GS mit Wasserkühlung: R1250GS-LC

Diskutiere GS mit Wasserkühlung: R1250GS-LC im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Ich war warscheinlich mit meiner Adventure schon da, wo Du nie hin kommen wirst!!! Ich denke nicht das Du mir was übers Reisen oder Reiseenduros...
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Ich war warscheinlich mit meiner Adventure schon da, wo Du nie hin kommen wirst!!! Ich denke nicht das Du mir was übers Reisen oder Reiseenduros erklären musst. Wir Reden hier nur und es soll ja auch die Eierlegende Wollmilchsau sein.
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
22.950
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
... Aber wenn unsere Eierlegende Wollmilchsau für gut ausgebaute Strassen (wo uns die Reisbrenner versägen) 150Ps hätte, wäre ich nicht böse drum.;-)
Gruß, Pit
moin pit,

ab welchem tempo fahren dir denn die reiskocher weg?
mir eigentlich erst dann, wenn das kleinhirn eh schon nach mäßigung schreit. zumindest auf landstraßen.
 
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Hallo Lars, heute mit Gruß;-)
Ich bin mit meiner BMW zufrieden, sehr sogar. Ich würde sie auch nie mehr verkaufen. Nur diese Muldistrada geht mir halt nicht mehr aus dem Sinn. ( Bitte hab Nachsicht mit mir);-) . Ich würde mir nür ungern eine andere Marke in die Garage stellen. Und so eine Race GS fänd ich halt schon supiii;-)
Gruß Pit
 
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Danke Sampleman,
das gibt mir doch wieder ein wenig Hoffnung in diesem Forum.
Gruß, Pit
 
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Hallo Lars,
bei 150 wird sie schon ein wenig zäh, ist aber nix mehr fürs Kleinhirn das musst dann wirklich ausschalten. Aber das Rauchen ist ja auch schädlich und viele rauchen trotzdem;-)
Pit
 
H

HEY

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
275
Modell
R 1200 GS ADV LC Triple Black
Multistrada vs. GS

Bevor ich mir die 1200 ADV TÜ gekauft habe bin ich auch die Multistrada Probe gefahren auf den großen und kleinen Landstrassen des Taunus.
Vom Finish und der Idee her sicher ein tolles Motorrad aber die Motorcharakteristik war genau der Grund, warum ich sie nicht genommen habe.
Unter 3000 Umin kaum fahrbar da der Motor hackt und man daher auf Landstrassen 2. und 3. Ordnung viel mehr schalten muss;
bis 6500 Umin weniger Drehmoment als die GS und erst darüber hinaus bis 9000 Umin legt sie gegenüber der BMW spürbar zu.
Ist halt ein Sportmotor.
Wer gerne dreht, hat seine Freude daran aber mich interessiert in erster Linie der Bereich 2000-5000 Umin, in dem ich normalerweise unterwegs bin und da war selbst meine alte 1150er GS besser zu fahren.
Da helfen mir auch keine 150 PS Spitzenleistung.

Auch die Tenere, die ich ausprobiert habe, steht da weit im Schatten, da der Anzug in den ersten 3 Gängen vor allem bergauf wirklich schwach ist.
Ansonsten ist es ein tolles Moped geworden was Haptik, Optik, Kardan und Sitzkomfort betrifft.
Also sind wir froh, dass es in unserem Segment so viel Auswahl gibt aber ich denke auch, dass mindestens 80% der User hier die GS u.a. wg. der Motorcharakteristik und dem Drehmomentverlauf bevorzugen und daher mit einer Ducati nicht unbedingt glücklich werden würden
 
Zuletzt bearbeitet:
C

confidence

Dabei seit
23.03.2009
Beiträge
703
Ort
OWL
Modell
F 800S und K1300GT davor F650GS als Wiedereinstieg und dann 1200GS
Die Entscheidungskriterien für einen bestimmten Motorradtyp sind sicher sehr unterschiedlich ! Aber eins muß das Motorrad irgendwie auf jeden Fall erfüllen - der Besitzer muß so etwas wie Stolz auf sein Bike entwickeln können !Als ich die 1200GS fuhr,da hab ich mal nach der Wäsche auf der Gartenmauer gesessen und hab mir mein Möp mal so richtig innig angeschaut - nix - rein garnichts von Begeisterung wollte sich einstellen !
Die Karre sah nur zerklüftet,künstlich verunschönt (Scheinwerfer) - einfach häßlich aus !
Dann hatte ich mal ein Wochenende eine KTM 990SM zur Probe - danach kam mir die GS wie ein Omnibus vor !
Da hab ich beschlossen - wenn ich schon ein häßliches ,zu schweres Motorrad fahre ,dann doch eins ,das wirklich Druck in allen Lagen hat,das einen wirklichen Windschutz hat,das einen seidenweichen Motorlauf hat - und so bin ich auf die 1300 GT gekommen !
25 kg weniger ,eine nicht künstlich verbogene Optik - und ich könnte wieder umschwenken !
Wasserkühlung geht nur in Richtung Leistungssteigerung - das heißt noch lange nich Performenceverbesserung !Ich sehe da nur wieder Gewichtserhöhung um mindestens 10 Kg durch Wasserkühler,Kühlmittel und Schläuche ! Die Wasserkühlung wird kommen - ist auch nicht wirklich schlimm - nur wird sie die meisten in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen.
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
3.100
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob (57k), NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Was wundert ihr hier eigentlich herum (zu 70-90% O.T.:o)?
Selbst eine, der Luftkühlung fast absolut verschriebene Fa. wie Harley-Davidson (von den "Wasserkühlungsausflügen mit 60° Zylinderwinkel" schweigen wir mal), muss sich, den Lautstärkebestimmungen folgend, Gedanken über Wasserkühlung o. Wasser/Öl-Kühlung machen. Luftgekühlte Motore sind allein deswg. zum Aussterben verurteilt, weil sie mit ihren schwirrenden Kühlrippen weder die heutigen Ansprüche an die Kühlung von Hochleistungsaggregaten erfüllen können, noch die an die Schallabstrahlung. Sieht man von zwangsgekühlten Motoren ab (u. wer will schon ein riesiges Gebläse u. Lufthutzen am Boxer (o. dem 45°V), bleibt da nichts anderes als Wasserkühlung o. Wasser/Luft/ÖL-Kühlung! (vllt noch'en Elektromotor:o).


Grüße
Uli
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Yep.

Ducati Sprecher sagte die realisierbare Grenze seien 108 Ps für den luftgekuehlten V. Zufällig nahe an dem was BMW liefert?

Man muss sich immer vor Augen halten, dass so ein Motor überall auf der Welt zulassungsfähig (gesetzl. Bestimmungen) und haltbar sein muss (Klima).
 
Zuletzt bearbeitet:
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Hallo Peter,
klar ist es mit nur mehr Ps reinpacken, damit ist es sicher nicht getan. Mit den Rädern hätte ich an einen Supermoto Radsatz gedacht. Federung: siehe Muldistrada. Rahmengeometrie ok, da lässt sich nicht viel ändern. Gut, an der Off - Road Tauglichkeit sollte man echt nichts abknippeln, das ist jetzt schon grenzwärtig. Nicht das Ihr mich jetzt Falsch versteht, ich mag meine Adventure und werd sie auch nie mehr hergeben. Aber ich kann mir vorstellen, wie das noch ausgehen kann. Am Ende muss ich mir Doch nochne Duc für die Pässe kaufen und für die Reise nehme ich dann meine Adventure. Übrigens über 20kg weniger wäre ich auch schon sehr erfreut.;-)
Gruß, Pit
Mit ca. Serien-150 Ps kommst Du - wenn man bei Reise-Enduro bleiben will - aus konstruktiven Zwängen auf sowas wie die Multiblabla, iss einfach so. Ist ja auch in Ordnung für den der's mag. Aber 'ne GS isses nich mehr.

Wenn es Dich zu mehr Pepp drängt und das ohne besondere Abstriche an die Reisetauglichkeit, dann fass doch mal die Standard GS in's Auge. Der Unterschied ist deutlich.
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.381
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Selbst eine, der Luftkühlung fast absolut verschriebene Fa. wie Harley-Davidson (von den "Wasserkühlungsausflügen mit 60° Zylinderwinkel" schweigen wir mal), muss sich, den Lautstärkebestimmungen folgend, Gedanken über Wasserkühlung o. Wasser/Öl-Kühlung machen.
Glaube ich nicht unbedingt. Harley schafft es immer noch, seine Motoren mit vergleichsweise lächerlichen Literleistungen erfolgreich an den Start zu bringen, und wenn so ein V-2 dann tatsächlich einmal zu wenig Leistung haben sollte, dann nimmt man halt mehr Hubraum. In meinen Augen ist Harley der einzige, der es wirklich schafft, sich aus der Leistungsspirale rauszuhalten. Harley ist vermutlich - anders als BMW - viel stärker bereit, zugunsten der Tradition (Luftkühlung, V-Motor, Potato-Potato) bei Dingen wie Fertigungspreis, Gewicht und Leistung Kompromisse einzugehen.
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.381
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Warum nicht mehr Hubraum?

Was mich etwas wundert: Warum machen sie keine 1300er oder 1400er aus der GS? Es gibt jetzt schon Big-Bore-Kits mit 1250 ccm Hubraum, 125 PS und über 120 nm.
 
B

Baumbart

Gast
Harley ist vermutlich - anders als BMW - viel stärker bereit, zugunsten der Tradition (Luftkühlung, V-Motor, Potato-Potato) bei Dingen wie Fertigungspreis, Gewicht und Leistung Kompromisse einzugehen.
Es sind ja wohl eher die Kunden die bereit sind zugunsten von hohem Gewicht und hohem Verkaufspreis auf Leistung zu verzichten. Wer weiß wie Harleys heute aussehen würden, gäb's auf den Highways kein Speedlimit :eek: :rolleyes:

Und irgendwann ist das mit dem Hubraum auch vorbei, rechne mal die Kolbengeschwinditschkeit in so einem Motor aus. Da geht dann die Literleistung bös in den Keller, was nützen mir 2 Liter Hubraum mit 70 PS?!

Axo, die Hochleistungsharley kommt von Porsche und hat Wasserkühlung
 
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Mit ca. Serien-150 Ps kommst Du - wenn man bei Reise-Enduro bleiben will - aus konstruktiven Zwängen auf sowas wie die Multiblabla, iss einfach so. Ist ja auch in Ordnung für den der's mag. Aber 'ne GS isses nich mehr.

Wenn es Dich zu mehr Pepp drängt und das ohne besondere Abstriche an die Reisetauglichkeit, dann fass doch mal die Standard GS in's Auge. Der Unterschied ist deutlich.
Hallo Peter,

hab schon fast alle BMW GS durch. 1100er, 1150er, 1200er und jetzt Adventure. Ich kann das nicht unbedingt bestätigen, das die ``Standard GS`` mehr Pepp hat. Der große Tank und der Rest an der Adventure ist alles Plastik und Kunststoff, wiegt also nicht alsoviel. Die sieht nur so mächtig aus. ;) Natürlich darf mann den Tank beim Pässe - heizen nicht voll machen. Ich füll immer nur 10 Liter rein. Mit vollen Tank ist sie wirklich kaum fahrbar. (Auf den Pässen!!). Für mich persönlich ist der Unterschied minimal. Aber da hat wohl jeder seine eigene Anschauungsweise.
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.381
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Für mich persönlich ist der Unterschied minimal. Aber da hat wohl jeder seine eigene Anschauungsweise.
Laut BMW wiegt die ADV trocken 20 Kilogramm mehr. Sie hat 13 Liter mehr Tankinhalt, kann also im Grunde vollgetankt maximal 30 Kilo mehr wiegen als eine normale GS. Ich weiß allerdings nicht, welche Zubehörteile der durchschnittliche ADV-Treiber an seine Q gehängt hat;-)
 
T

Tomotion

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
220
Ort
Dülmen
Modell
R 1200 S und FXDWG
Hallo Tom,
bin leider zur Zeit verhindert (Beruflich im Auland) und da gibts nicht mal einen Motorradhändler.Außer Ling Ying und Yong mit 250cm3 gibts hier nix. Also musst Du jetzt den Selbstversuch starten. Du rufst morgen gleich mal bei einen Duc - Händler Deiner Wahl an und machst einen Probefahrt - Termin für die Multistrada aus. Dann berichtest Du mir mal von Deiner Erfahrung. Ich hab jetzt 122Ps drin. Hab ich was verpasst, oder weißt Du mehr als ich? Also wir gehen mal davon aus, das wir den Hubraum unverändert lassen. Wieviel gesunde bzw. haltbare Ps denkst Du kann man da noch rausholen? Bist Du etwa Motoreningeneur?;-) Mit den Rädern hast Du völlig recht, da werden wir dann wohl einen zweiten Radsatz mit 17" dazu ordern müssen. Das mindestens 60% vom Fahren der Fahrer ausmacht, damit gebe ich Dir auch völlig recht. Aber wenn sich eine recht gute Truppe zusammen findet, dann zählt das i Tüpfelchen. Das siehst Du gerade in der aktellen Moto GP. Vale ist sicher kein schlechter;-), (für mich immer noch der beste Fahrer), aber Stoner und Pedrosa sitzen zur Zeit einfach auf ein minimal besseres Motorrad. (Wobei ich mich mit diesen Kanditaten auf keinen Fall vergleichen will!!) Ich denke, Ich und meine Truppe sind nicht die schlechtesten Fahrer. Wir sind zu fünft und haben alle viele Motocross und Supermoto Rennen gefahren. Also ich wage mal zu behaupten, das wir einigermaßen fahren können. Aber es wird immer einen besseren geben, der auch mich versägt. Aber sollte ich doch noch mal eine Multistrada besitzen und mich einer mit ner Luftboxer versägt, dann werd ich wohl überlegen, ob ich nicht das Motorradfahren lieber aufgeben sollte.;-) Viele Grüße aus Afrika, Tom und ich hoffe Du berichtest mir von Deiner Probefahrt mit der Duc und wechselst dann nicht die Marke!!!!;-)
Hallo Pit,

möchte Dir auch noch was zu lesen geben. Danke für die Grüße aus Afrika. Nein, ich bin kein Motoreningenieur und ja, Du hast was verpasst. Deine 122 sind mitnichten das Ende der Fahnenstange. Wende Dich vertrauensvoll an Rehcing oder R&R und man wird Dich hierzu auf Ballhöhe bringen.
Ich bin nicht ganz so leistungsgeil und meine Kehren-Performance wird erheblich unter Deiner liegen. Auch habe ich noch nie ein Supermoto-Rennen gefahren. Kann mich zumindest nicht erinnern. :confused: Deshalb bin ich auf der engeren Landstraße mit meiner ollen Berta (GS 1150 mit 19", Motor mit kleineren Schmankerln, amtliches Fahrwerk) ziemlich ausgereizt. Mit 17" komme ich auch nicht weiter. Einen 17" Radsatz habe ich seit 2 Jahren nagelneu und sportbereift im Schuppen. Für mich reichen 19".

Du wirst lachen, eine 17" bereifte 1200 S mit etwas mehr Leistung und deutlich weniger Gewicht als Deine ADV habe ich auch noch. ;) Aber bislang war ich damit nur schneller, wenn´s länger geradeaus ging. :D

Und .... just dieser Tage kaufe ich mir ein neues Motorrad. Nein, keine Ducati. Ich mag den luftgekühlten Boxer. Deshalb wird es wieder eine GS. Die aktuelle GS ist für das ihr eigene Konzept ausgereift und austrainiert. Mit vernünftigen Reifen und nem Fahrwerk wird Sie mehr können als ich. Die TÜ hat deutlich mehr Mittendruck als die MÜ (hatte ich auch schon) und ist für mich deshalb richtig.
Wenn Du wieder mehr Zeit hast, kaufe Dir Deinen Schwarm und alles wird gut.

BMW zumindest wird, wie ich an anderer Stelle schon schrub, einen Wasserboxer bringen, der stärker und leiser, schwerer und komplexer sein wird. Und wenn der Stuhl richtig gut ist, geb ich in 3 Jahren meine GS in Zahlung. Wenn nicht dann nicht. :D
 
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Laut BMW wiegt die ADV trocken 20 Kilogramm mehr. Sie hat 13 Liter mehr Tankinhalt, kann also im Grunde vollgetankt maximal 30 Kilo mehr wiegen als eine normale GS. Ich weiß allerdings nicht, welche Zubehörteile der durchschnittliche ADV-Treiber an seine Q gehängt hat;-)
Hallo Sampleman,

wenn ich für verlängerte Wochenende in die Alpen fahre, bleibt jeglicher unnütze Schnickschnack zu Hause. Die Koffer, die hintere Sitzbank. (Fahre nur mit einer schlanken Rolle, und die kommt nicht quer sondern längs aufs Bike.) Mein Auspuffsystem sollte auch nur noch die hälfte vom Original haben. Nagle mich aber jetzt bitte nicht genau aufs Kilo fest, ich weiß es nicht genau, wieviele Kilo ich damit einspare. Wenn ich dann nur noch 10 Liter im Tank habe, sollte ich Gewichtsmäßig fast gleich auf mit einer Serien GS 1200 liegen.

Gruß, Pit
 
peter-k

peter-k

Dabei seit
30.04.2007
Beiträge
6.464
Ort
Singapur
Modell
R 1200 GS / 2007
Die R 12 ADV ist nicht nur ein bischen langsamer und auch nicht nur wg. dem Gewicht, die ist in Beschleunigung und Zwischenspurt mehr als eine ganze Leistungsklasse darunter, ja noch unter der F 800 GS.

Das Thema wurde ausgiebig bearbeitet, aber hier ist mal wieder der Beweis: Glaube ist stärker als Wissen.
 
B

Baumbart

Gast
Hallo Sampleman,

wenn ich für verlängerte Wochenende in die Alpen fahre, bleibt jeglicher unnütze Schnickschnack zu Hause. Die Koffer, die hintere Sitzbank. (Fahre nur mit einer schlanken Rolle, und die kommt nicht quer sondern längs aufs Bike.) Mein Auspuffsystem sollte auch nur noch die hälfte vom Original haben. Nagle mich aber jetzt bitte nicht genau aufs Kilo fest, ich weiß es nicht genau, wieviele Kilo ich damit einspare. Wenn ich dann nur noch 10 Liter im Tank habe, sollte ich Gewichtsmäßig fast gleich auf mit einer Serien GS 1200 liegen.
Na da ist aber noch Potenzial: Sturzbügel komplett, Scheibe incl. Halter, Beifahrerfußrasten, Fußbremshebel, Unterbodenschutz, jede 2. Speiche,... und zack schon bist du der schnellste in den Bergen. :rolleyes:
 
1

1200er-Pit

Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
14
Die R 12 ADV ist nicht nur ein bischen langsamer und auch nicht nur wg. dem Gewicht, die ist in Beschleunigung und Zwischenspurt mehr als eine ganze Leistungsklasse darunter, ja noch unter der F 800 GS.

Das Thema wurde ausgiebig bearbeitet, aber hier ist mal wieder der Beweis: Glaube ist stärker als Wissen.
Mag sein das es bei einer Serien ADV zutrifft. Hab da ein wenig für Abhilfe gesorgt 122Ps auf dem Prüfstand. Hab noch keine schnellere Serien GS gesehen.

Gruß,
Pit
 
Thema:

GS mit Wasserkühlung: R1250GS-LC

GS mit Wasserkühlung: R1250GS-LC - Ähnliche Themen

  • Erledigt Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - 80,00€

    Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - 80,00€: Biete hiermit Neuwertige Wunderlich Wasserkühler Schutzgitter. ca. 1800 KM waren sie montiert. Neupreis aktuell bei Wunderlich 129,00.-€...
  • Erledigt Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter »XTREME« - schwarz für R 1200 GS LC K50/K51

    Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter »XTREME« - schwarz für R 1200 GS LC K50/K51: Original Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter »XTREME« - schwarz Passend für BMW R 1200 GS LC K50 2013 – 2018 und R 1200 GS Adventure LC K51...
  • Sehr interessante Technik: Boxermotor mit Wasserkühlung und Kardanantrieb.

    Sehr interessante Technik: Boxermotor mit Wasserkühlung und Kardanantrieb.: https://www.ebay.de/itm/Velocette-MK-3-Bj-1959-10-/352189942305?hash=item5200280a21:g:1LIAAOSwvR5Z6d1Q
  • R 1200 GS Adventure LC Wasserkühler Schutzgitter für fast lau...

    Wasserkühler Schutzgitter für fast lau...: Was braucht ihr? Ein wenig Edelstahl-Fliegengitter aus dem KFZ-Zubehör und ein bissl Moosgummi aus dem Heizugsbau. Die Kunstoffblende abbauen...
  • Erledigt Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz Art.-Nr. 32020-002

    Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz Art.-Nr. 32020-002: Wegen Modellwechsel verkaufe ich einen Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz...
  • Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz Art.-Nr. 32020-002 - Ähnliche Themen

  • Erledigt Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - 80,00€

    Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - 80,00€: Biete hiermit Neuwertige Wunderlich Wasserkühler Schutzgitter. ca. 1800 KM waren sie montiert. Neupreis aktuell bei Wunderlich 129,00.-€...
  • Erledigt Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter »XTREME« - schwarz für R 1200 GS LC K50/K51

    Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter »XTREME« - schwarz für R 1200 GS LC K50/K51: Original Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter »XTREME« - schwarz Passend für BMW R 1200 GS LC K50 2013 – 2018 und R 1200 GS Adventure LC K51...
  • Sehr interessante Technik: Boxermotor mit Wasserkühlung und Kardanantrieb.

    Sehr interessante Technik: Boxermotor mit Wasserkühlung und Kardanantrieb.: https://www.ebay.de/itm/Velocette-MK-3-Bj-1959-10-/352189942305?hash=item5200280a21:g:1LIAAOSwvR5Z6d1Q
  • R 1200 GS Adventure LC Wasserkühler Schutzgitter für fast lau...

    Wasserkühler Schutzgitter für fast lau...: Was braucht ihr? Ein wenig Edelstahl-Fliegengitter aus dem KFZ-Zubehör und ein bissl Moosgummi aus dem Heizugsbau. Die Kunstoffblende abbauen...
  • Erledigt Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz Art.-Nr. 32020-002

    Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz Art.-Nr. 32020-002: Wegen Modellwechsel verkaufe ich einen Wunderlich Wasserkühler-Schutzgitter - schwarz...
  • Oben