Test 01/2020 - Michelin Anakee Adventure

Diskutiere Test 01/2020 - Michelin Anakee Adventure im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Der Conti Trail Attack 3 kann das auch ganz gut bei angenehm geringem Verschleiss. Der CTA3 hat aktuell am Vorderreifen nach ca. 4.500 km immer...
Q...rious

Q...rious

Dabei seit
20.05.2010
Beiträge
4.017
Ort
Silva Nigra (Calwer Ecke)
Modell
R 1250 GS ADV excl.
...Dabei nehme ich mir reinbremsen ins kurvenreiche Hausrevier mit vollem Adventure Tank exzessiv heraus. Kann Stand heute nur der DRS3.
Der Conti Trail Attack 3 kann das auch ganz gut bei angenehm geringem Verschleiss. Der CTA3 hat aktuell am Vorderreifen nach ca. 4.500 km immer noch ausreichend Flankengummi :daumen-hoch:.
Beim MAA hatte ich beim Reinbremsen öfters eine unangenehme "Kurskorrektur" am Kurvenscheitel :daumen-runter: und ich musste meinen Fahrstil anpassen (früher abbremsen) um dann nach insgesamt 5.500 km wechseln zu können. Ansonsten war der Anakee Adventure in allen Lagen unaufällig, Lautstärke war noch erträglich, geht aber besser! Insgesamt hat er mich irgendwie an den Ur-Tourance erinnert, den ein Kumpel heut noch auf der 11er GS fährt.
 
voyager

voyager

Dabei seit
17.08.2011
Beiträge
2.257
Ort
Schwäbische Alb
Modell
1200 GS Adventure Triple Black 2013,1150 GS Adventure 2003,F 798 GS Twin 2012,LR 110 SW 2015
Wie gesagt der CTA3 wird hier gelobt,als könnte er das auch bei mir.Wenn es den Satz mit Cashback auch für 160 Euro gibt probiere ich ihn.
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.117
Ort
Nähe Kaiserslautern
Modell
die zweite rote S1000 XR
Die Conti Reifen sind schon gut. Jetzt nicht so dramatisch wie die Fanboys schreiben, als ob alle anderen Reifen Dreck wären, aber man macht mit denen nichts falsch. Im direkten Vergleich mit Mitbewerbern relativieren sich die Lobeshymnen allerdings auf "toller Reifen" mit Nuancen an Unterschied in verschiedenen Bereichen.
 
FlyingDutchman69

FlyingDutchman69

Dabei seit
04.02.2020
Beiträge
1
@OSM62 - du hast ja viele verschiedenen Reifen gefahren, welche ist deine Meinung nach am besten (Allround) für die GS? Ich fahre die Rallye (2017) mit Sportfederung mit Heidenau K60 Scout Reifen. Die K60 sind mir zu holzig mit wenig Feedback. Überlege gerade Michelin Anakee Adventure oder die Conti TA3.
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
2.577
Ort
Wien
Ging es hier nicht mal um den Anakee Adventure?

Nur wegen der Übersichtlichkeit wäre es :bier:
 
OSM62

OSM62

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
374
@OSM62 - du hast ja viele verschiedenen Reifen gefahren, welche ist deine Meinung nach am besten (Allround) für die GS? Ich fahre die Rallye (2017) mit Sportfederung mit Heidenau K60 Scout Reifen. Die K60 sind mir zu holzig mit wenig Feedback. Überlege gerade Michelin Anakee Adventure oder die Conti TA3.
Also der Anakee Adventure hat mir gerade bewiesen das er auch auf der Straße alles kann (Haftung bis in Tiefe Schräglagen). Du bist wahrscheinlich das lautere Abrollen gewohnt, deswegen wenn auch "Gelände" zusätzlich noch gefordert ist den Michelin.
Da ich aber weis was z. B. auch ein CTA 3 im Gelände kann. würde ich diesen eher aufziehen.
 
bdr529

bdr529

Dabei seit
27.05.2011
Beiträge
1.130
Modell
KTM 1090 Adenture R
Ich verstehe nicht, was du damit meinst: "Da ich aber weis was z. B. auch ein CTA 3 im Gelände kann".

Im Gelände zählt doch nur das Profil und die Robustheit der Karkasse gegen Durchstiche. Die Gummimischung ist IMO völlig irrelevant.

Und der CTA3 hat doch kein Geländeprofil. Der kann im Gelände kein Stück mehr als jeder beliebige Straßenreifen. Auf trockenem Schotter kann man auch mit Straßenreifen fahren. Kein Vergleich zu einem Geländereifen, aber es geht.

Selbst der AA kann nur ein wenig mehr, weil er ein Mindestanteil Negativprofil hat. Beim kleinsten bisschen Matsch ist sofort das Profil zu und dann ist Feierabend. Und in Sand ist der auch nicht zu brauchen. Den fahre ich selber, weil er für mich den besten Kompromiss für Straße und Schotter aufweist. Aber mehr kann der auch nicht.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
6.301
Ort
Wien
Bei Matsch machen 9 von 10 „Geländereifen“ für die GS zu.
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
5.846
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
fahre die Rallye (2017) mit Sportfederung
Ich auch und seit letztem Jahr den Anakee Adventure mit vollster Überzeugung. Bin oft am Balkan auf schlechten Strassen und viel Schmutz auf den Wegen unterwegs, da hatte ich mit dem Anakee Adv weniger Problem als andere auf zB CTA3 oder PST2. Aber alles auch immer ein persönliches, subjektives empfinden. Nimm den Reifen mit dem du dich wohl fühlst.
 
OSM62

OSM62

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
374
Ich verstehe nicht, was du damit meinst: "Da ich aber weis was z. B. auch ein CTA 3 im Gelände kann".
Ich fahre die Enduro meistens bei den Vorstellungsevents der Reifen im Gelände,
Den CTA 3 bin ich in Grichenland auch abseits der Straße (und die war schon sehr schlecht) gefahren.
So lange die es nicht matschig ist kann man es richtig "fliegen" lassen.
 
SimonADV

SimonADV

Dabei seit
10.07.2018
Beiträge
1.204
Modell
K51 '19 HP; EXC; PK 144
Ich will jetzt nicht den Oberleherer oder den Dorfpolizisten mimen, aber wäre ganz nett wenn du für deine Offenbarungen zukünftig den Sammelthread des Reifens verwendest. Die Suchenden bzw. Lesenden werden dir das danken, wenn sie nicht zwei Threads zum gleichen Thema beackern müssen!
 
Thema:

Test 01/2020 - Michelin Anakee Adventure

Test 01/2020 - Michelin Anakee Adventure - Ähnliche Themen

  • Test 02/2020 - Dunlop Mutant

    Test 02/2020 - Dunlop Mutant: Reifentest Nummer 2/2020 bzw. schon der 5. Reifentest auf meiner R 1250 GS Adventure. Nach Bridgestone A 41, Dunlop Trailmax Meridian, Conti...
  • Test von Helm-Soundsystemen auf Klangqualität?

    Test von Helm-Soundsystemen auf Klangqualität?: Hallo! Ich beabsichtige mir einen neuen Helm zu kaufen und möchte dabei auch eine Bluetooth/Kopfhörerintegration, um auf langen Fahrten Musik zu...
  • Test 11/2019 - Conti TrailAttack 3

    Test 11/2019 - Conti TrailAttack 3: Im Januar habe ich den Conti TrailAttack 3 schon in Spanien einem Vergleichstest mit Michelin Anakee Adventure und Bridgestone A41 G unterziehen...
  • Test 10/2019 - Dunlop Trailmax Meridian

    Test 10/2019 - Dunlop Trailmax Meridian: Test Nummer 10/2019 auf eigener Maschine, der neue Dunlop Trailmax Meridian - jetzt auf R 1250 GS Adventure. Habe ja im Januar schon an...
  • Suche Suche (leihweise) tiefe Sitzbank für 1200GS bis Bj.2012 zum testen

    Suche (leihweise) tiefe Sitzbank für 1200GS bis Bj.2012 zum testen: Hi, meine Frau, die derzeit eine tiefer gelegte F600GS fährt, würde gerne mal meine 1200GS fahren. Leider ist die normale Sitzbank für sie zu...
  • Suche (leihweise) tiefe Sitzbank für 1200GS bis Bj.2012 zum testen - Ähnliche Themen

  • Test 02/2020 - Dunlop Mutant

    Test 02/2020 - Dunlop Mutant: Reifentest Nummer 2/2020 bzw. schon der 5. Reifentest auf meiner R 1250 GS Adventure. Nach Bridgestone A 41, Dunlop Trailmax Meridian, Conti...
  • Test von Helm-Soundsystemen auf Klangqualität?

    Test von Helm-Soundsystemen auf Klangqualität?: Hallo! Ich beabsichtige mir einen neuen Helm zu kaufen und möchte dabei auch eine Bluetooth/Kopfhörerintegration, um auf langen Fahrten Musik zu...
  • Test 11/2019 - Conti TrailAttack 3

    Test 11/2019 - Conti TrailAttack 3: Im Januar habe ich den Conti TrailAttack 3 schon in Spanien einem Vergleichstest mit Michelin Anakee Adventure und Bridgestone A41 G unterziehen...
  • Test 10/2019 - Dunlop Trailmax Meridian

    Test 10/2019 - Dunlop Trailmax Meridian: Test Nummer 10/2019 auf eigener Maschine, der neue Dunlop Trailmax Meridian - jetzt auf R 1250 GS Adventure. Habe ja im Januar schon an...
  • Suche Suche (leihweise) tiefe Sitzbank für 1200GS bis Bj.2012 zum testen

    Suche (leihweise) tiefe Sitzbank für 1200GS bis Bj.2012 zum testen: Hi, meine Frau, die derzeit eine tiefer gelegte F600GS fährt, würde gerne mal meine 1200GS fahren. Leider ist die normale Sitzbank für sie zu...
  • Oben