Bremsaussetzer ABS I

Diskutiere Bremsaussetzer ABS I im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, bei meiner 1150 GS Adv Bj. 2003 sind Bremsaussetzer aufgetreten. Habe sie im November 2013 gekauft mit 22000km. Ich bin Anfang Mai nach...
Langlax

Langlax

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
38
Modell
R1150GS Adv
Hallo,

bei meiner 1150 GS Adv Bj. 2003 sind Bremsaussetzer aufgetreten. Habe sie im November 2013 gekauft mit 22000km. Ich bin Anfang Mai nach Sizilien gefahren. Zwischenzeitlich hatten wir in Calabrien 42°C. Endlich auf Sizilien angekommen, blinkt die ABS Anzeige, die Störungsanzeige leuchtet und keine Bremsleistung. Gott sei Dank ist es nicht in den Bergen aufgetreten. Nach dem sich meine Dicke ca. 3/4 Stunde abgekühlt hat, war die Bremsleistung wieder vorhanden. Bin sofort ca. 30km nach Messina gefahren, kaum gebremst, zu einem BMW Motorrad-Fachhändler. Kurz vor dem Händler trat der Fehler wieder auf. Trotz angeblicher Fachwerkstatt war der Händler jedoch nicht fähig den Fehler auszulesen. Motorrad angeblich zu alt und er hätte keine Software mehr hierfür. Reparatur angeblich erst in 2 Wochen möglich.
Jetzt steht sie da bei dem BMW F(L)achhändler und wird zu einer BMW Werkstatt in meiner Nähe gebracht (Auslandschutzbrief lässt Grüßen). In den Foren liest man ja immer wieder, dass das teilintegrierte ABS I sehr anfällig ist. Jetzt kommen endlich meine Fragen:
1. Hat jemand schon mal das gleiche Plroblem gehabt und kann mir mitteilen was es war.
2. Mit was für Kosten für die Reparatur muss ich rechnen.
3. Wenn es das ABS Modul ist und ich lass es erneuern, wie lange hält so ein Modul. Da wir mit der Dicken viel verreisen (Alpen, Dolomiten, Norwegen etc.) und ich keine Lust habe diesen Fehler in den Bergen zu bekommen.

Gruß

Langlax
 
Q-Tips

Q-Tips

Dabei seit
30.10.2013
Beiträge
972
Ort
Pamplona
Modell
BMW 1150 GSA, Vespa 150 Sprint BJ.`66
Fehler auslesen lassen in einer "normalen" Werkstatt, alles andere ist im Augenblick Spekulation.
zu 1.: Viele, bemüh' mal die Suchfunktion. Dabei zwischen ABS-2 und I-ABS unterscheiden. Nicht immer ist das ABS schuld am Blinken aber 2.:, wenn es das ABS ist und Du das machen lässt, wird es teuer (Modul +-1300.- + Einbau). 3.: Je nach Behandlung so wie Dein jetztiges...
 
G

generalgarden

Dabei seit
25.04.2014
Beiträge
509
Ort
Emmerich am Rhein
Modell
KTM 990 SMT
bei der geringen Kilometerleistung könnte es sein, daß die Maschine einfach zu lange stand und sich viel Dreck angesammelt hat. Wurde die Bremsflüssigkeit regelmäßig (sowohl anhand der km als auch mindestens alle 2 Jahre) gewechselt? Ich hab hier im Forum schon von ein oder zwei Leuten gehört, daß deren ABS sich wieder erholt hat, nachdem es gut durchgespült und auch regelmäßig in den Regelbereich gebremst wurde (natürlich nur wenn es grad keinen Fehler meldet).
 
BergischJung

BergischJung

Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
1.110
Ort
Remscheid
Modell
2002-er 1150 GS
Was ich nicht verstehe, dass Du dabei überhaupt keine Bremsleistung mehr hast. So weit ich weiß, dürfte das Bremsen auch bei Ausfall des ABS noch möglich sein!?
Kann es sein, dass Du noch die alten Bremsleitungen von 2003 verbaut hast? Dann können Sie von innen aufgequollen sein und verhindern natürlich eine Bremswirkung. Und das passiert bestimmt gerne am Ende einer langen Tour und bei hohen Außentemperaturen wie auf Sizilien.
BMW schreibt einen Wechsel alle 5 Jahre vor. Oder direkt Stahlflexleitungen rein und es ist für immer Ruhe.
Bin mal gespannt was dabei raus kommt....lass es uns bitte wissen.
Viel Erfolg !
BG
Rainer
 
GSWinni

GSWinni

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
205
Ort
Coburg
Modell
1150 GS
Das mit der Bremsleistung war auch mein erster Gedanke. Die hat ja nix mit dem ABS zu tun.

Die Sache mit dem Austausch der Leitungen alle 5 Jahre ist mir neu. Steht das irgendwo?

Winni
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.422
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Kürbis+XS850+YP125
Wenn die alten Schläuche aufquellen blockiert eher die Bremse dauerhaft. Die Bremsflussigkeit wird dann noch durch gedrückt kann aber nicht mehr zurück, somit geht die Bremse ganz oder nur teilweise fest. Wenn keine Bremswirkung mehr vorhanden ist gibt's 2 Möglichkeiten: glühende Belege und Scheiben oder die Bremsflussigkeit "kocht ".Das passiert wenn die Bremsflussigkeit zu viel Wasser gezogen hat und überaltert ist.

Siehe auch www.mein-autolexikon.de/bremse/bremsfluessigkeit.html


Lass dir keinen Unsinn verkaufen ! Neue Bremsflussigkeit rein und gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.420
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Wenn die alten Schläuche aufquellen blockiert eher die Bremse dauerhaft. Die Bremsflussigkeit wird dann noch durch gedrückt kann aber nicht mehr zurück, somit geht die Bremse ganz oder nur teilweise fest.
Hi
so isset, ich tippe auch auf die Bremsflüssigkeit, wenn es so ist, sollte sich der Pannendienst die
angefallenen Kosten bezahlen lassen.
Gruß
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.614
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
adv aus 2003 hat i-abs. (sofern tatsächl. im herbst 2002 oder später produziert), steht doch auch als überschrift.
und wenn' s damit zu störungen kommt ist' s essig mit bremsen. stichwort: restbremsfunktion.

ansonsten hab ich keinen sinnvollen tipp. leider!

toitoitoi

elfer-schwob
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.884
Hi
Als Erstes ist das ein I-ABS (genauer ein ABS IIIG1) und kein ABS I (das gab's mal bei den K).
Wenn es ausfällt ist noch Bremsleistung vorhanden. Allerdings nur im juristischen Sinn. Der Unterscheid ist wie Tag und Nacht. Vorher darf man die Bremshebel ja nur antippen, danach muss man ziehen wie ein Ochse (und es kommt die bescheidene, juristische "Restbremsleistung").
Normalerweise empfiehlt BMW bei Gummischläuchen ein Wechselintervall von 8 Jahren. Ist aber bei ADV sinnlos, die haben Stahlflex und bei diesen wird nur gewechselt wenn die Dinger (Teflonrohre) einen mechanischen "Treffer" haben.
Bei den angegebenen Temperaturen tippe ich schlicht und ergreifend auf Fading (hatte ich auch schon). Damals meinte ich bei 35° in den Dolomiten bergab Rennen fahren zu müssen und hatte dementsprechenden Bremseinsatz.
Nachdem ich da ziemlich häufig bin, konnte ich das mit dem Auto "nachvollziehen". Und zwar bereits etliche Meter weiter oben (am Berg) und bei wesentlich geringerer Ausssentemperatur :-(.
Dazu trägt natürlich bei wenn man uralte, wasserhaltige Bremsflüssigkeit drin hat weil diese nun mal schneller kocht, aber ein Allheilmittel ist das Erneuern auch nicht wenn man die Bremsen überfordert/überfordern sollte.
gerd
 
Langlax

Langlax

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
38
Modell
R1150GS Adv
Hallo,
erst einmal Danke für die Tipps. Genau das was Oldschool geschrieben hat, war bzw. ist mir ein Rätsel (Verlust der Bremsleistung). Wir sind vorher bei 30°C durch die Berge gefahren stundenlang und nichts ist geschehen. Der Bremsverlust ist erst in einer Ortschaft aufgetreten. Mir graut es, wenn ich daran denke das dieses in den Bergen passiert wäre. Habe bei dem Freunlichen angerufen. Dieser meint, das wäre der Anfang vom Ende des ABS Moduls. Durch die Motorwärme und Aussentemperaturen wäre das Modul zu heiss geworden und aufgrund des Alters (Verschleiss) konnte ein bestimmter Druck im Modul nicht aufgebaut werden. ???????? Naja, noch ist die Maschine nicht in der BMW Werkstatt. Dieses kann auch noch bis 2 Wochen dauern. Werde auf alle Fälle weiter berichten, sofern ich mehr weiss.

Gruß Langlax
 
BergischJung

BergischJung

Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
1.110
Ort
Remscheid
Modell
2002-er 1150 GS
Wenn`s tatsächlich das ABS Modul ist, dann würde ich kein neues für 2.500,-- einbauen lassen, sondern ein generalüberholtes im Tausch bei einer Firma, die die Module checkt und repariert. Kostet dann wohl ca. "nur" 750,-- .
Ich glaube Gerd hat da 1-2 Adressen...

Gruß
Rainer
 
Langlax

Langlax

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
38
Modell
R1150GS Adv
Da habe ich auch schon dran gedacht, aber wie sieht es dann mit der Langlebigkeit aus. Ist das Gerät genau so gut wie ein Neues?:confused:
 
BergischJung

BergischJung

Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
1.110
Ort
Remscheid
Modell
2002-er 1150 GS
Da habe ich auch schon dran gedacht, aber wie sieht es dann mit der Langlebigkeit aus. Ist das Gerät genau so gut wie ein Neues?:confused:
Ich denke, es ist danach so gut wie neu.
Von der Seite einer seriösen Rep.-Firma aus Köln, auf BMW spezialsiert, zum I-ABS:"Häufige Probleme:
Hier gibt es leider eine ganze Bandbreite an Problemen wie zum Beispiel die Drucksensoren, Pumpenmotoren, Niveausensoren, etc... Daher wird das BMW Motorrad Integral ABS im Reparaturfall immer genaralüberholt."

Ich habe noch nichts hier im Forum darüber gelesen, dass einer danach wieder ein Problem mit dem generalüberholten Modul hatte.
Aber wäre mal eine interessante Frage hier im Forum.
Die solltest Du vielleicht mal stellen.
 
Langlax

Langlax

Themenstarter
Dabei seit
02.01.2014
Beiträge
38
Modell
R1150GS Adv
Der Freundliche hatte mir auch mitgeteilt, dass sie mit einer Firma arbeiten, welche die Module reparieren. Bin mal auf das Gedpräch mit dem Freundlichen gespannt, wenn die Dicke gescheckt wurde. Noch steht sie auf Sizilien
 
Thema:

Bremsaussetzer ABS I

Bremsaussetzer ABS I - Ähnliche Themen

  • ABS-Ausfall

    ABS-Ausfall: Hallo allerseits - als Bruchstrich-Fahrer habe ich heute meine "Jahresabschlusstour" in die Eifel gemacht. Die Tour war echt schön. Kalt zwar bei...
  • ABS Ausbau und Austragen

    ABS Ausbau und Austragen: Hallo zusammen, War beim TÜV und habe den Umbau besprochen, ABS ausgebaut, neue Bremsleitungen eingebaut, zum TÜV Gutachten erstellen lassen und...
  • Umbau einer R1100R mit ABS auf 37/11 Übersetzung

    Umbau einer R1100R mit ABS auf 37/11 Übersetzung: Hallo zusammen, ich würde gerne die Übersetzung meiner R1100R ABS aus 2000 auf den kürzeren Endantrieb umbauen lassen. Ist hier jemand im Forum...
  • 1150 GS ADV, 2.4, EZ, ABS II, Motor lässt sich nicht mit Hausmitteln auslesen

    1150 GS ADV, 2.4, EZ, ABS II, Motor lässt sich nicht mit Hausmitteln auslesen: Hi zusammen, bitte um Hilfe. Für größere Touren möchte ich gerne den FSP auslesen können. 1150 GS ADV, 06/2002, Einzelzündung, ABSII Aus...
  • ABS-RING

    ABS-RING: Hallo zusammen. Da ich jetzt dabei bin meine GS 1200 LC auf 17 Zoll umzurüsten wollte ich nochmal nachfragen wegen dem ABS-Ring.Bin mir jetzt nach...
  • ABS-RING - Ähnliche Themen

  • ABS-Ausfall

    ABS-Ausfall: Hallo allerseits - als Bruchstrich-Fahrer habe ich heute meine "Jahresabschlusstour" in die Eifel gemacht. Die Tour war echt schön. Kalt zwar bei...
  • ABS Ausbau und Austragen

    ABS Ausbau und Austragen: Hallo zusammen, War beim TÜV und habe den Umbau besprochen, ABS ausgebaut, neue Bremsleitungen eingebaut, zum TÜV Gutachten erstellen lassen und...
  • Umbau einer R1100R mit ABS auf 37/11 Übersetzung

    Umbau einer R1100R mit ABS auf 37/11 Übersetzung: Hallo zusammen, ich würde gerne die Übersetzung meiner R1100R ABS aus 2000 auf den kürzeren Endantrieb umbauen lassen. Ist hier jemand im Forum...
  • 1150 GS ADV, 2.4, EZ, ABS II, Motor lässt sich nicht mit Hausmitteln auslesen

    1150 GS ADV, 2.4, EZ, ABS II, Motor lässt sich nicht mit Hausmitteln auslesen: Hi zusammen, bitte um Hilfe. Für größere Touren möchte ich gerne den FSP auslesen können. 1150 GS ADV, 06/2002, Einzelzündung, ABSII Aus...
  • ABS-RING

    ABS-RING: Hallo zusammen. Da ich jetzt dabei bin meine GS 1200 LC auf 17 Zoll umzurüsten wollte ich nochmal nachfragen wegen dem ABS-Ring.Bin mir jetzt nach...
  • Oben