Lebensdauer Bremsbeläge

Diskutiere Lebensdauer Bremsbeläge im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Bremsbeläge "Über Nacht" Verschlissen Moin, ich hatte heute auch eine sehr schlechte Erfahrung mit den Bremsbelägen hinten machen müssen. Ich...
Berte

Berte

Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
671
Ort
Lausitz
Modell
1200 GS ADV 2007
Bremsbeläge "Über Nacht" Verschlissen

Moin,

ich hatte heute auch eine sehr schlechte Erfahrung mit den Bremsbelägen hinten machen müssen. Ich habe meine ADV mit gut 8.000 km in super Zustand, u.a. mit neuen Reifen bei BMW gekauft, den Bremsbelägen habe ich keine besondere Aufmerksamkeit gewidmet, da ich davon ausging, dass der Händler das alles gewechsel/überprüft hat.

Heute, mit gut 10.000 km fielen auf einer längeren Tour mit viel Regen und Schmutz die Bremsbeläge aus - Stahl auf Stahl, die Scheibe sieht auch entsprechend aus .... Ich konnte es kaum glauben. Ursprünglich ging ich davon aus, dass hier ein Defekt vorliegt, nach den Berichten hier im Forum scheint das aber normal zu sein. Vorsichtshalber habe ich eben das Spiel am Hauptbremszylinder von ca. 1,5 auf die vorgeschriebenen 2-3 mm korrigiert, ich denke aber nicht, dass es daran lag.

Ich vermute eher, dass die Karre sich bzw. den Bremssattel auf nassen und schmutzigen Straßen so sehr einsaut, dass die Beläge so schnell runter gehen. Die entsprechende Wirkung von Matsch ist bei Enduro/Cross Einsatz ja bekannt bzw. habe ich auch schon erfahren.

Gruß Berte
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.602
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv
Heute, mit gut 10.000 km fielen auf einer längeren Tour mit viel Regen und Schmutz die Bremsbeläge aus - Stahl auf Stahl, die Scheibe sieht auch entsprechend aus .... Ich konnte es kaum glauben. Ursprünglich ging ich davon aus, dass hier ein Defekt vorliegt, nach den Berichten hier im Forum scheint das aber normal zu sein. Vorsichtshalber habe ich eben das Spiel am Hauptbremszylinder von ca. 1,5 auf die vorgeschriebenen 2-3 mm korrigiert, ich denke aber nicht, dass es daran lag.
Du fährst ja ne 1200er Adventure, das ist was anderes. Hier hört man öfter mal, dass die Beläge nicht so lange halten... ich denke einfach dass die fertig waren, als Du das Mopped gekauft hast. Stärkeren Verschleiß durch Dreck oder schlechtes Wetter kann ich nicht bestätigen.
 
MariusUH

MariusUH

Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
455
Ort
Zell - Unterharmersbach
Modell
R 1150 GS Adventure (2003)
HALTBARKEIT??

Hallo an ALLE...

Ähm... alles klar, stolze Lebensdauer bei manchen Belägen
Also ich hab meine Q nun grad mal 21´000km und heute das 3.mal die hinteren Bremsbeläge gewechselt. Die letzten Beläge hab ich vor 3000km wechseln müssen und da ich die Q gebraucht habe und keine anderen Beläge bekommen hab, musste ich wohl oder üben die hi-qiu von Polo nehmen müssen. War nun die letzten drei Tage in Frankreich unterwegs und auf der Heimfahrt merke ich, das die hinteren Beläge schon wieder unten sind. Nach gerademal 3000km!
Ich bremse viel hinten, beim abbremsen, an die Ampel hin und und und, aber die Originalen, bzw. Brembo halten bei mir 10´000km ...

Gibt es noch andere Beläge die länger halten?
Hab nun wieder die Originalen drauf und warte mal ab, wie lang diese nun wieder halten.

Grüße aus dem Schwarzwald
Marius
 
L

Lutz

Dabei seit
22.06.2007
Beiträge
1.288
Hallo an ALLE...

Ähm... alles klar, stolze Lebensdauer bei manchen Belägen
Also ich hab meine Q nun grad mal 21´000km und heute das 3.mal die hinteren Bremsbeläge gewechselt. Die letzten Beläge hab ich vor 3000km wechseln müssen und da ich die Q gebraucht habe und keine anderen Beläge bekommen hab, musste ich wohl oder üben die hi-qiu von Polo nehmen müssen. War nun die letzten drei Tage in Frankreich unterwegs und auf der Heimfahrt merke ich, das die hinteren Beläge schon wieder unten sind. Nach gerademal 3000km!
Ich bremse viel hinten, beim abbremsen, an die Ampel hin und und und, aber die Originalen, bzw. Brembo halten bei mir 10´000km ...

Gibt es noch andere Beläge die länger halten?
Hab nun wieder die Originalen drauf und warte mal ab, wie lang diese nun wieder halten.

Grüße aus dem Schwarzwald
Marius

Hi Marius!!


Welche Bremssättel sind bei deine ADV. verbaut.....Tokiko oder Bembo??
Es gibt bei " Wunderlich " genau auf diese Bremssättel abgestimmte Bremsbeläge!! Sind nicht gerade billig, aber sind wirklich zu empfehlen!!

Ich selber habe die Bremssättel von Tokiko....Benutze auch nur die Originalen Bremsbeläge von Tokiko!! Sind zwar kein Schnäppchen...aber wirklich gut !! Die Beläge von Brembo passen dann nicht ... bei denen sind die Grundplatten kürzter...!

Gruß......Lutz
 
MariusUH

MariusUH

Dabei seit
01.07.2007
Beiträge
455
Ort
Zell - Unterharmersbach
Modell
R 1150 GS Adventure (2003)
Welche Bremssättel sind bei deine ADV. verbaut.....Tokiko oder Bembo??
Es gibt bei " Wunderlich " genau auf diese Bremssättel abgestimmte Bremsbeläge!! Sind nicht gerade billig, aber sind wirklich zu empfehlen!!
Ich hab Brembo, werd mal bei Wunderlich gucken und wenns mir zusagt mal testen... :D

Danke für den Tipp

Grüßle aus dem Schwarzwald
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.270
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
Servus,

lass einfach alles wie es ist, das Geld für die Wundermilch die eigentlich keiner braucht kannst dir sparen. Fahr weiter wie es ist, die neuen Sinterbeläge kannst dir von Lucas für 22 Eure den Satz alle 10-15 tkm leisten. Die sind so klein zu verpacken, dass man sie auch auf eine extra lange Tour mitnehmen kann wenn´s denn sein muß. Zum wechseln brauchst ja kein Spezialwerkzeug.

....trotzdem ist der Verschleiss beim Integral hinten saumässig hoch und hat mir auch schon eine Bremsscheibe gekostet im Urlaub, aber aus dem Fehler lernt man.
 
L

liner

Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
39
Ort
Raum Bad Brückenau
Modell
1150 Adv. 2003
Mahlzeit,

ich hab bei meiner GSA mit Integral bei km 23000 die hinteren Bremsbeläge gewechselt, ob es noch die ersten waren, weiß ich nicht, hab das Moped mit 16000 km gekauft.
Als ich jetzt bei km-Stand 27800 km hinten den Reifen gewechselt habe und da sowieso der Bremssattel unten war, hab ich gleich mal einen Blick auf die Beläge geworfen : ...:eek::eek::eek:... der linke Belag, Lucas übrigens, ( zur Felge hin ) hat nur noch geschätzte 1 - 2 mm Stärke, d.h. maximal noch 2000 km, dann wars das !!!
Ist ca. 7000 km Lebensdauer nicht´n bißchen arg wenig ?
Die hinteren Beläge sind ja bekanntlich bei Lucas unterschiedlich dick, um den unterschiedlichen Verschleiß auszugleichen.
Nur : Warum ist der rechte Belag dicker, wenn links der Verschleiß ( bei mir jedenfalls ) deutlich höher ist ? :confused::confused::confused:
Die Führungen, auf denen der Sattel schwimmt, sind leichtgängig, daran kanns also nicht liegen.
Die Lucas-Beläge haben übrigens auch kein " Guckloch " für die schnelle Kontrolle von außen, wie es die originalen haben.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder muß ich mich damit abfinden, alle 7000 km die hinteren Beläge zu wechseln ?
Ob der hohe Verschleiß an meiner Fahr- bzw. Bremsweise liegt, möchte ich bezweifeln, ich fahre und bremse mit der GSA auch nicht anders als mit meinen früheren Mopeds, und bei denen gabs solche Probleme nicht !
Wenn man jetzt noch die immensen Kosten für den Bremsflüssigkeitswechsel berücksichtigt, den man ja beim Integral-ABS nicht selber machen kann / sollte, komme ich zu dem Schluß, das man sich den eventuellen Sicherheitsgewinn des Integral-ABS ( den ich persönlich bezweifele, denn auch ohne Integral und BKV kann man hervorragende Bremsen bauen ) durch irrsinnig hohe Wartungskosten erkauft.
Für mich stellt sich damit die Frage nach dem Sinn einer solchen Bremsanlage, dafür ist es jetzt aber zu spät, denn ich hab die GSA nun schon 1 1/2 Jahre und will sie natürlich behalten, denn das Fahren mit ihr ist einfach geil...:D:D:D

Danke fürs Zuhören ! :)
 
Hans BHV

Hans BHV

Dabei seit
19.07.2007
Beiträge
1.494
Ort
Bremerhaven
Modell
R 1150 GS mit ABS Bj. 2000, Honda CX 500 C Bj. 81 ohne ABS
Moin,

wage es kaum zu schreiben ... erster Bremsbelagwechsel (hinten) bei knappen 40000 km, jetzt aktuell bei 97000 km noch nicht wieder gewechselt ... ach so ABS II / Bj. 2000 und hinten brems ich so gut wie nie :)
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.270
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
Servus,

@ liner
mit dem hinteren Verschleiss wirst du leben müssen, 7tkm sind allerdings schon happig. Bei mir halten die Lucas Sinter auf der GSA mit Teilintegral so ca. 12 - 14tkm, die originalen ohne Sinter waren nach 9 tkm runter.

Was ich echt nicht verstehe ist immer das gejammere über die extrem hohen Wartungskosten dieses Bremssystems! Ein Bremsflüssigkeitswechsel alle 2 Jahre im Radkreis und alle 4 Jahre im Steuerkreis ist doch akzeptabel.
Ausserdem kommt es auch immer darauf an wo! man den machen lässt.
Ich habe vor 3 Wochen bei meiner die komplette Bremsflüssigkeit wechseln lassen, Ventile einstellen und Benzinfilter tauschen - Gesamtkosten inkl. Material waren 135 Euro. Allerdings nicht beim "freundlichen", sondern in der freien Werkstatt bei einem BMW Spezialisten.
 
L

liner

Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
39
Ort
Raum Bad Brückenau
Modell
1150 Adv. 2003
Hallo,

@ Batzen : natürlich kommt es drauf an, wo man es machen läßt.
Bei meinen früheren Mopeds mit "normaler" Bremse hab ich es immer selbst gemacht .
Zeitaufwand dafür : Mit Helfer(in) zum Durchpumpen ca. 15 min
Kostenaufwand : 1/2 Liter Bremsflüssigkeit ( 5 EUR oder so, weiß net mehr genau...), das wars !
Bei diesem Zeit-/Kostenaufwand war es kein Problem die Bremsflüssigkeit jedes Jahr vor Saisonstart zu wechseln ( sicher ist sicher...:rolleyes:).
Das Problem beim I-ABS ist aber, das man es nicht mehr selber machen kann / sollte, und so quasi dazu gezwungen ist, das Moped hierfür in die Werkstatt zu bringen.
Wenn ich bei den 135 EUR , die Du bezahlt hast, mal hochgerechnet 35 EUR Materialkosten ansetze, dann sind das immerhin 100 EUR Lohnkosten.
Mit Ventilen einstellen und Filter wechseln, ist klar. Aber ich denke das Du beim :) evtl. annähernd das Doppelte bezahlt hättest.
.
.
...wolltw das nur mal sagen, aber egal wie, mir macht meine Q trotzdem Spaß !!!

.
.
Also dann,

 
L

liner

Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
39
Ort
Raum Bad Brückenau
Modell
1150 Adv. 2003
...noch´n Nachtrag :

@ Batzen :

wo ist diese freie Werkstatt mit dem BMW-Spezialisten ?
Kann man dort auf sein Moped warten ?
Da Oberfranken ja net so weit weg von Unterfranken ist, könnte ich das dann evtl. mit einer Samstagstour kombinieren...:D

Danke,
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.602
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv
wage es kaum zu schreiben ... erster Bremsbelagwechsel (hinten) bei knappen 40000 km
Alles eine Sache der Fahrweise, wer vorrauschauend fährt, die Motorbremse benutzt und insgesamt flüssig fährt, der muss halt nicht viel bremsen. Aktuell gut 52.000 km mit I-ABS und immer noch die ersten Beläge rundum. Wie man in <10.000 km die Beläge runterfahren kann ist mir ein Rätsel.
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.270
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
...noch´n Nachtrag :

@ Batzen :

wo ist diese freie Werkstatt mit dem BMW-Spezialisten ?
Kann man dort auf sein Moped warten ?
Da Oberfranken ja net so weit weg von Unterfranken ist, könnte ich das dann evtl. mit einer Samstagstour kombinieren...:D
Servus,

ist bei Pegnitz, sind von mir auch fast 50 km.
Drauf warten kannst schon, mußt halt vorher einen Termin vereinbaren und das mit ihm absprechen. Ist ein 1 Mann Betrieb und er hat sich erst vor 1,5 Jahren selbstständig gemacht, nachdme er an die 10 Jahre als Meister bei einem freien BMW Spezialisten gearbeitet hat.

Wenn du interesse hast, melde dich mal über PN und gib deine Emailadresse mit an, schicke dir dann seine Telefonnummer.
 
L

liner

Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
39
Ort
Raum Bad Brückenau
Modell
1150 Adv. 2003
Hi,

Alles eine Sache der Fahrweise, wer vorrauschauend fährt, die Motorbremse benutzt und insgesamt flüssig fährt, der muss halt nicht viel bremsen. Aktuell gut 52.000 km mit I-ABS und immer noch die ersten Beläge rundum. Wie man in <10.000 km die Beläge runterfahren kann ist mir ein Rätsel.
@AMGaida : ...ist mir auch ein Rätsel, weil, ich zitiere mich selbst :

...Ob der hohe Verschleiß an meiner Fahr- bzw. Bremsweise liegt, möchte ich bezweifeln, ich fahre und bremse mit der GSA auch nicht anders als mit meinen früheren Mopeds, und bei denen gabs solche Probleme nicht !
... es liegt also nicht NUR an der Fahrweise !!!
(...hab heute übrigens vergeblich nach der Motorbremse bei meiner GSA gesucht, kann man die nachrüsten lassen ? Würde dann aber eher nen Retarder empfehlen, der bremst noch besser...:D:D:D )

Nix für ungut,

tschüßle !
 
yessy

yessy

Dabei seit
20.08.2011
Beiträge
783
Ort
CH / SO
Modell
R1200GS 2011
Hallo Gemeinde,

heut war es den so weit.Die hinteren Bremsbeläge sind runter ... aber sowas von runter :eek:
Sonntag war die letzte Tour und meine Ohrmuscheln vernahmen da so einen Ton wahr, der ungewöhnlich aber bekannt war.
Mit jetzt 19.000 km war dies für mich schon erschreckend aber alles hat eben ein Ende .Jetzt hab ich die von Lucas drauf ... mal schaun.

Schönen Abend noch allerseits.

Ralph
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.602
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv
Mit jetzt 19.000 km war dies für mich schon erschreckend aber alles hat eben ein Ende .Jetzt hab ich die von Lucas drauf ... mal schaun.
Das kann man wohl sagen... ich hab bei 73.000km hinten noch die ersten Beläge drauf, vorne kamen bei 55.000 km SRQ rein, die Serienbläge waren noch halb da.
 
UFD

UFD

Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
251
Ort
NU, BAYERN
Modell
GS 1200 ADV (TÜ)
Hallo
GS 1150 Adv mit ca. 34.000 Km und Integral-Bremssystem
Vorne: Immer noch original

Hinten:
Der erste Satz Original-Beläge gewechselt bei: 20500 Km.
Danach Lukas Sinter von LOUIS. gewchselst bei ca. 32.000 Km
Seit 2000 km wieder LUKAS...

werden wohl die letzen LUKAS sein. Die Originalbeläge sind wohl teurer. Jedoch unter der Laufleistung gesehen doch günstiger. :)

Grüße aus Ulm (...herum)
 
Thema:

Lebensdauer Bremsbeläge

Lebensdauer Bremsbeläge - Ähnliche Themen

  • Batterie Lebensdauer?

    Batterie Lebensdauer?: Ich habe meine R 1200 GS TÜ 2014 aus 1 Hand Chekheftgepfl.mit 19000km erworben.Ez 4.2010. Nu habe ich die 40000km Insektion neu, über den Winter...
  • Lebensdauer Batterie

    Lebensdauer Batterie: Hallo Zusammen, Gerade neu angemeldet, habe ich gleich mal ein Frage zur Lebenserwartung der Batterie. In meiner 1150GS ist seit 10/2011 eine...
  • 3 Jahreszeiten/Sommer-Handschuh Lebensdauer Nähte lösen sich auf

    3 Jahreszeiten/Sommer-Handschuh Lebensdauer Nähte lösen sich auf: Hallo zusammen, habe heute zu meinem Erstaunen festgestellt, dass sich an den Ringfingern/Mittelfingern meiner Handschuhe (ca. 3 Jahre in...
  • Lebensdauer Kupplung

    Lebensdauer Kupplung: Hat jemand Erfahrung mit der Lebensdauer der Kupplung bei einer 1200 GS LC?:confused: Ab ca. 60.000 km lies sich der 1+2 Gang kaum noch schalten...
  • Lebensdauer von originalen BMW Bremsbelägen

    Lebensdauer von originalen BMW Bremsbelägen: Ich bräuchte mal Informationen über die Lebensdauer von originalen BMW Bremsbeläge. Ich weiß das die Lebensdauer von der Fahrweise abhängig ist...
  • Lebensdauer von originalen BMW Bremsbelägen - Ähnliche Themen

  • Batterie Lebensdauer?

    Batterie Lebensdauer?: Ich habe meine R 1200 GS TÜ 2014 aus 1 Hand Chekheftgepfl.mit 19000km erworben.Ez 4.2010. Nu habe ich die 40000km Insektion neu, über den Winter...
  • Lebensdauer Batterie

    Lebensdauer Batterie: Hallo Zusammen, Gerade neu angemeldet, habe ich gleich mal ein Frage zur Lebenserwartung der Batterie. In meiner 1150GS ist seit 10/2011 eine...
  • 3 Jahreszeiten/Sommer-Handschuh Lebensdauer Nähte lösen sich auf

    3 Jahreszeiten/Sommer-Handschuh Lebensdauer Nähte lösen sich auf: Hallo zusammen, habe heute zu meinem Erstaunen festgestellt, dass sich an den Ringfingern/Mittelfingern meiner Handschuhe (ca. 3 Jahre in...
  • Lebensdauer Kupplung

    Lebensdauer Kupplung: Hat jemand Erfahrung mit der Lebensdauer der Kupplung bei einer 1200 GS LC?:confused: Ab ca. 60.000 km lies sich der 1+2 Gang kaum noch schalten...
  • Lebensdauer von originalen BMW Bremsbelägen

    Lebensdauer von originalen BMW Bremsbelägen: Ich bräuchte mal Informationen über die Lebensdauer von originalen BMW Bremsbeläge. Ich weiß das die Lebensdauer von der Fahrweise abhängig ist...
  • Oben