R1100GS oder R1250GS?

Diskutiere R1100GS oder R1250GS? im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo Jungs und Mädels, Ich hab mal eine recht unkonventionelle Frage an euch, Ich habe aus Familienbesitz eine R1100GS erworben mit sage und...
S

schatzmeester

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
8
Hallo Jungs und Mädels,

Ich hab mal eine recht unkonventionelle Frage an euch, Ich habe aus Familienbesitz eine R1100GS erworben mit sage und schreibe 46.000 km.

Ich muss aber zugeben, mir gefällt die 1250 optisch viel besser ... Vom fahren her kann ich es leider noch nicht beurteilen, da ich noch keine 1250 gefahren bin.

Nun mal einfach in die Runde gefragt, 1100 oder 1250? Das es eine GS bleibt steht fest, denn mit 2.04m und ca. 0,125 t lebend Gewicht ist alles andere Schwachsinn. :)

Ich freue mich auf eine rege und faire Diskussion, mit vielerlei verschiedener Argumente.

Grüße aus der Oberlausitz
der schatzmeester
 
GS-Nick

GS-Nick

Dabei seit
07.06.2018
Beiträge
105
Ort
71720
Modell
R1100GS (1998)
N'Abend!

Mein aktuelles Motorrad ist eine 1100GS Jahrgang '98, also 2 Jahre älter als ich. Eine 1250 bin ich auch noch nicht gefahren, aber eine der letzten luftgekühlten 1200er. Meine Antwort auf deine Frage:
Eine 1250 sieht m.E. DEUTLICH besser und moderner aus als eine 1100GS. Gefällt mir auch besser in dieser Hinsicht.

Das Fahrgefühl auf meiner 1100er ist ebenfalls ganz anders auf der 1200GS die ich hin und wieder fahren darf. Nicht unbedingt was die Leistung angeht (so viel nutze ich auf der Straße nicht davon ;) ), dafür aber was die Laufruhe, den Windschutz oder auch die Fahrassistenten angeht. Auch habe ich keinen Zweifel daran, dass alle diese Punkte zur 1250GS noch weiter verbessert wurden.

ABER ;) :
Ich möchte meine 1100er nicht missen. Zum Einen hänge ich sehr an ihr, da ich sie von meinem Vater übernommen habe und viele schöne Erinnerungen mit dieser Maschine verbinde, auch aus der Zeit als ich noch Sozius auf der Kiste war. Das wird bei dir vielleicht ähnlich sein wenn sie aus Familienbesitz stammt.
Zum Anderen finde ich es sehr schön, an dem Motorrad selbst Reparaturen durchführen zu können. Ich habe damit schon sehr viel Geld gespart, viel Spaß gewonnen und einiges gelernt (mit viel Hilfe auch hier aus dem Forum :) ). Wenn ich lese, was teilweise bei den 1250er Modellen (an Elektronik) kaputt geht bin ich immer wieder froh um die wenige Technik der 11er - frei nach dem Motto was nicht da ist kann nicht kaputt gehen.

Neben dem Preis (was wohl auch einer der größten Unterschiede sein wird) sprechen für mich die Erinnerungen, die Vorfreude auf weitere erFAHRungen und der Charakter dieses Motorrades für mich.
Ich denke die Baureihe der GS hat in der Zeit zwischen 11 und 12,5 GS so einen Sprung gemacht, dass es nur noch bedingt vergleichbar ist. Auf der einen Seite ein vielleicht etwas in die Jahre gekommenes, aber zuverlässiges Motorrad mit Charakter und auf der anderen Seite ein moderner Dampfhammer, der (zurecht) als eines der besten Allround-Motorräder gilt.

Ist jetzt ein bisschen lang geworden aber vielleicht hilft es dir ja weiter ;)
Schönen Abend!
 
U

Ugurio

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
255
Ort
Regensburg
Hab selber einen 18er Lc. Extrem ausgedrückt, 1100er ist wie ein Panzer, mit Pflege und vernünftiges Fahrstil packt der weit über 300.000km. Die neueren sind mehr auf Leistung getrimmt. Viel Elektronik und Technik.
Spaßfaktor 1250er, Vernunft 1100er:)
Man lebt aber nur ein mal.
 
S

schatzmeester

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
8
Danke schon mal für die ausführlichen Antworten, vor allem an dich GS-Nick.

Das Thema Kosten spielt an der Stelle nicht die Rolle, es ist Hobby und die Definition von Hobby sollte ja umfangreich bekannt sein hier im Forum. ("Größtmöglicher Aufwand bei geringstmöglichem Nutzen")

Nein, ich habe solche Verbindungen zu der 11er nicht, da sie von meinem Bruder stammt, der sich einbildete sowas besitzen zu müssen und dann unzufrieden war mit dem "Nicken" der Q beim bremsen. :facepalm:

Diese Verbindungen hatte ich einzig zu meiner AWO 425 T mit Beiwagen, die von meinem Vater war.

Ich nutze die GS als Spaßfahrzeug und auch als tägliches Gefährt in den angemessenen Monaten. Also Zuverlässigkeit ist schon einfach extrem wichtig. Ich hasse es, wenn man in die Garage kommt und erstmal anfangen muss zu schrauben um dann eine Tour beginnen zu können. Und habe an der 11er nun auch schon Batterie gewechselt und auch schonmal synchronisiert.

Aber es muss ja doch deutliche Vorzüge an einer 1200er oder gar 1250 geben, das so viele Leute bereit sind so viel Geld für ein Zweirad ausgeben lassen? Und das kann ja nicht nur Optik und ein klein wenig Assistenz (worüber man wahrscheinlich allein schon einen Thread füllen kann, über Sinn und Unsinn) sein?!?
 

Anhänge

C

ChrisGarmisch

Dabei seit
10.04.2014
Beiträge
7
Modell
GS 1100
Ich habe meine 1100er damals fuer 1200 Eur bekommen. Total verbastelt, 5 Vorbesitzer etc. Egal, nach anfaenglicher Hassliebe weil 50% schrauben 50% fahren stand fest: Der Mad Max look bleibt, den die Karre gehoert in Gelaende! Bling Bling Motorrad hatte ich vorher. Wenn sie total ausfaellt dann kann man sich immer noch nach was neuem umschauen.

Naja. Daraus sind jetzt einige Jahre geworden, die 100.000 km Marke ist lang durchbrochen und das was oben geschrieben steht wegen "Panzer" stimmt. Ein Freund bezeichnet sie so "Das ist halt noch ein Maennermotorrad."

Die 1250 bin ich auch schon gefahren, natuerlich ein geiles mopped. Wuerde ich damit auch auf der Ligurischen Grenzkammstrasse so unbedarft rumfahren? Nein. Weil umfallen arschteuer ist. Bei meiner 11er reicht ne Klackerdose mit schwarzer Farbe. In Bozen zum shoppen stehen lassen? Nein. Nen Kasten Bier hinten festbinden und zum Berghuettenfest fahren? Nein. Koennten ja Kratzer reinkommen. etc etc.


Ich denke es kommte drauf an wie du Biken fuer dich definierts und was du dafuer ausgeben willst. Alle 14Tage mal was fahren oder daily driver? Siehst du dich als Biker automatisch auch als Schrauber? usw
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.197
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Nun mal einfach in die Runde gefragt, 1100 oder 1250?
Du weißt schon dass dieses "gefällt mir besser" eine Differenz von +20.000€ ist, oder?
Der Frage nach zu urteilen bist Du in dem Thema eher "unbeleckt", entsprechend würde ich mir persönlich Gedanken über wirkliche Unterschiede denn Design machen.
Mir persönlich gefällt die krakelige GS ab der LC überhaupt nicht.

Das es eine GS bleibt steht fest, denn mit 2.04m und ca. 0,125 t lebend Gewicht ist alles andere Schwachsinn. :)
Warum auch immer alles ausser GS "Schwachsinn" sein soll..
In der Monsterbike-Klasse, in der die GS angesiedelt ist, gibt es ja mittlerweile eine fast unüberschaubare Menge an Motorrädern, einige sogar noch massiger (z.B. Multi) oder öhnlich hoch aber filigraner und weniger unansehnlich (z.B. Affentwin).

Ich sag mal im Sinne der gerade angeschlagenen Wirtschaft: Kauf Dir ne 1250, sie ist (wenn man nicht gerade quer durch Russland fräst und keinen Service bekommt) die mit großem Abstand bessere Maschine - in jeder Hinsicht.

Bis dann,

Ralf
 
G

Glenfiddich

Dabei seit
12.06.2016
Beiträge
165
Modell
2009er R1200GS TÜ
Servus schatzmeester,

die Frage wirst du dir nur selbst beantworten können, nachdem du die 1250er mal Probe gefahren bist. Ist schon eine sehr beeindruckende Fahrmaschine!
Für mich war die 11er, aber auch die 12,5er nie wirklich ein Thema (beide auf ihre eigenen Art in meinen Augen hässlich, die 11er zu leise, die 12,5er zu laut... etc pp irgendwas ist immer... :schulterzucken:.)
Ich habe damals ein paar GS-Generationen übersprungen und bin von der 10er PD auf eine 12er Lufti umgestiegen. Da passte für mich alles...und passt immer noch!
Wenn du bei der 12,5er nicht sofort den "Habenwill!" Kaufreflex verspürst und dir der Sabber einschießt, dann verbringe ein paar schöne Jahre mit der 11er, bis die nächste GS Generation dich anfixt.

Beste Grüße glenfiddich
 
S

schatzmeester

Themenstarter
Dabei seit
31.01.2020
Beiträge
8
Die Frage des finanziellen Aufwands zwischen einer 11er und einer 1250er ist mit durchaus bewusst, wobei dies wohl gemerkt für mich nicht den Unterschied macht.

Ich bin nicht unglücklich mit der 11er, abgesehen vom Sound :stumm:. Und es war auch nicht so gemeint, dass es keine anderen Motorradhersteller gibt, die ähnliches bauen und verkaufen. Ich meinte eher es wird weder ne GoldWing noch ne RR auf Grund meiner Formgebung und Vorlieben. Ich bin bis vor 2 Jahren nur alte Motorräder gefahren, AWO 425 T und S, BK, MZ ETZ und ES. Worauf ich nie wirklich passte.

Meine 11er habe ich mit 42.000 km, mit Koffern (SW Motech ADV Alu) und nen bisschen anderem Zubehör für 3.500 € erworben. Aber hätte kein Problem damit für ein Hobby auch 20k+ auszugeben.
Ich sehe das zum Biken auch ein gewisses Maß an Schrauben dazugehört, ich kann ja nicht wegen jedem Zipperlein ne Werkstatt aufsuchen. Und ja, ich nutze das Ding eher tagtäglich, wenn es Wetter und andere terminliche Voraussetzungen zulassen.

Ich habe weder bei einer anderen 1100er noch bei irgendeinem Nachfolgemodell den Kaufreflex. Das es auf die Fragestellung keine Antwort gibt war mir klar, aber bis jetzt doch eine recht angeregte Diskussion, über Vor- und Nachteile, Unterschiede und Vorlieben, das war mein Ziel.
 
B

balu069

Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
211
Ort
Landkreis Dachau
Modell
F700GS, KTM1190ADV
Servus,
ich hatte selber viele Jahre eine 1100GS... leider machte sie dann ein paar Probleme und ich habe auf KTM gewechselt.
Mein Sohn hat sich nun wieder eine gekauft, allerdings eine 1150GS. Bin die auch schon mehrfach gefahren, einfach ein geiles Mopped! Habe nun auch mehrfach die 1250GS probiert, das ist und wird nicht mein Mopped. Ich mag dieses ganzes Ping-Pling einfach nicht (LCD Bildschirm, alles digital, blink hier blink da)... vielleicht werde ich zu alt für sowas :-) Wobei mein Junior genauso denkt :-)
Aber auch fahrtechnisch begeistert mich die Neue einfach nicht. Ist sicher ein tolles Mopped, aber für mich zu glatt...zu "perfekt" - und damit zu langweilig!
Die 1100er hat noch "Seele", die rüttelt und schüttelt sich, ist aber sehr robust und fährt bestens!!! Der Fahrer macht es, nicht die Maschine!
Also, behalte die 1100GS und pflege sie!!! Sowas wirst du später nicht mehr kaufen können!!!

Gruss
balu069
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
3.197
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
Vorher R1200GS Bj. 2005, aktuell Kawa Z1000SX
Ich sehe das zum Biken auch ein gewisses Maß an Schrauben dazugehört, ich kann ja nicht wegen jedem Zipperlein ne Werkstatt aufsuchen. Und ja, ich nutze das Ding eher tagtäglich, wenn es Wetter und andere terminliche Voraussetzungen zulassen.
Die Möglichkeiten zum Schrauben verhalten sich natürlich umgekehrt proportional zum Baujahr.
Ich habe mir nach der 2005er GS eine 2017er Kawa gekauft weil ich keine Zeit habe in Ruhe zu schrauben.
Dazu kommen natürlich noch ein paar technische Vorteile wie gutes LED Licht, auch im Grenzbereich funktionierendes ABS, etc.
An der GS habe ich noch "relativ" viel geschraubt, die Kawa geht, auch und insbesondere durch hohe berufliche Belastung (plus Familie, Haus, ..) durch neuen Job, in die Werkstatt.
Btw - meine Kawa ist relativ "basic", also nicht den ganzen elektronischen Schnickschnack und Schalter und Fahrmodi und Zeug.
Das war unter anderem ein Grund von BMW weg zu wechseln, da geht ja mittlerweile nichts mehr ohne Star Wars Ambiente im Cockpit.
 
Q4me

Q4me

Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
3.082
Ort
Rhein Sieg Kreis, Retscheroth
Modell
R1200 GS Rallye, XTZ 700Tenere, R 80GS Basic, R 80GS (Lila Kuh), R 100 R, R 65,R 60/5, R80GS Classic
BTW...meine 1250 HP Design habe ich zugunsten einer Tenere 700 nach kurzer Zeit wieder verkauft
und in keinster Weise bereut!!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Rex Krämer

Rex Krämer

Dabei seit
07.08.2012
Beiträge
897
Ort
74831 Gundelsheim
Modell
R1150GS Adv
ja wie jetzt Gerd.....
in feinster oder in keinster Weise bereut????

Gruß
HG
 
Q4me

Q4me

Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
3.082
Ort
Rhein Sieg Kreis, Retscheroth
Modell
R1200 GS Rallye, XTZ 700Tenere, R 80GS Basic, R 80GS (Lila Kuh), R 100 R, R 65,R 60/5, R80GS Classic
korrigiert...;-)
in "keinster" Weise.....
 
B

balu069

Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
211
Ort
Landkreis Dachau
Modell
F700GS, KTM1190ADV
Beruhigt mich doch dass es noch mehr „plingpling“ Verweigerer gibt! ;)
ob es bei bmw bald malim zubehörkatalog eine Position „analog/ old school“ gibt? So mit rundinstrumenten, richtige Stromkabel statt Bus usw? ach ja, träumen darf man ja mal...
 
emdee

emdee

Dabei seit
29.09.2011
Beiträge
180
Ort
Halle/Saale
Modell
R1250 GS LC 2020; C400X 2018
Servus,

hast Du Platz für Beide ?
Die "Olle" als daily driver und die Neue für große Touren / Urlaub etc.
Setzt natürlich voraus das Du entsprechenden Bedarf hast. Wir nutzen die GS ca. 10Tkm im Jahr für Freizeit / Urlaub etc., den Scooter für die Kurzstrecken zur Arbeit, Einkaufen, Badesee ...whatever.
Im Laufe der Zeit wird ja dann ggf. eine überflüssig. Probierst du es nicht, gimmelst du der 1250 ewig hinterher.
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.099
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Nimmst Du die 1250'er steht die 1100'er sowieso nur noch rum.
Ich habe auch so ein altes Schätzchen (Moto Guzzi 750, Bj72). Sie steht nur noch in der Ecke und ist inzwischen auch abgemeldet.
Das Bessere ist halt des Guten Feind!

Gruß,
maxquer
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.793
Hi
Mein Sohn hat sich nun wieder eine gekauft, allerdings eine 1150GS. Bin die auch schon mehrfach gefahren, einfach ein geiles Mopped! Habe nun auch mehrfach die 1250GS probiert, das ist und wird nicht mein Mopped. Ich mag dieses ganzes Ping-Pling einfach nicht (LCD Bildschirm, alles digital, blink hier blink da)... vielleicht werde ich zu alt für sowas :-) Wobei mein Junior genauso denkt :-)
Der Junior auch bereits ein "Ewiggestriger" (so wie auch ich :-))?

Im Punkt "Preis" ist bei den 1100 die Entscheidung zweischneidig. Sie sind zwar billiger als eine 1250 aber das "billig" ist dennoch a) häufig überteuert (die neueste 1100 ist 20 Jahre alt!) b) wird die Ersatzteilversorgung langsamschlechter c) hätte ich Bedenken vor dem Getriebe.
Müsste ich heute eine kaufen würde ich versuchen die 1200/10 DOHC, zur Not das direkt davorliegende Baujahr zu bekommen. Nicht aber eine aus den Jahren 04....08 (erste Getriebevariante).
Ab der LC ist es mir zu "bling bling".
gerd
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.940
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Bling, bling, aber g**l, wenn sie dich beim Überholen auf der Landstraße mit Warpgeschwindigkeit an den Dosen vorbeikatapultiert. Der Motor ist im Vergleich zu den 11xx-Modellen einfach von einem anderen Stern.

CU
Jonni
 
Thema:

R1100GS oder R1250GS?

R1100GS oder R1250GS? - Ähnliche Themen

  • Unterschiedliches Farbbild innen am Krümmer

    Unterschiedliches Farbbild innen am Krümmer: Hallo zusammen, nachdem ich den Krümmer an meiner 11er Bj.98 demontiert habe fielen mir die unterschiedlichen Verfärbungen der einzelnen Rohre...
  • Zuviel Öl im Motor...R1100GS

    Zuviel Öl im Motor...R1100GS: Hallo Gemeinde, heute einfach gepennt und viel zu viel Öl in den Motor eingefüllt. Wie kriege ich das wieder raus? Einfach Ölablaßschraube auf ist...
  • Erledigt Touring Koffer für 1150er

    Touring Koffer für 1150er: Biete ein Set Touringkoffer für die 1100er und 1150er GS an. Bei einem Koffer scheint mir das da jemand, warum auch immer, versucht hat die...
  • Suche Sturzbügelset Hepco&Becker für R1100GS gesucht

    Sturzbügelset Hepco&Becker für R1100GS gesucht: Suche Sturzbügelset Motor und/oder Tank für 99er BMW R1100GS.
  • Erledigt Tausche R1100GS gegen....

    Tausche R1100GS gegen....: Zwei Reiseenduros sind eine zu viel. Die Tenere reicht mir und die GS hat dieses Jahr kaum 2000km gesammelt. Ein Verkauf war bisher nicht so...
  • Tausche R1100GS gegen.... - Ähnliche Themen

  • Unterschiedliches Farbbild innen am Krümmer

    Unterschiedliches Farbbild innen am Krümmer: Hallo zusammen, nachdem ich den Krümmer an meiner 11er Bj.98 demontiert habe fielen mir die unterschiedlichen Verfärbungen der einzelnen Rohre...
  • Zuviel Öl im Motor...R1100GS

    Zuviel Öl im Motor...R1100GS: Hallo Gemeinde, heute einfach gepennt und viel zu viel Öl in den Motor eingefüllt. Wie kriege ich das wieder raus? Einfach Ölablaßschraube auf ist...
  • Erledigt Touring Koffer für 1150er

    Touring Koffer für 1150er: Biete ein Set Touringkoffer für die 1100er und 1150er GS an. Bei einem Koffer scheint mir das da jemand, warum auch immer, versucht hat die...
  • Suche Sturzbügelset Hepco&Becker für R1100GS gesucht

    Sturzbügelset Hepco&Becker für R1100GS gesucht: Suche Sturzbügelset Motor und/oder Tank für 99er BMW R1100GS.
  • Erledigt Tausche R1100GS gegen....

    Tausche R1100GS gegen....: Zwei Reiseenduros sind eine zu viel. Die Tenere reicht mir und die GS hat dieses Jahr kaum 2000km gesammelt. Ein Verkauf war bisher nicht so...
  • Oben