Kurvenlicht zum nachrüsten - "Swinglight"

Diskutiere Kurvenlicht zum nachrüsten - "Swinglight" im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hab das gerade entdeckt: Alarmex Swinglight LED-Kurvenlicht, schwarz Keine schlechte Idee, was haltet Ihr davon? Mangels "Nachtfahrleistung"...
WorldEater

WorldEater

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.064
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Hab das gerade entdeckt:

Alarmex Swinglight LED-Kurvenlicht, schwarz

Keine schlechte Idee, was haltet Ihr davon?
Mangels "Nachtfahrleistung" wäre es allerdings nix für mich.

Und nein, ich bin weder mit Hersteller noch Händler verbandelt. :o
 
PaterHurtig

PaterHurtig

Dabei seit
26.04.2014
Beiträge
373
Ort
Ruhrpott
Modell
R100GS
Nun ja… wie soll ich sagen… die Lösung ist ziemlich… rustikal?
 
WorldEater

WorldEater

Themenstarter
Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.064
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Nun ja… wie soll ich sagen… die Lösung ist ziemlich… rustikal?
Hehe... als ich die Fotos gesehen habe (ohne vorher den Text zu lesen) dachte ich auch erst, die Lämplein werden durch das vermeintliche Gegengewicht auf der Unterseite in der Horizontalen gehalten. Die Optik suggeriert das jedenfalls. :rolleyes:
 
PaterHurtig

PaterHurtig

Dabei seit
26.04.2014
Beiträge
373
Ort
Ruhrpott
Modell
R100GS
Das wird erst ein Hit, wenn TT oder Wunderlich es zum doppelten Preis anbieten.
"Mein Name ist Pater Hurtig, ich komm' aus Wanne-Eickel, grüße alle die mich kennen und sage, diese Lampe wird eine Niete."

Im Ernst: Die Dinger sehen aus wie Verfolgerspots für die Kellerdisco.
 
Cjay

Cjay

Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
1.539
Ort
Hamburg
Modell
1200GS '05 (Single Black)
Ist bei mir bereits im Einsatz und hat inzwischen die ersten 4000 "Testkilometer" hinter sich.

Erstbeitrag hier

Nun ja, die Optik ist sicher Geschmackssache - wie immer. Funktionieren tut es wie versprochen.
Inzwischen ist es auch ohne Beanstandung mit meiner Q durch die HU. Dafür war aber etwas Nachbearbeitung der Verkabelung/Schaltung notwendig.
Ich werde bei Gelegenheit mal etwas ausführlicher mit Bildern dokumentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.877
Hi
War die HU-Passage "goodwill" des Prüfers oder haben die Teile eine komplette Zulassung? Die "Wackeleinrichtung" ist ja von Haus aus erst mal unzulässig.
Hübsch sind meine XENON Zusatzscheinwerfer auch nicht, aber wer viel nachts fährt legt weniger Wert auf Optik vor der Eisdiele
gerd
 
Cjay

Cjay

Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
1.539
Ort
Hamburg
Modell
1200GS '05 (Single Black)
Wie im anderen Thread erwähnt, haben die Leuchten eine E-Zulassung aufgeprägt. Den Begleitpapieren ist zu entnehmen, dass sich die Zulassung auf eine Montage als Positionslichter bezieht.
Die Leuchten werden übrigens auch ohne Stellmotor zur Festmontage angeboten. Ich vermute, mit der gleichen E-Zulassung.

Ich bin jetzt bei der StVo nicht ganz textsicher, aber dass die "Wackeleinrichtung" per se unzulässig ist, kann man wohl nicht sagen.
Vielmehr ist "Kurvenlicht" für Motorräder dort ehr gar nicht genauer definiert.
Ebenso kann es keine Grundsatzerwägungen gegen Kurvenlicht geben, da eine werkseitige Ausrüstung und Genehmigung (BMW, KTM, Ducati) ja möglich ist.

Der Prüfer (ganz normale DEKRA Prüfstelle) hat die Leuchten entsprechent als Positionslichter eingestuft und als solche geprüft.
Hier war ihm wichtig, dass bei Betrieb der Leuchten das eingebaute Standlicht deaktiviert ist (max. zwei Positionslampen).
Ich habe das mit einem Wechselrelais realisiert = Standlicht oder Swinglight. Da ich die Swinglights nun ständig an lasse, wäre die Umschaltbarkeit eigentlich überflüssig gewesen.

Dass die Positionslichter bei Kurvenlagen "wackeln" hat er mal ausprobiert, aber wohl ehr Interesse halber. Zitat: "... blendet den Gegenverkehr nicht..."

Solange das Motorradkurvenlicht in der StVO nicht explizit beschrieben wird, dürfte es bei der HU aber tatsächlich auch keine Rechtssicherheit geben.
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.229
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Wie auch immer, der Lichtbalken den die originale LED-Lampe in der Kurve auf die Strasse wirft, taugt nicht zum gut Sehen.
 
Quallentier

Quallentier

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
8.003
Ort
Siebenmorgen im schönen Westerwald
Modell
TÜ, PD BJ. 93, Naundorf auf Basis R100GS Bj. 90, Suzi DR650 Bj. 94 zum Spielen
Hallo Leute,

bin auf der Suche nach LED-Zusatzleuchten um mehr zu sehen, nicht um gesehen zu werden.
Dabei bin ich auf die SWINGLIGHT gestoßen, eine bessere Ausleuchtung der Kurven fände ich schon ganz nett.

Gibt es ein Fazit bzw. Langzeiterfahrungen, was jetzt von diesen Teilen zu halten ist?
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.799
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
.
Ich bin jetzt bei der StVo nicht ganz textsicher, aber dass die "Wackeleinrichtung" per se unzulässig ist, kann man wohl nicht sagen.
Vielmehr ist "Kurvenlicht" für Motorräder dort ehr gar nicht genauer definiert.
Ebenso kann es keine Grundsatzerwägungen gegen Kurvenlicht geben, da eine werkseitige Ausrüstung und Genehmigung (BMW, KTM, Ducati) ja möglich ist.
Die Funktionsweise unterscheidet sich allerdings beträchtlich. Bei BMW leuchtet eine fest eingebaute Lampe gegen einen Umlenkspiegel, der in Abhängigkeit zur Schräglage verschwenkt wird. Bei KTM sind es drei LEDs pro Seite, die in unterschiedliche Richtungen strahlen und je nach Schräglage zugeschaltet werden. Beide Systeme haben gemein, dass die Leuchtmittel fest verbaut sind und sich nicht bewegen. Mir ist bei meiner R1100 aufgefallen, dass der serienmäßige Scheinwerfer links und rechts eine beträchtliche Abstrahlung nach schräg oben hat. Sobald das Mopped in Schräglage kommt, beleuchtet diese zusätzliche Abstrahlung die Straße links oder rechts neben dem normalen Scheinwerferkegel. Ich frage mich schon seit einiger Zeit, ob diese Leuchtverteilung damals Zufall oder Absicht war....





Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt
 
Almöhi

Almöhi

Dabei seit
06.07.2005
Beiträge
1.122
Ort
nördl. OAL
Modell
Yamaha XJ 550; Suzuki DL 650 V-Strom; Husaberg FE 400 e; MZ ETZ 250 (Gespann); KTM 1190 Adventure
Keine schlechte Idee, was haltet Ihr davon?

joa......es gibt auch leute, die kleben sich stürzbügelschoner an ihre sturzbügel.....


sieht aus als würde jemand, der ein wenig schläfrig ist, mit ner taschenlampe die kurven ausleuchten.
 
Cjay

Cjay

Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
1.539
Ort
Hamburg
Modell
1200GS '05 (Single Black)
Dabei bin ich auf die SWINGLIGHT gestoßen, eine bessere Ausleuchtung der Kurven fände ich schon ganz nett.

Gibt es ein Fazit bzw. Langzeiterfahrungen, was jetzt von diesen Teilen zu halten ist?
Moin,

ich habe ja die Swinglight (SL) seit Markteinführung verbaut (und seit dem montiert; dürften so etwa 15 bis 20 TKm sein).
Ich bin gerade aus Kroatien zurück, wo ich die Q reichlich über gröbsten Schotter und Schlamm durchs Hinterland geprügelt habe. Ein Rütteltest erster Ordnung :p (den u.a. das LED-Rücklicht auch nicht überlebt hat).
Kroatien.jpg
Die Swinglights verrichten unverändert klaglos den Dienst.

Wie bereits geschrieben, wäre die Montage z.B. an Stelle der hier montierten NSW idealer, da die SL dann besser in den Kurvenradius hinenleuchten würden.
Damit könnte man sicher noch mehr Leuchtweite herausholen, denn durch den kreisrunden Lichtkegel müssen sie ja entsprechend "tief" eingestellt sein, um eine Blendung des Gegenverkehrs zu vermeiden.
Grundsätzlich müssten die SL auch "hängend" montierbar sein. Hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Die NSW nutze ich eigentlich gar nicht mehr, da ich die SL immer eingeschaltet habe (an Stelle des Standlichts).
Durch die enorme Helligkeit ist die Ausleuchtung der Fahrbahn im Nahbereich deutlich besser - geradeaus und ggf. in die Kurve hinein.
Sichtbarkeit bei Tag sowieso.

Die Lampen (ohne Kurvenfunktion) nutzen bereits diverse, mir bekannte Forumsmitglieder und bisher ist mir noch kein einziger Ausfall bekannt.
Ich muß aber bekennen, dass ich ehr selten bei Dunkelheit fahre. Die Kurvenlichter kommen ja eigentlich nachts auf unbeleuchteten Wegen ihrer eigentlichen Bestimmung nach.
Auch fehlt mir der Vergleich zu den werkseitig verbauten Systemen anderer Hersteller.

Fazit: Stabil und haltbar sind sie. Pulver- und Eloxalschicht sind gut und bisher ohne Macken. Das Glas ist recht dick und hält auch einiges aus. Mechanik und Elektronik ohne jede Ausfälle. Schlammduschen- und hochdruckstrahlerfest (ich hab voll draufgehalten :o). Die Kabelage ist etwas aufwendiger. Hier kann der geübte Bastler aber ggf. auch etwas "nacharbeiten".
Die ,wasserfest vergossene, Steuereinheit habe ich neben dem hinteren Federbein "verstaut".
E-Kennzeichnung ham's auch. Ging problemlos durch den TÜV.

Ich kann die Swinglights absolut empfehlen. Der technische Aufwand hat aber auch seinen Preis. Für "Tagfahrer" gibt es die (gleichen) Lampen aber auch ohne Kurvenfunktion (dann entfällt auch das Gehäuse mit den Stellservos unter der Lampe).
Inzwischen werden beide Versionen z.B. auch bei Tante L. verkauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Quallentier

Quallentier

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
8.003
Ort
Siebenmorgen im schönen Westerwald
Modell
TÜ, PD BJ. 93, Naundorf auf Basis R100GS Bj. 90, Suzi DR650 Bj. 94 zum Spielen
Hallo Carsten,

das ist doch mal 'ne Aussage, mit der man echt was anfangen kann, danke :up:

Wir sind oft auch noch bei Dunkelheit in sehr kurvigem Geläuf unterwegs. Deshalb mir geht es nicht darum, mit einem Flakscheinwerfer oder Zusatzleuchten möglichst weit gradeaus sehen zu können.

Deiner Beschreibung nach sind die Swinglights genau richtig für unsere Bedürfnisse... :)
 
Cjay

Cjay

Dabei seit
13.03.2009
Beiträge
1.539
Ort
Hamburg
Modell
1200GS '05 (Single Black)
Wegen der Nachfragen hier noch ergänzend:

Um so höher die Lampen am Motorrad angebaut werden, umso steiler kann man sie einstellen um den Gegenverkehr nicht zu blenden.
Bei meiner Sturzbügelmontage liegt der, blendungsfreie, Fokus am Boden ca. 2 Meter vor dem Vorderrad. Bei entsprechender Einstellung schwenkt der Lichtkegel in der Kurve zur Seite und nach oben/vorn (Motorrad hat ja dann Schräglage). Hier muß man mit dem Montagewinkel etwas experimentieren um seine gewünschte Ausleuchtung zu erzielen.
Der Neigungssensor ist nicht einstellbar, löst aber schon bei geringer Schräglage aus.

Bei höherer Montageposition kann man den Fokus entsprechend weiter nach vorn einstellen.

Wer die Lampen nur (zum Fernlicht) zuschaltet (wie vom Hersteller empfohlen) braucht sich über Blendung keine Gedanken zu machen.


Nein, so hell wie z.B. die LED-Nebelscheinwerfer von BMW sind sie natürlich nicht.
Gem. E-Zulassung sind es auch Positionslichter.
Sie sind aber auch kleiner und haben eine Leistungsaufnahme von 10 W pro Stück und gem. Hersteller eine Lichtleistung von 900 Lumen. Die Lichtfarbe ist schön weiß; ohne Blaustich.
Alle, die ich kenne, waren mit der Lichtleistung sehr zufrieden.


Nein, ich habe mit dem Hersteller nix zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Kurvenlicht zum nachrüsten - "Swinglight"

Kurvenlicht zum nachrüsten - "Swinglight" - Ähnliche Themen

  • Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc.

    Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc.: BMW hat jetzt die R 1250 RT für das Modelljahr 2021 vorgestellt. Für mich die wichtigsten Neuerungen sind: Voll - LED Scheinwerfer mit...
  • Kurvenlicht für dir LC

    Kurvenlicht für dir LC: Hi, hat schon mal jemand Kurvenlicht an seine q gebaut ? Ähnlich wie bei der Ktm ? Also mit led leuchten die bei Schräglage an gehen ? Bin am...
  • Gedanken zum Kurvenlicht

    Gedanken zum Kurvenlicht: Werte Gemeinde, die neue KTM 1290 Super Adventure ist meines Wissens das erste Serienmotorrad mit Kurvenlicht. Das wird dort mit LEDs gelöst, die...
  • Zusatzscheinwerfer an Gabel ?? Kurvenlicht

    Zusatzscheinwerfer an Gabel ?? Kurvenlicht: Hallo, bin gestern im Tiefflug durch die dunkle Eifel gehetzt... mit meiner 1200 GSA ... die Zusatzscheinwerfer sind super .. ordentzlich Licht...
  • BMW Kurvenlicht

    BMW Kurvenlicht: Was haltet ihr davon? KLICK
  • BMW Kurvenlicht - Ähnliche Themen

  • Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc.

    Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc.: BMW hat jetzt die R 1250 RT für das Modelljahr 2021 vorgestellt. Für mich die wichtigsten Neuerungen sind: Voll - LED Scheinwerfer mit...
  • Kurvenlicht für dir LC

    Kurvenlicht für dir LC: Hi, hat schon mal jemand Kurvenlicht an seine q gebaut ? Ähnlich wie bei der Ktm ? Also mit led leuchten die bei Schräglage an gehen ? Bin am...
  • Gedanken zum Kurvenlicht

    Gedanken zum Kurvenlicht: Werte Gemeinde, die neue KTM 1290 Super Adventure ist meines Wissens das erste Serienmotorrad mit Kurvenlicht. Das wird dort mit LEDs gelöst, die...
  • Zusatzscheinwerfer an Gabel ?? Kurvenlicht

    Zusatzscheinwerfer an Gabel ?? Kurvenlicht: Hallo, bin gestern im Tiefflug durch die dunkle Eifel gehetzt... mit meiner 1200 GSA ... die Zusatzscheinwerfer sind super .. ordentzlich Licht...
  • BMW Kurvenlicht

    BMW Kurvenlicht: Was haltet ihr davon? KLICK
  • Oben