Zuviel Öl im Motor...R1100GS

Diskutiere Zuviel Öl im Motor...R1100GS im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Gemeinde, heute einfach gepennt und viel zu viel Öl in den Motor eingefüllt. Wie kriege ich das wieder raus? Einfach Ölablaßschraube auf ist...
WolfKoeln

WolfKoeln

Themenstarter
Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
38
Hallo Gemeinde, heute einfach gepennt und viel zu viel Öl in den Motor eingefüllt.
Wie kriege ich das wieder raus?
Einfach Ölablaßschraube auf ist bei mir schwierig weil meine Bodis Auspuffanlage genau da drunter läuft und ich nicht mit dem Inbus dran komme.
Jemand eine einfache Idee?

Herzlichen Dank für Infos

Wolfgang
 
Barmbeck-Basch

Barmbeck-Basch

Dabei seit
01.12.2019
Beiträge
488
Ort
Hamburg- Barmbek
Modell
BMW F750GS, Honda CBF 600 SA, Simson S70 100ccm, Schwalbe KR 51/2, Sr 50
Mit Blasenspritze absaugen.
 
WolfKoeln

WolfKoeln

Themenstarter
Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
38
Ich schätze mal einen halben Liter über Schauglasoberkante.
Absaugen habe ich auch schon überlegt aber wie und wo?
 
Bertolt

Bertolt

Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
162
Ort
Mömlingen
Modell
R1200 GS
Das würde ich auf gar keinen Fall machen, den Ölfilter leer machen. Und jedes Mal läuft die ohne
Öldruck bis der Ölfilter voll ist. :mad:
Das tut mir ja schon weh, wenn ich nur daran denke.

Gruß Martin
 
Bailu1

Bailu1

Dabei seit
22.12.2016
Beiträge
180
Ort
Ratingen
Modell
R1100GS
Wieso läuft sie dann ohne Oldruck?
 
M

Maikster

Dabei seit
10.10.2011
Beiträge
416
Ort
Leipzig
Modell
R1100GS
Das Öl muss ja durch den Ölfilter durch - wenn du den abschraubst, dann öffnest du den Ölkreislauf.
Die Ölpumpe pumpt das Öl dann in die Landschaft, es kommt aber kein Öl mehr in den Kreislauf rein da statt DURCH den Filter rausläuft.
 
Bertolt

Bertolt

Dabei seit
04.04.2009
Beiträge
162
Ort
Mömlingen
Modell
R1200 GS
Die Ölpumpe drückt das Öl erst durch den Ölfilter, danach zu den Lagerstellen, Kurbelwelle Pleuel usw.
Ja nach dem fünftem Mal läuft dann alles schön trocken.
 
Bailu1

Bailu1

Dabei seit
22.12.2016
Beiträge
180
Ort
Ratingen
Modell
R1100GS
Dann muss man sie halt immer 1 Minuten lang laufen lassen.
War ja nur ein Tip.
Jeder wie er mag
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.325
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Meint ihr ernsthaft, dass z. B. bei einem Ölwechsel in der Werkstatt der Ölfilter mit Öl gefüllt wird, bevor er eingebaut wird?:smiley-laughing::smiley-laughing:
Insofern macht es dem Motor natürlich auch nichts, wenn der Filter 2x geleert wird und der Motor neu gestartet wird.

Gruss,
maxquer
 
M

Martin01

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
36
Ort
Wuppertal
Modell
R 1150 GS / R21
Ölfilter und Ablaßschraube gehen bei der Bodisanlage nicht ohne Demontage der Befestigungsschrauben raus ,
heute noch bei einer 1150er gemacht .
Die Anlage muß aber nicht zwingend komplett demontiert werden.

Einfach alle Krümmermuttern ab , Spanngummi vorn und hinten drann ,
Endtopfschelle lösen , Anlage zur Seite drücken , sauberen Topf drunter und Ablaßschraube kurz raus ,
fettich .
Gruß,Martin
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
7.709
Ort
12557 Berlin
Modell
R1100GS 1997
...
Einfach alle Krümmermuttern ab
...
Der war gut. :wink:

Wenn das so einfach wäre, gäbe es hier nicht seitenweise Fragen und Antworten über abgerissene Krümmermuttern.

Eine Auspuffanlage, die den Ölwechsel verhindert, ist ja nun weniger optimal, da muss man im Normalfall jährlich ran. Eine Auspuffanlage sollte, besonders eine aus Edelstahl, Jahrzehnte unberührt bleiben können...

Kommt man, mit der Bodis-Anlage, rechts (Fußbremsseite) an den Öldruckregler ran? Dann den raus und die GS nach rechts schräg halten. Anschließend Motorblock mit Brensenreiniger absprühen, fertig. Oder eine Leitung zum Ölkühler lösen, möglichst weit unten.

MfG Gärtner
 
M

Martin01

Dabei seit
24.09.2020
Beiträge
36
Ort
Wuppertal
Modell
R 1150 GS / R21
Ja , haste Recht ,
aber , wenn man Bodis verbaut weiß man das im Vorhinein , also Muttern und Bolzen
ordentlich mit Kupferpaste einkleistern und schon ist das Problem gelöst .
Abgerissene Bolzen habe ich fast nur bei Originalanlagen die noch nie die Krümmer
runter hatten , warum auch , zum Putzen kommt man ja auch so ran .
Die Idee mit der Ölkühlerleitung ist gut , das sollte auch gehen .
Gruß,Martin
 
WolfKoeln

WolfKoeln

Themenstarter
Dabei seit
20.09.2020
Beiträge
38
Hallo, habs über die Ölkühlerleitung abgelassen, war einfach und sauber.
Danke für den Hinweis

Wolfgang
 
BigJay

BigJay

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
1.128
Ort
Oberbergischer Kreis
Modell
R1150GS, Bj. 2001, Ex-/6, Bj. 1974, 620er LC Kürbis-SuMo, NSU 2T-Fox 125ccm
Die Ölpumpe drückt das Öl erst durch den Ölfilter, danach zu den Lagerstellen, Kurbelwelle Pleuel usw.
Ja nach dem fünftem Mal läuft dann alles schön trocken.
Deswegen dieser Tipp, den ich jedesmal anwende,
wenn ich an meinen Mopeds einen Ölwechsel mache:

  • Öl ablassen
  • Filter wechseln
  • Öl einfüllen
  • Zündkerzen rausdrehen
  • Motor mithilfe des Anlassers orgeln lassen
bis die Öldruckanzeige erlischt
- das 2 ... 3 mal hintereinander, bis die Öldruckanzeige
direkt nach dem Drücken des Starttasters erlischt
- dadurch ist im Ölfilter und an allen Schmierstellen
wieder Öl
  • Zündkerzen wieder reindrehen
  • dann erlischt die Öldruckanzeige direkt nach dem
Start, als wäre nichts gewesen

Vorteil dieser Maßnahme ist, dass der Motor nicht
unter Last mit ohne Ölversorgung läuft... :)

edit: Verdammte Formatierung!
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.124
Hi
Somit mache ich mir Geasnken über den Konstrukteur der Bodisanlage. Ganz knusper kann der ja nicht sein.
Aber eine andere Frage: Wie wechselt man denn das Öl bei dieser Superkonstruktion?
gerd
 
Thema:

Zuviel Öl im Motor...R1100GS

Zuviel Öl im Motor...R1100GS - Ähnliche Themen

  • Zuviel Öl

    Zuviel Öl: Hallo zusammen, habe seit 3 Tagen meine erste GS 1200 Bj 2007. Der Vorbesitzer hat unmittelbar vor dem Verkauf noch einen Ölwechsel gemacht. Nach...
  • Etwas zuviel Öl...

    Etwas zuviel Öl...: Nabend! bei mir ist etwas zu viel Öl drin, das Schauglas ist voll, keine Balse zu sehen bzw. nur die unterste Seite am obersten Rand des...
  • Zuviel ÖL im Motor?

    Zuviel ÖL im Motor?: Hallo Habe mir vor ein paar Tagen eine gebrauchte 1200 GS von Privat gekauft, bin gerade dabei das Motorrad kennen zu lernen, habe jetzt gesehen...
  • Zuviel Öl

    Zuviel Öl: Moin, moin, habe vermutlich zuviel Öl eingefüllt. Nun suche ich die Schraube um es aus dem LuFikasten wieder rauszubekommen. Wer hilft einem...
  • Zuviel Öl

    Zuviel Öl: Hallo zusammen, ich habe vor 2 Wochen eine gebrauchte 1150 GS erstanden und wohl das Bedienungshandbuch nicht genau gelesen. Ich habe den Ölstand...
  • Zuviel Öl - Ähnliche Themen

  • Zuviel Öl

    Zuviel Öl: Hallo zusammen, habe seit 3 Tagen meine erste GS 1200 Bj 2007. Der Vorbesitzer hat unmittelbar vor dem Verkauf noch einen Ölwechsel gemacht. Nach...
  • Etwas zuviel Öl...

    Etwas zuviel Öl...: Nabend! bei mir ist etwas zu viel Öl drin, das Schauglas ist voll, keine Balse zu sehen bzw. nur die unterste Seite am obersten Rand des...
  • Zuviel ÖL im Motor?

    Zuviel ÖL im Motor?: Hallo Habe mir vor ein paar Tagen eine gebrauchte 1200 GS von Privat gekauft, bin gerade dabei das Motorrad kennen zu lernen, habe jetzt gesehen...
  • Zuviel Öl

    Zuviel Öl: Moin, moin, habe vermutlich zuviel Öl eingefüllt. Nun suche ich die Schraube um es aus dem LuFikasten wieder rauszubekommen. Wer hilft einem...
  • Zuviel Öl

    Zuviel Öl: Hallo zusammen, ich habe vor 2 Wochen eine gebrauchte 1150 GS erstanden und wohl das Bedienungshandbuch nicht genau gelesen. Ich habe den Ölstand...
  • Oben