Getriebeproblem???

Diskutiere Getriebeproblem??? im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hi grisu hast Du denn das Teil jetzt mal warm gemacht. Durch das Ausdehnen bei der Erwärmung löst sich die Verbindung schonmal ein wenig. Hier...
northpower

northpower

Dabei seit
12.11.2005
Beiträge
650
Ort
aus´m Norden
Modell
88er GS / 88er PD
Hi grisu
hast Du denn das Teil jetzt mal warm gemacht.
Durch das Ausdehnen bei der Erwärmung löst sich die Verbindung schonmal ein wenig.

Hier mal ein Beispiel des Profils wie so ein auf die Flanken wirkender Schlüssel aussieht.
Gibt´s mitlerweile von vielen Herstellern und hat immer einen anderen Namen.

Dies hier ist SuperLock, aber wie gesagt, es kommt auf´s Profil an.
Man kann sehen, das die Ecken wo die Spitzen des 6-Kantes sitzen würden freigeschliffen sind und die Stellen füer die Flangen etwas ballig sind. Somit wirkt die Kraft eher auf die Flanken der Schraube
 
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
Also ich habe die Nüsse von HAZET... keine Ahnung ob die auch sowas haben, aber zumindest sehen die Flanken des Hexagon leicht konvex.

Ne ich habe die eine nicht heiß gemacht, sondern nur mit WD40, der Schraube auf der gegenüberliegende Seite und 5/6 Hieben aus dem Schlagschrauber und dann mit ausgeruhten Kräften abgedreht.

Werde dann für die kommende alles auf einmal nutzen ;-)
WD40, Heiss, ...
 
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
Möge die Macht mit Dir sein

So liebe Leute, also die zweite HAZET 17er Nuss ist auch rund ....
mit drei Leuten an der letzten Schraube ....
An Aufgabe wird nicht einmal gedacht ....
dann die Ernüchterung ...
3 Mann reichen nicht aus das Biest zu bezwingen, denn die BMW Konstrukteure haben wieder ganze Arbeit geleistet
M10 mit 1XX Nm oder gar mehr und dann einen halben Kopf
da kann man keine ordentliche Kraft in Drehrichtung aufbringen ...
kack - ping - AUAAA schon wieder ist die Nuss abgesprungen
... jetzt reicht es uns - Dann eben mit Gewalt.
Den Luftman raus, Kompressor an und mit der Rodcraft das Ding raus

3 Sekunden später - Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Schraube ist raus und Schwungscheibe ab.

GEWONNEN :D :D :D
 
Joker7

Joker7

Dabei seit
20.08.2007
Beiträge
48
Modell
R 1100 GS
Hallo Experten,
ich fahre eine 11er "Q" Bj. '94 mit 75 tkm und habe da noch mal eine Frage zu diesen "Schlägen".

Was könnte die Ursache für folgende Dinge sein?

- Beim Losfahren im ersten Gang gibt es da ab und an mal einen (akkustischen) Hieb mit einem ziemlich hellen metallischen Klang- was kann das sein? Der Knall kommt genau in dem Moment während ich die Kupplung loslasse, mitten auf halbem Weg des Kupplungshebels.

- Außerdem noch: ab und an bekomme ich bei voll gezogener Kupplung den ersten Gang nicht mehr rein- nehme ich den Kupplungshebel jedoch ein Stück zurück dann flutscht der Gang völlig problemlos rein.

Ansonsten habe ich trotz dieses "problemfreudigen" Baujahres bisher keinerlei Probleme mit dem Getriebe gehabt.

Gruß Joker
 
Zuletzt bearbeitet:
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
Könnte sei ndass die Kupplung das Zeitliche gesegnet hat.
und Du eine Art Zwischengas brauchst um den GAng noch rein zu bekommen.

Schau doch mal nach wieviel Kupplungsbelag noch da ist.
Anlasser runter und ins Kupplungsgehäse reinschauen.

Naja, und wenn dann die Kupplung ansteht (410€ Material) kann man grad den ganzen andern Rest auch mitmachen, sonst lohnt sich ja der Aufwand nicht.
 
palmstrollo

palmstrollo

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
5.775
Ort
Engelskirchen
Modell
F 650, R 1100 GS, R 1150 GS, R 1200 GS, R 1200 GS LC, F 850 GS, F 900 XR
Hallo Experten,
ich fahre eine 11er "Q" Bj. '94 mit 75 tkm und habe da noch mal eine Frage zu diesen "Schlägen".

Was könnte die Ursache für folgende Dinge sein?

- Beim Losfahren im ersten Gang gibt es da ab und an mal einen (akkustischen) Hieb mit einem ziemlich hellen metallischen Klang- was kann das sein? Der Knall kommt genau in dem Moment während ich die Kupplung loslasse, mitten auf halbem Weg des Kupplungshebels.
Hast Du ABS und könnte es der ab und an erfolgende Selbsttest sein?

- Außerdem noch: ab und an bekomme ich bei voll gezogener Kupplung den ersten Gang nicht mehr rein- nehme ich den Kupplungshebel jedoch ein Stück zurück dann flutscht der Gang völlig problemlos rein.

Gruß Joker
Das ist völlig normal. Dadurch fängt die Kupplung an, das Getriebe ein wenig zu bewegen. Dann geht der Gang auch rein.
 
Joker7

Joker7

Dabei seit
20.08.2007
Beiträge
48
Modell
R 1100 GS
Hallo Hermann

und danke für die schnelle Antwort.
Ja, ich hab ABS dran und ich habe das Gefühl, dass das Knallen auch vor dem Getriebe kommt. Ist dieser ABS- Selbsttest dermaßen laut???

Gruß Joker
 
knuzi

knuzi

Dabei seit
10.04.2004
Beiträge
32
Ort
Hess.Lichtenau
Modell
R1100GS
Hallo Hermann

und danke für die schnelle Antwort.
Ja, ich hab ABS dran und ich habe das Gefühl, dass das Knallen auch vor dem Getriebe kommt. Ist dieser ABS- Selbsttest dermaßen laut???

Gruß Joker
Ja... auf jeden Fall hab ich mich damals auch heftig Gewundert.
Das ABS regelt einmal durch.
Ein kurzes lautes Rattern/Klackern.
Wenn Du mal auf einen Feldweg bist probier mal das ABS aus indem Du kurz herzhaft bremst...das Geräusch sollte dann ähnlich sein.
 
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
So, die Q ist wieder komplettiert. Elektrisch funktioniert alles, Motor läuft, Getriebe schaltet sauber.

Doch nun der Schock, unter der Q eine Lache Getriebeöl.

Ein kleines Tröpfchen hängt an der Schraube zum Einstellen des Kupplungshebels, und um einiges mehr an dem Getriebeschalter.
Was kann das jetzt sein?
Haben die eventuell eine Dichtung beim Zusammenbau des Getriebes vergessen, die den Schalter mit einem Simmering dichtet o.ä. ????

Auf alle Fälle heißt das : NOCHMAL VON VORNE
 

Anhänge

knuzi

knuzi

Dabei seit
10.04.2004
Beiträge
32
Ort
Hess.Lichtenau
Modell
R1100GS
So, die Q ist wieder komplettiert. Elektrisch funktioniert alles, Motor läuft, Getriebe schaltet sauber.

Doch nun der Schock, unter der Q eine Lache Getriebeöl.

Ein kleines Tröpfchen hängt an der Schraube zum Einstellen des Kupplungshebels, und um einiges mehr an dem Getriebeschalter.
Was kann das jetzt sein?
Haben die eventuell eine Dichtung beim Zusammenbau des Getriebes vergessen, die den Schalter mit einem Simmering dichtet o.ä. ????

Auf alle Fälle heißt das : NOCHMAL VON VORNE
Ich würde mal mit den Jungs in Krefeld telefonieren.
Die sollten schon wissen warum das Getriebe nun nässt.
-------------------------------
Was ich nur erwähnen wollte.
Bitte achte unbedingt beim Zusammenbau Schwinge,Kardan,Endantrieb darauf das das Kreuzgelenk der Kardanwelle und des Endantriebs genau fluchten/gleichstehen.
Wenn nicht geht es Dir evtl. so wie mir und das hintere Gelenk verschiedet sich nach kurzer Zeit mit geplatzten Nadellagern.
Gutes Gelingen. :)
 
northpower

northpower

Dabei seit
12.11.2005
Beiträge
650
Ort
aus´m Norden
Modell
88er GS / 88er PD
Moin Knuzi
was meinst Du mit Fluchten/Gleichstehen ?
Kann mir nich so ganz vorstellen was Du meinst .

Hatte meine Welle auch schon raus und nie drauf geachtet, nich das da was falsch is.
 
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
Dem Chef wurd das grad ziemlich unangenehm .. scheinbar weis er irgendwas, was vergessen worden sein könnte.
Zumindest waren die Jungs ja zuständig für die Zerlegung und den Zusammenbau ...

Aber die Arbeit das Ganze auseinanderzunehmen und wieder zusammenzusetzen bleibt an mir hängen.:mad:
 
northpower

northpower

Dabei seit
12.11.2005
Beiträge
650
Ort
aus´m Norden
Modell
88er GS / 88er PD
Hast Du die Rechnung schon bezahlt ?
Vielleicht könnt Ihr Euch ja einigen, wegen des höheren Aufwandes. Versuch macht kluch ;)
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.434
Hi
Warum die Wellen in einer bestimmten Stellung gesteckt werden müssen steht hier: Paralever
Zumindest ab 2003 geht es nicht mehr falsch zu machen weil einer der Zähne ein Doppelzahn ist und das Ding einfach nicht draufgehen würde
gerd
 
northpower

northpower

Dabei seit
12.11.2005
Beiträge
650
Ort
aus´m Norden
Modell
88er GS / 88er PD
Ich bin mir sicher es so verbaut zu haben, aber ein wenig verunsichert bin ich auch.

Wenn ich meine neue Hebebühne ( Weihnachtsgeschenk :D) zusammen hab´werd ich wohl ma nachschauen :rolleyes:
 
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
So, ich habe die Schwinge wieder raus und alles andere auch ... das Ergebnis ist, dass es aus dem Getriebeschalter sifft.

Scheinbar haben die Jungs irgendeinen Simmering vergessen.
Schaut einfach mal die Fotos ...
 

Anhänge

gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.434
Hi
Da fehlt nix. Ist der Schalter ab, so läuft die Brühe.
Ein Wellendichtring an dieser Stelle ist überflüssig. Da ist ja keine Durchführung sondern nur ein Stöpsel (der "zufällig" schalten kann). Die scheinen den Schalter verdaddelt oder nicht korrekt montiert zu haben.
gerd
 
R1F800

R1F800

Dabei seit
08.03.2007
Beiträge
717
Ort
Pulheim
Modell
F800GS
Laut Explosionszeichnung fehlt da sehr wohl ein Simmering, es sei den nich such am falschen Ende lol

Ich kann doch keinen Schalter zum Abdichten eines Getriebes nutzen.
Zumal der noch aus hartem Kunstoff ist ...


@ Gerd
Der Schalter war neu und saß absolut fest auf der Schaltwelle.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Getriebeproblem???

Getriebeproblem??? - Ähnliche Themen

  • Getriebeproblem

    Getriebeproblem: Hallo + einen guten Morgen, ich befürchte , ich habe bei meiner Dicken , Bj. 2002 ein Getriebe/Lagerproblem. Im Leerlauf kommt aus der...
  • Getriebeproblem / Schaltprobleme

    Getriebeproblem / Schaltprobleme: Moin Gemeinde, Es handelt sich um eine R1150GS, Bj.2003, DZ, BKV, 6.Gang als Overdrive 140.000 km Wenn ich vom 2. in den 3. schalten will, geht...
  • Getriebeproblem? R850GS

    Getriebeproblem? R850GS: Hallo, ich habe seit neustem ein Problem mit meinem Getriebe. Die freie BMW Werkstatt findet das Getriebe noch ok, ich kenne jedoch meine...
  • Getriebeproblem/defekt R1100GS Ideen???

    Getriebeproblem/defekt R1100GS Ideen???: Hallo habe eine R1100GS Bj 1996 mit ca. 30tkm. Letztes Wochende erste Tour ist mir beim Beschleunigen im 3. Gang das Getriebe verreckt. Keine...
  • Getriebeproblem/ Schaltproblem BMW 1150 GS / 2. Gang und 3. Gang

    Getriebeproblem/ Schaltproblem BMW 1150 GS / 2. Gang und 3. Gang: Hallo zusammen, ich fahre eine 2001er 1150 GS (Produktionsdatum Ende 2000 in München) mit dem 6 Gang Getriebe (langer 6. Gang) und aktuell 66...
  • Getriebeproblem/ Schaltproblem BMW 1150 GS / 2. Gang und 3. Gang - Ähnliche Themen

  • Getriebeproblem

    Getriebeproblem: Hallo + einen guten Morgen, ich befürchte , ich habe bei meiner Dicken , Bj. 2002 ein Getriebe/Lagerproblem. Im Leerlauf kommt aus der...
  • Getriebeproblem / Schaltprobleme

    Getriebeproblem / Schaltprobleme: Moin Gemeinde, Es handelt sich um eine R1150GS, Bj.2003, DZ, BKV, 6.Gang als Overdrive 140.000 km Wenn ich vom 2. in den 3. schalten will, geht...
  • Getriebeproblem? R850GS

    Getriebeproblem? R850GS: Hallo, ich habe seit neustem ein Problem mit meinem Getriebe. Die freie BMW Werkstatt findet das Getriebe noch ok, ich kenne jedoch meine...
  • Getriebeproblem/defekt R1100GS Ideen???

    Getriebeproblem/defekt R1100GS Ideen???: Hallo habe eine R1100GS Bj 1996 mit ca. 30tkm. Letztes Wochende erste Tour ist mir beim Beschleunigen im 3. Gang das Getriebe verreckt. Keine...
  • Getriebeproblem/ Schaltproblem BMW 1150 GS / 2. Gang und 3. Gang

    Getriebeproblem/ Schaltproblem BMW 1150 GS / 2. Gang und 3. Gang: Hallo zusammen, ich fahre eine 2001er 1150 GS (Produktionsdatum Ende 2000 in München) mit dem 6 Gang Getriebe (langer 6. Gang) und aktuell 66...
  • Oben