Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2

Diskutiere Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2 im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Stimmt, das innere eines Smartphone kann ich mir nicht raussuchen. Ein Reifen schon. Noch
L

Lumi

Dabei seit
22.02.2018
Beiträge
390
Ort
Ludwigsburg
Modell
GS 1200 LC
Stimmt, das innere eines Smartphone kann ich mir nicht raussuchen. Ein Reifen schon.
Noch
 
Mikef

Mikef

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
70
Ort
Stuttgart
Modell
R 1200 GS, K25, BJ 2007
Was Du bei Deiner Betrachtung vollkommen außeracht läst ist die Tatsache, das bei der Herstellung von Elektronik ein extrem hoher Automatisierungsgrad herscht. Im Gegensatz zur Produktion von Reifen.
Auch ist die QS von Elektronik wesentlich einfacher (Prüfcomputer) als die QS eines Reifens, wo immer ein Mensch dahinter steht.

In dem Moment wo eine hohe Automatisierungstiefe dahinter steht, ist die Qualität made in China o.k., aber wenn viel "Handarbeit" drinnen steckt, muss jemand dahinter stehen der drauf achtet das die "Manufacturing instructions" auch gelesen, verstanden und abgearbeitet werden. Das ist aber nicht nur in China so, sondern in ganz Asien und bevorzugt auch in US of A......

Sind die Reifen aus "low labour" nicht günstiger, tät ich sie hier auch nicht kaufen.
Und zum Thema "Chinesische Teile an der GS": Im Leben sind keine Sicherheitsrelevanten Teile an der GS aus China. BMW hat ne ziemlich hohe Fertigungstiefe. Und Nockenwellen kommen garantiert woanders her....
Das Thema ist, dass die Qualitätsprüfung bei den Rohstoffen manchmal nicht so prickelnd funktioniert und die Produktion auch durchgezogen wird, wenn die Parameter nicht alle passen. Zudem sind natürlich die Arbeitsbedingungen (Arbeitsschutz, Filteranlagen, Emissionen etc etc) noch immer nicht vergleichbar. Ich kann da mehrere Lieder davon singen. In der Elektronik läuft es vollautomatisch ab und die „Verpacker“ beherrschen ihre Arbeitsschritte.

Natürlich ist es nicht auszuschließen, dass es auch in Europa Probleme mit Rohstoffchargen geben kann (auch schon erlebt).
Das sind doch mal konkrete und nachvollziehbare Punkte. Danke für die Aufklärung.
Wegen reinem "nur Made in Germany ist gut und aus China kommt nur Schrott"- Bashing hätte ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Nach den oben genannten Punkten aber komme ich doch auch ins Zweifeln, ob die nächsten Reifen wieder die Tourance Next werden.

Bezüglich an der GS sind keine sicherheitsrelevanten Teile aus China: mag vielleicht für die große GS gelten, aber für die kleinen kommen mindestens die Motoren aus China, andere BMW-Zweiräder ganz, siehe hier: Internationale Produktion (bmwgroup-werke.com)
"Seit September 2007 fertigt der chinesische Hersteller Loncin diverse Motorkomponenten, Motorradteile und komplette Motoren im Auftrag von BMW Motorrad. Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 5.000 Mitarbeiter und gehört zu den größten Motor- und Zweiradherstellern Chinas. Außerdem verfügt Loncin über ein eigenes Forschungs- und Entwicklungszentrum. Aktuell werden die Motoren für die
BMW F 750 GS und F 850 GS bei Loncin gefertigt. Auch die Midsize Scooter BMW C 400 X und
C 400 GT rollen hier vom Band. "
Aber das ist ja ein anderes Thema ...
 
E

Edi990

Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
519
Und zum Thema "Chinesische Teile an der GS": Im Leben sind keine Sicherheitsrelevanten Teile an der GS aus China. BMW hat ne ziemlich hohe Fertigungstiefe. Und Nockenwellen kommen garantiert woanders her....
Weißt du das oder hoffst du das?
 
J

jagst944

Dabei seit
15.04.2019
Beiträge
9
Hallo Zusammen,

hatte den TN für die kleine F650GS (1 Zyl) vor 2-3 Jahren. Vorne aus Brasilien, hinten aus China. Meine Frau, die sehr viel ruhiger fährt, hat sich über das in Kurven versetzende Hinterrad beschwert. Ich habe mich dann auf meiner Hausrunde bei ca. 30km/h und Sonne gelegt. Habe den Reifen nach ca. 500km Gesamtlauf einfach weggeworfen und durch Michelin Anakee-2/Indonesien ersetzt. Ab da keine Probleme mehr. Metzeler/Pirelli ist für mich gestorben, ich kann nur ausdrücklich abraten deren "Produkte" aus den genannten Länder zu fahren. Nebenbei, der beste Sturzbügel sind ausgefahrene Variokoffer. Leicht und günstig zu reparieren.

Gruss

Jürgen
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.515
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Weißt du das oder hoffst du das?
Zumindest für die 1250 GS und die K1600 GT glaube ich es zu wissen.
Wobei man auch etwas diversifizieren muss.
Beispiel: Die Kurbelwelle für die K1600 XX kommt aus der Türkei, also wird dort gegossen. Bearbeitet (icl. bohren der Ölkanäle u.s.w.) tut BMW selbst. 🤷‍♂️
Und bezgl. der Qualität der Loncin Motoren muss man sich nur die Rückrufe/Auslieferungsstops der letzten Jahre anschauen....
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.275
Wegen reinem "nur Made in Germany ist gut und aus China kommt nur Schrott"- Bashing hätte ich mir noch keine Gedanken gemacht.
Nach den oben genannten Punkten aber komme ich doch auch ins Zweifeln...
Conti hatte jahrelang Probleme mit dem CTA Vorderreifen (made in Korea), während der Hinterreifen "made in Germany" war. Das Ergebnis war ein unruhiges Vorderrad inkl. shimmy. Ansonsten ein guter Reifen, aber das haben sie in Korea nicht in den Griff bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
svabo70

svabo70

Dabei seit
12.10.2012
Beiträge
2.553
Ort
BGL
Modell
GS 1250 HP 2020
Korea ist aber schon etwas anderes als China. Dort ist es eigentlich schon fast wie in D...
(Nordkorea mal außen vor :D:p)
 
Bikerscout

Bikerscout

Dabei seit
23.05.2008
Beiträge
881
Modell
R1200GS LC K50
Stimmt, das innere eines Smartphone kann ich mir nicht raussuchen. Ein Reifen schon.
Noch
können wir aber auch nichts machen.
Bei den Reifen schon👍 das stimmt.
mein Vorderreifen ist Made in Germany der Hintere Made in China. Schau mer mol was er so macht. Wenn er nicht so ist wie der Letzte kommt sofort eine andere Marke drauf.
 
chnulleri

chnulleri

Dabei seit
25.11.2018
Beiträge
140
Modell
R1250GS Rallye
Fährt denn keiner von Euch den Michelin Road 5 Trail? Der wird doch noch in Europa produziert?
Ich finde den einfach genial. Sicheres Gefühl in allen Schräglagen. Bei Kälte und Nässe einwandfrei um nicht zu sagen: OPTIMAL!
Ich habe den CTA allerdings nicht selbst verglichen, aber der MR5T ist superhandlich.
Er sieht nicht so breit aus wie andere, aber mir kommt es hier mehr aufs Handling und den Grip als aufs Aussehen an!

Übrigens bin auch schon zum Spass damit auf Schotterstrassen in der Mitte auf dem "Hubbel" gefahren. Das ging prima, sogar besser als beim Kollegen mit den TKC70!😇
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
3.827
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21
Übrigens bin auch schon zum Spass damit auf Schotterstrassen in der Mitte auf dem "Hubbel" gefahren. Das ging prima, sogar besser als beim Kollegen mit den TKC70!😇
Dann konnte der Kollege aber grundsätzlich nicht gut Offroad fahren :zwinkern:
 
G

Gast 57915

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
1.436
Das könne die wenigsten (fahren unbefestigt zögerlich und langsam, anstatt über ordentlich Geschwindigkeit Stabilität in die Fuhre reinzubringen).
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.515
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Fährt denn keiner von Euch den Michelin Road 5 Trail? .......
Ich finde den einfach genial. Sicheres Gefühl in allen Schräglagen. Bei Kälte und Nässe einwandfrei um nicht zu sagen: OPTIMAL!
Doch ich...Du hast in allen Belangen recht. Der Reifen hat ein einziges Problem. Wenn es flotter wird (und dann auch noch mit Sozia) dann rutscht der Reifen relativ schnell aus seinem Temperaturfenster und der Verschleiß steigt exorbitant. Nachdem ich im Winter und Frühjahr immer so um die 8.000km geschafft habe, war er eim Sommer nach der Schwarzwaldtour schon nach 4.000km fertig. Für mich als Vielfahrer eher nicht akzeptabel. Der CTA3 ist nach 2.000km genau so handlich, hält aber wesentlich länger... (Hinten zwischen 8-10.000km und der Vorderreifen schafft zwei Hinterreifen) beim gleichem Fahrspaß
 
Zuletzt bearbeitet:
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.600
Ort
Nähe Kaiserslautern
Der CTA3 ist ein guter Reifen, bis auf die Laufleistung hat er dem Michelin Road 5 Trail nichts, aber auch gar nichts entgegen zu setzen. Da können die Fanboys noch so laut aufheulen, der Michelin ist derzeit die Benchmark für "ich will Spaß" Reifen für die GS. Wenn man den in 4 statt wie sonst in 8 tausend Kilometern abgefahren hat, dann hat man auch seinen entsprechenden Spaß gehabt, das wäre in der Form mit dem CRA3 annähernd auch möglich, mit dem CTA3 aber nie und nimmer. (der wie gesagt nicht schlecht ist)
 
chnulleri

chnulleri

Dabei seit
25.11.2018
Beiträge
140
Modell
R1250GS Rallye
Na super! Und dann kommt da noch der neue M9RR 🤔 - dann wirds wieder schwieriger:
CRA3
MR5T
M9RR
vielleicht wird der Next2 ja auch sportlicher und der Roadtech01SE?
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.275
Der CTA3 ist ein guter Reifen, bis auf die Laufleistung hat er dem Michelin Road 5 Trail nichts, aber auch gar nichts entgegen zu setzen. Da können die Fanboys noch so laut aufheulen, der Michelin ist derzeit die Benchmark für "ich will Spaß"
Wenn ich das lese frage ich mich schon, wer hier "Fanboy" ist? ;)
Der Grund warum der CTA3 so gut ankommt dürfte sein, daß wir keine Rennfahrer sind, sondern Tourenfahrer, die auf normalen Straßen unterwegs sind. Da deckt der Conti alles wunderbar ab, zeigt keine Schwächen und legt eine sehr hohe Laufleistung oben drauf. An das eher neutrale Fahrverhalten eines Conti kann man sich sehr leicht gewöhnen und hat auf seinen Touren einfach Spaß mit dem Motorrad, ohne über Reifen nachzudenken.
 
Mausschubser

Mausschubser

Dabei seit
17.09.2018
Beiträge
170
Ort
zwischen Harz und Heide
Modell
12er LC, 2018
Der CTA3 ist ein guter Reifen, bis auf die Laufleistung hat er dem Michelin Road 5 Trail nichts, aber auch gar nichts entgegen zu setzen. Da können die Fanboys noch so laut aufheulen, der Michelin ist derzeit die Benchmark für "ich will Spaß" Reifen für die GS. Wenn man den in 4 statt wie sonst in 8 tausend Kilometern abgefahren hat, dann hat man auch seinen entsprechenden Spaß gehabt, das wäre in der Form mit dem CRA3 annähernd auch möglich, mit dem CTA3 aber nie und nimmer. (der wie gesagt nicht schlecht ist)
Den CTA3 mit MR5T und dann mit dem CRA3 zu vergleichen ist es dann dann doch wie mit den Äpfeln und Birnen . Der MR5T ist bestimmt die Benchmark... das nehme ich Dir schon ab. Der CTA3 ist im gleichen Segment platziert und dem MR5T wie Dur selber schreibst fast ebenbürtig. Der CTA3 hat erhebt ja nicht den Anspruch ein sportlicher Straßenreifen zu sein, nur wer gerne auf Touren geht oder mal auf einem leichten Feldweg unterwegs ist hat in diesem Fall damit einen "Allrounder", mit dem man auch Geas geben kann und dazu mit ordentlich Laufleistung glänzt. 2x Hinterrad-1x Vorderrad....

Wer in einer tollen Region mit ordentlich Mopedstrecken in der Nähe lebt, zieht wahrscheinlich eher den MR5T auf. Ich persönlich bleibe wohl beim CTA3, weil mir der damit gelungene Kompromiss zwischen Grip, Handling und Laufleistung wichtig ist. Habe keine Lust, bei einer Tour z.B. nach Sardinien unterwegs/auf der Insel die Reifen tauschen zu müssen (4,5-5. Tsdkm sind angesetzt).
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.600
Ort
Nähe Kaiserslautern
Also Pinky und Mausschubser:

Der CRA3 ist das gleiche Segment wie der MR5Trail, der CTA3 ist mehr Richtung Laufleistung ausgelegt und ist eher in der Klasse PST2, Metzeler Tourance Next, Dunlop Meridian anzusiedeln.

Wer mit seinen Reifen zufrieden ist, hat doch alles richtig gemacht und sollte mMn auch dabei bleiben - never change a winning Team. Das heißt aber noch lange nicht, dass Wettbewerber alle automatisch schlechter sind.

Bei den Sportreifen gibt es z.B. auch noch den Bridgestone T31, der ebenfalls ganz oben anzusiedeln ist (den demnäxt neu erscheinenden T32 bin ich noch nicht gefahren und kann deshalb auch noch nix dazu sagen)

Fanboy ist jeder, der nix anderes gelten lässt und gegen alle anderen Optionen was abwertendes zu sagen hat. Das stelle ich hauptsächlich bei einem Hersteller fest, der das eigentlich gar nicht nötig hätte, die Reifen sind doch gut. Die zeichnen aber ein nicht zutreffendes Bild und das nervt mich.

Michelin macht die Reifen für die Moto GP, Bridgestone hat das auch gemacht, Dunlop macht Moto2, Pirelli macht Superbike WM, was macht Continental? Auch ohne Engagement in den Top Ligen des Zweiradsports gute Reifen, die anderen aber eben auch.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.515
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Ich glaube das mit den Reifen ist wie mit den Motorrädern. Es gibt keine guten oder schlechten (abgesehen vom A41G) sondern nur geeignete oder ungeeignete...
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
10.489
Ort
Wien
Der 41G ist nicht schlecht, er hat (hatte?) nur das Problem mit der halben Laufleistung des Vorderreifens im Vergleich zum hinteren.
 
Thema:

Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2

Vorstellung - Metzeler Tourance Next 2 - Ähnliche Themen

  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo zusammen, ich bin der Ralf und meine größte Leidenschaft ist das Motorradfahren. Angefangen hat es damals mit einer Suzuki Katana 550...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Servus 2- Zylinder Fahrer, ich bin Jockel und komme aus dem schönen Nordhessen. Nach 30 Jahren bin ich wieder da wo ich angefangen habe. Ich habe...
  • Auch endlich mal vorstellen...

    Auch endlich mal vorstellen...: Moin zusammen, wollte mich vom stillen Mitleser aus mal endlich vorstellen: Bin Mitte 50, fahre seit meinem 12. Lebensjahr durchgängig bis heute...
  • Vorstellung vom Rande der Alb

    Vorstellung vom Rande der Alb: Hallo im Forum.Mein Name ist Siegfried aber alle Sagen "Siggi" Lese hier seid Juni 2021 mit hab seid Anfang August eine R1250gs adventure. Zu mir...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo Street

    Vorstellung - Metzeler Karoo Street: Hallp Leute, Metzeler hat heute den Karoo Street vorgestellt, einen Reifen mit "offroad" Optik aber mit Straßenperformance. Wichtigste...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo Street - Ähnliche Themen

  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo zusammen, ich bin der Ralf und meine größte Leidenschaft ist das Motorradfahren. Angefangen hat es damals mit einer Suzuki Katana 550...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Servus 2- Zylinder Fahrer, ich bin Jockel und komme aus dem schönen Nordhessen. Nach 30 Jahren bin ich wieder da wo ich angefangen habe. Ich habe...
  • Auch endlich mal vorstellen...

    Auch endlich mal vorstellen...: Moin zusammen, wollte mich vom stillen Mitleser aus mal endlich vorstellen: Bin Mitte 50, fahre seit meinem 12. Lebensjahr durchgängig bis heute...
  • Vorstellung vom Rande der Alb

    Vorstellung vom Rande der Alb: Hallo im Forum.Mein Name ist Siegfried aber alle Sagen "Siggi" Lese hier seid Juni 2021 mit hab seid Anfang August eine R1250gs adventure. Zu mir...
  • Vorstellung - Metzeler Karoo Street

    Vorstellung - Metzeler Karoo Street: Hallp Leute, Metzeler hat heute den Karoo Street vorgestellt, einen Reifen mit "offroad" Optik aber mit Straßenperformance. Wichtigste...
  • Oben