Lenkungsdämpfer

Diskutiere Lenkungsdämpfer im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hat jemand erfahrung mit tourarech lenkungsdämpfer?
V

Veros23

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2019
Beiträge
17
Ort
Schwarzwald
Modell
1200 Adventure
Hat jemand erfahrung mit tourarech lenkungsdämpfer?
 
RobbyNCX

RobbyNCX

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
599
Ort
...an der Nordsee..
Modell
Adventure 1250 Triple Black 2021...ist auf dem Weg...
Servus,

was versprichst du dir davon oder was möchtest du damit fahren?
Schönen Gruß Jürgen
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
354
Modell
mehrere
Da man auf der GS eigentlich ganz drauf verzichten kann, wird es wenig Erfahrungen damit geben.
Ist halt kein Supersportler mit ausgeprägtem Kickback oder dramatischer Wheelie- und shimmy-Neigung.
 
V

Veros23

Themenstarter
Dabei seit
09.12.2019
Beiträge
17
Ort
Schwarzwald
Modell
1200 Adventure
Danke erstmal für die Antworten also was ich fahren will und auch fahre ist viel mit Gepäck zügig auf der strasse und auch Gelände ich habe festgestellt das an der 1200lc und 1250 gs ein lenkungsdämpfer verbaut ist, mein fahrwerk ist das esa von touratech extrem bin damit auch sehr zufrieden wollte einfach nur wissen ob jemand an der lufti eins verbaut hat und wie die erfahrung damit ist
 
GsCharly

GsCharly

Dabei seit
22.08.2011
Beiträge
225
Ort
Falkensee
Modell
R 1200 GS ADV TÜ (135.000 km)
Hallo,

vielleicht kann ich dazu was beisteuern, weil ich den nämlich seit 1 Saison verbaut habe.

Ich habe das in der Hoffnung gemacht, dass meine "Hummel" sich im Sand mit dem Lenkungsdämpfer etwas "unaufgeregter" steuern lässt. Mir ist bei den Trainings in Hechlingen aufgefallen, dass es mir einer R 1200 GS LC oder der R 1250 GS deutlich leichter fällt im Sand zu fahren. Nach einigem probieren mit dem Einstellungen würde ich schon sagen, dass ich eine Verbesserung in dieser Hinsicht erzielt habe, das Vorderrad fühlt sich für meine Begriffe ruhiger an. Auf der Straße merke ich nicht wirklich einen Unterschied. Aber da war ich auch vorher sehr zufrieden. Ich habe übrigens ein Öhlins ESA verbaut.

Viele Grüße
Carsten
 
T-Brenner

T-Brenner

Dabei seit
28.11.2020
Beiträge
354
Modell
mehrere
Bei Tiefsand "schwimmt" man immer etwas mit dem VR und muss den Punkt finden, wo man soweit übersteuert (mehr einschlägt) , dass das Moped in die Richtung geht, die man möchte. Übertreibt man es mit dem Lenkereinschlagen, ist der Effekt kontraproduktiv und man schiebt übers Vorderrrad, die Seitenführung ist vollends zum Teufel.
Eine LKD kann hier eigentlich garnicht helfen, er unterbindet höchstens mal Lenkerschlagen, wenn man beim Geröllfahren seitlich gegen Steine titscht.

Darum haben klassische Enduros auch keinen Lenkungsdämpfer, sondern große Räder (18/21) , die über Kreiselkräfte die Längsstabilität gewährleisten. Da ist ein LKD völlig obsolet.

Meine Vermutung für die Einführung des LKD ab der LC ist, das der Mehrpunch und die geringere Schwungmasse für soviel mehr Wheelieneigung sorgten, das es den BMW-Verantwortlichen lieber war, da mittels LKD den klassischen Kickback zu unterbinden: (wheelen, das Moped kippt leicht zur Seite, der Pilot hält den Lenker nicht gerade und setzt leicht seitlich versetzt mit dem VR auf und dann schlägt durch den neuen Kontaktpunkt (Hebelwirkung) der Lenker einmal kurz um sich. :)

Ich hatte an meiner ersten LC den LKD schon mal demontiert und konnte keine prägnate Verschlechterung bemerken (Verbesserung natürlich auch nicht), von mir aus könnte das Teil entfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
GsCharly

GsCharly

Dabei seit
22.08.2011
Beiträge
225
Ort
Falkensee
Modell
R 1200 GS ADV TÜ (135.000 km)
Bei Tiefsand "schwimmt" man immer etwas mit dem VR und muss den Punkt finden, wo man soweit übersteuert (mehr einschlägt) , dass das Moped in die Richtung geht, die man möchte. Übertreibt man es mit dem Lenkereinschlagen, ist der Effekt kontraproduktiv und man schiebt übers Vorderrrad, die Seitenführung ist vollends zum Teufel.
Also gerade das permanente bewusste "Gegenlenken" sollte man vermieden, aber ich glaube so meinst Du das auch nicht. Da der Untergrund abseits des Asphalt nie homogen ist, glaube ich allerdings schon, dass der Lenkungsdämpfer da was beisteuern kann, um kleine, schnelle Ausschläge zu unterbinden. Das sich das nicht wie auf Asphalt anfühlt ist trotzdem logisch.

Eine LKD kann hier eigentlich garnicht helfen, er unterbindet höchstens mal Lenkerschlagen, wenn man beim Geröllfahren seitlich gegen Steine titscht.
Da sollte er in bestimmten Fällen auch helfen, echte Probleme hatte ich da aber bisher nie.

Darum haben klassische Enduros auch keinen Lenkungsdämpfer, sondern große Räder (18/21) , die über Kreiselkräfte die Längsstabilität gewährleisten. Da ist ein LKD völlig obsolet.
Ich bin selbst ein paar Jahre als Hobby Enduro gefahren. Aber die klassischen Enduros sind auch deutlich leichter und haben eben ein 21" Vorderrad. Die Physik ist natürlich die gleiche wie bei der GS, aber die Gleichungen haben andere Parameter. Will sagen: Was bei 160 kg oder noch weniger nichts bringt, kann sich bei 260 kg ganz anders darstellen. Und die GS hat halt kein 21" Vorderrad und darum geringere Kreiselkräfte.

EDIT: Kllassische Enduros auch schmalere Vorderräder, was das Fahrverhalten auf losem Untergrund auch noch mal verändert.

Meine Vermutung für die Einführung des LKD ab der LC ist, das der Mehrpunch und die geringere Schwungmasse für soviel mehr Wheelieneigung sorgten, das es den BMW-Verantwortlichen lieber war, da mittels LKD den klassischen Kickback zu unterbinden: (wheelen, das Moped kippt leicht zur Seite, der Pilot hält den Lenker nicht gerade und setzt leicht seitlich versetzt mit dem VR auf und dann schlägt durch den neuen Kontaktpunkt (Hebelwirkung) der Lenker einmal kurz um sich. :)
Der Punkt "Mehrpunch" würde für die F 850 GS nicht zutreffen, die hat aber auch einen Lenkungsdämpfer, - und das obwohl sie ein 21" Vorderrad hat, weniger wiegt und von daher Offroad die R 1200 GS nach meinen Erfahrungen in den Schatten stellt. Ich kann mit ihr jedenfalls deutlich schwierigeres Terrain entspannt bewältigen als mit der "Großen".

Das sich die neue GS auf losem Untergrund besser fährt als die "Alte" mag an der meines Wissens etwas längeren Schwinge liegen (bessere Traktion). Ich mag aber nicht so recht glauben, dass es nur das ist.

Viele Grüße
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
SA Moose

SA Moose

Dabei seit
22.09.2010
Beiträge
1.081
Ort
Randburg / Gauteng / RSA
Modell
B5
Bei der Einfuehrung der LC in SA ist ein Reporter auf Schotter toedlich verunglueckt. Danach wurde der Lenkungsdaempfer Teil der Grundausstattung. Ob dies zusammenhaengt, kann ich nicht beurteilen.

600.000 km auf 12ern (aircooled) ohne LKD ging auch. Tiefsand? Dafuer ist die 1200er nicht gedacht. Machbar, aber: warum?
 
GsCharly

GsCharly

Dabei seit
22.08.2011
Beiträge
225
Ort
Falkensee
Modell
R 1200 GS ADV TÜ (135.000 km)
600.000 km auf 12ern (aircooled) ohne LKD ging auch. Tiefsand? Dafuer ist die 1200er nicht gedacht. Machbar, aber: warum?
Klar geht es ohne, keine Frage und es geht sehr gut. Aber ich man kann ja versuchen die Maschine noch ein bisschen besser zu machen. Das ist wie mit dem Original Fahrwerk, es ist gut, aber das Öhlins ESA ist besser. Nach dem Umbau hat mich das Dynamic ESA der LC gar nicht mehr gereizt.

Und ja, die 1200 GS ist nicht für Tiefsand gedacht, ich würde mit ihr auch nicht freiwillig in die Dünen fahren. Aber machmal muss man einfach ein Stück weit durch, weil eine Piste so ist wie sie ist.
 
Thema:

Lenkungsdämpfer

Lenkungsdämpfer - Ähnliche Themen

  • Lenkungsdämpfer locker?

    Lenkungsdämpfer locker?: Ich komme gerade aus der Garage, wo ich an meiner GS Bj. 2018 den Touratech Hard Parts Lenkanschlag montiert habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass...
  • Suche Lenkungsdämpfer 1200 GS K25

    Lenkungsdämpfer 1200 GS K25: Suche einen Lenkungsdämpfer für meine GS (1200 GS Bj. 2012 K25) von Touratech oder Hyperpro. Angebote bitte an jakub.cisar.jc@gmail.com Freue...
  • Erledigt Hyperpro Lenkungsdämpfer

    Hyperpro Lenkungsdämpfer: Für R 1200 GS Bj 04-09 gut erhaltener Hyperpio Lenkungsdämpfer 285,-€
  • Lenkungsdämpfer sifft

    Lenkungsdämpfer sifft: Mein Lenkungsdämpfer ist undicht - kleiner Ölfleck am Boden wenn die GS auf dem Seitenständer steht. Gehe mal davon aus daß das auf Garantie läuft...
  • Lenkungsdämpfer bei BMW R1100 GS nachrüsten?

    Lenkungsdämpfer bei BMW R1100 GS nachrüsten?: Hallo Gemeinde, da ich meine GS zum Gespann umgebaut habe, möchte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, einen Lenkungsdämpfer nachzurüsten...
  • Lenkungsdämpfer bei BMW R1100 GS nachrüsten? - Ähnliche Themen

  • Lenkungsdämpfer locker?

    Lenkungsdämpfer locker?: Ich komme gerade aus der Garage, wo ich an meiner GS Bj. 2018 den Touratech Hard Parts Lenkanschlag montiert habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass...
  • Suche Lenkungsdämpfer 1200 GS K25

    Lenkungsdämpfer 1200 GS K25: Suche einen Lenkungsdämpfer für meine GS (1200 GS Bj. 2012 K25) von Touratech oder Hyperpro. Angebote bitte an jakub.cisar.jc@gmail.com Freue...
  • Erledigt Hyperpro Lenkungsdämpfer

    Hyperpro Lenkungsdämpfer: Für R 1200 GS Bj 04-09 gut erhaltener Hyperpio Lenkungsdämpfer 285,-€
  • Lenkungsdämpfer sifft

    Lenkungsdämpfer sifft: Mein Lenkungsdämpfer ist undicht - kleiner Ölfleck am Boden wenn die GS auf dem Seitenständer steht. Gehe mal davon aus daß das auf Garantie läuft...
  • Lenkungsdämpfer bei BMW R1100 GS nachrüsten?

    Lenkungsdämpfer bei BMW R1100 GS nachrüsten?: Hallo Gemeinde, da ich meine GS zum Gespann umgebaut habe, möchte ich fragen, ob es eine Möglichkeit gibt, einen Lenkungsdämpfer nachzurüsten...
  • Oben