Nachrüstung Härterer Bremsdruckpunkt Hinterradbremse / RDC Enduromodus

Diskutiere Nachrüstung Härterer Bremsdruckpunkt Hinterradbremse / RDC Enduromodus im R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, in der ISTA Software die auch die BMW Händler haben sind unter Nachrüstung bei meinem Motorrad drei Punkte gelistet. Zusatzscheinwerfer...
M

MichaelBC

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
406
Ort
88400 Biberach
Modell
1250 GS ADV Triple Black
Hallo,

in der ISTA Software die auch die BMW Händler haben sind unter Nachrüstung bei meinem Motorrad drei Punkte gelistet. Zusatzscheinwerfer ist klar, aber rein aus Neugier, weiß zufällig jemand was RDC Enduromodus und Härterer Bremsdruckpunkt Hinterradbremse bedeutet ?


4.jpg




Viele Grüße
Michael
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
5.451
Ort
74847 Obrigheim Neckar
Modell
R1252 R Mod 2012
RDK Enduro modus .. senkt man nicht bei Endurobetrieb ggf den Luftdruck ab? dann meckert der RDK . also kann man den Enduromodus schalten der auch niedrigen Druck akzeptiert?
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
11.549
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Ist das der Modus, wo nach 10.000km die Bremsscheiben hinüber sind?
 
G

Gast 61523

Gast
Habe ich mich auch schon gefragt, lt. Ausstattung hat meine auch den härteren Bremsdruckpunkt, aber so richtig kann ich nix mit anfangen und auscodieren wollte ich es auch nicht.

RDC Enduro denke ich ist wie teileklaus es beschrieben hat, Steht ja auch was in der Bedienungsanleitung, wie man das RDC im Enduromodus ausschalten kann.

P.s. könnte mir vorstellen das es auch mit dem Enduro Modus zu tun hat, das dann das ABS hinten gemütlicher reagiert, heißt das auch mal das Hinterrad blockieren darf.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
5.451
Ort
74847 Obrigheim Neckar
Modell
R1252 R Mod 2012
ich verstehe das umgekehrt, im Enduromodus bremse ich stehend, bringe also leicht höhere Gewalt oder Betätigungskraft mit, also darf die Bremse hinten nicht gleich blockieren, also einen härteren Druck haben, also weniger Unterstützung?
 
G

Gast 61523

Gast
Lies mal den letzten Abschnitt,

https://www.bmw-motorrad.de/de/engineering/detail/safety/riding-modes.html

Hier die Kurzform,

Ambitionierten Endurofahrern bietet BMW Motorrad den „Enduro Pro“-Modus. Dieser Fahrmodus mit spontanem Ansprechverhalten des Motors ist auf den Betrieb mit Stollenreifen ausgelegt. Gleichzeitig ist bei Betätigung des Fußbremshebels die ABS-Funktion hinten abgeschaltet; das optionale Dynamic ESA ist auf Traktion und optimales Durchschlagsverhalten abgestimmt.

Wenn es aber Abgeschalten ist, passt meine Vermutung auch nicht ganz.
 
M

MichaelBC

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
406
Ort
88400 Biberach
Modell
1250 GS ADV Triple Black
ich sehe 2 verschiedene Sachen das vom Fahrer aktivirbare Enduro Pro
und das von der Werkstatt anwählbare Härtere Bremspedal Feeling. = Ista Software
So sehe ich das auch und ich bin mir nicht sicher ob es da einen Zusammenhang gibt. Den Enduro Pro Modus kann ich aktivieren wenn der kleine Stecker unter der Sitzbank gesteckt ist.

Das härtere Bremspedal wird bei ISTA als Nachrüstung wie z.B. Nebelscheinwerfer oder DWA gelistet. Da müsste man nach meinem Verständnis also Teile am Motorrad verbauen oder tauschen.
 
G

Gast 61523

Gast
Wieso ? Könnte ja sein das der Härtere Bremsdruckpunkt eben für den Enduro Pro Mode gedacht ist, Frage wäre wenn ein Moped die Option Enduro Pro Mode nicht hätte, ob es dann auch codierbar wäre ?
Fakt ist irgendwas mit Hinterrad und Bremse, gesucht habe ich im Internet auch schon, aber nix gefunden,der Freundlich konnte mir auch nix genaues sagen, müsste man bei BMW nachfragen, aber so wichtig ist mir das dann auch nicht, es bremst ja hinten :bounce:
 
M

MichaelBC

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
406
Ort
88400 Biberach
Modell
1250 GS ADV Triple Black
OK, dann werde ich nächstes Jahr mal fragen wenn ich wieder mal vorbei komme.

Wenn es nicht gerade die Bremse wäre würde ich es halt einfach mal programmieren und schauen was passiert. Aber bei lebenswichtigen Bauteilen lasse ich das.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
3.444
kannst du das Programmieren?
Zusammen mit ICOM Next plus den entsprechenden Adaptern ist das in etwa die Umgebung, die auch der Händler nutzt. In seinem Bild ist die originale BMW Software erkennbar, also sollte das funktionieren.
 
M

MichaelBC

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
406
Ort
88400 Biberach
Modell
1250 GS ADV Triple Black
Ja, ich habe ISTA+ und ein originales, neues ICOM next. Damit kann ich mein Motorrad programmieren. Zuerst hatte ich die Motoscan App aber die ist Müll. Was GS911 kann weiß ich nicht weil ich dann gleich auf die originale BMW Software umgestiegen bin.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
3.444
kann das mehr als das GS 911?
Ich sehe Pakete mit altem Lapp für 400.-
Ich weiß das nicht, aber es bleibt (naheliegenderweise) zu vermuten, daß das mehr können muß, denn die ganzen "Drumherumbauer" von Diagnosegeräten müssen ja eigentlich "nur" zum Ziel haben die originale Software (o. S.) so gut wie möglich zu ersetzen. Dazu werden diese die o. S. halt rückwärts zu zerlegen suchen um die Erkenntnisse (aus Haftungsgründen eventuell nur die moderat relevanten ohne allzu großes Zerstörungspotential) dann in ihre eigenen Geräte einzubauen.

Mir schwebte auch immer die originale Software als Ansatz für eine Diagnosemöglichkeit vor, war mir am Ende für den subjektiv erzielbaren Gewinn - noch vor dem Hintergrund keine Stromsteckdose in der Garage zu haben - bisher immer zu teuer.

Zur Software kommen das (originale) ICOM Next und nicht zuletzt die relativ teuren Adapterkabel hinzu, eventuell für unterschiedliche Generationen der Anschlüsse. Ein kräftiges Netzteil gilt ebenfalls als Systemvoraussetzung wegen erforderlicher Stützung der Fahrzeugbatterie. So kommt eins zum anderen.

Allerdings ist das letzte Wort bei mir noch immer nicht gesprochen. Die Katze schleicht nämlich schon sehr lange um den heißen Brei herum ;-).
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MichaelBC

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2022
Beiträge
406
Ort
88400 Biberach
Modell
1250 GS ADV Triple Black
Nachdem ich nun schon mehrere Forumsmitglieder zu diesem Thema per PN angeschrieben haben, scheint dieses Thema von Interesse zu sein.


Zunächst mal ein bisschen zur Vorgeschichte. Seit ich vor 28 Jahren meinen ersten Mercedes gekauft habe, habe ich mich mit dem Thema Diagnose beschäftigt. Damals gab es noch keine OBDB Stecker und man musste den Fehlerspeicher ausblinken. Dann kamen die ersten Handheld Tester und später dann die Software auf dem Laptop. Im Laufe der Jahre haben sich da einige Laptops angesammelt. Weil man die funktionierende Version ja nicht löschen will bevor die neue läuft nimmt man dann halt eine anderes Laptop.

IMG_6859.JPG


Die Mercedes Software ist recht kompliziert zu installieren und ich habe viele Tage und Nächte damit verbracht. Für die Auto Diagnose Software auf dem Laptop gibt es eigene Foren die sich nur damit beschäftigen.


Für die Verbindung des Laptops mit dem Auto benötigt man eine ein Stück Hardware, bei
Mercedes ist das der sogenannte Multiplexer. Auch davon habe ich mittlerweile vier Stück. Bei Mercedes sind diese Multiplexer offiziell nicht zu bekommen. Ab und zu taucht mal ein Originaler für wahnsinnige Preise bei eBay auf oder man muss auf mehr oder weniger gute chinesische Kopieren ausweichen. Einmal hatte ich aber das Glück einen originalen D3 zu bekommen und der funktioniert heute noch.
IMG_6860.JPG



Als ich nun dieses Jahr mein Motorrad gekauft habe, habe ich damit angefangen mich mit der BMW Diagnose zu beschäftigen. Natürlich braucht man das für ein einzelnes Motorrad nicht und der Aufwand ist total übertrieben, aber ich will es einfach und habe Spaß daran. Der kleine Klotz zwischen Laptop und Fahrzeug heißt bei BMW ICOM. Das Tolle daran ist, dass dieses ganz regulär bei BMW Händlern erworben werden kann. Allerdings konnte wegen der Chip Knappheit in diesem Herbst keiner ein solches Teil liefern. Ich habe mir deshalb bei eBay ein fertig installiertes Laptop mit einem angeblich originalen ICOM Interface gekauft. Das hat auch nach der ersten Verbindung mit dem Motorrad sofort funktioniert und ich habe mich daran gemacht meine neu installierte DWA zu kodieren.

1.jpg


Die Software heißt bei BMW ISTA und lässt eine Kodierung nur zu wenn alle Steuergeräte auf dem aktuellen Softwarestand sind.
4.jpg


Da mein Motorrad noch den Softwarestand aus 2017 hatte, habe ich das natürlich gleich mal gemacht.
2.jpg


Am Ende des Updates ist dann das ICOM Interface ausgefallen, alle Lämpchen waren dunkel und es ließ sich nicht mehr verwenden. Das Ergebnis war eine Fehlermeldung auf dem Display das keine Kommunikation mit dem Motorsteuergerät möglich ist.
3.jpg


Ich habe dann im Internet ein bisschen recherchiert und gefunden dass es hunderte ICOMs mit genau der gleichen Seriennummer wie meines bei Aliexpress zu kaufen gibt. Also hat mir der Verkäufer eine billige chinesische Kopie als Original verkauft. Das Teil ging samt Laptop zurück und ich habe mein Geld wieder bekommen, PayPal sei Dank. Mit dem Motorrad bin ich demütig zum lokalen BMW Händler gefahren und habe die Kodierung neu schreiben lassen. Das hat 45 € gekostet, aber danach hat alles wieder funktioniert und das verbuche ich halt als Lehrgeld.

Was lernen wir daraus ? Verwende keine billige ICOM Kopie aus China !!

So schnell gebe ich aber noch nicht auf und ich habe in den letzten drei Monaten regelmäßig die Angebote der einschlägigen online Händler beobachtet und vor drei Wochen einen gefunden der ein ICOM als lieferbar gelistet hatte. Dieses habe ich natürlich sofort bestellt und zwei Tage später war es da. Das Netzwerkkabel für den Anschluss ans Laptop und das Diagnose Kabel mit OBD Stecker sind dabei. Wenn diese Kabel übrigens mit einem Klettverschluss zusammen gehalten werden kann man sicher sein, dass es eine China Kopie ist. BMW Kabel haben das nicht.

6.jpg


5.jpg



Die ISTA Software kann man in mehreren Versionen in den einschlägigen Foren finden. Es gibt ältere Versionen die nach dem herunterladen einfach so funktionieren, wobei die neueren einen Registrierungsschlüssel brauchen. Diesen muss man bei irgendwelchen Chinesen kaufen die wohl einen Schlüsselgenerator dafür programmiert haben. Da wir aber hier, genau genommen, über Raubkopien reden will ich nicht weiter darauf eingehen. Nur soviel, dass es mehrere verschiedene Versionen gibt.
ISTA/D für die Diagnose von älteren Fahrzeugen
ISTA/P für die Programmierung von älteren Fahrzeugen
ISTA+ für Diagnose und Programmierung von neueren Fahrzeugen
Bei älteren ISTA Versionen steht auch Rheingold in der Kopfzeile.

Meine GS aus 2017 funktioniert mit ISTA+ und die Version v4.37 ist aktuell.

Wenn man also die Software und das Interface hat könne man dieses mit dem Motorrad verbinden und dann fast Alles machen was der BMW Händler auch kann. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Händler eine Verbindung zum BMW Zentralcomputer hat und dort Services und Konfigurationen abrufen und zurückschreiben kann.

Mit dem originalen Interface konnte ich problemlos ein Software Update machen und auch meine neu installierten Zusatzscheinwerfer kodieren. Ich da ich dann natürlich noch ein bisschen damit rumgespielt habe ist daraus der Post mit dieser Frage entstanden.


Hier noch eine paar Bildchen. Da die ISTA Software die neueste Version ist, verlangt sie wieder ein Software Update.

12.jpg



Dieses Mal ist es auch erfolgreich durch gelaufen

13.jpg



Der originale ICOM kann auch meine Zündung am Motorrad selbständig aus und einschalten (Keyless Ride). Das konnte der China Böller nicht. Vielleicht ist deshalb auch das Update in die Hose gegangen.

14.jpg



Alles schick und keine Fehlermeldung

15.jpg



Nebelscheinwerfer codieren ist jetzt auch kein Problem

19.jpg


16.jpg



Er erschließt sich mit zwar nicht warum ich beim Codieren von Nebelscheinwerfern den Gasgriff neu anlernen muss, aber das Programm möchte das und es ist in ein paar Sekunden erledigt.

17.jpg



Man kann auch Sachen wieder heraus programmieren

20.jpg



Hier kann man die Paramater der angezeigten Steuergeräte ändern

21.jpg



Unter dem Punkt Umrüstung wird das angezeigt

22.jpg



Um die Frage nach den Kosten zu beantworten, man braucht ein Laptop, weil es gerne auch gebraucht sein kann, das ICOM Interface und die Software. Das Interface habe ich für 620 € Original beim BMW Händler gekauft, Laptops habe ich genügend im Schrank liegen und habe nur eine neue SSD Platte gekauft weil die Software mit allen Datenbanken rund 400 GB braucht. Ich weiß dass das eine Stange Geld ist nur um mein Motorrad auslesen zu können, aber ich will das haben und mir ist es das wert. Wenn ich wollte könnte ich damit alle BMW Autos, Mini und Rolls-Royce auslesen und kodieren. Bei mir bleibt es aber halt bei meinem eigenen Motorrad.

Wenn man ein Motorrad mit OBD II Stecker hat braucht man keine weiteren Adapter oder Kabel. Wer die runde Diagnose Dose hat braucht noch ein Adapter Kabel von OBD II auf rund. Das habe ich aber bei eBay schon für 20 € gesehen.


Für das Motorrad reicht ein ganz normales CTEK Ladegerät absolut aus um die Spannung während der Programmierung auf 14 Volt zu halten. Da braucht man also nichts besonderes, wobei das bei einem Auto sicherlich anders aussieht.

23.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Nachrüstung Härterer Bremsdruckpunkt Hinterradbremse / RDC Enduromodus

Nachrüstung Härterer Bremsdruckpunkt Hinterradbremse / RDC Enduromodus - Ähnliche Themen

  • Wunderlich Nachrüst-Sitzheizung regelbar machen

    Wunderlich Nachrüst-Sitzheizung regelbar machen: Kann man die Nachrüst-Sitzheizung auch als regelbar umbauen? Was brauche ich dazu? Die Sitzbank hat nur eine Schaltstufe, über Relais. Über Poti...
  • Modus Schalter nachrüsten

    Modus Schalter nachrüsten: Hallo Zusammen Hat jemand ne Ahnung ob es Möglich ist den Mode Schalter nachzurüsten? Oder hat es sogar schon gemacht? Meine GS 2013 Jahrgang...
  • Suche Bügel für Nachrüstung Navigation

    Bügel für Nachrüstung Navigation: Hallo zusammen, ich such für die R1200 GS LC K50 einen Haltebügel (Teilenummer: 65908524473 und Nummer 08 auf der leebmann24 Seite Nachrüstung...
  • Suche Nachrüsten-Scheinwerfer Gs 1100

    Nachrüsten-Scheinwerfer Gs 1100: Suche auf diesem Weg einen Scheinwerfer für eine 1100 GS (259) von einem Nachrüster, der mehr Licht macht als das Original. Hersteller egal...
  • Fahrmodi Nachrüsten

    Fahrmodi Nachrüsten: Hallo ich habe mir eine f850gs BJ 2018 gekauft die ich im September beim Händler abholen werde. Jetzt würde ich noch gerne ABS/DTC/Fahrmodi...
  • Fahrmodi Nachrüsten - Ähnliche Themen

  • Wunderlich Nachrüst-Sitzheizung regelbar machen

    Wunderlich Nachrüst-Sitzheizung regelbar machen: Kann man die Nachrüst-Sitzheizung auch als regelbar umbauen? Was brauche ich dazu? Die Sitzbank hat nur eine Schaltstufe, über Relais. Über Poti...
  • Modus Schalter nachrüsten

    Modus Schalter nachrüsten: Hallo Zusammen Hat jemand ne Ahnung ob es Möglich ist den Mode Schalter nachzurüsten? Oder hat es sogar schon gemacht? Meine GS 2013 Jahrgang...
  • Suche Bügel für Nachrüstung Navigation

    Bügel für Nachrüstung Navigation: Hallo zusammen, ich such für die R1200 GS LC K50 einen Haltebügel (Teilenummer: 65908524473 und Nummer 08 auf der leebmann24 Seite Nachrüstung...
  • Suche Nachrüsten-Scheinwerfer Gs 1100

    Nachrüsten-Scheinwerfer Gs 1100: Suche auf diesem Weg einen Scheinwerfer für eine 1100 GS (259) von einem Nachrüster, der mehr Licht macht als das Original. Hersteller egal...
  • Fahrmodi Nachrüsten

    Fahrmodi Nachrüsten: Hallo ich habe mir eine f850gs BJ 2018 gekauft die ich im September beim Händler abholen werde. Jetzt würde ich noch gerne ABS/DTC/Fahrmodi...
  • Oben