Macht mir doch mal eine Gs schmackhaft oder auch nicht

Diskutiere Macht mir doch mal eine Gs schmackhaft oder auch nicht im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; Ist schon komisch, dass die meisten Antworten pro GS gehen, wo aber die wenigsten eine Varadero gefahren sind. Also nochmals: Bei der Honda geht...
megmeg

megmeg

Dabei seit
19.03.2016
Beiträge
548
Ort
Altötting
Modell
R1250GS Triple Black
Ist schon komisch, dass die meisten Antworten pro GS gehen, wo aber die wenigsten eine Varadero gefahren sind.
Also nochmals:
Bei der Honda geht alles einen Tick leichter und sie ist defentiv das gemütlichere Motorrad zum cruisen, was ja die eigentliche Fragestellung war.
Und was man auch nicht vergessen darf, dass man für den preislich vorgesehenen Rahmen mehr Honda als BMW bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlaender

Marlaender

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
11
Ort
Sauerland
Modell
Keine GS 😬 Honda Transalp PD06
Moin und danke erstmal für die vielen Antworten,

meine Preisvorstellungen ganz am Anfang ist ja nicht mein Budget sondern meine Einschätzung was die Fahrzeuge kosten sollten, habe schon öfter gelesen das jemand zb. Eine 1100 für 2500 bzw. kaufen möchte, mit leichten Mängeln und ohne oder zumindest wenig Rest TÜV und da hat es auf den jenigen mit Nachrichten geregnet das diese ja viel zu teuer sei und man dafür eher nach ner 1150er gucken solle etc..

Naja was ich genau suche ist eigentlich tatsächlich ne Eierlegendewollmichsau mit leichten Abzügen ;-).

Varahannes sagt mir natürlich etwas und auch Danke für die Angebote die ihr mir schon macht, zurzeit erkundige ich mich aber erstmal nur und will konkret noch nichts neues Kaufen.

Bei der Kupplung sehe ich jetzt nicht das Problem, scheint zwar aufwändig zu sein diese zu wechseln aber nicht komplizierter als bei anderen Fahrzeugen.

Wie seht ihr denn den Vorteil mit dem 6 gang Getriebe der 1150 im Gegensatz zur 1100 mit 5 Gang, oder sind die 5 Gänge so übersetzt, dass man das eher vernachlässigen könnte?

Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass ich hier im GS Forum so viel Zuspruch zu nem Fremdhersteller bekomme.

Zum Thema Probefahrt, eine 1100 kann ich Problemlos Probefahren, ne Varadero wüsste ich allerdings keinen im Bekanntenkreis der eine hat da müsste ich tatsächlich bis zur Besichtigung warten wenn ich eine kaufen möchte.

Ich wünsche euch schon mal ein schönes Wochenende
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.062
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Ist schon komisch, dass die meisten Antworten pro GS gehen, wo aber die wenigsten eine Varadero gefahren sind.
Also nochmals:
Bei der Honda geht alles einen Tick leichter und sie ist defentiv das gemütlichere Motorrad zum cruisen, was ja die eigentliche Fragestellung war.
Und was man auch nicht vergessen darf, dass man für den preislich vorgesehenen Rahmen mehr Honda als BMW bekommt.
Also ich habe beide - teilweise mehrfach - besessen und kann mir, glaube ich, ein ganz gutes Bild machen. Natürlich kein abschließendes und vollständiges.

Bei den alten 1100er GS ist würde ich aber auch unabhängig von der Frage 5. oder 6. Gang bezüglich des Getriebes vorsichtig sein. Endantrieb naja. Der Bonner sollte da ein Begriff sein.
Da haben auch etliche/einige die Grätsche gemacht. Aber wenn so eine 1100er heute noch läuft, mag sie nun auch standfest sein.

Die wurden im Laufe der Zeit dann allerdings besser. Meine 1150er Getriebe waren alle klasse und - welch Überraschung - besser und weniger rumpelig als das Varadero Getriebe. Wobei das auch ok war und lediglich beim Einlegen vom ersten Gang mächtig klackte.
 
E

einfachwerner

Dabei seit
11.04.2020
Beiträge
128
Moin,
Ich suche für den Sommer noch was großes, gemütliches.
Im Moment schwanke ich zwischen 1100,1150,1200 k25 GS oder der Honda Varadero.
preislich würde ich versuchen bei der 1100er nicht mehr als 2000€ Auszugeben, 1150 2500-max 3000€ die Varadero auch etwa 2500€ oder bei der 1200er 4000€ . Ist die Einschätzung soweit in Ordnung? Hab mich nach mobile, Ebay Kleinanzeigen etc. gerichtet.
Ich bin jemand der keine Ahnung hat , das Moped aber auch nie in die Werkstatt bringen wird weil ich alles selber mache, zur Not mit Freunden die sich im allgemeinen auskennen. Deshalb fällt mir auch schon bald die 1200 aus der Auswahl.

wo liegen eurer Meinung nach die vor und Nachteile bei den Vieren, falls ihr die Varadero kennt ansonsten halt die drei 😉
Wenn du was großes gemütliches willst, bist du mit einer GS bestens bedient.
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
1.193
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
Halbierte GS ist kein Hexenwerk, habe ich auch hinbekommen, ok bei Einbau mit Unterstützung eines Forummitgliedes. Egal welche GS, Hauptsache Mandarinfarben :giggle:
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.108
Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass ich hier im GS Forum so viel Zuspruch zu nem Fremdhersteller bekomme.

Zum Thema Probefahrt, eine 1100 kann ich Problemlos Probefahren
Ja, der GS Fahrer ist locker drauf, anders als es ihm nachgesagt wird. 😁

Fang einfach mal mit der Probefahrt auf der 1100er an. Dann hast du neben der ganzen Theorie einen handfesten Eindruck vom Boxer und von dem Fahrwerk.
 
G

Gast50753

Gast
Hallo Marlaender,
ich bin die Varadero 1000 von 2013-2016 gefahren (u.a. Schottland, Tirol, Portugal) anschließend für 2 Jahre eine Kawa Versys 1000 und damit auch in Schottland und Schweden gewesen. Dann habe ich mir eine GS 1200 Adv. gekauft, da die Versys nach m.M. keine Reisemaschine für zwei Personen mit Gepäck ist.
Also Grundsätzlich habe ich ein Bike immer nach den folgenden Vorrausetzungen gesucht: Soziatauglich, Stauraum für Gepäck für 14 Tage und Langsteckentauglich (Sitzkomfort, Handling)
Die Varadero ist ein SOFA, das absolut Langsteckentauglich ist, gutes und problemloses Handling, auf Grund des Alters (wurde nur bis 2012 gebaut) wäre sie jedoch für mich keine Option mehr.
Die Versys ist eine RAKETE, mehr Rennmaschine als Tourer, Motor mit 4 Zylindern und 120 PS absolut laufruhig, mit vollen ALU-Koffern und Sozia aber sehr anstrengend zu fahren (Kehren, enge Kurven, Serpentinen)
Das wirklich beste Tourenmotorrad was ich seit 1976 gefahren bin ist die GS 1200 ! Super Handling, ich bisher keinerlei technische Probleme, Sitzkomfort wurde bei mir mit Geleinlage im Sitz noch etwas verbessert. Ich fahre jedoch auch nicht unbedingt Offroad, sondern überwiegend Landstr. 90% mit Sozia.
Wenn Du, oder jemand der diesen Post mitliest, Interesse an meiner GS hast melde dich. Ich werde aus gesundheitlichen Gründen nach 45 unfallfreien Jahren und einigen Tausend Kilometern auf Motorrädern dieses Hobby schweren Herzens aufgeben müssen.
Eckdaten meiner GS:
Bj 03/2007
ca. 70.000 km
Durchweg Garagenfahrzeug, Seit 2007 alle Inspektionen nachweisbar von BMW durchgeführt
Reifen 90%
TÜV 07/2021 (kann auf Wunsch auch neu gemacht werden)
Zubehör:
Lenkererhöhung Wunderlich
Zusatzscheinwerfer Moto Bozzo über Lichthupe zu schalten
Fußrastentieferlegung Sozia
GEL-Sitzbank und Org. Sitzbank (Fahrer)
Remus Auspuff (Original BMW Auspuff vorhanden)
Hepco & Becker Topcase (passen 2 Helme rein) mit Innentasche
Koffer Hepco Becker Alu Toplader, mit Innentaschen und Zündschlüssel-Schließung
Navi BMW Navigator 4 (Garmin) mit lebenslangem Update
Carbon Schmutzfänger Hinten
Org. GS Tankrucksack
Bei Interesse gerne ERNSTGEMEINTE und REALISTISCHE Preisvorschläge. Die GS ist angemedet, fahrbereit und steht seit Anfang 2020 in der Garage.....
 

Anhänge

SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
2.875
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Ich bin jemand der keine Ahnung hat , das Moped aber auch nie in die Werkstatt bringen wird weil ich alles selber mache, zur Not mit Freunden die sich im allgemeinen auskennen. Deshalb fällt mir auch schon bald die 1200 aus der Auswahl.
...weil man an der 1200er nichts selbst machen kann?
Also wenn ich die Wahl hätte zwischen den genannten BMW Modellen würde ich immer das vom Zustand Beste nehmen was ich kriegen kann und das sind dann halt i.d.R die neueren.
Und leider macht die Zeit an den Mopeds einiges kaputt - Gummis und Kunstoffe an den Kabelbäumen etc.
 
Marlaender

Marlaender

Themenstarter
Dabei seit
20.01.2021
Beiträge
11
Ort
Sauerland
Modell
Keine GS 😬 Honda Transalp PD06
ne nicht das man da nichts selber dran machen kann sondern eher das da noch mehr Technik bei gekommen ist mit der ich nichts anfangen kann, also teilweise nichtmal weis was es ist oder macht. denke nicht das die neuerungen alles sachen sind die man nicht reparieren kann falls irgendetwas überhaupt mal schaden nehmen sollte.
allerdings ist die 1200 mehr oder weniger schon aus dem Rennen weil die ja soweit ich weiss nur als Adventure einen Großen Tank hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast50753

Gast
ne nicht das man da nichts selber dran machen kann sondern eher das da noch mehr Technik bei gekommen ist mit der ich nichts anfangen kann, also teilweise nichtmal weis was es ist oder macht. denke nicht das die neuerungen alles sachen sind die man nicht reparieren kann falls irgendetwas überhaupt mal schaden nehmen sollte.
Das war auch ein Ansatz für mich eine GS von diesem Bj. zu nehmen, kein Bordcomputer an dem man das Fahrmodi einstellen muss, ob es regnet oder nicht, Sitzheizung, Sitzhöhenverstellung,...1000 Knöpfe die man nicht braucht oder kennt.
Da lobe ich mir meine GS einen Schalter für die Griffheizung und den Startknopf damit es losgeht, kein Schnick Schnack der, wenn er kaputt geht, ohne PC nicht repariert werden kann und eine großen Tank hat sie auch (600 km ohne Tankstopp kein Problem):preis:
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
2.875
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
...da ist die K25 in den Baujahren aber noch übersichtlich und die Diagnose Hard- und Software gibts mittlerweile für kleines Geld - also ich sehe hier Vorteile.
Alternativ müsste man auf die Zweiventlier gehen
 
bdr529

bdr529

Dabei seit
27.05.2011
Beiträge
1.224
Modell
KTM 1090 Adenture R
Bei der Kupplung sehe ich jetzt nicht das Problem, scheint zwar aufwändig zu sein diese zu wechseln aber nicht komplizierter als bei anderen Fahrzeugen.
Das ist erheblich aufwändiger als bei "normalen" Motorrädern, weil die GS dazu in zwei Hälften getrennt werden muss. Meine Kupplung bei der 1200GS ist bei knapp 100.000 Km hinüber gewesen. Vermutlich durch den defekten Ruckdämpfer (Fehlkonstruktion von BMW) beschleunigt. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wurde der Ruckdämpfer ab Modelljahr 2009 überarbeitet. Erkennen kann man einen defekten Ruckdämpfer am Klackern im Leerlauf. Ich habe die Reparatur (Getriebegehäuse war durch den Ruckdämpfer ebenfalls beschädigt) inkl. Kupplungswechsel damals beim Bonner machen lassen. Bei BMW wäre die Reparatur inkl. Kupplung irgendwo zwischen 2,5-3 Tsd € gelandet. Bonner war's naturgemäß günstiger und zu ihm habe ich mehr Vertrauen als in jede BMW-Werkstatt.

Trotzdem war ich mit der GS insgesamt sehr zufrieden und würde sie jedem empfehlen, der eine Reisemaschine sucht. Das Fahrwerk ist super, der Boxer, wenn man ihn mag, ebenfalls und vor allem sehr leicht von jedem zu warten. Einziges Manko aus meiner Sicht ist die etwas eingeschränkte Schräglagenfreiheit. Da ich die Varadero nie gefahren bin, kann ich dazu nichts sagen.

Das Preisniveau der BMWs ist schon immer sehr hoch - da muss man wissen, ob es einem das wert ist.
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
9.771
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Einziges Manko aus meiner Sicht ist die etwas eingeschränkte Schräglagenfreiheit
Eigene und Erfahrungen anderer, sowie diverse Youtube Videos können das nicht bestätigen. Die Boxerzylinder gehen meist nicht als erstes auf Bodenkontakt, je nach Beladung kommen zuerst Fußrasten bzw. Hauptständer, und diese liegen auch bei einer Vara nicht höher.

Gruß Thomas
 
Lewellyn

Lewellyn

Dabei seit
11.09.2017
Beiträge
2.516
Ort
Herne
Modell
R1100GS
Und man darf nicht vergessen, die GSen haben alle ein sehr verbindliches Fahrwerk, manche sagen auch "straff" dazu.
Eine Varadero ist dagegen eher ein Sänfte. Oder Schaukel, je nach Ansicht.
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.645
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Die Kette der Varadero würde mich nicht beunruhigen.
Mit einem einfachen Kettenöler kannst Du sie nahezu vernachlässigen und hast kein Risiko eines defekten Endntriebes.
Das gilt nur für Schönwetterfahrer - oder Leute die gerne und oft putzen und Ölen.
Ich habe mir jetzt für als Winterschlampe und Schlechtwetterersatz für meine Ketten-Kawa eine alte XT660 geholt.
Ich habe einen Öler an der Kawa, aber so schnell, wie das alles bei der aktuellen Wetterlage rostet, ist irre. Der Öler ist schon eingestellt dass er nach ca. 500km leer ist, zwischendurch immer mal wieder Kettenspray, und trotzdem bilden sich immer mal wieder Roststellen.
Klar, es fährt nicht jeder bei Schnee und Salz auf der Straße aber hier kann der Kardan voll punkten.
Im Sommer sieht's übrignes auch nicht viel anders aus - +30°C und der Öler ist an der nächsten Eisdiele schon leergelutscht und der Rotz hängt überall am Moped.
Ist jetzt kein echter Rat für die GS, aber alles was Kardan hat.
Wenn man allerdings, wie der Anfragende, keine besonderen Anforderungen hat passt eigentlich jedes Motorrad nach Gusto und Geldbeutel. Erst wenn man in einem oder mehreren Bereichen gezielte und sehr spezielle Anforderungen hat kann man sich auch entsprechend gezielte Gedanken machen.
Nur so mal zum Rumfahren, kurze Strecken mit Sozia und ein Bisschen Gepäck, - da fallen mir kaum Motorräder ein die das NICHT können.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
10.088
Ort
Wien
GS ist das Beste vom Besten. Leider momentan alle ausverkauft bis 2022. ich verkaufe dir aber meine zum doppelten Preis 👍
 
bdr529

bdr529

Dabei seit
27.05.2011
Beiträge
1.224
Modell
KTM 1090 Adenture R
Eigene und Erfahrungen anderer, sowie diverse Youtube Videos können das nicht bestätigen. Die Boxerzylinder gehen meist nicht als erstes auf Bodenkontakt, je nach Beladung kommen zuerst Fußrasten bzw. Hauptständer, und diese liegen auch bei einer Vara nicht höher.
Ich meinte auch nicht den Boxer sondern Fußrasten und den Hauptständer. Letzteren hatte ich deswegen abgebaut. Zur Varadero kann ich wie geschrieben nichts sagen.
Die Schräglagenfreiheit ist für den TE auch ggf. nicht relevant.
 
bdr529

bdr529

Dabei seit
27.05.2011
Beiträge
1.224
Modell
KTM 1090 Adenture R
Im Sommer sieht's übrignes auch nicht viel anders aus - +30°C und der Öler ist an der nächsten Eisdiele schon leergelutscht und der Rotz hängt überall am Moped.
Vielleicht solltest du den Öler mal richtig einstellen oder einen elektronisch gesteuerten Öler verwenden. Bei richtiger Installation und Dosierung sollte der weder schnell leer, noch das HR eingesaut sein.
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
9.771
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Ich meinte auch nicht den Boxer sondern Fußrasten und den Hauptständer. Letzteren hatte ich deswegen abgebaut. Zur Varadero kann ich wie geschrieben nichts sagen.
Die Schräglagenfreiheit ist für den TE auch ggf. nicht relevant.
Ohne mich hier jetzt als Racer vor dem Herrn darstellen zu wollen, scheint Schräglagenfreiheit allgemein unter GS-Fahrern nicht die große Rolle zu spielen oder positiv ausgedrückt sind da offenbar für viele noch reichlich Reserven vorhanden.
Wie sonst ist zu erklären, dass die am häufigsten verkauften Zubehörprodukte Motorschutzbügel sind und Fußrastentieferlegungen evtl. noch kombiniert mit größerer Enduro-Raste.

Gruß Thomas
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
9.771
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
allerdings ist die 1200 mehr oder weniger schon aus dem Rennen weil die ja soweit ich weiss nur als Adventure einen Großen Tank hat.
Warum eigentlich, mit 20 ltr. ist der Tank der normalen 1200er auch nicht grade klein (sind nur 4 ltr. weniger als bei den Vorgängern) .
Außerdem hat die 1200er den moderneren Motor, welcher auch weniger verbraucht. Dadurch reduziert sich der Reichweitennachteil gewaltig. In Zahlen ausgedrückt vielleicht max. 40 km weniger.

Gruß Thomas
 
Thema:

Macht mir doch mal eine Gs schmackhaft oder auch nicht

Macht mir doch mal eine Gs schmackhaft oder auch nicht - Ähnliche Themen

  • Lenkradschloss macht beim entriegeln ein komisches Geräusch

    Lenkradschloss macht beim entriegeln ein komisches Geräusch: Guten Tag zusammen, ich habe am Samstag das erste mal seit langem wieder eine kleine Runde mit meiner GS gedreht. Beim entriegeln des Lenkrades...
  • Navigator 6 macht keine Abbiege-Ansagen

    Navigator 6 macht keine Abbiege-Ansagen: Hallo zusammen, ich kenne meinen Navi 6 ganz gut und weiß, wie er sich hier und da verhält. Umso weniger verstehe ich sein aktuelles Verhalten...
  • Gewichtsreduktion - was geht, was macht Sinn?

    Gewichtsreduktion - was geht, was macht Sinn?: Hallo, ist eine vom Motorradtyp unabhängige Frage. Was macht Sinn an Gewichtsreduktion, bzw. was kann man überhaupt realistisch im Stand oder in...
  • Getriebeeingangslager macht leichte mechanische Geräusche

    Getriebeeingangslager macht leichte mechanische Geräusche: Hallo zusammen, nach knapp 130000 km macht das Getriebeeingangslager leichte mechanische Geräusche, bei gezogener Kupplung ist das Geräusch weg...
  • Unglaublich! MotoScan&UCSI-200 macht Upgrade meiner alten R1100GS auf die R1200GS LC K50!

    Unglaublich! MotoScan&UCSI-200 macht Upgrade meiner alten R1100GS auf die R1200GS LC K50!: Kaum zu glauben! Mit der MotoScan App, dem Adapterkabel, und dem UniCarScan UCSI-2000 habe ich doch glatt ein Upgrade von meiner alten R1100GS...
  • Unglaublich! MotoScan&UCSI-200 macht Upgrade meiner alten R1100GS auf die R1200GS LC K50! - Ähnliche Themen

  • Lenkradschloss macht beim entriegeln ein komisches Geräusch

    Lenkradschloss macht beim entriegeln ein komisches Geräusch: Guten Tag zusammen, ich habe am Samstag das erste mal seit langem wieder eine kleine Runde mit meiner GS gedreht. Beim entriegeln des Lenkrades...
  • Navigator 6 macht keine Abbiege-Ansagen

    Navigator 6 macht keine Abbiege-Ansagen: Hallo zusammen, ich kenne meinen Navi 6 ganz gut und weiß, wie er sich hier und da verhält. Umso weniger verstehe ich sein aktuelles Verhalten...
  • Gewichtsreduktion - was geht, was macht Sinn?

    Gewichtsreduktion - was geht, was macht Sinn?: Hallo, ist eine vom Motorradtyp unabhängige Frage. Was macht Sinn an Gewichtsreduktion, bzw. was kann man überhaupt realistisch im Stand oder in...
  • Getriebeeingangslager macht leichte mechanische Geräusche

    Getriebeeingangslager macht leichte mechanische Geräusche: Hallo zusammen, nach knapp 130000 km macht das Getriebeeingangslager leichte mechanische Geräusche, bei gezogener Kupplung ist das Geräusch weg...
  • Unglaublich! MotoScan&UCSI-200 macht Upgrade meiner alten R1100GS auf die R1200GS LC K50!

    Unglaublich! MotoScan&UCSI-200 macht Upgrade meiner alten R1100GS auf die R1200GS LC K50!: Kaum zu glauben! Mit der MotoScan App, dem Adapterkabel, und dem UniCarScan UCSI-2000 habe ich doch glatt ein Upgrade von meiner alten R1100GS...
  • Oben