Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2

Diskutiere Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2 im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; genau!! Wie alle anderen auch! ;)
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
16.629
Ort
Wien
Modell
1250er
Den MTN 2 fahre ich gerade noch den PST 2 habe ich auch gefahren.
Sind die Reifen die sich vom Fahrverhalten am meisten ähneln.
Keine große Überraschung 😉 Kommen beide aus derselben Firma und man wird in der Entwicklung das Rad nicht 2 x erfinden. Beim MTN2 wird man auf den Pirelli aufgesetzt haben - wäre jedenfalls nicht nachvollziehbar, wenn man es nicht gemacht hätte.
 
Steglitzq

Steglitzq

Dabei seit
22.07.2014
Beiträge
270
Ort
bei Berlin
Modell
R1250GS TB
Moin zusammen,
bin jetzt auch auf dem MTN2 unterwegs. Der in Spandau aufgezogene A41 hatte auf dem Vorderreifen eine klare Kantenbildung mit einem ca. 3 cm breiten Streifen in der Mitte. Das führte zu einem nervösen Fahrverhalten in Kurven, so dass ich gestern kurzfristig zu meinen Reifenhändler des Vertrauens gefahren bin. Dort hatte ich die Wahl zwischen dem MTN2 und sofortiger Montage oder dem CTA3 mit Lieferzeit 2-3 Tage. In diesen Zeiten, und mit den Erfahrungen des A41, habe ich dann bei 4950km den MTN2 montieren lassen.
Erster Eindruck: spürbar weniger komfortabel, aber stabil und ruhig in Kurven, soweit ich das im Stadtverkehr überhaupt beurteilen kann. Nach dem Wochenende weiß ich mehr.
Gruß
Ralf
 
Q

Q-Stromer

Dabei seit
14.10.2014
Beiträge
30
Modell
R1250GS Mod. 2021

Aufpassen muss man im Gegensatz zum CTA3 dennoch bei warmen Temperaturen auf die Bitumenstreifen, da wurde mir am Samstag bei einer Tour etwas Angst eingejagt...
Die Erfahrung hab ich jetzt in Kärnten in den vergangenen Tagen auch gemacht, und dort wird anscheinend viel damit rumgekleistert. Das war mir beim A41 nie so aufgefallen.
 
OSM62

OSM62

X-Moderator
Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
1.069
Ort
Bitzen
Modell
R 1250 GS Adventure
Bitumenstreifen kann KEIN Reifen.

Ich habe auf meiner Hausrunde einen (sogar mit Split abgestreut) Bitumenstreifen der "lustiger" wird, je wärmer (je mehr Sonne drauf steht) er wird.
Den kann man sogar in Google Earth erkennen. (der gefährliche ist der mit Pfeil markierte direkt vor der Kurve):

Windeck_Bitumenstreifen.jpg


Egal wie (es sei denn man fährt Schrittgeschwindigkeit), man fährt da immer mit leichter Schräglage drüber. Bei gut Wärme/Sonne versetzt man da um mindestens 20 cm. Wenn man es kennt kein Problem, aber sonst schon ein leichter "Herzschrittmacher". Und das egal mit welchen Motorrad /Reifen.
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
2.831
Ort
DU-Großenbaum, NRW, Europa
Modell
- R 1250 GS Black 2020 - & - R 1100 S Black 2004 -
Aufpassen muss man im Gegensatz zum CTA3 dennoch bei warmen Temperaturen auf die Bitumenstreifen, da wurde mir am Samstag bei einer Tour etwas Angst eingejagt...
Das kann der CTA3 besser...
Und das, wo der CTA3 auf Bitumen richtig fies reagiert, im Vergleich zu allem anderen, was ich bisher fuhr.
 
SU26

SU26

Dabei seit
10.09.2013
Beiträge
2.508
Ort
844.. Region Inn - Salzach, nah an Austria
Modell
R1250GSA ‘21 Icegrey
Ich weiß ja nicht, was Ihr bei den Bitumenstreifen fühlt, aber bei mir löst das immer ein vorsichtigeres Fahren aus, egal ob bei Nässe oder Hitze, selbst im Bereich bis 20 Grad!
Dass der CTA3 das besser kann als andere, halte ich für ein Gerücht seiner Anhänger!
 
Zuletzt bearbeitet:
KranBahnFahrer

KranBahnFahrer

Dabei seit
07.08.2018
Beiträge
207
Bitumenstreifen kann KEIN Reifen.

Ich habe auf meiner Hausrunde einen (sogar mit Split abgestreut) Bitumenstreifen der "lustiger" wird, je wärmer (je mehr Sonne drauf steht) er wird.
Den kann man sogar in Google Earth erkennen. (der gefährliche ist der mit Pfeil markierte direkt vor der Kurve):

Anhang anzeigen 500688

Egal wie (es sei denn man fährt Schrittgeschwindigkeit), man fährt da immer mit leichter Schräglage drüber. Bei gut Wärme/Sonne versetzt man da um mindestens 20 cm. Wenn man es kennt kein Problem, aber sonst schon ein leichter "Herzschrittmacher". Und das egal mit welchen Motorrad /Reifen.
Mag sein, aber der CTA3 kann es meiner bescheidenen Meinung nach besser ab als andere Reifen.
Gestern mit meiner mit dem CTA3- bereiften F 800GT unterwegs gewesen und da wsren Bitumenstreifen nicht mal Ansatzweise ein Problem, auch nicht, da es gestern bei uns schon knapp 30 Grad hatte.
Bitumenstreifen können richtig fies wefen, das ist mir bewusst.
Aber ich hatte mal ein Erlebnis mit meinem damaligen Suzuki Burgman 400, als ich eine Autobahnabfahrt nahm, wo genau in der Mitte des Streifens ein Bitumenstreifen war über die gesamte Länge der Abfahrt und ich da in Schräglage draufkam. Bin nur vom Bitumenstreifen runtergerutscht und dann die Kurve komplett neben dem Bitumenstreifen durchfahren...
Ein einzelner durchgehender macht nix, aber mehrere, wild nebeneinander und längs liegende Bitumenstreifen können einen zu Sturz bringen.
 
KranBahnFahrer

KranBahnFahrer

Dabei seit
07.08.2018
Beiträge
207
Stimmt, aber gerade Rollerreifen sind im Vergleich zu modernen Tourensportreifen (oder Reiseenduroreifen) noch nicht auf dem Gripniveau...
Aber wie gesagt, bei einem einzelnen Bitumenstreifen hab ich nie ein Problem, bei mehreren kann es böse enden, wenn man dann auch noch erschrickt und falsch reagiert.
 
Steglitzq

Steglitzq

Dabei seit
22.07.2014
Beiträge
270
Ort
bei Berlin
Modell
R1250GS TB
Wir sind heute durch das schöne Brandenburg und die Uckermark getourt, am Ende bei 34 Grad. Da hat der MTN2 ganz ordentlich performt, Bitumen habe ich weitgehend vermieden. Wenn es unvermeidbar war, wurde es unruhig bis zum leichten Versatz, aber alles im regelbaren Bereich. Oder was war nochmal das Thema hier?

Gruß
Ralf
 
hdo

hdo

Dabei seit
18.05.2021
Beiträge
1.240
Modell
R1200 GS, K25, Modelljahr 2006
Fahre den MTN2 jetzt gute Tausend Kilometer und kann noch nichts negatives berichten.

Letztens hat ein Freund nach ein paar wirklich total tiefenentspannt gefahrenen Kilometern seine Temp.-Messpistole auf die Reifenoberflächen gerichtet:
Vorne erwartungsgemäß ~42°C (Umgebung ~27°C)
Hinten waren es aber 57°C (und das ohne jeden Beanspruchung!)
Ich will gar nicht wissen, wie heiss der Hinterreifen in ein paar Tagen in den Westalpen wird 🙄

Der hintere Reifen ist übrigens in China hergestellt, der vordere in Europa.
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
1.699
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Das kommt doch sehr auf den gefahrenen Luftdruck und die "tiefenentspannte" Fahrweise an. mit mehr Luftdruck wird der Reifen nicht so warm.
 
hdo

hdo

Dabei seit
18.05.2021
Beiträge
1.240
Modell
R1200 GS, K25, Modelljahr 2006
Das kommt doch sehr auf den gefahrenen Luftdruck und die "tiefenentspannte" Fahrweise an. mit mehr Luftdruck wird der Reifen nicht so warm.
2,5/2,9bar „tiefenentspannt“=kaum bremsen, kaum beschleunigen, kaum Schräglage, max. 95km/h (meist eher deutlich weniger), mit Gepäck.
 
KranBahnFahrer

KranBahnFahrer

Dabei seit
07.08.2018
Beiträge
207
Hi.

Ich konnte den MTN2 gestern einem Extrem Nasstest unterziehen.
Muss jeden Tag 40 km eine Strecke in die Arbeit fahren. Normalerweise Autobahn, streckenweise führt die Bundesstraße fast neben der Autobahn her. Also runter von der Bahn und auf die kurvige Bundesstraße, es regnete in strömen, so dass das Wasser in den Spurrillen und kleinen Vertiefungen stehen blieb. Beste Voraussetzungen also.
Im Vergleich zum CTA3 sehe ich den MTN2 sogar eine kleine Spur vertrauenserweckender im Nassen. Ich konnte selbst in engsten Kurven mit tiefen Schräglagen knapp vorm Rastenkratzen mit der GSA keine Schwächen feststellen oder dass ich auch nur ansatzweise eine Rutschtendenz festellte...

Für mich spielt der MTN2 in der Liga des CTA3 und den mir unbekannten Dunlop Meridian mit, der auch sehr, sehr gut sein muss.

Im Grunde genommen gibt es keine schlechten Reifen mehr heutzutage....
 
hdo

hdo

Dabei seit
18.05.2021
Beiträge
1.240
Modell
R1200 GS, K25, Modelljahr 2006
Also runter von der Bahn und auf die kurvige Bundesstraße, es regnete in strömen, so dass das Wasser in den Spurrillen und kleinen Vertiefungen stehen blieb.

Ich konnte selbst in engsten Kurven mit tiefen Schräglagen knapp vorm Rastenkratzen mit der GSA keine Schwächen feststellen oder dass ich auch nur ansatzweise eine Rutschtendenz festellte...
Bin hin u. her gerissen zwischen neidvoller Bewunderung und dem Bedürfnis weniger erfahrene Fahrer zu warnen.

Bin meiner GS ist das Fahrwerk hoch eingestellt mit harten Federraten, und auch die (Zubehör-)Rasten relativ hoch eingestellt.
Da kann es schon bei Trockenheit recht spannend werden, bis die Fußrasten mal das kratzen anfangen. Das macht nicht mehr jeder Belag mit- vor allem bei Spurrillen kann da selbst bei trockener Fahrbahn schon Schicht im Schacht sein! 🙄
Bei Nässe und dann noch Spurrillen in denen Wasser steht, macht man da bei meiner GS SOWAS von nen fetten Abflug wenn es bis man nahe an die Rasten kommt! 😳🫣

Mag sein, dass es ganz tolle Mopeds mit noch tolleren Fahrern gibt…

Eigentlich könnte man solche Stories mit einem gütigen Lächeln zur Kenntnis nehmen- wenn ich nicht selbst schon nach meinem Wiedereinstieg immer alles für bare Münze genommen hätte, was in Foren so geschrieben wird.
Bitte liebe „neuen“: Macht das nicht nach mit dem Hintergedanken „das geht schon- steht ja so im GS-Forum“!

Ok, ich kann auch nicht fahren- bei mir halten die Reifen halt nur 4 bis max. 6Tkm bis sie fertig sind und keine 20Tkm… 🙄
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2

Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2 - Ähnliche Themen

  • Vorstellung

    Vorstellung: Moin Ich bin der Peter aus Merzen, fahre eine gs 1100 als Gespann . Ich hatte vor kurzem das Glück eine entsprechende Maschine zu finden .BJ 96...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo zusammen, bin der Toni aus Schopfheim und hab seit ca. 3Wochen mir eine GS 1200 Bj 2013 geholt. Ich hab noch kein Führerschein bin dran...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo, Ich bin neu hier und möchte mich hier kurz vorstellen. Mein Name ist Gerhard und ich bin 60 Jahre alt. Ich habe seit letzter Woche eine R...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo 4

    Vorstellung - Metzeler Karoo 4: Heute hat Metzeler den Karoo 4 vorgestellt: Einen Generationswechsel gibt es bei METZELER auch bei den Reifen für Adventure-Bikes, die für den...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo Street

    Vorstellung - Metzeler Karoo Street: Hallp Leute, Metzeler hat heute den Karoo Street vorgestellt, einen Reifen mit "offroad" Optik aber mit Straßenperformance. Wichtigste...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo Street - Ähnliche Themen

  • Vorstellung

    Vorstellung: Moin Ich bin der Peter aus Merzen, fahre eine gs 1100 als Gespann . Ich hatte vor kurzem das Glück eine entsprechende Maschine zu finden .BJ 96...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo zusammen, bin der Toni aus Schopfheim und hab seit ca. 3Wochen mir eine GS 1200 Bj 2013 geholt. Ich hab noch kein Führerschein bin dran...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo, Ich bin neu hier und möchte mich hier kurz vorstellen. Mein Name ist Gerhard und ich bin 60 Jahre alt. Ich habe seit letzter Woche eine R...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo 4

    Vorstellung - Metzeler Karoo 4: Heute hat Metzeler den Karoo 4 vorgestellt: Einen Generationswechsel gibt es bei METZELER auch bei den Reifen für Adventure-Bikes, die für den...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo Street

    Vorstellung - Metzeler Karoo Street: Hallp Leute, Metzeler hat heute den Karoo Street vorgestellt, einen Reifen mit "offroad" Optik aber mit Straßenperformance. Wichtigste...
  • Oben