Sonntagslärmfahrverbote....

Diskutiere Sonntagslärmfahrverbote.... im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; schaut mal hier: Geräuschemissionen: Bundesrat fordert Lautstärkebegrenzung für Motorräder "Das Sounddesign, über das Fahrer die Geräuschkulisse...
C

Christian S

Themenstarter
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
2.118
Ort
Fellheim bei Memmingen
Modell
BMW R 1150 GS BJ 2000 513.100 km am 02.10.2019; BMW R 1200 GS LC Modell 2014, BMW Sertao
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
434
Ort
Stuttgart
Modell
R 1200 GS LC; T7; HD Fat Bob
"Maximal so laut wie ein Rasenmäher sollen neue Motorräder noch sein dürfen."
Naja - wenn ich mir Samstags meine Nachbarn so anhöre wäre da ja noch Luft nach oben. Aber Rasenmäher und Laubbläser ist ja "Arbeitslärm" und kein "Vergnügungslärm" - das ist natürlich was gaaanz anderes :mad:
 
E

Equalizer

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
592
.........oder eher alle 10 Tage
 
Biker-Gina

Biker-Gina

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
3.059
Ort
Wolnzach
Modell
R 1200 GS LC
Mag schon sein dass Fahrverbote kommen, um den Lärm der Motorradfahrer einzudämmen.
Danach werden sie aber doch feststellen, dass leider der übrige Verkehr deswegen nicht leiser ist...

Aber das wissen die eh schon.

Nur dass der Autoverkehr nicht (oder schlecht) mit Fahrverboten belegt werden kann.
Da ist die Lobby größer.
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
686
Ort
Großenbaum, NRW
Modell
R 1250 GS Black
Biker-Gina

Biker-Gina

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
3.059
Ort
Wolnzach
Modell
R 1200 GS LC
Und unter Punkt 10 wird eine Pflicht zum Fahrtenbuch gefordert...

Das kommt aus BW. Ja merci, da steht uns wirklich was bevor.
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
1.356
Fordern kann man viel, aber zunächst mal geht es gegen die Lauten.
Und das etwas gegen den z.T. unzumutbaren Lärm gemacht wird, war klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Biker-Gina

Biker-Gina

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
3.059
Ort
Wolnzach
Modell
R 1200 GS LC
Ja, aber das sind doch nicht nur die Motorradfahrer.

Stell dich mal neben einen Audi R8, wenn der auf sein Knöpfchen drückt (als Beispiel).
Und von solchen Krawallkarren gibt es zu Hauf.

Neben den Krawalltüten in unserem Hobby.

Finde ich beides nicht mehr lustig.
 
Q...rious

Q...rious

Dabei seit
20.05.2010
Beiträge
4.231
Ort
Silva Nigra (Calwer Ecke)
Modell
R 1250 GS ADV excl.
Ich hab den oben verlinkten Forderungskatalog etwas aktualisiert :zwinkern:

Sportwagen müssen leiser werden
1) Genehmigungs- bzw. Zulassungsregelungen müssen überarbeitet werden
2) Hersteller und Händler werden aufgefordert, leisere Sportwagen herzustellen bzw. anzubieten
3) Der Umstieg auf nachhaltige und lärmarme Mobilität ist ein Muss. Lärmarme Sportwagen mit Elektroantrieb können hierbei einen Beitrag leisten

Sportwagen müssen leiser gefahren werden
4) Sportwagenfahrer werden aufgefordert, rücksichtsvoll und leise zu fahren
5) Wir fordern eine stärkere polizeiliche Verkehrsüberwachung und die Ausweitung rechtlicher, technischer und personeller Kontrollmöglichkeiten
6) In besonderen Konfliktfällen müssen Geschwindigkeitsbeschränkungen und Verkehrsverbote an Wochenenden und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes möglich sein

Rücksichtsloses Fahren muss deutliche Folgen haben
7) Eine vorsätzlich lärmerzeugende Fahrweise und Manipulationen am Sportwagen müssen mit höheren Bußgeldern geahndet werden
8) Der Bund ist aufgefordert, eine Lösung zu finden, damit „Raser“ oder „Belästiger“ einer Strafe nicht entgehen können
9) Alternativ wird zumindest die Einführung einer Halterhaftung gefordert
10) Es wird eine Pflicht zur Führung eines Fahrtenbuchs gefordert
 
Biker-Gina

Biker-Gina

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
3.059
Ort
Wolnzach
Modell
R 1200 GS LC
Schön wäre das...

Die Augen der Besitzer möchte ich sehen. :eekek:
 
K

Knulli88

Dabei seit
20.05.2012
Beiträge
81
Ort
bei Aschaffenburg
Modell
R1200GS; Bj 2008
Hallo Leute,

verstehen kann ich das was da gefordert wird ja schon. Es wurde ja auch gewaltig übertrieben.
Die technischen Regelungen sollen aber für neue Motorräder gelten. Wie ist das aber mit den bereits existierenden? Ich glaube nicht, dass die ungeschoren dvonkommen werden.

Ich hätte ja gar nichts gegen einen leiseren Auspuff für meine Kiste (R1200 GS; Bj 2008; mit Zach-Endtopf und dem "leisen" dB-Killer) wenn es denn einen gäbe, der wirklich leiser ist. Ich suche schon seit geraumer Zeit, habe aber nichts brauchbares gefunden. Oder kennt jemand von euch so etwas? Dies war von meiner Seite vor einiger Zeit schon mal Thema. Vielleicht hat sich ja in der Zwischenzeit was neues ergeben, das ich nicht mitbekommen habe.

Schönen Abend noch

Johann
 
S

sigmali

Dabei seit
08.02.2020
Beiträge
479
Ort
Landkreis Sigmaringen
Modell
R 1250 GS
Mit diesem Ansinnen bist Du -zumindest noch im Augenblick - leider eine Ausnahme. Die anders lautenden Beiträge in div. Auspuff-Thementreats zeigen das recht deutlich.

Dass viele Autos mittlerweile "kräftig aufgeholt" haben, ist schon länger bekannt. Auch bei den entsprechenden Behörden. Auch hier sind die unzureichenden EG-Richtlinien und die "konsequente" Ausnutzung des Reglements durch die Fahrzeug- und Auspuffhersteller hauptursächlich. Und natürlich die zahlende Kundschaft, die die Angebote dankbar annahmen und annehmen.

Auch hier gilt, wie oben schon geschrieben: Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er zerbricht.

Und ich ahne schon, wer am lautesten Zeder und Mordio schreit, wenn einschneidende Änderungen kommen. Diejenigen mit den sozialverträglichen Autos und Motorräder sicher nicht.
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.001
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Es geht ans Eingemachte

Inkl. Motorradfahrverboten und es sollen Streckensperrungen für ( legale) Motorräder wegen Lärmschutz verhängt werden.
Inkl. Einer Halterhaftung

Und obwohl immer noch geltendes Recht am Tag der Erstzulassung gilt, soll das so der Wunsch, und es kommt ganz klar aus der Grünen Ecke, da diese die entsprechenden Staatsekretäre stellen
Inkl. Einem Verbot von Motorrädern die z. Beispiel Auspuffklappen verbaut haben, die den Lärm nur unter Prüfbedingungen reduzieren, so das man diese als illegale Abschalteinrichtungen einstufen kann.

Also wie eine GS.
 
fralind

fralind

Dabei seit
08.03.2010
Beiträge
3.001
Modell
R 1200 S, Hp2 S, Hp2 MM, R 1200 GS Rallye, HD 48, Kawa Z 1000 SX
Hallo Leute,

verstehen kann ich das was da gefordert wird ja schon. Es wurde ja auch gewaltig übertrieben.
Die technischen Regelungen sollen aber für neue Motorräder gelten. Wie ist das aber mit den bereits existierenden? Ich glaube nicht, dass die ungeschoren dvonkommen werden.

Ich hätte ja gar nichts gegen einen leiseren Auspuff für meine Kiste (R1200 GS; Bj 2008; mit Zach-Endtopf und dem "leisen" dB-Killer) wenn es denn einen gäbe, der wirklich leiser ist. Ich suche schon seit geraumer Zeit, habe aber nichts brauchbares gefunden. Oder kennt jemand von euch so etwas? Dies war von meiner Seite vor einiger Zeit schon mal Thema. Vielleicht hat sich ja in der Zwischenzeit was neues ergeben, das ich nicht mitbekommen habe.

Schönen Abend noch

Johann
Lauter darf sie nicht werden.

Leiser aber auch nicht.
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
1.356
"Das Sounddesign, über das Fahrer die Geräuschkulisse selbst einstellen können, soll verboten werden."

Ein Motorrad per Knopfdruck lauter zu machen als technisch nötig ist sowieso ballaballa. :p
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
686
Ort
Großenbaum, NRW
Modell
R 1250 GS Black
"Das Sounddesign, über das Fahrer die Geräuschkulisse selbst einstellen können, soll verboten werden."

Ein Motorrad per Knopfdruck lauter zu machen als technisch nötig ist sowieso ballaballa. :p
Ein Auto auch.

Selbst Staubsauger werden extra lauter gemacht, damut sie sich 'kraftvoller' anhören.
 
MHY

MHY

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
363
Ort
Nördlicher Harzrand
Modell
1250 GS Adv, vorher 1200 LC, 800 GS Adv.
In diesem Land will jeder (große und kleine) Politiker seine Bürger immer mehr und "härter" bestrafen. Wer dagegen demonstriert, wird als Verschwörungstheoretiker und Verfassungsfeind dargestellt.

Die Zielgruppe "Motorradfahrer" eignet sich besonders gut als Ziel solcher Übungen. Es ist ja gerade in schwierigen Zeiten eine beliebte Masche, eine bestimmte Bevölkerungsgruppe zum Sündenbock und zum Ventil der Unmut der Anderen zu machen.

Neulich vor einem Waldlokal (Weinberg-Restaurant, Bockenem-Nette), wo ich Speisen mitnehmen wollte:

(Ältere Frau, auch auf dem Parkplatz): "Sie mit Ihrem Motorrad! Wenn Sie verunglücken, nehmen Sie einem Corona-Kranken das Bett auf der Intensivstation weg! Was sind Sie für ein Mensch!"

Ich: "Wenn ich verunglücke, nehme ich höchstens einem guten Corona-Toten den Sarg weg."

Frau: "Sie nehmen mich gar nicht ernst! Mein Sohn ist in Nette in der freiwilligen Feuerwehr! Der hat schon psychische Störungen, weil er die Reste von euch asozialen Motorradfahrer immer einsammeln muss."

Ich: "Wenn er psychische Störungen hat, könnten die auch woanders herkommen. Vielleicht Kindheit."

In ein paar Jahren gibt es bestimmt viele Elektro-Motorräder. Da kann sich keiner mehr über den Lärm beschweren. Aber dann beschweren sich die Disser bestimmt darüber, dass die Motorräder zu leise sind und sie sie nicht mehr hören können, bevor sie überfahren werden. Dann kommt bestimmt eine Verordnung raus, wonach ein Motorrad einen bestimmten Mindest-Lärm erzeugen muss.

Das ist so paradox wie dass man früher bestraft wurde, wenn man auf einer Demo vermummt war und heute, wenn man sich auf einer Demo nicht maskiert. Aber Hauptsache bestrafen, egal wie paradox man dafür das Gesetz von gestern verbiegen muss. Der Bürger muss bestraft, kriminalisiert und angeprangert werden. Gerade der deutsche Bürger, dieser so häufige Bücklingstyp.

Passt mal auf, was jetzt an Vatertag alles gesperrt wird. Da kommt die nächste Verbotsorgie auf uns zu.
 
Thema:

Sonntagslärmfahrverbote....

Oben