am Getriebe nochmal genau an... ob die Verzahnung gelitten hat.
Mein ungeschultes Auge findet beide Seiten in Ordnung. Bilder habe ich aus mehreren Perspektiven gemacht. Getriebeseitig habe ich noch nicht geputzt.
 

Anhänge

qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.407
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Kürbis+XS850+YP125
so kann man kaum was erkennen -sauber musst du die Verzahnung schon machen. Der Sand an der Getriebewelle sollte auch runter. Auf den ersten Blick sind aber keine großen Schäden zu erkennen.
An der Getriebewelle ist das Staburagzeugs flüssig geworden und aus der Verzahnung gelaufen- keine Ahnung bei welcher Temperatur das Zeugs anfängt zu fließen.
Gerade gefunden oberste Gebrauchstemperatur 160C° Tropfpunkt 220C° !!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.407
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Kürbis+XS850+YP125
@SaJa - konnte dein letzter Schrauber dich nicht leiden? Keine Ahnung was da ran gepappt wurde was dieses Ereignis erzeugt. Wie lange ist der letzte Eingriff an der Welle her?
 
SaJa

SaJa

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
59
Ort
Leipzig
Modell
R 1150 GS
Das Moped hat jetzt 135800 km weg... ich glaube bei um 90000 war mal was, wo die das auf hatten. Aber der Werkstatt vertraue ich nicht mehr. Von daher weiß ich nicht ob das da schon war oder ob die Unfug gemacht haben.
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
723
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Andere Frage: ich meine mich erinnern zu können, dass "hinter" der Schiebestückverzahnung noch eine Art Ruckdämpfer mit Gummieinsatz verbaut ist - oder denke ich falsch?

Könnten das Rest vom Gummi sein? ggf. unter Zuhilfenahme des Brenners pastös geworden?
 
SaJa

SaJa

Themenstarter
Dabei seit
21.01.2014
Beiträge
59
Ort
Leipzig
Modell
R 1150 GS
Der gummi ist an anderer Stelle und ist nicht geschmolzen. Sieht man an bei dem ersten Bild ganz gut, der gummi ist sehr weit weg.

Aber am Ende ist ja alles gut gegangen, haben es auseinander und ich danke für die Anteilnahme und Hilfe im forum.
 
Thema:

Kreuzgelenk geht nicht von Gelenkwelle ab

Kreuzgelenk geht nicht von Gelenkwelle ab - Ähnliche Themen

  • Kreuzgelenk beim Zerlegen von der Kardanwelle gerutscht...

    Kreuzgelenk beim Zerlegen von der Kardanwelle gerutscht...: Habe mein HAG ausgebaut, weil ich es nun von einem hochgelobten Forenmitglied auf 37/11 umbauen und überholen lassen möchte. Soweit so gut. Habe...
  • Kardanwelle kreuzgelenk gebrochen.

    Kardanwelle kreuzgelenk gebrochen.: Glück gehabt bei 130 kmh auf Autobahn kardanwelle gebrochen. Zum Glück nicht blockiert. 30000km auf Welle. BMW gibtkeine kulanz. Begründung ist ja...
  • Kardan Kreuzgelenk bei 220 km/h gebrochen

    Kardan Kreuzgelenk bei 220 km/h gebrochen: Hallo zusammen, Gestern auf der Autobahn hatte ich ein unschönes Erlebnis. Bei 220 find meine gs an zu vibrieren gefolgt von einem Schlag und dann...
  • Kreuzgelenke am Kardan - Problem oder nicht?

    Kreuzgelenke am Kardan - Problem oder nicht?: Hallo, haben eigentlich die 4V GSen (850 .. 1150) Probleme mit den Kreuzgelenken am Kardan? Bei den 80/100GS ist das immer wieder Thema - hatte...
  • 1150 GS Kreuzgelenk Reparatur möglich?

    1150 GS Kreuzgelenk Reparatur möglich?: Moin zusammen, ich habe hier nun ein defektes hinteres Kreuzgelenk. Der Rest der Welle ist noch Ok und irgendwie muss das doch zu reparieren...
  • 1150 GS Kreuzgelenk Reparatur möglich? - Ähnliche Themen

  • Kreuzgelenk beim Zerlegen von der Kardanwelle gerutscht...

    Kreuzgelenk beim Zerlegen von der Kardanwelle gerutscht...: Habe mein HAG ausgebaut, weil ich es nun von einem hochgelobten Forenmitglied auf 37/11 umbauen und überholen lassen möchte. Soweit so gut. Habe...
  • Kardanwelle kreuzgelenk gebrochen.

    Kardanwelle kreuzgelenk gebrochen.: Glück gehabt bei 130 kmh auf Autobahn kardanwelle gebrochen. Zum Glück nicht blockiert. 30000km auf Welle. BMW gibtkeine kulanz. Begründung ist ja...
  • Kardan Kreuzgelenk bei 220 km/h gebrochen

    Kardan Kreuzgelenk bei 220 km/h gebrochen: Hallo zusammen, Gestern auf der Autobahn hatte ich ein unschönes Erlebnis. Bei 220 find meine gs an zu vibrieren gefolgt von einem Schlag und dann...
  • Kreuzgelenke am Kardan - Problem oder nicht?

    Kreuzgelenke am Kardan - Problem oder nicht?: Hallo, haben eigentlich die 4V GSen (850 .. 1150) Probleme mit den Kreuzgelenken am Kardan? Bei den 80/100GS ist das immer wieder Thema - hatte...
  • 1150 GS Kreuzgelenk Reparatur möglich?

    1150 GS Kreuzgelenk Reparatur möglich?: Moin zusammen, ich habe hier nun ein defektes hinteres Kreuzgelenk. Der Rest der Welle ist noch Ok und irgendwie muss das doch zu reparieren...
  • Oben