Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4

Diskutiere Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4 im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; @qtreiber ... das geht schon, aber das hatten wir hier schon mal. Dynamic ESA Einstellung
RolfMoe

RolfMoe

Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
5
Ort
Hage
Modell
GS 1200 LC
Das ist doch noch alles leicht.....meine bisherigen Motorräder wogen alle 400 KG. Da freue ich mich doch über 270 KG :-)
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.328
Modell
mehrere
Das ist aber kein Maßstab.
 
GSiberger

GSiberger

Dabei seit
16.07.2020
Beiträge
124
Ort
Bodensee / AT
Modell
R 1250 GS HP
@Pinky ermittel doch mal den Durchzugswert im Vierten oder gar Dritten Gang. Oder einfach mal durchziehen bis Vmax, dann wirst du den "170PS Wahnsinn" sicher auch spüren.
o.k. vom "Wahnsinn" sind diese 170 PS, meiner Meinung nach, noch weit entfernt. :zwinkern:
Bin selber fast 4 Jahre lang eine KTM 1290 GT gefahren und die hat meines Wissens auch um die 170 PS.
Und ohne die neue MTS V4 jetzt gefahren zu sein, denke ich, wird sich bzgl. Fahrleistung die MTS V4 hinter
der KTM 1290 GT anstellen müssen.

Aber keine Frage, 170PS auf einer Berg-/Alpenstraße mit "gut geschwungenen Kurven" kann schon Richtung Wahnsinn oder auch in den Abgrund führen.
Wenn ich jetzt aber in den Alpen/Bergen mit mehr oder weniger engen Kurven einen Vergleich
"KTM 1290 GT <-> BMW 1250 GS" ziehe, dann schenken sich die beiden nichts.
GAR NIX :nein: -> und das wird wahrscheinlich bei der MTS V4 auch so sein

Anmerkung:
Man kann auch eine GS mit ihren 136 PS nahe dem Wahnsinn oder NICHT lebensbejahend fahren. :engel:
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.126
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Also diese Mehrleistung merkst du dann, wenn die geraden zwischen den Kurven länger werden oder wenn es mal einen Pass gewaltig hoch geht.
Im normalen Winkelwerk bist du damit von der Motorleistung her nicht schneller als jemand mit 110 PS.
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.328
Modell
mehrere
Ich fahre mit einer GS auch eher weniger Strecken, wo ich die 136 PS mal laufen lasse. (Strassen dritter Ordnung, kleine Kurven). Da wäre eine Multi im Nachteil (weniger wendig, unkomfortabler).
Da wo die Multi dominieren könnte ( schnelle Landstrassen) kann sie es erst, wenn der Führerschein schon lange weg ist. Und was mehr Spass macht, muss jeder für sich entscheiden, letzeres kommt einen auf Dauer teuer.
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.250
Da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus. :up:
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.570
Ort
Nähe Kaiserslautern
Es wird immer langweiliger hier in diesem Thread, es sind nur noch 3 oder 4 Leute die schreiben (oder sich fetzen), ohne etwas Neues beizutragen.

Die V4 hat mehr Leistung und wenn die GS mit mehr Drehmoment punkten will, schaltet die Duc runter und ist weg. So einfach ist das. Wenn ich "flitzen" will ist mir die Ganganzeige genauso wumpe wie die Spritanzeige.
Wenn es um die Kurve geht, hat die Duc auch das vertrauenserweckendere Fahrwerk, also was soll das.

Die Hauptunterschiede liegen mehr so im Gesamtkonzept, da kann man zwar theoretisch irgendwelche Messwerte miteinander vergleichen, die Wahrheit liegt aber auf der Straße.

Da muss jeder für sich selbst rausfinden, was ihm besser liegt. Niedrigerer Verbrauch, souveränes Cruisen mit der Möglichkeit bei Bedarf mal einen rauszulassen, oder permanent etwas offensiver unterwegs und dafür bereit zu sein an der Tanke mehr Kohle zu lassen.

Der Klang und die damit verbundenen Vibrationen die durch Gefährt und Fahrer fließen sind so unterschiedlich, dass dies mehr Einfluss auf die Kaufentscheidung haben wird, als irgendwelche Stammtischhoheiten.

BMW hätte die geniale XR lassen sollen wie sie war, aber nein sie sollte ruhiger (was die Vibs angeht) und sparsamer werden, so ne Art R-Modell mit 4-Zylinder. Es fehlt eben doch ein adäquater Nachfolger für die K-Modelle, den S-Motor in (wie bei der aktuellen XR) in ein modifiziertes F-Fahrgestell einzubauen, greift halt nur ein bestimmtes Klientel ab.

Hätte BMW die XR gelassen wie sie ist (vielleicht besseres Licht), dann hätten sie ein Modell gehabt, das sich mit der Duc einen offenen Schlagabtausch hätte liefern können. Die GS kann das nicht, die punktet auf ihrem Terrain und die Duc auf ihrem.
 
GSiberger

GSiberger

Dabei seit
16.07.2020
Beiträge
124
Ort
Bodensee / AT
Modell
R 1250 GS HP
Also wenn wir ZU UNS ehrlich sind, wissen wir doch, dass es in diesem Segment / in dieser Liga hauptsächlich
auf den Fahrer ankommt. (ob jetzt 136 PS, 160 PS, 170 PS oder :lalala: ... spielt doch nicht wirklich eine Rolle.

Wie @T-Brenner es schon schrieb: Auf schnellen Landstraßen kann Mehr-Leistung beim Schnellfahren (habe jetzt absichtlich rasen :zwinkern: nicht geschrieben), von Vorteil sein. Aber bei dieser Fahrweise wird wahrscheinlich der Führerschein zeitnah für lange Zeit weg sein. (somit sind solche Leistungsvergleiche eh nur auf der deutschen AB relevant)

Wenn wir mal die Leistung nicht betrachten und uns auf den Rest konzentrieren, fahren all diese Modelle im gleichen Spitzenfeld. Und das finde ich genial, dass "heutzutage" so viele Hersteller so gute Motorräder bauen können.

War in den 70-er/80-er Jahren, wo ich meine ersten Motorräder fuhr, wahrlich nicht so.
Und darum freue ich mich auf jeden Mitbewerber, welcher in die Nähe oder gleichauf meiner GS kommt. :jubel:
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.328
Modell
mehrere
Ich bin gespannt auf den ersten Test der 1290 SA gegen die Multi, die beiden sind sich ähnlicher als GS und Multi.
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.250
Und ich bin gespannt auf die ersten Multistradas in freier Wildbahn.
Ich hoffe das sie sich gut verkauft und man hin und wieder auf eine trifft.
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.328
Modell
mehrere
Bestimmt, L2-Multis sieht man ja auch häufig. Ich fahr ab und an Touren mit einem Kumpel mit einer schicken Multi, der ist sogar stilecht passend Italiener. (und fährt keine Kraut-Mopeds)
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.126
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Bestimmt, L2-Multis sieht man ja auch häufig. Ich fahr ab und an Touren mit einem Kumpel mit einer schicken Multi, der ist sogar stilecht passend Italiener. (und fährt keine Kraut-Mopeds)
Bei Italienern findet man so etwas sympathisch.
Ein Deutscher hingegen wäre sofort ein Nationalist. ;)
 
Schlammzwerg

Schlammzwerg

Dabei seit
15.03.2020
Beiträge
104
Ort
Weiden i.d.Opf
Modell
BMW R 1200 GS Rally
Ich habe mal den Test in der MOTORRAD gelesen. Dieser technische Overkill, damit kann ich nichts mehr anfangen, Mich nervt ja schon die Traktionskontrolle der K25
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.328
Modell
mehrere
Bei Italienern findet man so etwas sympathisch.
Ein Deutscher hingegen wäre sofort ein Nationalist. ;)
Das ist man ja schliesslich gewohnt....( schon irgendwie traurig)
Ich hab aber auch noch 2 Japaner stehen, wobei, die waren ja anno dunnemals auch böse Nationalisten.
Und ehemalige Ösimopeds...besser nicht dran rühren, sonst kommt gleich wieder der Blockwart.
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.770
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
Untransparent = dämpft alles weg = Sinn und Zweck von Federungs/ Dämpfungskomponenten.

Transparent = man spürt den Untergrund = mangelhafte Federung/Dämpfung.
So kann man es sich auch schönreden und die mangelnde Transparenz bei Telelever ist ein Mythos, darum fahren sie sowas auch überall im Rennsport.
Wer hier von mangelhafter Federung und Dämpfung spricht, hat gelinde gesagt, keine Ahnung.
Die bei Motorrad nun wohl auch nicht. Am Ende wird es wohl nur das gewohnt viel weitere Einstellspektrum der Multi sein, welche da wohl den Punktsieg brachte.
 
Bitchone

Bitchone

Dabei seit
30.07.2013
Beiträge
2.770
Ort
Muddastadt
Modell
790@R
o.k. vom "Wahnsinn" sind diese 170 PS, meiner Meinung nach, noch weit entfernt. :zwinkern:
Bin selber fast 4 Jahre lang eine KTM 1290 GT gefahren und die hat meines Wissens auch um die 170 PS.
Und ohne die neue MTS V4 jetzt gefahren zu sein, denke ich, wird sich bzgl. Fahrleistung die MTS V4 hinter
der KTM 1290 GT anstellen müssen.
...
Das sagt doch schon wieder alles. Stochern im grauen Nebel. Könnte jetzt behaupten, dass die Multi V4 die 1290GT schon konzeptbedingt am Pass abwatscht. Wie eben die starken Reisenenduros dort die Macht sind.

Ich freue mich darauf, wenn hier und da die lästernden Stimmen etwas verstummen, weil sie entsprechendes Gerät mal selber getestet haben. Wenn sie mal merken, dass man auch ohne Telelever auf den Pässen schnell sein kann.
Und da nun die 1290SAS weniger verbraucht, könnte die nun die neue Königin werden. Aber auch da wird man das Haar in der Suppe suchen und hier sicher finden. ;)
 
Paul1965

Paul1965

Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
189
Ort
Zürioberland
Modell
GS 1250
Seid nett zueinander Leute :smoke:,heute durfte
ich mit einer Multistrada V4S „mitfahren“,
also mein Kumpel mit der Duc und ich mit der 1250er GS, nach einer halben Runde haben wir getauscht.
Fazit, mit beiden hats mega Spass gemacht, ich freue mich auf den Sommer und die neue grosse KTM.. :daumen-hoch:.
 
Thema:

Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4

Vergleichstest R1250GS vs Multistrada V4 - Ähnliche Themen

  • Motorrad Ausgabe 9 Vergleichstest Reiseenduros muss es immer die Neueste sein?

    Motorrad Ausgabe 9 Vergleichstest Reiseenduros muss es immer die Neueste sein?: Mit Erstaunen stelle ich fest,daß in diesem Forum wo immer alle Säue durchs Dorf getrieben werden dieser Fred noch nicht existiert. 1.Platz KTM...
  • VERGLEICHSTEST: Akku-Booster zur Starthilfe

    VERGLEICHSTEST: Akku-Booster zur Starthilfe: In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift MOTORRAD (23/2016) ist ein Vergleichstest von Akku-Boostern zur Starthilfe. Unsere Erfahrung: Wir...
  • Aktueller Vergleichstest Reiseenduros

    Aktueller Vergleichstest Reiseenduros: Von Aprilia bis Triumph hat Motorrad jetzt die neuen Großenduros getestet. Ergebnis: die Adv.-LC bleibt die Nr. 1. O-Ton Motorrad: das...
  • MOTORRAD-Vergleichstest / R1200GS vs S1000XR

    MOTORRAD-Vergleichstest / R1200GS vs S1000XR: Seit Langem mal wieder ein interessannter Artikel in der MOTORRAD. R1200GS gegen die S1000XR.Die GS gewann auch wenn Viele die Sache sicherlich...
  • R1200GSADV oder S1000XR ? - Vergleichstest !

    R1200GSADV oder S1000XR ? - Vergleichstest !: Ich hatte Heute endlich die Moeglichkeit die R1200GSA mit der neuen S1000XR auf einer Probefahrt zu vergleichen. Ueber die GSA ist alles gesagt...
  • R1200GSADV oder S1000XR ? - Vergleichstest ! - Ähnliche Themen

  • Motorrad Ausgabe 9 Vergleichstest Reiseenduros muss es immer die Neueste sein?

    Motorrad Ausgabe 9 Vergleichstest Reiseenduros muss es immer die Neueste sein?: Mit Erstaunen stelle ich fest,daß in diesem Forum wo immer alle Säue durchs Dorf getrieben werden dieser Fred noch nicht existiert. 1.Platz KTM...
  • VERGLEICHSTEST: Akku-Booster zur Starthilfe

    VERGLEICHSTEST: Akku-Booster zur Starthilfe: In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift MOTORRAD (23/2016) ist ein Vergleichstest von Akku-Boostern zur Starthilfe. Unsere Erfahrung: Wir...
  • Aktueller Vergleichstest Reiseenduros

    Aktueller Vergleichstest Reiseenduros: Von Aprilia bis Triumph hat Motorrad jetzt die neuen Großenduros getestet. Ergebnis: die Adv.-LC bleibt die Nr. 1. O-Ton Motorrad: das...
  • MOTORRAD-Vergleichstest / R1200GS vs S1000XR

    MOTORRAD-Vergleichstest / R1200GS vs S1000XR: Seit Langem mal wieder ein interessannter Artikel in der MOTORRAD. R1200GS gegen die S1000XR.Die GS gewann auch wenn Viele die Sache sicherlich...
  • R1200GSADV oder S1000XR ? - Vergleichstest !

    R1200GSADV oder S1000XR ? - Vergleichstest !: Ich hatte Heute endlich die Moeglichkeit die R1200GSA mit der neuen S1000XR auf einer Probefahrt zu vergleichen. Ueber die GSA ist alles gesagt...
  • Oben