Probleme mit dem ABS

Diskutiere Probleme mit dem ABS im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Liebe GS-Fahrende ich habe ein Problem mit der Bremse (bei meiner GS-1150 von 03/2000 Nach einer Fahrt wollte ich mich rückwärts in meinen Hof...
G

GS1150-Tiger

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
8
Liebe GS-Fahrende

ich habe ein Problem mit der Bremse (bei meiner GS-1150 von 03/2000
Nach einer Fahrt wollte ich mich rückwärts in meinen Hof rollen lassen, er ist etwas abschüssig und bremste mit der Vorderradbremse.
Sie blockierte und das Vorderrad liess sich auch nach dem Loslassen des Bremshebel nicht mehr drehen. Ich musste das Motorrad mit blockierten Vorderrad auf den Hof wuchten.

Im Forum gibt es ja einige Hinweise, so hägte ich ich an meine Winde im Hof, drückte die Bremsbacken der Vorderbremse zurück und reinigte alles mit Bremsenreiniger.

Dananch liess sich das Vorderrad wieder ohne Probleme drehen.

Als ich den Motor startete (die Batterie habe ich erneuert) blinkten beide Warnleuchten des ABS und die Vorderbremse blockierte wieder.

Durch Lesen der zahlreichen Fordenbeiträge die es zu dem Thema schon gibt, werde ich die GS wohl zu einer Fachwerkstatt zur Reperatur geben müssen.

Das ist der Dreck mit den netten elektronischen Helfern. So nützlich sie sein mögln, wenn sie in die Jahre kommen gibt es Ärger, den man selber, auch als halbwegs versiertert Schrauber nicht ohne weiteres reparieren kann.

Aufgrund der Hinweise aus den Forum habe mich mir das Bluetooth Diganose Gerät für das Handy bestellt, mal sehen was die Fehlermeldungen sagen.

Ich halte Euch auf dem Laufenden

Gruss

GS1150-Tiger
 
Dillgurke

Dillgurke

Dabei seit
25.01.2020
Beiträge
157
Ort
Mahlow
Modell
1150 GS
Blöde Frage meinerseits:
Geht der Handbremshebel vollständig auf- nicht das der im Griffschutz hängt und nicht aufgeht.
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
1.361
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Gleich die nächste Frage nach dem Bremslichtschalter -> das müsste man am Bremslicht sehen können.
 
G

GS1150-Tiger

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
8
Blöde Frage meinerseits:
Geht der Handbremshebel vollständig auf- nicht das der im Griffschutz hängt und nicht aufgeht.
Vielen Dank für den Hinweis,

leider ist es das nicht. Der Handbremshebel als solcher streift nirgens - er kann sich ohne Einschränkung zurückstellen.

Gruss

GS1150-Tiger
 
umdieEcke

umdieEcke

Dabei seit
07.09.2017
Beiträge
2.056
Ort
Falkensee
Modell
R1150GS
das Vorderrad blockierte beim 2 Mal nach Start des Motors selber oder hast Du gebremst? Du müsstest das System ohne Bremskraftverstärker haben nach dem Baujahr. Was sagt der Bremsflüssigkeitsbehälter?
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
5.936
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
Das ist der Dreck mit den netten elektronischen Helfern. So nützlich sie sein mögln, wenn sie in die Jahre kommen gibt es Ärger, den man selber, auch als halbwegs versiertert Schrauber nicht ohne weiteres reparieren kann.

Aufgrund der Hinweise aus den Forum habe mich mir das Bluetooth Diganose Gerät für das Handy bestellt, mal sehen was die Fehlermeldungen sagen.
Hallihallo,

die von Dir geschilderten Symptome lassen sich m. E. nicht zwangsläufig auf die "elektron. Helferlein" zurückführen.
Das bei Dir verbaute ABS-II hat bspw. weder Pumpe noch Ventil o. ä., die etwa den Bremsdruck aufbauen und fehlerhaft halten können.
Ich tippe auf ein rein mechanisches/hydraulisches Problem in Deinem Bremssystem.
Bspw. verstopfte, zugewachsene Gummileitungen - sofern noch keine Stahlflexe montiert sind.
Oder schwergängige Rad- bzw. Handbremszylinder oder verstopften Rücklauf am Handbremszylinder.

Du erhältst beim ABS-II mit einem elektron. Diagnosegerät meiner Erinnerung nach nicht mehr sinnvolle Info als mit einem simplen Spannungsprüfer mit LED-Anzeige aus dem 1-Euro-Laden.
Drum:
Erst die Hydraulik des Systems checken und dann ABS-Fehler löschen und evtl. neu auftretenden Fehler per Spannungsprüfer auslesen.

Grüße vom elfer-schwob
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
1.361
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Stimmt, das ABS-II hat ja keine Pumpe...

Also bei ausgeschalteter Zündung mal bremsen (blockiertes Rad prüfen), Bremse lösen und schauen, ob das Rad noch blockiert.
 
M

Maddin

Dabei seit
05.03.2006
Beiträge
78
Ort
Windeck
Modell
R1150GS Adventure und 2 alte Guzzis
Genau das gleiche Problem hatte ich mit meiner alten 1100er GS: aufgequollene Bremsleitung vorne. Nach Austausch war wieder alles in Ordnung.....
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.825
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Enduro +XS850+YP125
genau so ist es - der GS1150Tiger hat bestimmt noch immer die 20 Jahre alten Gummileitungen montiert -die beschriebenen Symtome passen exakt zu aufgequollenen oder abgeknickten Bremsschläuchen. Der Kolben vom Handbremszylinder könnte auch noch hackeln,klemmen oder festgegangen sein- aber eher unwahrscheinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
1.819
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1200GS, K1100LT
...solche Analysetools helfen nur dem, der mit der Analyse handwerklich was anfangen kann.
 
G

GS1150-Tiger

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
8
Danke für die vielen Hinweise.

@qhammer: Das ist ja interessant und der Reperaturaufwand wäre dann auch überschaubar.
@Maddin: Wäre schön wenn es wirklich so einfach lösbar wäre


@ hoechst: Ich arbeite mich langsam in das Thema ein und es finden sich schon z.T. hilfreiche Hinweise.

Gruss

GS1150-Tiger
 
qhammer

qhammer

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
2.825
Ort
030
Modell
aktuell R1150 GS+ 78er R100RS+ XR 600+ 690R Enduro +XS850+YP125
Wenn die Schläuche zugegangen sind kannst du dich auch freundlich bei deiner GS bedanken das sie sowas vor der Haustür gemacht hat und nicht bei 200 auf der Bahn. Zum Dank spendierst du ihr ein paar schöne Stahlflexleitungen inkl. hinterer Bremse.:bier: PS: Arbeiten an der Bremsanlage sollten nur von fähigen Personen ausgeführt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GS1150-Tiger

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
8
Lieber qhammer,

vielen Dank für den Hinweis.
Klar ein 82 PS Teil muss ernst genommen werde deshalb machen das Fachleute.

Gruss

GS1150-Tiger
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
1.361
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Lieber qhammer,

vielen Dank für den Hinweis.
Klar ein 82 PS Teil muss ernst genommen werde deshalb machen das Fachleute.
Keine Ahnung, wie du das jetzt meinst - aber so, wie es ankommt, ist es unpassend.

Mit 20 km/h vor die Wand ist schon erheblich zuviel, da macht man sich keine Vorstellungen.

Aber mach du mal, du wirst schon wissen, was du tust.
 
G

GS1150-Tiger

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
8
Lieber Morg,

oops, irgendwie ist da was falsch rübergekommen.

Ich wollte nur sagen, dass Bremsen bei einem Motorrad absolut sicherheitsrelevant sind, so dass ich (ausgebildeter Maschinenschlosser mit einigen Jahrzehnen Schraubererfahrung) da nicht rangehen werde, sondern das absoluten Profis überlassen werde.

Bei Mountainbike Bremsen traue ich mir das schon zu.

Sorry wenn da was missverständlich war.

Gruss

GS1150-Tiger
 
Zuletzt bearbeitet:
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
1.361
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Alles gut :) wenn ich dich falsch verstanden habe - umso besser. Ist mir viel lieber, ich bin zu blöd zum Lesen, als wenn du das so gemeinst hättest, wie ich es gelesen habe :jubel:
 
G

GS1150-Tiger

Themenstarter
Dabei seit
12.12.2020
Beiträge
8
Liebe GS-Gemeinde

Hier das Happy End meines ABS Bremsproblems.
Gestern konnte ich meine GS-1150 vom Schrauber meiner Wahl abholen.

Das Problem war genau das im Forum schon öfter Beschriebene :

# Die Bremsleitungen waren alt und aufgequollen, außerdem war die Bremsflüssigkeit alt, sie war zähflüssig wie Honig - anscheinend hatte sie der Vorbesitzer schon sehr lange nicht mehr gewechselt.

# Jetzt sind neue Stahlflexbremsleitungen eingebaut

# Die Kolben der ABS Anlage wurden gereinigt und die ganze ABS Einheit gespült

Nun öffnet die Bremse anstandslos, die ABS Warnleuchten blinken nicht mehr und die Bremswirkung ist wieder voll hergestellt.
=> PROBLEM GELÖST

Ich bin sehr froh, dass es vergleichsweise unkompliziert zu lösen war. Die Schrauber sagten der Austausch einer komplette ABS Einheit an der GS kostet einen satten 4-stelligen Betrag.

Danke an das Forum für die kompetenten Beiträge.


Die Mechaniker erwähnten, da die GS recht zuverlässig ist, versäumen die Besitzer öfters die Bremsflüssigkeit zu wechseln....

Der Motor wurde noch eingestellt, nun schnurrt die GS wie ein Kätzchen und bremst wie die Sau....

Gruss

GS-1150 Tiger
 
Thema:

Probleme mit dem ABS

Probleme mit dem ABS - Ähnliche Themen

  • Kaufentscheidung F700GS oder dann lieber die F800GS ? ABS Probleme?

    Kaufentscheidung F700GS oder dann lieber die F800GS ? ABS Probleme?: Hallo, liebe GS-Gemeinde, mein Name ist Ralf, ich komme aus der Oberpfalz bei Amberg und ich möchte mir eine BMW F700GS oder BMWF800GS zulegen...
  • TÜV beim Freundlichen findet mehr Probleme als beim persönlichen Vorbeibringen

    TÜV beim Freundlichen findet mehr Probleme als beim persönlichen Vorbeibringen: Hallo zusammen, folgende Situation: ich bin mit meiner 310GS beim TÜV vorstellig geworden, hab den dann allerdings nicht bekommen, weil das...
  • 2. Gang macht Probleme

    2. Gang macht Probleme: Hallo Gemeinde, hab heute bei meiner 2008er MÜ mit 32.000km ein Problem mit dem 2.Gang feststellen müssen. Vom 2. Ganz geht es weder in der...
  • Probleme nachdem Entlüften des Abs

    Probleme nachdem Entlüften des Abs: Hallo, ich fahre eine R 1150 GS aus dem Baujahr 2000. Nach dem Umbau auf "Stahlbus" und dem Entlüften des ABS habe ich jetzt ein Problem in der...
  • Navigator6 Probleme beim Routen übertragen

    Navigator6 Probleme beim Routen übertragen: Hallo zusammen, ich habe beim übertragen der Routen aus BC auf den Navigator 6 das Problem, dass das Navi nach kurzer Zeit aus oder in eine Art...
  • Navigator6 Probleme beim Routen übertragen - Ähnliche Themen

  • Kaufentscheidung F700GS oder dann lieber die F800GS ? ABS Probleme?

    Kaufentscheidung F700GS oder dann lieber die F800GS ? ABS Probleme?: Hallo, liebe GS-Gemeinde, mein Name ist Ralf, ich komme aus der Oberpfalz bei Amberg und ich möchte mir eine BMW F700GS oder BMWF800GS zulegen...
  • TÜV beim Freundlichen findet mehr Probleme als beim persönlichen Vorbeibringen

    TÜV beim Freundlichen findet mehr Probleme als beim persönlichen Vorbeibringen: Hallo zusammen, folgende Situation: ich bin mit meiner 310GS beim TÜV vorstellig geworden, hab den dann allerdings nicht bekommen, weil das...
  • 2. Gang macht Probleme

    2. Gang macht Probleme: Hallo Gemeinde, hab heute bei meiner 2008er MÜ mit 32.000km ein Problem mit dem 2.Gang feststellen müssen. Vom 2. Ganz geht es weder in der...
  • Probleme nachdem Entlüften des Abs

    Probleme nachdem Entlüften des Abs: Hallo, ich fahre eine R 1150 GS aus dem Baujahr 2000. Nach dem Umbau auf "Stahlbus" und dem Entlüften des ABS habe ich jetzt ein Problem in der...
  • Navigator6 Probleme beim Routen übertragen

    Navigator6 Probleme beim Routen übertragen: Hallo zusammen, ich habe beim übertragen der Routen aus BC auf den Navigator 6 das Problem, dass das Navi nach kurzer Zeit aus oder in eine Art...
  • Oben