Multistrada mit V4

Diskutiere Multistrada mit V4 im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Wurde schon mehrfach diskutiert. Es geht nicht (nur) um die Mehrkosten durch den Spritverbrauch. Verbrauch ist indirekt proportional zur...
wohi

wohi

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
322
Ort
Raum Wien
Modell
GS-LC
Ich versteh ehrlich gesagt nicht das Rumgehacke wegen des Verbrauchs.
Wenn ich 25tds ausgebe ist es mir Schnurz was die Mühle braucht.
Wurde schon mehrfach diskutiert.
Es geht nicht (nur) um die Mehrkosten durch den Spritverbrauch.

  • Verbrauch ist indirekt proportional zur Reichweite, die bei einer Reiseenduro nicht unwichtig ist
  • In Ländern wie z.B. Österreich gibt es eine Zulassungssteuer (bei uns NoVA), die auf Basis der CO2 Emissionen berechnet wird. Die MSV4 wird ab Juli 2021 bei uns mit 27% NoVA eingestuft (derzeit noch 20%), im Vergleich dazu liegt die R1250GS bei 14%.
  • So manchem sind auch ökologische Gründe wichtig. Persönlich finde ich neben dem ökologischen Aspekt, dass ein Motorrad auch mit 170PS Spitzenleistung nicht in Bereichen von 7 Litern liegen sollte, wenn es "normal" bewegt wird. Müsste ich aber im konkreten Fall noch für meine Fahrweise austesten..
 
Zuletzt bearbeitet:
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.781
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Ist das dann bei einer Fahrweise und Geschwindigkeit bei der sich eine GS mit +/- 5 Liter bewegen lässt?
Müsste man mal genauer "erfahren". In einer Stunde bekommt man es nicht raus. Die Momentanverbrauchsanzeige zeigt gern auch sehr entspannte Werte an.
Bei der Fahrweise, wo die GS bei 5l liegt, sollten es bei der V4 6-6,5l sein. Sprich, bei zügigem Landstraßentempo gehe ich eher von 1,5l mehr aus.
Und wenn diese eben so spaßig verbrannt werden, wie bei der Multi V4, habe ich damit eher keinen Schmerz.
 
Juescho

Juescho

Dabei seit
14.07.2019
Beiträge
717
Ort
75395
Modell
1200 GS K25 - Tripleblack 1200 GS K51 - Adventure YAMAHA X-MAX 250i
Ist genauso Peinlich wie zum KD Öl bereitstellen.
Das sind zwei unterschiedliche Themen ... es geht nicht um Preisvergleich und "billig drangekommen" ... es geht darum das ein neues (modernes) Motorrad in einem bestimmten Last- und Geschwindigkeitsbereich 40% mehr säuft als eine GS. Was aus diesen Fakten jeder für Schlüsse zieht ist mir "schnurz".
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.781
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Nach meiner Rechnung wären es nur 30% mehr Verbrauch bei 25% mehr Leistung und 100% mehr Zylinder. :bounce:
Würde doch eher rumheulen, wenn es bei gleicher Leistung und gleicher Zylinderzahl einen entsprechenden Mehrverbrauch gäbe.
Porsche fahren wollen aber dabei verbrauchen wie ein Smart. 🤦‍♂️
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
10.483
Ort
Wien
Nach meiner Rechnung wären es nur 30% mehr Verbrauch bei 25% mehr Leistung und 100% mehr Zylinder. :bounce:
Würde doch eher rumheulen, wenn es bei gleicher Leistung und gleicher Zylinderzahl einen entsprechenden Mehrverbrauch gäbe.
Porsche fahren wollen aber dabei verbrauchen wie ein Smart. 🤦‍♂️
Aber die Beschleunigung ist unwesentlich besser - noch dazu, wo die Werte ohnehin nur auf dem Papier Gültigkeit haben.

Mein Smarti ist kein Sparmeister, da rinnen schon 7 Liter Super durch und bei 180 auf der Autobahn messe ich erst gar nicht...
 
Arik

Arik

Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
1.459
Ort
Athen/Bremen
Modell
R1250GS TB 2021, R51/3 Bj 1954, R25/2 Bj 1951, Ducati MST 4S 2021, Bonneville T120 Ace Stg 4+ 2019
Ich bin sie jetzt etwas über 1000 km gefahren. Ist ein angenehm zu fahrendes Motorrad geworden, auch wenn sie nicht mehr so laut ist wie zuvor. Wenn sie zieht, lässt sie die Umwelt teilhaben.
Interessant wäre wenn du die MST V4 mit der XR vergleichen würdest. Bist doch beide (neue und alte X3) ausgiebig gefahren ....
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.781
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
So sieht es vorn wohl aus, wenn kein Radar verbaut ist. Hinten bleibt es wohl gleich.
1614422103034.png
 
plesiomonas

plesiomonas

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
97
Modell
F 900 XR
Nach meiner Rechnung wären es nur 30% mehr Verbrauch bei 25% mehr Leistung und 100% mehr Zylinder. :bounce:
Würde doch eher rumheulen, wenn es bei gleicher Leistung und gleicher Zylinderzahl einen entsprechenden Mehrverbrauch gäbe.
Porsche fahren wollen aber dabei verbrauchen wie ein Smart. 🤦‍♂️
Mein 718 braucht bei legaler Fahrweise auf der Autobahn 7-8 Liter. DAS nenne ich Effizienz.
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.860
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
2 l auf 100 km und 15.000 km und 1,43€/l Kraftstoff sind ~ 430 € plus doppelte VS Summe VK ~ 400 € pro Jahr.

Das sind für mich 7 Tage Dolomiten inkl. Kost/Logie und Kraftstoff, zusätzlich zum anderen Urlaub (nach meiner Denk und Rechenweise)
1 Tag Anreise 780 km
5 Tage Fahren ~ 2.400 km
1 Tag Abreise 780 km
 
Zuletzt bearbeitet:
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.597
Ort
Nähe Kaiserslautern
Interessant wäre wenn du die MST V4 mit der XR vergleichen würdest. Bist doch beide (neue und alte X3) ausgiebig gefahren ....
Ich bin die alte über insgesamt 70 000 km ausgiebig gefahren, die neue XR hat mir schon optisch nicht gefallen, beim Fahren wirkt sie blutleer und rundgelutscht. Von technischen Messwerten her lässt sich das bestimmt anders darstellen, vom Spaßfaktor für mich ein echter Rückschritt zur ersten XR. Die neue XR wäre im direkten Vergleich mit der Multistrada V4 kein Gegner sondern Opfer.
Bei der richtigen XR ist das bestimmt anders, die wäre ein harter Brocken für die Multi, es ist aber schon ein paar Tage her, insofern müsste ich die Erinnerung bemühen, die sich ja auch verändern, in diesem Fall verklären, kann.

Was ich aber reinen Gewissens sage:
Die Ducati Multistrada V4S ist ein wesentlich geileres Motorrad als die XR ab Mj.2020.
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
395
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Mein 718 braucht bei legaler Fahrweise auf der Autobahn 7-8 Liter. DAS nenne ich Effizienz.
4 Zylinder Turbo, Aerodynamik eines Autos mit Motorrad ohne Turbo und am Ende gleicher Verbrauch?
Da sehe ich den 718 als echt schlecht konstruiert an.
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
395
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
2 l auf 100 km und 15.000 km und 1,43€/l Kraftstoff sind ~ 430 € plus doppelte VS Summe VK ~ 400 € pro Jahr.

Das sind für mich 7 Tage Dolomiten inkl. Kost/Logie und Kraftstoff, zusätzlich zum anderen Urlaub (nach meiner Denk und Rechenweise)
1 Tag Anreise 780 km
5 Tage Fahren ~ 2.400 km
1 Tag Abreise 780 km
Man kann sich alles so hinrechnen, wie es einem zuträglich ist. Nachvollziehbar, passt !

Anders gesehen, es könnte auch so sein:
Da musst du nun aber noch den jährlichen Service bei BMW addieren und die 15tkm hat hier eher kaum einer je Jahr. Viele müssen auch noch ne Zubehör-Sitzbank kaufen, da das Serienteil nur Eisdielenentfernung ohne Schmerzen gestattet. Die wasserdichten Innentaschen zu undichten Koffern wurde von manchem GS-Fahrer auch noch gekauft.
Packen wir noch den großen Service anteilig rein, dann wird es noch dünner für eine GS bei weiterhin keine ACC, kein BSD an Bord. Der Navigator muss bei der MV4 auch nicht gekauft werden, die Nutzung der Sygic-App ist 2 Jahre lang kostenlos.

Aber ja, eine GS fahren ist günstiger, manche Bauteile zudem in der Anmutung billiger. Drahtspeichen lockern sich, Stahlflex rosten. Auspuffklappen gehen fest oder quietschen und gehen dann fest.

Mitunter treten an manchen GS undichte Hayes (MV4s: Superbike-Stopper Stylema Monobloc )auf und von Luft im Bremskreis (MV4: selbstentlüftender ABS-Block) , Rücklagen für festgehende Auspuffklappen (MV4: keine Auspuffklappe verbaut) reden wir besser in einer Kostenbetrachtung nicht.
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.375
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
...man kann sogar für die Hälfte des NP einer Multi oder einer GS tolle Reiseenduros im Alter von 2 Jahren und unter 20tkm kaufen, da kann man dann vom gesparten 15x je eine Woche in die Dolos mit Sprit, Kost und Unterkunft fahren.
Hört mal mit Kostenrechnung auf bei Moppes, welche in meist georderter Ausstattung bei 22-25K liegen! Das ist lächerlich in Relation zum Unterhalt, außer das Mopped ist finanziert, weil einem eigentlich zu teuer fürs Budget, was un der Kategorie ebenso wie bei PKW immer häufiger der Fall ist. Und dann noch die Frage, ob man das ausgeben WILL (auch wenn man kann). Ich will es nicht! Da freue ich mich über meine neu erworbene, gebrauchte 1290er KTM SAS mit 2 Jahren und 8tkm in mehr als Vollausstattung für 12500 und hab ein tolles, mich emotional ansprechendes Mopped für die Hälfte des Kurses.
....und die braucht keine 7 L bei forcieterer Gangart bei 160PS, 140Nm und 1300ccm
 
Paul1965

Paul1965

Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
203
Ort
Zürioberland
Modell
GS 1250
Heute war wieder eine Runde mit der neuen Ducati „GS“ angesagt, mich mach das Ding wirklich an, sie fährt sich so sack geschmeidig, leichtfüssig und handlich wie selten eine Maschine in der Klasse. Aber es ging gar nicht um mich, ein Kumpel will sich Motorradmässig neu orientieren, und er war begeistert 😄.

62CBEBD3-0C23-40CA-BE64-2A040E784ADB.jpeg
0E8A3533-58DD-4DA8-A20C-54799EAEDA19.jpeg
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
395
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Heute Probe gefahren. Das Ding ist schon geil.
Schön, meine kommt bald :-)
Bald neuer Nickname, oder bleibt es beider 1250er?

Hm,
die "leiwand"-Fraktion hat ja Kritik präsentiert.
  • säuft zu viel
  • gleich schwer wie der Alpenmaster-Seriensieger
  • kein Telelever
  • kein Kardan
  • kein SOS
  • gelbe Farbe auf Schrauben
  • Bedienkonzept schlecht
  • Navi/App Integration wahrscheinlich beta-Status
  • Bremse auch nicht besser als BMW
  • "on/off" Button billigst
  • BSD braucht keiner
  • Urin-Becher
  • geht jetzt auch nicht besser
  • keine Alu-Koffer
usw.

Alles unwichtiges "Hauptsache die Luft scheppert" von Journalisten auf der Suche nach klicks und Besuchszeit auf der Website, da einfach mehr Fahrspaß?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mitglied 57320

Gast
Ich kann mit negativem Geschwurbel, egal aus welcher Ecke, wenig anfangen.

Ich bilde mir mein eigenes Urteil. Die GS bleibt, bis Dienstag entscheidet sich, ob sich eine V4 dazugesellt.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
10.483
Ort
Wien
Heute war wieder eine Runde mit der neuen Ducati „GS“ angesagt, mich mach das Ding wirklich an, sie fährt sich so sack geschmeidig, leichtfüssig und handlich wie selten eine Maschine in der Klasse. Aber es ging gar nicht um mich, ein Kumpel will sich Motorradmässig neu orientieren, und er war begeistert 😄.

Anhang anzeigen 396914Anhang anzeigen 396915
Um Himmels Willen, hier fehlen 25 Meter Heizungsrohre 🤣
 
Thema:

Multistrada mit V4

Multistrada mit V4 - Ähnliche Themen

  • Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4

    Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4: guggst du: Vergleich 270 Kg, sowohl für die GS als auch für die V4 sind für mich der größte Hammer. Meine Multi 1260s bringt vollgetankt 250 Kg...
  • Multistrada 1260 Enduro

    Multistrada 1260 Enduro: So, nun gibt es von Ducati sozusagen auch eine werkstiefergelegte GS ADV. Das Fahrwerk wurde um 15mm auf 185mm gekappt, um doch eher der...
  • Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden

    Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden: Heute die GS vom KD abgeholt, und ein wenig durch den Showroom geschlendert. Da stand sie : Gefällt mir seeeeerhr gut, der Verkäufer hat...
  • persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro

    persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro: Auf vielfachen Wunsch möchte ich hiermit mal meinen persönlichen Vergleich zwischen der GS ADV und der Multi Enduro ziehen. Wie bin ich überhaupt...
  • Ducati Multistrada 950

    Ducati Multistrada 950: Hallo, gerade erst wurde ja die neue Ducati Multistrada 950 vorgestellt. Ducati Multistrada 950 Was haltet ihr von der Maschine? Ich finde sie...
  • Ducati Multistrada 950 - Ähnliche Themen

  • Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4

    Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4: guggst du: Vergleich 270 Kg, sowohl für die GS als auch für die V4 sind für mich der größte Hammer. Meine Multi 1260s bringt vollgetankt 250 Kg...
  • Multistrada 1260 Enduro

    Multistrada 1260 Enduro: So, nun gibt es von Ducati sozusagen auch eine werkstiefergelegte GS ADV. Das Fahrwerk wurde um 15mm auf 185mm gekappt, um doch eher der...
  • Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden

    Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden: Heute die GS vom KD abgeholt, und ein wenig durch den Showroom geschlendert. Da stand sie : Gefällt mir seeeeerhr gut, der Verkäufer hat...
  • persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro

    persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro: Auf vielfachen Wunsch möchte ich hiermit mal meinen persönlichen Vergleich zwischen der GS ADV und der Multi Enduro ziehen. Wie bin ich überhaupt...
  • Ducati Multistrada 950

    Ducati Multistrada 950: Hallo, gerade erst wurde ja die neue Ducati Multistrada 950 vorgestellt. Ducati Multistrada 950 Was haltet ihr von der Maschine? Ich finde sie...
  • Oben