Kugelgelenk - Wie kommt die Kugel da rein?

Diskutiere Kugelgelenk - Wie kommt die Kugel da rein? im Technik & Bastel-Ecke Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Habe heute bei der Revision meiner Federbeine zugeschaut. Dabei mussten wir das obere Kugelgelenk ersetzten. Eines wie hier...
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
288
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Könnte mir vorstellen, dass wenn die Kugel mit den "Öffnungen" im Ring steht, die Elastizität ausreicht, sie mit ausreichend Kraft ein- bzw. auszupressen. Sicher bin ich aber nicht.
 
K

kuhschrauber

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
1.063
Ort
hannover
Modell
1100 gs 1150 gs
der ring wird erwärmt, die kugel gekühlt und dann kommt die presse.................
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
5.546
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Sicher, dass das von der anderen Seite her nicht so ausschaut?

gelenklager.png

Zaubern kann niemand.

Gruß
Serpel
 
H

hard0i2

Dabei seit
25.07.2018
Beiträge
28
Ort
herford /owl
Modell
r1100gs
hallo,
... vor dem härten wird der aussenring mit einer art zange eingekerbt ( sollbruchstelle ), nach dem härten genügt dann ein gezielter schlag auf den aussenring und das teil reißt in axialer richtung auf - nach dem schleifen wird der innenring eingepresst, fertig!

gruß
hardi
 
Bergler

Bergler

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
7.860
Ort
In den Bündner Bergen
Modell
Schneefräse
Bei meiner TÜ ist es so.

Von der einen Seite sieht die Buchse so aus....

IMG_1392.JPG

...von der anderen Seite so, nach reinpressen der Kunststoffbuchse wird die "Stahlkugel"
rein gepresst und die Stahlbuchse über die Kunststoffbuchse gebördelt.

IMG_1393.JPG IMG_1391.JPG IMG_1396.jpg

Der Schnitt diente der Zerlegung des Gelenkes, um zu guggen :)...
 
CH31

CH31

Themenstarter
Dabei seit
02.08.2014
Beiträge
288
Ort
CH-31xx alles klar?
Modell
LC GSA 08/2014 mit Plug and Trvel Fahrwerk. Mit 177'000km per 01.Dez.2019
20191124_134038.jpg
20191124_134047.jpg
20191124_134154.jpg


Das alte Ding ist schon sehr verrostet und angefressen und hat ca. 0.2 mm Spiel.

Die Kugel hat einen Durchmesser von 21 mm.
Die Breite des Aussenringes beträgt 11 mm.
Der Innendurchmesser aussen am Ring beträgt 17.9 mm.

Das Teil ist absolut symmetrisch.

Die zu überwindende Differenz wäre ca. 3 mm.


der ring wird erwärmt, die kugel gekühlt und dann kommt die presse.................
Kann so eine Differenz wirklich mit Temperaturunterschieden überwunden werden??


hallo,
... vor dem härten wird der aussenring mit einer art zange eingekerbt ( sollbruchstelle ), nach dem härten genügt dann ein gezielter schlag auf den aussenring und das teil reißt in axialer richtung auf - nach dem schleifen wird der innenring eingepresst, fertig!
Das mit der Sollbruchstelle habe ich leider nicht Begriffen. Der Ring scheint aus einem Stück zu sein.

Für mich immer noch nicht klar wie das funktioniert.
 
Bergler

Bergler

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
7.860
Ort
In den Bündner Bergen
Modell
Schneefräse
Vorweg, die Gelenke sehen fürchterlich aus :frown:, das waren doch die Quitschis....

Meiner Meinung nach wird die Buchse nach dem einsetzen der "Kugel" beidseitig verstemmt.
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
365
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
ich frage mal meinen Maschinenbaustudenten, wie das geht. Habe da auch keine Fantasie für, würde es aber gerne wissen. Kann jedenfalls nicht so ein Zaubertrick sein wie bei den Metallringen...
 
A

Andreas_NRW

Dabei seit
07.08.2019
Beiträge
62
Modell
F850GS
Wie das geht:
Außen Lagerschale richtig heiß -> Backofen +250 Grad
Innen richtig kalt ->einfrieren -5 Grad

. Dann mit den Bohrungen 90 Grad zum Außenring
plöppp schon ist das Innenteil drin im Ring!
 
Gerlinde

Gerlinde

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
1.658
Das interessiert mich auch und so richtig glaube ich nicht, das Wärme alleinig ausreicht.
So im Überschlag mit Absicht ohne Formel, damit es besser nachvollziehbar ist:
Eisen hat einen Ausdehnungskoeffizient von 11,8. daß heißt pro Grad Kelvin ändern sich 1000 Meter Eisen um 1,2 cm.
also
2, 1 cm Eisen als Werkstückgröße sind grob ein 50stel von einem Meter oder ein 50 000stel von 1000m

Also muß ich die 1,2 cm Längenänderung auf 1000m Werkstückgröße pro Grad Kelvin dann durch 50 000 teilen um die Längenänderung für ein Teil von 2,1 cm Größe zu bekommen. Wenn ich die 2,1 cm in der Dimension mm nehme sind das dann grob ein 500 000 stel mm Längenänderung pro Grad.
Wenn ich jetzt einen Temperaturänderung nicht von einem Grad sondern einfach mal von ca 1000 Grad annnehme sind das ca ein 500stel mm. Das reicht dann nicht aus um eine Differenz von mehr als einem mm zu erhalten.

Ich bin mir im Moment etwas unsicher und werde gerne bestätigt oder korrigiert.
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
5.546
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Kann so eine Differenz wirklich mit Temperaturunterschieden überwunden werden??
Der Innendurchmesser (17.9 mm) außen am Ring würde sich bei Erwärmung um 1000 Kelvin theoretisch um 0.2 Millimeter ausdehnen, falls es sich um Stahl oder Eisen handelt.

Gruß
Serpel
 
Gerlinde

Gerlinde

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
1.658
Danke, ich sehe es jetzt gerade, daß ich beim Umrechnen die absolut geringfügige Anzahl von 2 Nullen unterschlagen habe und lasse den Fehler aber oben mal unkorrigiert stehen.
Eigentlich ist ja wohl auch eine verzeihbare und vernachläßigbare Kleinigkeit, wenn es doch ums große Ganze geht.
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
288
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Ich denke, dass insbesondere in dieser Konfiguration neben der - hilfreichen, wenn auch kleinen - thermischen Ausdehnung die Elastizität eine wesentliche Rolle spielt.

Beim Einpressen der "Kugel" in den Ring verbiegen sich beide im Rahmen der elastischen Verformung, so dass sie ineinander gleiten können. Wenn dann durch thermische Effekte nochmal 1/10 mm erreicht werden kann - fein. (Wobei ich nicht sicher bin, inwieweit sich die thermischen Unterschiede auf die Elastizität auswirken, das hatten wir nur am Rande... )
 
oldman63

oldman63

Dabei seit
28.06.2017
Beiträge
496
Ort
Otterstadt
Modell
R 1200 GS ADV (2009)
Herstellung eines Kugelgelenks:

Kugelgelenk und Verfahren zu dessen Herstellung[FONT=&quot]German Patent DE10325280Kind Code:
A1

[/FONT]

[FONT=&quot][/FONT]
[FONT=&quot]


[/FONT]

[FONT=&quot]Abstract:
Die Erfindung betrifft ein Kugelgelenk (1) und ein Verfahren zu dessen Herstellung, bei dem eine Gelenkkugel (4), die innerhalb einer Lagerschale (5) beweglich gelagert ist, in ein zumindest einseitig offenes Gelenkgehäuse (2.1 und 2.2) eingebracht wird und mindestens ein Verschlusselement (3.1 und 3.2) mit dem Gelenkgehäuse (2.1 und 2.2) formschlüssig verbunden wird.
[/FONT]

Die formschlüssige Verbindung wird dadurch erzeugt, dass das Verschlusselement (3.1 und 3.2) mittelbar oder unmittelbar auf das Gelenkgehäuse (2.1 und 2.2) aufglegt wird und im Randbereich um einen Randwulst (8) des Gelenkgehäuses (2.1 und 2.2) kaltverformt wird.
Quelle:Kugelgelenk und Verfahren zu dessen Herstellung - ZF Lemförder Metallwaren AG
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
14.946
Hi
Mit heiss und kalt überwindet man keine 3mm. Zumal -5°C lächerlich sind. Aber auch -100° reichen dazu nicht. Einfach mal nachrechnen mit den Ausdehnungskoeffizienten.
Einen Maschinenbaustudenten könnte man fragen. Aber auch er wird es nicht wissen. Ich weiss es auch nicht, war aber mal einer als man noch mehr Zeit für Mechanik hatte.
Verstemmen wäre gar kein so schlechter Gedanke aber die Kugel soll ja nicht fest sein. Zu diesem Zweck braucht's dann tunlichst eine vernünftige Oberfläche.
Jetzt hab' ich einfach mal bei GMN angefragt. Die bauen zwar keine Gelenklager aber der Chef fährt eine HP4.
gerd
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
365
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
Hi

Einen Maschinenbaustudenten könnte man fragen. Aber auch er wird es nicht wissen.
Hallo Gert,

habe ihn gefragt, das kam zurück:

Es gibt wohl gießverfahren für einteilige lagerschalen aber ich hab keine gute Darstellung gefunden
Die Lager sind nicht auseinanderbaubar
Und die Patente lesen sich sehr trocken

Leider nicht zielführende Antworten...
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
14.946
Hi
Die erste Antwort ist da:
Es gibt zumindest Schwenklagerversionenbei denen senkrecht zu dem grossen Durchbruch im Aussenring ein Quasi rechteckiger "Einlass" vorhanden ist. Man dreht zur Montage die Innenkugel so dass sie das "Loch verdeckt", steckt sie halb durch und verdreht sie um 90° damit die Bohrungen fluchtenund schon trägt das Lager auf 85% der Fläche.
Zwischendurch war mal schnell die Telekom wegen einer Leitungsstörung da und ich musste unterbrechen.
gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
672
Ort
Haan/NRW
Modell
R 1250 GSA 2019
Wenn ich mir die Kugellager fertigung anschaue...ist doch eigentlich nix anderes.?
Der Außenring wird in 2 Hälften produziert und die Kontaktfläschen sind Microgeschliffen.
Nach der Montage des Innenrings (hier Kugel) werden die äußeren Hälften zusammengefügt und Kaltverschweißt.

Oder?
 
Thema:

Kugelgelenk - Wie kommt die Kugel da rein?

Kugelgelenk - Wie kommt die Kugel da rein? - Ähnliche Themen

  • Kugelgelenk ausbauen.

    Kugelgelenk ausbauen.: Im Rahmen meiner Motorrevision will ich auch nach 138.000km das Kugelgelenk tauschen. Nur damit ich nit einfach mit roher Gewalt was kaputt...
  • Gabelbrücke Kugelgelenk ausgeschlagen

    Gabelbrücke Kugelgelenk ausgeschlagen: Hallo zusammen, nach einem kleinen schubser meines Vordermannes ist das Kugelgelenk wohl ausgeschlagen. Telelever war schon verbogen und...
  • Gummimanschette Kugelgelenk Telelever

    Gummimanschette Kugelgelenk Telelever: Moin Leute! Kennt jemand einen guten Tipp, wo man die herbekommt bzw. was sonst so passt? Bei BMW gibt's nur das ganze Gelenk, das ist aber...
  • Suche Kugelgelenk 1100 gs

    Kugelgelenk 1100 gs: Hallo,ich suche ein neues Kugelgelenk vom Telelever für eine 1100 GS. Wer hat noch eins rumliegen und brauch es nicht mehr ? MfG Andre
  • Erledigt Neues Kugelgelenk BMW R 4-Ventiler

    Neues Kugelgelenk BMW R 4-Ventiler: Biete ein neues Kugelgelenk für Telelever/untere Gabelbrücke für eine BMW 4-Ventiler. Laut Teilenummer (2311406) und ETK soll das Teil...
  • Neues Kugelgelenk BMW R 4-Ventiler - Ähnliche Themen

  • Kugelgelenk ausbauen.

    Kugelgelenk ausbauen.: Im Rahmen meiner Motorrevision will ich auch nach 138.000km das Kugelgelenk tauschen. Nur damit ich nit einfach mit roher Gewalt was kaputt...
  • Gabelbrücke Kugelgelenk ausgeschlagen

    Gabelbrücke Kugelgelenk ausgeschlagen: Hallo zusammen, nach einem kleinen schubser meines Vordermannes ist das Kugelgelenk wohl ausgeschlagen. Telelever war schon verbogen und...
  • Gummimanschette Kugelgelenk Telelever

    Gummimanschette Kugelgelenk Telelever: Moin Leute! Kennt jemand einen guten Tipp, wo man die herbekommt bzw. was sonst so passt? Bei BMW gibt's nur das ganze Gelenk, das ist aber...
  • Suche Kugelgelenk 1100 gs

    Kugelgelenk 1100 gs: Hallo,ich suche ein neues Kugelgelenk vom Telelever für eine 1100 GS. Wer hat noch eins rumliegen und brauch es nicht mehr ? MfG Andre
  • Erledigt Neues Kugelgelenk BMW R 4-Ventiler

    Neues Kugelgelenk BMW R 4-Ventiler: Biete ein neues Kugelgelenk für Telelever/untere Gabelbrücke für eine BMW 4-Ventiler. Laut Teilenummer (2311406) und ETK soll das Teil...
  • Oben