Darum stinkt meine 1200GS nach Benzin

Diskutiere Darum stinkt meine 1200GS nach Benzin im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; ich habe meinem Bruder im Mai seine 1200GS abgekauft. Weil er selbst sehr selten fuhr hat er bisher in 5 Jahren nur 10000km zurückgelegt. Letztes...
D

dsausol

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
8
Modell
R1200GS '06
ich habe meinem Bruder im Mai seine 1200GS abgekauft. Weil er selbst sehr selten fuhr hat er bisher in 5 Jahren nur 10000km zurückgelegt. Letztes Jahr fuhr ich mit seiner GS noch mal nach Dänemark, damit sie noch mal bewegt wird. Danach bot er mir an, sie zu übernehmen.

Auf der Tour nach Dänemark verbrauchte Sie trotz flotter Autobahnfahrt unter 5 Ltr. Als ich dieses Jahr dann das erste mal seitdem wieder tankte, verbrauchte sie trotz gemächlicher Überlandfahrt mehr als 7,5 ltr.

Seit dem die GS bei mir steht, riecht es im Schuppen immer deutlich nach Benzin. Der Geruch kommt aus dem Bereich des Tanks.

Also montierte ich 10 Tage nach der letzten Fahrt die Tankverkleidungen ab und schaute nach. Es war aber mit bloßem Auge nichts zu sehen. Daher besorgte ich mir ein Gasspürgerät für unverbrannte Kohlenwasserstoffe (also z.B. Benzin) und versuchte dem Leck näher zu kommen. Und siehe da: Das Gerät schlug an jeder beliebeigen Stelle des Tanks deutlich an. Selbst an geschlossenen Stellen schlug es an. Folglich muß der Kraftstoff durch den Kunststoff durchdiffundieren. :eek:

(Um Fragen vorzubeugen:
Der Gasdetektor ist frisch kalibriert worden und wurde an der frischen Luft eingeschaltet. Er wird regelmäßig verwendet, um Undichtigkeiten an gasführenden Bauteilen zu ermitteln.

Die GS wurde 10 Tage vor der Messung nicht bewegt und beim letzten Tanken wurde nicht gepülscht).

Hier könnt Ihr die Messung selbst sehen: Auf Youtube suchen nach "R1200GS Tank gast aus" suchen.

Gruß Dirk
 
D

Dougal

Gast
Hi!
Habe mir das Video gerade angesehen...ist ja bemerkenswert und auch beunruhigend !
Jetzt würde mich mal interessieren, ob das bei anderen 1200ern auch nachweisbar ist oder nicht und was BMW dazu sagt....

In gespannter Erwartung

Michael / Dougal
 
D

dsausol

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
8
Modell
R1200GS '06
@Michael / Dougal

Bemerkenswert ist das nach meiner Ansicht auch. Und angesichts der Anzahl von Beiträgen hier im Forum wohl auch kein Einzelfall. Im übrigen war der höchste gemessene Wert 320ppm im Bereich einer geschlossenen Fläche. Im Bereich von abgedichteten Öffnungen wie Tankdeckel, Pumpe, Schläuche, etc. waren die Messungen durchweg geringer. Mal sehen was sich noch ergibt.

Gruß Dirk
 
Hobestatt

Hobestatt

Dabei seit
29.01.2010
Beiträge
414
Ort
Essen
Modell
R 1200 GS
Hi,

welches Baujahr ist Deine GS? Meine (2004) fängt nämlich seit ca. einem halben Jahr auch an, nach Benzin zu duften. Allerdings ist der Verbrauch nicht so heftig wie bei Dir.

LG
Jörg
 
Roter Oktober

Roter Oktober

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
20.774
Ort
Freie Hansestadt Bremen
Modell
Gisèle Red R 1200 GS TBRed 09/2011
Moin, Sprit in einem nicht ordentlich durchlüfteten Schuppen zu lagern ist schon fahrlässig. Benzinkanister müffeln schließlich auch wenn sie älter werden, daher ist eine Lagerung der selben in geschlossenen Räumen nicht wirklich sinnvoll. Garagen und Parkhäuser sind i.d.R. auch gut belüftet. Die Tanks sind wie bei allen modernen PKW aus Kunststoff und auch nicht Gasdicht, schon durch den Überlauf kann Benzindampf entweichen. Durch Sonneneinstrahlung entstehenden Temperaturen von 30° -45° in einem Schuppen sind bei der Gasbildung auch sehr förderlich, oder wird der Schuppen gekühlt.

Dann wäre es noch interessant zu hören, wie viel ppm Benzingeruch denn überhaupt zulässig sind, einfach nur eine Zahl zu nennen bringt ja nicht wirklich weiter??? Benzingeruch kann der Mensch übrigens ab 30ppm wahrnehmen.

Ich glaube auch nicht, das der hohe Benzinverbrauch durch das diffundieren des Benzins entsteht. Ein Moped was in fünf Jahren nur 10.km gelaufen hat und vielleicht nur die 1000 Km Inspektion bekommen hat sollte evtl. mal zur Durchsicht gebracht werden, das könnte schon helfen. So ein Moped altert durch rumstehen fast mehr, als ein Möpi was täglich bewegt wird.
 
D

dsausol

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
8
Modell
R1200GS '06
@Jörg

Baujahr 2006. Die Standzeit seit August 2010 bis Mai 2011 musst Du beim Verdunstungsverlust (=Zusatzverbrauch) berücksichtigen. Bei nächsten Tanken wird der Mehrverbrauch wohl nicht meßbar sein.

@Roter Oktober

Flüssiggasanlagen in Kraftfahrzeugen werden als undicht bemängelt, wenn Undichtigkeiten von 80ppm gemessen werden.

Die letzte Wartung wurde vor der Zeit letztes Jahr bei 9450km vom Freundlichen durchgeführt.
Der Schuppen ist eben ein Schuppen und gut durchlüftet. Dort standen immer 2 Motorräder und ein Kraftstoffkanister für den Rasenmäher. Noch nie hat es unbegründet nach Benzin gerochen.



Ergänzung:

Habe eben noch ein wenig recherchiert und übern Daumen gerechnet:

Prüfvorschriften für Kraftstoffbehälter an zwei- und dreirädrigen Kraftfahrzeugen nach EG-Richtlinie 97/24/EG Kapitel 6 Anhang I (frei verkürzt formuliert):

Tank wird Temperatur von 40 Grad ausgesetzt, Meßzeit 8 Wochen: Zulässiger Masseverlust infolge Diffusion 20 Gramm pro Tag.

Wird dieser Wert überschritten, dann erfolgt eine zweite Messung:

Tank wird Temperatur von 23 Grad ausgesetzt, Meßzeit 8 Wochen: Zulässiger Masseverlust infolge Diffusion 10 Gramm pro Tag.


Bei mir sieht diese Rechnung in etwa wie folgt aus:
Der Mehrverbrauch von ca. 4,5 Ltr mit der Dichte von ca. 750 Gramm/Ltr entspricht einer Verdunstung von 3375 Gramm in 10 Monaten. Das sind rund 11,25 Gramm in 24 Stunden. Und das bei meist nidrigen Temperaturen über den Winter.

Verdunstungsverluste durch die Druckentlastung (Tankbe- und -entlüftung) sind in beiden Fällen enthalten.

Das bestätigt meinen geruchsmäßigen Eindruck von zuviel Benzin in der Schuppenluft.

Gruß Dirk
 
Zuletzt bearbeitet:
KlausisGS76

KlausisGS76

Dabei seit
09.06.2008
Beiträge
1.080
Modell
1400er Intruder, Honda VFR nun R 1200 GS
Dann muß ich nächste Woche doch mal auf unser "Gasometer" schauen ab wieviel ppm die Dioden angehen.Kann ich echt nicht sagen aber wenn die erst ab 80ppm anschlagen finde ich das heftig hoch.
Vorstellen kann ich es mir nämlich nicht, denn wenn ich das Gasspürgerät an den Auspuff halte ( Auto muß natürlich laufen ) geht das Gerät sofort auf Vollanschlag. Und im Abgas (sollten) nur noch ganz wenige Rest HC vorhanden sein , so unter 15ppm.
Hatte bisher ( erst ) zwei Fahrzeuge die ihre GAP ( Gasanlagenprüfung ) nicht bestanden haben.
 
D

dsausol

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
8
Modell
R1200GS '06
@Klausis GS76

- Pkw EURO 4 bis 5 mit Langsteckenbetrieb ppm HC im Abgas etwa 20 bis 70
- Pkw EURO 4 bis 5mit Kurzstreckenbetrieb ppm HC im Abgas etwa 100 bis 150
- alter Pkw mit Langsteckenbetrieb ppm HC im Abgas etwa 200 bis 500

- Bike mit viel Chokeanteil (also Cafe-Racer) ppm HC im Abgas etwa 300 bis 1000
- Bike/Roller mit 2-Takt-Motor ppm HC im Abgas schon mal >10000

Gruß Dirk
 
Q-lenker

Q-lenker

Dabei seit
05.07.2010
Beiträge
518
Ort
Hessisch-Lichtenau
Modell
R 1200 GS Adv.
@Jörg

Baujahr 2006. Die Standzeit seit August 2010 bis Mai 2011 musst Du beim Verdunstungsverlust (=Zusatzverbrauch) berücksichtigen. Bei nächsten Tanken wird der Mehrverbrauch wohl nicht meßbar sein.

@Roter Oktober

Flüssiggasanlagen in Kraftfahrzeugen werden als undicht bemängelt, wenn Undichtigkeiten von 80ppm gemessen werden.

Die letzte Wartung wurde vor der Zeit letztes Jahr bei 9450km vom Freundlichen durchgeführt.
Der Schuppen ist eben ein Schuppen und gut durchlüftet. Dort standen immer 2 Motorräder und ein Kraftstoffkanister für den Rasenmäher. Noch nie hat es unbegründet nach Benzin gerochen.



Ergänzung:

Habe eben noch ein wenig recherchiert und übern Daumen gerechnet:

Prüfvorschriften für Kraftstoffbehälter an zwei- und dreirädrigen Kraftfahrzeugen nach EG-Richtlinie 97/24/EG Kapitel 6 Anhang I (frei verkürzt formuliert):

Tank wird Temperatur von 40 Grad ausgesetzt, Meßzeit 8 Wochen: Zulässiger Masseverlust infolge Diffusion 20 Gramm pro Tag.

Wird dieser Wert überschritten, dann erfolgt eine zweite Messung:

Tank wird Temperatur von 23 Grad ausgesetzt, Meßzeit 8 Wochen: Zulässiger Masseverlust infolge Diffusion 10 Gramm pro Tag.


Bei mir sieht diese Rechnung in etwa wie folgt aus:
Der Mehrverbrauch von ca. 4,5 Ltr mit der Dichte von ca. 750 Gramm/Ltr entspricht einer Verdunstung von 3375 Gramm in 10 Monaten. Das sind rund 11,25 Gramm in 24 Stunden. Und das bei meist nidrigen Temperaturen über den Winter.

Verdunstungsverluste durch die Druckentlastung (Tankbe- und -entlüftung) sind in beiden Fällen enthalten.

Das bestätigt meinen geruchsmäßigen Eindruck von zuviel Benzin in der Schuppenluft.

Gruß Dirk

ich würde mir keine gedanken machen und die BMW wieder verkaufen, und falls mir jemand zu wenig bietet, würde ich wieder anfangen zu rechnen...
 
D

dsausol

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
8
Modell
R1200GS '06
@O-Lenker

Es geht hier nicht um verkaufen oder bemängeln auch geht es nicht um rechnen. Nachdem ich diesen Geruch feststellte habe ich hier im Forum nach Antworten gesucht aber keine gefunden. Als ich dann eine Antwort hatte, dachte ich mir, es wäre jemandem geholfen, wenn er davon erfährt.

Bis dann
Dirk
 
Eifelzug

Eifelzug

Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
659
Ort
Sankt Augustin
Modell
Beta RR400 Y11
Hallo Leute,

vermehrter Benzingeruch wird nicht nur bei den 12er GS Modellen des öfteren moniert, vor allem bei den Baujahren 2004 bis 2006.
Vor kurzem hatte ich eine 2004er 12er Gs im Sprinter transportiert und die hat enorm nach "Benzin" gerochen, so das ich nur mit geöffneten Fenster von Trier nach Bonn fahren konnte.

Es liegt allerdings nicht am Kunststoffkraftstofftank selbst sondern an den O-Ringen an den Dichtflächen vom Tankdeckel, Kraftstoffförderpumpe etc..

http://www.maxbmwmotorcycles.com/fiche/DiagramsMain.aspx?vid=51556&rnd=03252011

Auf dieser Seite kann man sich die Dichtringe raus schreiben und beim "Freundlichen" bestellen. Einfach auf "16-Fuel Supply" klicken.

Neu Dichtungen und der Geruch ist wech und das Schuppenklima ist gerettet.

Spaß bei Seite, ich habe die Dichtungen schon öfter getauscht bei 12er R, GS und S Modellen. Es hat jedes mal das Geruchsproblem beseitigt.

Grüße
Paul :)
 
Berte

Berte

Dabei seit
22.10.2007
Beiträge
671
Ort
Lausitz
Modell
1200 GS ADV 2007
@O-Lenker

Es geht hier nicht um verkaufen oder bemängeln auch geht es nicht um rechnen. Nachdem ich diesen Geruch feststellte habe ich hier im Forum nach Antworten gesucht aber keine gefunden. Als ich dann eine Antwort hatte, dachte ich mir, es wäre jemandem geholfen, wenn er davon erfährt.

Bis dann
Dirk
Lass Dich nicht entmutigen. Von mir vielen Dank für diese Informationen, ich klage auch über Benzingeruch in meinem Motorradschuppen. Das Problem ist für mich insbesondere, dass ich den Helm dort nicht lagern kann, weil dessen Polster den Benzingeruch sehr stark annimmt.

Gruß Bert
 
D

dsausol

Themenstarter
Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
8
Modell
R1200GS '06
Klar - das Forum hatte ich gelesen. Konnte ich mir seinerzeit aber nicht vorstellen. Erst als ich keine undichte Stelle an meiner Q finden konnte, besorgte ich mir Schützenhilfe.

Ich habe viel mit Fahrzeugen aller Art zu tun. Ein so intensiver Kraftstoffgeruch ist mit bisher ohne Leckage noch nicht untergekommen. Weder bei Motorrad noch bei Auto.

Ich habe bisher auch kein Motorrad gefunden, bei dem das so häufig angesprochen wird. Siehe z.B. auch bei GS 650/800-Forum - keine Einträge.

Wenn der 12er-Tank bei der Erteilung der Betriebserlaubnis geradeso die Vorschriften zur Diffusion eingehalten hat, kann es den dann sein, dass das mit Biosprit E10 (die Eigenschaften im Zusammenwirken mit Kunststoff sind ja bekannt) nicht mehr passt?

Gruß Dirk
 
M

Moped

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
77
Ort
Sachsen - Anhalt
Modell
R1200GS Baujahr 2005
Ich habe lange überlegt, ob ich hier was schreibe. Es ist ein Problem, dass mehrere haben.
Das Motorrad, dass ich davor hatte (wurde genau so bewegt wie die GS) stand an selbiger Stelle, acht Jahre. Da hat nie auch nur irgendwas gerochen. Vom ersten Tag an sagt die Familie, in der Garage stinkt`s nach Sprit. Tut es auch! Ich wollte es nicht glauben und es klingt ev. komisch. Ich habe wie ein Hund, gestern den Tankbereich abgeschnüffelt. Lange brauchte ich nicht suchen. Was logisch wäre, der Tankstutzen selber. Ja der ist es auch aber nicht etwa in der Mitte, nein wirklich außen rum, da wo die Schrauben sitzen! Die Dichtung ist wohl hin…
Danke für den Tip!
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
11.753
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Und hatte das alte Moped auch einen Plastiktank?

Bei meiner ollen KTM LC4 gaste der 20 Liter-Tank so stark, das sich die Aufkleber ablösten bzw. Blasen geworfen haben.

Abhilfe: KTM lieferte perforierte Aufkleber. :cool:

Mich hätte es erstaunt, wenn der Plastiktank der Kuh nicht gasen würde.

ALLE meine Plastikkanister, worin ich Benzin bunkere (z.B. der Sägekettenbenzinkanister) gasen Sprit aus.

Darum nehm ich als reguläre Benzinkanister die 20 Liter-BW-Teile aus Blech, da riecht nullkommanix.

Meine Q steht in einem Schuppen, der sehr viel Querlüftung gestattet, dadurch brauch ich keine Angst haben, mal das Licht einzuschalten.
 
T

TomTom-Biker

Gast
Alle PE-Tanks sind nicht gasdicht. Und richtig dicht, etwa mit einer Innenbeschichtung, kann man die auch nicht bekommen, da auf PE praktisch nichts richtig haftet. Deswegen lassen die Teile sich auch nicht dauerhaft lackieren. Einmal weil der Kram nicht haftet und zweitens weil der Lack durch die Gassdiffussion von der Unterseite her angelöst wird. Mit Plasmaflammen der Oberfläche geht es dann aber doch (zur Not tut es auch ein einfacher Gasbrenner), aber wer betreibt schon diesen Aufwand mit einem Benzintank. Einzig richtig dicht sind Blechtanks. Deswegen kann es durchaus sein, daß das vorige Mopped nicht gerochen hat, da dieses noch einen Blechtank hatte.

Die Diffusion bei PE-Tanks ist allerdings so gering, daß man sie weder am verringerten Flüssigkeitsstand im Tank noch in einem erhöhten Verbrauch nach längerem Stillstand wahrgenommen werden kann. Benzin, bzw. die darin enthaltenen Kohlenwasserstoffe, haben die Eigenart geruchsmäßig stark wahrgenommen zu werden, auch in kleinsten Spuren. Und explodieren tut da auch nix. Dazu ist die Menge einfach zu gering, bzw. die Menge an Luft zuviel.

Nebenbei bemerkt gehört Die GS gehört nicht ins Wohnzimmer oder in irgenwelche stylischen Wohngaragen, sondern in eine ganz stinknormale Garage. Und die wird belüftet, muß es zumindest nach der Garagenverordnung (natürliche Lüftung für Kleingaragen).

Gruß Thomas
 
localhorst

localhorst

Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
298
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS Triple Black
Hm, kommt das Gegase denn erst mit Zeit? Verändert sich das Material? Ich rieche bei meiner bisher nix...
 
F

Flader

Dabei seit
24.03.2010
Beiträge
29
Ort
Benningen am Neckar
Modell
R 1200 GS Adventure ist verkauft
Benzingeruch

Habe seit Kauf meiner neuen GSA 2010 das Problem. War schon 4 mal in der Werkstatt. Ist nun schon seit 10 Tagen wieder in der Wekstatt. Sie bekommen das Problem einfach nicht in den Griff. Wenn es nach dem 5ten Versuch nicht klappen sollte, werde ich eine Wandlung versuchen.
 
Thema:

Darum stinkt meine 1200GS nach Benzin

Darum stinkt meine 1200GS nach Benzin - Ähnliche Themen

  • Kupplung stinkt bei Bergab-Fahrt

    Kupplung stinkt bei Bergab-Fahrt: Moin, ich fahr hier momentan recht entspannt durch Norwegen, und hatte jetzt zweimal den selben Effekt: nach langen Fahrten vom Hochland ins Tal...
  • Ortema Ortho-Max stinkt nach Kunststoff

    Ortema Ortho-Max stinkt nach Kunststoff: Hi Leute! Ich habe mir die Protektorenjacke Ortema Ortho-Max gekauft, weil ich die Protektoren enger am Körper haben will. Heute kam die Jacke und...
  • Motorrad fahren...darum geht`s

    Motorrad fahren...darum geht`s: https://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/hammer-video-von-der-essenz-des-motorradfahrens-ankucken.htm
  • jetzt GS Fahrer darum hier.

    jetzt GS Fahrer darum hier.: Ich liebe das Pferd Pegasus darum hatte ich auch eine, eine Pegasus 650 von Aprillia. ( sie hat mir 14 Jahre die treue gehalten ) Jetzt werde ich...
  • neue Kupplung stinkt

    neue Kupplung stinkt: Hallo, bei mir wurde die Reibscheibe getauscht, da die Kupplung durchrutschte. Heute die erste längere Fahrt, sie greift und rutscht nicht durch...
  • neue Kupplung stinkt - Ähnliche Themen

  • Kupplung stinkt bei Bergab-Fahrt

    Kupplung stinkt bei Bergab-Fahrt: Moin, ich fahr hier momentan recht entspannt durch Norwegen, und hatte jetzt zweimal den selben Effekt: nach langen Fahrten vom Hochland ins Tal...
  • Ortema Ortho-Max stinkt nach Kunststoff

    Ortema Ortho-Max stinkt nach Kunststoff: Hi Leute! Ich habe mir die Protektorenjacke Ortema Ortho-Max gekauft, weil ich die Protektoren enger am Körper haben will. Heute kam die Jacke und...
  • Motorrad fahren...darum geht`s

    Motorrad fahren...darum geht`s: https://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/hammer-video-von-der-essenz-des-motorradfahrens-ankucken.htm
  • jetzt GS Fahrer darum hier.

    jetzt GS Fahrer darum hier.: Ich liebe das Pferd Pegasus darum hatte ich auch eine, eine Pegasus 650 von Aprillia. ( sie hat mir 14 Jahre die treue gehalten ) Jetzt werde ich...
  • neue Kupplung stinkt

    neue Kupplung stinkt: Hallo, bei mir wurde die Reibscheibe getauscht, da die Kupplung durchrutschte. Heute die erste längere Fahrt, sie greift und rutscht nicht durch...
  • Oben