Anzeige spielt nach Batteriewechsel verrückt

Diskutiere Anzeige spielt nach Batteriewechsel verrückt im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Batterie falsch herum ist möglich. Nochmals, erst Plus anschließen Rot, dann MInus Schwarz . Das heißt bei dem Modell in Fahrtrichtung ist rechts...
yammyrot

yammyrot

Dabei seit
01.11.2014
Beiträge
68
Ort
Unterfranken
Modell
GS1200 LC Rally
Batterie falsch herum ist möglich.
Nochmals, erst Plus anschließen Rot, dann MInus Schwarz .
Das heißt bei dem Modell in Fahrtrichtung ist rechts Rot und links Schwarz. Sonst reichen die Kabel auch nicht.
Wenn Plus und Minus vertauscht wird ....kommt glaube ich nicht gut ..oder?
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
Hallo,

versuch doch bitte
Zündung aus, Batterie nochmals abklemmen (zuerst Minus und dann Plus),
5 Minuten warten,
in umgekehrter Reihenfolge anschließen, erst Plus dann Minus.
Kurz warten, Zündung an, Test abwarten.

Grüße
Tja, nix zu machen... Beim einschalten der Zündung kommt nicht mal der Test...
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
...also ich wäre ja auch erstmal bei dem was Mr.Oizo oben geschrieben hat, die arbeiten an der Batterie könnten natürlich auch zufällig mit einem Kabelbruch o.ä. an anderer Stelle zusammenfallen.

Was mich noch interessieren würde - Batterie selbst umgebaut, oder hat jemand Drittes geschraubt?
Es ist ja auch theoretisch, mit etwas Geschick, möglich die Batterie falsch herum einzubauen, die Bordelektronik zu verpolen und dann wieder richtig rum zu drehen.


hth
Nee, die Batterie hab ich selber eingebaut. Minus und Plus sind ja dort genau angezeigt...
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
Zündung aus, Batterie nochmals abklemmen, 5 Minuten warten, zuerst Minus montieren, dann Plus.
:grosse-augen::nein::schrei:
Wurde gemacht, wieder das selbe... nicht mal der Test wird angezeigt aber Maschine springt an.. und der Weihnachtsbaum auch...Bildschirmfoto 2021-03-30 um 22.55.50.png
 
MarkusHeid

MarkusHeid

Dabei seit
25.08.2016
Beiträge
127
Ort
Südliche Weinstraße, SÜW
Modell
R1150 GS, Bj 2000 - R1200GS, Bj 2004
AUTSCH, Herrgott hilf.
Batterie Abklemmen.....erst - (Minus) dann + (Plus)
Batterie Anklemmen.....erst + (Plus) dann - (Minus)
Aber jeder so, wie er es für richtig hält. :wink:
 
krisu

krisu

Dabei seit
25.03.2018
Beiträge
220
Ort
Nürnberg
Modell
R1200GS Rallye, davor R1150GS, K1600GTL, K1200LT
Wurde gemacht, wieder das selbe... nicht mal der Test wird angezeigt aber Maschine springt an.. und der Weihnachtsbaum auch...Anhang anzeigen 404007
Im BMW Forum (K1200LT) wurde schon öfter mit folgender Variante ein "RESET" für das Radio erfolgreich durchgeführt.
"Batterie abklemmen und Plus / Minuspol des Kabelbaum (nicht Batterie !!!!) für mindestens 10 Minuten verbinden"
Radio geht nimmer - www.bmw-bike-forum.info

Eventuell hilft das in diesem Fall auch.
Der Tipp ist natürlich auf eigene Gefahr anzuwenden :zwinkern:
 
Zuletzt bearbeitet:
Blacktriple

Blacktriple

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
420
Ort
Salzgitter
Modell
R1200GS Triple Black 2011
Macht ein Kumpel auch bei Autos so
Kann manchmal helfen.
Restspannung im Stromkreis wird dadurch eliminiert.
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
3.150
Ort
Rheinland
Hallo
wenn das von dir beschriebene Fehlerbild direkt nach Einbau der „neuen“ Batterie erfolgte, dann würde ich mal darüber nachdenken ob die neue Batterie nicht schon defekt ist.

gruß
gstommy68
 
C

Carlos61

Dabei seit
09.08.2011
Beiträge
22
Ort
Mittelfranken
Modell
1150GS, 1200GS, F800GS
Zündung ausschalten. Ein paar Minuten warten, dann erst die Batterie abklemmen. Neue Batterie anklemmen, wieder ein paar Minuten warten und dann erst die Zündung einschalten. Funktioniert so bei neueren Autos. Busruhe vom canbus beachten und warten bis die Steuergeräte in den "Schlafmodus" gegangen sind und dann erst die Batterie abklemmen. Ich weiß aber nicht, ob das bei der 12er GS auch so ist. Aber canbus hat sie ja auch. Einen Versuch ist es auf alle Fälle mal wert.

Gruss Carlos
 
rumbrummer

rumbrummer

Dabei seit
24.02.2018
Beiträge
448
Ort
Regensburg
Modell
R 1200 GS LC (2016)
Bei der ersten Ausfahrt ging nach ein paar Metern alle Anzeigen abwechselnd an, aus, Ganganzeige fehlt, kommt wieder, Motorwarnung kommt, Batterieanzeige kommt, alles geht weg,
Hi,
die Instrumenteneinheit scheint ja ziemlich Amok zu laufen. Passiert das bei laufendem Motor / während der Fahrt?
Was machen Tacho und Drehzahlmesser?
Verhält sich das Motorrad (abgesehen von der Instrumenteneinheit) sonstwie auffällig (Motor ruckelt/geht aus, Licht geht aus o.ä.)?
Hast Du die Möglichkeit, die Fehlerspeicher von Motorsteuerung, ABS, Bordnetzsteuergerät und Instrumenteneinheit auszulesen? Das würde ich zuerst machen, um weitere Infos zu erhalten.
 
Erik1200

Erik1200

Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
201
Modell
1250 GS
Hallo Leute hatte die gleichen Symptome nach einem Batterietausch auf eine DEFEKTE Batterie.
Die war neu und schon hin.
Ich würde die neue Batterie erstmal bei einem anderen Mopped einbauen und schauen was passiert....
Oder umgekehrt ....eine andere Batterie probieren
 
Erik1200

Erik1200

Dabei seit
17.01.2016
Beiträge
201
Modell
1250 GS
Drehzahlmesser und Tacho spielen damals auch verückt...die Zeiger sprangen förmlich hin und her....
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
Hi,
die Instrumenteneinheit scheint ja ziemlich Amok zu laufen. Passiert das bei laufendem Motor / während der Fahrt?
Was machen Tacho und Drehzahlmesser?
Verhält sich das Motorrad (abgesehen von der Instrumenteneinheit) sonstwie auffällig (Motor ruckelt/geht aus, Licht geht aus o.ä.)?
Hast Du die Möglichkeit, die Fehlerspeicher von Motorsteuerung, ABS, Bordnetzsteuergerät und Instrumenteneinheit auszulesen? Das würde ich zuerst machen, um weitere Infos zu erhalten.
Das passiert bei laufendem Motor und auch während der Fahrt. Tacho geht nicht, Drehzahlmesser einigermaßen. Motorrad läuft normal. Fehlerspeicher kann ich nicht auslesen, leider keine Möglichkeiten, habe die Tachoeinheit ausgebaut und würde gerne den Kabelstrang durchmessen. Da ich nicht der geborene Elektriker bin, wäre eine kleine Einführung super (bin Lernfähig ;) und Multimeter ist auch vorhanden). Vielleicht gibt´s doch einen Wackler irgendwo
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
Zündung ausschalten. Ein paar Minuten warten, dann erst die Batterie abklemmen. Neue Batterie anklemmen, wieder ein paar Minuten warten und dann erst die Zündung einschalten. Funktioniert so bei neueren Autos. Busruhe vom canbus beachten und warten bis die Steuergeräte in den "Schlafmodus" gegangen sind und dann erst die Batterie abklemmen. Ich weiß aber nicht, ob das bei der 12er GS auch so ist. Aber canbus hat sie ja auch. Einen Versuch ist es auf alle Fälle mal wert.

Gruss Carlos
Hat leider nix gebracht...
 
BommiADV

BommiADV

Dabei seit
11.12.2020
Beiträge
82
Was Erik1200 sagt ist mir genauso schon bei einer Yamaha Tracer 900 passiert. Wenn du die alte Batterie noch hast Klemm die doch mal an. Kommt häufiger vor das eine neue Batterie gleich einen weg hat. Wenn das kein Ergebnis bringt kannst du immer noch den Kabelbruch suchen.
 
rumbrummer

rumbrummer

Dabei seit
24.02.2018
Beiträge
448
Ort
Regensburg
Modell
R 1200 GS LC (2016)
Motorsteuerung, ABS, Bordnetzsteuergerät und Instrumenteneinheit sind ja über den CAN Bus verbunden. Die Instrumenteneinheit zeigt fast nur Werte an, die sie von anderen Steuergeräten erhält (Drehzahl von der Motorsteuerung, Geschwindigkeit vom ABS, ...). Ein Steuergerät, das CAN Störungen verursacht, kann auch die Kommunikation anderer Steuergeräte stören.
Da der Selbsttest nicht angezeigt wird und der Tacho nicht geht, ist das ABS schon mal verdächtig - wenn der Drehzahlmesser geht, funktioniert die Kommunikation zwischen Motorsteuerung und Instrument (das ist aber Rätselraten mit etwas Spekulation - Fehlerspeicher auslesen wäre hier wirklich sinnvoll!).
Ich kenne die Pinbelegung nicht, aber soweit ich mich erinnere, hat der Stecker des Instruments 4 Kontakte - 2 davon sind der CAN Bus.
Der CAN Bus wird üblicherweise in 2 Steuergeräten mit je einem 120 Ohm-Widerstand abgeschlossen (welche beiden das sind, weiss ich nicht)., das ergibt einen Widerstand von 60 Ohm (Parallelschaltung), den man zwischen den beiden Leitungen messen kann (System stromlos -> Batterie abgeklemmt, Kabelbaumseitig die beiden Polschuhe kurz zusammenhalten, um ggf. Bordnetz zu entladen).
Achtung: Wenn man mit normalen Prüfspitzen in die abgezogenen Stecker reingeht, ist die Gefahr hoch, daß man die Kontaktzunge verbiegt! Also passende Adapter verwenden oder auspinnen, falls möglich.
Wenn Du am Stecker des Instrumentes misst, solltest Du zwischen den beiden Leitungen entweder 120 Ohm (wenn einer der Abschlußwiddrstände im Instrument sitzt) oder 60 Ohm messen.
Wenn Du an den Instrumenten Pins misst, solltest Du zwischen den CAN Leitungen entweder 120 Ohm messen (wenn einer der Abschlußwiderstände im Instrument sitzt), oder einen hohen Widerstand (> 10kOhm).
Wenn die Messung ok ist, das ABS Steuergerät abstecken und nochmal den Widerstand zwischen den CAN Leitungen des Kabelbaums messen (wenn einer der Abschlußwiddrstände im ABS sitzt, wird dieser Größer: 60 Ohm -> 120 Ohm oder 120 Ohm -> grösser 10 kOhm),
Wenn kein Abschlusswiderstand im ABS ist, würde ich das ABS abstecken, und mal probieren, ob die anderen (nicht ABS bezogenen ) Probleme weg ein (Drehzahlmesser darf nicht zappeln).

Allerdings vermute ich, dass dann im Instrument ABS Fehler angezeigt werden, der Tacho bewegt sich natürlich auch nicht - wie schon gesagt: Sinnvoll wäre, die Fehlerspeicher auszulesen, das sollte selbst beim Händler nicht so teuer sein.

Du hast keinen Wohnort in Deinen Daten eingetragen - vielleicht findet sich kein Forums-Mitglied in Deiner Nähe, das die Fehlerspeicher auslesen und löschen kann. Ich habe Zugriff auf ein GS-911 und kann das, wohne in Regensburg...
 
PeterNZ

PeterNZ

Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
273
Ort
Kaitaia Neuseeland
Modell
RS1200GS 2006
Habe sie nochmals angeschmissen und da war es so, dass beim einschalten der Zündung nicht mal der Test gekommen ist (nur die Uhrzeitanzeige und KM). Werde das nochmal mit der Batterie abklemmen versuchen und mich nochmals melden
Ist bei mir das gleiche. Habe bis jetzt auch noch keine Loesung. Hoffentlich weiss jemand hier was Sache ist. Bei mir ist das einfach aufgetaucht nach einer Ganztagestour. Habe eine neue Batterie rein aber hat nix geholfen. Siehe hier Hilfe! Elektrik spinnt!

Der Fehler variert. Mal springt sie nicht an, erst nach 2 -3 versuchen. Mal kommt der Test nach 1 minute Zuendung anlassen usw. Mal flackert alles. Letzens ging sie sogar waehrend dem fahren an - aus - an -aus - an aus.

Wenn nur Uhrzeit und km angezeigt werden gehen auch saemtliche lampen nicht sowie tacho und drehzahlmesser.

Cheers

Peter
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
Motorsteuerung, ABS, Bordnetzsteuergerät und Instrumenteneinheit sind ja über den CAN Bus verbunden. Die Instrumenteneinheit zeigt fast nur Werte an, die sie von anderen Steuergeräten erhält (Drehzahl von der Motorsteuerung, Geschwindigkeit vom ABS, ...). Ein Steuergerät, das CAN Störungen verursacht, kann auch die Kommunikation anderer Steuergeräte stören.
Da der Selbsttest nicht angezeigt wird und der Tacho nicht geht, ist das ABS schon mal verdächtig - wenn der Drehzahlmesser geht, funktioniert die Kommunikation zwischen Motorsteuerung und Instrument (das ist aber Rätselraten mit etwas Spekulation - Fehlerspeicher auslesen wäre hier wirklich sinnvoll!).
Ich kenne die Pinbelegung nicht, aber soweit ich mich erinnere, hat der Stecker des Instruments 4 Kontakte - 2 davon sind der CAN Bus.
Der CAN Bus wird üblicherweise in 2 Steuergeräten mit je einem 120 Ohm-Widerstand abgeschlossen (welche beiden das sind, weiss ich nicht)., das ergibt einen Widerstand von 60 Ohm (Parallelschaltung), den man zwischen den beiden Leitungen messen kann (System stromlos -> Batterie abgeklemmt, Kabelbaumseitig die beiden Polschuhe kurz zusammenhalten, um ggf. Bordnetz zu entladen).
Achtung: Wenn man mit normalen Prüfspitzen in die abgezogenen Stecker reingeht, ist die Gefahr hoch, daß man die Kontaktzunge verbiegt! Also passende Adapter verwenden oder auspinnen, falls möglich.
Wenn Du am Stecker des Instrumentes misst, solltest Du zwischen den beiden Leitungen entweder 120 Ohm (wenn einer der Abschlußwiddrstände im Instrument sitzt) oder 60 Ohm messen.
Wenn Du an den Instrumenten Pins misst, solltest Du zwischen den CAN Leitungen entweder 120 Ohm messen (wenn einer der Abschlußwiderstände im Instrument sitzt), oder einen hohen Widerstand (> 10kOhm).
Wenn die Messung ok ist, das ABS Steuergerät abstecken und nochmal den Widerstand zwischen den CAN Leitungen des Kabelbaums messen (wenn einer der Abschlußwiddrstände im ABS sitzt, wird dieser Größer: 60 Ohm -> 120 Ohm oder 120 Ohm -> grösser 10 kOhm),
Wenn kein Abschlusswiderstand im ABS ist, würde ich das ABS abstecken, und mal probieren, ob die anderen (nicht ABS bezogenen ) Probleme weg ein (Drehzahlmesser darf nicht zappeln).

Allerdings vermute ich, dass dann im Instrument ABS Fehler angezeigt werden, der Tacho bewegt sich natürlich auch nicht - wie schon gesagt: Sinnvoll wäre, die Fehlerspeicher auszulesen, das sollte selbst beim Händler nicht so teuer sein.

Du hast keinen Wohnort in Deinen Daten eingetragen - vielleicht findet sich kein Forums-Mitglied in Deiner Nähe, das die Fehlerspeicher auslesen und löschen kann. Ich habe Zugriff auf ein GS-911 und kann das, wohne in Regensburg...
Hallo, vielen Dank für die tolle Beschreibung um bei meinem Problem fündig zu werden. Ich habe das Problem mittlerweile gelöst nach der überprüfung der Kontaktstecker des Instumententrägers. Ich teile dies noch in einem Allgemeinen Chat mit
 
F

fontographer

Themenstarter
Dabei seit
29.03.2021
Beiträge
17
Hallo an alle, die mir bei meinem Problem mit der verrückten Anzeige mit tollen Feeds unterstützt haben.
Vielen Dank für die tollen Rückmeldungen.
Das Problem ist gelöst: Batterie ist in Ordnung, + und - ebenfalls.
Habe den Tacho ausgebaut und die Kabelverbindung vermessen und festgestellt, dass bei drei Pins nix durchging.
Nächster Schritt war dann mit Kontaktspray das ganze einsprühen und einwirken lassen.
Und siehe da, alles ist wieder OK. Die Testdiagnose läuft beim anstellen der Zündung und beim Starten wird alles wieder angezeigt so wie es sein sollte.
Vielleicht hilft dies auch anderen Bikern, die auch so ein Problem haben sollten.
Vielen Dank nochmals für eure Unterstützung
:Super:
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterNZ

PeterNZ

Dabei seit
05.12.2017
Beiträge
273
Ort
Kaitaia Neuseeland
Modell
RS1200GS 2006
Super. Ich freue mich dass dein Problem geloest zu sein scheint.

[...] die Kabelverbindung vermessen und festgestellt, dass bei drei Pins nix durchging. [...]
Wen du eine Minute hast koenntest du mir/uns bitte beschreiben wie du das vermessen hast? Warum musstest du den Tacho ausbauen? Bei mir ist der stecker frei zugaenglich. Aber meine ist auch 2006, ist das da anders?

Vielleicht hilft das mir auch mein problem zu loesen.

Danke schonmal

Peter
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Anzeige spielt nach Batteriewechsel verrückt

Anzeige spielt nach Batteriewechsel verrückt - Ähnliche Themen

  • Limit-Anzeige im Display ändern?

    Limit-Anzeige im Display ändern?: Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Im Display wird die gerade zulässige Geschwindigkeit angezeigt. Wenn außerorts und unbeschränkt, dann das...
  • Erledigt Jemanden zum wegcodieren meiner Service Anzeige (1200er ADV) in München

    Jemanden zum wegcodieren meiner Service Anzeige (1200er ADV) in München: Servus, evtl. hat ja jemand Motoscan oder ähnliches, der mir damit meine Service Intervall Anzeige wegcodieren könnte? Es ist eine ADV 1200 BJ...
  • Anzeige der Beiträge in den Foren nach Datum absteigend sortieren - neue Beiträge auf Seite 1 ...

    Anzeige der Beiträge in den Foren nach Datum absteigend sortieren - neue Beiträge auf Seite 1 ...: Hallo Leute, wie kann ich die Sortierung der Anzeige von Beiträgen umstellen, dass die neuesten Beiträge auf Seite 1 erscheinen und nicht am Ende...
  • F 700 Gs Anzeigen im Tacho

    F 700 Gs Anzeigen im Tacho: Hi, haben heute eine F 700 gekauft. Mir ist aufgefallen, das die Ganganzeige nicht funktioniert. Funktioniert diese wohl wirklich nicht...
  • lcd anzeige spielt versteckiz mit mir

    lcd anzeige spielt versteckiz mit mir: weiss nicht ob ihr schon das hatten aber mein ganzes display verschwindet immer wieder die anzeige erlöscht bei hohe drehzahl und leuchtet wieder...
  • lcd anzeige spielt versteckiz mit mir - Ähnliche Themen

  • Limit-Anzeige im Display ändern?

    Limit-Anzeige im Display ändern?: Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Im Display wird die gerade zulässige Geschwindigkeit angezeigt. Wenn außerorts und unbeschränkt, dann das...
  • Erledigt Jemanden zum wegcodieren meiner Service Anzeige (1200er ADV) in München

    Jemanden zum wegcodieren meiner Service Anzeige (1200er ADV) in München: Servus, evtl. hat ja jemand Motoscan oder ähnliches, der mir damit meine Service Intervall Anzeige wegcodieren könnte? Es ist eine ADV 1200 BJ...
  • Anzeige der Beiträge in den Foren nach Datum absteigend sortieren - neue Beiträge auf Seite 1 ...

    Anzeige der Beiträge in den Foren nach Datum absteigend sortieren - neue Beiträge auf Seite 1 ...: Hallo Leute, wie kann ich die Sortierung der Anzeige von Beiträgen umstellen, dass die neuesten Beiträge auf Seite 1 erscheinen und nicht am Ende...
  • F 700 Gs Anzeigen im Tacho

    F 700 Gs Anzeigen im Tacho: Hi, haben heute eine F 700 gekauft. Mir ist aufgefallen, das die Ganganzeige nicht funktioniert. Funktioniert diese wohl wirklich nicht...
  • lcd anzeige spielt versteckiz mit mir

    lcd anzeige spielt versteckiz mit mir: weiss nicht ob ihr schon das hatten aber mein ganzes display verschwindet immer wieder die anzeige erlöscht bei hohe drehzahl und leuchtet wieder...
  • Oben