Kupplung - Sinter - Distanzscheiben?

Diskutiere Kupplung - Sinter - Distanzscheiben? im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hier die versprochenen Bilder der Druckplatte und Gehäusedeckel nach ca 95t km. Bin aber einige km (bestimmt 500 oder 1000) schon mit rutschender...
michaelredwood

michaelredwood

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2014
Beiträge
155
Ort
Wien
Modell
R1150GS (0415) (2002-06-18)
Was mich stutzig macht ist das Aussehen der alten Platte/Deckel: die sind nämlich voll Riefen. <snip> werd ich noch Bilder davon machen und hier eines posten.
Hier die versprochenen Bilder der Druckplatte und Gehäusedeckel nach ca 95t km.
Bin aber einige km (bestimmt 500 oder 1000) schon mit rutschender K. gefahren.
Kurze Recherche diesbezüglich, lässt das als Grund für die Riefen plausibel erscheinen.
Oder vermutet ihr dramatischere Ursachen, die ich kennen sollte?

IMG_20220107_105419.jpg IMG_20220107_105432.jpg

Hat jetzt aber nichts mehr mit der ursprünglichen Frage nichts mehr zu tun und man könnte den Fred von meiner Seite ab hier gern schließen. (Sollte die Riefen-Sache interessant werden - also auch für andere, meine ich, regt mich bitte zu einem neuen Thread an, danke!)

LG aus Wien
 
michaelredwood

michaelredwood

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2014
Beiträge
155
Ort
Wien
Modell
R1150GS (0415) (2002-06-18)
<snip> andere bezeichnen die als rupfend oder digital.
Das hab ich gelesen und konnte es mir nicht vorstellen. Werde künftige Veränderungen beobachten und falls sich Erwähnenswertes ergibt, rückmelden. Danke für deine Beteiligung! :)

LG Michael
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.285
Hi
Nach meiner Erfahrung sehen alle gebrauchten, konventionellen Kupplungen riefig aus. Weshalb das so ist weiss ich nicht, könnte mir aber vorstellen, dass es am Belagtyp liegt. Das ist ja ein relativ grob zusammengebackenes "Zeug". Es könnte punktuell unterschiedliche (Abrieb-)Festigkeit haben und so mit der Zeit ein "Muster" einschleifen.
gerd
 
michaelredwood

michaelredwood

Themenstarter
Dabei seit
28.05.2014
Beiträge
155
Ort
Wien
Modell
R1150GS (0415) (2002-06-18)
Danke Gerd, das beruhigt des Schrauber-Lehrlings Herz :)
Nachdem das geklärt ist .. end of thread?!
Danke, wie immer an alle für jegliche Beteiligung, ihr seid ein netter Haufen! 🙂
LG aus Wien
Michael
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
Moin in die Runde,

ich hab März/April bei meiner 1150GSA die Kupplung auf eine Sachs-Sinter-Kupplung (nicht die TT!) tauschen lassen und hab den Eindruck, dass ich mit meinem Problem in diesem Thread richtig liege.

Die ersten ca. 7000 Kilometer war die Sinter-Kupplung insofern gewöhnungsbedürftig, dass ich kaum im ersten Gang anfahren konnte, ohne dass ein etwas kreischendes Geräusch zu hören war. Mein Schrauber meinte, dass das bei den Sinterkupplungen häufiger vorkäme und von anderen Motorrädern mit Sinterkupplung bekannt wäre. Nun ja. Ich vertraue meinem Schrauber.

Dieses Frühjahr hat das Geräusch dann plötzlich während einer Ausfahrt (ca. 200km) aufgehört und war seither (allerdings bei wenig Kilometern dieses Jahr) nicht mehr zu hören.

Als ich letzte Woche nun endlich mal wieder unterwegs war, habe ich bemerkt, dass bei Überlandfahrten in höheren Gängen (4-6) ohne Schaltvorgang beim Gasgriff aufziehen, die Umdrehungen hochschiessen und erst verzögert die Kraftübertragung einsetzt. Kupplung scheint also zu rutschen und das nach gerade mal 8000 Kilometern. In den niedrigen Gängen hab ich das noch nicht gehabt.

Hab meinen Schrauber daraufhin angesprochen. Eine Idee von ihm ist, dass vielleicht zu viel Flüssigkeit in der hydraulischen Kupplung drin ist, die sich bei den derzeitigen Wetterverhältnissen zu stark ausdehnt und somit die Kupplung vielleicht immer ein wenig gezogen ist. Will er überprüfen.

Ich bin mehr oder weniger ein Schrauber-DAU (Dümmster Anzunehmender User) und würde mich interessieren, was ihr zu meinem Problem meint.

Wenn es schon wieder die Kupplung ist (bei ca. 90000 Kilometer habe ich schon mal die Kupplung – keine Sinter – erneuern lassen, die nach ca. 40000 Kilometern unter teils heftigen Bedingungen – Mongolei, STANs, Kanada/Alaska – letztes Jahr auf die Sinter getauscht wurde), dann stell ich mir schon die Frage, ob ich noch mal in eine Kupplung investiere und eventuell – um Kosten zu sparen – dann auch selbst einbaue oder meine Maschine schweren Herzens nach 19 gemeinsamen Jahren zum Ausschlachten gebe.

Vielen Dank schon mal für Eure Gedanken,

Wolle
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.832
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Hi Wolle,
was wurde denn beim Umbau auf Sinter gewechselt?
Nur die Belagsscheibe?
Oder auch die beiden Druckplatten?

Falls Letzteres von der alten Kupplung übernommen wurde, wäre das ein schwerer Monteursfehler.
Zuviel Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter übrigens auch! Bei neuer Kupplung sollte das Niveau auf !Minimum! stehen.

Im Übrigen kreischt keine Kupplung. Weder eine konventionelle, noch eine Sinter. Zumindest nicht, wenn sie in Ordnung ist!

Wenn eine Kupplung rutscht, dann tut sie das immer zuerst in den großen Gängen unter voller Last, nicht beim Anfahren.

Eine sehr wahrscheinliche Ursache des Rutschens (bei korrekt gewechselter Kupplung) ist ein verröchelnder Nehmerzylinder. Der wird undicht und die Brühe läuft an der Druckstange nach vorne und versaut den Belag. Das wäre relativ einfach zu checken!
Und bei Sinterkupplung tatsächlich ohne neuen Belag zu retten, indem die Kupplung kräftig mit Bremsenreiniger gespült wird.

Toitoitoi!

Grüße vom elfer-schwob
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
Moin,

Danke erst mal für die schnelle Antwort!

was wurde denn beim Umbau auf Sinter gewechselt?
Nur die Belagsscheibe?
Oder auch die beiden Druckplatten?
Gewechselt wurden:
Kupplungsscheibe Sinter ZF
Anpressplatte ZF
Membranfeder ZF
Gehäuse Deckel ZF
Diverse Kleinteile.
Meines Erachtens ein kompletter Wechsel.

Zuviel Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter übrigens auch! Bei neuer Kupplung sollte das Niveau auf !Minimum! stehen.

Im Übrigen kreischt keine Kupplung. Weder eine konventionelle, noch eine Sinter. Zumindest nicht, wenn sie in Ordnung ist!

Wenn eine Kupplung rutscht, dann tut sie das immer zuerst in den großen Gängen unter voller Last, nicht beim Anfahren.

Eine sehr wahrscheinliche Ursache des Rutschens (bei korrekt gewechselter Kupplung) ist ein verröchelnder Nehmerzylinder. Der wird undicht und die Brühe läuft an der Druckstange nach vorne und versaut den Belag. Das wäre relativ einfach zu checken!
Und bei Sinterkupplung tatsächlich ohne neuen Belag zu retten, indem die Kupplung kräftig mit Bremsenreiniger gespült wird.
Danke für Deine ausführlich erläuterten und sehr hilfreichen Hinweis!

Viele Grüße,

Wolle
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.832
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Gewechselt wurden:
Kupplungsscheibe Sinter ZF
Anpressplatte ZF
Membranfeder ZF
Gehäuse Deckel ZF
Diverse Kleinteile.
Meines Erachtens ein kompletter Wechsel.
Ok, das ist perfekt!
Aber das Quietschen eher nicht.

Laß mal den Nehmerzyl. checken!
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.285
Hi
Wenn, zumindest bei der TT-Kupplungsscheibe, die Ringelchen nicht beigelegt werden, hat die Feder zu wenig Anpresskraft.
gerd
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
Laß mal den Nehmerzyl. checken!
Ja, das werde ich. Danke für den Hinweis!

Wenn, zumindest bei der TT-Kupplungsscheibe, die Ringelchen nicht beigelegt werden, hat die Feder zu wenig Anpresskraft.
Ist keine TT-Scheibe, sondern direkt ZF. Die sind tatsächlich unterschiedlich.

Ausgetauscht wurden auch Wellendichtringe, Dichtung Kupplungsnehmerzylinder ...

Ich werde berichten, was ich herausfinden kann ...
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.285
Hi
Die normale Reibscheibe der 1150 ist knapp 6,8 mm dick, die Sinter von TT "gut" 7,1 mm. Da braucht's die Scheiben.
Die ZF kenne ich nicht, aber wenn/falls sie dicker als 6,8 ist, dann braucht's auch da Scheiben.
Fakt scheint zu sein, dass nach/mit dem Umbau etwas nicht so funktioniert wie es soll.
gerd
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
Hi
Die normale Reibscheibe der 1150 ist knapp 6,8 mm dick, die Sinter von TT "gut" 7,1 mm. Da braucht's die Scheiben.
Die ZF kenne ich nicht, aber wenn/falls sie dicker als 6,8 ist, dann braucht's auch da Scheiben.
Fakt scheint zu sein, dass nach/mit dem Umbau etwas nicht so funktioniert wie es soll.
gerd
Ich habe letztes Jahr die Auskunft von meinem Schrauber (nach direkter telefonischer Kontaktaufnahme mit ZF) bekommen, dass die Kupplung von Touratech in Zusammenarbeit mit ZF-Motorsport entstanden war und in kleinen Stückzahlen produziert wurde. Zum Zeitpunkt der Anfrage wurde die Auskunft gegeben, dass diese nicht mehr produziert wird! Die Restbestände werden nur noch abverkauft, unter anderem, weil mit den Unterlegscheiben zum Dickenausgleich umständlich war.

Die damals NEUE Sinter Reibscheibe von ZF, die letztes Jahr bei mir eingebaut wurde, wurde speziell für die BMW entwickelt! Da stimmt die Dicke mit dem Original überein. Um den Masseausgleich (gleiches Gewicht) zum Sinter herzustellen, hat die Kupplung eine andere Form. Leider habe ich in meinen Unterlagen von letztem Jahr keinen verifizierten Link zur verbauten ZF-Scheibe gefunden, aber die müsste identisch sein, mit denen, die man unter der Suche nach "BMW R1150GS Kupplungsscheibe Sinter ZF" in den Suchmaschinen findet.

Wie erwähnt, habe ich ausser den Geräusche beim Anfahren im ersten Gang ein Jahr lang keine Probleme mit der Kupplung gehabt.

Viele Grüße und noch mal herzlichen Dank,

Wolle
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.285
Hi
Die TT-Scheibe war(?) von Sachs
gerd
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.285
Hi
Somit sind wir uns einig :-)
gerd
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
Hab heute endlich mal den Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter gecheckt.
Der scheint zu hoch. Bei gerade stehendem Lenker (Moped auf Hauptständer und Vorderrad mit Bodenkontakt) ist keine Luftblase zu sehen.
Wenn der Lenker nach links eingeschlagen ist, dann ist der Stand etwas über der Schauglasmarkierung in der Mitte.

Kann dieser vermutlich fehlerhafte(?) Füllstand Ursache für die rutschende Kupplung sein?
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
7.716
Ort
Wien
Modell
R 1150 GS ADV 2003, Transalp 600 Umbau
Ausprobieren, sauge etwas Flüssigkeit ab und probiere einfach.

So merkt man das schnell
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.832
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Den Check jetzt selbst zu machen, dürtte doch auch ohne Nachfrage möglich sein?!
Aber ganz ehrlich: ich glaub's nicht...
Meinen Tipp hatte ich schon abgegeben.
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
7.716
Ort
Wien
Modell
R 1150 GS ADV 2003, Transalp 600 Umbau
Ich glaube es auch nicht..

Da hat es was Anderes.

Und ich schaue mal in meine Kristallkugel:
Ohne Getriebe Ausbau und Nachsehen wird das nix.
 
W

WolleK

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
57
Danke für Eure Einschätzung.

Wie schon oben erwähnt: Ich bin kein erfahrener Schrauber wie ihr. Vergesst bitte nicht, dass es auch solche Doofies wie mich gibt, die dumm nachfragen müssen, weil sie das Schrauben nicht mit der Muttermilch eingesogen haben.

Vermutlich ist die Einschätzung richtig, dass ohne Getriebeausbau und Nachsehen das Problem nicht festzustellen ist. Getriebe ausbauen überfordert meine Fähigkeiten und in der Werkstatt kostet das.
Zudem frage ich mich, ob das bei einer Maschine mit ca. 145.000 km und bereits der dritten Kupplung überhaupt Sinn macht. Wenn sogar die Sinter-Kupplung nach gerade mal eben 8000 km den Abgang macht, gibt es dann nicht vielleicht ein grundsätzlicheres Problem?

Nun denn. Danke noch mal für Eure Kommentare und Eure Geduld mit einem Dummy wie mir.

Wolle
 
Thema:

Kupplung - Sinter - Distanzscheiben?

Kupplung - Sinter - Distanzscheiben? - Ähnliche Themen

  • Touratech Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS

    Touratech Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS: Hallo, verkaufe eine Touratech Sinter-Kupplung für R1150GS mit Druckscheibe und Feder. Die Kupplung ist 38.000 km gelaufen und in sehr gutem...
  • alternative Kupplung: Lucas Sinter oder Siebenrock?

    alternative Kupplung: Lucas Sinter oder Siebenrock?: Hallo zusammen. Ich fahre die R1200GS ADV TÜ (2010) und mache mir Gedanken über einen eventuellen Kupplungstausch. Welche der beiden Kupplungen...
  • Biete R 1150 GS (+ Adventure) Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS

    Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS: Ich biete ein Sinter-Kupplung fur die BMW R 1150 GS an. Vergebe meine slechtes Deutsch, weil ich ein Hollander bin hab ich naturhlich teiweise...
  • Sinter Kupplung?

    Sinter Kupplung?: Tach zusammen :) Ich hab eben beim stöbern im TT Shop mal wieder etwas gefunden was mich ins Grübeln gebracht hat. Und da hier schon ein Thread...
  • Sinter-Kupplung

    Sinter-Kupplung: Tach, hat jemand Erfahrung mit den Sinterkupplungen von Touratech und Wunderlich für die GSA 1150? Wodurch ist der Preisunterschied von €...
  • Sinter-Kupplung - Ähnliche Themen

  • Touratech Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS

    Touratech Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS: Hallo, verkaufe eine Touratech Sinter-Kupplung für R1150GS mit Druckscheibe und Feder. Die Kupplung ist 38.000 km gelaufen und in sehr gutem...
  • alternative Kupplung: Lucas Sinter oder Siebenrock?

    alternative Kupplung: Lucas Sinter oder Siebenrock?: Hallo zusammen. Ich fahre die R1200GS ADV TÜ (2010) und mache mir Gedanken über einen eventuellen Kupplungstausch. Welche der beiden Kupplungen...
  • Biete R 1150 GS (+ Adventure) Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS

    Sinter-Kupplung BMW R 1150 GS: Ich biete ein Sinter-Kupplung fur die BMW R 1150 GS an. Vergebe meine slechtes Deutsch, weil ich ein Hollander bin hab ich naturhlich teiweise...
  • Sinter Kupplung?

    Sinter Kupplung?: Tach zusammen :) Ich hab eben beim stöbern im TT Shop mal wieder etwas gefunden was mich ins Grübeln gebracht hat. Und da hier schon ein Thread...
  • Sinter-Kupplung

    Sinter-Kupplung: Tach, hat jemand Erfahrung mit den Sinterkupplungen von Touratech und Wunderlich für die GSA 1150? Wodurch ist der Preisunterschied von €...
  • Oben