Der tausendste Helm

Diskutiere Der tausendste Helm im Bekleidung Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Ich finde diesen Helm wirklich sehr interessant! Ich würde mich gern von ihm überzeugen lassen. Ich tu mir nur nach wie vor schwer damit zu...
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Nun, Tiefkühltruhentemperaturen sind am Kopf ja wohl kaum wünschenswert. Der Hersteller verspricht eine Abkühlung umwobei das Grad Fahrenheit sein werden, was ungefähr 7 bis 10 Grad Celsius entspricht.

Eckart
Ich finde diesen Helm wirklich sehr interessant! Ich würde mich gern von ihm überzeugen lassen. Ich tu mir nur nach wie vor schwer damit zu glauben, dass ein Peltier-Element einen Luftstrom derart abzukühlen vermag. Was solche Kühlung schafft, ist die Verdunstung (von Schweiß). Daher denke ich, das Kühlelement ist bei dem Konzept nicht so wichtig, wie die Zwangsbelüftung durch einen Ventilator, der auch im Stand arbeitet. Das ist bestimmt super. Ich habe den Feher Helmet nicht in meiner Grösse zu kaufen gefunden. Nicht mal Feher hat ihn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dreyka

Dreyka

Dabei seit
29.10.2019
Beiträge
140
Ort
Oberfranken
Modell
15er GS
Ich schreib auch mal was.
Ich selber fahre den Shoei GT Air 2 und muss sagen das er schön luftig ist.
Aber jetzt kommt was, wo die meisten hier nicht so gerne hören wollen.
Meine allererste Fahrt mit einer GS eines Kumpels war an einem heissen Sommertag. Ich habe es keine 10min auf dem Moped aus gehalten und war dann froh wieder auf meiner alten Tuono zu sitzen. Warum war das so???

Erstens Handprotektoren
Zweitens ein für meine Verhältnisse riesiges Windschild
Drittens Motorwärme von vorn und unten
Diese Kombination lässt eine Abkühlung nicht zu, egal wie Dick oder Dünn man ist.

Ich hatte kürzlich z.B. das Problem bei höheren Geschwindigkeiten, das es zu sehr zieht und zwar genau in die Augen hinein,
Bis ich dahinter gekommen bin das es nicht am Helm, sondern am Puig Windschild liegt. Seit ich das original Ralley Sport Schild fahre, ist der Spuk vorbei.
Nur mal eine Anregung....
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Danke! Ein Sommerschild steht auf der Einkaufsliste. Ich hab noch den Wunderlich Windabweiser drauf. Da kommt wirklich nicht mehr viel Wind oben an.
 
Drugi

Drugi

Dabei seit
26.04.2014
Beiträge
256
Ort
Leinfelden
Modell
R1150GS Bj. 02
Nishua Enduro Carbon mit getöntem Visier fahre ich. Aber viel entscheidender ist, wie oben schon geschrieben, wieviel Luft man an den Helm lässt.
Da ich den Tobinator habe, kann ich mein Windschild nach ganz vorne und dann nach unten stellen - gut für ü 30 Grad, wie in Mazedonien, Griechenland etc., und auch nur dann lüftet meine Jacke. Probier am Besten verschiedene Helme, einmal mit und einmal ohne Winschild aus um die Unterschiede zu erfahren.
Viel Erfolg
 
Kaltern

Kaltern

Dabei seit
16.05.2016
Beiträge
10
Ort
Raum Siegburg
Modell
R 1200 GS (2015)
Ich habe fast alle Marken durch.....bis ich vor vielen Jahre auf SHOEI gestoßen bin, seit Jahren Überglücklich!
Vor 2 Jahren dann den neuen SHOEI Neotec 2 komplett mit Sena COM Verbaut gekauft (Nachfolger logischerweise vom Neotec).....SHOEI wie ein Hausschuh. Einfach Testen....und die Geschichte der Firma in You Tube anschauen....dann versteht man warum Qualität teuer ist.
 
Eckart

Eckart

Dabei seit
29.08.2008
Beiträge
1.796
Ort
Berlin
Modell
F800GS 2011
Ein Sommerschild steht auf der Einkaufsliste.
Auf den Einfluss der Scheibe hatte ich in meinem Beitrag ja auch hingewiesen und kenne ihn auch aus eigener Erfahrung, als ich vorübergehend wegen eines Schadens auf die Originalscheibe zurückrüsten musste. Wobei sich der Einfluss mehr als am Kopf noch am Oberkörper bemerkbar macht.
Aber die Scheibe witterungsabhängig wechseln ?
Willst Du das wirklich ?
Das geht vielleicht auf Reisen in stabil heiße Länder, aber beim Wetterwechsel zu Hause kannst Du ja am Abend wieder umschrauben nach dem morgendlichen Wechsel.
Eckart
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Also der Arai X4 ist in zwei Größen angekommen. Die Passform ist sehr gut für mich, wobei ich den kleineren bräuchte mit den dünneren Pausbacken-Pads vom Größeren. Das wär dann insofern schon mal perfekt. Die Lüftungsöffnungen sind beindruckend. Was aber völlig bescheuert ist und genau das, was ich nicht brauche ist die vollflächig am Kopf aufliegende Polystyrolschale. Da schwitzt man sich immer einen ab - egal bei welcher Außentemperatur oder bei welchem Körpergewicht! Die einzige Möglichkeit in diesem Helm nicht schwitzen zu müssen wäre genetisch bedingte Schweißdrüsenarmut, bzw. die Verödung der Plagegeister. Die Arais gehen auf jeden Fall
morgen zurück. Da brauche ich keine Probefahrt zu machen - Schild hin oder her. Bei diesem Helm gibt es keine Lüftungskanäle um den Kopf. Verarbeitung hin oder her. Sieht toll aus der Helm, aber luftig ist der sicher nicht.
Ich bin sehr gespannt auf die Krios Pros.
 
GBAdventure

GBAdventure

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
499
Ort
in Norden
Modell
1250 ADV HP
Der Arai ist definitiv sehr luftig, die Innenschale hat Luftkanäle.
Lässt sich noch steigern, wenn man mit Crossbrille fährt.
Der Krios ist ein leicht getunter Uvex Enduro, da kann man auch gleich den günstigeren Nisuha fahren.
VG
GB
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Der Arai ist definitiv sehr luftig, die Innenschale hat Luftkanäle.
Lässt sich noch steigern, wenn man mit Crossbrille fährt.
Der Krios ist ein leicht getunter Uvex Enduro, da kann man auch gleich den günstigeren Nisuha fahren.
VG
GB
Mmmmmh, also ich hab die Einlage herausgenommen und eine perfekt glatte EPS-Schale mit eigenen Augen gesehen. Dass damit großzügigen Abständen ein paar strohhalmstarke Kanäle verlaufen, ist schon richtig. Bestimmend ist allerdings eine ansonsten komplett und sehr direkt auf derm Kopf aufliegende Schale. Ich glaube, dass es um das Gesicht herum schön luftig ist und mir gefällt der Helm sonst auch sehr gut. Nur merkt man ja auch kurz nach dem aufsetzen bei 20 Grad Umgebungstemperatur, wie die Dämmwirkung der EPS-Schale sehr unmittelbar einsetzt. Das ist eine perfekte Kopfdämmung, die mir sofort unangenehm wird. Da brauche ich keine Probefahrt zu machen. Da ist für mich die Physik völlig klar.
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Ich meine, dass die Luftkanalführung in dem grossen Bereich auf dem gesamten Kopf in der EPS-Schale beim Arai x4 praktisch nicht definiert ist. Es ist hier eine geschlossene Oberfläche vorhanden mit 6 stohalmgroßen „Kanälen“.
947D1B83-7681-4175-8AF8-34886802C195.jpeg

Nur durch die innere (sehr dünne) Einlage wird entlang der 6 Kanäle eine Luftführung „definiert“. Wenn der Helm jedoch straff sitzt, der Schädel oben anliegt und die Einlage nich etwas quetscht, dann gibt es aus meiner Sicht keine klare und gut gemachte Luftführung.

6FC3CA30-527F-4868-B645-DB1B0A5D65CF.jpeg

Oder liegt es daran, dass ich hier einen XXL Helm habe?
ich kann mir hier einfach nicht vorstellen, dass eine klar definierte Belüftung des Schädels möglich ist.
Oder erkenne ich den Trick nicht?
 
GBAdventure

GBAdventure

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
499
Ort
in Norden
Modell
1250 ADV HP
Die Bohrungen im EPS gehen durch und den “Abstand“ liefert das Innenpolster.
Zuhause -ganz ohne Fahrtwind- wird es mit jeder Art von Mütze warm :rollleyyes:
Berichte mal vom Klim Krios.
Gruß
GB
 
MHY

MHY

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
368
Ort
Nördlicher Harzrand
Modell
1250 GS Adv, vorher 1200 LC, 800 GS Adv.
Oder erkenne ich den Trick nicht?
Das funktioniert 100%. Scheibe runterdrehen, alle Luftein- und auslässe aufmachen und losfahren. Ist wie früher Freiluft ohne Helm oder mit Jet. Ich weiß auch nicht wie die das bei ARAI so gut hinkriegen, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sie es hinkriegen.

Der X4 ist der luftigste Adventure-Helm.

Wenn's innen zu windig wird, kann man die meiste Löcher wirkungsvoll schließen.

Geh das nicht so theoretisch an, sondern probiere es aus und freu dich dran, dass es funktioniert.
 
Halifax

Halifax

Dabei seit
10.06.2016
Beiträge
136
Ort
Augsburg
Modell
R 1200 GS LC Triple Black 2016
Kurze Frage zum Arai X4, der scheint ja kein integriertes Sonnenvisier zu haben, gibt es da extra Visiere? Bin bei Arai auf der Homepage nicht so ganz durchgestiegen.....
Gruß
Jörg
 
GBAdventure

GBAdventure

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
499
Ort
in Norden
Modell
1250 ADV HP
Moin Jörg,
3 original Visiere: klar, leicht & stark getönt.
In UK gab es mal ein selbsttönendes Pinlock.
War nicht der Brüller, bedingt durch den Schirm kommt zu wenig UV Licht auf das Visier.
Ich selber nutze nur leicht & stark getönt.
VG
GB
 
MHY

MHY

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
368
Ort
Nördlicher Harzrand
Modell
1250 GS Adv, vorher 1200 LC, 800 GS Adv.
Es gibt getönte und selbsttönende Visiere. Wenn man den Schild ganz runterzieht, kommt tatsächlich wenig Licht zum Tönen auf das selbsttönende Visier - und in die oberen Luftschlitze am Visier. Bei mittlerer Visierstellung sieht das schon ganz anders aus. Die Tönung fällt aber nie so stark aus wie das dunkle Visier.

Ich fahre die Helme immer mit Sonnenbrille 70 oder 80% Tönung (natürlich nur tagsüber).
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Also mit den Klim Krios Pro ist es nicht so einfach. Ich habe die bei FC-Moto bestellt, weil die dort als lagernd markiert waren. Dann kam erstmal nichts. Auf Nachfrage hieß es, eine Grösse sei nicht da. Die Teillieferung klappte erst, als ich andernfalls die Stornierung angeboten habe. Heute kam der XXXL Helm, der mir (Gott sei Dank) viel zu groß ist. Allerdings kommt man kaum rein 😂. Gefahren bin ich ihn nicht. Er hat „nur“ zwei paar Öffnungen. Was allerdings direkt auffällt: Dieses neue strohhalmartige Material der Schale dämmt nicht sofort. Das ist direkt schon mal kühler. Es gibt ja darunter auch noch eine EPS-Schicht, aber die ist mit einigen langen Öffnungen über den gesamten Schädel von vorn nach hinten strukturiert. Der Klim kann nur sehr gut belüftet sein. Das Gewicht ist der Hammer. Das Schnappschloss am Kinnriemen ist sehr geil! Der Helm ist viel leichter, als der Arai. Er fühlt sich allerdings regelrecht billig an! Die Sonnenblende ist wabbelig und das Visier kommt mir vor, wie ein Witz. Auch die werkzeuglose Schnellspannschraube für den Visierwechsel scheint mir nicht für die Ewigkeit gemacht zu sein. Dieser Klim geht jedenfalls morgen zurück. Ich muss noch ne Nacht drüber schlafen, ob ich den kleineren Klim überhaupt noch ausprobieren möchte. Viele gute Eigenschaften stehen gegen einige billig anmutende Details und Materialien. Da fühlt sich der Arai um Welten solider an. Am gescheitesten wird es wohl sein, wenn ich meinen aktuellen und noch ganz neuen Airoh Rev 19 erstmal fahre und darauf hoffe, dass die eine oder andere gestandene Firma das Konzept dieser Wabenkonstruktion aufgreift.
 
MHY

MHY

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
368
Ort
Nördlicher Harzrand
Modell
1250 GS Adv, vorher 1200 LC, 800 GS Adv.
Warum eierst du denn wegen dem Arai so rum? Der ist top und wenn er dir passt...
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Da gibt es Leut, die deutlich mehr rumeiern 😂. Ich hab die bestellt, angefasst, aufgesetzt und checke die Lage... der Klim ist trotz seiner Schwächen schon faszinierend! Es ist ein Erlebnis, dass er nicht sofort kocht, wie alle anderen - einschließlich Arai - wenn man ihn bei 25 Grad Umgebungstemperatur aufsetzt. Bei meiner Kopfgrösse brauch ich die dünnen Liner. Der Schädel ist tatsächlich press auf dem Styropor. In den Bedingungen des Onlineshops ist Für Retouren die Rede von „unbenutzt“. Also hab ich mich nicht getraut, ihn zu fahren. Mittlerweile habe ich die Versandbestätigung für den XXL von Klim. Wenn der passt, frag ich höflich und schriftlich nach, ob ich den fahren darf. Eine Beurteilung ist ja sonst de facto nicht möglich. Wenn nicht, muss ich die Online-Geschicht in diesen Fall vergessen. Wenn ich 700€ für nen Helm ausgeb, muss er schon in etwa dem entsprechen, was ich will...
 
TillRallye

TillRallye

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
46
Also ich habe mich entschieden! Es ist ein Klim Krios Pro! Heute kam die 2XL. Der Kopf geht genauso straff rein, sitzt dann aber astrein, wenn ich den Kopp drin hab. Besonders angenehm ist beim Klim, dass ich sogar an der Stirn keine Druckstelle habe, wie bei ganz vielen anderen Helmen. Ich bin ihn nun gefahren auf meiner kleinen Grome ohne Schild zum testen. Maximal waren das 100km/h. Bisher mein leisester Helm! Und mit großem Abstand Der Luftigste. Der gesamte Kopf wird von Luft durchspült. Das spürt man direkt auf der Kopfhaut. Ich war heut bei 25Grad praktisch eine halbe Stunde in der Sonne und boom: Alles trocken! Perfekt für mich. Vielen Dank für die Inspiration hier. Ich kannte Klim vorher gar nicht. Ich nehme die Mankos des Helms gern in Kauf für die excellente Belüftung, die ich ja immer wollte und jetzt habe. Dazu ein super Sichtfeld, leise, hammermässig leicht und letztlich auch gut aussehend. Tipptopp nochmal vielen Dank 🙏🏻
 
Thema:

Der tausendste Helm

Der tausendste Helm - Ähnliche Themen

  • Plan B! Ende Juni für zirka 3000-4000 Tausend Kilometer auf Deutschlandtour.

    Plan B! Ende Juni für zirka 3000-4000 Tausend Kilometer auf Deutschlandtour.: HILFE *HILFE*HILFE. Ihr seid gefragt!!! Hallo Freunde, des gepflegten Osterfestes! Wir arbeiten gerade an PLAN B für die nahe Zukunft. Da wir...
  • Die ersten Tausend KM

    Die ersten Tausend KM: Wie oben schon geschrieben habe ich die ersten tausend KM mit meiner Lc Bj 13 hinter mir Was mir aufgefallen ist und ich mich bestimmt nicht...
  • ABS Fehler die x-tausendste

    ABS Fehler die x-tausendste: Tach Gemeinde, meine Q ist mir umgefallen, eigentlich kein Drama. Seitdem meldet aber das ABS einen Fehler. Nach dem Start blinkt es mit der...
  • Island, Land der tausend Gesichter

    Island, Land der tausend Gesichter: Hallöchen Leutings! Vorweg mal ein paar filmische Impressionen von meinem letzten Trip aus August/Sept. ´18.. Einen richtigen...
  • Kosten für 50-Tausender-Inspektion

    Kosten für 50-Tausender-Inspektion: Hallo! Ich bin kurz davor von einer 09er (MÜ) GS auf eine 2013er (LC) GS umzusteigen. Der Verkäufer gibt an, das (KM.Stand 49.000) 4800 Km bis...
  • Kosten für 50-Tausender-Inspektion - Ähnliche Themen

  • Plan B! Ende Juni für zirka 3000-4000 Tausend Kilometer auf Deutschlandtour.

    Plan B! Ende Juni für zirka 3000-4000 Tausend Kilometer auf Deutschlandtour.: HILFE *HILFE*HILFE. Ihr seid gefragt!!! Hallo Freunde, des gepflegten Osterfestes! Wir arbeiten gerade an PLAN B für die nahe Zukunft. Da wir...
  • Die ersten Tausend KM

    Die ersten Tausend KM: Wie oben schon geschrieben habe ich die ersten tausend KM mit meiner Lc Bj 13 hinter mir Was mir aufgefallen ist und ich mich bestimmt nicht...
  • ABS Fehler die x-tausendste

    ABS Fehler die x-tausendste: Tach Gemeinde, meine Q ist mir umgefallen, eigentlich kein Drama. Seitdem meldet aber das ABS einen Fehler. Nach dem Start blinkt es mit der...
  • Island, Land der tausend Gesichter

    Island, Land der tausend Gesichter: Hallöchen Leutings! Vorweg mal ein paar filmische Impressionen von meinem letzten Trip aus August/Sept. ´18.. Einen richtigen...
  • Kosten für 50-Tausender-Inspektion

    Kosten für 50-Tausender-Inspektion: Hallo! Ich bin kurz davor von einer 09er (MÜ) GS auf eine 2013er (LC) GS umzusteigen. Der Verkäufer gibt an, das (KM.Stand 49.000) 4800 Km bis...
  • Oben