Mopped und Camping

Diskutiere Mopped und Camping im Reise Forum im Bereich Unterwegs; Hallo Bikerfreunde Also da ich nicht seit gestern Mopped fahre und auch schon etwas in die Jahre gekommen bin,frag ich mich eigentlich schon, wo...
Unihubi

Unihubi

Themenstarter
Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
99
Ort
Schwabmünchen
Modell
R 1200 GS ADV LC
Hallo Bikerfreunde

Also da ich nicht seit gestern Mopped fahre und auch schon etwas in die Jahre gekommen bin,frag ich mich eigentlich schon, wo sind die Moppedfahrer die wie ich auch mal mit einem Zelt auf Campingplätzen schlafen.:confused: Bei den meisten Anfragen im Forum hör ich nur noch wo's die besten Hotels etc. gibt. Jetzt meine Frage an euch wer fährt den noch mit Zelt weg und wo hin?
Vielleicht könnten wir ja mal uns austauschen um schöne Campingplätze und Touren zu sammeln. :)
 
S

steffi

Dabei seit
10.09.2005
Beiträge
6
Hallo,
ich fahre seit einem Jahr Motorrad. Mein Freund und ich fahren morgen nach Slowenien und dann weiter nach Kroatien. Kann mich ja in drei Wochen bei dir Melden, wenn wir wieder zurück sind und Bericht erstatten.

Gruß Steffi:) :) :) :rolleyes: ;)
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.212
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
Hallo Unihubi!

Also ich bin seit zwei Jahren nicht mehr mit dem Zelt unterwegs gewesen. :o Überwiegend in Deutschland ist das vom Wetter her besser. Dazu kommt, daß es einfach bequemer ist und man mehr Zeit zum Fahren hat, weil das Auf- und Abbauen entfällt. Schlafsack, Zelt und Kochgeschirr nehmen zu dem eine Menge Platz weg und wollen gereinigt und getrocknet werden, was auch wieder von der Fahrtzeit abgeht.

Mittlerweile sind auch die Campingplatzpreise nicht mehr das, was sie einmal waren. Zimmer mit Dusche, WC und Frühstück bekomme ich so um die 25 Euro. Der Campingplatz liegt da mit ca. 12 bis 15 Euro unwesentlich drunter.

Für den Süden gibt es aus Sicherheitsgründen allerdings keine Alternative zum Zelt. Für mich jedenfalls. Also irgendwann pack ich es wieder - sicher.
 
DracoM

DracoM

Dabei seit
07.05.2006
Beiträge
25
Ort
Sauerland
Modell
R1150R Rockster
wir fahren seit einigen Jahren mit dem Wohnmobil umher. Zelt ist zwar auch noch im Bestand, aber eher für WE-Touren. Im Urlaub hängt die Q nun hinter dem Womo und lässt sich gen Urlaub chauffieren.
 
W

WEPE

Dabei seit
25.03.2006
Beiträge
128
Ort
Regensburg
Modell
HP 2 / 80 G/S
past nicht zusammen

Motorradfahren geht am besten nur mit Tankrucksack d. h. mit wenig Gepäck!
Frei nach dem Motto "wenig ist mehr"
MFG
WEPE
 
A

Andras

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
395
Modell
R 1150 GS ADV / Yamaha XJ 750 XS / HPN PD
Hallo,

ich bin eigentlich nur mit Zelt unterwegs ;) Allerdings wetterhalber meistens Frankreich oder Spanien. Für Frankreich habe ich einen Tipp: Einfach jeweils ein "Camping municipal" suchen. Die sind meistens im Dorf/Stadt und man ist schnell zu Fuss dann im Zentrum. Die Kosten jeweils so um EUR 7.-- für zwei Personen, ein Zelt und zwei Motorräder (War gerade über Auffahrt wieder in Südfrankreich unterwegs...). Die privaten Campings gehen auch noch, so ca EUR 20.-- aber jeweils auch für zwei Personen und Zelt. Macht dann auch nur ca EUR 10.-- pro Kopf ;)
Da ich eher der "Motorradwanderer"-Typ bin ist mir egal, wenn die Maschine unhandlicher wird (was ich selber nicht nachvollziehen kann).

Grüsse,
András
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.745
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
Zelten mit Motorrad ? Klar ! :D

Allerdings mache da schon Einschränkungen. Wenn ich eine Rundtour mache, heißt jeden Tag einen neuer Standort, ist es mir zu blöd jeden Abend das Zelt aufzubauen und dann den nächsten Morgen wieder einzutüten, Das geht zwar nach ein paar Tagen recht fix, aber das gefällt mir einfach nicht.

Wenn das Zelt aber immer einige Tage stehen bleibt, bin ich gern dabei.
Ich habe die Erfahriung gemacht das man auf Zeltplätzen schnell nette Leute kennen lernt und es gefällt mir das ich den ganzen Tag an der frischen Luft bin.
Klar, Nachteile gibt es auch und bei anhaltendem Regen geht es auf's Gemüt.:o

Wenn meine Urlaubsplanung so bleibt wie geplant, geht es bald für ca 10Tage an den Lago de Idro. Mit Zelt !!! :D ;) :D

Wie Wolfgang aber auch schon erwähnt hat, bei den Preisen die zu Teil verlangt werden ist das wirklich nicht mehr viel günstiger. :mad:
In das Frühstück muß ich ja auch noch ein paar Euros investieren, in der Pension habe ich es dabei.
 
Unihubi

Unihubi

Themenstarter
Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
99
Ort
Schwabmünchen
Modell
R 1200 GS ADV LC
Ah, jetzt sehe ich mal wieder wie manche von Euch sich an vergangene Zeiten erinnern. Ich geb ja zu, daß ich auch nicht bei schlechtem Wetter das Camping bevorzuge, sondern mich auch lieber ins Hotel, etc. verkrieche. Aber mal ehrlich, die besten Kontakte zu anderen Moppedfahrern bekommt man doch auf Passhöhen oder auf Campingplätzen. Da auch ich das Motorradwandern im Hochgebirge bevorzuge um die Natur und Kulisse zu geniessen und wegen einer Gepäckrolle und zwei Koffer nicht gleich Probleme mit dem Mopped bekomme, hab ich meist mein Zelt dabei.
Letztes Jahr war ich unter anderem am Presseger See in der Nähe von Hermagor, da kostete die Nacht für 1 Person und Mopped, etc. 6,50 €.
Von hier aus fuhr ich zum Wurzenpass hinüber nach Slowenien auf den Viricpass dann weiter zum Predilpass über Sella Nevea zur Sella di Cereschiatis nach Pontebba. Von dort ging es weiter über den Passo Casson di Lanza :D :D nach Paularo und Paluzza zum Plöckenpass zurück zum Campingplatz. Nach nochmaliger Übernachtung ging es am nächsten Tag über den Staller Sattel hinüber zu den Dolomiten, um am Ende des Tages auf einen Campingplatz in St. Lorenzen zu nächtigen. Dieser kostete zwar 15 € die Nacht, dafür gab es einen wunderschönen Pool zum Geniessen.
Also vielleicht treffe ich den einen oder anderen von euch auf solch schönen Plätzen, um ein wenig über Mopped und Pässe zu reden.

P.S. Auf jedem von mir angefahrenen Platz hatte ich sofort Kontakt zu anderen Campern, und auch zu solchen, die mit Wohnmobilen im Wert von einer Eigentumswohnung umherfuhren. Diese hatten meist durch meine GS den ersten Kontakt zu mir aufgenommen und erzählten mir meist von früheren Zeiten als Sie auch noch Mopped fuhren.

Also jetzt hoffe ich Euch durch meine kleine Geschichte nicht auf den Keks gegangen zu sein.:mad:

Gruß Unihubi
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.212
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
Unihubi schrieb:
Aber mal ehrlich, die besten Kontakte zu anderen Moppedfahrern bekommt man doch auf Passhöhen oder auf Campingplätzen.

P.S. Auf jedem von mir angefahrenen Platz hatte ich sofort Kontakt zu anderen Campern, und auch zu solchen, die mit Wohnmobilen im Wert von einer Eigentumswohnung umherfuhren. Diese hatten meist durch meine GS den ersten Kontakt zu mir aufgenommen und erzählten mir meist von früheren Zeiten als Sie auch noch Mopped fuhren.

Also jetzt hoffe ich Euch durch meine kleine Geschichte nicht auf den Keks gegangen zu sein.:mad:

Gruß Unihubi
Hallo Unihubi!

Das kann ich alles nur voll unterschreiben! Wenn ich nicht mit dem Mopped unterwegs bin, dann mache ich mit meiner Familie Urlaub mit dem Wohnwagen. :D :D :D
Camping ist für mich die schönste und beste Form des Reisens, weil man sehr schnell Kontakt bekommt. Besonders wenn man mit dem Motorrad unterwegs ist.
Biker bekommen von mir auf dem Platz immer ein kühles Bier, Platz an der Biertischgarnitur und in meiner Kühlbox - weil sowas haben nur Goldwingfahrer mit Anhänger dabei ;) .

Solche Geschichten schreibt das wirkliche Leben und können schon deshalb niemandem auf den Keks gehen. Im Gegenteil - sie treffen ins Mark. :)
 
M

Marco

Dabei seit
25.03.2006
Beiträge
255
Ort
Leingarten bei HN
Modell
1150 GS
Hallo Leute,
da ich eigentlich Mopedtechnisch, fast immer mit nem Kumpel unterwegs bin, auch Früher immer mit dem Zelt.
Aber seit mein Kumpel einen schweren Bandscheibenvorfall hatte, und ich im Kreuz auch nicht mehr so Fit bin, haben wir vor langem Beschlossen es zu Lassen. Wie viele schon vor mir Geschrieben haben ist das einquartieren in ne Pension auch nicht viel Teurer. Und man Sitzt bei Regen auch nicht den ganzen Tag im Dreck!!
Darum jedem wie es ihm Gefällt!!

Schöne Grüsse aus dem Süden :rolleyes:
 
C

Chefe

Gast
Nun ja,
der Punkt ist doch, ob man mit dem Zelt auf den Campingplatz muss (z.B. der Sozia wegen, oder weil kein Wasser - See, Fluss - in der Nähe) oder eben nicht. Fakt ist, die Campingplätze, zumindest die anspruchsvoplleren, schenken sich im Preis wirklich nichts mehr gegenüber den einfacheren Pensionen...
Meine Frau und ich haben jedenfalls höchst selten einen Campingplatz gebraucht, sind aber wahrscheinlich auch nicht das Mass der Dinge, was das Sicherheitsbedürfnis in fremden Gefilden, oder den Standard der sanitären Anlagen betrifft... Wasser zum Waschen findet man um so häufiger, je weiter man sich von der "Zivilisation" weg bewegt...
Wie schon anderweitig erwähnt - zum GS-fahren kann auch ein gewisses Abenteuer gehören...
Wir stemmen uns bisher erfolgreich gegen das bequemlichere Leben - solange die Knochen noch mitmachen...;)
 
huub

huub

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
1.449
Ort
Egg beim Maibam
Modell
HAPEEZWOA, HPN R80G/S,Husqvarna FE501, , R100GS PD, R80G/S
Servus, fahren morgen ins Friaul, natürlich mit Zelt und Schlafsack. Campingplatz hab ich noch keinen, wird schon irgendwo einen geben.
Gruß Huub
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.641
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Camping ist nicht meine bevorzugte Übernachtungsform aber im August haben wir auch geplant, eine Woche zu campen. Werde dann danach berichten, ob ich das noch mal mache. ;)
 
Z

zwieback

Gast
tja die mit dem zelt gibt es immer noch. hab erst eine richtige motorrad tour gemacht, alter und geldtechnisch. aber die hab ich mit dem zelt gemacht. war vier wochen in skandinavien unterwegs und da kann man zum glück noch problemlos wildcampen und wasser zum kochen und waschen giebt es ja da oben zu genüge. klar muss man das zelt jeden tag ab und abends wieder aufbauen und klar kann es mal regnen. aber das ist immer noch die billigste und erlebnisreichste art eine tour zu gestalten.

mfg hannes
 
Prophet

Prophet

Dabei seit
27.10.2004
Beiträge
78
Ort
Nordhausen a.Harz
Modell
GS 1150 ADV
Hallo Camper und Hotelliers,
immer wenn man denkt: " Jetzt ist alles i.O " und dann so ein Thema.
Seit ca. 2 Jahren fährt meine beste Frau selbst GS und wir haben dadurch die Möglichkeit, auch mal ne große Runde zu fahren. Bis dato - immer im Hotel oder Pension.
Warum: Zum einen sehe ich mehr Hotels als ausgeschilderte Campingplätze. Zum anderen habe ich immer das Problem, das ich nicht genau weiss, wieviele Kilometer wir am Tag schaffen ( Verkehr, Strecke etc) . Da bei uns das Fahrem im Mittelpunkt steht, wollen wir nicht schon um 15.00 h unser Zelt aufschlagen, wenn noch eine schöne Strecke zu schaffen wäre. Das ist eine Seite des Problems.
Durch den Beitrag angeregt, hat sich unsere Tochter gemeldet und mitgeteilt, sie würde auch mehr mitfahren, wenn wir denn zelten würden.
Damit sind wir beim anderen, vielleicht größeren Problem. Wir haben ein 4 Mann Zelt, eine 2 x 2 m Luftmatratze, einen Gaskocher, einen Klappspaten mit Baumsäge, unsere Aluboxen zum drauf hocken, 2 Motorräder - und keine Ahnung ob wir das Zelt noch aufgebaut kriegen.
Man müßte das mal irgendwo testen, wo man sich nicht blamiert.

Ach ja, und was mache ich mit der Ernährung der Damen, nach z.B 400 km bei 30 ° C ? Sind Zeltplätze heute immer mit Imbissbude ???

Klingt alles sehr reizvoll, hätte ich doch bloß nicht den Artikel gelesen. Das geht sowieso nur durch das Fahrwerk der BMW. Wenn ich bedenke, was wir bei " normalen Touren " mitschleppen und das vollkommen Spurstabil.

Prophet
Der mit der Kus schwatzt.
 
klausklemens

klausklemens

Dabei seit
01.11.2005
Beiträge
524
Ort
Duisburg
Modell
XT 1200 Z DP04
Tja, dann mal hier meine Einstellung zu dem Thema:
Seit ca 12 Jahren bin ich mit einem Freund mind. 1.mal im Jahr mit dem Motorrad für ca 2 Wochen unterwegs.:)
Die ersten Jahre in Deutschland, Benelux etc. und seit 3 Jahren (auch zu dritt) mehr in den Alpen. :D
Wir sind immer mit Zelt unterwegs! :p
Es macht uns unabhängiger, :rolleyes: wir fahren den Campingplatz an, der als nächstes auf unserer Route ist;
ist geselliger, :D auf dem Campingplatz finden wir immer sofort Kontakt;
es ist (noch) günstiger als Pensionen;
Da wir alle solo fahren teilen wir unser Gepäck auf und es fällt nicht so sehr ins Gewicht. :rolleyes:
Sollte sich wirklich mal die Gelegenheit ergeben und es uns notwendig erscheinen nehmen wir auch schonmal ein beengtes Zimmer, ohne Frischluft und mit beschränkter Entfaltungsmöglichkeit. :cool:
 
A

adverture

Dabei seit
01.07.2006
Beiträge
90
Ort
Bayern "Schwaben"
Modell
GS 1200 Adventure + Honda CB 550 Four K3
Ein richtiges Abenteuerfeeling

kommt nur beim "wildcampen" auf - finde ich.

Das geht aber leider immer schlechter, weil die kleinen Feldwege zunehmend gespperrt sind :mad: . Komfort gibt es dann wieder Zuhause.

Es geht nichts über einen gemütlichen Abend mit Wein oder Bier am Lagerfeuer. Und dann noch ein schöner Sternenhimmel... :) :) :)

Dabei geht es mir nicht um die paar gesparten Euronen. Ich empfehe das jedem mal auszuprobieren - sucht ein nettes Plätzchen etwas weiter abseits. Am besten am Wasser (Bach, Fluss, See...) Die GS macht's doch möglich;) .
 
A

Andras

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
395
Modell
R 1150 GS ADV / Yamaha XJ 750 XS / HPN PD
Tobias schrieb:
Auf vielen Campingplätzen kann man wahrscheinlich besser Essen als in so manchen Hotels ;)
Hi,

kann ich bestätigen. Ich war letzhin in einem Caming in Portugal und da kamen soga die Leute vom benachbarten Bungalowpark ins Campingrestaurant zum Essen ;)

@Prophet: Wenn Du sicher gehen willst, dann hol Dir z.B. den ADAC-Campingführer. Dort siehst Du dann immer ob's ein Restaurant o.ä. hat. Meiner Erfahrung nach, gibt es noch viele Plätze ohne irgendeine Verpflegungsmöglichkeit.

Grüsse,
András
 
Zwerver

Zwerver

Dabei seit
14.09.2006
Beiträge
14
Ort
Schin op Geul
Modell
R1200Hp2Adv
Fahre seit 84 mit Motorrad+Freundin ein Par Wochen pro Jahr in Urlaub,
die ersten Jahren meist Richtung Alpen, seit '90 eigentlich nur noch richtung Norden (Norwegen, Schweden, Finland) und Westen (England, Wales, Schotland, Irland, Hebriden, Orkneys, Shetlands, Faroer, Island).

Bis jeztz noch immer gezeltet, nur ab und zu in Scandinavien mal eine
Hütte genommen wenn's zu nass, kalt oder warm war.

Zugegeben, mit Sozius + Gepäck wird's ein bisschen schwerer, und wenn mann mit ein Zelt unterwegs ist bleibt mann nicht immer trocken und warm, aber die Freiheit die mann so hat, einfach losfahren und zelten wo es schön ist, compensiert fuer uns noch immer alle Nachteilen.
 
Thema:

Mopped und Camping

Mopped und Camping - Ähnliche Themen

  • Sonnenbrille für's Mopped

    Sonnenbrille für's Mopped: Hallo zusammen, da ich gerne mit offenem Visier fahre, diverses Fliegegetier aber keine Rücksicht bei der Auswahl von Einschlagsflächen nimmt...
  • Für bayrische Motorradfahrer, die ihr Mopped nicht stehen lassen wollen.

    Für bayrische Motorradfahrer, die ihr Mopped nicht stehen lassen wollen.: Petition unterschreiben Gruß Thomas
  • Neues Mopped

    Neues Mopped: Hallo zusammen, gestern habe ich den Vertrag für eine neue 12,5er GS in cosmicblue mit drei Paketen und Notruf unterschrieben - der Preis war...
  • Murmansk and back...dann Moppeds weg...

    Murmansk and back...dann Moppeds weg...: hallo...wir haben unseren Trip nach Murmansk mehr oder weniger erfolgreich beendet...durch Polen/Baltikum/Russland erste Einreise an einem ganz...
  • Mopped "Hoppelt"

    Mopped "Hoppelt": Hi, ich hab kürzlich meine F800 tiefergelegt. Dazu ein Wilbers ESA Federbein hinten und vorne entsprechende kürzere Federn verbaut. Passt...
  • Mopped "Hoppelt" - Ähnliche Themen

  • Sonnenbrille für's Mopped

    Sonnenbrille für's Mopped: Hallo zusammen, da ich gerne mit offenem Visier fahre, diverses Fliegegetier aber keine Rücksicht bei der Auswahl von Einschlagsflächen nimmt...
  • Für bayrische Motorradfahrer, die ihr Mopped nicht stehen lassen wollen.

    Für bayrische Motorradfahrer, die ihr Mopped nicht stehen lassen wollen.: Petition unterschreiben Gruß Thomas
  • Neues Mopped

    Neues Mopped: Hallo zusammen, gestern habe ich den Vertrag für eine neue 12,5er GS in cosmicblue mit drei Paketen und Notruf unterschrieben - der Preis war...
  • Murmansk and back...dann Moppeds weg...

    Murmansk and back...dann Moppeds weg...: hallo...wir haben unseren Trip nach Murmansk mehr oder weniger erfolgreich beendet...durch Polen/Baltikum/Russland erste Einreise an einem ganz...
  • Mopped "Hoppelt"

    Mopped "Hoppelt": Hi, ich hab kürzlich meine F800 tiefergelegt. Dazu ein Wilbers ESA Federbein hinten und vorne entsprechende kürzere Federn verbaut. Passt...
  • Oben