Multistrada mit V4

Diskutiere Multistrada mit V4 im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Was war nun an meiner letzten Aussage relativ? 🤔 Und würdest du das Konzept der 790@R verstehen, würdest du auch nicht zum nächsten Ducati...
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.781
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Ist halt alles relativ, gell ? Hätte ich z. Zt als Reiseenduro "nur" eine KTM 790R in der Garage wäre der nächste Ducati- Händler mein bester Freund......................
Was war nun an meiner letzten Aussage relativ? 🤔
Und würdest du das Konzept der 790@R verstehen, würdest du auch nicht zum nächsten Ducati Händler rennen. Denn die haben da leider derzeit nichts, was diese ersetzen könnte. Vielleicht wäre die Desert X eine Alternative, wenn sie denn mal kommt.
 
Arik

Arik

Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
1.459
Ort
Athen/Bremen
Modell
R1250GS TB 2021, R51/3 Bj 1954, R25/2 Bj 1951, Ducati MST 4S 2021, Bonneville T120 Ace Stg 4+ 2019
Was war nun an meiner letzten Aussage relativ? 🤔
Und würdest du das Konzept der 790@R verstehen, würdest du auch nicht zum nächsten Ducati Händler rennen. Denn die haben da leider derzeit nichts, was diese ersetzen könnte. Vielleicht wäre die Desert X eine Alternative, wenn sie denn mal kommt.
Ausprobiert, verstanden und die ganztägig geplante Probefahrt nach einer Stunde abgebrochen. Die 790R war in jeder Hinsicht ein schlechter Witz. Ganz im Gegenteil zur Tiger 900 RP übrigens, die ich mitte der Woche abholen werde....
 
G

Gast 57915

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.436
Berichte doch mal etwas zu den Details, ggf. unter Motorrad allgemein! ( hier ist ja Multi V4). Interessiert sicher nicht nur mich.
 
Brick

Brick

Dabei seit
12.02.2016
Beiträge
565
Ort
Kraichgau
Modell
ADV LC TB
20210228_134434.jpg

Hab sie mir heute Nachmittag mal live angesehen.Zwar nur durch das Schaufenster,aber ich finde sie sehr,sehr gelungen.
Wenn es auch schon 30Jahre her ist,die Entäuschung von damals sitzt immer noch tief.
Und als Zweit Moped macht das auch keinen Sinn.

Brick
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.781
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Ausprobiert, verstanden und die ganztägig geplante Probefahrt nach einer Stunde abgebrochen. Die 790R war in jeder Hinsicht ein schlechter Witz. Ganz im Gegenteil zur Tiger 900 RP übrigens, die ich mitte der Woche abholen werde....
Die Tiger 900 Rally finde ich auch sehr gelungen, noch mehr aber die rote schlanke AT. Beide Motorräder sind die besseren Reisegeräte, die 790@R ist in ihrer Klasse eindeutig die bessere Offroadfeile. Der Wolfi hat die 3 ja auch sauber miteinander verglichen.
Und im Offroad liegt derzeit meine Präferenz. Geht es dann eher Richtung Touring, wird es eine AT oder doch gar die neue 1290@R werden, welche ich richtig rassig finde. Nur benötige ich auf einer Reiseenduro an sich keine 170PS und auch keine 160PS.
Freu mich aber auch hier auf den Test der SAR.
Die Tiger fällt am Ende dann doch für mich durch, auch wenn sie sehr edel verarbeitet ist. Und warum hat dich es nach der Probefahrt mit der 790 nicht direkt zu Ducati getrieben, wenn ich es mal in deinen Worten formulieren würde!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Arik

Arik

Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
1.459
Ort
Athen/Bremen
Modell
R1250GS TB 2021, R51/3 Bj 1954, R25/2 Bj 1951, Ducati MST 4S 2021, Bonneville T120 Ace Stg 4+ 2019
Die Tiger 900 Rally finde ich auch sehr gelungen, noch mehr aber die rote schlanke AT. Beide Motorräder sind die besseren Reisegeräte, die 790@R ist in ihrer Klasse eindeutig die bessere Offroadfeile. Der Wolfi hat die 3 ja auch sauber miteinander verglichen.
Und im Offroad liegt derzeit meine Präferenz. Geht es dann eher Richtung Touring, wird es eine AT oder doch gar die neue 1290@R werden, welche ich richtig rassig finde. Nur benötige ich auf einer Reiseenduro an sich keine 170PS und auch keine 160PS.
Freu mich aber auch hier auf den Test der SAR.
Die Tiger fällt am Ende dann doch für mich durch, auch wenn sie sehr edel verarbeitet ist. Und warum hat dich es nach der Probefahrt mit der 790 nicht direkt zu Ducati getrieben, wenn ich es mal in deinen Worten formulieren würde!?
Als ich die KTM Probe gefahren bin ging es mir darum meine Retro- Kawa, die ich nicht mehr wirklich gefahren bin, gegen etwas praktischeres einzutauschen. Dabei wollte ich möglichst wenig draufzahlen. Mit der MST V4 beschäftige ich mich erst seit wenigen Tagen. Die 21er TB soll auf jeden Fall bleiben und 19K draufzahlen um ein Zweitmoped gleicher Kategorie zu kaufen war am Ende dann doch zu blöd.
 
N

Nibelunge

Dabei seit
11.05.2010
Beiträge
241
Also ich möchte mit meinem Motorrad jeden Tag den Kick, wenn ich ihn denn benötige. Nicht nur bei einer Probefahrt. Und wenn mich das Motorrad so begeistern kann, schau ich nicht auf 1-2 Liter Mehrverbrauch. Ich kann mit den locker 300km Reichweite in Europa gut leben.
Ansonsten erfüllt für mich auch die Multi V4 alle Kriterien einer Reiseenduro, mit der extra Briese Sportlichkeit und Fahrspaß, ohne dabei Komfort und Alltagstauglichkeit zu vernachlässigen.
Ein Weltreisemotorrad wäre die Multi V4S für mich eh nicht, ne GS aber auch nicht.
Hallo,

wenn die V4 bei Einfahrmodus laut user Reportage ca. 7 litr zieht, dann will ich nicht wissen was sie dann bei zügiger Fahrt schluckt. Mit 22 litr kommt man dann nicht weit, in keinster Weise 300km.

Ich finde Tanken ätzend; es stört mich sogar die geringe Reichweite des gepriesenen Verbrauchswunder GS1250, wo nach ca. 250km schon die Reserve leuchtet, und bei ca. 300 nicht agressiv gefahrenen km Schluss ist.

Ich weiss, Spass. Dies muss aber mit einer gewissen Alltagstauglichkeit gepaart sein, zumal mal eindeutig GS und 1290 im Visier hat.

Die Verbräuche/Emissionen welche die V4 liefert, sind heutzutage eindeutig zu viel.

Dann greife ich gleich zur XR, wesentlich günstiger, viel besseres Netz, selbe Fahrleistungen und Spass, und 17er gratis dazu.

Gruss
Alex
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.781
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Hallo,

wenn die V4 bei Einfahrmodus laut user Reportage ca. 7 litr zieht, dann will ich nicht wissen was sie dann bei zügiger Fahrt schluckt. Mit 22 litr kommt man dann nicht weit, in keinster Weise 300km.

Ich finde Tanken ätzend; es stört mich sogar die geringe Reichweite des gepriesenen Verbrauchswunder GS1250, wo nach ca. 250km schon die Reserve leuchtet, und bei ca. 300 nicht agressiv gefahrenen km Schluss ist.

Ich weiss, Spass. Dies muss aber mit einer gewissen Alltagstauglichkeit gepaart sein, zumal mal eindeutig GS und 1290 im Visier hat.

Die Verbräuche/Emissionen welche die V4 liefert, sind heutzutage eindeutig zu viel.

Dann greife ich gleich zur XR, wesentlich günstiger, viel besseres Netz, selbe Fahrleistungen und Spass, und 17er gratis dazu.

Gruss
Alex
Ja, ich glaube für dich wäre eine XR mit 30l Tank, eine XRA sozusagen, das Richtige. Die ist auch viel viel sparsamer. Und komfortabler, und schöner, und... :bounce:
 
iHans

iHans

Dabei seit
21.02.2020
Beiträge
1.653
Die Multistrada V4 oder die KTM 1290 Super ADV mit Paralleler, Kardan, Underseat Auspuffanlage und 30l Tank das wäre es.
 
Arik

Arik

Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
1.459
Ort
Athen/Bremen
Modell
R1250GS TB 2021, R51/3 Bj 1954, R25/2 Bj 1951, Ducati MST 4S 2021, Bonneville T120 Ace Stg 4+ 2019
Also ich hab sie mir gerade angeguckt und Probe gesessen, ist schon ne andere Hausnummer als die XR. Die Einstellmöglichkeiten sind phänomenal. Man kann in jedem mode alles einzeln verstellen uns abspeichern, völlig easy. Der Sitz ist vorne allerdings um einiges breiter als bei der GS so dass man etwas schwerer auf den Boden kommt. Beim rangieren fühlt sie sich allerdings dann wieder viel leichter an als die GS...
 
M

Mitglied 57320

Gast
Spannend. Ich komme bei der V4S in hoher Sitzposition besser auf den Boden (voller Fuß beidseitig) als bei der GS mit hoher Sotzposition (halber Fuß beidseitig). Ich bin 184cm hoch.

Das Rangieren fand ich auch leichter.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
10.484
Ort
Wien
Den Arschwärmer gibt’s bei ktm ohnehin serienmäßig (2. V Zylinder unter der Sitzbank).
 
M

Mitglied 57320

Gast
Den Arschwärmer gibt’s bei ktm ohnehin serienmäßig (2. V Zylinder unter der Sitzbank).
Das ist bei den V4 von Ducati eigentlich auch so. Zumindest waren die 2018er Panigale und die 2020er Streetfighter echte Eierwärmer - trotz Zylinderabschaltung. Ohne diese sind es Eierkocher.
 
RoGe

RoGe

Themenstarter
Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
4.088
Ort
OG
Modell
S1XR
Also über Sprit(mehr)verbrauch oder erhöhter Reifenverschleiß bei Motorrädern zu diskutieren, die mittlerweile mit Ausstattung weit ü. 20 000€ kosten, zusätzlich noch mit all möglichen Rödel umgebaut ausgestattet werden, finde ich einerseits lustig anderseits schon bizarr.:rolleyes:

Wenn dies für den ein- oder anderen das größte Augenmerk ist warum entscheidet man sich dann nicht für eine kostengünstigere Variante, die gibt es ja zu genügend und können auch vieles fast genauso gut aber eben ne ganze Ecke sparsamer. Ich kann nicht V8 fahren und erwarten das dieser den Verbrauch von einem 4Zyl. hat.:p
 
M

Mitglied 57320

Gast
Nö, das nicht. Aber wenn ich mich zwischen 2 V8 entscheiden muss, und der Eine 20% mehr verbraucht, kann das kaufentscheidend sein.

Meins ist diese Diskussion aber zwar auch nicht, nur: leben und leben lassen. Wenn es jemandem wichtig ist, dann akzeptiere ich das.
 
R

Randyacres

Dabei seit
27.06.2018
Beiträge
1.085
wenn die V4 bei Einfahrmodus laut user Reportage ca. 7 litr zieht, dann will ich nicht wissen was sie dann bei zügiger Fahrt schluckt.
ich habe mir 2005 eine KTM LC8 gekauft und die soff vor der Einfahrkontrolle 2 Liter mehr als danach. Ich bin sicher, dass das ein mapping war, was eine fettere Verbrennung forderte
 
OSM62

OSM62

X-Moderator
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
667
Ort
Bitzen
Modell
R 1250 GS Adventure
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.599
Ort
Nähe Kaiserslautern
RoGe

RoGe

Themenstarter
Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
4.088
Ort
OG
Modell
S1XR
Nö, das nicht. Aber wenn ich mich zwischen 2 V8 entscheiden muss, und der Eine 20% mehr verbraucht, kann das kaufentscheidend sein.

Meins ist diese Diskussion aber zwar auch nicht, nur: leben und leben lassen. Wenn es jemandem wichtig ist, dann akzeptiere ich das.
Richtig.....

wenn man das Saufgelage zwischen 2 V8 vgl. ist das auch OK und sehe ich auch so, aber nicht bei den Motorenkonzepten die oben genannt wurden, einem V4 bei der Duc, einem Reihenvierer XR, KTM mit seinem dickem V2 oder diese gar mit einem Boxer vergleichen wollen. Jedes Konzept hat da seine Reize und entscheidet letztendlich der Käufer was ihm da am besten passt, aber hier Spritvergleiche zu ziehen...... sorry ich finde das passt da nicht so recht zusammen.
 
RoGe

RoGe

Themenstarter
Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
4.088
Ort
OG
Modell
S1XR
Ich hab auf Deinen Link geklickt - und vor Schreck die arme (Computer-) Maus zerdrückt.
Ich weiß ja, dass Produkte von Ilmberger ihren Preis wert sind, aber die absolute Summe ist dann doch schon verstörend. Dafür gibts schon eine FJR 1300 als Reisemotorrad und Kilometerschlampe.
Den Tank hatte ich noch vor kurzem bei meinem Händler Live anschauen können, dass diese Arbeit ein paar € verschlingen wird sieht man dann spätesten wenn man das Teil mal in der Hand hält, schon eine geniale Arbeit was der Illmberger da gezaubert hat.:super:
 
Thema:

Multistrada mit V4

Multistrada mit V4 - Ähnliche Themen

  • Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4

    Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4: guggst du: Vergleich 270 Kg, sowohl für die GS als auch für die V4 sind für mich der größte Hammer. Meine Multi 1260s bringt vollgetankt 250 Kg...
  • Multistrada 1260 Enduro

    Multistrada 1260 Enduro: So, nun gibt es von Ducati sozusagen auch eine werkstiefergelegte GS ADV. Das Fahrwerk wurde um 15mm auf 185mm gekappt, um doch eher der...
  • Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden

    Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden: Heute die GS vom KD abgeholt, und ein wenig durch den Showroom geschlendert. Da stand sie : Gefällt mir seeeeerhr gut, der Verkäufer hat...
  • persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro

    persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro: Auf vielfachen Wunsch möchte ich hiermit mal meinen persönlichen Vergleich zwischen der GS ADV und der Multi Enduro ziehen. Wie bin ich überhaupt...
  • Ducati Multistrada 950

    Ducati Multistrada 950: Hallo, gerade erst wurde ja die neue Ducati Multistrada 950 vorgestellt. Ducati Multistrada 950 Was haltet ihr von der Maschine? Ich finde sie...
  • Ducati Multistrada 950 - Ähnliche Themen

  • Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4

    Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4: guggst du: Vergleich 270 Kg, sowohl für die GS als auch für die V4 sind für mich der größte Hammer. Meine Multi 1260s bringt vollgetankt 250 Kg...
  • Multistrada 1260 Enduro

    Multistrada 1260 Enduro: So, nun gibt es von Ducati sozusagen auch eine werkstiefergelegte GS ADV. Das Fahrwerk wurde um 15mm auf 185mm gekappt, um doch eher der...
  • Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden

    Multistrada Enduro Pro - fast schwach geworden: Heute die GS vom KD abgeholt, und ein wenig durch den Showroom geschlendert. Da stand sie : Gefällt mir seeeeerhr gut, der Verkäufer hat...
  • persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro

    persönlicher Vergleich GSA LC und Multistrada Enduro: Auf vielfachen Wunsch möchte ich hiermit mal meinen persönlichen Vergleich zwischen der GS ADV und der Multi Enduro ziehen. Wie bin ich überhaupt...
  • Ducati Multistrada 950

    Ducati Multistrada 950: Hallo, gerade erst wurde ja die neue Ducati Multistrada 950 vorgestellt. Ducati Multistrada 950 Was haltet ihr von der Maschine? Ich finde sie...
  • Oben