Kauf R 1250 GS, Eure Meinung würde mich interessieren

Diskutiere Kauf R 1250 GS, Eure Meinung würde mich interessieren im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo alle zusammen, ich stehe vor einer für mich schwierigen Entscheidung und hätte gerne mal ein paar Meinungen von Euch eingefangen. Ich bin...
Varadero5

Varadero5

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
28
Hallo alle zusammen,

ich stehe vor einer für mich schwierigen Entscheidung und hätte gerne mal ein paar Meinungen von Euch eingefangen.

Ich bin am überlegen, mir eine neue R 1250 GS zuzulegen, habe aber noch ein wenig Bedenken, ob es die richtige Entscheidung ist.
Hatte schon sehr viele Motorräder verschiedener Marken und fahre die letzten Jahre begeistert Honda. Hatte noch nie irgendein Problem oder gar Garantiefall mit der Marke. Also rundum zufrieden.
Habe auch eine BMW Vergangenheit, zuletzt in meinem Besitz war eine BMW F 800 GS, die ich 2008 gekauft habe und 1,5 Jahre gefahren bin. Zuvor hatte ich aber auch schon einige andere BMW`s unter meinem Hintern. (1x R 1000 RS, 2x R1100 GS, 1x R 1150 GS, 1x K 1200 RS)

Gerade die GS-Modelle haben mir schon immer besonders gefallen und darum auch meine Überlegung, mir mal wieder eine zu kaufen.

Jetzt hatte ich eigentlich vor, mir im Frühjahr eine auszuleihen, ein paar Tage zu fahren und dann zu entscheiden. Aber wie das so ist, je mehr man sich mit dem Gedanken auf eine neue Maschine beschäftigt, desto schneller will man sie auch haben. Durch Corona und auch Jahreszeit bedingt kann man auch nirgendwo mal kurz eine Probe fahren.

Und jetzt kommen meine Bedenken, kann ich auch ohne Probefahrt bedenkenlos eine bestellen?
Das mir das Motorrad hinterher nicht gefällt, wegen Optik, Sitzposition, etc. kann ich ausschließen, bin ja auch schon GS gefahren und ansonsten auch überwiegend immer Reise-Enduros. Das wird nichts neues für mich sein.

Aber: Meine sämtlichen GS Motorräder hatten mit Konstantfahrruckeln zu kämpfen und das hat mich total genervt. War aber auch immer irgendwie ein kleiner Grund für mich, die Maschine wieder zu wechseln. Bin dann trotzdem immer wieder zur GS zurückgekommen, weil ich sie einfach mag, die Optik und den Boxer-Motor.

Also ich habe zweierlei Bedenken und da hätte ich gerne Eure Meinung

  • Hat die 1250 immer noch dieses Konstantfahrruckeln?
  • Man liest so viel über nervige Nebengeräusche, Klappern vom Motor und Zylinder, etc.
    Das würde mich nerven, falls zu extrem vorhanden. Davor habe ich Angst, hinterher einen Klapper-Esel zu bekommen.
    Habe im Forum viel gelesen und die Problemfälle waren oft die 2019er Modelle, stimmt das? Vielleicht schon etwas überarbeitet worden, vielleicht sogar fürs jetzige Modelljahr?
    Wie ist das bei Euren Maschinen, wirklich so schlimm, oder wirklich nur bei einzelnen Maschinen.
    Also kurz gefragt, kann ich einen Kauf ohne Probefahrt riskieren?
    Freue mich auf Eure Meinungen und bitte nicht……dann fahr doch einfach weiter Honda!

    Danke Euch!
    Gruß, Olaf
 
langer-rudi

langer-rudi

Dabei seit
07.11.2019
Beiträge
695
Ort
Sauerland
Modell
R1250 GS "Exclusive"
Hier wirst Du ziemlich sicher niemanden finden, der Dir von dem Ding abrät.

Mein Tipp: Geh zum Dealer Deines Vertrauens, setz Dich drauf und fahr sie einfach mal.

Ich bin überzeugt, Du wirst schon bald zu uns gehören und uns Deine Neue hier voller Stolz vorstellen! 🤣👍
 
Zuletzt bearbeitet:
jr53

jr53

Dabei seit
24.09.2011
Beiträge
274
Ort
Münster
Modell
R1250RT
Konstantfahrruckeln ist nach meiner Einschätzung (Erfahrung: R1200GS Bj. 2011 luftgekühlt, R1200GS Bj. 2017 luft-, wassergekühlt, R1250RT) bei den sogenannten wassergekühlten nicht mehr vorhanden. Die 1250er sind noch mal erheblich angenehmer zu fahren - besonders bei niedriger Drehzahl, bei höheren Drehzahlen geht die Post ab (Aussage bezieht sich auf den Boxermotor).

Geräuschpegel ist subjektiv. Vielleicht hilft das:

Kauf ohne Probefahrt: kein Problem...
 
FlowRider

FlowRider

I like to move it, move it
Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
4.497
Ort
Taunus
Modell
R1250GS Rallye
Probefahrt machen: Kein Problem.
Keine Probefahrt machen halte ich für ein moderates Risiko. Ich bin zunächst lange um die R1200GS rumscharwenzelt, weil die vermeintlich fehlende Rückmeldung am Vorderrad so gar nicht meins war. Jetzt möchte ich es nicht mehr missen und habe mich geärgert, das nicht schon früher gemacht zu haben :)
 
Thomas MZG

Thomas MZG

Dabei seit
01.03.2008
Beiträge
293
Ort
Dreiländereck D/F/L
Modell
R1250GS LC Triple Black 2021
Hatte schon sehr viele Motorräder verschiedener Marken und fahre die letzten Jahre begeistert Honda. Hatte noch nie irgendein Problem oder gar Garantiefall mit der Marke. Also rundum zufrieden.
Dein Beitrag ist sehr aufklärend beschrieben und jeder sieht direkt, was für dich wichtig ist. Die Africa Twin auf deinem Profilfoto ist ja auch ein tolles Motorrad, an diese Geräuschkulisse kommt BMW wohl nie ran.
Wenn du dich jedoch schon an dem damaligen Konstantfahrruckeln sowie den gängigen Boxergeräuschen gestört hast, wirst du nicht glücklich werden.
Ich selbst fahre seit 1999 GS (1 x 1100, 3 x 1150, 1 x 1200, 1 x 1200 LC und jetzt 1250), habe die lauten ABS Systeme verschiedener Baujahre, Boxergeräusche mal mehr und mal weniger mitgemacht, hatte eine 2014er LC mit leichter Kurbelwelle (und die haben richtig Krach gemacht).
Aber, ich hatte auch seit 1999 kaum technische Mängel (Bremslichtschalter an der 1100er, linke Lenkeramatur inkl. Heizgriff und zwei mal Bremsen entlüften an der LC in 52.000km). Ich kenne Einige die schon mehr als 100.000km auf der 1200LC haben, geschweige denn der KM-Fresser Bonsai auf seiner 1250er mit inzwischen mehr als 222.222km.
Mich stören die Geräusche nicht. Ich weis, dass ich eines der besten und sichersten Motorräder unter meinem Hintern habe mit der ich lange Spass haben werde und die mich viele 1000km glücklich durch ganz Europa fährt.
Das ist für mich wichtig.

Also Probefahrt beim Händler und sich selbst damit auseinander setzen, will ich sie so wie sie ist, oder bleibe ich bei Honda und lasse es sein.

Übrigens: ich bin bis heute erst einmal mit einem Motorrad liegen geblieben, eine Weiterfahrt war nicht mehr möglich. Es war eine 2 Jahre alte Honda VFR 750 mit 18.000km. Das vordere Radlager wollte nicht mehr.
 
qpower

qpower

Dabei seit
22.09.2014
Beiträge
2.586
Ort
Bad Dürkheim
Modell
R1200R K53 2019
Ich würde mal spontan behaupten das,da du ja schon Boxer mit Telelever gefahren bist, du wahrscheinlich sogar ohne Probefahrt nacher das grinsen nicht mehr los wirst wenn du die GS kaufst...
 
H

Heihen

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
19
Hallo,
ich schreibe Dir mal meine persönlichen Erfahrungen und meine Eindrücke. Ob Dir das hilft musst Du selber entscheiden.
Mir geht es ähnlich wie Dir jetzt gerade. Auch ich hatte schon 4, jetzt 5 BMWs. 3x 2Ventiler und eine 1100GS. Ich habe mir eine 1250 Adv (Modell u BJ 2020 mit 10km Laufleistung) ohne Probefahrt gekauft. Gestern bin ich nun die ersten 100km gefahren. Vorgeschichte von mir: Hatte schon sehr viele Motorräder, die meisten davon waren Enduros. In 2017 die neue AfricaTwin (ohne Probefahrt neuwertig gekauft) und in 2019 eine neue Ducati Hypermotard 950 (ohne Probefahrt). Die AT war schon sehr gut, aber mit der Zeit Motormäßig langweilig. Die Duc war sehr leicht u schnell (endlich mal Kurven fahren), aber letztlich komplett ohne Windschutz.

Nun zur BMW: Gelesen habe ich auch vom lauten Klacken bei Schalten in den 1. Gang, laute mechanische Motorgeräusche und sogar laute Abrollgeräusche der Reifen. (Ich bin auch TKC80 gewöhnt).
Einlegen des 1.Ganges: So leise war noch keine BMW von mir, für mich kein Problem.
Motorgeräusche mechanisch: Da fand ich die FricaTwin unangenehmer, bei der GS gut.
Abrollgeräusche: für mich -noch- nicht wahrnehmbar.

In Relation zur AfricaTwin: Man sitzt in der GS und auf der AT. Durch das 19 Zoll Vorderrad im Ggs zum 21 Zöller der AT sehr agiles Fahrverhalten (die AT ist dadurch im Gelände gut, aber die tiefere Schwerpunkt der GS relativiert das wieder). Im Stand ist die GS sackschwer, erst einmal in Fahrt ist das vergessen.
Konstantfahrruckeln kenne ich von der GS1100. Das habe ich bei der 1250 nicht wahrgenommen. Die GS ist leiser als die AT. Das ESA Fahrwerk ist sehr komfortabel (ggü. dem Öhlinsfahrwerk bei der Duc ;-)), auf den ersten Eindruck schwingt es etwas nach und lässt etwas an Feedback vermissen. Daran werde ich mich sicher gewöhnen und habe den Dynamic pro Modus noch nicht probiert.
Die Spiegel sind ok und ja, bei Fahren auf nasser Straße saut sie sich tatsächlich gerne ein. Am Tank werde ich noch Klebefolie anbringen, schon jetzt sind leichte Spuren im Klarlack meines gebürsteten Alutanks zu sehen. Meine Bremsen vorne lecken -noch- nicht, der Druck hinten ist voll da, das Integralbremssystem gefällt mir gut. Die Kupplung ist schön zu dosieren, der Schaltautomat funktioniert auch gut. Für mich ein souveräner Reisebegleiter für die Tour auch gerne zu Zweit oder für die schnelle Runde zwischendurch. Der Motor macht im Gegensatz zur alten GS100 oder der neuen AT schon bis 5000U/min keinen langweiligen Eindruck, mehr darf ich im Moment im Einfahrmodus noch nicht.
Also ich würde Dir raten: Mach einfach, schlag zu.
Trotzdem ist und bleibt der beste Rat: Ausgiebig Probe fahren...
Gruß
Heiko
 
jalla

jalla

Dabei seit
19.09.2020
Beiträge
185
Also ich würde kein Motorrad ohne Probefahrt machen. Fahr die 1250er und Entscheide.
Was die Geräusche betrifft, mach ich mir erst Sorgen wenn sie keine Geräusche mehr macht.
Ansonsten nix Konstantfahrrruckeln und Spaß ohne Ende.
Würde ich wieder eine 1250er kaufen? Ja !!
Ach ja, meine ist von 2020
 
H

hellegs

Dabei seit
14.06.2012
Beiträge
95
Modell
GS LC
Hallo,
ich gebe meinem Vorredner recht.
Ohne eine ausgiebige !! Probefahrt würde ich keine GS kaufen.
Alleine schon bei den Preisen, wäre mir das zu riskant, das Geld
evtl. in einen Fehlkauf zu investieren.
Es wird bestimmt bald wieder die Möglichkeit zur Probefahrt geben.
Bis dahin würde ich abwarten.
Dann kannst du dir selbst einen Eindruck davon machen, ob es für dich
passt.
Gruß
helle
 
M

MERLIN 66

Dabei seit
16.10.2019
Beiträge
503
Ort
nrw
Modell
1250 GS ADVENTURE
Das ist wie beim Auto , willst du keine Probleme haben kauf dir Japaner.
Das ist meine erste BMW , vorher nur Japaner gefahren. Habe meine BMW ein Jahr und ca. 20.000 km drauf. Ergebnis, So oft wie ich im Jahr 2020 in Werkstatt war bin ich in den ganzen Jahren mit Japaner nicht gewesen. Die Kiste läuft zwar immer (wenn die anspringt) ,aber genau so hat die auch immer was.
Aber, trotzdem macht es Spaß mit dem Bock.
 
Brauny

Brauny

Dabei seit
28.03.2019
Beiträge
1.495
Was wird da wohl raus kommen wenn du diese Frage so im Honda Forum stellst? :cool:
 
Varadero5

Varadero5

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
28
Hallo

Ich danke Euch schon mal für die Antworten und hoffe, dass ich noch einige dazu bekommen werde.

Das die 1250 GS mir nicht zusagt, die Angst habe ich eigentlich nicht. Wenn sie etwas KFR hätte, Betonung liegt auf etwas, dann könnte ich auch damit leben.
Wenn sie aber wirklich nicht nachvollziehbare Geräusche von sich geben würde, das könnte mir den Spaß nehmen. Da würde ich mich reinsteigern. Tickern aus dem linken Zylinder wie eine Nähmaschine oder sonstige Boxer-Motorengeräusche wären ok, aber ein dröhnen und klappern, z.B. beim kräftigen oder niedertourigen beschleunigen, sowas würde mich stören. Also alle Geräusche, die ich nicht als „normale“ Motorengeräusche einordnen könnte.

Noch warten und erst Probefahrt machen, ok aber:

  • Die Vorführmaschine kann ja motormäßig ruhig laufen, die „Neue“ dann aber nicht. Kann auch keiner garantieren. Also nützt diesbezüglich eine Probefahrt dann auch nichts.
  • Jetzt wo Corona noch alles blockiert sind die Händler vielleicht froh zu verkaufen und geben bessere Rabatte. Auch ist die Lieferzeit dann noch nicht so lang.
Das spricht für einen Kauf auf blauen Dunst. Aber es stimmt, nichts geht über eine ausgiebige Probefahrt.
Mir geht’s eigentlich nur um die besagten nervigen Geräusche die einige Maschinen hier haben.
Das lässt mich halt zögern.

Da fällt mir noch ein, wer die Crosstourer kennt oder schon gefahren ist, der kennt bestimmt das Kadern-Klackern bei Lastwechseln in niedrigen Drehzahlbereichen.
Das nervt auch, ist aber völlig normal (haben wirklich alle). Daran habe ich mich gewöhnt und stört nur manchmal. Da weiß ich aber auch.....völlig normal!



@ Thomas MZG

Die Africa Twin habe ich nicht mehr, wohl aber die Crosstourer daneben auf dem Profilfoto.

Habe mir damals eine Africa Twin gekauft und wollte dann den Crosstourer dafür verkaufen. Aber die Africa Twin ist nie an der Crosstourer vorbeigekommen.
Auch diese mal würde ich den Crosstourer erst noch behalten und erst verkaufen, wenn ich mir wirklich sicher wäre, die BMW ist wirklich für mich die bessere Maschine.
Habe schon viele Motorräder gehabt, aber nie länger als 2-3 Jahre. Die Crossi geht jetzt in die 9 Saison, das sagt doch wohl alles.

Trotz allem möchte ich was neues, moderneres ausprobieren. Wenn eine Maschine für mich die neue Nr. 1 werden kann, dann nur die GS 1250. Ansonsten sehe ich da keine für mich.
Und wenn nicht, behalte ich die Crosstourer nebenher und verkaufe irgendwann in 2-3 Jahren eben wieder die GS.
 
Varadero5

Varadero5

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
28
Konstantfahrruckeln ist nach meiner Einschätzung (Erfahrung: R1200GS Bj. 2011 luftgekühlt, R1200GS Bj. 2017 luft-, wassergekühlt, R1250RT) bei den sogenannten wassergekühlten nicht mehr vorhanden. Die 1250er sind noch mal erheblich angenehmer zu fahren - besonders bei niedriger Drehzahl, bei höheren Drehzahlen geht die Post ab (Aussage bezieht sich auf den Boxermotor).

Geräuschpegel ist subjektiv. Vielleicht hilft das:

Kauf ohne Probefahrt: kein Problem...

Also da höre ich nichts ungewöhnliches, da würde mich nichts stören. Oder hört sich da was anders an?
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
7.433
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
  • Die Vorführmaschine kann ja motormäßig ruhig laufen, die „Neue“ dann aber nicht. Kann auch keiner garantieren. Also nützt diesbezüglich eine Probefahrt dann auch nichts.

  • mit der Furcht kannst gar niGS kaufen, oder denken, vielleicht klappert auch der VF und die Serienmaschine nicht ?
    [*]Jetzt wo Corona noch alles blockiert sind die Händler vielleicht froh zu verkaufen und geben bessere Rabatte. Auch ist die Lieferzeit dann noch nicht so lang.
die Zahlen von BMW und so hast du nicht gesehen, oder?
ich glaub die Händler gehen aktuell ganz gelassen an 2021 heran, vor allem wenn man das Ergebnis von 2020 mit 2 Monaten Lockdown in der besten verkaufszeit so sieht
 
helle10

helle10

Dabei seit
29.01.2013
Beiträge
31
Ort
55576
Modell
R1250GS Adventure HP
Ich habe im Juni eine 1250er Adventure ohne Probefahrt gekauft. Mein Vorheriges Bike eine 2012 GS DOHC. Habe jetzt 9000km drauf und das Ding macht einfach Laune.
Ist halt ne GS 🤗
 
Varadero5

Varadero5

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2008
Beiträge
28
Das stimmt, kann so rum oder auch anders rum sein. Das meine ich doch, bringt auch nicht in Bezug auf Geräusche.

Zahlen habe ich nicht gesehen, was willst du damit sagen?
Glaube nicht, dass zur Zeit viele Maschinen verkauft werden. Wie gesagt zur Zeit wegen mangelnder Kommunikation während Lokdown. Keine persönlichen Gespräche im Geschäft möglich.
 
helle10

helle10

Dabei seit
29.01.2013
Beiträge
31
Ort
55576
Modell
R1250GS Adventure HP
Mein Freundlicher arbeitet über Live-Chat und Telefon weiter an den Verkaufszahlen!
😁
 
X

xerin

Dabei seit
15.08.2014
Beiträge
27
Ort
München
Habe fast alle relevanten Mitbewerber gefahren bzw. auch besessen. VStrom 1000, AT mit DCT, 1190 Adventure von KTM und aktuell (verkauft vor einer Woche) 1290 Super Adventure SAS.
Die Suzuki zuverlässig aber irgendwie bieder und optisch umso länger ich sie hatte...würg.
AT mit DCT sehr entspannt zu fahren, optisch ein Leckerbissen, bei mir sehr zuverlässig. Jedoch mit vollem Gerödel und/oder bei straffer Gangart etwas zu wenig Leistung bzw. schwammig. Auch hat das DCT nach seiner Zeit seinen Reiz verloren. Motorrad muss mit Schaltung sein. Habe ich für mich so beschlossen.

1190 Adv war geil, der Motor eine Bombe. Sehr zuverlässig und ohne Besonderheiten bei mir. Abgegeben weil auf 1290 SAS gewechselt. Motor noch bissl geiler, Marschflugkörper auf zwei Rädern beim Gas geben. Moped flüstert immer "mehr...mehr...gib es mir...". Auch ohne jegliche Ausfälle in den zwei Jahren.
Wechsel jetzt (Vertrag schon gemacht und Moped wird gerade gebaut) aus 1250 GS mit Licht,Comfort,Touring,Dynamik,Sportfederung,Sitzheizung usw. usw.

Wieso? Weil ich Lust drauf habe. Boxer + Kardan interessiert mich. Probefahrt: keine. Wenn ich sie bekomme wird es erste Mal sein das ich Boxer fahre. Letzten Jahre immer wieder Phasen wo ich alles verfügbare an Medien über GS konsumiert habe.
Wunsch nach Boxer GS immer stärker geworden und nun nachgegeben.
Risiko halte ich für überschaubar. Sollte sie mir wirklich nicht gefallen (was nicht denke) dann kommt sie weg mit etwas Verlust und orientiere mich neu. Sollte es so sein wie ich es in meiner Phantasie ausmale, kann sie mich gerne viele Jahre begleiten.
Bei jedem Fahrzeug von jeder Firma gibt es Montagsmodelle, überkritische User, oder bekannte / neuauftretende Schwachstellen. Hatte bisher mit allen Reiseenduros von jeder Firma Glück und nie eines der jeweils bekannten Probleme gehabt. Tanken, Service, Ende.
Freue mich sehr auf die GS und gehe unvoreingenommen ran.
 
KowalskiGS

KowalskiGS

Dabei seit
18.04.2020
Beiträge
94
Ich weiß nicht warum hier einige von Konstantfahrruckeln berichten aber meine 1250er läuft butterweich, da liegt die Africa Twin Meilenweit dahinter was das ruckeln angeht.
 
helle10

helle10

Dabei seit
29.01.2013
Beiträge
31
Ort
55576
Modell
R1250GS Adventure HP
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Kauf.
Ich hoffe du findest alles was du Dir erhoffst.
 
Thema:

Kauf R 1250 GS, Eure Meinung würde mich interessieren

Kauf R 1250 GS, Eure Meinung würde mich interessieren - Ähnliche Themen

  • Online Reifen kaufen?

    Online Reifen kaufen?: Hallo Leute Da ich noch nicht so lange hier in Deutschland bin wunderte ich mich wo ihr so eure Reifen her bekommt? Bis jetzt bin ich immer...
  • Ich möchte eine neue BMW kaufen und habe folgende Händler im Raum Stuttgart:

    Ich möchte eine neue BMW kaufen und habe folgende Händler im Raum Stuttgart:: Liebes Forum, ich bin neu hier und werde mich demnächst vorstellen, sobald meine neue BMW geliefert wurde. Dies ist der Grund meines Beitrages...
  • Alternatives Getriebeöl, Kauf vor Lockdown verpennt!

    Alternatives Getriebeöl, Kauf vor Lockdown verpennt!: Moin zusammen, Ich hab vor dem Lockdown verpennt, Getriebeöl für meine abgelegte 2000er R11150GS zu kaufen. Die Maschine stand nun 2 Jahre rum...
  • Kauf 1150 GS, Stärken und Schwächen, worauf muss ich achten

    Kauf 1150 GS, Stärken und Schwächen, worauf muss ich achten: ich möchte mir eine 1150 GS kaufen als Ergänzung zu meinen anderen 3 GS. Sie wird gefahren werden so 3-5T Km im Jahr. auf was muss ich beim Kauf...
  • 1250 GSA BJ20 kaufen oder auf BJ 21 warten

    1250 GSA BJ20 kaufen oder auf BJ 21 warten: Hallo zusammen, ich stehe kurz davor mit meine erste BMW zu kaufen. Nachdem ich nun 2 Jahre auf einer 1290 Super Adventure S unterwegs war hat...
  • 1250 GSA BJ20 kaufen oder auf BJ 21 warten - Ähnliche Themen

  • Online Reifen kaufen?

    Online Reifen kaufen?: Hallo Leute Da ich noch nicht so lange hier in Deutschland bin wunderte ich mich wo ihr so eure Reifen her bekommt? Bis jetzt bin ich immer...
  • Ich möchte eine neue BMW kaufen und habe folgende Händler im Raum Stuttgart:

    Ich möchte eine neue BMW kaufen und habe folgende Händler im Raum Stuttgart:: Liebes Forum, ich bin neu hier und werde mich demnächst vorstellen, sobald meine neue BMW geliefert wurde. Dies ist der Grund meines Beitrages...
  • Alternatives Getriebeöl, Kauf vor Lockdown verpennt!

    Alternatives Getriebeöl, Kauf vor Lockdown verpennt!: Moin zusammen, Ich hab vor dem Lockdown verpennt, Getriebeöl für meine abgelegte 2000er R11150GS zu kaufen. Die Maschine stand nun 2 Jahre rum...
  • Kauf 1150 GS, Stärken und Schwächen, worauf muss ich achten

    Kauf 1150 GS, Stärken und Schwächen, worauf muss ich achten: ich möchte mir eine 1150 GS kaufen als Ergänzung zu meinen anderen 3 GS. Sie wird gefahren werden so 3-5T Km im Jahr. auf was muss ich beim Kauf...
  • 1250 GSA BJ20 kaufen oder auf BJ 21 warten

    1250 GSA BJ20 kaufen oder auf BJ 21 warten: Hallo zusammen, ich stehe kurz davor mit meine erste BMW zu kaufen. Nachdem ich nun 2 Jahre auf einer 1290 Super Adventure S unterwegs war hat...
  • Oben